Gute Nachricht: Vermisstes Mädchen zurückgekehrt

Hagen | Das vermisste Mädchen, das seit mehreren Tagen von einer Jugendeinrichtung in Hohenlimburg abgängig war, ist zurückgekehrt. Am Freitagabend, 19:15 Uhr, kam die Minderjährige wohlbehalten in die Einrichtung zurück.

Öffentliche Versteigerung von Fundsachen am 1. April

Eine öffentliche Versteigerung von Fundsachen, die nicht beim städtischen Fundbüro abgeholt wurden, findet am Mittwoch, 1. April, um 14 Uhr im Hofgebäude des Fachbereichs Öffentliche Sicherheit, Verkehr, Bürgerdienste und Personenstandswesen, Böhmerstraße 1, statt. Zur Versteigerung kommen unter anderem Fahrräder, Schirme, Uhren, Schmuck, Kleidungsgegenstände und Taschen.       

Öffentliche Versteigerung von Fundsachen am 1. April weiterlesen

AWO bietet Gitarrenkurs mit Björn Nonnweiler

Der Hagener Sänger und Gitarrist Björn Nonnweiler leitet von März bis Mai 2020 einen Anfängerkursus für akustische Gitarren bei der heimischen Arbeiterwohlfahrt (AWO). Auf sieben Teilnehmer*Innen ist dieser Kursus, der jeweils am Freitagmorgen um 09:00 h in dem Eventcafé „Oller Dreisch“ stattfinden wird, beschränkt. Eine zeitnahe Anmeldung ist daher sinnvoll.

AWO bietet Gitarrenkurs mit Björn Nonnweiler weiterlesen

AWO Vorhalle verteilt jährliche Spende

Für die Vorhaller AWO-Ortsvereinsvorsitzende Steffi Bastians ist es ein besonderer Termin im Jahreskalender. Bei allen schönen Runden, die in der Gemeinsamkeit der Vorhaller Arbeiterwohlfahrt miteinander verlebt werden, denkt der Ortsverein auch an Menschen, die in der Gesellschaft Hilfe und Unterstützung benötigen.

Foto (Sven Söhnchen) – v.l.n.r.: Dr. Gerhard Koch (Förderverein Stationäres Hospiz Hagen) Marlies Wahn (AWO Vorhalle) Steffi Bastians (AWO Vorhalle) Peter Timm (Förderverein Stationäres Hospiz Hagen)
Jutta Zacharias (AWO-Kita Vorhalle) Alya Ö. (AWO-Kita Vorhalle)
AWO Vorhalle verteilt jährliche Spende weiterlesen

Ausländerrechtliche Kontrolle zur Prüfung des Aufenthalts und der Lebensverhältnisse

Unter der Federführung der Ausländerbehörde haben heute (20. Februar) Mitarbeiter der Polizei, des Jobcenters, der Wohnungs- und bauaufsicht und des Stadtordnungsdienstes rund 180 Personen in neun Häusern im Stadtgebiet aufgesucht, um unter anderem den Meldestatus und die Lebensverhältnisse dieser zu überprüfen.

Ausländerrechtliche Kontrolle zur Prüfung des Aufenthalts und der Lebensverhältnisse weiterlesen

Rundturnhalle Hohenlimburg: Voraussichtlich für vier Wochen eingeschränkter Trainings- und Spielbetrieb

Das Servicezentrum Sport der Stadt Hagen (SZS) weist darauf hin, dass in der Rundturnhalle Hohenlimburg aufgrund eines technischen Defekts für voraussichtlich vier Wochen nur ein eingeschränkter Trainings- und Spielbetrieb möglich ist.

Rundturnhalle Hohenlimburg: Voraussichtlich für vier Wochen eingeschränkter Trainings- und Spielbetrieb weiterlesen

„Flusslandschaft Mittleres Ruhrtal“: Hagen schließt sich den Ruhrtalstädten an

Die „Flusslandschaft Mittleres Ruhrtal“ als Teil der Internationalen Gartenausstellung (IGA) 2027: Die Zusammenarbeit der Städte Witten, Wetter, Herdecke und Hattingen nimmt zunehmend Form an. Und das Quartett bekommt Verstärkung: Auch die Stadt Hagen wird nun Teil des Gesamtkonzepts.

„Flusslandschaft Mittleres Ruhrtal“: Hagen schließt sich den Ruhrtalstädten an weiterlesen

Sauerlandstraße stellenweise unter Wasser

Foto Polizei Hagen

Hagen | Am Mittwochmorgen riefen Autofahrer, die die Sauerlandstraße befuhren, gegen 07:30 Uhr die Polizei. Dort hatte sich an einer Stelle derart viel Wasser auf der Fahrbahn angesammelt, dass Fahrzeuge in den Gegenverkehr auswichen. Zu einem Unfall kann es nicht. Eine
Streifenwagenbesatzung musste jedoch den Verkehr bis zum Eintreffen der Feuerwehr regeln. Diese sorgte dafür, dass die Straße nach kurzer Zeit wieder befahrbar war.

„Den erfolgreichen Weg der Haushaltskonsolidierung weiter fortsetzen!“

„Die Haushaltssituation der Stadt Hagen hat sich in den letzten Jahren verbessert. Diese positive Entwicklung haben auch eigene Anstrengungen der örtlichen Akteure ermöglicht. Trotzdem bleibt eine konsequente Fortführung des eingeschlagenen Konsolidierungskurses unverzichtbar.“ erklärt die Stellvertreterin des Präsidenten der gpaNRW,
Simone Kaspar.

„Den erfolgreichen Weg der Haushaltskonsolidierung weiter fortsetzen!“ weiterlesen

CDU: 1,2 Millionen Euro für die Sonntagsöffnung von Bibliotheken

Bibliotheken sind die kommunalen Wohnzimmer. Um sie zu stärken, wurde auf Initiative der NRW-Koalition das Bibliotheksstärkungsgesetz im Landtag verabschiedet. Ein neues Förderprogramm der Landesregierung in Höhe von 1,2 Millionen Euro soll die Bibliotheken jetzt bei der Umsetzung unterstützen. Davon kann auch die Stadtbibliothek Hagenstark profitieren. Dazu erklärt CDU Kreisvorsitzender Christoph Purps:

CDU: 1,2 Millionen Euro für die Sonntagsöffnung von Bibliotheken weiterlesen

Großes Lob für großartiges Engagement im Verein und für die Stadt Wetter (Ruhr)

Ein spektakuläres Zahlenwerk und eine beeindruckende Leistungsschau konnte Vorsitzender Markus Drüke im Rahmen des Jahresempfangs für die Ehrenamtlichen des Stadtmarketings für Wetter e.V. im Hotel Restaurant Westfälischer Hof präsentieren.

Ein starkes Team für die Stadt: Die ehrenamtlichen und festen Mitarbeiter*innen des Stadtmarketing für Wetter e.V. Neben dem Vorstand war auch Bürgermeister Frank Hasenberg (3. von links) beim Jahresempfang zu Gast. Foto: Stadtmarketing
Großes Lob für großartiges Engagement im Verein und für die Stadt Wetter (Ruhr) weiterlesen

Hagener Arbeitskreis der Begegnungsstätten beendet Lesereise

Für Stephanie Krause, Leiterin der Hagener Freiwilligenzentrale, gilt die Lesereise vom städtischen Arbeitskreis der Begegnungsstätten schon jetzt als Erfolg. „Bei sieben Veranstaltungen haben wir über 200 Menschen erreicht und für die Arbeit an den Standorten der Sozialverbände Werbung machen können! Hiermit sind die Mitglieder des Arbeitskreises sehr zufrieden“, fasst Krause den Erfolg der Lesereise zusammen.

Foto (Anna Kieliba) – v.l.n.r.: Rüdiger Ludwig, Stephanie Krause, Sven Söhnchen, Petra Krahforst, Claudia Seidel, Beate Wiewiorka

Claudia Seidel, Mitarbeiterin der Begegnungsstätte vom Sozialverband „Der Paritätische“, ist sich sicher, dass es nicht bei dieser ersten Lesereise bleiben wird. „Direkt im Anschluss an die letzte Lesung, die wir gemeinsam in den neuen Räumen des DRK im Wissenspark an der Fleyer Strasse durchgeführt haben, schauten wir uns an und feilten bereits am Konzept für eine Fortsetzung“, so Seidel.

Mit der Lesereise luden die Hagener Sozialverbände AWO, Caritas, Der Paritätische, DRK und Diakonie Mark Ruhr, gemeinsam mit der Hagener Freiwilligenzentrale, erstmals zum gegenseitigen Kennenlernen in die unterschiedlichsten Begegnungsstätten ein. Zur Freude der Verbände nahmen auch einige, hörbegeisterte, Besucher*Innen an mehreren Veranstaltungen in der dreiwöchigen Veranstaltungsreihe teil. „Bei den gegenseitigen Besuchen der Begegnungsstätten ist noch weiteres Potential für die Reisen in den kommenden Jahren vorhanden!“, stellt die AWO-Kollegin Anna Kieliba fest. Für die Mitglieder das Arbeitskreises der Begegnungsstätten ist allein diese Tatsache bereits ein Ansporn für die Fortsetzung der Lesereise im Jahr 2021.

für Hagen & Region seit 2007 aus der Hagener City