Vortrag „Heimat Stadtquartier: Städtebau statt Siedlungsbau“

Die Veranstaltergemeinschaft Forum Quartiers-und Stadtentwicklung Hagen, der Initiativkreis Wehringhausen, der Lenkungskreis der Sozialen Stadt Wehringhausen, die Gruppe Uni 50plus Hagen und AIV Mark Sauerland haben Professor Sonne von der TU Dortmund eingeladen.

Vortrag „Heimat Stadtquartier: Städtebau statt Siedlungsbau“ weiterlesen
Werbeanzeigen

Unfall mit drei Verletzten am Staplack

Hagen | Am Mittwoch, gegen 14:30 Uhr, ereignete sich auf der Straße Staplack ein Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden.

Bei schneebedeckter Fahrbahn kam ein 22-jähriger Mercedesfahrer von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem geparkten VW Golf, in dem sich eine 34-jährige Frau und ein 9-jähriger Junge befanden. Alle drei Beteiligten wurden beim Unfall verletzt, der Junge muss nach bisherigen Erkenntnissen vermutlich stationär im Krankenhaus verbleiben. Es entstand ein Sachschaden von über 10.000 Euro. Der Mercedes musste abgeschleppt werden.

Erfolg: Drei Personen bei Großkontrolle voläufig festgenommen

Hagen | Am Dienstag führte die Polizei Hagen erneut Schwerpunktkontrollen zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchsdiebstahls durch.

Mit insgesamt 30 Beamten waren die
Polizisten an mehreren Stellen im Stadtgebiet präsent und führten 
zivil und in Uniform Kontrollen durch. Bei den Kontrollen fiel den 
Beamten ein Transporter auf, dessen sechs weibliche Insassen 
verdächtig wirkten. Vier Frauen mussten zur Überprüfung auf die 
Polizeiwache, bei zweien verfestigten sich die Zweifel am 
ausländerrechtlichen Status. Die 31 und 38 Jahre alten Frauen nahmen 
die Polizisten vorläufig fest. Wenig später musste ein 36-jähriger 
Mann aus demselben Grund die Polizisten in das Polizeigewahrsam 
begleiten. Die weitere Sachbearbeitung erfolgt über das 
Fachkommissariat. Insgesamt erlangten die eingesetzten Polizisten 
über ca. 250 Personen- und rund 200 Fahrzeugkontrollen wichtige 
Erkenntnisse über Tatzusammenhänge. Gegen einen Festgenommenen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zusätzlich ergaben sich Hinweise, die
zu drei Berichten führten. Einsatzleiter EKHK Carl stellte fest: „Die
Bedeutung solcher Berichte kann gar nicht hoch genug eingeschätzt 
werden. Bei der Aufklärung von Einbrüchen sind wir darauf angewiesen,
dass wir nachvollziehen können, wer mit wem und in welchem Auto 
unterwegs war. Großkontrollen sind dafür ein geeignetes Mittel, das 
wir auch zukünftig wieder anwenden werden.“

Landesregierung und Landessportbund NRW erläutern ihre elf abgestimmten Handlungsfelder

NRW-Staatssekretärin Andrea Milz und LSB-Präsident Walter Schneeloch in Düsseldorf bei der Präsentation der neuen Internet-Seite. Foto: Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V./Andrea Bowinkelmann“

Rund 42,2 Millionen Euro pro Jahr hat die Landesregierung für die laufende Legislaturperiode bis 2022 dem Landessportbund NRW für konkrete Sportförderziele zugesichert.

Landesregierung und Landessportbund NRW erläutern ihre elf abgestimmten Handlungsfelder weiterlesen