Archiv der Kategorie: Soziales Engagement

Luthers Waschsalon bittet um Spenden für Lebensmittelausgabe


Hagen. Luthers Waschsalon bietet jeweils dienstags und freitags in der
Zeit von 10 bis 11 Uhr eine Ausgabe von Lebensmittel für Menschen, die auf Unterstützung angewiesen sind, an.
Hierfür bittet das Team der Einrichtung um Spenden. Benötigt werden Brotaufstriche wie Camembert Käseecken, Scheiblettenkäse, Leberwurst, Bifis, Konserven (Suppen, Eintöpfe, Ravioli, etc.) oder Süßigkeiten. Spenden können montags bis freitags von 8.30 bis 12.00 Uhr in Luthers Waschsalon (Körnerstr. 75) über den Hinterhof der Einrichtung (Hindenburgstraße) abgegeben werden (oder nach telefonischer Absprache: 02331/ 3809-700). Zur Zeit gibt Luthers Waschsalon 90 bis 100 Lebensmitteltüten an einem Tag aus.

Sparkassenstiftung für Hagen ermöglicht DLRG neues Einsatzfahrzeug


5.000,00 Euro für Wasserrettung und Katastrophenschutz

Die DLRG Ortgruppe Hagen e. V. setzt sich mit ihren 300 Mitglie-
dern für die Sicherheit an den Hagener Gewässern ein. Die alle-
samt ehrenamtlich Tätigen unterstützen in ihrer Freizeit die hauptamtlichen Einsatzkräfte in den Bereichen Wasserrettung
und Katastrophenschutz. Insbesondere die 25 sogenannten Wachgänger, aber auch die vielen Jugend-Einsatz-Teams benöti-
gen oft ein Fahrzeug, um zu ihren Einsatzorten zu gelangen. Die Sparkassenstiftung für Hagen hat die DLRG Hagen jetzt bei der Anschaffung eines gebrauchten Transporters mit 6.500 Euro
unterstützt, da die Ortsgruppe selbst diese Investition allein nicht stemmen konnte.

Wolfgang Röspel, Vorsitzender des Stiftungskuratoriums: „Die hier ehrenamtlich Tätigen verdienen hohen Respekt. Sie setzen ihre Freizeit und am Ende auch ihr eigenes Leben ein, um in Gefahr geratenen Personen zu helfen.“

Frank Walter, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse HagenHerdecke ergänzt: „Das Fahrzeug wird über viele Jahre einen Beitrag für die Sicherheit an unseren Gewässern leisten. Es ist zugleich Motivation für die vielen Helfer, die so schnell und sicher zu ihren Übungs- bzw. Einsatzorten gelangen.“

Neuer Bus für die „Hagen 11 – Jugend“

Neuer Bus für die „Hagen 11 – Jugend“
Sparkassenstiftung für Hagen spendet 5.000,00 Euro

Die Spielvereinigung Hagen 1911 ist einer der größten Fußballvereine in Hagen und auch der Jugendbereich ist mit insgesamt 26 Mannschaften bei den jungen Kickern ausgesprochen beliebt.

Aufgrund der sehr erfolgreichen Jugendarbeit des Vereins müssen die in höheren Klassen spielenden Teams allerdings auch oft recht weite Wege in Kauf nehmen. Natürlich wird das meist durch die Betreuer und Eltern dargestellt. Doch dies gelingt nicht immer und so musste nun sogar schon ein zweiter Jugendbus angeschafft werden.

Hasper Bürger spenden einen Zentner Briefmarken für Volmarsteiner Werkstatt

Manfred Schürmann (vorne) brachte einen Zentner Briefmarken in die Volmarsteiner Werkstatt. Mit dem nötigen Abstand übergab der die Spende an Lars Ahlborn. Foto: ESV

(Thomas Urban) Mitten in der Corona-Krise haben Bürger aus Haspe einen Zentner Briefmarken für die Werkstatt für behinderte Menschen der Evangelischen Stiftung Volmarstein gespendet. Die Unterstützung kommt zur rechten Zeit, denn viele Beschäftigte dürfen noch nicht wieder in die Werkstatt kommen. Deshalb werden sie zuhause betreut.

„Die Aufarbeitung der Briefmarken gehört zu den Tätigkeiten, die unsere Leute in den eigenen vier Wänden verrichten können“, erklärt Produktionsleiter Lars Ahlborn, „das ist  wie mobiles Arbeiten.“ Die Beschäftigten schneiden die Briefmarken aus. Anschließend sortieren sie die Marken – u.a. nach Themen wie Länder oder Jahreszeiten. Am Ende werden die Postwertzeichen an Händler oder Sammler verkauft. Organisator der Hasper Sammelaktion ist seit über 20 Jahren Manfred Schürmann. „Ich finde es wichtig, dass Menschen mit Behinderung eine sinnvolle Beschäftigung bekommen“, betont er.

Deshalb freut sich die Werkstatt, wenn z.B. Privatpersonen, Firmen oder Behörden abgestempelte Briefmarken in einem Karton sammeln, um sie zu spenden. Auch ausrangierte Briefmarken-Alben werden angenommen. Wichtig: Umschläge mit aufgeklebten Marken sollten komplett aufbewahrt werden, weil das Ausschneiden Bestandteil der Arbeit der Menschen mit Behinderung ist.

Kontakt Briefmarken-Abteilung:
Tel. 02335 / 639 3720; E-Mail: Briefmarken@esv.de

Luthers Waschsalon bittet um Spenden für Lebensmittelausgabe

Hagen. Luthers Waschsalon bietet jeweils dienstags und freitags in der
Zeit von 10 bis 11 Uhr eine Ausgabe von Lebensmittel für Menschen, die auf Unterstützung angewiesen sind, an.


Hierfür bittet das Team der Einrichtung um Spenden. Benötigt werden
Mineralwasser, Scheiblettenkäse, Käseecken, Wurst im Glas oder in der
Dose sowie frisches Obst. Spenden können montags bis freitags von 8.30 bis 12.00 Uhr in Luthers Waschsalon (Körnerstr. 75) über den Hinterhof der Einrichtung (Hindenburgstraße) abgegeben werden (oder nach telefonischer Absprache: 02331/ 3809-700).

Sparkasse Hagen Herdecke unterstützt Spendenplattform „WirWunder“

„Gerade jetzt ist gemeinsames Handeln und Helfen wichtig“

Die Corona-Krise hat viele Menschen in persönliche Not gestürzt – weltweit, aber auch in Hagen und Herdecke. Deshalb ist gegenseitige Unterstützung gerade jetzt wichtiger denn je. Die Sparkasse HagenHerdecke hilft daher zusätzlich mit der Spendenplattform „WirWunder.de“.

Sparkasse Hagen Herdecke unterstützt Spendenplattform „WirWunder“ weiterlesen

Sparkassenstiftung für Hagen spendet 11.500 Euro für das AWO-Projekt „Seepferdchen“

In den letzten Jahren ist die Entwicklung zu beobachten, dass viele Schulkinder nicht mehr schwimmen können. Dieses Problem wird nicht nur in den Schulen offensichtlich, wo der Schwimmunterricht nur allzu oft wegen fehlender Lehrer oder fehlender Schwimmbäder auf der Strecke bleibt. Aus unterschiedlichen Gründen lernen viele Kinder heute auch im privaten Umfeld nicht mehr schwimmen und werden nicht an das kühle Nass herangeführt. Tragische Badeunfälle sind dann die Folge. Deshalb haben wir als AWO Unterbezirk Hagen-Märkischer Kreis den Anspruch und das Ziel, dass zukünftig alle Kinder, die unsere AWO-Kitas besuchen, erste Erfahrungen im Wasser sammeln. Unsere Angebote sind für die Eltern kostenlos.

Um dies zu ermöglichen haben wir von der Sparkassenstiftung für Hagen eine Förderung über insgesamt 11.500,00 Euro erhalten.

Unter dem Projektnamen „Seepferdchen“ versammeln sich die ersten AWO-Schwimmprojekte: Seit September 2019 finden „Frühschwimmerkurse“ für jeweils acht Vorschulkinder der AWO-Kitas Heidezwerge in Boelerheide und Hasselbach in Hohenlimburg statt. Ort ist das Schwimmbad unseres Helmut-Turck-Seniorenzentrums in Hagen-Helfe, wo das Schwimmangebot unter Anleitung einer fachkundigen Schwimmlehrerin durchgeführt wird. Begleitet werden die Kinder von ihnen vertrauten Erzieherinnen der beiden Kitas. Seit längerem bietet auch unsere Naturerlebniskita Lennetal schon ein Schwimmangebot im Helmut-Turk-Zentrum an.

Ziel aller unserer „Seepferdchen-Angebote“ ist es, die Kinder zunächst an das Element Wasser heranzuführen und ihnen Spaß am Schwimmen zu vermitteln. Darüber hinaus besteht für unsere ‚Meisterschwimmer‘ natürlich schon die Möglichkeit, die erste richtige Schwimmprüfung abzulegen – die „Seepferdchen-Prüfung“.

Im Februar 2020 wurde im Helmut-Turck-Zentrum in Zusammenarbeit mit dem Schwimmverband NRW eine erste „InHouse-Schulung“ für unsere Erzieherinnen und Erzieher durchgeführt. Hierdurch wurden weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer AWO-Kitas in die Lage versetzt, Angebote der Wassergewöhnung und Schwimmunterricht eigenständig durchzuführen.
Darüber hinaus konnten dank der Förderung durch die Sparkassenstiftung bereits erste Investitionsmaßnahmen im Schwimmbad umgesetzt werden.

Bei der offiziellen Spendenübergabe im Helmut-Turck-Zentrum kam es zu einem regen Austausch zwischen Frank Walter, dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse HagenHerdecke, AWO Unterbezirksvorsitzender Renate Drewke und Geschäftsführerin Birgit Buchholz. An dem Gespräch nahmen darüber hinaus der zuständige Bereichsleiter Johannes Anft, die Projektkoordinatorin Nina Albrecht sowie Ulrich Goldmann, Leiter des Helmut-Turck-Zentrums teil. Dabei ging es unter anderem um die Problematik, dass Hagener Eltern mittlerweile große Schwierigkeiten haben freie Plätze in Schwimmkursen zu finden.

1.010 Euro dank privater Weihnachtsfeier für Arztmobil

1.010 EURO DANK PRIVATER WEIHNACHTSFEIER FÜR ARZTMOBIL

Foto: Diakonie

Hagen. Mit einer großen Weihnachtsfeier, zu der Michael und Angelika
Nölle jedes Jahr einladen, bereiten sie ihren zahlreichen Gästen nicht nur frohe Stunden, sondern tun auch damit noch etwas Gutes. Denn bei der Feier ging auch im zurückliegenden Dezember der „Spendenhut“ rum. Das Ergebnis: 1.010 Euro konnte Michael Nölle jetzt für das Arztmobil von Luthers Wachsalon überreichen! „Meine Frau und ich sehen im Arztmobil ein ganz hervorragendes soziales Angebot in Hagen, das wir gerne unterstützen.“ Ilona Ladwig-Henning kündigte an, die Spende für den Betrieb und damit für notwendige Reparaturen am Arztmobil einsetzen zu wollen.

IG Hasper Kunstschaffender spendet 500 Euro an Luthers Waschsalon

IG Hasper Kunstschaffender spendet 500 Euro an Luthers Waschsalon

Peter Börnsen, Dietmar Hunke (beide Ehrenamtliche in Luthers Wasch-
salon) und Ilona Ladwig-Henning (Einrichtungsleitung) haben sich über
die Spende der IG Hasper Kunstschaffender gefreut, die Charlotte Ort-
wein, Angelika Prevoo, Margit Scheene und Ulrich Prevoo (von links)
überreichten.

Hagen. Bereits zum 37. Mal hat die IG Hasper Kunstschaffender e.V. im
Dezember zum vorweihnachtlichen Kunstmarkt in die Gesamtschule in Hagen-Haspe eingeladen und den Erlös der in diesem Rahmen veran-
staltet Cafeteria gespendet. „Wir spenden jedes Jahr an eine soziale Einrichtung, in diesem Jahr haben wir uns für Luthers Waschsalon der Diakonie Mark-Ruhr entschieden“, so der Vorsitzender der IG, Ulrich Prevoo bei der Spendenübergabe am Montagmorgen (27. Januar). Schon in der Vergangenheit hatten die Künstler an Luthers Waschsalon gespendet.

Konzert in der Christuskirche Eilpe zugunsten des KSB Hagen

Konzert in der Christuskirche Eilpe zugunsten des KSB Hagen

Foto: Kinderschutzbund

Die Mandolinen-Konzert-Gesellschaft 1924 Hagen e.V. und das Vokalensemble Vigholin aus Hohenlimburg gestalteten am zweiten Advent ihr Konzert zugunsten des Kinderschutzbundes Hagen in der Christuskirche in Eilpe: Die beiden Ensembles haben schon mehrfach dieses Benefizkonzert zusammen gegeben – diesmal wurden sogar zwei Kompositionen für Zupforchester und Chor gemeinsam musiziert.  Zuvor zeigten die beiden Gruppen ihr hohes musikalisches Können und verzauberten das Publikum mit ihrer Musik, die viele verschiedene Stücke zur Adventszeit enthielt. Die Zuhörer waren ganz begeistert und bedankten sich bei den Musikern mit lang anhaltendem Applaus. Es kam eine Spendensumme von 1391, – € zusammen, die von der Vorsitzenden Gertrud Gunkel und der Dirigentin Tela Zabel an die Geschäftsführerin des KSB Hagen, Frau Manuela Pischkale-Arnold, am Donnerstag, den 12.12.2019 übergeben wurde. Die Vertreter des Orchesters und des Chores freuten sich, so eine hohe Summe überreichen zu können  und bedanken sich natürlich auch bei den Konzertbesuchern.

Sparkasse belohnt „kleine Künstler“ mit 6.000 Euro

Sparkasse belohnt „kleine Künstler“ mit 6.000 Euro

Bereits im Frühjahr rief die Sparkasse alle Hagener und Her-
decker Kitas dazu auf, bei der Gestaltung des Streifenwand-
kalenders 2020 mitzuwirken. Nachdem viele Rückmeldun-
gen eingingen, wurden 12 Kitas ausgelost. Jetzt waren die kleinen Künstler zusammen mit ihren Erzieherinnen im Sparkassen-Karree und haben vom Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse, Frank Walter, einen symbolischen Scheck über insgesamt 6.000 Euro (500 Euro je Kita) erhalten. „Ich freue mich über diese gelungene Ausgabe unseres Kalenders 2020. Das sind richtige Kunstwerke“, freute sich Frank Walter und überreichte jeder Einrichtung als zu-
sätzliches Dankeschön ihr eigenes Kalenderexemplar für 2020.

Second-Hand-Shop Altenhagen des Kinderschutzbundes und Klamottenkiste in Hagen-Mitte suchen dringend ehrenamtliche Helfer/innen

SECOND-HAND-SHOP ALTENHAGEN DES KINDERSCHUTZBUNDES UND KLAMOTTENKISTE IN HAGEN-MITTE SUCHEN DRINGEND EHRENAMTLICHE HELFER/INNEN

Der Second-Hand-Shop des Kinderschutzbundes in Altenhagen und die Klamottenkiste in Hagen-Mitte suchen aktuell dringend engagierte Hagenerinnen und Hagener zur Unterstützung des ehrenamtlichen Teams.

© TV58.de

Der Second-Hand-Shop wurde vor knapp 45 Jahren ins Leben gerufen. Seitdem verkaufen an mehreren Tagen die Woche ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gespendete Second-Hand-Kleidung, Erwachsenenkleidung sowie auch Haushaltsartikel zu kleinen Preisen, um die pädagogische Arbeit des Kinderschutzbundes zu unterstützen und Familien finanziell zu entlasten. Die Klamottenkiste am Standort Hagen ist seit 2007 eine  beliebten Adresse, an der man gebrauchte Baby- und Kinderbekleidung, Spielzeug, Bücher und alles „Rund ums Kind“ zu kleinen Preisen kaufen kann. Für diesen Standort werden ebenfalls helfende Hände gesucht, die sich in der Zeit von 10.00 – 17.00 Uhr ehrenamtlich betätigen wollen und den Verkauf unterstützen möchten. Wer sich einige Stunden pro Woche für die gute Sache engagieren möchte und Freude am Umgang mit Menschen hat, ist herzlich willkommen. Für diesen Fall bietet der Kinderschutzbund die Möglichkeit eines Schnuppertages, um die Arbeit im Second-Hand-Shop kennenzulernen. Interessierte melden sich unter der Rufnummer 02331/386089-0 an. Dort erhalten sie auch alle weiteren Informationen.

Erntedank: Luthers Waschsalon, Suppenküche und Warenkorb bitten um Spenden

Hagen. Auch in diesem Herbst bitten die Suppenküche Hagen, der Warenkorb der Caritas Hagen und Luthers Waschsalon der Diakonie Mark Ruhr wieder um Lebensmittelspenden im Rahmen der jährlichen Erntedankaktion in Hagen!

Denn auch im Jahr 2019 stellen alle drei Einrichtungen eine hohe Nach frage an ihren Angeboten fest. „Immer wieder fehlen uns haltbare Produkte wie Konserven, H-Milch, Zucker, Mehl, Kartoffeln, Nudeln, Reis und Kaffee. Außerdem gibt es einen großen Bedarf an Hygieneartikeln“, berichten die Einrichtungsleitungen Ilona Ladwig-Henning (Luthers Waschalon), Michaela Engelhardt (Warenkorb) und Jürgen Brüss (Suppenküche). „Das Erntedankfest wird am Sonntag, 6. Oktober, in den Hagener Kirchengemeinden gefeiert. Traditionell ist dies ein Tag, an dem wir unsere Dankbarkeit ausdrücken für das, was uns zur Verfügung steht, und mit denen teilen, die am Rande unserer Gesellschaft stehen.“

In allen drei Einrichtungen können Spenden abgegeben werden, am besten am Montag, 7. Oktober, in der Zeit von 9 bis 12 Uhr. „Wir tauschen nach Bedarf die Spenden untereinander, sodass alle Gaben ihr Ziel erreichen.“ Falls eine Abholung der Spenden gewünscht wird, so ist auch dies möglich.

Hier die Kontaktdaten der drei sozialen Einrichtungen:
Suppenküche Hagen
Märkischer Ring 101, 58097 Hagen,
02331/ 2042727 bzw. 0151 / 26607986
Luthers Waschsalon
Körnerstr. 75, 58095 Hagen
02331/ 3809-700

Warenkorb
Boeler Kirchplatz 15, 58099 Hagen
02331 / 48 32 410

„Oli radelt“ für die Tour der Hoffnung

„Tue Gutes – und rede darüber“ – getreu diesem Motto ist der Hagener Oliver (Oli) Trelenberg vom 20. Mai bis 27. Juli wieder als „Spendenradler“ unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Erik O. Schulz quer durch Deutschland unterwegs. Diesmal sammelt er Spenden für die Tour der Hoffnung, die bereits seit 36 Jahren für krebskranke Kinder durch Deutschland rollt.

„Oli radelt“ für die Tour der Hoffnung weiterlesen