Schlagwort-Archive: Kinderschutzbund

Ehrenamtliche für den Kinderschutzbund gesucht

Kinderschutzbund
© TV58.de

Hagen | Für Menschen da zu sein ist ein wunderbares Geschenk! Gerade für Kinder ist es wichtig, dass jemand sich ihnen ohne Zeitdruck widmet oder die Eltern entlastet, damit diese auftanken können. Ehrenamtliche für den Kinderschutzbund gesucht weiterlesen

Das Hagener Planetenmodell – eine fachkundige Führung organisiert vom Mehrgenerationenhaus

Kinderschutzbund
© TV58.de

Hagen | Am Dienstag, den 26. Juni 2018, können Jung und Alt gemeinsam auf eine Reise durch das in den 1960er Jahren entstandene, weltweit erste begehbare Modell unseres Planetensystems gehen. Das Hagener Planetenmodell – eine fachkundige Führung organisiert vom Mehrgenerationenhaus weiterlesen

„FüMi-Treff“ (Zeit für mich) – Neue Gruppe im Kinderschutzbund

Der Kinderschutzbund und das Zentrum für Frühförderung und Autismus-Therapie der AWO starten eine neue Gruppe für Kinder im Grundschulalter, deren Geschwister von einer Behinderung, einer chronischen oder lebensbedrohlichen Erkrankung oder von Autismus betroffen sind. Einerseits geht es in der Gruppe um den gemeinsamen Austausch, um das altersgemäße Verstehen und um den Umgang mit der Behinderung bzw. der Erkrankung. Durch spielerische, kreative und pädagogische Angebote können die Kinder ausgelassen “mal nur etwas für sich“ tun. Andererseits lernen die Kinder in dieser Gruppe, mit der besonderen familiären Situation leichter umzugehen und sich damit auseinanderzusetzen. Die Geschwisterkinder werden emotional und sozial gestärkt und es werden ihnen Freiräume und gezielte Auszeiten ermöglicht. Der „FüMi“-Treff beginnt am Montag, 18.09.2017 und findet an acht Abenden jeweils von 17.00 Uhr – 19.00 Uhr statt. Die Auftaktveranstaltung des „FüMi-Treffs“ ist am Mittwoch, 13.09.2017 um 17.00 Uhr. Alle Eltern und Kinder sind herzlich zu diesem Informationsnachmittag eingeladen. Anmeldungen sind ab sofort im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes, Potthofstraße 20, Hagen-Mitte, Telefon 02331/386089-0 erhältlich.

Ferienzeit und leeres Sparschwein?

© TV58.de
© TV58.de

Hagen. Kindertrödelmarkt beim Kinderschutzbund. Kinderzimmer ausmisten kann durchaus gewinnbringend sein. Viele gute Sachen werden dabei aussortiert, die andere Kinder unter Umständen gut gebrauchen können. Daher hat sich der Kinderschutzbund für die Ferienzeit etwas Besonderes ausgedacht. Er organisiert einen Trödelmarkt, an dem sich noch viele Kinder mit einem eigenen Stand beteiligen können. Alle, die ihr Taschengeld aufbessern oder leere Sparschweine auffüllen wollen, können ihre alten Schätze, Spielsachen oder Bücher zum Verkauf anbieten. Gewaltspielzeug ist ausgeschlossen. Eltern dürfen zwar Trödelsachen kaufen, aber nicht selbst verkaufen. Das soll ganz in Kinderhand bleiben. Die Kinder bringen Decken oder Tische für ihre Angebote mit. Eine Teilnahme ist kostenlos, es wird also keine Standgebühr erhoben. Der Kinderschutzbund selbst präsentiert sich mit einem Büchermarkt und einem Waffelverkauf. Wer gerne stöbert und das ein oder andere Buch erwerben möchte, ist herzlich eingeladen. Der Trödelmarkt findet am Freitag, den 09.10.2015 von 14.00 – 17.00 Uhr am Kinderschutzbund und im anliegenden Dr. FerdinandDavidPark statt. Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes, Potthofstr. 20, 58095 Hagen-Mitte, Telefon 386089-0.

Zirkus macht stark!

© TV58.de
© TV58.de

Hagen. „Manege frei“ heißt es in der zweiten Herbstferienwoche im Kinderschutzbund! Welches Kind im Alter von 7 bis 14 Jahren möchte nicht einmal gerne selbst in einer Zirkusmanege stehen? Von Montag, 12. Oktober 2015 bis Freitag, 16. Oktober 2015 wird fünf Tage lang von 10.00 Uhr – 16.00 Uhr jongliert, balanciert, geturnt und gelacht. Am Freitag öffnet dann der Zirkus seinen Vorhang und die große Vorstellung beginnt! Eine gesunde und leckere Mittagsmahlzeit ist selbstverständlich inklusive. Die Ferienwoche kostet 40,00 Euro,  eine Ermäßigung bei ALG 2-Bezug ist möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher empfiehlt sich eine schnelle Anmeldung. Die Zirkuswoche findet statt im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes, Potthofstr. 20, 58095 Hagen. Informationen und Anmeldungen sind ab sofort unter der Telefonnummer 02331/386089-0 möglich.

Ferienspaß beim Kinderschutzbund

© TV58.de
© TV58.de

Hagen. Was kann man alles auf einem Bauernhof erleben? Wie leben dort die Tiere? Wie sah früher ein Bauernhof aus und wie lebten die Menschen damals? Für alle Kinder im Alter von 6-12 Jahren, die sich diese und andere Fragen stellen, bietet der Kinderschutzbund in diesem Jahr in den Herbstferien zwei Ausflüge an. Der erste Ausflug fährt am Dienstag, 06.Oktober 2015 mit dem Reisebus ins Freilichtmuseum Detmold. Treffpunkt ist an diesem Tag im „Ein Haus für Kinder“, Potthofstr. 20, 58095 Hagen um 9.00 Uhr. Die Rückkehr ist für ca. 18.00 Uhr geplant. Zum Bauernhof geht es am Dienstag, 13. Oktober 2015 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr, Treffpunkt ist ebenfalls das „Ein Haus für Kinder. Der Teilnehmerbetrag beträgt je 3,00 € pro Person, für Empfänger von ALG 2 sind die Ausflüge bei Vorlage einer gültigen Bescheinigung kostenlos. „Manege frei“ heißt es in der zweiten Herbstferienwoche!!! Welches Kind von 7 bis 14 Jahren möchte nicht einmal gerne selbst in einer Zirkusmanege stehen? Von Montag, 12. Oktober – Freitag, 16. Oktober 2015 wird fünf Tage lang von 10.00 – 16.00 Uhr jongliert, balanciert, geturnt und gelacht. Am Freitag öffnet dann der Zirkus seinen Vorhang und die große Vorstellung beginnt. Eine gesunde und leckere Mittagsmahlzeit ist selbstverständlich inklusive. Die Ferienwoche kostet 40,00 Euro, auch für diese Aktion wird Eltern mit ALG 2-Bezug eine Preisermäßigung gewährt. Da für alle Aktionen die Plätze begrenzt sind, empfiehlt sich eine schnelle Anmeldung. Diese ist ab sofort im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes unter der Telefonnummer 02331/386089-0 möglich.

Neuer Elternkurs im Kinderschutzbund

© TV58.de
© TV58.de

Hagen.  „Mein Kind hört nicht auf mich.“ „Die Kinder nerven mich manchmal total.” „Ich weiß häufig nicht mehr, was ich machen soll.“ Solche Situationen kennen die meisten Eltern. Für alle Eltern von Kindern zwischen 0 – 18 Jahren, die sich dem Erziehungsstress ausgesetzt fühlen, bietet der Kinderschutzbund den Elternkurs „Starke Eltern – Starke Kinder®“ an. Er soll Eltern helfen, festgefahrene Erziehungssituationen aufzubrechen und stressfreie Lösungen zu entwickeln. Die Eltern werden bestärkt, eine entspannte Erziehungshaltung zu erlangen und wieder mehr Freude im Miteinander in der Familie zu erleben. Hierzu gibt es viele Übungen und Tipps. Der Kurs „Starke Eltern – Starke Kinder®“ wird von der Paritätischen Akademie in Kooperation mit dem Hagener Kinderschutzbund durchgeführt. Er beginnt am Montag, 14. September 2015 und findet an zehn Abenden jeweils von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr statt. Die Gebühr beträgt für Einzelpersonen 50 Euro und für Paare 70 Euro. Eine Ermäßigung für ALG2- oder Sozialhilfeempfänger ist nach Absprache möglich. Anmeldungen werden ab sofort im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes, Potthofstraße 20, Hagen-Mitte, Telefon 02331/386089-0 entgegen genommen.

Heute: Freiwilliges Engagement macht Spaß

© TV58.de
© TV58.de

Hagen. Kinderschutzbund sucht ehrenamtliche Helfer/innen. Der Bedarf an Ehrenamtlichen für die Angebote im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes steigt stetig. Deshalb werden weitere Freiwillige benötigt, um die vielen Aufgaben zu erfüllen, die sich tagtäglich stellen. Über eine ehrenamtliche Unterstützung bei den verschiedenen Kindergruppen wäre der Kinderschutzbund sehr dankbar. Aber auch für das Projekt „Willkommen im Leben“ benötigt der Kinderschutzbund Hilfe. Hierbei werden Familien mit Neugeborenen besucht und ihnen wertvolle Tipps und Hilfen angeboten. Wer jedoch lieber schnippelt, brät und kocht, der ist im „Suppenkasper“, dem kostenlosen Mittagstisch für bedürftige Kinder, gut aufgehoben. Ebenso freut sich der Kinderschutzbund über ehrenamtlich Interessierte für die Tätigkeit im Begleiteten Umgang.  Das Erfolgsrezept der hohen Ehrenamtlichkeit beschreibt die Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes, Manuela Pischkale-Arnold, mit einem Grundsatz: „Die Ehrenamtlichen werden nicht ‚dirigiert’, sondern dürfen selbst Verantwortung übernehmen, handeln und entscheiden. Das reizt natürlich und schafft eine große Zufriedenheit.“ Neben dem Wunsch, etwas Gutes zu tun, sei es sei vor allem der Kontakt mit Menschen und insbesondere mit Kindern, der bei der Motivation für eine freiwillige Tätigkeit an vorderster Stelle steht.  Wer sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit interessiert, ist herzlich zu einem Informationsgespräch eingeladen. Es findet statt

am         Montag, 10.08.15

um         16.30 Uhr

im          „Ein Haus für Kinder“, Potthofstr. 20, 58095 Hagen

Voranmeldungen werden erbeten unter der Rufnummer 02331/3860890.

Neuer Elternkurs im Kinderschutzbund

© TV58.de
© TV58.de

Hagen. Für alle Mütter und Väter, die mehr Freude, Leichtigkeit und zugleich mehr Sicherheit in der Erziehung ihrer Kinder erreichen möchten, bietet der Kinderschutzbund einen neuen Kompaktkurs „Eltern stärken sich – Eltern stärken ihre Kinder“ an. Der Kurs beginnt am 17. August 2015 und findet fünf Mal jeweils montags in der Zeit von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr im „Ein Haus für Kinder“ statt. Die Kursgebühr beträgt 25,00 € für Einzelpersonen und 35,00 € für Paare. Eine Gebührenermäßigung ist bei

ALG II-Bezug möglich. Anmeldungen sind ab sofort unter der Telefonnummer 02331-386089-0 beim Kinderschutzbund möglich.

 

Ferienzeit und leeres Sparschwein?

KinderschutzbundHagen – Kindertrödelmarkt beim Kinderschutzbund  Kinderzimmer ausmisten kann durchaus gewinnbringend sein. Viele gute Sachen werden dabei aussortiert, die andere Kinder unter Umständen gut gebrauchen können. Daher hat sich der Kinderschutzbund für die Ferienzeit etwas Besonderes ausgedacht. Er organisiert einen Trödelmarkt, an dem sich noch viele Kinder mit einem eigenen Stand beteiligen können. Alle, die ihr Taschengeld aufbessern oder leere Sparschweine auffüllen wollen, können ihre alten Schätze, Spielsachen oder Bücher zum Verkauf anbieten. Gewaltspielzeug ist ausgeschlossen. Eltern dürfen zwar Trödelsachen kaufen, aber nicht selbst verkaufen. Das soll ganz in Kinderhand bleiben. Die Kinder bringen Decken oder Tische für ihre Angebote mit. Eine Teilnahme ist kostenlos, es wird also keine Standgebühr erhoben. Der Kinderschutzbund selbst präsentiert sich mit einem Büchermarkt und einem Waffelverkauf. Wer gerne stöbert und das ein oder andere Buch erwerben möchte, ist herzlich eingeladen.

Der Trödelmarkt findet am Freitag, den 17.07.2015 von 14.00 – 17.00 Uhr am Kinderschutzbund und im anliegenden Dr. FerdinandDavidPark statt. Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes, Potthofstr. 20, 58095 Hagen-Mitte, Telefon 386089-0.

 

 

Selbstbehauptungstraining für Mädchen von 9 bis 12 Jahren

KinderschutzbundHagen – Sich behaupten ist nicht einfach – Was verletzt überhaupt Grenzen? Wann muss man sich wehren? Wie wehrt man sich gewaltfrei? Heranwachsende Mädchen sind mit einer Vielzahl an Fragen und Problemen konfrontiert, die Eltern oftmals nicht greifen können.  Für das sichere Auftreten in der Schule oder der Freizeit braucht es eine gute Portion Selbstbewusstsein, Mut und Stärke. Viele Mädchen sind unsicher, wie sie sich verhalten sollen und bei wem sie sich Rat holen können. Das Erkennen und Durchsetzen der eigenen Bedürfnisse ist jedoch lernbar – auch das richtige Handeln in Konfliktsituationen.  Der Kinderschutzbund möchte Abhilfe schaffen und bietet in Kooperation mit dem Wildwasser Hagen e. V. ein Wildwasser Hagen e. V.speziell für Mädchen im Alter von 9 bis 12 Jahren an. In einer bunt gemischten Gruppe werden den Mädchen spielerisch wichtige Kernkompetenzen vermittelt, die im Alltag helfen und das Miteinander in den vielfältigsten Gruppenkonstellationen stärken. Das Erkennen eigener Stärken, Bedürfnisse und Grenzen gehört ebenso dazu wie die Stärkung des Selbstbewusstseins und des Durchsetzungsvermögens. Die Sensibilisierung für verschiedene Formen von Gewalt und die Entwicklung von Lösungsstrategien sind ebenfalls Bestandteile des Kursangebotes.  Das Training findet am Mittwoch 08. Juli und Donnerstag 09. Juli jeweils von 10.00 bis 15.00 Uhr beim Wildwasser e.V. Hagen, Eugen-Richter-Str. 46, 58089 Hagen statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 10,00 €.

Information und Anmeldung im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes, Potthofstraße 20, Hagen-Mitte, Telefon 02331/386089-0.

Bücher- und Spielebasar der Klamottenkiste

Mehrgenerationenhaus150Hagen –  Für alle Schnäppchenjäger hat der Second-Hand-Shop „Klamottenkiste“ des Kinderschutzbundes ein tolles Angebot. Am Samstag, den 27.06.2015 findet in der Innenstadt, direkt vor der Galeria Kaufhof, von 10.00 bis 18.00 Uhr ein großer Bücher- und Spiele-Ausverkauf statt. Zu kleinen Preisen darf nach Herzenslust gestöbert und gekauft werden. Tolle Kinder- und Jugendbücher sowie ein großes Angebot an Gesellschaftsspielen für alle Altersklassen warten auf neue Besitzer. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten gern und freuen sich über zahlreichen Besuch.

 

 

Auf den Spuren der Indianer im Kinderschutzbund

KinderschutzbundHagen – Sommerferienprojekt für Kinder von 7 – 13 Jahren  Es ist wieder soweit: der Wigwam im Kinderschutzbund öffnet sich. Trommeln erklingen und Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren folgen den Spuren der Indianer. Sie werden dem Gesang der Indianer zuhören und sich mit ihren spannenden Geschichten und Mythen vertraut machen. Wer in die Welt der Indianer eintauchen möchte, ist herzlich eingeladen, eine kreative, stärkende und freudige Woche im Kinderschutzbund zu verbringen.  Die Indianerwoche findet statt im Kinderschutzbund von Montag 29.06. bis Freitag 03.07.2015, jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr. Die Ferienwoche kostet 40,00 Euro, Ermäßigungen sind möglich. Ein gesundes und schmackhaftes Mittagessen ist selbstverständlich inbegriffen.  Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine schnelle Anmeldung im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes, Potthofstraße 20, 58095 Hagen-Mitte, Telefon 02331/386089-0.

Oldtimer-Treffen lockt auch in diesem Jahr nach Alt-Wetter

Wetter(Ruhr) – Wenn am 7. Juni der verkaufsoffene Sonntag unter dem Motto „SommerWetter“ nach Alt-Wetter lockt, dann kommen auch die Oldtimer-Freunde wieder voll auf ihre Kosten. Liebhaber schnurrender Motoren und liebevoll gestalteter Karosserien können von 11 bis 18 Uhr am Bahnhofsplatz durch ein Stück Automobilgeschichte flanieren.
Beim mittlerweile dritten Oldtimer-Treffen am 7. Juni können ordnungsgemäß zugelassene und versicherte Fahrzeuge bis Baujahr 1985 teilnehmen, Motorräder und Traktoren sind ebenfalls willkommen. Für alle Teilnehmer spendet der Einzelhandel am Empfang (Bahnhofsplatz / Bahnhofstraße 19) Verpflegungsgutscheine, die ersten 50 Teilnehmer erhalten ein Erinnerungsfoto, die ersten 100 zusätzlich ein Überraschungspaket. Der Oldtimer mit der weitesten Anreise wird dann am 7. Juni um 15 Uhr prämiert, das älteste Fahrzeug um 16 Uhr. Die Sieger erhalten einen Pokal und einen Preis zur Erinnerung. Die Veranstaltung wird durch den MSC Wengern und den Lions Club Wetter (Ruhr) unterstützt. Eine Jazzband sorgt für Stimmung, die teilnehmenden Geschäfte sind am verkaufsoffenen Sonntag von 13 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Der Bereich der Kaiserstraße zwischen dem Ruhrtal Center und dem Kreuzungsbereich Friedrichstraße / Ruhrstraße wird an diesem Tag (von 9 bis 20 Uhr) für den Verkehr gesperrt. Die Einzelhändler locken am Sonntag mit verschiedenen Aktivitäten zum entspannten Shoppen ein. So ist etwa neben „Italy-Shopping“ und der Hopfendolde auch das neue Modehaus „Cruse Fashion“ ist mit einigen Aktionen mit von der Partie.
Unter dem Motto „Hilfe, die unter die Haut geht“ bietet der Verein B.A.C.A.A (Motorradfahrer gegen Kinderpornografie und Missbrauch e.V.) Tätowierungen an (Orbit Voodoo Kaiserstraße 92). Auch auf der Kaiserstraße zu erleben: „Lissy`s Eventmassagen“ (bekannt vom Festival Wacken).
Während des verkaufsoffenen Sonntags können sich die natürlich auch die Kinder auf verschiedene Aktionen freuen: Im Ruhrtal Center zeigt „Ball-O-Nelli“ seine kreativen Künste. Im Bismarck Quartier öffnet der Kinderschutzbund seinen Kleiderladen und verkauft Waffeln, Kaffee und Kaltgetränke zugunsten der Spielplätze in Wetter. Gewinnen kann man am 7. Juni übrigens auch und zwar beim Oldtimer-Gewinnspiel. Die Besucher notieren auf einem Teilnahmeschein das Nummernschild ihres motorisierten Oldtimer-Favoriten und werfen den vollständig ausgefüllten Schein dann in die Gewinnbox im Ruhrtal Center. Wer nicht mit dem Auto oder per pedes in die Innenstadt möchte, kann den Bürgerbus nutzen, der an diesem Tag zwischen 12.30 und 18.30 Uhr stündlich verkehrt.

Für den Busverkehr ergeben sich folgende Änderungen:

Ersatzhaltestellen:
Linie 541 (Ausstieg), 553 und 555 in Richtung Volmarstein und 593 Richtung
Haßlinghausen halten in der Ruhrstraße, Fahrtrichtung Volmarstein.

Linie 541 Richtung Hagen, 553 und 555 Richtung Herdecke halten in der Ruhrstraße, Fahrtrichtung Hagen/Herdecke

Linien SB 38, 591, 592, 593 und 595 halten in der Wasserstraße.

Hinweis für Linie 593/595:
Die Haltestellen „Rusche, An der Kirche, und RuhrtalCenter“ können nicht angefahren werden. Ersatzhaltestellen befinden sich auf der Königstraße Ecke Bornstraße/ Königstraße, Fahrtrichtung Freiheit, und auf der Kaiserstraße gegenüber Stadtsaal, Fahrtrichtung Ruhrstraße.

Auf den Spuren der Indianer im Kinderschutzbund

Hagen – Sommerferienprojekt für Kinder von 7 – 13 Jahren. Es ist wieder soweit: der Wigwam im Kinderschutzbund öffnet sich. Trommeln erklingen und Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren folgen den Spuren der Indianer. Sie werden dem Gesang der Indianer zuhören und sich mit ihren spannenden Geschichten und Mythen vertraut machen. Wer in die Welt der Indianer eintauchen möchte, ist herzlich eingeladen, eine kreative, stärkende und freudige Woche im Kinderschutzbund zu verbringen.  Die Indianerwoche findet statt im Kinderschutzbund von Montag 29.06. bis Freitag 03.07.2015, jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr. Die Ferienwoche kostet 40,00 Euro, Ermäßigungen sind möglich. Ein gesundes und schmackhaftes Mittagessen ist selbstverständlich inbegriffen.  Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine schnelle Anmeldung im Mehrgenerationenhaus

„Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes, Potthofstraße 20, 58095 Hagen-Mitte, Telefon 02331/386089-0.

50 neue Tornister zu verschenken

KinderschutzbundHagen – Die Einschulung ist einer der wichtigsten Tage im Leben eines Kindes. Viele fiebern voller Stolz darauf hin und können den ersten Schritt in die Schule kaum erwarten. Familien, die es sich leisten können, sind gut auf diesen Tag vorbereitet. Tornister, Schultüte und die dazu gehörigen Schulmaterialien sind längst gekauft, meistens auch besonders schöne Kleidung. Schließlich soll der Schritt ins Leben glänzend und voller Freude sein. Nicht so glänzend geht es in Familien mit geringem Einkommen zu. Hier sind die Eltern mit den Anschaffungen zum Schulantritt überfordert. Selbst wenn man das Billigste vom Billigen kauft, wird die Haushaltskasse sehr stark belastet, denn schließlich kommen auch Turnzeug und teure Bücher hinzu. Experten haben berechnet, dass die Einschulung im Durschnitt etwa 170,- bis 180,- € kostet. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. So viel Geld geben manche Familien gerade mal für den besonders modischen Schultornister aus. Familien, die von ALG 2 leben oder Geringverdiener sind, können da nicht mithalten. Die Einschulung wird zum finanziellen Albtraum.  Aufgrund großzügiger Spender, die anonym bleiben möchten, ist es dem Kinderschutzbund möglich, 50 nagelneue Tornister für Erstklässler zur Verfügung zu stellen. Christa Burghardt schwärmt: „ Bereits in den vergangenen Jahren hat die Hilfsbereitschaft der Hagener Bürger dazu beigetragen, dass viele Kinder sich auf einen gelungenen Schulanfang freuen konnten. Wir sind glücklich, dass es auch in diesem Jahr wieder möglich ist.“  Wer noch gepflegte, gebrauchte Schultornister zur Verfügung stellen möchte, kann diese abgeben beim Kinderschutzbund in „Ein Haus für Kinder“, Potthofstr. 20, 58095 Hagen. Auch über Geldspenden, mit deren Hilfe noch weiteres Schulmaterial gekauft werden kann, freut sich der Kinderschutzbund sehr.  Die Ausgabe von Tornistern erfolgt gegen Vorlage der ALG 2-Bescheinigung (die am besten bereits in Kopie mitgebacht werden sollte) montags bis freitags von 10.00 – 17.00 Uhr im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes, Potthofstr. 20, 58095 Hagen solange der Vorrat reicht

 

 

Spendenaufruf zur Einschulung von Kindern in Armut

Hagen –  Die Einschulung ist einer der wichtigsten Tage im Leben eines Kindes. Viele fiebern voller Stolz darauf hin und können den ersten Schritt in die Schule kaum erwarten. Familien, die es sich leisten können, sind gut auf diesen Tag vorbereitet. Tornister, Schultüte und die dazu gehörigen Schulmaterialien sind längst gekauft, meistens auch besonders schöne Kleidung. Schließlich soll der Schritt ins Leben glänzend und voller Freude sein.  Nicht so glänzend geht es in Familien mit geringem Einkommen zu. Hier sind die Eltern mit den Anschaffungen zum Schulantritt überfordert. Selbst wenn man günstig kauft, wird die Haushaltskasse sehr stark belastet, denn schließlich kommen auch Turnzeug und teure Bücher hinzu. Experten haben berechnet, dass die Einschulung im Durschnitt etwa 170,- bis 180,- € kostet. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. So viel Geld geben manche Familien gerade mal für den besonders modischen Schultornister aus. Familien, die von ALG 2 leben oder Geringverdiener sind, können da nicht mithalten. Die Einschulung wird zum finanziellen Albtraum.  Mit einem Spendenaufruf möchte der Hagener Kinderschutzbund viele Firmen und Privatpersonen anregen, Geld für bedürftige Kinder zur Verfügung zu stellen. Davon sollen Schultornister, Schreibmaterialien, Farbkästen, Schulhefte und dergleichen angeschafft werden. Die Verteilung übernimmt der Kinderschutzbund nach Vorlage der amtlichen Bescheinigung über ALG II. Je mehr Menschen sich an der Spendenaktion finanziell oder mit Sachspenden beteiligen, desto mehr Kindern kann geholfen werden. Auch gut erhaltene, gebrauchte Schultornister sind herzlich willkommen.  Geld- oder Sachspenden werden ab sofort gern im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes, Potthofstr. 20, 58095 Hagen entgegen genommen. Die Bankverbindung lautet: Sparkasse Hagen, BLZ 450 500 01, Konto-Nr. 107.017.172 oder IBAN: DE37 4505 0001 0107 0171 72, Stichwort: Tornisteraktion.

Kostenlose Ferienfreizeit für Kinder von 10 – 12 Jahren

KinderschutzbundHagen –  Eine Spende macht es möglich. Kinder, die nicht in den Urlaub fahren können, weil die Eltern nur ein geringes Einkommen haben (zum Beispiel ALG2), sollen trotzdem eine schöne Ferienwoche genießen.  Die kostenlose Ferienfreizeit führt der Kinderschutzbund mit seinem Betreuungsteam durch. Das Angebot richtet sich an 10-12 jährige Kinder. Es geht ins Seeferienheim auf der schönen Nordseeinsel Juist. Geplant sind unter anderem eine Wattwanderung und eine Kutterfahrt zu den Seehundbänken. Wir fahren vom 17.07. bis zum 25.07. Wer interessiert ist, sollte sich schnellstens melden beim Mehrgenerationenhaus „“Ein Haus für Kinder““ des Kinderschutzbundes, Potthofstraße 20, Telefon 02331/38 60 890.

Freiwilliges Engagement macht Spaß

KinderschutzbundHagen – Kinderschutzbund sucht ehrenamtliche Helfer/innen Der Bedarf an Ehrenamtlichen für die Angebote im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes steigt stetig. Deshalb werden weitere Freiwillige benötigt, um die vielen Aufgaben zu erfüllen, die sich tagtäglich stellen. Für die Schularbeitskreise sucht der Kinderschutzbund noch Menschen, die 1-2 mal wöchentlich nachmittags Grundschüler/innen bei den Hausaufgaben unterstützen möchten. Aber auch das Projekt „Willkommen im Leben“ benötigt ehrenamtliche Hilfe. Hierbei werden Familien mit Neugeborenen besucht und ihnen wertvolle Tipps und Hilfen angeboten. Wer jedoch lieber schnippelt, brät und kocht, der ist im „Suppenkasper“, dem kostenlosen Mittagstisch für bedürftige Kinder, gut aufgehoben. Ebenso freut sich der Kinderschutzbund über ehrenamtlich Interessierte für die Tätigkeit im Begleiteten Umgang.  Das Erfolgsrezept der hohen Ehrenamtlichkeit beschreiben die beiden Geschäftsführerinnen des Kinderschutzbundes, Christa Burghardt und Manuela Pischkale-Arnold, mit einem Grundsatz: „Die Ehrenamtlichen werden nicht ‚dirigiert’, sondern dürfen selbst Verantwortung übernehmen, handeln und entscheiden. Das reizt natürlich und schafft eine große Zufriedenheit.“ Neben dem Wunsch, etwas Gutes zu tun, sei es sei vor allem der Kontakt mit Menschen und insbesondere mit Kindern, der bei der Motivation für eine freiwillige Tätigkeit an vorderster Stelle steht.  Wer sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit interessiert, ist herzlich zu einem Informationsgespräch eingeladen. Es findet statt

am         Montag, 11.05.15  –  um         16.30 Uhr

im          „Ein Haus für Kinder“, Potthofstr. 20, 58095 Hagen

Voranmeldungen werden erbeten unter der Rufnummer 02331/3860890.

„Kalt & knackig – das Naturerlebnisprojekt“

KinderschutzbundHagen -“ Inklusion muss für alle sozialen Einrichtungen ein wichtiger Auftrag sein. Dass dies mit viel Spaß geschehen kann, zeigt unser Projekt „Kalt & Knackig“, mit dem wir uns auf einen guten Weg begeben haben“, äußerte sich Tanja Milles, Diplom-Pädagogin im Kinderschutzbund, begeistert.  Der Familienunterstützende Dienst des Kinderschutzbundes hatte mit viel Engagement das inklusive Naturerlebnis-Projekt „Kalt & knackig“ von langer Hand vorbereitet. An 10 Terminen traf sich die muntere Truppe, bestehend aus 10 Kindern mit und ohne Behinderung, mit den Betreuerinnen am „Haus für Kinder“, um dann gemeinsam zu einem kleinen Bauernhof mit integriertem Künstleratelier in der Nähe von Dahl aufzubrechen.  Die Vorfreude bei den Kindern war groß – was würde sie dort erwarten? Gäbe es dort auch Tiere? Und dürften diese auch gestreichelt oder gefüttert werden? Würden sich alle Kinder gut vertragen? Die Betreuerinnen wurden mit vielen neugierigen Fragen bestürmt. Endlich war es soweit. Der Bauernhof durfte erobert werden. Mit leuchtenden Augen entdeckten die Kinder die zwei Katzen, lernten den treuen Hofhund Elwood kennen und machten Bekanntschaft mit den Ziegen, Hühnern und Kaninchen. „Ich durfte die Hühner ganz alleine füttern“, sagte der zwölfjährige Niklas freudestrahlend, obwohl er ansonsten aufgrund seiner Behinderung ein sehr zurückhaltendes Kind ist.  Alle Kinder beteiligten sich hingebungsvoll an Tätigkeiten wie Füttern, Ausmisten des Pferdestalles, Striegeln der Pferde oder Säubern der Ziegen. So lernten die Kinder die richtige Pflege und den Umgang mit den Tieren und konnten auch untereinander schnell Hürden abbauen, indem sie sich gegenseitig halfen und dadurch sowohl die behinderten als auch die nicht behinderten Kinder profitierten. Ein besonderes Highlight war der Ausritt mit den Pferden im angrenzenden Wald. Dabei konnten die Kinder und Jugendlichen ihre unterschiedlichen Stärken einbringen. Die Gemeinschaft und gegenseitige Unterstützung half, anfängliche Vorbehalte und Ängste zu überwinden. „Ich wollte gar nicht aufs Pferd zu steigen, weil ich Angst hatte, aber als sich Torben getraut hat, obwohl er so schlecht laufen kann, habe ich es doch versucht. Und es war toll“, strahlte Svenja nach dem Ausritt. Auch künstlerisch konnten sich die Kinder austoben. Mit Naturmaterialien wie Stöcken, Moos und Steinen, die sie selbstständig im Wald gesammelt hatten, konnten sie unter anderem festliche Osternester basteln. Jedes Kind durfte ein eigenes Hufeisen mit Schleifpapier bearbeiten und nach eigenem Geschmack farblich „designen“. Nach so vielen aufregenden Erlebnissen schmeckten das Stockbrot und die gegrillten Folienkartoffeln den Kindern besonders gut.  „Das Verantwortungsgefühl der Kinder den Tieren gegenüber und die Hilfsbereitschaft untereinander, die wir in diesen Wochen bestaunen und gezielt fördern konnten, ist außerordentlich. Dies zeigt uns wie wichtig Inklusion ist und welches Potential wir durch weitere Projekte noch erreichen können. Natürlich ist dies auch eine finanzielle Herausforderung “, so Tanja Milles. „Daher freuen wir uns sehr über jede Unterstützung, die dem Kinderschutzbund weitere Inklusions-Projekte ermöglicht.“

Jugendliche aufgepasst!

Hagen – Unter diesem Motto bietet der Kinderschutzbund im wahrsten Sinne des Wortes einen Kurs für Jugendliche an, die Kinder gerne betreuen möchten. Doch das ist  – manchmal –  leichter gesagt als getan.  Was ist zu tun, wenn ein Kind absolut nicht mit dem Schreien aufhören will? Wie werden Babys eigentlich richtig gewickelt? Wie bekommt man den Wutanfall einer Vierjährigen in den Griff? Dieses und vieles mehr ist das Thema eines Babysitterkurses, der Jugendlichen ab 14 Jahren die wichtigsten Grundlagen der Kinderbetreuung vermitteln soll. Für die Eltern, die ihr Kind einem Babysitter anvertrauen, ist es wichtig, dass der Babysitter nicht nur nett und freundlich ist, sondern sich auch mit Kindern auskennt. Schließlich möchten sie ihren Nachwuchs nicht in schlechte Hände geben. Darum bildet der Kinderschutzbund Jugendliche ab 14 Jahre aus. Sie erhalten nach erfolgreicher Teilnahme an dem Kurs ein Babysitterzertifikat. Das trägt zum Vertrauensverhältnis zwischen den Eltern und den Babysittern bei und kommt natürlich den Kindern zugute, die betreut werden sollen.  Damit die „frisch gebackenen“ Babysitter ihre Ausbildung anwenden und sich etwas Taschengeld dazu verdienen können, übernimmt der Kinderschutzbund einen Babysitter-Vermittlungsdienst.  Der Babysitterkurs findet am Samstag, 25. April 2015 und Sonntag, 26. April 2015 jeweils von 11-18 Uhr statt. Treffpunkt ist das Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes in Hagen, Potthofstr. 20. Die Kursgebühr beträgt inklusive Materialkosten 18,- Euro. Information und Anmeldung im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes, Potthofstraße 20, Hagen-Mitte, Telefon 02331/386089-0.

Kinderschutzbund sucht ehrenamtliche Helfer/innen

Mehrgenerationenhaus150Hagen – Der Bedarf an Ehrenamtlichen für die Angebote im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes steigt stetig. Deshalb werden weitere Freiwillige benötigt, um die vielen Aufgaben zu erfüllen, die sich tagtäglich stellen. Für die Schularbeitskreise sucht der Kinderschutzbund noch Menschen, die 1-2 mal wöchentlich nachmittags Grundschüler/innen bei den Hausaufgaben unterstützen möchten. Aber auch das Projekt „Willkommen im Leben“ benötigt ehrenamtliche Hilfe. Hierbei werden Familien mit Neugeborenen besucht und ihnen wertvolle Tipps und Hilfen angeboten. Wer jedoch lieber schnippelt, brät und kocht, der ist im „Suppenkasper“, dem kostenlosen Mittagstisch für bedürftige Kinder, gut aufgehoben. Ebenso freut sich der Kinderschutzbund über ehrenamtlich Interessierte für die Tätigkeit im Begleiteten Umgang.

Das Erfolgsrezept der hohen Ehrenamtlichkeit beschreiben die beiden Geschäftsführerinnen des Kinderschutzbundes, Christa Burghardt und Manuela Pischkale-Arnold, mit einem Grundsatz: „Die Ehrenamtlichen werden nicht ‚dirigiert’, sondern dürfen selbst Verantwortung übernehmen, handeln und entscheiden. Das reizt natürlich und schafft eine große Zufriedenheit.“ Neben dem Wunsch, etwas Gutes zu tun, sei es sei vor allem der Kontakt mit Menschen und insbesondere mit Kindern, der bei der Motivation für eine freiwillige Tätigkeit an vorderster Stelle steht.

Wer sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit interessiert, ist herzlich zu einem Informationsgespräch eingeladen. Es findet statt

am       Montag, 13.04.2015  –   um      16.30 Uhr

im        „Ein Haus für Kinder“, Potthofstr. 20, 58095 Hagen

Voranmeldungen werden erbeten unter der Rufnummer 02331/3860890.

 

Ferienzeit und leeres Sparschwein?

Mehrgenerationenhaus150Hagen – Kinderzimmer ausmisten kann durchaus gewinnbringend sein. Viele gute Sachen werden dabei aussortiert, die andere Kinder unter Umständen gut gebrauchen können. Daher hat sich der Kinderschutzbund für die Ferienzeit etwas Besonderes ausgedacht. Er organisiert einen Trödelmarkt, an dem sich noch viele Kinder mit einem eigenen Stand beteiligen können. Alle, die ihr Taschengeld aufbessern oder leere Sparschweine auffüllen wollen, können ihre alten Schätze, Spielsachen oder Bücher zum Verkauf anbieten. Gewaltspielzeug ist ausgeschlossen. Eltern dürfen zwar Trödelsachen kaufen, aber nicht selbst verkaufen. Das soll ganz in Kinderhand bleiben. Die Kinder bringen Decken oder Tische für ihre Angebote mit. Eine Teilnahme ist kostenlos, es wird also keine Standgebühr erhoben. Der Kinderschutzbund selbst präsentiert sich mit einem Büchermarkt und einem Waffelverkauf. Wer gerne stöbert und das ein oder andere Buch erwerben möchte, ist herzlich eingeladen.

Der Trödelmarkt findet am Freitag, den 10.04.2015 von 14.00-17.00 Uhr am Kinderschutzbund und im anliegenden Dr. FerdinandDavidPark statt. Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes, Potthofstr. 20, 58095 Hagen-Mitte, Telefon 386089-0.

Babysitterkurs für Jugendliche

Mehrgenerationenhaus150Hagen – Unter diesem Motto bietet der Kinderschutzbund im wahrsten Sinne des Wortes einen Kurs für Jugendliche an, die Kinder gerne betreuen möchten. Doch das ist  – manchmal –  leichter gesagt als getan.  Was ist zu tun, wenn ein Kind absolut nicht mit dem Schreien aufhören will? Wie werden Babys eigentlich richtig gewickelt? Wie bekommt man den Wutanfall einer Vierjährigen in den Griff? Dieses und vieles mehr ist das Thema eines Babysitterkurses, der Jugendlichen ab 14 Jahren die wichtigsten Grundlagen der Kinderbetreuung vermitteln soll. Für die Eltern, die ihr Kind einem Babysitter anvertrauen, ist es wichtig, dass der Babysitter nicht nur nett und freundlich ist, sondern sich auch mit Kindern auskennt. Schließlich möchten sie ihren Nachwuchs nicht in schlechte Hände geben. Darum bildet der Kinderschutzbund Jugendliche ab 14 Jahre aus. Sie erhalten nach erfolgreicher Teilnahme an dem Kurs ein Babysitterzertifikat. Das trägt zum Vertrauensverhältnis zwischen den Eltern und den Babysittern bei und kommt natürlich den Kindern zugute, die betreut werden sollen.  Damit die „frisch gebackenen“ Babysitter ihre Ausbildung anwenden und sich etwas Taschengeld dazu verdienen können, übernimmt der Kinderschutzbund einen Babysitter-Vermittlungsdienst.  Der Babysitterkurs findet am Samstag, 25. April und Sonntag, 26. April 2015 jeweils von 11-18 Uhr statt. Treffpunkt ist das Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes in Hagen, Potthofstraße 20. Die Kursgebühr beträgt inklusive Materialkosten 18,- Euro. Information und Anmeldung im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes, Potthofstraße 20, Hagen-Mitte, Telefon 02331/386089-0.

 

Kinderschutzbund sucht ehrenamtliche Helfer/innen

Mehrgenerationenhaus150Freiwilliges Engagement macht Spaß

Hagen- Der Bedarf an Ehrenamtlichen für die Angebote im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes steigt stetig. Deshalb werden weitere Freiwillige benötigt, um die vielen Aufgaben zu erfüllen, die sich …  Kinderschutzbund sucht ehrenamtliche Helfer/innen weiterlesen

Starke Eltern – Starke Kinder

Mehrgenerationenhaus150Neuer Elternkurs im Kinderschutzbund für Eltern von kleinen und großen Kindern

 ”Mein Kind hört nicht auf mich.“ „Die Kinder nerven mich manchmal total.” „Ich weiß häufig nicht mehr, was ich machen soll.“ Solche Situationen kennen die meisten Eltern.  Für alle Eltern von kleinen und großen Kindern, die sich dem Erziehungsstress ausgesetzt fühlen, bietet der Kinderschutzbund den Elternkurs „Starke Eltern – Starke Kinder®“ an. Er soll Eltern helfen, festgefahrene Erziehungssituationen aufzubrechen und … Starke Eltern – Starke Kinder weiterlesen

Abholbereit: Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder

Mehrgenerationenhaus150Hagen – Gute Nachrichten für bedürftige Kinder. Dank der Spendenbereitschaft von Hagener Firmen und Privatpersonen können auch in diesem Jahr wieder viele Kinder ein Weihnachtsgeschenk erhalten, deren Familien am Existenzminimum leben. Besonders im Winter und in der Weihnachtszeit haben diese Familien große Probleme. Es kommt daher gar nicht so selten vor, dass Kinder … Abholbereit: Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder weiterlesen

Bundesweiter Vorlesetag für Kinder: Mick und Muck und das geheimnisvolle Päckchen

Mehrgenerationenhaus150Hagen – Mick und Muck sind zwei kleine Hunde. Streiche spielen ist ihr Hauptzeitvertreib. Ganz so, wie Kinder es lieben. Die beiden quirligen Hundebrüder sind zum bundesweiten Vorlesetag am Freitag, 21. November zu Gast in „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbund in der Potthofstraße 20. In Kooperation mit der Papeterie Gruß und Kuss sowie dem … Bundesweiter Vorlesetag für Kinder: Mick und Muck und das geheimnisvolle Päckchen weiterlesen

Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder

Mehrgenerationenhaus150Hagen – Man kann sich kaum vorstellen, wie schrecklich es für ein Kind ist, wenn es kein Weihnachtsgeschenk bekommt. Und doch gibt es das – auch in Hagen. Es betrifft Kinder, deren Familien besondere soziale und finanzielle Belastungen haben, sei es durch Kinderreichtum, Arbeitslosigkeit oder andere … Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder weiterlesen

Babysitterkurs für Jugendliche

Mehrgenerationenhaus150Hagen – Unter diesem Motto bietet der Kinderschutzbund im wahrsten Sinne des Wortes einen Kurs für Jugendliche an, die gerne auf Kinder aufpassen möchten. Doch das ist  – manchmal –  leichter gesagt als getan. Was ist zu tun, wenn ein Kind absolut nicht mit … Babysitterkurs für Jugendliche weiterlesen

Jung hilft Alt im Mehrgenerationenhaus

Mehrgenerationenhaus150Kinderschutzbund bildet zum Seniorenhelfer aus

Unter dem Motto „Jung hilft Alt“ startet am Samstag, 15. November, von 10.00 – 17.00 Uhr und Sonntag, 16. November, von 10.00 – 13.00 Uhr eine neue Schulung zum Seniorenhelfer/in. Jugendliche im Alter von 14 – 18 Jahren, die sowohl gerne etwas Sinnvolles für ältere Menschen tun, als auch ihr Taschengeld aufbessern wollen, sollten … Jung hilft Alt im Mehrgenerationenhaus weiterlesen

Ferienzeit und leeres Sparschwein?- Kindertrödelmarkt beim Kinderschutzbund

Hagen – Kinderzimmer ausmisten kann durchaus gewinnbringend sein. Viele gute Sachen werden dabei aussortiert, die andere Kinder unter Umständen gut gebrauchen können. Daher hat sich der Kinderschutzbund für die Ferienzeit etwas Besonderes ausgedacht. Er organisiert einen Trödelmarkt, an dem sich noch viele Kinder mit einem eigenen Stand beteiligen können. Alle, die ihr Taschengeld aufbessern oder … Ferienzeit und leeres Sparschwein?- Kindertrödelmarkt beim Kinderschutzbund weiterlesen

Schultornister und Schulmaterial für Flüchtlingskinder gesucht

Hagen – Der Bürgerkrieg in Syrien hat mittlerweile fast die Hälfte der Bevölkerung zur Flucht gezwungen. Die meisten der Flüchtlinge sind nahezu mittellos und dringend auf Hilfe angewiesen. Viele mussten miterleben, wie Familienangehörige oder Freunde getötet wurden. Besonders die Kinder sind schwer traumatisiert und … Schultornister und Schulmaterial für Flüchtlingskinder gesucht weiterlesen

„Mut tut gut“ im Kinderschutzbund – Kurzfristig noch Plätze für Grundschüler frei

Hagen – Eltern wünschen sich für ihre Kinder, dass sie mit einer guten Portion Selbstbewusstsein, Mut und Stärke das Leben bewältigen. Kinder sollen gerade auch in Konfliktsituationen Stärke zeigen. Doch wie können sie das tun? Schnell eskalieren Situationen und nicht wenige Kinder werden zum Opfer, andere zum Täter. „Mut tut gut“ – Prävention für Kinder hat seinen Ursprung in dem Grundgedanken, schon möglichst frühzeitig Kindern etwas anbieten zu können, dass sie befähigt, weder Opfer noch Täter zu werden. Selbstbewusstsein und … „Mut tut gut“ im Kinderschutzbund – Kurzfristig noch Plätze für Grundschüler frei weiterlesen

„Mut tut gut“ im Kinderschutzbund

Mehrgenerationenhaus150Noch Plätze für Grundschüler frei  

Hagen – Eltern wünschen sich für ihre Kinder, dass sie mit einer guten Portion Selbstbewusstsein, Mut und Stärke das Leben bewältigen. Kinder sollen gerade auch in Konfliktsituationen Stärke zeigen. Doch wie können sie das tun? Schnell eskalieren Situationen und …  „Mut tut gut“ im Kinderschutzbund weiterlesen

Schnäppchentage beim Kinderschutzbund

KlamottenHagen – Der Herbst kommt in schnellen Schritten. Wer jetzt noch schnell ein Sommerschnäppchen ergattern will, ist herzlich eingeladen, in der „Klamottenkiste“ des Kinderschutzbundes zu stöbern. Alle Sommerartikel werden ab sofort zum halben Preis angeboten. Der Ausverkauf findet jeweils montags bis freitags zwischen 10.00 – 17.00 Uhr in der Klamottenkiste des  Kinderschutzbundes, Potthofstr. 20, 58095 Hagen-Mitte statt.

Ferienzeit und leeres Sparschwein? – Kindertrödelmarkt beim Kinderschutzbund

Mehrgenerationenhaus150Hagen – Kinderzimmer ausmisten kann durchaus gewinnbringend sein. Viele gute Sachen werden dabei aussortiert, die andere Kinder unter Umständen gut gebrauchen können. Daher hat sich der Kinderschutzbund für die Ferienzeit etwas Besonderes ausgedacht. Er organisiert einen Trödelmarkt, an dem … Ferienzeit und leeres Sparschwein? – Kindertrödelmarkt beim Kinderschutzbund weiterlesen

Naseweise, Knirpse und Krümel gesucht! Frei Plätze in Zwergengruppen und Spielkreisen des Kinderschutzbundes

Mehrgenerationenhaus150Hagen – Wer will nicht ein Kind haben, das einmal gut in der Welt zurechtkommt? Eltern können viel dazu beitragen, indem sie sich viel mit ihrem Kind beschäftigen. Auch der Besuch von Spielkreisen ist sehr hilfreich. Hier werden die Kinder gezielt gefördert und … Naseweise, Knirpse und Krümel gesucht! Frei Plätze in Zwergengruppen und Spielkreisen des Kinderschutzbundes weiterlesen

Noch Plätze frei – Ferienwoche für bedürftige Kinder

Mehrgenerationenhaus150Hagen – Ein Spender macht es möglich. Er möchte Kindern eine schöne Ferienwoche schenken, die sonst nicht in Urlaub fahren können. Bedingung: Die Eltern müssen ein geringes Einkommen haben, das sich zum Beispiel über … Noch Plätze frei – Ferienwoche für bedürftige Kinder weiterlesen

Ferienzeit und leeres Sparschwein? – Kindertrödelmarkt beim Kinderschutzbund  

Hagen – Kinderzimmer ausmisten kann durchaus gewinnbringend sein. Viele gute Sachen werden dabei aussortiert, die andere Kinder unter Umständen gut gebrauchen können. Daher hat sich der Kinderschutzbund für die Ferienzeit etwas Besonderes ausgedacht. Er organisiert einen Trödelmarkt, an dem sich noch viele Kinder mit … Ferienzeit und leeres Sparschwein? – Kindertrödelmarkt beim Kinderschutzbund   weiterlesen

Auf den Spuren der Indianer im Kinderschutzbund

Mehrgenerationenhaus150Sommerferienprojekt für Kinder von 7 – 13 Jahren – Noch Plätze frei!

Hagen – Es ist wieder soweit: der Wigwam im Kinderschutzbund öffnet sich. Trommeln erklingen und Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren folgen den Spuren der Indianer. Sie werden dem Gesang der Indianer zuhören und sich mit ihren spannenden Geschichten und Mythen vertraut machen. Wer in die Welt der Indianer eintauchen möchte, ist herzlich eingeladen, eine kreative, stärkende und freudige Woche im Kinderschutzbund verbringen. Ein besonderer Höhepunkt ist, sein persönliches Schutz-Totem zu entdecken und aus Ton zu formen. Die Indianerwoche findet statt im Kinderschutzbund von Montag 14.07. bis Freitag 18.07.2014, jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr. Die Ferienwoche kostet 40,00 Euro, Ermäßigungen sind möglich. Ein gesundes und schmackhaftes Mittagessen ist selbstverständlich inbegriffen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine schnelle Anmeldung im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes, Potthofstraße 20, 58095 Hagen-Mitte, Telefon 02331/386089-0.

Willkommensbesuche in Hagen – Kinderschutzbund sucht 5 Ehrenamtliche

Mehrgenerationenhaus150Hagen – Willkommensbesuche bei Neugeborenen sind ein Erfolgsmodell. So sehr, dass die über 35 Ehrenamtlichen des Kinderschutzbundes dringend Verstärkung benötigen. In Hagen werden alle Eltern auf Wunsch nach der Geburt eines Kindes von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen besucht, die Ihnen eine Tasche mit Infomaterial und einem kleinen Geschenk überreichen. Darüber hinaus geben die Ehrenamtlichen den Eltern Tipps rund um … Willkommensbesuche in Hagen – Kinderschutzbund sucht 5 Ehrenamtliche weiterlesen

Ausbildungen zum Babysitter und Seniorenhelfer

Mehrgenerationenhaus150Hagen – Für Jugendliche ab 14 Jahren, die ihr Taschengeld etwas aufbessern und zugleich etwas Sinnvolles tun möchten, bietet der Kinderschutzbund Ausbildungen zum Seniorenhelfer und Babysitter an. Ausbildungen zum Babysitter und Seniorenhelfer weiterlesen

Schnäppchenwoche in Second-Hand-Shops des Kinderschutzbundes

Hagen – Familien können ein Lied davon singen: Ruckzuck sind die Kinder aus allem herausgewachsen.Die zwei Second-Hand-Shops des Kinderschutzbundes möchten Abhilfe schaffen und veranstalten deshalbzum Jahresbeginn einen Winter-Ausverkauf. Schnäppchenwoche in Second-Hand-Shops des Kinderschutzbundes weiterlesen

Kostenloser Kinderfriseur im Kinderschutzbund

Hagen – Die Haare sind lang und verdecken die Kinderaugen? Es wäre aber schön, wenn man Weihnachten in ein strahlendes Kindergesicht sehen kann? Dann wird es Zeit für einen Besuch beim Friseur.

Kostenloser Kinderfriseur im Kinderschutzbund weiterlesen

Wetter(Ruhr): Spende von „en wohnen“

Spende en wohnenWetter(Ruhr) – Mit dem „Brotkorb für Wetter“, dem Kinderschutzbund und dem Hospizverein freuen sich drei gemeinnützige Vereine über eine Spende von „en wohnen“ in einer Höhe von jeweils 1.000 Euro für ihre Arbeit. Die Wohnungsbaugesellschaft hatte angekündigt, die Erlöse des „Siedlungs – Sommerfestes“ an der Breslauer Straße für gemeinnützige Zwecke in Wetter zu spenden. Wetter(Ruhr): Spende von „en wohnen“ weiterlesen

Es gibt noch Karten für die „Halloween-Grusel-Tour“

Wetter(Ruhr) – Eine schreckliche Vorstellung: Es ist Halloween und Du hast noch nichts vor? Das muss nicht sein: Für alle Kids, die sich am Halloweentag mal so richtig gruseln möchten, bietet der Stadtjugendring am Donnerstag, 31. Oktober, für Kinder ab zehn Jahren eine „Gruseltour“ durch Wetter an. Es gibt noch Karten für die „Halloween-Grusel-Tour“ weiterlesen

(Hagen) Kinder- und Jugendbuchfestival startet im Oktober

Hagen – Das Beste im Herbst sind fliegende Blätter und neue Bücher, die Fantasie, Abenteuer und fremde Welten mitbringen. Damit auch jede Menge LeseLust! (Hagen) Kinder- und Jugendbuchfestival startet im Oktober weiterlesen