Schlagwort-Archive: philharmonisches orchesterhagen

„DIVERTIMENTO“

Hagen -Achtes Kammerkonzert des philharmonischen orchesterhagen am 29.März 2015
Programm:  Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento Es-Dur KV 563
Johannes Brahms: Klavierquartett g-Moll op. 25
________________________
Interpreten:
Violine: Werner Köhn, Viola: Axel Kühne, Violoncello: Kerstin Warwel, Klavier: Ana-Maria Dafova
_____________________

Divertimento – zu deutsch „Unterhaltung“ – hieß eine sehr populäre Gattung im späten 18. Jahrhundert. Besonders unterhaltsame, frühlingshafte Klänge erwarten die Besucher des achten Kammerkonzerts des philharmonischen orchesterhagen am Sonntag, 29. März (Beginn: 11.30 Uhr). Den Auftakt macht das tänzerische Divertimento Es-Dur KV 563 für Streichtrio von Wolfgang Amadeus Mozart. Mit dem Klavierquartett g-Moll op. 25 von Johannes Brahms folgt ein nicht minder unterhaltsames Werk: Sein feuriger ungarischer Volkston versetzte seinerzeit sogar den berühmten ungarischen Violinisten Joseph Joachim in Erstaunen.
_________________________
Vor Beginn des Konzertes besteht die Möglichkeit, um 11 Uhr an einer Kurzführung zu einem Exponat des Künstlers Friedensreich Hundertwasser teilzunehmen, von dem derzeit im Osthaus Museum eine große Werkschau zu sehen ist. (Treffpunkt: Foyer des Kunstquartiers Hagen)
Kombiticket (Führung und Konzert) 9,60.- Euro, Konzertkarte 6,60,- / 3,30,- Euro
_______________
Achtes Kammerkonzert – DIVERTIMENTO
29. März 2015, 11.30 Uhr, Auditorium im Kunstquartier Hagen

Karten unter 02331 207-3218 oder http://www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM Vorverkaufsstellen

Werbeanzeigen

Fünftes Sinfoniekonzert – „Ost und West“

TimePercussionGroup_5.SikoHagen-Mit einer echten Entdeckung wartet das fünfte Sinfoniekonzert am 27. Januar 2015 um 20 Uhr in der Stadthalle Hagen auf: Toru Takemitsus From me flows what you call time beeindruckt mit seinen fünf Solisten durch die Fülle an Klangfarben und ist Ausdruck fernöstlicher Spiritualität, die die TIME Percussion Group der Vielzahl von Instrumenten aus aller Welt entlockt. Das Ensemble setzt sich zusammen aus Schlagzeugern fünf verschiedener Orchester in Nordrhein-Westfalen und spielt Takemitsus Stück Weltmusik in Hagen zum ersten Mal.
In der zweiten Konzerthälfte steht mit Igor Strawinskys Petruschka die Musik zu einem der erfolgreichsten Ballette des 20. Jahrhunderts auf dem Programm. Strawinsky schrieb sie 1911 als seine zweite Ballettkomposition überhaupt. Mit der Vertonung der Geschichte aus der russischen Folklore und … Fünftes Sinfoniekonzert – „Ost und West“ weiterlesen

„Alle 8tung“

Fünftes Kammerkonzert des philharmonischen orchesterhagen am 18. Januar 2015

Schuberts Oktett ist eines der beeindruckendsten Werke klassischer Kammermusik und bewegt sich nicht nur aufgrund der relativ großen Besetzung an der Grenze zur sinfonischen Musik. Den Auftrag dazu erhielt er von einem begabten adligen Klarinettisten, der sich ein Schwesterstück zu Beethovens Septett wünschte. Ergebnis dieser „Herausforderung“ ist ein sechssätziges Werk, dem man nur mit Hoch-Achtung begegnen kann, gelingt es Schubert doch, die Leichtigkeit höfischer Unterhaltungsmusik mit …  „Alle 8tung“ weiterlesen

Zehntes Sinfoniekonzert soll eine „Spanische Nacht“ werden

 

orchesterhagen_kleinHagen – Das philharmonische orchesterhagen verabschiedet sich mit spanischen Klängen in die Sommerpause Mit spanischen Klängen verabschiedet sich das philharmonische orchesterhagen in die Sommerpause. Dabei darf das spanische Instrument schlechthin nicht fehlen: die Gitarre. Anlässlich des zehnten Sinfoniekonzertes am kommenden Dienstag, den 1. Juli 2014 in der Stadthalle Hagen, finden sich gleich vier Gitarren auf der Bühne. Zwei renommierte Gitarrenduos, das Amadeus Guitar Duo und das Gitarrenduo Gruber & Maklar, schließen sich dabei eigens für das Konzert zur Quartettformation zusammen. Aber nicht nur Werke spanischer Komponisten stehen auf dem Programm mit dem Titel „Spanische Nacht“. Die besondere Faszination der spanischen Kultur inspirierte auch den Franzosen Massenet und … Zehntes Sinfoniekonzert soll eine „Spanische Nacht“ werden weiterlesen

Zehnte Klangrede zur „Spanischen Nacht“

 

FlHagen – Bei Generalmusikdirektor Florian Ludwig sind am 29. Juni 2014 der Vorstandsvorsitzende der Märkischen Bank, Hermann Backhaus, und Rouven Lotz, wissenschaftlicher Leiter des Emil Schumacher Museums, zu Gast . Es geht spanisch zu bei der zehnten und letzten Veranstaltung der Klangreden-Reihe in der Konzertsaison 2013/2014, diesmal im Auditorium des Kunstquartiers Hagen. Mit anregenden Gesprächen, Klangbeispielen, musikalischen Beiträgen sind die „Klangreden“ unorthodoxe und äußerst unterhaltsame Einführungsveranstaltungen zu den Sinfoniekonzerten des philharmonischen orchesterhagen. Und gemäß dem Konzertmotto des zehnten Sinfoniekonzertes „Spanische Nacht“, dreht sich bei der Klangrede … Zehnte Klangrede zur „Spanischen Nacht“ weiterlesen

Oboenzauber beim 10. Kammerkonzert des orchesterhagen

Hagen – Das breit gefächerte Repertoire für die Oboe steht im Mittelpunkt des 10. Kammerkonzertes des philharmonischen orchesterhagen heute, den 15. Juni 2014, um 11.30 Uhr, im Auditorium im Kunstquartier. Oboenzauber beim 10. Kammerkonzert des orchesterhagen weiterlesen

Klangrede im theaterhagen

Hagen – Konzertdramaturg führt am Sonntag, 25. Mai 2014, in das 9. Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen ein. Der Komponist Bernd Wilden wird im Theatercafé per Video zu sehen sein. Der „Faust“ steht in der Klangrede am kommenden Sonntag, 25. Mai 2014, um 11.30 Uhr im Theatercafé im Fokus der beliebten Gesprächsreihe des theaterhagen. Es geht dabei aber nicht um Goethes gleichnamiges Drama, sondern um die Verfilmung des Faust-Stoffes durch den berühmten Stummfilmregisseur Friedrich Wilhelm Murnau. Anlass hierfür: Am 27. Mai wird im 9. Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen Murnaus Meisterwerk in der Stadthalle gezeigt, während das Orchester parallel zum Stummfilm spielt – und zwar die neu komponierte Musik von Bernd Wilden. Der Bielefelder Komponist und Dirigent wird das Konzert auch selbst leiten. In einem Videointerview mit dem Konzertdramaturgen Christoph Lang wird Bernd Wilden seine Herangehensweise bei der Komposition schildern. Darüber hinaus werden Kostproben aus Murnaus Film gezeigt.Mit anregenden Gesprächen, Klangbeispielen, musikalischen und verschiedensten Beiträgen sind die „Klangreden“ unorthodoxe und äußerst unterhaltsame Einführungsveranstaltungen zu den Sinfoniekonzerten. Der Eintritt ist frei.

Klangrede IX – Gespräch zum 9. Sinfoniekonzert

Faust – Eine deutsche Volkssage“

25. Mai 2014, 11.30 Uhr, Theatercafé, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Der Eintritt ist frei

Aufbruchstimmung im 8. Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen

Hagen – Das 8. Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen am kommenden Dienstag, 6. Mai 2014, atmet den Geist des Aufbruchs: Herausforderungen zu suchen und Neues zu wagen sind zutiefst menschliche Bedürfnisse, die sich in der Musik der Komponisten Mendelssohn, Wagner und Brahms widerspiegeln. Felix Mendelssohn Bartholdys Konzertouvertüre „Meeresstille und glückliche Fahrt“ nach den gleichnamigen zwei Gedichten von Johann Wolfgang von Goethe vertont eben diese Bestrebungen… Aufbruchstimmung im 8. Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen weiterlesen

Karfreitagsmatinee mit dem philharmonischen orchesterhagen

David MarlowHagen – Am 18. April 2014 veranstaltet das philharmonische orchesterhagen wie in jedem Jahr anlässlich des Karfreitags eine Konzertmatinee mit Werken des Barock in der Kirche am
Widey. In diesem Jahr steht das Konzert ganz im Zeichen der Familie Bach. Den Auftakt macht Johann Sebastian Bachs Kantate „Warum betrübst du dich, meine  Seele?“, in der dem traurigen Anlass des Karfreitages mit viel Zuversicht begegnet wird. Ein besonderes Merkmal der vierstimmig besetzten Komposition ist die intensive Arbeit mit  Chorälen, die sie besonders prachtvoll und eindrücklich macht. Am Schluss der Matinee  steht eine weitere Kantate des prominentesten Vertreters der Bach-Familie: „Du Friedefürst, Herr Jesu Christ“.  Dazwischen erklingt ein Oboenkonzert des Komponisten Carl Philipp Emanuel Bach, dessen Geburtstag sich 2014 zum dreihundertsten Mal jährt. Den Solopart in dem empfindsamen und zugleich hochanspruchsvollen Werk übernimmt Andreas Mirschel, der Solo-Oboist des philharmonischen orchesterhagen. Karfreitagsmatinee mit dem philharmonischen orchesterhagen weiterlesen

Das Arcata-Trio im 8. Kammerkonzert

KammerkonzertHagen – Das Arcata-Trio hat sich in den letzten Jahren als festes Kammermusikensemble, zusammengesetzt aus Musikern des philharmonischen orchesterhagen, etabliert. Im
aktuellen Programm, das sie im 8. Kammerkonzert am 13. April 2014 zum Besten geben, kombinieren Bijan Fattahy, Zoltan Oppelcz und Melinda Riebau die Werke zweier
Komponisten „aus der zweiten Reihe“ der Wiener Klassik mit einem Werk der Gegenwart. Das Arcata-Trio im 8. Kammerkonzert weiterlesen

Entdeckung: Das 6. Sinfoniekonzert

Entdeckung: Das 6. Sinfoniekonzert - Radovan Vlatković Foto: Theater Hagen
Entdeckung: Das 6. Sinfoniekonzert – Radovan Vlatković Foto: Theater Hagen

Hagen – Das 6. Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen am 11. März 2014 steht unter dem Titel „Entdeckung“. Entdeckung: Das 6. Sinfoniekonzert weiterlesen

Klangrede VI – „Entdeckung“

Klangrede VI – „Entdeckung“  - Christoph Maria Wagner - Foto: Theater Hagen
Klangrede VI – „Entdeckung“ – Christoph Maria Wagner – Foto: Theater Hagen

Hagen – Um Entdeckungen innerhalb und außerhalb des Konzertsaales geht es in der nächsten Veranstaltung der Reihe „Klangrede“ am 9. März 2014 im Theater an der Volme. Klangrede VI – „Entdeckung“ weiterlesen

Kanarett mit Musik: „Finne dich selbst“

Portrait von Bernd Gieseking für sein TourplakatHagen – Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums der deutsch-finnischen Gesellschaft (DFG) und dem 40-jährigen Bestehens von deren Landesverband NRW findet am 2. Februar 2014 eine ganz besondere Veranstaltung im theaterhagen statt: Kabarett trifft auf Sinfonieorchester – der Kabarettist Bernd Gieseking erzählt von einer Reise zu den nördlichsten Europäern und den sonderbaren Dingen, die ihm dabei widerfahren sind. Begleitet wird er bei seinem Reisebericht vom philharmonischen orchesterhagen. Kanarett mit Musik: „Finne dich selbst“ weiterlesen

„Ode an die Freude“ im Neujahrskonzert

philharm.Hagen – Mit Beethovens Neunter und der darin vertonten „Ode an die Freude“ von Friedrich Schiller
läutet das philharmonische orchesterhagen unter der Leitung von GMD Florian Ludwig am 1. Januar 2014 das Jahr ein. „Ode an die Freude“ im Neujahrskonzert weiterlesen

Zahlenspiele im 4. Kammerkonzert

Hagen – Die magische Zahl sieben steht im Mittelpunkt des 4. Kammerkonzertes am 8. Dezember
2013. Während viele verschiedene Musikerzahlen für Kammermusik üblich sind, gibt es nicht
gerade viele Septette. Ob Komponisten wohl abergläubisch sind? Beethoven hat in seinem
Septett jedenfalls den vier Instrumenten der Streicherfamilie noch drei Blasinstrumente
hinzugefügt. Sein Zeitgenosse Joseph Fiala fürchtete hingegen augenscheinlich eine andere
Zahl, nämlich die drei. Für sein Quartett erweitert er das Streichtrio um ein Fagott.
Ungeachtet aller Zahlenspiele – die Ergebnisse, vorgetragen von Mitgliedern des
philharmonischen orchesterhagen, können sich hören lassen. Zahlenspiele im 4. Kammerkonzert weiterlesen

Sehnsuchtsort „Neue Welt“ im 2. Sinfoniekonzert

Neues BildIm Fokus des 2. Sinfoniekonzertes am 22. Oktober 2013 stehen die Vereinigten Staaten von Amerika, die als „Neue Welt“ Jahrhunderte lang Sehnsuchtsort waren und dies für viele Menschen noch heute sind. Dabei deckt das philharmonische orchesterhagen unter Dirigent Florian Ludwig ein breites Spektrum ab, das vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart reicht.  Sehnsuchtsort „Neue Welt“ im 2. Sinfoniekonzert weiterlesen

„Mahlers Dritte“ im 1. Sinfoniekonzert

Das philharmonische orchesterhagen eröffnet die Spielzeit 2013/14 am 24. September mit einem der
monumentalsten Werke der sinfonischen Orchesterliteratur: der dritten Sinfonie von Gustav Mahler.  „Mahlers Dritte“ im 1. Sinfoniekonzert weiterlesen

„Solisten hautnah“ mit Ulrich Walther

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

(10:00 Uhr) Am 13. Juli 2013 gibt der Organist Ulrich Walther ein Konzert in der Reihe „Solisten hautnah“. Regelmäßig sind in den Sinfoniekonzerten des philharmonischen orchesterhagen herausragende und international erfolgreiche Solisten zu Gast. In der Konzertreihe „Solisten hautnah“ können Besucher ausgewählte Künstler in einem Recital erleben: so erschließen sich weitere Facetten ihres Könnens. „Solisten hautnah“ mit Ulrich Walther weiterlesen

Klarinettist Sebastian Manz im 10. Sinfoniekonzert

Foto: Marco Borggreve
Foto: Marco Borggreve

(17:00 Uhr) Der Solist Daniel Ottensamer ist erkrankt und kann nicht im 10. Sinfoniekonzert am 9. Juli 2013 auftreten. Stattdessen konnte für den Solo-Part des Klarinettenkonzertes von Jean Françaix kurzfristig der Klarinettist Sebastian Manz gewonnen werden.

Der mehrfache Echo Klassik-Preisträger Sebastian Manz erobert derzeit die Herzen der Musikwelt. Er begeistert mit seiner jugendlichen Unbekümmertheit, seinem augenzwinkernden Humor, seiner natürlichen Musikalität und nicht zuletzt mit seinen meisterlichen, technischen Fähigkeiten – ob singend, klagend oder flüsternd auf der Klarinette. Den großen Durchbruch bescherte ihm der sensationelle Erfolg beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München im September 2008: Dort gewann er nicht nur den seit 40 Jahren nicht mehr vergebenen 1. Preis in der Kategorie Klarinette, sondern auch den begehrten Publikumspreis sowie weitere Sonderpreise. Seit 2010 ist er Soloklarinettist des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart des SWR. Klarinettist Sebastian Manz im 10. Sinfoniekonzert weiterlesen

„Die Streichmäuse“ und das Sinfonieorchester der Max-Reger-Musikschule bitten zum Konzert

(15:10 Uhr) Zu einem Konzert mit dem Kinderstreichorchester „Die Streichmäuse“ und dem Sinfonieorchester lädt die Max-Reger-Musikschule am kommenden Samstag, 6. Juli, um 19 Uhr in die Konzertaula der Remberg-Hauptschule ein.  „Die Streichmäuse“ und das Sinfonieorchester der Max-Reger-Musikschule bitten zum Konzert weiterlesen

Philharmonisches Konzert im Westfalenbad verschoben

(12:15 Uhr) Nach den Prognosen der Wetterdienste wird es bis einschließlich kommenden Samstag regnen und die Temperaturen bleiben kühl. Auch wenn die Aussichten für Samstag, 6. Juli 2013, noch sehr vage sind, sagen sie wesentlich besseres Wetter voraus.   Philharmonisches Konzert im Westfalenbad verschoben weiterlesen

Till Eulenspiegel im 3. Familienkonzert

Lutz Lansemann (Foto: theaterhagen)
Lutz Lansemann (Foto: theaterhagen)

(11:40 Uhr) Hagen/Westf. – Um „Till Eulenspiegels lustige Streiche“ geht es im 3. Familienkonzert am 30. Juni 2013 mit dem philharmonischen orchesterhagen. Besucher aller Altersgruppen dürfen sich auf ein lustiges Programm mit dem bekannten Narren freuen. Lutz Lansemann führt als Sprecher durch das Konzert: Nach dem großen Erfolg mit Mussorgskis „Bilder einer Ausstellung“ in der letzten Spielzeit ist er nun erneut im Familienkonzert zu Gast. Der Schauspieler hat sich an den deutschen Theatern sowie im Fernsehen etabliert und legt darüber hinaus einen Schwerpunkt auf pädagogische Projekte. Zur Musik von Richard Strauss erzählt er hier von den Streichen des Till Eulenspiegel und verkörpert den Schelm auf seine unvergleichlich eindrückliche Art, die Klein wie Groß mitreißt. Till Eulenspiegel im 3. Familienkonzert weiterlesen

„Solisten hautnah“ mit Markus Pawlik

Markus Pawlik (Foto: theaterhagen)
Markus Pawlik (Foto: theaterhagen)

(10:00 Uhr) Am 21. Juni 2013 gibt der Pianist Markus Pawlik ein Konzert in der Reihe „Solisten hautnah“. Regelmäßig sind in den Sinfoniekonzerten des philharmonischen orchesterhagen herausragende und international erfolgreiche Solisten zu Gast, so auch Markus Pawlik im 9. Sinfoniekonzert am 18. Juni 2013. In der Konzertreihe „Solisten hautnah“ können Besucher ausgewählte Künstler in einem Recital erleben: In der intimen Atmosphäre des Sinfoniums erschließen sich weitere Facetten ihres Könnens. „Solisten hautnah“ mit Markus Pawlik weiterlesen

Sommerfreuden im 10. Kammerkonzert

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

(9:00 Uhr) Hagen/Westf. – Nun ist er endlich da: der lang ersehnte Sommer! Die Kammerkonzertreihe des philharmonischen orchesterhagen verabschiedet ihr Publikum am 23. Juni 2013 mit einem Programm voller Sehnsüchte in die bevorstehende Sommerpause. Die Pianistin und Komponistin Ilse Fromm-Michaels komponierte ihre „Musica larga“ 1944 in einer Zeit, in der sie aufgrund ihrer Ehe mit einem Juristen jüdischer Herkunft nicht auftreten durfte. Es entstand ein tief emotionales Werk, an das sich Joseph Haydns so genanntes „Quintenquartett“ in d-Moll anschließt. Graf Erdödy hatte es ebenso wie weitere fünf Quartette bei ihm in Auftrag gegebenen und heute gilt es als eines der bedeutendsten Werke seiner Gattung. Sommerfreuden im 10. Kammerkonzert weiterlesen

Spielerische Konzerteinführung für Kinder

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

(9:45 Uhr) Hagen/Westf. – Vor dem 9. Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen am 18. Juni 2013 in der Stadthalle Hagen findet die nächste Veranstaltung der Reihe „Philharmonikus“ statt: Um 18.45 Uhr beginnt die Konzerteinführung für Kinder und Begleitpersonen. Diesmal steht die Ouvertüre zu Gioacchino Rossinis Oper „Die diebische Elster“ auf dem Programm. Wie immer beginnt der „Philharmonikus“ mit einer thematisch passenden Schauspieleinlage der Jungen Bühne lutzhagen. Anschließend erforschen die jungen Gäste in kleinen Gruppen die unterschiedlichen musikalischen Themen des Stücks. Dabei wird der Kreativität mit Trommeln und anderen Musikinstrumenten freien Lauf gelassen. Im gemeinsamen Besuch der ersten Konzerthälfte hören die Kinder dann das gesamte Musikstück und erleben die spannende Atmosphäre eines Sinfoniekonzerts. Immer mit dabei: Das musikalische Äffchen Philharmonikus, das erst nach dem Konzert seine Stimme wiederfindet.  Spielerische Konzerteinführung für Kinder weiterlesen

Klangrede IX – „Spielerisch“

Moritz Eggert (Foto: theaterhagen)
Moritz Eggert (Foto: theaterhagen)

(14:55 Uhr) Hagen/Westf. – Die nächste „Klangrede“ trägt den Titel „Spielerisch“ und findet am 16. Juni 2013 im Kindergarten Fley statt. Das bekannte Schiller-Zitat vom Menschen, der nur dort ganz Mensch sei, „wo er spielt“, führt zu vielfältigen Betrachtungen über das Spielen als Mittel zur elementaren Sinn-Findung. Bei Musikern ist neben der professionellen Ausbildung auf ihren Instrumenten die Freude am Spiel und die Begeisterung für Musik entscheidendes Kriterium für den Erfolg. Auch Komponisten verwenden spielerische Elemente in ihren Werken häufig, um den Zuhörern Zugänge zu ihrem Werk zu erleichtern, Virtuosität und Spielerisches gehen hier oft Hand in Hand. Doch nicht nur in der Musik, auch in der Ausbildung und Persönlichkeitsentwicklung aller Menschen hat das Spiel eine nicht zu unterschätzende Bedeutung. Klangrede IX – „Spielerisch“ weiterlesen

Magdalena Rozanska im Sparkassen-Karree

SparkassenKarree Frühling(13:55 Uhr) Hagen/Westf. – Am kommenden Donnerstag, 13.06.2013, erwartet die Sparkasse Hagen um 18.00 Uhr eine Künstlerin des Philharmonischen Orchesters im Forum des Sparkassen-Karrees. Magdalena Rozanska spielt Violinsonaten von César Franck und Maurice Ravel. Vorgesehen war dieses Konzert bereits im Februar 2012, musste aber leider wegen Erkrankung der Künstlerin abgesagt werden. Um so mehr freut sich die Sparkasse, sie am kommenden Donnerstag im Karree begrüßen zu können.   Der Eintritt ist frei.

Philharmonischer Kinder- und Jugendtag

(15:00 Uhr) Hagen/Westf. – Der Philharmonische Kinder- und Jugendtag 2013 geht der spannenden Frage nach, wie eigentlich eine Komposition entsteht. Wie werden die Noten erstellt, die dann Musiker zum Klingen bringen? Philharmonischer Kinder- und Jugendtag weiterlesen

Stadthalle Hagen: SCRATCH – Chartstürmer

Foto: Marco Siekmann
Foto: Marco Siekmann

(20:10 Uhr) Hagen/Westf. – Ein abendfüllendes Konzertprogramm innerhalb eines Tages auf die Bühne zu bringen – das ist nur bei SCRATCH zu schaffen! In diesem Jahr erarbeiten sich die zahlreichen Sängerinnen und Sänger gemeinsam mit dem philharmonischen orchesterhagen und GMD Florian Ludwig ein buntes Programm voller Chartstürmer wie „Waterloo“ von Abba. Deutsche Hits wie „Ich war noch niemals in New York“ von Udo Jürgens dürfen dabei ebenso wenig fehlen wie der Evergreen „Let it be“ von den Beatles – wer hat sie nicht schon einmal unter der Dusche geträllert? Stadthalle Hagen: SCRATCH – Chartstürmer weiterlesen

Argentinisches Flair im Nachtcafé

theaterhagen(13:45 Uhr) Weil es so schön war, machen wir das noch einmal: Diese Idee steckt wohl hinter dem Nachtcafé am 31. Mai. Ab 21.00 Uhr, im Anschluss an die Vorstellung der Oper „Selma Ježková (Dancer in the Dark)“, spielen Musiker des philharmonischenorchesterhagen im Theatercafé ein beschwingtes Tango-Programm auf, das es bereits im 6. Kammerkonzert im März zu hören gab. Damals konnten sich die Besucher kaum auf ihren Sitzen halten: Das Tangokonzert verführt die Zuhörer mit schwungvoll-melancholischer Musik des Argentiniers Astor Piazzolla zum tanzen – oder träumen. Argentinisches Flair im Nachtcafé weiterlesen

Orchester-Scratch im Rahmen des Philharmonischen Kinder- und Jugendtages

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

(11:17 Uhr) Hagen/Westf. – Der „Philharmonische Kinder- und Jugendtag“ wird vom theaterhagen in diesem Jahr am 15. Juni 2013 veranstaltet. Ein Höhepunkt im Programm wird ein Orchester-Scratch sein: Das Scratch-Projekt für Instrumentalisten aller Altergruppen findet in dieser Spielzeit zum zweiten Mal statt und kommt im Abschlusskonzert des „Philharmonischen Kinder- und Jugendtages“ zur Aufführung. Orchester-Scratch im Rahmen des Philharmonischen Kinder- und Jugendtages weiterlesen

„Jeder neue Schritt ist immer nur der vorletzte“

Marc Kilchenmann (Foto: theaterhagen)
Marc Kilchenmann (Foto: theaterhagen)

Kammerkonzert im Osthaus Museum Hagen

(14:05 Uhr) Hagen/Westf. – Am 27. Mai 2013 kommt es Dank einer Kooperation des philharmonischen orchesterhagen mit dem Osthaus Museum Hagen zu einem außergewöhnlichen Klangerlebnis vor farbenprächtiger Kulisse. „Jeder neue Schritt ist immer nur der vorletzte“ heißt das Konzert mit Lesung, das vor Werken des Malers Klaus Fußmann gegeben wird.  „Jeder neue Schritt ist immer nur der vorletzte“ weiterlesen

SCRATCH 2013 – Chartstürmer

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

Ein abendfüllendes Konzertprogramm innerhalb eines Tages auf die Bühne zu bringen – das ist nur bei SCRATCH möglich. Am 25. Mai ist es endlich wieder soweit: Die Mitglieder des diesjährigen SCRATCH-Chores präsentieren unter dem Motto „Chartstürmer“ eine geballte Ladung mitreißender Musik. Seit seinem Antritt im Jahr 2008 musiziert GMD Florian Ludwig mit dem philharmonischen orchesterhagen ein außerordentlich breites Reper­toire, das sowohl alle Epochen der klassischen Orchestermusik als auch Crossover-Projekte mit Bands aus dem Jazz-, Rock und Popbereich mit ein­schließt. SCRATCH 2013 – Chartstürmer weiterlesen

Fantastische Klänge im 8. Sinfoniekonzert

GMD Florian Ludwig (Foto: theaterhagen)
GMD Florian Ludwig (Foto: theaterhagen)

Im 8. Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen am 14. Mai führt Dirigent Florian Ludwig zwei Orchesterwerke zusammen, die ihre Zuhörer auf ganz unterschiedliche Weise in fantastische Klangwelten entführen.

Das im November 2011 uraufgeführte Werk „Puls“ von Moritz Eggert ist eine fantastische „Reise durch das Unterbewusstsein, durch die Geräusche des eigenen Körpers“, so der aktuelle Komponist für Hagen. Der Puls treibt dieses Werk voran und regt zu freien Assoziationen im Bezug auf die Klänge des Körpers an. Fantastische Klänge im 8. Sinfoniekonzert weiterlesen

Philharmonikus trifft Lesemonster Max

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „EckStück – die Ecke zum Stück“ begegnen sich am Montag, 6. Mai, um 16.30 Uhr das Lesemonster Max und der Philharmonikus aus dem Theater Hagen in der Stadtbücherei auf der Springe. Dabei dreht sich alles um die Musik. Philharmonikus trifft Lesemonster Max weiterlesen

Unbekannte Kleinode im Sparkassen-Karree

(DiLa) Das berühmte „Kegelstatt“-Trio von Wolfgang Amadeus Mozart (1756/1791) und ein spätromantisches Trio von Heinrich Kaspar Schmid (1874/1953) stehen im Mittelpunkt eines besonderen Konzertes im Sparkassen-Karree. Die Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Hagen Alexander Schalb (Klarinette), Olga Rovner (Viola) und Ana-Maria Dafova (Klavier) werden zum „After Buisiness Konzert“ am Donnerstag, den 18. April 2013, um 18:00 Uhr aufspielen. Der Eintritt ist frei.

Beethoven und Brahms im 7. Kammerkonzert

Download (3)
Werner Köhn (Foto: theaterhagen)
Download (4)
Katrin Geelvink (Foto: theaterhagen)
Download (5)
Alexander Ruef (Foto: theaterhagen)

Das 7. Kammerkonzert am 14. April vereint Klaviertrios zweier Komponisten, die diese Gattung geprägt haben: Ludwig van Beethoven verlieh dem Cello größere Bedeutung und löste dessen Stimme aus der Abhängigkeit des Klaviers. Sein sogenanntes „Erzherzog-Trio“, dem Erzherzog Rudolph von Österreich gewidmet, gilt als Quintessenz aller Errungenschaften des Komponisten im Bereich der Kammermusik. Man vermutet, dass es das letzte Stück war, das Beethoven selbst öffentlich als Pianist vorgetragen hat. Johannes Brahms wurde durch seine Variationskunst und thematische Arbeit zum Neuerer der Kammermusik. Mitglieder des philharmonischen orchesterhagen spielen sein zweites Klaviertrio, dessen Energiegeladenheit mitreißt und nicht mehr loslässt. Beethoven und Brahms im 7. Kammerkonzert weiterlesen

Karfreitagsmatinee mit dem philharmonischen orchesterhagen

Ana-Maria Dafova Foto: Dagmar Hesse
Ana-Maria Dafova Foto: Dagmar Hesse

Das philharmonische orchesterhagen lädt anlässlich des Feiertags am 29. März zu einem Konzert in die Kirche am Widey ein. Auf dem Programm stehen Werke von Bach und Heinichen. Die junge Dirigentin Ana-Maria Dafova gestaltet diesen Vormittag. Die beiden Kantaten von Johann Sebastian Bach entstanden 1724 in Leipzig. „Christ, unser Herr, zum Jordan kam“ beruht auf dem gleichnamigen Kirchenlied Martin Luthers über die Taufe Jesu im Jordan durch Johannes den Täufer. Die Ensemblemitglieder des theaterhagen Maria Klier, Kristine Larissa Funkhauser und Jeffery Krueger übernehmen gemeinsam mit dem Gastsänger Christian Henneberg die Chor- und Solopartien dieses bewegenden Musikstücks. Karfreitagsmatinee mit dem philharmonischen orchesterhagen weiterlesen

René Kollo – Mein Berlin!

Download (1)
Foto: theaterhagen

Eine Hommage an Walter und Willi Kollo

„Es gibt gute Musik und es gibt schlechte Musik. Das Genre ist doch kein Qualitätsmerkmal!“ ,sagt René Kollo und verweigert sich damit der Einordnung in „irgendwelche Schubladen“. Am 7. März ist der einstige Startenor zu Gast am theaterhagen. René Kollo – Mein Berlin! weiterlesen