Schlagwort-Archive: Witten

Tödlicher Unfall auf den Straßenbahngleisen

cropped-logo201506.pngWitten – Wie bereits berichtet kam es am gestrigen 13. August, gegen 14.50 Uhr, im Wittener Stadtteil Heven leider zu einem tödlichen Verkehrsunfall.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand passierte ein junger Mann in Höhe der Friedrich-List-Straße 58 zwei Sperrgitter und trat auf den Schienenstrang der Straßenbahn. Dort wurde der Fußgänger von der Bahn erfasst und überrollt. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der männlichen Person feststellen. In einem Ohr des Unfallopfers
entdeckten die Polizeibeamten einen In-Ear-Kopfhörer. Darüber hinaus
wurde an der Unfallstelle ein stark beschädigtes Handy gefunden.
In den frühen Nachmittagsstunden des heutigen Freitags ergaben
sich konkrete Hinweise auf die Identität des  tödlich verletzten
Fußgängers. Danach handelt es sich um einen erst 19 Jahre alten
Wittener. Die Ermittlungen im Bochumer Verkehrskommissariat dauern
an.

Werbeanzeigen

„DRK-Helden-Trainingscamp“

Logo201506Witten. Landtagspräsidentin Carina Gödecke besucht produktive Katastrophenschutzübung, die den Rahmen für erlebnispädagogisches Konzept bietet. Der große Höhepunkt des DRK in den Ferienspielen, das große Helden-Trainingscamp, findet von Freitag bis Sonntag auf dem Gelände des Kanu-Club Witten statt. 100 Teilnehmerplätze standen zur Verfügung, Kinder und Jugendliche von sechs bis zwölf Jahren freuen sich auf abenteuerliche Workshops, ein Lagerfeuer mit Stockbrot und eine besondere Nachtwanderung.  „Die Kinder schlafen in Einsatzzelten, essen aus der Gulaschkanone und setzen sich aktiv mit verschiedenen Themen rund um die Aufgaben der ehrenamtlichen Katastrophenschützer, Erste-Hilfe, Natur und & Co. in der Natur auseinander. Das Erlernte können die kleinen Helden dann selbst praktisch während der Nachtwanderung anwenden. Am Sonntag geht’s dann zum letzten Teil der Heldenprüfung ins Freibad, wir beschäftigen uns mit Wasserrettung und Baderegeln, bevor die kleinen, frischgebackenen Helden wieder von ihren Eltern am Sonntagnachmittag abgeholt werden. Besonders angesprochen haben wir in diesem Jahr Kinder und Jugendliche mit familärer Migrationsgeschichte und Kinder aus Flüchtlingsfamilien, damit unser Camp noch bunter und vielfältiger wird.“, erklären Moritz Hafer, Robin Duhn und Jannis Limhoff, die das Camp rein ehrenamtlich organisieren und koordinieren werden.

Gleichzeitig verstehen die „Erwachsenen“ Rotkreuzler die Registrierung, Verpflegung, Unterbringung und allgemeine Versorgung der insgesamt über 180 Personen, den „betroffenen“ Kindern und Jugendlichen sowie der Übenden selbst sowie den ehrenamtlichen Organisatoren und Gruppenleitern des Jugendrotkreuzes als eine besondere, 48-stündige Katastrophenschutzübung: „Katastrophenschutz meets Erlebnispädagogik, so unser Motto der ressourcenschonenden Ferienfreizeit, die wir mit unserer jährlichen Großübung im Sinne einer produktiven Katastrophenschutzübung verknüpft haben. Die Kinder und Jugendlichen essen die tollen Gerichte, die unsere Feldköche in der Feldküche zubereiten und bewohnen die Zelte, die durch unsere Helfer im Rahmen der Übung aufgestellt und mit Heizung, Licht und Strom versorgt wurden.“, berichtet Kreisrotkreuzleiterin Tanja Knopp.

Am Samstag (08. August 2015 ab 15:30 Uhr) erwarten Kreisrotkreuzleiterin Tanja Knopp und Landeskonventionsbeauftragter Dr. Sascha Rolf Lüder außerdem besondere Gäste: Landtagspräsidentin Carina Gödecke, MdL, und Carin Hell, Vizepräsidentin des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe werden uns besuchen, mit den Kindern, Jugendlichen, Gruppenleitern und übenden Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzlern ins Gespräch zu kommen. Außerdem haben mit Bürgermeisterin Sonja Leidemann, MdB Ralf Kapschack,  dem ersten Beigeordneten Frank Schweppe, Olaf Schade, dem Leiter des Präsidialbüros des Landtags Nordrhein-Westfalens und Brandrat Mario Rosenkranz, dem stv. Leiter der Berufsfeuerwehr Witten, weitere Gäste zugesagt: „Wir wollen unser jetzt über mehrere Jahre erprobtes Konzept der produktiven, nachhaltigen und förderlichen Verzahnung der Ressourcen des Katastrophenschutzes mit der Jugendverbandsarbeit zur wechselseitigen Förderung des bürgerschaftlichen Engagements und zur kontinuierlichen Nachwuchsgewinnung für die nicht polizeiliche Gefahrenabwehr vorstellen und über unsere vielfältige Arbeit informieren.“, so Knopp weiter.

 

In diesem Jahr fällt das DRK-Heldentrainingscamp der Wittener Rotkreuzler in eine besondere Zeit mit komplexen Herausforderungen: „Freiwilligkeit ist die ideelle Grundlage des Roten Kreuzes. Es ist der Kitt, der unsere Gesellschaft auch im 21. Jahrhundert zusammenhält. In diesen Tagen freut es mich besonders, dass unsere ehrenamtlichen Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler das Heldencamp an der Ruhr parallel zu dem Betrieb einer Notunterkunft für 150 Flüchtlinge schultern. Das zeigt die Aufwuchs- und Durchhaltefähigkeit unseres Komplexen Hilfeleistungssystems.“, berichtet Rotkreuzbeauftragter Dr. Sascha Rolf Lüder.

Erste-Hilfe Kurs für kleine Helden und Interkulturelles Abschlussfes

Witten  – Bereits zum dritten Mal in den Sommerferien laden Wittens Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler am kommenden Freitag interessierte Kinder und Teenager zu einem speziellen, altersgerechten, kostenfreien Erste-Hilfe Kurs ins Rotkreuzzentrum ein. Gleichzeitig findet die „Sprachreise ohne Koffer“, der handlungsorientierte Sprachkurs für Kinder und Jugendlichen aus Flüchtlingsfamilien, ihren Höhepunkt mit dem gemeinsam vorbereiteten interkulturellen Abschlussfest.

„Bereits 13 angehende kleine Helden von sechs bis zehn Jahren haben sich zum Erste-Hilfe-Training angemeldet und freuen sich auf einen erlebnisreichen Tag rund um Notruf, stabile Seitenlage und Verbände.“, berichtet Ausbildungsleiter Thorsten Knopp, der mit seinem Team die Erste-Hilfe-Ausbildung in Witten und Umgebung koordiniert.

Michelle Worien war in den vergangenen Wochen gemeinsam mit vielen weiteren Helferinnen und Helfern als ehrenamtliche Reiseleiterin mit insgesamt elf Kindern und Jugendlichen unterwegs mit der „Sprachreise ohne Koffer“, die am kommenden Freitag ihren vorläufigen Höhepunkt finden wird: „Wir sind mitten in den Vorbereitungen zu unserem gemeinsamen Fest, haben tolle Aktionen geplant, Familien und Freunde eingeladen und freuen uns sehr.“

  • Freitag, 17.07.2015, 13:30 Uhr – Erste-Hilfe-Training
  • Freitag, 17.07.2015, ab 14:oo Uhr – Interkulturelles Abschlussfest der „Sprachreise ohne Koffer“

Rotkreuzzentrum Witten, Annenstraße 9, 58453 Witten

Neben den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen werden Eltern, Gäste, Organisatoren und die ehrenamtlichen „Möglichmacher“ als Gesprächspartner zur Verfügung stehen.

DRK bietet ab Mittwoch Schwimmkurs für erwachsene Flüchtlinge an

Witten –Schwimmen und das sichere Bewegen am und im Wasser ist nicht nur für Kinder wichtig. Aus diesem Grund bietet das Wittener DRK ab kommenden Mittwoch einen Schwimmkurs für erwachsene Flüchtlinge an, selbstverständlich sind aber auch alle anderen Nichtschwimmer und Bürgerinnen und Bürger, die ihre Sicherheit am und im Wasser verbessern wollen, herzlich eingeladen.  „Die ehrenamtlichen Ausbilderinnen und Ausbilder, die über die Lehrberechtigung Schwimmen und Rettungsschwimmen verfügen, freuen sich darauf, kontinuierlich zweimal in der Woche einen vollwertigen Schwimmkurs für Erwachsene im Annener Freibad anbieten zu können. Einsteigen können Interessierte jederzeit.“, berichtet  Kreisrotkreuzleiterin Tanja Knopp.

Neben dem Schwimmen lernen selbst, werden die Baderegeln, die verschiedenen Gefahren, die von Gewässern ausgehen und der individuelle Erwerb von Sicherheit im und am Wasser im Mittelpunkt der Termine stehen, individuelle Förderung „…, können wir garantieren, denn der Schwimmkurs wird jeweils parallel zu den Trainingszeiten unserer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der DRK-Wasserwacht stattfinden, sodass wir jeweils mit einer großen Anzahl an Rettungsschwimmern und Ausbildern konkrete Hilfestellungen geben werden.“, ergänzt Fachdienstleiter Bastian Wiebusch, der für individuelle Rückfragen jederzeit per Email unter wiebusch@drk-witten.de zur Verfügung steht.

Der „Schwimmkurs für erwachsene Flüchtlinge“ findet ab dem 15.07.2015 jeweils Mittwochs und Donnerstags von 19.15 bis 21:00 Uhr im Annener Freibad, Herdecker Straße 66, 58453 Witten statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei und ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.drk-witten.de, telefonisch oder persönlich im Rotkreuzzentrum oder zu den Kurszeiten persönlich im Annener Freibad.

Erste-Hilfe-Training für kleine Helden

Witten –  Am   morgigen Freitag   findet   die   nächste   große Aktion   der   Wittener   Rotkreuzler   im   Rahmen   der   42. Ferienspiele der Stadt Witten statt:
Das Deutsche Rote Kreuz in Witten lädt ein
 zum Erste-Hilfe Training für kleine Helden!

„Wer  einen  spannenden  Tag  verbringen  und  lernen  möchte, wie man  den  Notruf  wählt,  nach  einem  Unfall  oder  bei  einer Erkrankung  richtig  helfen  kann,  wie  Verbände,  die  stabile Seitenlage und wie ein Krankenwagen genau funktionieren, der ist bei dieser Ferienspielaktion genau richtig.“, erklärt Ausbildungsleiter Thorsten Knopp.

Bisher  liegen  insgesamt  13  Anmeldungen  von  interessierten jungen      Ferienpassinhabern      vor.      Die      ehrenamtlichen Ausbilderinnen und Ausbilder um Doris Esser bereiten sich auf ein spannendes, vielseitiges und erlebnisreiches Seminar vor.

Wir laden Sie herzlich ein, die „kleinen Helden“ am 10. Juli 2015     zwischen     10:00     Uhr     und     15:30     Uhr     im Rotkreuzzentrum  in  Witten,  Annenstraße  9,  zu  besuchen und mit den Teilnehmern, Ausbildern und Helfern ins Gespräch zu kommen und über die Aktion zu berichten.

Zur  individuellen  Terminabsprache  steht  Ihnen  Kreisrotkreuzleiterin Tanja  Knopp  jederzeit  telefonisch  im  Vorfeld  oder  während  der Veranstaltung unter 0151 162 10 843 zur Verfügung.

Information:   Am letzten  Ferienwochenende  (07.08.  bis  09.08)  sind  Kinder  von  6 bis   12   Jahren   zum   „HELDEN-Trainingscamp“   am   Kanu-Club Witten, In der Lake 7 eingeladen. Weitere Erste-Hilfe Trainings für interessierte Kinder und Jugendliche in den Ferien sind ebenfalls unter www.drk-witten.de ausgeschrieben.  Für die Veranstaltungen sind noch einzelne Plätze   frei,   Anmeldungen   sind   möglich   telefonisch   unter 02302/1666, online auf der Internetseite oder im Rotkreuzzentrum.

Erste-Hilfe-Training für Kinder & Jugendliche in den Osterferien

K1024_DSC_0405-1024x680Witten – Das Deutsche Rote Kreuz in Witten lädt Kinder und Jugendliche im Rahmen der Jugendrotkreuz-Ferienspiele in den Osterferien zu kostenfreien Erste-Hilfe Trainings mit besonderer Abschlussübung ein.  „Wer einen spannenden Tag verbringen und lernen möchte, wie man den Notruf wählt, nach einem Unfall oder bei einer Erkrankung richtig helfen kann, wie Verbände, die stabile Seitenlage und ein Krankenwagen genau funktionieren, der ist bei dieser Jugendrotkreuz-Ferienspielaktion genau richtig.“ 

Die Termine stehen fest, Anmeldungen werden ab sofort im Wittener Rotkreuzzentrum (02302 / 1666) angenommen:

  • Erste-Hilfe Training für 5- bis 10-Jährige am 31. März 2015, 09:00 bis 15:00 Uhr, Rotkreuzzentrum Annenstraße 9, 58453 Witten
  • Erste-Hilfe Training für 10- bis 13-Jährige am 07.April 2015, 09:00 bis 15:00 Uhr, Rotkreuzzentrum Annenstraße 9, 58453 Witten

Wir können die Kurse aufgrund einer großzügigen Förderung der Volksbank Bochum-Witten e.G. kostenfrei anbieten. Zum Mittagessen gibt es jeweils einen kleinen Snack. Mitzubringen sind nur bequeme Kleidung und gute Laune.

Wir laden Sie herzlich ein, die „kleinen Helden“ im Training im Rotkreuzzentrum in Witten, Annenstraße 9, zu besuchen und mit den Teilnehmern, Ausbildern und Helfern ins Gespräch zu kommen und über die Aktion zu berichten.

Traurig – mutig – stark

1503 Tagung Uni Witten Trauer und Behinderung PresseWitten – „Menschen mit geistiger Behinderung wird das Recht zu trauern oft abgesprochen“, so der Titel einer Fachtagung zum Thema „Inklusion und Trauerarbeit“ in der Uni Witten / Herdecke. Die Evangelische Stiftung Volmarstein wirkte als Kooperationspartner an der Ausrichtung der Veranstaltung mit. „Leider viel zu oft müssen wir erleben, dass Menschen sterben, die bei uns in Volmarstein zur Schule gehen, arbeiten oder wohnen“, so Pfr. Dittrich in seinem Grußwort. „Unsere Mitarbeitenden sind herausgefordert, gemeinsam mit den behinderten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen dieser Trauer zu begegnen“. Gemeinsames Tun hilft im Trauerumgang. Rituale wie zum Beispiel Luftballons mit Trauergrüßen oder Erinnerungssterne an einer Trauersteele im Schulgarten der Oberlinschule schaffen Raum, um traurig zu sein.
„Eine individuelle und ganzheitlich geprägte Begleitung trauender Menschen nimmt heute eine immer wichtigere Stellung ein“, so Annette Wagner vom Verein Trauerarbeit Hattingen. Neben Fachvorträgen gab es in Witten auch Kabarett und Musik. Ein wichtiger Austausch von 150 Experten aus der ganzen Region. Auch Mitarbeitende aus den verschiedenen Bereichen der Evangelischen Stiftung Volmarstein nahmen an der Fachtagung teil.
In seinem Vortrag „Zum Glück ist jedeR“ anders, zeigte Pfarrer Rainer Schmidt, evangelischer Theologe und selbst eingeschränkt durch fehlende Unterarme, die Parallelen von Trauer und Inklusion auf. Die Unsicherheiten in einer Gesellschaft mit einer „besonderen“ Gruppe umzugehen eint diese beiden Themen. Kann ich Trauernde ansprechen? Wie soll ich sie ansprechen? Welche Themen sind tabu? Welche Behinderung hat mein Gegenüber? Tut das weh? Inwieweit ist er oder sie eingeschränkt? Dass der Mensch erst einmal nur das Offensichtliche sieht, findet Schmidt ziemlich normal, führte aber unterhaltsam das Auditorium dahin, auch nicht sofort zu identifizierende Handicaps zu sehen. Eine kurze Umfrage ergibt: einige können nicht singen, nicht hoch springen, Motorrad fahren etc. Da heißt es flexibel sein, die Menschen einfach mal direkt ansprechen und fragen! Kein Kinderspiel, denn, so definiert es Rainer Schmidt, „Inklusion meint die Kunst des Zusammenlebens von sehr verschiedenen Menschen.“
„Auch Menschen mit schweren, mehrfachen Behinderungen sollten über den Tod eines nahestehenden Menschen informiert werden“, so Klaudia König-Bullerjahn, Lehrerin an der Oberlinschule. Im „Handbuch Kindertrauer“ verfasste sie gemeinsam mit Ruthild Kruschel und Annette Wagner das Kapitel „Begleitung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung an Förderschulen“. (Franziska Röseberg / Monika Müller (Hg.): Handbuch Kindertrauer. Die Begleitung von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien. Göttingen 2014).

Foto:
Pfr. Jürgen Dittrich, Vorstandssprecher der Ev. Stiftung Volmarstein richtete ein Grußwort an die Teilnehmenden der Fachtagung.

Wittener Rotkreuzler kehren aus zweitem Flüchtlingshilfe-Einsatz in Olpe zurück

 
OLYMPUS DIGITAL CAMERAWitten –Insgesamt 15 ehrenamtliche Helfer, die sich beim Deutschen Roten Kreuz in Witten ehrenamtlich im Sanitäts- und Betreuungsdienst engagieren, kehrten am Sonntagabend nach insgesamt 16 Stunden müde aber sehr zufrieden von ihrem zweiten großen Einsatz in der Olper Notunterkunft für asylsuchende Flüchtlinge zurück.
„Für uns ging es neben der Versorgung mit mehreren Mahlzeiten, Gegenständen des täglichen Bedarfs, Kleidung und Hygieneartikeln sowie der Sicherstellung der sanitätsdienstlichen Versorgung in unserem Sanitätsraum vor allem um die soziale Betreuung von Kindern und Familien und die Förderung von Austausch und Begegnung in der Einrichtung, die wir ja mittlerweile gut kennen.“, erklärt Tim Bartsch, Fachdienstleiter Betreuungsdienst beim Wittener Roten Kreuz.
„Im Sanitätsraum waren glücklicher Weise nur kleine Hilfeleistungen nötig. Im Kindergarten der Einrichtung, der ebenfalls durch die Ehrenamtlichen mit Spiel und Spaß betreut wurde, war deutlich mehr los, zum Glück!“, berichtet Rettungssanitäterin Laura Schwarz, die gemeinsam mit Bastian Wiebusch und Katja Möller im Sanitätsraum eingesetzt war. Thorsten Knopp, Ausbildungsleiter beim Wittener DRK war insgesamt 15 Tage als Einsatzleiter vor Ort und nahm am Sonntag seinen „Abschied als Einrichtungsleiter“, konnte die Verantwortung für bis zu 350 Gäste und 30 Kräfte des DRK, des Sicherheitsdienstes und der Dolmetscher, die zum Großteil ebenfalls ehrenamtlich als Sprachmittler helfen an seinen hauptamtlichen Nachfolger übergeben: „Wir haben gemeinsam in den vergangenen zwei Wochen eine Menge geschafft. Mehrere Umbaumaßnahmen haben wir realisiert, Sport- und Sozialräume geschaffen, die Hygienebereiche wie Küche, Wasch- und Trockenräume optimiert, Brandmeldeanlagen installiert und kontinuierliche Betreuungsangebote geschaffen, miteinander, füreinander.“, so Knopp mit einem lachenden und einem weinenden Auge zum Abschied aus Olpe. Schon am Montag ging es im Rotkreuzzentrum an der Annenstraße für den 43-jährigen Knopp als Ausbildungsleiter im Hauptberuf weiter.
 
Insgesamt leisteten die ehrenamtlichen Wittener Rotkreuzler in zwei langen Tagdiensten, mehreren sanitätsdienstlichen Nachtschichten und der Gestellung des Einsatzleiters über zwei Wochen über 900 Stunden in der ganzheitlichen Versorgung und Betreuung von täglich etwa 200 asylsuchenden Flüchtlingen im Olper „Regenbogenland“.
„Für unsere Helferinnen und Helfer war es erneut eine tolle Erfahrung, ihre Kenntnisse in Betreuungs- und Sanitätsdienst zum Wohle der Menschen anwenden zu können und neue Erfahrungen in  dieser besonderen Situation zu machen. Diese neu hinzugewonnenen Fähigkeiten, insbesondere in der Kommunikation und sozialen Betreuung, werden uns und damit den Bürgerinnen und Bürgern auch in den kommenden Einsätzen im Katastrophenschutz und Rettungsdienst in Witten und im Ennepe-Ruhr-Kreis helfen.“, ergänzt Kreisrotkreuzleiterin Tanja Knopp, nicht ohne erneut den Arbeitgebern der Ehrenamtlichen zu danken; „Denn ohne die regelmäßigen Freistellungen zu Einsätzen dieser Art wäre unsere Rotkreuzarbeit in diesem Umfang nicht möglich.“
Gerne steht Ihnen Herr Thorsten Knopp telefonisch für ein weiterführendes Gespräch unter 02302 / 91016-28 zur Verfügung.
Fotos: Alle Tanja Knopp, DRK-Witten

Ehrenamtliche Rotkreuzler aus Witten für vier Stunden Wintereinsatz am Samstag

 Rettungs- und Krankenwagen wurden zusätzlich besetzt um kreisweiten Rettungsdienst zu unterstützen

 IMG_2575

Witten – Aufgrund der starken Schneefälle im gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis wurden die ehrenamtlichen Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler am Samstagmittag gegen 13:00 Uhr durch die Kreisleitstelle alarmiert, um durch die Besetzung zusätzlicher Rettungsmittel den kreisweiten Rettungsdienst- und Kranken-transport zu unterstützen.  Binnen weniger Minuten konnten insgesamt drei zusätzliche Krankentransportwagen vom Wittener Rotkreuzzentrum ausrücken, auch der kreisverbands-eigene Rettungswagen stand zunächst bereit, rückte dann im Verlauf des Nachmittags ebenfalls zu zwei Einsätzen in Witten aus.“, berichtet DRK-Einsatzleiter Thorsten Knopp, der die winterliche Rotkreuzhilfe koordiniert hatte.  Durch den Einsatz der insgesamt 16 Helferinnen und Helfer, die alle über eine Ausbildung zum Rettungshelfer, Rettungssanitäter oder Rettungsassistent verfügen und sich ehrenamtlich 365 Tage im Jahr für den erweiterten Rettungsdienst und den Katastrophenschutz bereit halten, konnten mögliche Wartezeiten, die aufgrund der starken Schneefälle und der Verkehrssituation entstanden waren, so gering wie möglich gehalten werden. “ Für unsere Einsatzkräfte sind Hilfen dieser Art selbstverständlich, dafür wurden wir ausgebildet und halten uns stetig“ bereit. Insgesamt neun Transporte im Rettungsdienst und Krankentransport wurden bis 17:00 Uhr durch uns übernommen. Einige der Patienten haben sich besonders herzlich bei uns bedankt.“, so Knopp abschließend.

Bildzeilen: Rettungssanitäterin Lousia Gels und Rettungshelfer Tobias Ermann rückten zu insgesamt drei Einsätzen mit ihrem Krankenwagen aus – Benedikt Kurz, DRK-Witten

 

 

„Zehn gute Nachrichten: Gewinner sind die Pflegebedürftigen“

Infoveranstaltung zum neuen Pflegestärkungsgesetz in Bommern

1411 Presse AltenhilfeWitten – „Zehn gute Nachrichten: Gewinner sind die Pflegebedürftigen“. So lautet der Titel der Infoveranstaltung, zu der das Haus Buschey in Bommern am Montag den 19. Januar einlädt. Beginn ist um 19.00 Uhr in der Wengernstr. 53. Prof. Dr. Bernd Kwiatkowski, Leiter des Geschäftsbereichs Seniorenhilfe in der Evangelischen Stiftung Volmarstein, erläutert die gesetzlichen Änderungen der Pflegeversicherung, die seit 1. Januar gelten und steht im Anschluss für Fragen und Beratung rund um das Thema zur Verfügung.
Ein wichtiger Punkt ist, dass alle Leistungsbeiträge der Pflegeversicherung um 4% angehoben werden. Aber auch viele Details kommen den zu Pflegenden sowie ihren Angehörigen zugute: Unter anderem gibt es den Rechtsanspruch auf Familienpflegezeit, Förderung durch ein zinsloses Darlehen, ergänzenden Betreuungsangebote für alle Pflegebedürftigen und … „Zehn gute Nachrichten: Gewinner sind die Pflegebedürftigen“ weiterlesen

Witten: Die Polizei präsentiert den Rollator-Parcours

Witten –  In der Gesamtbevölkerung steigt der Anteil älterer Menschen stetig an und wird bis zum Jahr 2040 von einem Fünftel der aktuellen Bevölkerung auf etwa ein Drittel wachsen. Witten: Die Polizei präsentiert den Rollator-Parcours weiterlesen

Echt tierisch! Pauline (4) lässt ihren Peppino (13) einfach im Stich

Witten –   Bis um 02.20 Uhr am heutigen 8. Juli liegt eine tierische Ruhe über dem Wittener Stadtteil Herbede. Einbrüche,  Verkehrsunfälle,  Sachbeschädigungen – alles Fehlanzeige. Doch dann erhält eine Streifenwagenbesatzung über die Einsatzleitstelle im Bochumer Polizeipräsidium den Auftrag, zur Straße „Im Hammertal“ zu fahren, wo angeblich ein Esel unterwegs sein soll. Und tatsächlich, auf dem Gelände einer dortigen Tankstelle machen die Beamten den grauen Vierbeiner aus, der von mehreren Zeitungsboten festgehalten wird. Damit das Tier nicht erneut ausbüchst, bindet man den Esel zunächst mit einem Abschleppseil am Streifenwagen fest und versorgt ihn mit Wasser und Brötchen. In der Zwischenzeit versuchen die Kollegen der Leitstelle sowie der Wittener Wache, den Besitzer der Eselstute zu ermitteln – auf mehreren Reiter- und Bauernhöfen, ja sogar in einem Zirkus in Sprockhövel. Als alle nächtlichen Suchanfragen fehlschlagen, nimmt ein Anwohner das Tier auf. Gegen 08.00 Uhr findet die tierische Geschichte ein glückliches Ende. Die vier Jahre alte Eselstute mit dem Namen „Pauline“ war in der Nacht von dem an der Rüsbergstraße gelegenen Gelände des Kinderwohnheims „Christopherus-Haus e.V.“ ausgebüchst und hatte seinen männlichen Artgenossen „Peppino“ (13) einfach im Stich gelassen. Echt tierisch! Pauline (4) lässt ihren Peppino (13) einfach im Stich weiterlesen

Witten: Wer kennt diese Taschendiebin mit den schulterlangen Haaren?

Witten –   Noch haben die Ermittler aus dem Wittener Kriminalkommissariat 37 diese Taschendiebin nicht ermittelt, die einer gehbehinderten Frau am
1. April, gegen 12.30 Uhr, die Geldbörse entwendet hat. Der Tatort:
Die an der Ruhrstraße 11 in Witten gelegene Apotheke. Die Wittenerin hatte zunächst an der in der Nähe gelegenen Sparkasse Geld abgehoben und war dann zu der Apotheke gegangen. Hier griff die Kriminelle in einem günstigen Augenblick in die Jackentasche der Rentnerin und entwendete das Portmonee. Dabei wurde die Täterin fotografiert.
Das Foto der ca. 30 Jahre alten Frau ist nun mit richterlichem
Beschluss zur Veröffentlichung in den Medien freigegeben worden.
Das Kriminalkommissariat 37 bittet unter der Rufnummer 02302 /
209-3821 um Hinweise auf diese Person.

Witten:  Herzlich willkommen! – Der Info-Tag der Wittener Polizei geht in die 4. Runde!

Witten -Am 28.Juni 2014 (Samstag) ist es wieder soweit. Nach dem großen
Zuspruch im Vorjahr öffnet die Polizeiinspektion Witten auch in
diesem Jahr wieder ihre Pforten – in der Zeit von 10.00 bis 16.00
Uhr.  Die Veranstaltung ist in den 1. Wittener Bürgertag eingebunden,
der anlässlich des 800-jährigen Bestehens der Stadt an diesem Tag
durchgeführt wird.  Neben der Ausstellung der Einsatzfahrzeuge wird erneut viel Wert
auf die Kommunikation zwischen dem Bürger und der Polizei gelegt.
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der örtlichen Polizeiinspektion
sowie aus den Bereichen Verkehr, Kriminalität und Personalwerbung
beantworten gerne die Fragen von interessierten Besuchern. Wittens
Bürgermeisterin Sonja Leidemann sowie Polizeipräsidentin Diana Ewert werden um 12.15 Uhr an der Wache erwartet. Darüber hinaus wird die Veranstaltung durch die Verkehrswacht Witten, dem örtlichen ASB, dem Weißen Ring sowie der Stadt Witten begleitet.  In einer Live-Veranstaltung werden Polizisten … Witten:  Herzlich willkommen! – Der Info-Tag der Wittener Polizei geht in die 4. Runde! weiterlesen

Erste-Hilfe und mehr: Gruppen zeigten Höchstleistungen beim DRK-Kreiswettbewerb

IMG_8316 FeuerwehrWitten – Am Samstag den 31. Mai 2014 führte der Wittener DRK-Kreisverband einen überregional geöffneten Kreiswettbewerb durch, bei dem die teilnehmenden Gruppen aus Witten und Brilon schwierige Aufgaben, die den realen Anforderungen im Katastrophenschutz nachempfunden waren, bewältigen mussten.
„In der Ersten-Hilfe mussten zum Beispiel gestürzte Inlineskater in einem erdachten Fallbeispiel, dass in unserer Aufgabe am Kemnader Stausee spielte, medizinisch versorgt und betreut werden. Genauso, wie es unsere Sanitäter im Rahmen … Erste-Hilfe und mehr: Gruppen zeigten Höchstleistungen beim DRK-Kreiswettbewerb weiterlesen

Witten: Bereichsausnahme für den Rettungsdienst tritt heute in Kraft

Witten – Dr. Sascha Rolf Lüder: „Novellierung des europäischen Vergaberechtes stärkt die kommunale Selbstverwaltung“ 
Am heutigen Tag ist die Bereichsausnahme für den Rettungsdienst vom europäischen Vergaberecht in Kraft getreten. Sie war am 28. März 2014 im Zusammenhang mit der Reform des europäischen Vergaberechtes im Amtsblatt der Europäischen Union verkündet worden…

Witten: Bereichsausnahme für den Rettungsdienst tritt heute in Kraft weiterlesen

Der Polizeibericht am Donnerstag

(Foto: TV58.de)Zwei Feuerwehreinsätze am Donnerstag in Herdecke +++ Zwei Brandstiftungen in Ennepetal +++ Schwerte – Wohnungseinbruch  – Schmuck entwendet +++ Holzklotz in den Gleisen – Regionalbahn musste evakuiert werden  +++ HA: Rollerfahrer bei Verkehrsunfall verletzt +++ HA: Polizei schnappt flüchtigen Rotlichtfahrer +++ HA: Ladendieb hatte präparierte Tasche +++ HA: Einbruch in Kiosk +++ HA: Diesel abgezapft +++ Witten / Ein Mountainbike-Fahrer und drei Autofahrer in Unfall verwickelt +++ DO: Verkehrsunfall – Seniorin an Unfallfolgen gestorben +++ DO: Auf frischer Tat ertappt – Räuber in Nordstadt festgenommen +++ Breckerfeld – Schülerin prallt gegen Linienbus +++ Gevelsberg – Orangefarbener Toyota beschädigt +++ Ennepetal – Einbruch in Reithalle +++ Wetter – In Reihenhaus eingedrungen +++ Herdecke – Diebstahl an und aus Fahrzeugen +++ Herdecke – Vorfahrt missachtet +++ Schwerte – Einbruch in Werkstatt +++ Gevelsberg – Unfall bei Überholmanöver +++ 

Der Polizeibericht am Donnerstag weiterlesen

Der Polizeibericht am Dienstag

(Foto: TV58.de)(8:45 Uhr) Schwerte – Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden  +++ Ennepetal – Einbruch in Kindergarten +++ Ennepetal – Diebstahl aus Pkw +++ Herdecke – Täter klettern in Wohnung +++ Herdecke – Roter BMW beschädigt +++ HA: Rollerfahrer leicht verletzt +++ HA: Gezielter Baustellendiebstahl +++ HA: Ladendieb erwischt +++ HA: Betrunkenen Radfahrer aus dem Verkehr gezogen +++ HA: Bier und Schnaps geklaut +++ Witten / Wohnungseinbruch – Parfum und Modeschmuck weg +++ Schwerte – Wohnungseinbruch – Diebesgut unbekannt +++ Der Polizeibericht am Dienstag weiterlesen

Polizeibericht am Sonntag

(Foto: TV58.de)Breckerfeld – PKW im Graben auf der L699 +++ Gevelsberg – Verkehrsunfall auf der BAB 1 +++ HA: Tankstellenräuber flüchtet ohne Beute +++ Wetter – Unfall zwischen Kind und Pkw +++ HA: Einbrecher wurde überrascht +++ Witten / PKW-Fahrer kommt von Fahrbahn ab  +++ HA: Motorradfahrer leicht verletzt +++ HA: Täter nach Einbruch festgenommen +++ Breckerfeld – Verkehrsunfall mit drei leicht verletzen Personen +++ Ennepetal – Tierrettung +++ Wetter – Kleinbrand auf dem Harkortberg +++  Polizeibericht am Sonntag weiterlesen

Der Polizeibericht am Mittwoch

254327-thumb.s110-pressemitteilung-kreispolizeibehoerde-unna-pol-un-schwerte-oeffentlichkeitsfahndung-nach-raub-am-geldautomaten-wer-kennt-die-abgebildeten-kinderSchwerte – Öffentlichkeitsfahndung nach Raub am Geldautomaten – Wer kennt die abgebildeten Kinder? +++ Breckerfeld – Person im Toilettenhaus eingesperrt +++ HA: Rollerfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt +++ HA: Einbruch in Lederwarengeschäft +++ HA: Altkleiderdiebe festgenommen +++ HA: Randaliererin ins Gewahrsam gebracht +++ Witten / Bei Rot über die Straße gelaufen +++ Herdecke – Nach Verkehrskontrolle vorläufig festgenommen +++ Wetter – Unfall im Kreuzungsbereich +++ Gevelsberg – Einbruch in Büroräume +++ Gevelsberg – Zwei Einbrüche in Wohnanlage +++ Breckerfeld – Einbruch in freistehendes Einfamilienhaus +++ DO: Randalierer wirft Bierflasche gegen Streifenwagen +++  Der Polizeibericht am Mittwoch weiterlesen

Der Polizeibericht am Dienstag

Wer kennt diesen Autoknacker?
Wer kennt diesen Autoknacker?

Witten / Wer kennt diesen Autoknacker? +++  Witten / Gesucht: Zwei auffallend hübsche Einbrecherinnen +++ HA: Ladendieb mit präparierter Einkaufstasche +++ Gevelsberg – Sachbeschädigungen an Alltagsmenschen aufgeklärt +++ DO: Fahrzeugdiebstahl bei Hallenbadbesuch +++ HA: Polizei stoppt „rasende Roller“ +++ HA: Zwei Einbrüche in der Nacht +++ HA: Parkenden Klein-PKW umgeworfen +++ Gevelsberg – Einbruch in Golfclub +++ Gevelsberg – Zusammenstoß beim Überholen +++ Sprockhövel – Bei Unfall zwei PKW beschädigt und geflohen +++ Sprockhövel – Unfall beim Abbiegen mit abgeschlepptem Fahrzeug +++ Witten / Raubüberfall in der Linie 320 +++ Ennepetal – Diebstahl in Fitnessstudio +++ Schwelm – Zwei Einbrüche in Gaststätten +++  Der Polizeibericht am Dienstag weiterlesen

Der Polizeibericht am Montag

(Foto: TV58.de)DO: Verkehrsunfall – Sattelzug prallt auf Leichenwagen +++ DO: Unbekannte stachen mit Messer auf Dortmunder ein – Polizei sucht Zeugen +++ DO: Erst Schläger dann Hehler +++ HA: Messer im Spiel +++ HA: Dreiste Unfallflucht in Hengstey +++ HA: Pkw-Fahrer mussten Führerscheine abgeben +++ Gevelsberg – Verkehrsunfall mit Sachschaden +++ Wetter – Diebstahl eines Fahrrades +++ Witten / Über die Beine gefahren – Schüler (11) ins Krankenhaus +++ Ladendieb war zur Festnahme ausgeschrieben +++ Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl bei der Einreisekontrolle +++ Der Polizeibericht am Montag weiterlesen

Zee Aylienz feiern – mehr als ein Sommerfest

Download (1)(9:20 Uhr) Zee Aylienz e. V. – MTB Hagen, der bekannter Mountainbike-Verein aus Hagen möchten am 13.07.2013 mit einem groß angelegten Sommerfest am Waldlustsportplatz, Deerthstrasse in Hagen ein weiteres Mal ihr Talent zum Ausrichten großer Veranstaltungen erproben! Ein Beweis ihres Organisationstalentes ist den ambitionierten Mountainbikern in den vergangenen Jahren mehrfach mit der Ausrichtung der in der Szene weit bekannten Mountainbikerennen an der Hoheleye in Hagen gelungen.  Dirk Thamke, Orgamitglied und 2. Vorsitzender des Vereins freut sich,  andere örtliche Vereine für Mitmachaktionen gewonnen zu haben. Zee Aylienz feiern – mehr als ein Sommerfest weiterlesen

Polizeibericht am Dienstag

(Foto: TV58.de)(11:40 Uhr) DO: Verkehrsunfall – Motorradfahrer schwer verletzt +++ Witten / Einbruch in Einfamilienhaus +++ HA: Nach Ladendiebstahl zahlreiche Beutestücke sichergestellt +++ HA: Verkehrsunfall auf der Wiesenstraße +++ HA: Einbruch in Reisebüro +++ HA: 14-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt +++ HA: Einbrecher nahmen Firmenauto mit +++ Wetter – Brandmeldealarm im Franz-Arndt-Haus +++ Ennepetal – Alarmanlage vertreibt Einbrecher +++ Ennepetal – Versuchter Einbruch in Wohn-Geschäftshaus +++ Gevelsberg – Antrieb für Sektionaltor von Baustelle entwendet +++ Gevelsberg – Einbruch in Firma +++ DO: Spaziergänger finden Schlange im Rahmer Wald +++ Schwelm – Polizei warnt vor Enkeltrickanrufen +++ Gevelsberg – Bei Auffahrunfall leicht verletzt +++ Witten / Stadt und Polizei leben eine lebendige Ordnungs- und Sicherheitspartnerschaft +++ Ehrliche Finderin bringt 500 Euro auf die Polizeiwache Lütgendortmund +++ Schwerte – Trickdiebstahl verhindert +++ DO: Raub in Wohnung – drei Tatverdächtige flüchtig +++ Witten – Radfahrerin mit Hund zusammengestoßen +++ Dortmund-Hörde Verfolgungsfahrt – Polizei nimmt Fahrer fest +++ Mit Drogen erwischt – Bundespolizei nimmt 16-Jährigen vorläufig fest +++ Schwerte – Öffentlichkeitsfahndung nach Diebstahl und Computerbetrug erfolgreich +++  Polizeibericht am Dienstag weiterlesen

Der Polizeibericht am Freitag

(Foto: TV58.de)(15:00 Uhr) DO: Schockanrufer mit Phantombild gesucht +++ Ennepetal – Vorfahrt missachtet +++ Wetter – Diebstahl an Wohnmobil +++ Wetter – Pkw überschlägt sich +++ Wetter – Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person +++ Witten / Der Zetteltrick! – Krimineller Klassiker leider wieder gelungen +++ HA: Wohnungseinbruch in Hohenlimburg +++ HA: Turnschuhe sicherten Dieb die Beute +++ HA: Dreiste Taschendiebe +++ HA: Diebstahl aus Pkw +++ HA: Rollerfahrer schwer verletzt +++ Der Polizeibericht am Freitag weiterlesen

Der Polizeibericht am Donnerstag

253174-thumb.s110-pressemitteilung-polizei-bochum-pol-bo-witten-mit-geklauten-jeanshosen-im-arm-wer-kennt-diesen-ladendieb+++ Witten / Mit geklauten Jeanshosen im Arm – Wer kennt diesen Ladendieb? +++ HA: Einbruch in Spielhalle +++ HA: Einbruch in Schule +++ HA: Zeitungsbote findet gestohlenes Portemonnaie +++ HA: Teure Maschinen entwendet +++ Gefälschte Dokumente – 18-jähriger Libanese wies sich als Rumäne aus +++ Schwerte- PKW Diebstahl +++ HA: Hochwertiger BMW entwendet +++ HA: Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen +++  DO: Zwei Taschendiebinnen bei Schwerpunkteinsatz festgenommen +++ DO: Verkehrsunfallflucht – Rollerfahrer fährt Fahrradfahrer um und flüchtet vom Unfallort +++ Herdecke – Einbruch in Einfamilienhaus +++ Herdecke – Sachbeschädigung an Schulgebäude +++ Gevelsberg –  Dunkler Kleinwagen flüchtet +++ Hattingen – Pkw prallt gegen Einkaufsmarkt +++ Gevelsberg – Drei Pkw aufgebrochen +++ Breckerfeld – Brandmelderalarm im Wasserwerk Rohland +++ Schwerte- Verkehrsunfall – vier beschädigte Fahrzeuge +++  Der Polizeibericht am Donnerstag weiterlesen

„Witten, aber sicher!“ – Einladung zum 3. Polizei-Info-Tag

Polizei Witten
Polizei Witten

(11:50 Uhr) Am Samstag, den 29.06.2013, ist es wieder soweit.  An der Polizeiwache Witten, Casinostraße 12, geht der Polizei-Info-Tag in die 3. Runde. Zwischen 10 und 16 Uhr sorgt die Polizei Witten neben Informationen rund um den Polizeiberuf auch in diesem Jahr wieder für das leibliche Wohl aller interessierten Bürgerinnen und Bürger. Gegen einen Unkostenbeitrag serviert die Technische Einsatzeinheit der Bereitschaftspolizei frische, selbstgekochte Erbsensuppe. Durch den Förderverein der Gerichtsschule werden selbstgebackene Waffeln angeboten. Kaffee und kalte Getränke fehlen natürlich auch nicht. In dieser Woche sind zwei Wittener Polizisten mit Segways in Polizeiausrüstung in der Innenstadt unterwegs. Sie werben dort bereits für unsere Veranstaltung am Samstag. „Witten, aber sicher!“ – Einladung zum 3. Polizei-Info-Tag weiterlesen

Der Polizeibericht am Mittwoch

(Foto: TV58.de)(11:40 Uhr) +++  DO: Alkoholisierte Autofahrerin rast in geparkten Wagen und überschlägt sich +++ DO: Verfolgung lohnte sich: Polizei stellt zwei Wohnungseinbrecher +++ DO: Angriff auf Busfahrer: Tatverdächtiger stellt sich nach Fahndung in den Medien +++ DO: Senioren bestohlen und betrogen – Tatverdächtige festgenommen +++ HA: Ladendieb nach Sicherheitsleistung wieder auf freiem Fuß +++ HA: Rollerfahrer verletzt +++ HA: Zwei Verletzte bei Auffahrunfall +++ HA: Einbruch in Hasper Schule +++ HA: Arglose ältere Dame bestohlen +++ Gevelsberg – Unfall beim Fahrspurwechsel +++ Gevelsberg – Diebstahl an Pkw +++ Gevelsberg – Weißen Transporter angefahren +++ DO: Kooperative Kontrolle des Schwerlastverkehrs auf der A2 +++  Der Polizeibericht am Mittwoch weiterlesen

Der Polizeibericht am Montag

(Foto: TV58.de)(11:10 Uhr) +++ Gevelsberg – Wartehäuschen beschädigt Jugendliche schlagen Scheibe ein und flüchten +++ Gevelsberg – Verbotswidrige Fahrübungen +++ Wetter – Diebstahl bei Radveranstaltung +++ HA: Auseinandersetzung nach feuchtfröhlichem Abend endete im Polizeigewahrsam +++ DO: Pkw-Fahrer fährt Jugendliche auf Fußgängerüberweg an und flüchtet +++ HA: Einbruch in Telekom Shop +++ HA: Mittäter geschnappt +++ HA: Trunkenheitsfahrten +++ Gevelsberg – Trickdiebstahl in Lottogeschäft +++ 10 Monate Haft für Schläger – Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl +++ Witten – Autofahrer (36) kommt von der Straße ab und fährt in geparkten PKW +++ Schwerte – Einbruch in Schwimmbad +++ Schwerte – Verkehrsunfall mit verletzter Fußgängerin +++ DO: PKW-Aufbrecher dank aufmerksamer Zeugen festgenommen +++ Der Polizeibericht am Montag weiterlesen

Der Polizeibericht am Mittwoch

(Foto: TV58.de)(9:20 Uhr) +++ HA: Vorfahrtsunfall in Boele +++ HA: Wohnungseinbruch im Jagdweg +++ Witten – Unbekannte Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld +++ Wetter – 4 Verletzte bei Vorfahrtunfall +++ Der Polizeibericht am Mittwoch weiterlesen

Der Polizeibericht am Dienstag

(Foto: TV58.de)(10:45 Uhr) +++ Wetter – Pkw erfasst Fahrrad +++ Herdecke – Diebstahl an Pkw +++ Herdecke – Beim Abbiegen zusammengestoßen +++ HA: Handy-Diebstahl +++ HA: Neuwertige Reifen auf Alu-Felgen gefunden +++ HA: Tageswohnungseinbruch in der Mittelstadt +++ HA: Erneuter Einbruch in Hagener Schule +++ Wetter – Silberner Ford Focus beschädigt +++ Breckerfeld – Wohnungseinbruch scheitert +++ DO: Verkehrsunfall – Schüler schwer verletzt +++ Wetter – Fahrradfahrer bei Unfall mit Pkw verletzt +++ Ennepetal – Containerbrand +++ Schwerte – versuchter Einbruch bei Wohnungsbaugenossenschaft +++ Der Polizeibericht am Dienstag weiterlesen

EN-Feuerwehren wieder zurück aus Niedersachsen

Foto: Feuerwehr EN
Foto: Feuerwehr EN

(13:30 Uhr) Die 38 Kräfte der EN-Feuerwehren, die mit der 3. Bereitschaft des Regierungsbezirkes Arnsberg im Einsatzgebiet Lüchow-Dannenberg (Niedersachsen) eingesetzt waren, sind gestern heile aus dem Einsatz zurück gekehrt. Gegen 17 Uhr trafen die erschöpften Einsatzkräfte aus Ennepetal und Witten an der Feuerwache 2 in Dortmund mit dem Verband ein. Dort wurden sie u.a. vom Leiter der Feuerwehr Witten, Hans-Joachim Donner, begrüßt. Danach erfolgte die Heimfahrt in die einzelnen Standorte. EN-Feuerwehren wieder zurück aus Niedersachsen weiterlesen

Der Polizeibericht am Freitag

Wer kennt diesen Mann?
Wer kennt diesen Mann?

(9:15 Uhr) +++ Schwelm – Polizei fahndet nach EC-Karten Betrug mit Überwachungsfoto +++ DO: Autos gingen in Flammen auf – Polizei sucht Zeugen +++ DO: Unbekannter brach Auto auf +++ HA: Raub in Vorhalle +++ DO: Pkw vor Lkw hergeschoben – Fahrstreifen eingezogen +++ DO: Rollerfahrer verursacht Unfall und flüchtet +++ Ennepetal – Unfallflüchtiger von Polizei gestellt  +++ Schwerte – Einbruch in Bäckerei – Täter hatten es auf Geldautomaten abgesehen +++ Witten / „Spuckies“ mit politischem Hintergrund geklebt – Zeugen gesucht +++ DO: Überfall auf Tankstelle – 3 Täter flüchtig +++ Sprockhövel – Funken sprühten an Strommast +++ Feuerwehr Breckerfeld räumt abgebrochenen Ast von Gehweg +++ Hattingen – Landeplatzsicherung für Rettungshubschrauber +++ DO: Überfall auf Lebensmitteldiscounter +++ Hattingen – Schwerer Verkehrsunfall mit einer verletzten Person +++ Hattingen – Äste auf Stromleitung +++ Ennepetal – Ast auf Fahrbahn +++  Der Polizeibericht am Freitag weiterlesen

Der Polizeibericht am Donnerstag

(Foto: TV58.de)(13:10 Uhr) +++ Mit Hanfpflanze spazieren gegangen – Zufallfsfund für die Dortmunder Bundespolizei +++ Bundespolizei nimmt per Haftbefehl gesuchten Iserlohner fest +++ Schwerte – Unfallbeteiligte gesucht – hinterlassene Rufnummer nicht vergeben +++ HA: Raser auf der Eckeseyer +++ HA: Tageswohnungseinbruch +++ HA: Nach gefährlicher Körperverletzung ins Polizeigewahrsam +++ HA: Einbrecher im Gymnasium +++ HA: Rollerfahrer unter Alkoholeinfluss und mit Drogen +++ HA: Unfall mit leichtverletzter Beifahrerin +++ HA: Kinderunfall in Wehringhausen +++ Gevelsberg – Bei Vorfahrtsunfall leicht verletzt +++ Feuerwehr Herdecke drei Mal im Einsatz +++ Witten / Raubüberfall auf Fußgängerin – Radfahrer flüchtet ohne Beute +++ Gevelsberg – Mehrere Taschendiebstähle in Gevelsberg +++ DO: Laubenaufbrüche – Drei Tatverdächtige festgenommen +++ DO: Über Autos gelaufen – Randalierer festgenommen +++  Der Polizeibericht am Donnerstag weiterlesen

Polizeibericht am Mittwoch

(Foto: TV58.de)(14:20 Uhr) +++ HA: Betrunkener Ladendieb +++ Witten / Nach Alarmauslösung – Einbruch in Einfamilienhaus abgebrochen +++ HA: Fußgänger angefahren +++ HA: Ladendieb flüchtete +++ Schluckprobleme durch zu großen Heroinbeutel +++ HA: Ladendieb mit Haftbefehl gesucht +++ HA: Zwei Tageswohnungseinbrüche in Hagen-Haspe +++ DO: Auto ausgewichen – Kind prallt gegen Baum – Polizei sucht Zeugen +++ DO: 10-Jährigen Handy geraubt – Polizei sucht Zeugen +++ DO: 16-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt – Taxifahrer flüchtete +++ Polizeibericht am Mittwoch weiterlesen

THW: Hochwassereinsatz erweitert

icon20136006002.png(10:10 Uhr) Hagen/Westf. – Einsatzdauer für 1. Bergungsgruppe verlängert, Fachgruppe Beleuchtung auf dem Weg nach Wittenberge – Der Einsatzauftrag für die seit Freitag in Schönebeck im Einsatz befindliche 1. Bergungsgruppe des THW Hagen wurde bis zum kommenden Wochenende verlängert. Die Einsatzaufgabe ist hier die Deichverteidung. Seit 04:30 Uhr heute Morgen laufen die Einsatzvorbereitungen für einen weiteren Einsatz Hagener THW Helfer. THW: Hochwassereinsatz erweitert weiterlesen

EN-Feuerwehren in Niedersachsen weiter im Hochwassereinsatz

ENKreis150(7:00 Uhr) Schwelm – Die 38 Kräfte der EN-Feuerwehren (Witten und Ennepetal) sind weiterhin in Niedersachsen (Landkreis Lüchow-Dannenberg) im Hochwassereinsatz. Die Kräfte waren Freitagmorgen heile in Niedersachsen angekommen. Freitag und Samstag waren sie neben den anderen Kräften der Bezirksbereitschaften in Damnatz eingesetzt. Dort wurde die Deichsicherung, Deicherhöhung und Deichkontrolle betrieben. EN-Feuerwehren in Niedersachsen weiter im Hochwassereinsatz weiterlesen

Der Polizeibericht am Freitag

Wer kennt diese Person?
Wer kennt diese Person?

 (15:30 Uhr) +++ DO: Polizei sucht mutmaßliche Brandstifterin +++ DO: Polizeiwache Mengede im neuen Glanz – Renovierungsarbeiten abgeschlossen +++ Schwerte – Einbruch in Gaststätte – Diebesgut unbekannt +++ Gevelsberg – Fahrzeugdiebstahl auf der Hagener Straße  +++ Wetter – In Gaststätte eingebrochen +++ Wetter – Beim rückwärtigen Rangieren zusammengestoßen +++ Herdecke – Wohnungseinbruch im Mehrfamilienhaus +++ Witten / Seniorin (77) am Geldautomaten beraubt +++ Wetter – Fahrzeug fängt an einer Tankstelle Feuer im Motorraum +++ Ennepetal – Jugendschutzkontrollen durch Polizei und Ordnungsamt +++ HA: Ladendieb per Haftbefehl gesucht +++ HA: Jugendliche überfallen Mann in der Wohnung +++ HA: Firmenwagen aufgebrochen +++ HA: Zwei Unfälle am Gosekolk +++ Schwerte – Diebstahl aus Pkw +++ Schwerte – Verkehrsunfallflucht- – Polizei sucht schwarzen Audi +++ Der Polizeibericht am Freitag weiterlesen

Feuerwehren des EN-Kreises helfen in Niedersachsen

(22:20 Uhr) Das Bundesland Niedersachsen hat aufgrund der Hochwassersituation überörtliche Hilfe angefordert.  „Die Bereitschaft 3 des Regierungsbezirkes Arnsberg wird am Donnerstagabend definitiv in Marsch gesetzt“, so der stellv.  Kreisbrandmeister Christian Zittlau. Feuerwehren des EN-Kreises helfen in Niedersachsen weiterlesen

Der Polizeibericht am Donnerstag

(Foto: TV58.de)(20:30 Uhr) +++ HA: Zwei Leichtverletzte bei Unfall in Fley +++ HA: Taschendiebe in der Stadt +++ HA: Einbrecherinnen auf frischer Tat erwischt +++ Breckerfeld: Brennender Abfallbehälter war schnell gelöscht +++ DO: Dreiste Räuber erstatten auf Polizeiwache Anzeige +++ DO: Aufmerksamer Zeuge beobachtet zwei Einbrecher beim Ausbaldowern +++ HA: Einbruch in Einfamilienhaus am Schälk +++ Witten/Ölspur am Ruhrdeich führt zum Sturz eines Motorradfahrers +++ Dortmund: 86 Ecstasy-Tabletten und 40 Gramm Marihuana +++ Gevelsberg – Sportwagen kollidiert mit Fahrrad +++ Wetter – Einbruch in Wohnungsverwaltungsbüro +++ Schwerte – Verkehrsunfall mit einer verletzten Person +++ DO: Auto landet auf dem Dach – Fahrer leicht verletzt +++ Der Polizeibericht am Donnerstag weiterlesen

Sonntags am See mit der Band „Klaatxt“

ENKreis150(11:35 Uhr)  Wetter (Ruhr) – Musik bei Sonnenschein: Auf diese Kombination können sich die Besucher am kommenden Sonntag, 9. Juni, freuen, denn dann heißt es wieder: „Sonntags am See“. Von 14 bis 16 Uhr wird der Seeplatz am Harkortsee dann wieder zur musikalischen Arena. Sonntags am See mit der Band „Klaatxt“ weiterlesen

Der Polizeibericht am Mittwoch

(Foto: TV58.de)+++ (13:30 Uhr) DO: Blitzmarathon IV „Brems Dich – rette Leben!“ +++ HA: Wohnungseinbruch in Altenhagen +++ HA: Trickbetrüger in Eilpe +++ HA: Pkw-Aufbruch +++ HA: Radfahrer schwer verletzt +++ Bundespolizei nimmt in fünf Fällen gesuchte Straftäter fest ++ DO: Wachsam auch in der Freizeit: Polizist stellt zwei Tatverdächtige nach Raub +++ Witten / Radfahrerin mit Hund zusammengestoßen +++ DO: Vorfahrt missachtet – die Bilanz sind zwei Verletzte +++ 1,34 Promille – Haftbefehl – drei verletzte Bundespolizisten nach Widerstand +++ Fahrausweisautomat massiv beschädigt – 5.000,- Euro Schaden – Bundespolizei bitte Zeugen um Hinweise +++ Wetter – Polizei stoppt Kleinkraftrad +++ DO: Polizeihund Knuth fängt Kioskeinbrecher +++ EC – Karte gestohlen – Wer kennt diese Tatverdächtigen? +++ Der Polizeibericht am Mittwoch weiterlesen

Witten / Hier schlendert ein Wechseltrickbetrüger durch den Drogeriemarkt

Wer kennt diesen Mann?
Wer kennt diesen Mann?

(11:30 Uhr) Witten – Bereits am 8. Februar 2013 kam es in dem an der Herbeder Straße 14 in Witten-Heven gelegenen Drogeriemarkt zu einem Wechseltrickbetrug. Gegen 16.00 Uhr bezahlte der auf dem Foto abgebildete Mann einen Artikel an der Kasse. Anschließend bat er den Angestellten darum, ihm „kleine“ Euroscheine in „große“ Scheine zu wechseln. Nachdem der Kassierer die ihm ausgehändigten Banknoten gezählt hatte, wollte der Kriminelle dieses noch einmal überprüfen, sprich nachzählen. Dabei steckte er unbemerkt 200 EUR der „kleinen“ Scheine ein. Witten / Hier schlendert ein Wechseltrickbetrüger durch den Drogeriemarkt weiterlesen

Der Polizeibericht am Dienstag

(Foto: TV58.de)+++ (18:47 Uhr) Nervosität eines 24-Jährigen führte zur Waffe und Drogen +++ DO: Beamte der Polizeiwache Nord bekämpfen weiter den illegalen Handel mit Betäubungsmitteln +++ Witten / Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern +++ Ennepetal – Pkw angefahren +++ 17-Jährigen gefiel Bundespolizeiwache besonders gut +++ DO: Autofahrer missachtet Vorfahrt und verwickelt Alkoholisierte in Unfall +++ Schwerte – zwei Einbrüche in Kindergärten – nichts entwendet +++ HA: Einbrecher entwendeten hochwertige Gartengeräte +++ HA: Einbruch in Grundschule +++ HA: Mehrere Autos zerkratzt +++ HA: Zwei Leichtverletzte auf der Wandhofener Straße +++  Der Polizeibericht am Dienstag weiterlesen

Voralarm für Feuerwehren im EN-Kreis – Personelle und materielle Unterstützung im Hochwassergebiet Sachsen möglich

icon20136006002.png(11:10 Uhr) Schwelm – Die in den Nachrichten geschilderte Hochwassersituation, insbesondere in den Bundesländern Sachsen, Thüringen und Bayern, hat einen Teil der betroffenen Bundesländer dazu veranlasst überörtliche Hilfe anzufragen. Die Feuerwehren im Ennepe-Ruhr-Kreises stehen seit gestern Abend für das Hochwassergebiet im Bundesland Sachsen in erhöhter Alarmbereitschaft. Kreisbrandmeister Rolf-Erich Rehm hat am Montagabend einen so genannten Voralarm an die einzelnen Wachen herausgegeben.  Voralarm für Feuerwehren im EN-Kreis – Personelle und materielle Unterstützung im Hochwassergebiet Sachsen möglich weiterlesen

Gymnasium Garenfeld stellt Weichen für die Zukunft

Schulleitung Garenfeld (Foto: Lutz Kampert)
Schulleitung Garenfeld (Foto: Lutz Kampert)

(22:35 Uhr) Neuer Schulleiter nimmt Tätigkeit auf / „Neues Lernen“ steht im Fokus – Mit zusätzlichen Lehrkräften, einem erweiterten Bildungsangebot und einer neuen Schulleitung startet das Gymnasium Garenfeld in das neue Schuljahr. Zum 1. Juni, rund zwölf Wochen vor dem Ende der Sommerferien, hat Oberstudiendirektor Gregor Späte die Leitung der Privatschule in Hagen-Garenfeld übernommen. Gymnasium Garenfeld stellt Weichen für die Zukunft weiterlesen

Der Polizeibericht am Dienstag

(Foto: TV58.de)+++ Schwerte – Verkehrsunfall – im Kreisverkehr zusammengestoßen +++ Herdecke – Brandmeldealarm in der Parkanlage Nacken +++  Kuriose Auseinandersetzung vor der Bundespolizeiwache +++ HA: Kind schließt sich in Pkw ein +++ HA: Einbrüche in Gartenlauben +++ HA: Ladendieb stopfte sich die Taschen voll +++ HA: Unfallflucht +++ HA: Dieseldiebstahl +++ HA: Pkw-Aufbruch +++ DO: Motorrollerdiebe bei Wohnungseinbruch gefasst +++ Dortmund: Dumm gelaufen – Joint hinterm gläsernen Aufzug gedreht  +++ Witten / Einfach auf die Straße gefahren – Sechsjähriger Fahrradfahrer leicht verletzt – Witten / Bargeld und Schmuck entwendet +++ Ennepetal –  In Kiosk eingebrochen +++ Ennepetal – Auffahrunfall auf der Königsfelder Straße +++ Gevelsberg – Einbruch in Gartenanlage +++ Gevelsberg – Diebstahl aus Transporter +++ Wetter – Auffahrunfall auf der Osterfeldstraße +++ Herdecke – Zwei Verkehrsunfallfluchten +++ Witten / Trickdiebe bestehlen Seniorin +++  Der Polizeibericht am Dienstag weiterlesen

Oldtimer-Spaß und Shopping-Freude locken nach Alt-Wetter

ENKreis150(10:00 Uhr) Wetter (Ruhr) – Auf eine PS-starke Premiere können sich die Besucher des verkaufsoffenen Sonntags am 2. Juni freuen, denn dann wird der Bahnhofsplatz in Alt-Wetter erstmals zum Treffpunkt für Oldtimer-Besitzer und Freunde chromblitzender Kostbarkeiten. Oldtimer-Spaß und Shopping-Freude locken nach Alt-Wetter weiterlesen