Schlagwort-Archive: Märkischer Kreis

Freitag Morgen: 60-jähriger Rollerfahrer tödlich verletzt

Symbolbild Rettungswagen © Hans LeicherMenden | Am Freitag gegen 05.51 Uhr befuhr ein 60-jähriger Mendener mit seinem Roller Piaggio den Bräuckerweg in Fahrtrichtung Menden und beabsichtigte nach links in die Holzener Straße abzubiegen. Hierbei wurde er von einem ihm entgegen kommenden PKW, der von einem 21-jährigen Mendener geführt wurde, erfasst. Freitag Morgen: 60-jähriger Rollerfahrer tödlich verletzt weiterlesen

Prädikat Familienfreundliches Unternehmen verliehen

Verleihung des  2018

agentur mark | Hagen |  Sieben regional ansässige Unternehmen wurden am Donnerstag im Hagener Theater an der Volme vom Kompetenzzentrum Frau & Beruf der agentur mark GmbH erstmalig mit dem „Prädikat Familienfreundliches Unternehmen“ ausgezeichnet.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Neben den neuzertifizierten Unternehmen konnten weitere sieben Unternehmen aus Hagen, dem Ennepe-Ruhr-Kreis und dem Märkischen Kreis ihr Zertifikat von 2016 verlängern. Hinzu kommen 10 Unternehmen der ersten Stunde, die sich seit 2014 nun zum dritten Mal erfolgreich der Begutachtung unterzogen haben.

Alle Prädikats-Unternehmen setzen auf familienfreundliche Maßnahmen, um ihren Beschäftigten die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zu erleichtern und um sich neuen Fach- und Führungskräften als attraktive Arbeitgeber zu präsentieren. Denn im Wettbewerb um guten Nachwuchs müssen die Unternehmen dem Wandel der Geschlechterrollen Rechnung tragen: Immer mehr gut ausgebildete (junge) Frauen planen ihre Karrieren und setzen hierbei auch auf eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie und die entsprechenden betrieblichen Rahmenbedingungen. Da auch Männer sich zunehmend familienverpflichtet fühlen, profitieren alle Beschäftigten gleichermaßen von familienfreundlichen Angeboten.

Unterstützungsangebote für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind ein klarer Standortvorteil für Unternehmen, gerade auch angesichts des demografischen Wandels und einer sich verändernden Arbeitskultur. Vor diesem Hintergrund vergibt das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Märkische Region seit 2014 das Prädikat Familienfreundliches Unternehmen. Premiumpartner 2018 sind neben der agentur mark GmbH die Wirtschaftsförderungsagentur des EN-Kreises, der Märkische Arbeitgeberverband sowie die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen. Weitere Partner aus der Region wie Arbeitsagenturen, Gewerkschaften, Verbände, die Kreishandwerkerschaften und Handwerkskammern sowie das Jobcenter EN, unterstützen die Initiative bereits seit Start in 2014.

unternehmen

Vor mehr als 70 Gästen aus regionalen Unternehmen zeigte sich Dario Weberg, Intendant des Theaters an der Volme, in seinem Grußwort erfreut, dass die Prädikatsverleihung nun zum zweiten Mal in seinem Hause stattfand. In seinem kurzweiligen Eröffnungsbeitrag wies er darauf hin, dass das Thema Vereinbarkeit gerade in der Theaterwelt aufgrund der ungewöhnlichen Arbeitszeiten ein wichtiges Thema, aber auch eine Herausforderung sei. Mit seinen Darbietungen des Sinatra-Songs „That’s life“ und der Rezitation von Heinz Erhards „polyglotter Katze“ sorgte Weberg für einen gutgelaunten Einstieg in die Veranstaltung.

Andreas Lux, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen und hier Repräsentant der Partnerschaft, unterstrich in seinem Grußwort die Bedeutung des Themas für die Wirtschaft und die Region als attraktiven Standort: „Dass der Mittelstand schon immer stark an seiner Belegschaft interessiert war, ist kein Geheimnis. Doch was sich die hier ausgezeichneten Unternehmen alles einfallen lassen, um die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie immer weiter auszubauen, verdient Respekt. Und das Prädikat Familienfreundliches Unternehmen hilft – neben der hervorragenden Vernetzung – unsere starke Region in der Öffentlichkeit noch bekannter zu machen.“

Zum Standard in den zertifizierten Unternehmen gehören verschiedenste Modelle flexibler Arbeitszeiten, Teilzeitberufsausbildung oder Home Office-Lösungen, die den Beschäftigten die Vereinbarkeit von Beruf und Familienarbeit erleichtern. Hinzu kommen eine Vielzahl zusätzlicher Leistungen wie betriebsnahe Kitas, Kinderferienbetreuung oder psychosoziale Beratungsangebote. Mütter und Väter werden während der Elternzeit systematisch eingebunden und bleiben so über die betrieblichen Entwicklungen auf dem Laufenden. Der sukzessive Wiedereinstieg nach der Elternzeit oder einer Angehörigenpflege ist in fast allen Fällen möglich.

Unternehmen, die sich für das Prädikat 2019 interessieren (Start: Spätherbst 2018), können sich direkt wenden an: Laura Hoff, Tel. 02331-488 78 41, hoff@agenturmark.de

 

Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf wird gefördert aus Mitteln des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union und Beiträgen der Stadt Hagen, des Ennepe-Ruhr-Kreises und des Märkischen Kreises. Mehr Infos unter www.agenturmark.de

Augen auf, Tasche zu – Beratung auch in Ihrer Nähe

Foto Quelle: Polizei MK
Foto Quelle: Polizei MK

Märkischer Kreis. Im Zeitraum vom 24. bis 29. August findet zum zweiten Mal die
Präventionskampagne „Augen auf, Tasche zu!“ statt. Eine ganze Woche widmen die Polizeibeamten des Landes der Frage, wie sich Bürgerinnen und Bürger vor Taschendiebstählen optimal schützen können. Hierzu
finden in vielen Städten Informationsveranstaltungen statt. Wann und
wo, können Sie der folgenden Aufstellung entnehmen (alphabetisch nach
Städten sortiert). Mehr Informationen finden Sie auf www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis.

Altena: Mi, 26.08.2015, 11:00 Uhr – 13:00 Uhr, Altena, Am Markaner
1, Stadtpavillon

Halver:
Mi., 26.08.2015,  von 16:00 Uhr -18:00 Uhr, EKZ Schalksmühle
Fr., 28.08.2015,  von 10:00 Uhr -12:00 Uhr, Wochenmarkt Halver

Hemer: Mi., 26.08.2015, 08:00 Uhr – 13:00 Uhr, Wochenmarkt Hemer

Iserlohn: Mo., 24.08.2015, 16:00 Uhr – 19:00 Uhr, Iserlohn,
Fußgängerzone Di., 25.08.2015, 16:00 Uhr – 19:00 Uhr, Iserlohn,
Fußgängerzone Mi, 26.08.2015, 10:30 Uhr – 13:00 Uhr, Wochenmarkt
Iserlohn Do., 27.08.2015, 16:00 Uhr – 19:00 Uhr, Iserlohn,
Fußgängerzone Do., 27.08.2015, 16:00 Uhr – 18:00 Uhr, Priv.
Wochenmarkt Hennen Sa., 29.08.2015, 10:00 Uhr  – 12:00 Uhr,
Wochenmarkt Iserlohn

Iserlohn-Letmathe: Mo., 24.08.2015, Innenstadt Letmathe Di.,
25.08.2015, Innenstadt Letmathe Mi., 26.08.2015, 11:00 Uhr – 15:00
Uhr, Hagener Straße Letmathe Fr., 28.08.2015, Innenstadt Letmathe

Lüdenscheid: Mi., 26.08.2015, 10:00 Uhr – 14:00 Uhr, Sternplatz,
Wochenmarkt in Lüdenscheid Sa., 29.08.2015, Wochenmarkt in
Lüdenscheid

Meinerzhagen: Mi., 26.08.2015  09.00 Uhr -11.00 Uhr Wochenmarkt
Kierspe Fr., 28.08.2015 10.00 Uhr -12.00 Uhr Wochenmarkt Meinerzhagen

Menden: Di., 25.08.2015, 10:00 Uhr – 12:00 Uhr, Wochenmarkt Menden
Mi., 26.08.2015, 10:00 Uhr – 12:00 Uhr, Bereich Fa. Kaufland,
Holzener Straße Menden Do.,27.08.2015, 10:00 Uhr – 12:00 Uhr,
Wochenmarkt Platte Heide Fr., 28.08.2015, 10:00 Uhr – 12:00 Uhr,
Wochenmarkt Menden

Plettenberg: Mi., 26.08.2015, 10:00 Uhr – 11:00 Uhr, Maiplatz
Plettenberg Fr., 28.08.2015, 09:30 Uhr – 12:00 Uhr, Freitagsmarkt
Plettenberg

Werdohl: Mi., 26.08.2015, 10:00 Uhr – 12:00 Uhr, Innenstadt
Werdohl Do., 27.08.2015, 09:30 Uhr – 13:00 Uhr, Wochenmarkt Werdohl

Unfall auf der A 46 – wenig Sturmeinsätze in MK

Iserlohn. Unspektakulär verlief die Unwetterlage in Bezug auf die Einsätze am gestrigen Samstag. Sieben wetterbedingte Einsätze hatte die Iserlohner Feuerwehr zu verzeichnen. An der Schlacht musste, in Amtshilfe für die Polizei, eine vom Wind umgeworfene Baustellenabsperrung wieder aufgestellt werden. Abgebrochene Äste und umgestürzte Bäume beschäftigten die Einsatzkräfte am Haus Letmathe, auf der Alten Poststraße (2X), an der Refflingser Straße, auf der Altenaer Straße und am Mooskampweg. Zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr wurden die freiwilligen Einheiten Oestrich, Hennen und Lössel alarmiert.

Foto: Feuerwehr MK
Foto: Feuerwehr MK

Gegen 21 Uhr ereignete sich auf der Autobahn BAB 46 ein Verkehrsunfall. In Höhe der Ausfahrt Oestrich, in Fahrtrichtung Hagen, kam ein PKW von der Fahrbahn ab, prallte in die Leitplanke und blieb quer auf dem Seitenstreifen liegen. Die Unfallstelle wurde bis zum Eintreffen der Autobahnpolizei abgesichert. Die beiden Insassen des PKWs blieben unverletzt.

Zusätzlich zu den bereits aufgezählten Einsätzen rückte der Löschzug der Berufsfeuerwehr zu einem Brandmeldealarm in einem Industriebetrieb an der Karl-Arnold-Straße aus. Der Alarm stellte sich als einen Fehlalarm heraus.

Der Rettungsdienst, der insgesamt 32 Einsätze bzw. Fahrten zu verzeichnen hatte, wurde bei einer Tragehilfe und bei einer Person hinter verschlossener Tür von den Kräften des Brandschutzes unterstützt.

Dumm gelaufen – sechs Kilo Marihuana sichergestellt

5Lüdenscheid – Im Rahmen eines Einsatzes wegen Einbruchs in eine Gartenlaube am Sonntag, gegen 18:30 Uhr, Werdohler Landstraße, wurde eine Person angetroffen,  auf die augenscheinlich nicht die Täterbeschreibung passte. Da der Mann aber soeben aus einer dem Tatort angrenzenden Gartenlaube heraus kam,  wurde sie durch die Einsatzkräfte angesprochen. Hierbei fiel den aufmerksamen Kollegen eine Cannabisblüte am Hosenbein der Jogginghose der Person auf. Dumm gelaufen – sechs Kilo Marihuana sichergestellt weiterlesen

ElternDay – Berufsorientierung für Eltern mit ihren Kindern

Hagen –  Eltern sind wichtige Ratgeber, wenn es um die Berufswahl ihrer Kinder geht. Beim „ElternDay“ am 14. November haben sie jetzt die Möglichkeit, sich gemeinsam mit ihren Kindern vor Ort über Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. ElternDay – Berufsorientierung für Eltern mit ihren Kindern weiterlesen

(Hagen) Berufsorientierung für Eltern mit ihren Kindern

Hagen –  Beim „ElternDay“ am 14. November können sich Eltern mit ihren Kindern in
Betrieben der Region über Ausbildungsmöglichkeiten informieren. (Hagen) Berufsorientierung für Eltern mit ihren Kindern weiterlesen

Baskets Lüdenscheid als neuer Kooperationspartner

Phoenix150Phoenix Hagen kooperiert ab sofort auch ganz offiziell mit den Baskets Lüdenscheid. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten Frank Zacharias, Vorsitzender der Baskets, und Oliver Herkelmann, Geschäftsführer von Phoenix Hagen. „Wir freuen uns sehr, die gute Zusammenarbeit weiter auszubauen und die Begeisterung für unsere tolle Sportart noch stärker in die Region zu tragen“, so Herkelmann. Baskets Lüdenscheid als neuer Kooperationspartner weiterlesen

3.616 Aufstocker in Hagen – 23.800 regional

DGBAktion150(16:31 Uhr) Hagen/Westf. / Bochum – Die aktuellen Daten der Bundesagentur für Arbeit nimmt der DGB in der Region Ruhr-Mark zum Anlass seine Forderungen nach einer Neuordnung der Arbeit und einem flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn zu unterstreichen. 3.616 Aufstocker in Hagen – 23.800 regional weiterlesen

Tausende Beschäftigte im Warnstreik – DGB Ruhr-Mark solidarisch

DGBAktion150(Hagen/Westf. – Bochum) Der DGB in der Region Ruhr-Mark versichert den Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie seine volle Solidarität. Tausende Beschäftigte im Warnstreik – DGB Ruhr-Mark solidarisch weiterlesen

Klingelton „La Cucaracha“ verrät möglicherweise Aldiräuber!

icon20136006002.pngPolizei intensiviert Fahndung nach dem als unüblich „freundlich“ beschriebenen Täter

Die polizeilichen Ermittlungen hinsichtlich des Aldiserienräubers laufen auf Hochtouren. DNA-Spurenergebnisse, die am benutzten Einkaufswagen gesichert wurden, werden zeitnah erwartet. Der auffällige, recht große und meist vollbärtige Täter (Deutscher, ca. 44 – 55 Jahre alt, ca. 190 cm groß, breitschultrig jedoch dünne Beine, bei den Taten mit dunkler Baseballkappe unterwegs, verändert immer wieder seine Haartracht und seinen zwischenzeitlich dunkel – grauen Bartwuchs) wird von nahezu allen Geschädigten insgesamt und paradoxerweise als recht freundlich beschrieben. Klingelton „La Cucaracha“ verrät möglicherweise Aldiräuber! weiterlesen