Sekundenschlaf in Altenhagen

Hagen – Am Freitag, gegen 23.15 Uhr, befuhr eine 52 – jährige Hagenenerin mit ihrem PKW die Straße Am Sportpark. Nach eigenen Angaben kam sie aufgrund eines Sekundenschlafs von der
Fahrbahn ab und prallte mit ihrem PKW Toyota gegen einen Laternenmast. Sekundenschlaf in Altenhagen weiterlesen

Werbeanzeigen

SPD-Fraktion begrüßt „Interfraktionellen Arbeitskreis Wasser“

Hagen – (Andreas Reitmajer, SPD Hagen) >>„Eine historische Entscheidung ist es Wert ausgiebig und umfassend beraten zu werden“, kommentierte SPD-Ratsherr Werner König den jetzt im Hauptausschuss ins Leben gerufenen „Interfraktionellen Arbeitskreis Wasser“. Auslöser einer erneuten Beratung darüber, ob die Trinkwassergewinnung in Hengstey aufrechterhalten werden soll oder ob Hagen in Zukunft das Trinkwasser aus Westhofen bezieht, ist ein Antrag der SPD-Fraktion. SPD-Fraktion begrüßt „Interfraktionellen Arbeitskreis Wasser“ weiterlesen

400 junge Ehrengäste bei der Generalprobe vom „Lebkuchenmann“

Das theaterhagen lud Heranwachsende aus etwa 20 Kinder- und Flüchtlingsheimen zu sich ein

Spannung und Vorfreude zeichneten sich auf den Gesichtern der 400 jungen Ehrengäste ab, die das theaterhagen am Freitagnachmittag zur in die Generalprobe von „Der Lebkuchenmann“ eingeladen hat. Das liebevoll-fantastische Musical für Kinder hat am kommenden Sonntag, 30. November 2014, Premiere im Großen Haus. Die Kinder und deren teils ehrenamtlich tätigen Begleiter aus den etwa 20 Kinder- und Flüchtlingsheimen aus der umliegenden Region durften exklusiv die Vorstellung vom frischgebackenen „Lebkuchenmann“ auf der Bühne erleben. 400 junge Ehrengäste bei der Generalprobe vom „Lebkuchenmann“ weiterlesen

Ray Turner vor Unterschrift bei Phoenix Hagen

Beko Basketball Bundesligist Phoenix Hagen stattet den US-Amerikaner Ray Turner mit einem Probevertrag aus. Am Rande des Heimspiels gegen medi bayreuth stellten die Feuervögel den 24-jährigen Centerspieler vor. Nach einer Verletzung konnte Turner den geplanten Job bei den Los Angeles D-Fenders (D-League) im August nicht antreten.

Ray Turner hat am College von Texas A&M in der renommierten Big-12-Conference gespielt und dort in der Saison 2012/2013 im Schnitt 9,2 Punkte und 6,2 Rebounds gesammelt. „Er ist ein unglaublich schneller und athletischer großer Spieler, der in einer Top-Coference am College sehr stark gewesen ist“, berichtet Hagens Co-Trainer Steven Wriedt. Im Anschluss hatte Turner Pech: Sowohl in Zypern als auch in Uruguay blieb nach wenigen Spielen das Gehalt aus. In der australischen QBL spielte der 2,06 m-Mann über den Sommer dann für die Rockhampton Rockets, mit denen er den Titel holte. Turner steuerte 20,5 Punkte und 12,8 Rebounds zum Erfolg bei.

„Wir werden Ray Turner am Wochenende mit einem Probevertrag ausstatten. Er wird sofort ins Training einsteigen“, erklärt Phoenix-Geschäftsführer Oliver Herkelmann. Bei der Partie gegen Bayreuth saß der US-Amerikaner bereits in Zivil auf der Hagener Bank.

Info:

Name: Ray Turner
Geboren am: 24.01.1990
Größe: 2,06 m
Gewicht: 104 kg
Nationalität: USA
Position: Power Forward/Center

Letzte Stationen:

2013/2014: Rockhampton Rockets (AUS/QBL) – 20.5 PPG, 12.8 RPG
2013/2014: Forex Time Apollon (CYP) – 7.3PPG, 7.0 RPG
2013/2014: Atletico Bigua Montevideo (URU) – 15.0 PPG
2012/2013: Texas A&M (NCAA) – 9.2 PPG, 6.2 RPG

Phoenix Hagen unterliegt Bayreuth hauchdünn

Eine denkbar knappe Niederlage nach großem Kampf: Mit 78:79 (37:45) hat Phoenix Hagen am 11. Spieltag der Beko Basketball Bundesliga gegen medi bayreuth verloren. 3.005 Zuschauer in der ENERVIE Arena sahen nun schon das vierte Hagener Spiel in dieser Saison, das mit nur einem Punkt Differenz zu Ende ging.

Das Personal:

Ohne Verletzungssorgen war das Team von Trainer Michael Koch an die Volme gereist. Auch Phoenix Hagen konnte in Bestbesetzung antreten. Headcoach Ingo Freyer bot Kapitän David Bell, Keith Ramsey, Larry Gordon, Zamal Nixon und Urule Igbavboa in der Starting Five auf.

Der Spielverlauf:

Sprungballsieger waren die Gäste von medi bayreuth, deren Power Forward Ronald Burrell die ersten Punkte des Spiels holte. Kurz darauf glich Ramsey aus (1.). Doch erneut Burrell und Center Javon McCrea mit sechs Punkten am Stück ließen Bayreuth auf 10:2 davonziehen (3.). Nun schlug die Stunde des David Bell: Erst erzielte er den ersten Dreier der Partie, dann schob er gleich noch einen weiteren hinterher und bediente anschließend Larry Gordon, der zum Ausgleich traf (5.). Kurz darauf besorgte Bell auch noch die Hagener Führung zum 12:10 (6.). Die Partie blieb hart umkämpft: Bryan Bailey glich aus und beendete so den Hagener 10:0-Lauf. Er holte den Oberfranken auch die Führung zurück, die Trevon Hughes und David Brembly mit zwei Dreiern hintereinander weiter ausbauten (8.). Nach Treffern von Philipp Heyden und Brandon Bowman wurde der Bayreuther Vorsprung erstmals zweistellig (9.). Mit 20:30 endete das erste Viertel.

Ein sehenswertes Dunking von Urule Igbavboa eröffnete das zweite Viertel (11.). In den ersten drei Minuten korrigierte der Deutsch-Amerikaner mit acht Punkten das Ergebnis beinahe im Alleingang von 20:30 auf 28:32 (13.). Danach blieben beide Seiten knapp zwei Minuten erfolglos, ehe Bell die Hagener mit einem Dreier auf einen Punkt heranbrachte (15.). Doch medi bayreuth berappelte sich wieder und erhöhte die Führung durch McCrea, Hughes und erneut McCrea auf 38:33 (17.). Auch Brembly, Burrell und Kapitän Simon Schmitz trafen für die Gäste und sorgten mit dem 45:33 für den bis dahin höchsten Vorsprung ihres Teams (19.). Ramsey beendete die Hagener Trefferflaute schließlich nach über drei Minuten (20.). In den letzten Sekunden gab es reichlich Gerangel unter dem Bayreuther Korb: Zamal Nixon, Ramsey und Fabian Bleck holten sich in kürzester Zeit drei Offensiv-Rebounds. Mit der Sirene traf Ramsey zum Pausenstand von 37:45.

Nach dem Seitenwechsel demonstrierten Bell auf Hagener Seite und der Bayreuther Burrell ihre Wurfqualitäten aus der Distanz. Phoenix kämpfte sich in die immer hitziger werdende Partie zurück. Mit einem spektakulären Dunking zum 44:48 zeigte Ramsey Selbstvertrauen (23.). Auch Bell und Gordon scorten sicher und verkürzten den Abstand der Feuervögel auf die Gäste erheblich. Schließlich gelang Nixon per Dreier zum 56:56 der ersehnte Ausgleich (27.). Bayreuth übernahm durch Freiwürfe von Philipp Heyden und McCrea wieder die Führung. Die Partie blieb eng: Todd Brown brachte seine Freiwürfe ebenfalls sicher im Netz unter (29.). Hughes traf einen Dreier, Igbavboa scorte für Hagen (30.). Nach Freiwürfen von Lukas Palyza traf Niklas Geske – wie Ramsey im Viertel zuvor – mit der Sirene zum 62:65.

Auch die letzten zehn Minuten blieben ganz eng: Nach Ramseys Treffer zum 66:67 war Phoenix wieder dicht dran am Führungswechsel (32.). Bayreuth erarbeitete sich durch einen Dreier von Palyza (33.) und einen Treffer aus der Nahdistanz von Hughes (34.) ein kleines Polster. Doch Phoenix ließ den Abstand in dieser Phase nie auf mehr als sechs Punkte anwachsen und hatte den Ausgleich stets im Blick. Und gut zwei Minuten vor Schluss war es dann so weit: Nachdem Heyden zum 70:76 getroffen hatte (37.), brachte Nixon erst alle drei Freiwürfe im Netz unter und sorgte wenig später per Dreier für den ersten Ausgleich seit über zehn Minuten (38.). Doch auch Bayreuth traf durch Burrell für drei, während Hagens Igbavboa aus der Nahdistanz traf (40.). Mit einem Punkt Vorsprung spielte medi bayreuth am Ende die Uhr runter, sodass nach Hagener Teamrebound die Zeit einfach nicht mehr für einen funktionierenden Angriff reichte.

Das Fazit:

Ein bitterer Abend für Phoenix Hagen. Die Feuervögel kamen schlecht ins Spiel und liefen so permanent dem knappen Rückstand hinterher. Durch 19 Turnovers ermöglichten sie Bayreuth acht Würfe mehr. Am Ende verpassten sie es in den Schlusssekunden, durch Fouls die Uhr anzuhalten. Trotz der knappen Niederlage zeigten die Hausherren eine insgesamt überzeugende Teamleistung. Unter den Körben war Hagen so stark wie in dieser Saison bislang noch nie: Mit 37:28 gewann Phoenix den Rebound. David Bell wurde mit 25 Punkten Topscorer der Partie, legte zudem sechs Assists auf.

Die Trainerstimmen:

Ingo Freyer (Phoenix Hagen): „Glückwunsch an Bayreuth. So ein Spiel hängt immer von vielen Faktoren ab. Im ersten Viertel waren wir schlecht, danach war die Partie ausgeglichen. Am Ende hatten wir drei, vier Chancen auf die Führung. Die haben wir nicht genutzt. Wir hatten den Sieg in den eigenen Händen, aber wir haben heute einige Fehler gemacht.“

Michael Koch (medi bayreuth): „Ich bin sehr froh, dass wir hier gewonnen haben. Wir haben uns gut auf Hagen vorbereitet und haben besonders in der ersten Hälfte sehr gut gespielt. Nach dem Wechsel haben wir diese Linie etwas verloren. Das Spiel war dann mehr vom Kampf als von der Taktik geprägt. Das war von unserer Seite vielleicht etwas negativ. Wir haben die Partie aber eigentlich immer von vorne gespielt und hätten es vielleicht schaffen können, uns vorentscheidend abzusetzen. So war es bis zum Ende spannend und wir hatten das Glück auf unserer Seite.“

Die Statistik:

Phoenix Hagen – medi bayreuth 78:79 (37:45)

Phoenix Hagen: Bell (25/5, 6 Ass.), Ramsey (15), Igbavboa (14), Gordon (9), Nixon (9/2), Geske (4), Brown (2), Bleck, Krume.

medi bayreuth: Hughes (14/2), Burell (14/2), Heyden (13), McCrea (12), Brembly (8/2), Bailey (6, 7 Ass.), Palyza (5/1), Bowman (4), Schmitz (3/1).

Zuschauer: 3.005

Schiedsrichter: Boris Schmidt, Konstantin Simonow, Julian Groll

Technischer Kommissar: Peter George

Stationen: 10:10 (5.), 20:30 (10.), 31:34 (15.), 37:45 (20.), 50:55 (25.), 62:65 (30.), 68:72 (35.), 78:79 (40.).

Wetter trägt Häusliche Gewalt nicht mit: Aktion im Ruhrtal Center

Aktionstag Ruhrtal CenterWetter(Ruhr) – „Ich trage Häusliche Gewalt nicht mit“ hieß es am Donnerstag im Ruhrtal Center. Mit dieser Aktion setzten die Teilnehmer ein deutliches Zeichen gegen Häusliche Gewalt und machten zugleich auf die vielfältigen Hilfs- und Beratungsangebote für Opfer Häuslicher Gewalt aufmerksam. Die Teilnehmer verteilten Taschen mit dem Aktionsmotto und Infomaterial an die Besucher im Ruhrtal Center. Dieser kreisweite Aktionstag fand in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal statt. Zu diesem Jubiläum beteiligten sich der Landrat sowie … Wetter trägt Häusliche Gewalt nicht mit: Aktion im Ruhrtal Center weiterlesen

Infoveranstaltung auf dem Campus

Das Studium an der Fernuniversität

Hagen –  Die Einschreibefrist für das Sommersemester 2015 an der FernUniversität in Hagen beginnt am Montag, 1. Dezember. Wer sich bis 31. Januar einschreiben möchte, kann sich im Rahmen einer Infoveranstaltung noch über das Studienangebot, den Ablauf des Fernstudiums und … Infoveranstaltung auf dem Campus weiterlesen

Neue Öffnungszeiten beim Tierheim

Hagen –  Zum 1. Januar ändern sich die Öffnungszeiten im städtischen Tierheim. Dieses ist dann montags von 14 bis 17.30 Uhr, dienstags von 14 bis 15.30 Uhr, donnerstags von 14 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr (Vermittlung von Tieren nur nach Terminabsprache) geöffnet. Mittwochs und freitags bleibt das Tierheim geschlossen.

Facharztpraxis für Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie startet

Hagen – Ab dem 01. Dezember 2014 kehrt wieder Leben ein auf der ehemaligen Restaurantfläche im Sparkassen-Karree. Nach ca. fünfmonatiger, intensiver Umbauphase nimmt die Gemeinschaftspraxis für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie „m.k.g.“ (www.kiefer-gesichtschirurgie-hagen.de) in den neuen Räumlichkeiten ihren Betrieb auf. Das Sparkassen-Karree bietet den Ärzten Dr. Dr. Schlien, Dr. Dr. Niemeyer, Dr. Hammerl und Dr. Dr. Black, die bisher in der Bahnhofstraße 46 zu finden waren, einen zentralen Standort im Herzen der Stadt. Der hochwertige Mix aus Dienstleistung, attraktivem Einzelhandel und Sparkassen-Hauptgeschäftsstelle wird damit langfristig um einen weiteren Baustein ergänzt.

Polizeibericht am Freitag

+++    Hagen: Einbruch in Einfamilienhaus +++ Hagen: Trickdiebe bieten wertlosen Schmuck an +++ Hagen: Fasche Kriminalbeamte – übler Trick +++ Dortmund: LKW fährt auf Stauende – eine Person schwerverletzt +++ Hagen: Auffahrunfall am Bergischen Ring +++ Hagen: Radfahrer übersehen +++ MK: Einbrecher auf frischer Tat ertappt +++ Gevelsberg:  Rentnerin fällt nicht auf Enkelkindtrick herein +++ Gevelsberg: Diebstahl aus Wohnmobil +++ Gevelsberg: In Wohn- und Verwaltungsgebäude eingebrochen +++ Gevelsberg: Einbruch in Firma  +++Ennepetal: Auffahrunfall auf der Neustraße +++ Ennepetal: Auseinandersetzung in Schnellimbissrestaurant +++ Dortmund: Polizei sucht Zeugen nach Wohnungseinbruch in Dortmund-Kirchlinde +++ Dortmund: Dortmunderin in Oespel ausgeraubt – Polizei sucht Hinweisgeber +++ MK: Keine neuen Hinweise +++ MK: Einbrüche angezeigt +++ MK: Täter im Supermarkt +++ Polizeibericht am Freitag weiterlesen

Eataliano: Stadt Wetter verwahrt sich gegen Vorwürfe

Wetter (Ruhr) – (Stadt Wetter) Die Stadt Wetter (Ruhr) verwahrt sich ausdrücklich gegen den Vorwurf der Nötigung und des Hausfriedensbruches, der in einer Pressemitteilung der Rechtsanwälte Atze aus Bochum vom 28. November gegenüber Mitarbeitern der Stadt Wetter (Ruhr) erhoben wird. Die Rechtsanwälte vertreten den Inhaber des „Eataliano“, Ali Reza Tabari. Eataliano: Stadt Wetter verwahrt sich gegen Vorwürfe weiterlesen

„Die SPD Berchum ist gut aufgestellt.“

Hagen – (SPD Hagen) >>„Klein, aber fein“, so beschreibt Stefan Krippner gern den SPD-Ortsverein Berchum. Diese Zufriedenheit zeigte sich am Donnerstagabend auch unter den Mitgliedern bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung. Diese bestätigte in großer Einigkeit das Führungs-Duo des Ortsvereins bestehend aus Stefan Krippner als Vorsitzenden sowie als dessen Stellvertreterin Nadine Brandstätter jeweils einstimmig im Amt. „Die SPD Berchum ist gut aufgestellt.“ weiterlesen

Bürgermeister Wisotzki besucht Bahnhofsmission

Hagen – Dass die Bahnhofsmission Hagen Reisenden, die Hilfe benötigen, seit jeher helfend zur Seite steht ist längst nichts Neues. Jedoch hat sich die Bahnhofsmission in den letzten Jahren immer mehr zu einer Anlaufstelle für Menschen mit vielerlei sozialen Problemen entwickelt. Davon konnte sich jetzt auch Bürgermeister Horst Wisotzki überzeugen, der gemeinsam mit Heidrun Schulz-Rabenschlag (Fachbereichsleiterin der Sozialen Dienste der Diakonie Mark-Ruhr), Einrichtungsleiterin Ilona Ladwig-Henning und ihr Team auf Gleis 8/10 im Hagener Bahnhof besucht. Bürgermeister Wisotzki besucht Bahnhofsmission weiterlesen

Ausstellung „Wanderarbeit“

Hagen – Wanderarbeit ist ein weltweites Phänomen, Frauen und Männer verlassen ihre Heimatorte und überschreiten regionale oder nationale Grenzen, um zu arbeiten. In der Fotoausstellung WANDERARBEIT – GESICHTER EINER NEUEN ARBEITERKLASSE – werden Menschen aus Asien, Europa und Deutschland portraitiert und ihre sozialen Situationen aufgezeigt. In künstlerisch anspruchsvollen fotografischen Positionen werden unterschiedliche Formen der Wanderarbeit vorgestellt. Die Kooperationspartner (Regionalbüro Arbeit und Leben DGB/VHS Berg-Mark, Agentur für Arbeit Hagen, Europa Direct Büro der Stadt Hagen, DGB Ruhr-Mark, VHS Hagen) laden zur Ausstellungseröffnung am Dienstag, den 02.12.2014 um 15 Uhr im Foyer der Agentur für Arbeit in Hagen ein.

Adventszeit in der Volme Galerie wird „stimmungsvoll“

Hagen – Trotz Umbau bietet Hagens erstes Einkaufszentrum in der Vorweihnachtszeit besondere Anreize für Kunden und Besucher: Neben feierlichen Gospelkonzerten bekannter Hagener Chöre, gibt es jeden Samstag ein stimmungsvolles Adventsingen zum Mitsingen für die ganze Familie.
Programm für Samstag, 29. November Adventszeit in der Volme Galerie wird „stimmungsvoll“ weiterlesen

Giousouf (CDU): „Für Frieden und Freiheit müssen wir alle noch enger zusammenrücken“

CDU/CSU-Bundestagsfraktion startet gemeinsames Dialogformat mit Kirchen und Religionsgemeinschaften

Gerade der Terror des IS und dessen Auswirkungen, die sich auch hier in vielfältiger Weise bei uns in Deutschland widerspiegeln, haben uns darin bestärkt, ein gemeinsames und dauerhaftes Band der Solidarität und des Vertrauens mit den Kirchen und Religionsgemeinschaften zu knüpfen. Erstmals hat die CDU/CSU-Bundestagsfraktion daher Vertreter der christlichen Kirchen und der großen Religionsgemeinschaften in Deutschland zu einem gemeinsamen politischen Dialog an einen Tisch geholt. Dazu erklärt die Bundestagsabgeordnete für Hagen und den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis und Integrationsbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Cemile Giousouf: Giousouf (CDU): „Für Frieden und Freiheit müssen wir alle noch enger zusammenrücken“ weiterlesen

Angeblicher Busbrand an der Haltestelle Rosenstraße

305155-preview-pressemitteilung-feuerwehr-herdecke-fw-en-angeblicher-busbrand-an-der-haltestelle-rosenstrasse-drei-einsaetze-fuer-diHerdecke –  Die Feuerwehr Herdecke musste am Donnerstag zu drei Einsätzen
ausrücken: Gegen 14:20 Uhr wurde den Einsatzkräften ein Busbrand aus
der Ringstraße gemeldet.  Die Einsatzstelle befand sich an der Haltestelle Rosenstraße. Vor Ort wurde festgestellt, dass es in dem Bus zu einem sehr starken Brandgeruch gekommen war. Alle Fahrgäste konnten unversehrt den Linienbus verlassen. Die eintreffende Feuerwehr, die mit einem erweiterten Löschzug ausgerückt war, sicherte die Einsatzstelle und … Angeblicher Busbrand an der Haltestelle Rosenstraße weiterlesen

WEIHNACHTSKONZERT IN DER JOHANNISKIRCHE HAGEN

Prof. Otfried BüsingHagen – Am Sonntag, den 14. Dezember, findet um 17.00 Uhr das traditionelle Weihnachtskonzert der Johanniskantorei in der Johanniskirche Hagen am Markt statt.
In diesem Jahr singt die Kantorei europäische Weihnachtslieder in aparten und wohlklingenden Sätzen des Hannoveraner Komponisten und ehemaligen Tonsatzprofessors Alfred Koerppen.
Viele der schönen Melodien aus Österreich, Ungarn, Kroatien, Italien oder England werden den Zuhörern von Kindheit an vertraut sein.
Otfried Büsing, Komponist und Professor für Musiktheorie an der Musikhochschule Freiburg, wird mit Orgelimprovisationen von einem Weihnachtslied zum anderen überleiten. Otfried Büsing studierte selbst bei Alfred Koerppen, kann auf ein umfangreiches … WEIHNACHTSKONZERT IN DER JOHANNISKIRCHE HAGEN weiterlesen

Polizeibericht am Donnerstag

+++    Dortmund: Mit nachgemachten Tankkarten Schaden von über 10.000 Euro
verursacht – Polizei sucht mit Lichtbild +++ MK: Schamverletzer zeigt sich vor Schülern +++ MK: Pkw geklaut +++ Ennepetal: Leichtkraftrad kommt zu Fall +++ Gevelsberg: Ladendieb festgenommen +++ Gevelsberg:  Sachbeschädigung an Pkw +++ Gevelsberg:  Rentnerin fällt nicht auf Enkelkindtrick herein +++ Gevelsberg: Polizei stoppt Pkw +++ Breckerfeld: Einbruch in Vereinsheim +++ MK: Festnahme einer überörtlich agierenden Wohnungseinbrecherbande auf frischer Tat +++ Wetter: Drei Wohnungseinbrüche +++ Wetter: Einbruch in Kiosk +++ Wetter: Lkw  beschädigt +++ Herdecke: Blauer Mitsubishi Lancer entwendet +++ Herdecke: Silbernen Pkw Mercedes beschädigt +++   Hagen: Dreister Einbrecher +++ Schwerte: Verkehrsunfall mit einer verletzten Person – Fußgänger von Mofa angefahren   +++ Dortmund: Tötungsdelikt in Seniorenwohnanlage  +++ Polizeibericht am Donnerstag weiterlesen

Mit frischem Selbstvertrauen gegen Bayreuth

Der 87:85-Sieg in Ludwigsburg am vergangenen Sonntag war Balsam für die Phoenix-Seele. Am 11. Spieltag der Beko Basketball Bundesliga soll es für die Hagener nun auch endlich mit dem ersten Heimsieg klappen. Sprungball zur Partie gegen medi bayreuth ist am Freitag um 20 Uhr in der ENERVIE Arena.
Ein wenig kurios ist das schon. Nach Siegen in Frankfurt, Ulm und Ludwigsburg ist die Auswärtsbilanz von Phoenix Hagen positiv. Bedenkt man noch, dass die Feuervögel beim 79:80 in Weißenfels eine 20-Punkte-Führung herschenkten, dann ist es schon erstaunlich, dass es daheim in fünf Partien noch nicht zu einem Erfolg gereicht hatte. Allerdings waren mit den Bayern, Berlin und Oldenburg auch schon drei absolute Top-Teams an der Volme. Schmerzhaft waren hingegen die knappen Niederlagen gegen Bremerhaven und Braunschweig.

Jetzt kommen die Bayreuther, die ihrerseits auswärts noch sieglos sind. Dabei ist der Kader von Trainer Michael Koch mit großen Namen bestückt. Mit Bryan Bailey, Ronald Burrell und Brandon Bowman gehören drei ungeheuer erfahrene Basketball-Globetrotter zum Aufgebot, die in der Beko BBL bereits für Furore gesorgt haben. Und aus Trier wurde mit Trevon Hughes einer der herausragenden Aufbauspieler der letzten Bundesliga-Saison verpflichtet.

Hughes (15,6 Punkte, 4,6 Rebounds, 3,3 Assists) und Bailey sind zusammen mit Simon Schmitz und dem aus Polen geholten David Brembly, der mit einem deutschen Pass ausgestattet ist, für die kleinen Positionen verantwortlich. Gerne stehen die Oberfranken auch mit drei Spielern aus diesem Quartett auf dem Feld. Die etatmäßigen Flügelspieler Lukas Palyza und Peter Zeis kommen darum etwas weniger zum Einsatz. Bowman (13,2 Punkte, 5,0 Rebounds) und Burrell sind für die Position vier vorgesehen, während sich der starke Rookie Javon McCrea (13,4 Punkte, 5,5 Rebounds) und Phillipp Heyden als Center abwechseln.

Beeindruckt hat der Tabellenelfte aus Bayreuth bislang besonders beim 89:69-Heimsieg gegen Ludwigsburg, der über die gesamten 40 Minuten ungefährdet war. Das ist eher ein hoher Score für die Oberfranken, die kontrolliert spielen und durchschnittlich auf 71,8 Punkte kommen (Hagen: 84,9). „Bayreuth verfügt über eine talentierte Mannschaft mit vielen gestandenen Erstligaspielern, die zuvor bei Klubs auf hohem Niveau aktiv waren“, sagt Hagens Trainer Ingo Freyer. „Offensiv läuft viel über Hughes, der dem Spiel nachhaltig seinen Stempel aufdrückt. Zusammen mit Bryan Bailey bildet er ein sehr starkes Duo.“

Eine Menge tut sich gerade im Hagener Kader. Der Vertrag mit Nikita Khartchenkov wurde aufgelöst. Urule Igbavboa hat sich von seinen Rückproblemen erholt. „Er konnte uns in den letzten zwei, drei Spielen schon wieder eine Menge geben“, so Freyer. Ganz so weit ist Fabian Bleck noch nicht. „Das braucht nach einer Bänderverletzung einfach seine Zeit, bis man wieder in der alten körperlichen Verfassung ist.“  Die Suche nach einem sechsten ausländischen Spieler läuft derweil weiter. „Wir müssen unbedingt einen Spieler finden, der in unser System passt. Wir können unser Spiel nicht auf den Neuen ausrichten. Und der Markt ist vor der Saison und nach Weihnachten sicher viel größer als Ende November“, erklärt Freyer. Die Devise bei der Centersuche heißt dennoch: „Möglichst schnell und möglichst gut.“

Giousouf (CDU): „Mehr Geld für Bildung und Forschung in 2015″

In der Haushaltswoche des Deutschen Bundestages steht am heutigen Donnerstag der Etat 2015 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zur Debatte. Dazu erklärt die Hagener CDU-Bundestagsabgeordnete Cemile Giousouf, die Mitglied im Ausschuss für Bildung und Forschung ist: Giousouf (CDU): „Mehr Geld für Bildung und Forschung in 2015″ weiterlesen

Unfallflucht vor der Polizeiwache

Hagen – Direkt vor der Polizeiwache in Hohenlimburg kam es am Mittwochmorgen, gegen 10.20 Uhr, zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein 19-jähriger BMW-Fahrer setzte zum Einparken in eine Parklücke an und stieß mit dem neben ihm parkenden Skoda Fabia zusammen. Als er den Schaden bemerkte, setzte der Fahranfänger sein Auto zurück und entfernte sich vom Parkplatz, ohne den Schaden zu melden. Unfallflucht vor der Polizeiwache weiterlesen

Weihnachtszauber in Wetter

Wetter (Ruhr) – „Wetter on ice“ heißt das diesjährige Weihnachtsspektakel vom 4. bis 7. Dezember in Alt-Wetter. Unter diesem Motto bringt die Dortmunder Veranstaltungsagentur „Young4mation“ Weihnachten in die Harkortstadt. Gemeinsam mit vielen örtlichen Partnern von den Einzelhändlern über die Werbegemeinschaft und das Citymanagement bis zum Ruhrtal Center steigt nun ein Weihnachtsmarkt, der von klassischen Gastronomieständen bis zum Eisstockschießen reicht. Weihnachtszauber in Wetter weiterlesen

Freikarten für die große Hundertwasser-Ausstellung zu gewinnen

Hagen – Die Vorbereitungen für die große Hundertwasser-Ausstellung im Osthaus Museum Hagen laufen auf vollen Touren. Leihgaben werden organisiert, Verträge geschrieben, Aufbaupläne erarbeitet, Plakate entworfen und noch viele weitere Dinge erledigt, die notwendig sind, um die einzigartige Schau in Hagen zu präsentieren. Ab dem 1. Februar 2015 geht es dann los und bis zum 10. Mai wird die umfangreiche Werkschau des weltbekannten Künstlers zu sehen sein. Freikarten für die große Hundertwasser-Ausstellung zu gewinnen weiterlesen

„Ball im Savoy“ am theaterhagen

Hagener Erstaufführung am 29. November 2014 zu sehen

Hagen – Verführung, Täuschung und lustvolles Durcheinander: Paul Abrahams „Ball im Savoy“ kommt am kommenden Samstag, 29. November 2014, um 19.30 Uhr als sprühend-witzige Jazz-Operette ins Große Haus des theaterhagen. Regisseur Roland Hüve bringt ein temperamentvolles, intelligentes und elegantes Stück über Liebe und (Un-)Treue zur Aufführung. Für die mit- und hinreißend schöne Musik sorgt das philharmonische orchesterhagen unter der Leitung von David Marlow. „Ball im Savoy“ am theaterhagen weiterlesen

Neuer Kalender zeigt Hagens archäologische Fundstellen und Denkmäler aus der Vogelperspektive

Hagen – Die meisten Bürger und Besucher Hagens meinen das Stadtbild und die Landschaft in und um Hagen zu kennen. Die Betrachtung aus der Luft bietet jedoch gänzlich andere ungewohnte und äußerst interessante Perspektiven der Stadt und ihres Umlandes und oftmals Impressionen, die so nur „von oben“ zu entdecken sind. Der Fotograf Dr. Baoquan Song vom Archäologischen Institut der Ruhr-Universität Bochum, befliegt seit über zehn Jahren als „Luftbildarchäologe“ auch das Rheinland und Westfalen. Er hat dabei mit den Methoden der Luftbildarchäologie Hunderte von neuen archäologischen Fundstellen von der Jungsteinzeit bis zum Mittelalter entdeckt. Neuer Kalender zeigt Hagens archäologische Fundstellen und Denkmäler aus der Vogelperspektive weiterlesen

Buchvorstellung: „Bitter Ends“

Die letzten Monate des Zweiten Weltkriegs im Ruhrgebiet 1944/45

 

Hagen – “Bitter Ends“ war im April 1945 der Titel eines Artikels im US-amerikanischen Time Magazine mit Blick auf das Ende des Zweiten Weltkriegs im Ruhrgebiet. Dr. Ralf Blank beschreibt in seinem gleichnamigen Buch die letzten Kriegsmonate im Ruhrgebiet zwischen Oktober 1944 und April 1945. Dabei wird nicht nur die alliierte Perspektive geschildert, sondern auch die Entwicklung an der „Heimatfront“. Blank geht ebenfalls der Frage nach, welche Funktion das Kriegsende in der Überlieferung der Nachkriegszeit eingenommen hat. Es handelt sich um die erste zusammenfassende Darstellung über die Kriegsendphase an Rhein und Ruhr 1944/45. Am Donnerstag, 4. Dezember, wird das Buch um 14.30 Uhr in der Lounge des Osthaus Museums Hagen, Museumsplatz 1, vorgestellt. Buchvorstellung: „Bitter Ends“ weiterlesen

Informationen zum Winterdienst in Hagen

Hagen – Noch ist er nicht gefallen, der erste Schnee. Doch die Weihnachtsmärkte laufen, die Temperaturen sinken und die Meteorologen prophezeien eine weiße Weihnacht. Deswegen weist das Ordnungsamt schon jetzt darauf hin, dass gemäß der Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Stadt Hagen zur allgemeinen Reinigungspflicht auch der so genannte Winterdienst gehört. Informationen zum Winterdienst in Hagen weiterlesen

Das Stadtarchiv Hagen benötigt Hilfe bei der Bestimmung alter Fotografien

Hagen – Zum „Tag der offenen Tür“ in der Wippermann-Passage in Hagen-Eilpe am Sonntag, 30. November, beteiligt sich das Historische Centrum Hagen mit der Aktion „Fotobestimmer gesucht“. Von 12 bis 16 Uhr können die Besucher dabei helfen, alte Fotos zu bestimmen. Im Stadtarchiv Hagen befinden sich viele Fotos, von denen die Archivmitarbeiter nicht wissen, wo und wann sie fotografiert wurden. Das Stadtarchiv Hagen benötigt Hilfe bei der Bestimmung alter Fotografien weiterlesen

NRW sichert Schulsozialarbeit in Hagen und EN

(Jürgen Taake, SPD) >>Nachdem es auf Bundesebene nicht gelungen ist, die CDU/CSU davon zu überzeugen, dass Schulsozialarbeit weiterhin über den Bund finanziert wird, freuen sich der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel und die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Wolfgang Jörg (Hagen) und Hubertus Kramer (EN-Süd/Haspe), dass das Land NRW nun in die Bresche springt: Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat bekannt gegeben, dass das Land für die kommenden Jahre dafür jeweils rund 48 Millionen Euro zur Verfügung stellt. NRW sichert Schulsozialarbeit in Hagen und EN weiterlesen

„Torfabrik“ Bernd Lückel wird 70 Jahre alt

(ktr) Ihn als „zweibeinige Torfabrik“ zu bezeichnen, wäre sicher angesichts der mehr als 3.500 (!) Tore, die er im Laufe seiner Laufbahn für den VfL Eintracht Hagen erzielt hat, nicht verkehrt. Die Rede ist von Bernd Lückel, der über viele, viele Jahre der Torgarant für die Handballer des Traditionsvereins war und am 1. Dezember 2014 sein 70. Lebensjahr vollendet. „Torfabrik“ Bernd Lückel wird 70 Jahre alt weiterlesen

AfD-Fraktion gegen weitere Belastung der Gaststättenbetriebe in Hagen

Hagen – (AfD) Die AfD-Fraktion im Rat der Stadt Hagen begrüßt die Erhöhung der Vergnügungssteuer nicht nur zur Stützung des kommunalen Haushalts, sondern vor allem auch als adäquates Mittel, Glücksspiel und den in der Vergangenheit erkennbaren Wildwuchs an Spielhallen in Hagen einzudämmen. AfD-Fraktion gegen weitere Belastung der Gaststättenbetriebe in Hagen weiterlesen

Selfie zum Hilfetelefon

HilfetelefonEiner aktuellen Studie der EU zufolge ist jede dritte Frau in Deutschland von Gewalt betroffen. Viele Frauen, die unter körperlicher oder psychischer Gewalt leiden, wissen oftmals nicht, wem sie sich anvertrauen sollen. „Deswegen sollte jeder Mensch die Nummer des Hilfetelefons ,Gewalt gegen Frauen‘ kennen“, wünscht sich der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel: „Es ist das einzige Beratungsangebot in Deutschland, das Tag und Nacht unter der Rufnummer 08000 116 016 erreichbar ist.“ Um diese Nummer bundesweit bekannt zu machen, hat Bundesministerin Manuela Schwesig zur Selfie-Aktion „Gewalt gegen Frauen verletzt uns alle“ auf. René Röspel hat das bereits gemacht. Wie es geht, steht auf www.aktion.hilfetelefon.de

Öffentliche Führung in der Toulouse-Lautrec-Ausstellung

Hagen –  Am Sonntag, den 30. November 2014 findet um 11.15 Uhr eine öffentliche Führung in der Toulouse-Lautrec-Ausstellung im Emil Schumacher Museum statt.
Zum fünfjährigen Bestehen des Emil Schumacher Museums wird hier eine umfangreiche Einzelausstellung des französischen Malers und Graphikers Henri de Toulouse-Lautrec (1864-1901) gezeigt. Diese Werkschau aus der Sammlung Gerstenberg ermöglicht einen Überblick über das … Öffentliche Führung in der Toulouse-Lautrec-Ausstellung weiterlesen

Baustellenmaskottchen: Ein Regenwurm für die Kaiserstraße

MaskottchenWetter(Ruhr) –  So malerisch kann eine Baustelle sein: Ein Regenwurm mit Bauhelm und Presslufthammer – mit diesem Motiv gewann die neunjährige Caroline den Baustellenmaskottchen-Malwettbewerb, den das Citymanagement gemeinsam mit Einzelhändlern beim Late Night Shopping Anfang August angebote hatten.
Neben den kleinen Besuchern beim Late Night Shopping nahmen auch Schülerinnen und Schüler der Grundschule an der Bergstraße und der kath. St. Rafael Grundschule an dem Wettbewerb teil. Aus gut 60 eingesandten Entwürfen kürte eine Jury aus Einzelhändlern die drei Siegerbilder, die nun … Baustellenmaskottchen: Ein Regenwurm für die Kaiserstraße weiterlesen

Flüchtlinge: SPD fordert vom Bund eine Milliarde zusätzlich für die Städte

Hagen / Berlin – Der Bund soll bis zu einer Milliarde Euro bereitstellen, um Städte und Gemeinden bei den Kosten für die Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen zu entlasten. Ein entsprechendes Aktionsprogramm habe der SPD-Vorstand in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, freut sich der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel: Flüchtlinge: SPD fordert vom Bund eine Milliarde zusätzlich für die Städte weiterlesen

Toter und Verletzte nach Schüssen in Seniorenwohnanlage

Hamm – Wie bereits berichtet, ereignete sich heute Vormittag ein Tötungsdelikt in einer Seniorenwohnanlage im Friedrich-Gruß-Weg in Hamm. Bei dem Tatort handelt es sich um eine Anlage mit altengerechten Wohnungen. Die Tat geschah in einem Aufenthaltsraum, in welchem
regelmäßige Treffen der sonst selbständig in dem Haus lebenden Bewohner stattfanden. Toter und Verletzte nach Schüssen in Seniorenwohnanlage weiterlesen