Offene Probe zur Neuinszenierung des Schauspiels „Ein Sommernachtstraum“

OFFENE PROBE ZUR NEUINSZENIERUNG DES SCHAUSPIELS „EIN SOMMERNACHTSTRAUM“

Die nächste Premiere im Theater Hagen präsentiert eine Neuinszenierung der Schauspielkomödie „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare (Premiere: 11.1.2020, 19.30 Uhr, Großes Haus).
Im Vorfeld dazu findet eine Einführungsveranstaltung unter dem Titel „Werkstatt-Probe“ am 6. Januar 2020 im Theater Hagen statt. Diese beginnt um 18.15 Uhr im Theatercafé mit einer Einführung in dieses Werk und die Neuinszenierung. Auskünfte gibt das Produktionsteam mit Intendant und Regisseur Francis Hüsers, den erstmals am Hagener Theater arbeitenden Ausstattern Swen Erik Scheuerling (Bühne) und Karina Liutaia (Kostüme) sowie der Dramaturgin Rebecca Graitl. Anschließend können die Besucher erste Live-Eindrücke beim Probenbesuch im Großen Haus gewinnen. Der Eintritt ist frei.

ÖFFENTLICHE FÜHRUNG IM OSTHAUS MUSEUM

ÖFFENTLICHE FÜHRUNG IM OSTHAUS MUSEUM


Am Sonntag, den 29. Dezember findet ab 13.30 Uhr eine Führung durch die Ausstellung „Leonardo de Vinci – Erfinder und Wissenschaftler“ statt. Das weltberühmte Gemälde „Mona Lisa“ ist bis heute eine Medienikone und ihr Schöpfer Leonardo da Vinci seit über 500 Jahren ein bekannter Künstler. Weniger bekannt ist, dass Leonardo ein genialer Erfinder und Wissenschaftler war.  Diese Seite des Universalgelehrten wird in der Ausstellung im Osthaus Museum beleuchtet. Die Faszination, die Leonardo heute noch auf uns ausübt, liegt in seiner unermüdlichen Neugier und Leidenschaft bei der Erforschung der Welt und ihrer Geheimnisse begründet.  Mit viel Liebe zum Detail wird den Besuchern und Besucherinnen die Welt des Visionärs, des leidenschaftlichen Forschers und des technischen Erfinders in der Ausstellung eröffnet.  Leonardo da Vinci sah die Welt als eine große Maschinerie und wollte „Maschinen bauen, mit denen man ganze Welten bewegen kann“. In der Ausstellung werden Technik und Funktion seiner Maschinen mit Hilfe von 25 beweglichen Modellen spielerisch erfahrbar gemacht. Über 100 handkolorierte Faksimiles dokumentieren das Schaffen Leonardos in seiner Gesamtheit. 25 Modelle, exakte Nachbauten aus Holz und Metall nach Leonardos Zeichnungen, sind teilweise beweglich und unter Anleitung selbst zu bedienen. Multimediaterminals vermitteln in über 8000 Bildern alles Wissenswerte über die Renaissance, Leonardos Leben und Werk, seine Tätigkeit als Maler, Ingenieur und Architekt, Brückenbauer und Forscher.
Für den einstündigen Rundgang durch die Ausstellung wird zusätzlich zum regulären Eintrittspreis ein Führungsentgelt in Höhe von 5 Euro erhoben. Eine Anmeldung ist notwendig und wird unter 02331 2072740 entgegengenommen.

Neuer Schreibtreff mit Dr. Birgit Ebbert auf der Springe

Der neue Schreibtreff mit Dr. Birgit Ebbert startet am Samstag, 11. Januar, um 16 Uhr in der Stadtbücherei auf der Springe. Schülerinnen und Schüler ab zehn Jahren sind eingeladen, unter professioneller Anleitung an insgesamt zehn Terminen ihre Fantasien, Gedichte und Geschichten zu Papier zu bringen. Die Folgetermine finden samstags am 25. Januar, 8. Februar, 29. Februar, 14. März, 28. März, 25. April, 9. Mai, 30. Mai und 20. Juni (Abschlussveranstaltung) statt. Der Termin am 9. Mai findet im Freilichtmuseum Hagen, Mäckingerbach, statt, alle anderen Termine in der Stadtbücherei. Das Projekt wird gefördert von „SchreibLand NRW“. Die Teilnahme für alle Termine bis zur Abschlussveranstaltung kostet 25 Euro. Eine Anmeldung ist unter Telefon 02331/207-3567 oder per E-Mail an verena.lueckel@stadt-hagen.de erforderlich.

Vandalismus sorgt für Stromausfall in Altenhagen

Vandalismus sorgt für Stromausfall in Altenhagen

Hagen – In der Nacht auf Sonntag, 22.12.2019, zogen in der Zeit zwischen 00:10 Uhr und 00:25 Uhr zwei Randalierer eine Spur der Verwüstung durch Altenhagen, zunächst beschädigten sie an der Kreuzung Boeler Straße / Friedensstraße mehrere Ampeln. Anschließend traten sie an der Ecke Friedensstraße / Treppenstraße mit massiver Gewalt einen Stromkasten um. Der Stromkasten geriet hierdurch in Brand und musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Als Folge fiel in der näheren Umgebung zweitweise der Strom aus. Sowohl
an den Ampeln als auch an dem Stromkasten entstand erheblicher Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Beim Umtreten des Stromkastens wurden die beiden Personen beobachtet und konnten
wie folgt beschrieben werden: 2 männliche Personen, dunkel gekleidet, einer trug eine helle Mütze. Hinweise zu den beiden Personen nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Online-Umfrage: Wie kann die Stadt Hagen das Ehrenamt fördern?

Online-Umfrage: Wie kann die Stadt Hagen das Ehrenamt fördern?

Wie schätzen die Hagenerinnen und Hagener das ehrenamtliche Engagement in unserer Stadt ein? Und was wünschen sie sich für die Zukunft? Die Stadtverwaltung möchte das Ehrenamt in Hagen stärker fördern und bittet daher alle Engagierten und alle am Ehrenamt Interessierten, noch bis zum 31. Januar an einer Onlinebefragung teilzunehmen. Über die Internetseite der Stadt Hagen (www.hagen.de, Leben in Hagen > Gesellschaft & Soziales > Ehrenamt) gelangen alle Bürgerinnen und Bürger zur Befragung. Inspiriert durch ein Projekt des Landes Nordrhein-Westfalen haben Vertreterinnen und Vertreter der Hagener Wohlfahrtsverbände, der Freiwilligenzentrale und der Stadt Hagen unter Federführung der Freiwilligenzentrale eine Lenkungsgruppe für Hagen gegründet. Ihr Ziel ist, eine lokale Strategie für das Ehrenamt unter Berücksichtigung stadtspezifischer Aspekte zu entwickeln.

Farid: „Wahre Magie. Echte Illusionen“ am Freitag, 06.03.20, 20 Uhr, erneut in der Stadthalle Hagen

Farid: „Wahre Magie. Echte Illusionen“ am Freitag, 06.03.20, 20 Uhr, erneut in der Stadthalle Hagen

Farid gehört zu den populärsten Illusionisten in Deutschland. Ob vor 75.000 Menschen in der Münchner Allianz Arena oder hautnah im kleinsten Kreis – mit seiner lockeren, souveränen Art versetzt Farid selbst größte Zweifler in pures Erstaunen. Am Freitag, 6. März 2020, 20.00 Uhr, tritt er mit seiner Show „Wahre Magie. Echte Illusionen“ erneut in der Stadthalle seiner Geburtsstadt Hagen auf – und katapultiert die Bühnen-Magie ins 21. Jahrhundert. 

Farid: „Wahre Magie. Echte Illusionen“ am Freitag, 06.03.20, 20 Uhr, erneut in der Stadthalle Hagen weiterlesen

A1: Heute Nacht kurzfristiger Engpass in Richtung Bremen zwischen Schwerte und Dortmund/Unna

A1: Heute Nacht kurzfristiger Engpass in Richtung Bremen zwischen Schwerte und Dortmund/Unna

(straßen.nrw). Heute Nacht (19./20.12.) von 20 bis 6 Uhr werden auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen in der Dauerbaustelle für den Neubau der Brücke „Sölder Straße“ zwischen der Anschlussstelle Schwerte und dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna akute Fahrbahnschäden beseitigt. Um diese Arbeiten auszuführen, steht nur eine Fahrspur zur Verfügung. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen. Straßen.NRW bittet die Verkehrsteilnehmer, den Autobahnabschnitt nach Möglichkeit großräumig zu umfahren.

Symbolfoto: TV58.de

GRÜNE Hagen:„Der Klimanotstand muss Folgen haben für die Baupolitik in Hagen“

GRÜNE HAGEN:„DER KLIMANOTSTAND MUSS FOLGEN HABEN FÜR DIE BAUPOLITIK IN HAGEN“

GRÜNE Hagen: Zu dem Bebauungsplan „Auf der Gehre“ erklärt Ratsherr von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und Vorsitzender des Umweltausschusses, Hans-Georg Panzer: „Bei Entscheidungen über Bebauungspläne handelt in Hagen weiterhin eine Große Koalition aus CDU und SPD, die immer noch nicht verstanden hat, was der Klimawandel für eine Stadt wie Hagen bedeutet. Mit „Auf der Gehre“ soll nun ein Bereich bebaut werden, der hohe Bedeutung für die Frisch- und Kaltluftzufuhr nicht nur für Eppenhausen sondern auch für die Innenstadt hat.  Gerade in den heißer werdenden Sommermonaten sind unbebaute Grünflächen an Hanglagen notwendig, um zu verhindern, dass die Innenstadt sich zu sehr aufheizt. Der Bebauungsplan „Auf der Gehre“ ist leider wieder ein Beispiel, dass die wirtschaftliche Verwertbarkeit von Grundstücken in Stadtverwaltung und Teilen der Politik höher angesiedelt ist, als die Betrachtung der Klimafolgen. Umso dringender ist die Verwaltung aufgefordert, im Neuen Jahr zügig ein Konzept vorzulegen, wie Klimafolgen klar in künftigen Entscheidungsvorlagen dargestellt werden können. Dies ist ein wichtiger Baustein, damit auch bei den Planern von Stadt, HEG und WBH ankommt, dass bei der Bauplanung der Klimaaspekt nicht mehr ignoriert werden kann.“ 

Live-Vortrag: „Der Stern von Bethlehem“

Live-Vortrag: „Der Stern von Bethlehem“

Um den berühmten Stern von Bethlehem ranken sich viele Gerüchte. Gab es ihn wirklich oder ist er nur eine Legende? Heute betrachten wir die möglichen Erklärungen dieses Phänomens aus astronomischer Sicht und versuchen, etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Seien Sie gespannt!Auch haben Sie nach dem Vortrag die Möglichkeit, die Sternwarte und den Eugen-Richter-Aussichtsturm nebenan zu besichtigen. Erleben Sie von hier einen wunderschönen Blick auf das vorweihnachtliche Hagen. Referent: Dirk Panczyk, Volkssternwarte Hagen Samstag, 21. Dezember 2019 Beginn: 19 Uhr
Der Eintritt ist frei.

100 Jahre: Die VHS erfüllt Wünsche

Wünsche werden wahr – die Volkshochschule feiert im Studienjahr 2019/2020 ihren 100. Geburtstag und schenkt den Hagener Bürgerinnen und Bürgern 100 besondere Begegnungen: Firmen, Vereine oder Privatpersonen öffnen an einem Tag ihre sonst verschlossenen Türen. Die ersten 50 Veranstaltungen stießen auf riesengroßes Interesse. Jetzt liegt der neue Flyer mit weiteren 50 Begegnungen vor.

100 Jahre: Die VHS erfüllt Wünsche weiterlesen

Lehrschwimmbecken Dahl wieder nutzbar

Lehrschwimmbecken Dahl wieder nutzbar

Die Sperrung des Lehrschwimmbeckens in Hagen-Dahl wegen des Verdachts auf Legionellen im Bereich der Duschen ist aufgehoben. Wie in solchen Fällen üblich, wurde an den sanitären Einrichtungen eine thermische Desinfektion erfolgreich durchgeführt. Die anschließende Beprobung des Wassers ergab keine Auffälligkeiten mehr.

Weihnachtsjazz – Soleil Niklasson Quartett – „The Voice from Chicago“

Do. 26.12.2019 | 18.00 Uhr | Emil Schumacher Museum | Hagen
Emil Schumacher Museum | Museumsplatz 1 | 58095 Hagen
Tickets: 20 €, Buchhandlung am Rathaus (0 23 31) 3 26 89
Kartenreservierungen: booking@kulturverein-westfalen.de Veranstalter: Kulturverein Westfalen e.V. mit Unterstützung des Förderverein Emil Schumacher Museum e.V.

Weihnachtsjazz – Soleil Niklasson Quartett – „The Voice from Chicago“ weiterlesen