Schlagwort-Archive: Rathaus

Judy Winter und Günter Lamprecht verewigen sich im Goldenen Buch der Stadt Hagen

Goldenes Buch Lamprecht Winter01_Foto Clara Berwe

Clara Berwe | Stadt Hagen | Die Schauspieler Judy Winter und Günter Lamprecht trugen sich am Freitag Nachmittag auf Einladung von Oberbürgermeister Erik O. Schulz im Rahmen eines feierlichen Empfangs im Rathaus an der Volme in das Goldene Buch der Stadt Hagen ein. Winter und Lamprecht sind anlässlich des Kurzfilmfestivals „Eat My Shorts“ am heutigen Freitagabend zu Gast in Hagen. Das Festival ehrt sie für ihre künstlerischen Darbietungen und Lebenswerke.

Werbeanzeigen

Schmetterlingsbeet für die Biostation Haus Busch

Das Naturschutz- und Umweltorientierte Angebot der BioStation Haus Busch wird am Wochenende erweitert durch ein Beet für Pflanzen, die durch ihr Nahrungsangebot Schmetterlinge anlocken.

Im Rahmen einer Aktion „Schmetterlinge statt Plastiktüten“ pflanzen Teammitglieder der internationalen Rathaus Apotheke sieben unterschiedliche schmetterlingsfreundliche Pflanzenarten in ein großes Beet, das von der Naturgärtnerei Peter Albrecht mit Hilfe der BioStation und Hagener Sponsoren angelegt worden ist.

Zur Information der Besucher werden die Pflanzen mit wetterfesten Hinweisschildern ausführlich beschriftet – die Schmetterlinge finden die Pflanzen hoffentlich allein. Direkt neben dem Insektenhotel und den Bienenstöcken ergänzt das Schmetterlingsbeet zukünftig die Attraktivität der Parkanlage am Haus Busch in Helfe.

Die Aktion wurde angeregt durch den Leiter der BioStation Ralf Blauscheck und die langjährige BUND-Aktive und Trägerin des Bundes Verdienstkreuzes Dorothee Kucharczik.

Aus den eingesparten Plastiktüten wurde vom Senior-Chef anlässlich des 60. Geburtstages der Rathaus-Apotheke an Ralf Blauscheck ein 1.000 € Scheck für die weitere Naturschutzarbeit der BioStation übergeben.

Feierliche Einbürgerung im Rathaus

50 Frauen, Männer und Kinder aus 20 Ländern haben im Rahmen einer stimmungsvollen Einbürgerungsfeier im Rathaus an der Volme gemeinsam das Bekenntnis zur deutschen Verfassung gesprochen. Bürgermeister Horst Wisotzki und Hans Sporkert, Fachbereichsleiter Öffentliche Sicherheit, Verkehr, Bürgerdienste und Personenstandswesen, überreichten ihnen im Anschluss feierlich die Einbürgerungsurkunden sowie eine druckfrische Ausgabe des deutschen Grundgesetzes. Der Erhalt der Einbürgerungsurkunden ist für die Neubürger der Höhepunkt eines oft langen Gedanken- und Verwaltungsprozesses. Mit musikalischen Klängen am Klavier umrahmte Jochen Kötter (Max-Reger-Musikschule) die festliche Veranstaltung.

Türkische Jugendliche zu Gast im Rathaus

(Foto: Clara Berwe/Stadt Hagen)
(Foto: Clara Berwe/Stadt Hagen)

Hagen. Im Rahmen eines Jugendaustausches der Stadt Hagen mit der türkischen Stadt Mugla besuchte eine Jugendgruppe am gestrigen Mittwoch (2. September) das Rathaus an der Volme. Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer und Peter Mook, der Bereichsleiter „Städtepartnerschaften“ im Fachbereich des Oberbürgermeisters, führten die interessierten Jugendlichen durch das Verwaltungsgebäude und erklärten Struktur und Inhalte der Kommunalpolitik in Hagen. Die jährlichen Austauschtreffen zwischen Mugla an der westtürkischen Mittelmeerküste und der Volmestadt werden vom Unterbezirk Hagen der Sozialistischen Jugend Deutschlands „Die Falken“ organisiert, welcher bereits seit 2008 enge Kontakte zu einer Jugendfreizeiteinrichtung in Mugla unterhält.

Hagen zeigt Flagge

Seit Mittwoch weht am Hagener Rathaus die Flagge der internationalen Bewegung „Bürgermeister für den Frieden“. Hagen ist damit eine von 6706 Städten in aller Welt, die mit dieser Aktion zur atomaren Abrüstung aufrufen.

Foto Quelle: Ruth Sauerwein
Foto Quelle: Ruth Sauerwein

Oberbürgermeister Erik O. Schulz betonte beim Hissen der Fahne, dass es immer wieder wichtig sei, auf die Gefahren der atomaren Bedrohung hinzuweisen, auch wenn sich viele Menschen dieser Gefahr nicht mehr bewusst seien. Das sei in den achtziger Jahren anders gewesen. Er erinnerte sich an die Aktivitäten der Friedensbewegung vor Ort im Jahr 1984 rund um den Beschluss des Rates, Hagen zur atomwaffenfreien Zone zu erklären. „Natürlich werden wir dieses Problem nicht auf kommunaler Ebene lösen. Aber gemeinsam mit vielen anderen Städten ein Zeichen zu setzen, hat schon Bedeutung.“

Dr. Christian Kingreen vom Verein HAGENER FRIEDENSZEICHEN erinnerte an den Anlass des Flaggentags: Am 8. Juli 1977 urteilte der Internationale Gerichtshof, dass der Einsatz von Atomwaffen, ja, bereits die Androhung eines solchen Einsatzes gegen internationales Recht und gegen Vorschriften und Prinzipien des humanitären Völkerrechts verstößt. „Städte weltweit weigern sich, zu Zielscheiben von Atomwaffen zu werden. Sie appellieren regelmäßig an die Atomwaffenstaaten, das Atomwaffenarsenal bis 2020 endgültig abzubauen.“ In diesem Zusammenhang wies er auf die „Humanitäre Initiative“ von über 100 Staaten hin, die ebenfalls die Atomwaffenstaaten zur Abrüstung aufrufen. Das HAGENER FRIEDENSZEICHEN erwartet von der Bundesregierung sich dieser Initiative anzuschließen. Gerade 70 Jahre nach dem Atomwaffenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki seien Schritte zur atomaren Abrüstung überfällig.

Rathausbesichtigung mit Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer

Hagen – Im Rahmen des Urlaubskorbs lädt die Volkshochschule Hagen am Montag, 20. Juli, von 11 bis 12.30 Uhr zu einer Besichtigung des Rathauses mit Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer ein.

Die Bürgerinnen und Bürger können hierbei ihr Rathaus näher kennen lernen. Dem Charakter der Vier-Flüsse-Stadt Hagen entsprechend liegt das neue Rathaus nicht nur an der Volme, Wasser spielt auch eine wichtige gestalterische Rolle im Foyer des Bauwerks. Im ersten Stock können dann die Galerie der Stadtoberhäupter und der Ratssaal erkundet werden. Der Treffpunkt ist vor dem Rathaus an der Volme, Rathausstraße 13. Die Teilnahme ist kostenlos.

Informationen zur Anmeldung unter der Kursnummer 1040 erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622.

Rathausbesichtigung mit Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer

Foto: Dieter Fassdorf
Foto: Dieter Fassdorf

Hagen – Im Rahmen des Urlaubskorbs lädt die Volkshochschule Hagen am Mittwoch, 8. Juli, von 16 bis 17.30 Uhr zu einer Besichtigung des Rathauses mit Hagens langjährigem Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer ein. Die Bürgerinnen und Bürger können hierbei ihr Rathaus näher kennen lernen: Dem Charakter der Vier-Flüsse-Stadt Hagen entsprechend liegt das neue Rathaus nicht nur an der Volme, Wasser spielt auch eine wichtige gestalterische Rolle im Foyer des Bauwerks. Im ersten Stock können dann die Galerie der Stadtoberhäupter und der Ratssaal erkundet werden. Der Treffpunkt ist vor dem Rathaus an der Volme, Rathausstraße 13. Die Teilnahme ist kostenlos. Informationen zur Anmeldung unter der Kurs-Nr. 1040 erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622.

Flagge weht wieder am Hagener Rathaus

Hagen  – Auf Veranlassung von Oberbürgermeister Erik O. Schulz wird am Dienstag, 10. März, die tibetische Flagge auf dem Rathaus gehisst. Damit gedenkt die Stadt Hagen mittlerweile bereits zum 20. Mal des tibetischen Volksaufstandes in Lhasa und unterstützt zugleich die Aktion „Eine Flagge für Tibet“, die als Zeichen des Protestes gegen anhaltende Menschenrechtsverletzungen gilt sowie gegen die Verweigerung des Rechts auf Selbstbestimmung für das tibetische Volk. Grundlegende Menschenrechte wie das Recht auf freie Meinungsäußerung, auf Religions- oder Versammlungsfreiheit werden von den chinesischen Behörden in Tibet weiterhin massiv verletzt. Die traurige Realität sind willkürliche Verhaftung und Folter, wachsende militärische Kontrolle und Gewalt sowie Hunderte politische Gefangene. Auch Umerziehungskampagnen zur Gedankenkontrolle, wirtschaftliche und soziale Diskriminierung sowie Enteignung und Zwangsansiedlung gehören zum Alltag. Aus Protest gegen Chinas Unterdrückungspolitik haben sich seit 2009 mindestens 136 Tibeter (Stand: Januar 2015) selbst verbrannt, allein elf im vergangenen Jahr.
1949/50 wurde das bis dahin souveräne Tibet von der Volksrepublik China besetzt und 1951 annektiert. Die harten Unterdrückungsmaßnahmen der chinesischen Besatzer führten in der tibetischen Bevölkerung zu wachsendem Widerstand, der am 10. März 1959 in einem Aufstand in der Hauptstadt Lhasa seinen tragischen Höhepunkt fand. Nach offiziellen chinesischen Angaben kamen dabei 87.000 Tibeter ums Leben. Der Dalai Lama und Tausende seiner Landsleute flohen ins Exil. Mit dem Hissen der tibetischen Flagge am 10. März auf mehr als 1.200 Rathäusern allein in Deutschland soll zusammen mit der „Tibet Initiative Deutschland“ (TID) an die chinesische Führung appelliert werden, die Tibetfrage nicht totzuschweigen. Verbunden ist dies zudem mit der klaren Aufforderung an die Adresse Pekings, seine Tibetpolitik ernsthaft zu überdenken. Die Stadt Hagen zählte übrigens im Jahr 1996 zu jenen 21 deutschen Städten, die sich als erste an dieser Aktion beteiligten.

Inklusive Kunst im Rathaus Wetter(Ruhr)

P1090751Wetter(Ruhr) – Farbenfrohe Grüße aus der Natur übermitteln die Bilder einer Hobbykünstlergruppe aus dem Frauenheim Wengern, die ab Donnerstag, 4. September, für vier Wochen im Rathaus an der Kaiserstraße 170 zu sehen sind. Ursula Auel, Marianne Bals, Lieselotte Lohre, Doris Pernau, Helga Schmidt, Edeltraut Tusch, Bettina von Wartenberg und Horst Jung zeigen eine Auswahl ihrer Bilder, die … Inklusive Kunst im Rathaus Wetter(Ruhr) weiterlesen

Die Erwartungen sind hoch

Kommentar zum OB-Amtsantritt von Erik O. Schulz

Schönen guten Montag. Die OB-Wende in Hagen kam um Mitternacht, aber immerhin nicht unerwartet. Jörg Dehm ist nun nicht mehr Oberbürgermeister in Hagen, das Zepter im Rathaus schwingt jetzt Erik O. Schulz. Die Erwartungen sind hoch weiterlesen

Wetter(Ruhr): Ein Rathaus voller Helden

 

Coole Helden PokalWetter(Ruhr) – Kleine coole Helden stürmten kürzlich das Rathaus an der Kaiserstraße, denn hier wurden die Gewinner des Klimaschutzwettbewerbes „Coole Helden“ ausgezeichnet. „Ich freue mich, heute von so vielen Helden umgeben zu sein“, begrüßte Bürgermeister Frank Hasenberg die kleinen Umweltschützer. „Ihr seid ein tolles Beispiel dafür, dass man mit dem Umwelt- und Klimaschutz gar nicht früh genug anfangen kann.“ Der kreisweite Klimawettbewerb „Coole Helden“, der von mehreren Umweltschutzverbänden, Agenda-Gruppen und der AVU getragen wird, fand in diesem Jahr bereits … Wetter(Ruhr): Ein Rathaus voller Helden weiterlesen

Austauschschüler aus York zu Gast im Rathaus

Foto: Stadt Wetter
Foto: Stadt Wetter

(14:20 Uhr) Wetter/Ruhr – „Willkommen in Wetter und schön, dass ihr hier seid!“ Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Frank Hasenberg am Dienstag Gastschüler aus dem nordenglischen York im Rathaus in Wetter. Die Schüler der neunten und zehnten Klasse der Fulford School sind sozusagen auf „Gegenbesuch“ in Deutschland, nachdem im März bereits Schüler des Geschwister Scholl Gymnasiums in York zu Gast waren. Sie wohnen privat bei ihren Gastgebern in Wetter. Im historischen Sitzungssaal des Rathauses erzählte Hasenberg den Schülern einige interessante Anekdoten über die Entstehung des Rathauses und aus der Geschichte der Harkortstadt. Austauschschüler aus York zu Gast im Rathaus weiterlesen

Unwetter in Herdecke – Bisher 18 Einsätze für die Feuerwehr

ENKreis150(19:15 Uhr) Herdecke – Gegen Mittag zog ein schweres Unwetter über den Ennepe-Ruhr Kreis und Herdecke. Um 13:19 ging der erste Alarm bei der Feuerwehr Herdecke ein. Bisher wurden insgesamt 18 Einsätze gemeldet (Stand 17:40 Uhr). Unwetter in Herdecke – Bisher 18 Einsätze für die Feuerwehr weiterlesen

VfL Wolfsburg: VfL Frauen machen Triple perfekt

icon20136006002.png(8:31 Uhr) Wolfsburg/London – Bei ihrer ersten Teilnahme in der europäischen Königsklasse haben die Fußballfrauen des VfL Wolfsburg am Donnerstagabend in London die Champions League gewonnen. Vor 19.300 Zuschauern im Stadion des FC Chelsea an der Stamford Bridge, darunter mehrere Hundert VfL-Fans, besiegte das Team des Sportlichen Leiters und Cheftrainers Ralf Kellermann die hochfavorisierte Mannschaft von Olympique Lyon durch einen Hand-Elfmeter von Martina Müller (73. Minute) mit 1:0 (0:0). Zuvor hatte der VfL Wolfsburg bereits die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal gewonnen und ist somit nach dem 1. FFC Frankfurt die zweite deutsche Mannschaft, der das Triple gelungen ist. VfL Wolfsburg: VfL Frauen machen Triple perfekt weiterlesen

Cargobeamer – Hagen braucht ihn

Der Kommentar
Der Kommentar

(09:45 Uhr) (DiLa) Hagen/Westf. – Die Weichen werden heute wohl wieder ein Stück mehr in Richtung Ansiedlung Cargobeamer gestellt werden. Im Rathaus tagen heute ab 15:00 Uhr die Damen und Herren Kommunalpolitiker. Cargobeamer – Hagen braucht ihn weiterlesen

Europäische Freizügigkeit – Chance oder Not? – Darstellung am Beispiel Irland

DGBAktuell rückt Slowenien in den Blick der Euro-Krise. Die vergangenen Wochen waren in der Berichterstattung durch die Entwicklungen in Zypern geprägt. Das Büro „europe direct“, die VHS und der DGB in Hagen veranstalteten in den vergangenen Jahren gemeinsame Informations- und Diskussionsabende zu Griechenland und Spanien. Am kommenden Mittwoch soll Irland in den Fokus gerückt werden. Europäische Freizügigkeit – Chance oder Not? – Darstellung am Beispiel Irland weiterlesen

Feierliche Einbürgerung im Rathaus

Das Bekenntnis zur deutschen Verfassung haben insgesamt 95 Frauen und Männer im Rahmen einer Einbürgerungsfeier im Rathaus an der Volme gemeinsam gesprochen. Oberbürgermeister Jörg Dehm überreichte ihnen zusammen mit dem Beigeordneten Thomas Huyeng im Anschluss feierlich die Einbürgerungsurkunden sowie eine druckfrische Ausgabe des Grundgesetzes.
Feierliche Einbürgerung im Rathaus weiterlesen