Schlagwort-Archive: Max-Reger-Musikschule

Feierliche Einbürgerung im Rathaus

50 Frauen, Männer und Kinder aus 20 Ländern haben im Rahmen einer stimmungsvollen Einbürgerungsfeier im Rathaus an der Volme gemeinsam das Bekenntnis zur deutschen Verfassung gesprochen. Bürgermeister Horst Wisotzki und Hans Sporkert, Fachbereichsleiter Öffentliche Sicherheit, Verkehr, Bürgerdienste und Personenstandswesen, überreichten ihnen im Anschluss feierlich die Einbürgerungsurkunden sowie eine druckfrische Ausgabe des deutschen Grundgesetzes. Der Erhalt der Einbürgerungsurkunden ist für die Neubürger der Höhepunkt eines oft langen Gedanken- und Verwaltungsprozesses. Mit musikalischen Klängen am Klavier umrahmte Jochen Kötter (Max-Reger-Musikschule) die festliche Veranstaltung.

Werbeanzeigen

„Die Vier EvangCellisten“ zu Gast in Hagen

cropped-logo201506.pngHagen. Das derzeit deutschlandweit bekannteste und erfolgreichste Celloquartett „Die Vier EvangCellisten“ spielt am kommenden Samstag, 22. August, um 19 Uhr im Konzertsaal der Max-Reger-Musikschule, Dödter Straße 10, ein Programm mit Werken von Klassik bis Jazz. Am gleichen Tag findet in der Musikschule ab 12 Uhr ein Workshop statt, bei dem sich Celloliebhaber bei den Ensemblemitgliedern Anregungen für ihr eigenes Cellospiel holen können. Die besten Leistungen des Workshops können in das abendliche Konzertprogramm integriert werden. Der Eintritt zum Workshop und Konzert ist frei.

Schnupperkurs in der Musikschule

cropped-logo201506.pngHagen. Der beliebte Schnupperkurs für Kinder von sechs bis circa zehn Jahren startet wieder ab Montag, 17. August immer montags von 16.30 bis 17.30 Uhr in der Städtischen Max-Reger-Musikschule, Dödterstraße 10. Der instrumentale Schnupperkurs ist eine wertvolle Entscheidungshilfe für alle kleinen Nachwuchsmusiker, die noch unentschlossen sind, welches Instrument sich für sie eignet. Im Laufe eines halben Jahres lernen die Kinder verschiedene Instrumentenfamilien kennen und erhalten die Gelegenheit, erste Spielerfahrungen zu sammeln. Bis zu sechs Kinder in einer Gruppe besuchen nacheinander vier Instrumentenstationen, die von professionellen Lehrkräften betreut werden. Die Gebühr beträgt 26 € monatlich. Nähere Informationen erhalten interessierte Eltern unter Telefon 02331/2073142 oder 02331/2073146, per E-Mail unter musikschule@stadt-hagen.de und auf der Internetseite http://www.hagen.de/musikschule.

Orchesterkonzert der Musikschule

Hagen – Die städtische Max-Reger-Musikschule lädt am Donnerstag, 18. Juni, um 19 Uhr zum Orchesterkonzert in die Konzertaula der Liselotte-Funcke-Schule (ehem. Remberg-Hauptschule), Elbersstiege 10, ein. Das Kinderstreichorchester „Die Streichmäuse“ unter Leitung von Doris Hartlmaier und das Sinfonieorchester unter Leitung von Udo Hartlmaier bieten an diesem Abend ein breit gefächertes Programm, in dem unter anderem die berühmte Suite aus dem Film „Fluch der Karibik“ sowie Werke von Charles Gounod und Nikolai Rimski-Korsakow zu hören sein werden. Als Höhepunkt erklingt die Suite aus der Oper „Carmen“ von George Bizet mit Doris Hartlmaier als Rezitatorin. Zum Schluss spielen traditionsgemäß beide Orchester wieder gemeinsam. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Romantisches Kammerkonzert der Max-Reger-Musikschule

Hagen –  Die städtische Max-Reger-Musikschule lädt am Samstag, 16. Mai, um 19.30 Uhr zu einem Kammerkonzert in ihren Konzertsaal an der Dödterstraße 10 ein. Unter dem Titel „Musik der Romantik“ erklingen die Klaviersonate As-Dur von Richard Wagner, gespielt von Udo Hartlmaier, sowie die Sonate für Klavier und Violine des wallonischen Komponisten César Franck (Violine: Doris Hartlmaier). Als Erstaufführung in Hagen darf das groß angelegte Trio in c-moll für Klavier, Violine und Violoncello von Nicolai Rimsky-Korsakow gelten, das der berühmte russische Komponist drei Jahre nach Vollendung seiner beliebten Oper „Die Sonnwendnacht“ geschrieben hat. Hierbei gesellt sich zu den Interpreten der bekannte Cellist Rüdiger Brandt aus dem Philharmonischen Orchester Hagen. Der Eintritt beträgt 6 Euro ermäßigt 3 Euro.

Ballettaufführung „Tanzbilder 2015“

Pressefoto BalletHagen – Am Himmelfahrtstag, 14. Mai, ist es wieder soweit: rund 100 Kinder und Jugendliche der Tanzabteilung der städtischen Max-Reger-Musikschule zeigen ab 18 Uhr unter dem Motto „Tanzbilder 2015“ ihr Können im Theater Hagen. Die phantasievollen, bunten Choreographien stammen von Olga Peniker, die alle Tanzklassen seit vielen Jahren unterrichtet. Wie immer ist das Programm eine kurzweilige Collage aus ganz verschiedenen Tanzstilen, phantasievollen Kostümen und vielen Lichteffekten. Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Karten sind an der Theaterkasse erhältlich, die ab 17 Uhr öffnet.

Konzert im Hohenlimburger Ratssaal

Corinne BahiaHagen – Die städtische Max-Reger-Musikschule lädt am Samstag, 9. Mai, um 19 Uhr zu einem Konzert mit Corinne Bahia (Gesang) und Peter Held (Klavier und Komposition) in den Ratsaal im Rathaus Hohenlimburg, Freiheitsstraße 3, ein. Das Duo wird Auszüge aus dem neuen Konzept-Album präsentieren. Die dazu ausgewählten englischen Texte stammen aus der Feder des visionären Religionsstifters Bahá’u’lláh.
Peter Held ist seit 30 Jahren Dozent an der Max-Reger-Musikschule. Neben seinen Kompositionen für Klavier und Jazztrio widmet er sich der Vertonung von Gedichten und Heiligen Schriften. Corinne Bahia stammt aus den USA, ist Songwriterin und lebt und arbeitet seit zwei Jahren in Bonn.

Schnupperkurs am Klavier

Hagen – Am Donnerstag, 16. April, beginnt um 17 Uhr an der städtischen Max-Reger-Musikschule, Dödterstraße 10, wieder ein Schnupperkurs am Klavier, in dem Helmut Schröder nicht nur Grundelemente des Klavierspiels und die allerersten Anfänge am Instrument vermittelt, sondern der auch Grundkenntnisse in Notenschrift, Übungen für Gehör und Rhythmusgefühl und die Einführung in die wichtigsten musikalischen Formen beinhaltet. Der Kurs umfasst zehn Termine mit jeweils 60 Minuten Unterrichtszeit, die Gebühren betragen 70 Euro. Anmeldung beim Sekretariat der Max-Reger-Musikschule unter Telefon 02331-2073142 oder beim Besuch der ersten Unterrichtsstunde.

Schnupperkurs an der Musikschule

Hagen – An der städtischen Max-Reger-Musikschule beginnt am 16. April ein Schnupperkurs für Erwachsene. Helmut Schröder vermittelt dann Interessierten den Einstieg in erste, technische Übungen, Improvisationen sowie das Erfassen einfacher, kleiner Stücke. Daneben stehen die Beschäftigung mit den Grundlagen der Musiktheorie und der Formenlehre, Übungen zur Schulung des Gehörs und Rhythmusempfindens auf dem Programm. Der Kurs erstreckt sich über insgesamt neun Termine jeweils von 17 bis 18 Uhr in den Räumlichkeiten der Musikschule an der Dödterstraße. Die Teilnahmegebühr beträgt 70 Euro. Weitere Informationen unter Telefon 02331/2073142.

Schnupperkurse für Streichinstrumente

Hagen – Die Max-Reger-Musikschule bietet nach den Osterferien Schnupperkurse für Streichinstrumente an. Die Kurse richten sich vornehmlich an Erwachsene, die über einen Zeitraum von acht Unterrichtseinheiten unter Anleitung einer erfahrenen Lehrkraft das Spiel auf der Violine oder dem Cello kennenlernen möchten. Neben der Vermittlung spieltechnischer Möglichkeiten steht vor allem die sinnliche und klangliche Erfahrung im Umgang mit einem Streichinstrument im Vordergrund. Kursbeginn mit der Geige ist am Montag. 20. April, von 18 bis 18.45 Uhr, Kursbeginn mit dem Cello an Donnerstag, 16. April, von 18.15 bis 19 Uhr. Die Gebühr beträgt pro Kurs 75 Euro. Interessenten können sich telefonisch unter der Rufnummer 02331-2073142 anmelden.

Musik im Karree – Die französische Musik im Impressionismus

SparkassenKarree FrühlingHagen – Am kommenden Montag, 02. März 2015, ist  wieder die Max-Reger-Musikschule zu Gast im Sparkassen-Karree. 
„Die Konturen verschwimmen, die Motive lösen sich auf in unbestimmte harmonische Fortschreitungen …“. So stellt sich die französische Musik – parallel zur gleichzeitigen Malerei – dar. Ein gutes Beispiel dafür gibt das Konzert, das die Musikschuldozenten Tetsuo Kugai (Flöte) und Michael Zieschang (Klavier) im Forum des Sparkassen-Karrees veranstalten. Kompositionen des berühmten französischen Flötisten und Komponisten Philippe Gaubert kommen zu Gehör wie auch Klaviersoli („L’isle joyeuse“ von Claude Debussy, dem Hauptvertreter des französischen Impressionismus, und die berühmte „Pavane pur une enfante“). Wie sich der Impressionismus auf die japanischen Komponisten auswirkt, zeigt dann zum Abschluss die Sonatine für Flöte und Klavier von Kishio Hirao.
Beginn der Veranstaltung ist um 18.00 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei.

„Mozartkugeln“ in der Musikschule

Hagen – Zu einem Klavierabend unter dem Motto „Mozartkugeln“ lädt die Max-Reger-Musikschule am Freitag, 20 Februar, um 19.00 Uhr in den Konzertsaal, Dödterstraße 10, ein. Es erklingen – dem Titel gemäß – Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, u. a. die Sonaten in D-Dur und c-moll, sowie die Fantasie c-moll und die beliebten Variationen über das Lied „Unser dummer Pöbel meint…“. Es spielt die in Hagen ansässige Pianistin Huijing Han, Absolventin der Hanns-Eisler-Musikhochschule in Berlin. Der Eintritt zu der Veranstaltung beträgt 6 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Informationsabend für Musikgartenkurse

© Bernd Kasper  / pixelio.de
Symbolfoto © Bernd Kasper / pixelio.de

Hagen – Im Februar beginnen in der Max-Reger-Musikschule die neuen Eltern-Kind-Kurse für Babies ab sechs Monate und für Kleinkinder zwischen 18 Monaten und vier Jahren. Hierzu findet am kommenden Freitag, 30. Januar, um 16 Uhr in der Max-Reger-Musikschule, Dödterstraße 10, eine Informationsveranstaltung statt, zu der alle Interessierten eingeladen sind. Anmeldungen sind auch telefonisch möglich unter 02331/207-3142 oder -3146.

Klangrede IV – Gespräch zum vierten Sinfoniekonzert

Hagen – Geigenlehrer Jonas Liesenfeld ist diesmal zu Gast bei der beliebten Gesprächsreihe
Die Klangrede zum vierten Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen mit dem Titel „Saitensprünge“ findet am Sonntag, den 30. November 2014, um 11.30 Uhr im Ballettsaal der Max-Reger-Musikschule in der Dödterstr. 10 in Hagen statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Violine – schließlich ist beim Sinfoniekonzert am Dienstagabend des 2. Dezember 2014 in der Stadthalle Hagen mit Bruchs erstem Violinkonzert eine der…. Klangrede IV – Gespräch zum vierten Sinfoniekonzert weiterlesen

Feierliche Einbürgerung im Rathaus

Einbürgerung, Foto Thomas BleicherHagen – Das Bekenntnis zur deutschen Verfassung haben insgesamt 64 Frauen und Männer im Rahmen einer Einbürgerungsfeier im Rathaus an der Volme gemeinsam gesprochen. Der Erste Bürgermeister der Stadt Hagen, Dr. Hans-Dieter Fischer, überreichte ihnen im Anschluss feierlich die Einbürgerungsurkunden sowie … Feierliche Einbürgerung im Rathaus weiterlesen

Max-Reger-Musikschule zu Gast im Sparkassen-Karree

Hagen – Am kommenden Montag wird ein  Dozenten aus der Max-Reger-Musikschule im Forum des Sparkassen-Karrees erwartet.
Peter Held, Pianist und Komponist aus Hagen und seit 1981 Lehrer an der Max-Reger-Musikschule, spielt eigene Kompositionen aus Zyklen für Klavier: „Momente“, „Life in a village“, „Poems“ und „All new“. Er beschreibt seine Musik so: „Die Entstehung meiner Musik ist ein Entdecken der Klänge, die im Prozess des Musizierens Gestalt annehmen. Die musikalischen Entscheidungen, die mit Gestaltgebung einhergehen, sind geprägt durch zwei Faktoren: Erfahrungen und Inspiration. Beide sind wirksam, um Neues zu schaffen.“

Beginn: Montag, 23.06.2014 um 18.00 Uhr.    –      Der Eintritt ist wie immer frei.

Musikschulfest der Max-Reger-Musikschule

 

Hagen – Zu ihrem diesjährigen großen Musikschulfest lädt die Max-Reger-Musikschule am Samstag, 28. Juni, von 15 bis 19 Uhr ein. Ein außerordentlich vielseitiges Angebot erwartet die Besucher in der und … Musikschulfest der Max-Reger-Musikschule weiterlesen

„Texte und Töne“ in der Stadtbücherei Hagen

 

Hagen – Die Veranstaltungsreihe „Texte und Töne“ der Max-Reger-Musikschule und der Stadtbücherei Hagen geht weiter: Am Sonntag, 1. Juni, starten die Zuhörer um 11 Uhr in der Stadtbücherei auf der Springe zu einer 100minütigen, literarischen und musikalischen Reise in berühmte Weltstädte von Berlin bis New York. Zu Musik von Nino Rota, Jacques Offenbach, Leonard Bernstein und anderen gesellt sich eine interessante Auswahl von Texten, in denen mal ernst und mal launisch die besondere Atmosphäre der Städte eine eigene Rolle übernimmt. Der Eintritt beträgt 3 Euro. Einlass ist ab 10.30 Uhr.

 

 

 

Europa vor Ort – Neues vom Elbersgelände

 

Hagen – Eine Führung am Freitag, 16. Mai, um 15.30 Uhr gewährt im Rahmen der Hagener Europawochen einen detaillierten Einblick in die Entwicklung des Elbersgeländes von einer Textilfabrik hin zur heutigen „Freizeit- und Kulturfabrik Elbershallen“. Unter fachkundiger Leitung von Michael Eckhoff, Christian Isenbeck und Bernd Roß werden die Teilnehmer eine Zeitreise durch mehrere Jahrzehnte antreten. Geplant sind ebenfalls kurze Stippvisiten in einzelne Gebäude auf dem Elbersgelände. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, sich bei einem Kaffee über weitere europäische Themen zu informieren und auszutauschen. Treffpunkt ist der kleine Parkplatz vor den Eingangstreppen zur Max-Reger-Musikschule (an der Schautafel, Dödterstraße 10). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Vierhändiger Klavierabend in der Sparkasse

Hagen – Die Max-Reger-Musikschule lädt am Montag, 25. November, um 18 Uhr zu einem Klavierabend im Sparkassenkarree mit den Pianisten Thomas Günther und Till Engel aus der Essener Musikhochschule ein. Vorgespielt werden Franz Schuberts „Lebensstürme“, eine Sonate Wolfgang Amadeus Mozarts und ein vierhändiges Arrangement Johannes Brahms’ von seiner zweiten Sinfonie in D-Dur, welches äußerst selten in dieser Besetzung erklingt. Der Eintritt ist frei.

 

Konzert-Abo für Schüler der Werner Richard – Dr. Carl Dörken-Stiftung geht in die nächste Saison

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

(18:00 Uhr) Für viele Hagener Schüler ist es der Anlass für den ersten Besuch eines Sinfoniekonzerts: das Konzert-Abonnement der  Werner Richard – Dr. Carl Dörken-Stiftung. Mit dem Ziel, das Interesse von Jugendlichen an Kultur und insbesondere an klassischer Musik zu fördern, stellt die Stiftung Hagener Schulen bereits seit Jahren kostenlose Abonnements für Veranstaltungen des philharmonischen orchesterhagen zur Verfügung. Insgesamt 28 Konzertabonnements erhielten in der vergangenen Spielzeit 2012/213 das Albrecht-Dürer-Gymnasium, das Christian-Rohlfs-Gymnasium, das Fichte Gymnasium, die Fritz-Steinhoff-Gesamtschule, die Hildegardis-Schule, das Gymnasium Hohenlimburg und die Max-Reger-Musikschule. Vor dem 10. Sinfoniekonzert „Klangrausch“ am 9. Juli trafen sich Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden Schulen mit Vertretern der philharmonischen orchesterhagen, um im gemeinsamen Gespräch Erfahrungen auszutauschen. Konzert-Abo für Schüler der Werner Richard – Dr. Carl Dörken-Stiftung geht in die nächste Saison weiterlesen

Klingendes Elbersfest zum 50-jährigen Bestehen der Max-Reger-Musikschule

(15:20 Uhr) Unter dem Motto „Jede Menge bunte Klänge“ veranstaltet die Max-Reger-Musikschule im Rahmen ihres 50-jährigen Bestehens am Samstag, 13. Juli, ab 15 Uhr ein großes Fest auf dem gesamten Elbersgeände an der Dödterstraße.  Klingendes Elbersfest zum 50-jährigen Bestehen der Max-Reger-Musikschule weiterlesen

Neues Programm der VHS – so vielseitig und bunt wie Hagen

(14:00 Uhr) Auch für das neue Programmjahr 2013/2014 präsentiert die Volkshochschule der Stadt Hagen wieder einen bunten Strauß an Angeboten für die berufliche und persönliche Weiterbildung. Dabei wurden verstärkt die individuellen Kundenwünsche in die Planung der gut 900 Kurse einbezogen. Herausgekommen ist ein inhaltlich sehr abwechslungsreiches Programm mit vielen Neuigkeiten. Neues Programm der VHS – so vielseitig und bunt wie Hagen weiterlesen

Konzert mit einem fast vergessenen Instrument

Zu einem besonderen Konzert mit Lehrern und Schülern lädt die Max-Reger-Musikschule am Donnerstag, 4. Juli, um 20 Uhr in die Aula der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, ein. In einem abwechslungsreichen Programm wird ein Instrument vorgestellt, das nicht Jedem geläufig sein dürfte, jedoch einen besonderen musikalischen Reiz ausübt: die Viola da gamba, die Gambe.  Konzert mit einem fast vergessenen Instrument weiterlesen

Klassisch – modern – romantisch

(10:00 Uhr) Hagen/Westf. – Zu einem Kammerkonzert innerhalb der Konzertreihe zu ihrem 50-jährigen Bestehen lädt die städtische Max-Reger-Musikschule am Samstag, 22. Juni, um 19.30 Uhr in ihren Konzertsaal, Dödterstraße 10, ein. Klassisch – modern – romantisch weiterlesen

Hagen feiert: 50 Jahre Max-Reger-Musikschule

(14:40 Uhr) Hagen/Westf. – Zur großen Jubiläumsfeier anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Max-Reger-Musikschule am Samstag,  8. Juni, um 17 Uhr sind alle musikbegeisterten Hagenerinnen und Hagener in den großen Saal der Stadthalle eingeladen.  Hagen feiert: 50 Jahre Max-Reger-Musikschule weiterlesen

Musik im Sparkassen-Karree

SparkassenKarree Frühling(10:57 Uhr) Hagen/Westf. – Am kommenden Montag, 27.05.2013, ist im Rahmen der Reihe „Musik im Karree“ die Max-Reger-Musikschule zu Gast im Sparkassen-Karree. Michael Zieschang ist ein oft- und gern gesehener Gast im Sparkassen-Karree. Zum 200. Geburtstag von Richard Wagner spielt er im Rahmen der Kooperation mit der Max-Reger-Musikschule Wagnerberarbeitungen von Franz Liszt, Joachim Raff, Hans von Bülow u.a.. Das Konzert beginnt um 18.00 Uhr, der Eintritt ist – wie gewohnt – frei!

Vier EvangCellisten in der Musikschule

Foto: Stadt Hagen
Foto: Stadt Hagen

Konzertsaal platzte aus allen Nähten

Bis zum letzten Platz besetzt war der Konzertsaal der städtischen Max-Reger-Musikschule am Maifeiertag beim Konzert der Vier EvangCellisten, einem der bekanntesten Celloquartette Deutschlands. Mit Stolz konnte man Publikum begrüßen, das teilweise sogar extra aus Brüssel  angereist war, um ein Konzert zu hören, das die Mitglieder des Quartetts, Markus Jung, Hanno Riehmann, Lukas Dihle und Mathias Beyer aufs Penibelste vorbereitet hatten. Musikalische „Pralinen“ wie „Souvenir de Curis“ von Guillaume Paque wechselten ab mit einem temperamentvoll musizierten  Vivaldi-Konzert, und bei Stücken wie „Intermezzo sinfonico“ von Pietro Mascagni oder „Väterchen, teures, höre“ von Giacomo Puccini“ hörte man die sprichwörtliche Stecknadel fallen. Vier EvangCellisten in der Musikschule weiterlesen

Schnupperkurs Klavier

Das Klavier ist wie kein zweites Instrument geeignet, musikalische Grundlagen und gewissermaßen die „Grammatik“ der musikalischen Sprache zu vermitteln. Gehörbildung, das Training von Rhythmusgefühl, das Erlernen einfacher  Improvisationen sind Gegenstand des Unterrichts wie das Erlernen der ersten, technischen Grundlagen. Schnupperkurs Klavier weiterlesen

Die „Vier EvangCellisten“ live in Hagen

Foto: Stadt Hagen
Foto: Stadt Hagen

Zu einem Konzert der Extraklasse von den national bekannten „Vier EvangCellisten“ lädt die Max-Reger-Musikschule, Dödterstraße 10, im Rahmen ihres 50-jährigen Jubiläums am Mittwoch, 1. Mai, um 16 Uhr in ihren Konzertsaal ein. Das Programm der Kammermusikformation mit vier Celli ist äußerst vielseitig. Es beinhaltet Werke aus Klassik, Romantik, der Opernliteratur und „swingt“ sich im zweiten Teil mit schwung- und temperamentvoller Folklore bis hin zum Jazz in die Herzen der Zuhörer. Die jungen Musiker Markus Jung, Hanno Riehmann, Lucas Diehle und Mathias Beyer kommen aus verschiedenen Kulturorchestern und machen jedes Jahr durch eine große Deutschlandtournee von sich Reden. Im Hagener Konzert stehen wieder mehrere Kompositionen des heimischen Komponisten Udo Hartlmaier im Mittelpunkt des Klangerlebnisses. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.

Fest der musikalischen Früherziehung

Zu einem Fest der musikalischen Früherziehung unter dem Motto „Zauberklänge aus dem Hexenkessel“ lädt die Max-Reger-Musikschule, Dödterstraße 10, am Samstag, 20. April, von 15 bis 17.30 Uhr ein. Ein buntes musikalisches Programm zum Mitmachen, Zuhören und Ausprobieren für Kinder bis sechs Jahre mit ihren Eltern verspricht einen abwechslungsreichen Nachmittag. Für die ganz Kleinen findet  um 16 Uhr  eine Musikgartenprobestunde statt. Eine Cafeteria sorgt für das leibliche Wohl. Der Eintritt ist frei.

Achim Clemens spielt im Sparkassen-Karree

Die Konzerte der Max-Reger-Musikschule erfreuen sich großer Beliebtheit. Es ist immer ein besonderes Erlebnis wenn Schüler und Lehrer der Musikschule sowohl die Bandbreite der Musikstile in hervorragender Qualität präsentieren. Für einen unterhaltsamen Abend sorgt diesmal der Pianist und Musiklehrer Achim Clemens. Am Montag, 15. April 2013, um 18:00 Uhr spielt Achim Clemens Werke von Joseph Haydn, Mili Balakirew, Peter Feuchtwanger und Serge Rachmaninoff.