Frauen in Führung: Broschüren zeigen Unternehmen Handlungsmöglichkeiten

Hagen/Märkischer Kreis/Ennepe-Ruhr-Kreis, Gemeinsam mit Studierenden der Universität Witten/Herdecke hat das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Märkische Region der agentur mark GmbH in einer Studie herausgearbeitet, welche Bedingungen Frauen in Führung stärken. Die wichtigsten Ergebnisse gibt es jetzt als Broschüren. Führungsfrauen gestalten gerne und sind bereit, Verantwortung zu übernehmen. Sie sind gut ausgebildet und verfügen über fachliche…

NGG: „Wildwest-Zustände in der Fleischbranche beenden“

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten fordert Bundestagsabgeordnete aus Hagen auf, inBerlin für das geplante Verbot von Werkverträgen und Leiharbeit in der Fleischwirtschaft zu stimmen.Corona-Ausbrüche in mehreren Fleischunternehmen hätten gezeigt, wohin die Missstände führenkönnen.„Für die überwiegend osteuropäischen Beschäftigten in Subunternehmen sind extremeArbeitsbelastung, Lohn-Prellerei und Unterbringung in abrissreifen Wohnungen seit Jahren an derTagesordnung. Mit solchen Wildwest-Methoden muss endlich Schluss…

Erfolgreiche Teilnehmerinnen am Kurs zur Betreuung von demenziell veränderten Menschen

Hagen. Die Betreuung von dementiell veränderten Menschen erfordertbesondere Kenntnisse, deswegen haben jetzt 13 Mitarbeitende der Ev.Pflegedienste Mark-Ruhr an einer speziellen Qualifizierungsmaßnahmehierzu teilgenommen. Der Kurs umfasste insgesamt 40 Unterrichtsstunden, die in Zusammen-arbeit mit der Alzheimer Selbsthilfe Hagen stattfanden. Dabei standen die Themen Erfahrungen mit dem Älterwerden, Grundlagen über das ge-rontopsychiatrische Krankheitsbild der Demenz, Biographie-Arbeit, die Belastung…

Diakonisches Jahr bietet Orientierung

Ev. Stiftung Volmarstein ermöglicht vielfältige Chancen In einen Beruf hineinschnuppern, alten oder behinderten Menschen helfen – ein Diakonisches Jahr bietet jungen Leuten nach der Schule wichtige Orientierung und kann als Türöffner ins spätere Berufsleben dienen. In der Ev. Stiftung Volmarstein werden Menschen im Alter von 17 und 26 Jahren gesucht, die ein Diakonisches Jahr (Freiwilliges…

„Sauberkeit rettet Leben“: Mehr Geld für Reinigungskräfte gefordert

Hygiene-Garanten in der Pandemie: Die rund 1.500 Reinigungskräfte in Hagen sollen mehr Geld bekommen. Das fordert dieIndustriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Durch Corona werde deutlich, wie sehr es auf die oft unsichtbare Arbeit vonGebäudereinigerinnen ankomme. „Ohne ihren Einsatz in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Supermärkten würde die Gesellschaft kaum soglimpflich durch die Krise kommen. Letztlich rettet Sauberkeit Leben“,…

NGG: 30 Prozent der Jobs in Hagen von Digitalisierung betroffen

NGG:Wenn der Kollege Computer übernimmt: Der digitale Umbruch in der Arbeitswelt könnte in HagenTausende Jobs kosten. Davor warnt die Gewerkschaft NGG und verweist auf eine Regionalstudie desInstituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Danach sind in Hagen 30 Prozent allersozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze in hohem Maße durch die Digitalisierung bedroht. Beidiesen Stellen könnten bereits heute mindestens 70 Prozent…

Höhere Löhne in Bäckereien gefordert

Lohn-Plus für systemrelevante Arbeit: In Hagen sollen die rund 600 Menschen, die in Bäckereienarbeiten, mehr Geld bekommen. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten(NGG). „Wer in der Corona-Krise die Bevölkerung mit Brot, Brötchen und Kuchen versorgt, machtnicht nur einen unverzichtbaren Job – sondern setzt sich auch einem besonderen Infektionsrisikoaus“, sagt Isabell Mura, Geschäftsführerin der NGG-Region Südwestfalen. Dafür…

In Hagen gehen der Baubranche die Azubis aus

IG BAU: Bauboom trifft auf Nachwuchs-Mangel: Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind viele Baufirmen in Hagen vergeblich auf der Suche nach Azubis. Darauf weist die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) unter Berufung auf aktuelle Zahlen der Arbeitsagentur hin. Danach blieben imJuli 47 Prozent aller Ausbildungsstellen auf dem Bau unbesetzt. Von 34 ausgeschriebenen Plätzen in der Stadt…

„Acht Minuten sind zu wenigim Kampf gegen Corona“

Vor dem Schulstart in Nordrhein-Westfalen an diesem Mittwoch (12. August) hat die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) auf die hohe Arbeitsbelastung von Reinigungskräften im Zuge derCoronakrise hingewiesen. „Acht Minuten – so viel Zeit hat eine Reinigungskraft im Schnitt, um einKlassenzimmer zu säubern. Diese Zeit war schon vor der Pandemie viel zu kurz bemessen“, sagt SvenBönnemann, Vize-Regionalleiter…

Für mehr Frauen in Führung: Strategien für Management und Personalverantwortliche

Veranstaltung von agentur mark und SIHK am 21. August Hagen/Märkischer Kreis/Ennepe-Ruhr-Kreis, 07.08.2020. Gemischte Führungsteams erhöhen nachweislich die Attraktivität von Unternehmen und bringen mehr Erfolg. Dennoch ist der Frauenanteil in den Führungsetagen gering. Bei der Veranstaltung „Frauen in Führung“ am 21. August 2020 wollen die agentur mark GmbH und die Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen…

Jobsuche während Corona: Bewerber sind wieder optimistischer

Jobsuche während Corona: Bewerber sind wieder optimistischer Monatelang herrschte nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie auf dem Arbeits- und Stellenmarkt Unsicherheit. Auch wenn es noch einige Zeit bis zur vollständigen Erholung des Stellenmarkts dauern wird, ist seit einigen Wochen deutlich sichtbar:

Scharfe Kritik des Paritätischen: Jobcenter dürfen wieder Sanktionen verhängen

Mit Empörung reagiert der Paritätische Wohlfahrtsverband auf eine aktuelle Weisung der Bundesagentur für Arbeit, nach der Jobcenter ab sofort grundsätzlich wieder Sanktionen gegen Hartz IV-Beziehende verhängen dürfen. Sanktionen waren mit der coronabedingten Schließung der Jobcenter ausgesetzt worden und sollen nun mit der schrittweisen Öffnung für Publikumsverkehr wieder aufgenommen werden. Der Verband erinnert mahnend an das…

Auszubildende dringend gesucht!

Mit „1.500 Chancen“ noch 2020 durchstarten Viele Schulabsolventen hatten in der Coronazeit andere Probleme und die Suche nach einer Ausbildungsstelle stand nicht ganz oben auf ihrer Liste. Dies ist nicht verwunderlich, denn wer denkt schon einen Schritt weiter an einen möglichen Beruf, wenn er nicht mal sicher sein kann, ob und wann Klausuren geschrieben werden…

Trotz Corona: BiZ hilft bei der Bewerbung

Das Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Hagen bietet auch während der vorübergehenden coronabedingten Einschränkungen einen kostenfreien Bewerbungsservice an, der per E-Mail genutzt werden kann. Dieser ist insbesondere für Jugendliche interessant, die in den Sommerferien noch einen Ausbildungsplatz suchen. Wer aktuell keine Möglichkeit hat, Bewerbungsunterlagen auszudrucken, wird vom BiZ – auch in Zeiten der Pandemie…

Ausbildung zur Kindertagespflegeperson in der Villa Post

Eine kostenlose Ausbildung zur Kindertagespflegeperson bietet die Volkshochschule Hagen (VHS) in Kooperation mit dem Fachbereich Jugend und Soziales der Stadt Hagen vom 15. August 2020 bis zum 30. Januar 2021 samstags von 9 bis 16 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, an. Zum Abschluss findet eine Prüfung statt.

Bauarbeiter gehören zu Rekord-Pendlern in Hagen

IG BAU: Sie sitzen morgens um sechs im Auto und sind oft erst abends um acht zu Hause: Ein Großteil der rund 1.100 Bauarbeiter in Hagen nimmt enorme Pendelstrecken in Kauf – ohne die Zeit für die Fahrerei bezahlt zu bekommen. Darauf weist die Gewerkschaft IG BAU hin.

OB Schulz tauscht sich mit Betriebsräten von Thyssenkrupp aus

Vor dem Hintergrund der schwierigen und in Teilen ungewissen Lage im Stahlkonzern Thyssenkrupp hat sich Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz am Donnerstag (28. Mai) mit dem stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden des Werkes in Hohenlimburg-Oege, Murat Gylac, weiteren Betriebsratsmitgliedern sowie dem 1. IG-Metall-Bevollmächtigten für Hagen, Jens Mütze, ausgetauscht.

Arbeitslosengeld und Steuererklärung: Das sollten Sie wissen

Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf den Arbeitsmarkt aus: Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung sind erstmals in einem April gestiegen, wie die Bundesagentur für Arbeit kürzlich berichtete (30.4.). Wichtig für Betroffene: Wer mehr als 410 Euro Arbeitslosengeld im Jahr erhalten hat, muss zwingend eine Steuererklärung abgeben. Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V. (VLH) gibt einen Überblick und…

Gedenkminute für verunglückte Arbeitnehmer in Hagen

Sturz von der Leiter, Ausrutscher mit der Motorsäge, Hantieren mit Asbest: Wer in Hagen auf dem Bau oder in der Landwirtschaft arbeitet, hat ein besonders hohes Risiko, im Job einen Unfall zu haben oder krank zu werden.

Corona: agentur mark sucht Ärzte und Pflegekräfte für Personalpool im Bedarfsfall

Das Coronavirus macht auch vor Beschäftigten aus dem Gesundheitssystem nicht Halt. Quarantäne-Maßnahmen oder auch Erkrankungen können zu Ausfällen führen, die Versorgung von Patienten oder Bewohnern von Pflegeeinrichtungen muss dennoch gewährleistet werden. Die agentur mark GmbH möchte daher als zentrale städtische Anlaufstelle für Personalbedarfe einen Personalpool aufbauen, um im Bedarfsfall schnell reagieren zu können.

Corona: agentur mark ermittelt Personalbedarf von Gesundheits- und Pflegeinrichtungen

Während der Corona-Pandemie sind viele Einrichtungen der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung vor eine außerordentliche Arbeitsbelastung gestellt. Um den Bedarf an zusätzlichem Personal zu erfassen und Unterstützung zu leisten, hat die agentur mark GmbH als städtische Tochter die Aufgabe der zentralen Anlaufstelle für Personalbedarfe für das Stadtgebiet Hagen übernommen. Grundlage dafür ist ein Erlass des Ministeriums…

Mit Speed-Dating zum neuen Job

Ev. Stiftung Volmarstein Volmarstein wirbt um neue Pflegekräfte Schnell, unkompliziert und in wenigen Minuten zum neuen Job. Was für viele Bewerber verlockend klingen dürfte, kann am Montag, 17. Februar, in der Orthopädischen Klinik Volmarstein Realität werden.

Mit Speed-Dating zum neuen Job

Ev. Krankenhaus Haspe wirbt mit Infoabend neue PflegekräfteSchnell, unkompliziert und in wenigen Minuten zum neuen Job. Was für viele Bewerber verlockend klingen dürfte, kann am Montag, 10. Februar, im Ev. Krankenhaus Hagen-Haspe Realität werden.

NGG: Hohes Risiko für 31.000 Teilzeit- und Minijobber in Hagen

Im Regierungsbezirk Arnsberg ist jeder fünfte Haushalt von Armut bedroht Arm trotz Arbeit: Ein großer Teil der 31.000 Menschen, die in Hagen nur einen Teilzeit- oder Minijob haben, ist nach Einschätzung der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) von Erwerbsarmut bedroht. „Insbesondere Frauen, die halbtags oder nur einzelne Tage in der Woche arbeiten, fehlt am Monatsende das nötige…