Schlagwort-Archive: Workshop

„Die Vier EvangCellisten“ zu Gast in Hagen

cropped-logo201506.pngHagen. Das derzeit deutschlandweit bekannteste und erfolgreichste Celloquartett „Die Vier EvangCellisten“ spielt am kommenden Samstag, 22. August, um 19 Uhr im Konzertsaal der Max-Reger-Musikschule, Dödter Straße 10, ein Programm mit Werken von Klassik bis Jazz. Am gleichen Tag findet in der Musikschule ab 12 Uhr ein Workshop statt, bei dem sich Celloliebhaber bei den Ensemblemitgliedern Anregungen für ihr eigenes Cellospiel holen können. Die besten Leistungen des Workshops können in das abendliche Konzertprogramm integriert werden. Der Eintritt zum Workshop und Konzert ist frei.

Werbeanzeigen

WORKSHOP MIT DEM HAGENER KÜNSTLER KARL-F. FRITZSCHE

Emil Schumacher MuseumHagen. Am Freitag, den 7. August lädt von 11.30 bis 13.30 Uhr der Hagener Künstler Karl-Friedrich Fritzsche aus dem KunstHaus 52 zum Workshop „Tiergestalten und Gesichter aus Ton“ ein. Gezeichnet werden am ersten Tag Skulpturen aus der Sammlung des Osthaus Museums als skizzenhafte Vorbereitung für das plastische Gestalten mit Ton.
Am Samstag, den 8. August geht es dann von 11 bis 14 Uhr im KunstHaus 52 weiter, wo das menschliche Gesicht und die menschliche Figur im Mittelpunkt des bildhauerischen Schaffens stehen. Die getrockneten Plastiken werden gebrannt und können später farbig bearbeitet werden.
Der Workshop findet am Freitag im Kunstquartier und am Samstag im KunstHaus 52, Wasserloses Tal 52, 58093 Hagen statt. Maximal 12 Personen können daran teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 15 € pro Person inkl. Eintritt und Material. Eingeladen sind Jung und Alt: Eltern(teil) mit Kind(ern), Großmutter und/oder –vater mit Enkelkind(ern), aber natürlich auch Einzelpersonen ab 8+. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 02331-207 2740.

Fossilien gießen für Kinder

Foto Quelle: Stadt Hagen
Foto Quelle: Stadt Hagen

Hagen. Spiel und Spaß erleben Kinder von sechs bis zwölf Jahren bei einem Workshop zum Fossilien gießen im Wasserschloss Werdringen am Freitag, 7. August, um 14 Uhr. Unter Anleitung stellen die Teilnehmer Abgüsse von Fossilien her, das heißt Repliken von echten Versteinerungen, die mit nach Hause genommen werden dürfen. Bei einem Rundgang im Museum lernen die Kinder darüber hinaus Wichtiges und Interessantes über die Lebewesen, welche einst die Erde besiedelten. Sie erfahren, wie die Fossilien entstanden sind und lernen verschiedene Gesteine kennen und unterscheiden. Auch besteht die Möglichkeit künstlerisch aktiv zu werden und die Fossilien mit Farben, Stiften und Papier zu gestalten. Das etwa dreistündige Programm kostet für Kinder 8 € zuzüglich 1,20 € Museumseintritt. Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung bis Donnerstag, 6. August, unter 02331/2072740 notwendig.

„Erste Hilfe“ für das Lieblingsbuch

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

Hagen. Es gibt Bücher, die man nicht missen möchte, obwohl man sie schon zigmal gelesen hat. Oder es sind Erbstücke und gehören zum „Familieninventar“. Oft jedoch sind diese Bücher so beschädigt, dass man sie besser nicht mehr anfasst, aus Sorge, sie könnten auseinanderfallen. Aber eine Trennung von diesen Schätzen ist völlig ausgeschlossen! Hier kann geholfen werden: In der Stadtbücherei auf der Springe wird im Rahmen des diesjährigen Urlaubskorbs ein Workshop für solche „Problemfälle“ angeboten. Am Mittwoch, 5. August, zeigen zwei Mitarbeiterinnen der Bücherei von 10 bis 12 Uhr Tricks und Kniffe, wie man das Lieblingsbuch wieder auf Vordermann bringen kann. Die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro, eine Anmeldung unter der Telefonnummer 02331/2073591 ist erforderlich. Teilnehmer sollten das „zu rettende Buch“ mitbringen.

WORKSHOPS MIT NURI IRAK

  Foto: Nuri Irak, Hagen
Foto: Nuri Irak, Hagen

Hagen – Am 18. Juli von 15 bis 17 Uhr bietet der Hagener Künstler Nuri Irak im Jungen Museum einen Workshop zum Thema „FarbenZauber“ an. Was Farbpigmente sind und wie Farben hergestellt werden, das können die Workshop-TeilnehmerInnen von dem Künstler erfahren. Danach entsteht ein Sommer-Traum- Bild mit selbstgemischten Farbpigmenten und Fundstücken. Und am Sonntag, den 19. Juli heißt es dann von 15 bis 17 Uhr „Aus Alt mach Neu!“. Nach einem inspirierenden Rundgang durch das Kunstquartier entstehen aus Fundstücken fantasievolle Collagen. Es können Fundstücke gesammelt und mitgebracht werden.
An den Workshops können jeweils maximal 12 Personen teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 5 € pro Person inkl. Eintritt und Material. Eingeladen sind Jung und Alt: Eltern(teil) mit Kind(ern), Großmutter und/oder –vater mit Enkelkind(ern), aber natürlich auch Einzelpersonen ab 8+. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 02331-207 2740.

WORKSHOP „REISE NACH CHINA“ mit CORNELIA REGELSBERGER

Hagen – Am Dienstag, den 14. Juli findet von 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr eine Eltern-Kind-Führung und Workshop mit Cornelia Regelsberger im Rahmen der China 8-Ausstellung statt.
Die globalen Wirtschafts- und Geldströme haben in den letzten 20 bis 30 Jahren auch in China Lebensverhältnisse deutlich verändert. In der Ausstellung zeigt die junge KünstlerInnengeneration Chinas, wie Tradition und Moderne verbunden werden kann, aber auch welche Verluste entstehen. Im Workshop braucht man keine künstlerischen Vorkenntnisse – er wendet sich an Menschen, die meinen nicht malen zu können und die Lust haben, einmal etwas auszuprobieren. Eine Reise nach China – mit einem Koffer voller Bilder, einer selbsterstellten Landkarte, Farben und Buntstiften und natürlich mit ordentlich viel Geld.
An dem Workshop können maximal 12 Personen teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 5 € pro Person inkl. Eintritt und Material. Eingeladen sind Jung und Alt: Eltern(teil) mit Kind(ern), Großmutter und/oder –vater mit Enkelkind(ern), aber natürlich auch Einzelpersonen ab 8+. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 02331-207 2740.

WORKSHOPS IM JUNGEN MUSEUM MIT NURI IRAK

  Foto: Nuri Irak, Hagen
Foto: Nuri Irak, Hagen

Hagen – Am Samstag, den 11. Juli lädt die Grafikwerkstatt des Jungen Museums im Osthaus Museum von 14 bis 17 Uhr ein zum „Druck machen!“: Inspiriert von den Druckgrafiken im Kunstquartier werden Lieblingsmotive in eine grafische Arbeit umgesetzt. Dabei wird mit verschiedenen Drucktechniken experimentiert. Am Sonntag, den 12. Juli heißt es dann um 15 Uhr „Aus alt mach neu!“ Nach einem inspirierenden Rundgang durch das Kunstquartier mit den Hagener Künstler Nuri Irak entstehen aus Fundstücken fantasievolle Collagen, Es können Fundstücke gesammelt und mitgebracht werden. An den Workshops können jeweils maximal 12 Personen teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 5 € pro Person inkl. Eintritt und Material. Eingeladen sind Jung und Alt: Eltern(teil) mit Kind(ern), Großmutter und/oder –vater mit Enkelkind(ern), aber natürlich auch Einzelpersonen ab 8+. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 02331-207 2740.

HUNDERTWASSER – AFTER WORK – NOCH PLÄTZE FREI!

Hagen – Am Freitag, den 15. Mai findet ab 13.30 Uhr eine Führung mit Workshop mit Cornelia Regelsberger statt. Die bunten, fröhlichen Farben und die einfachen Grundformen, die Hundertwasser in seinen Gemälden verwendet, bieten eine gute Basis für die eigenen kreative Tätigkeit – auch dann, wenn man eigentlich meint, nicht malen zu können! Nach einer kurzen Führung im Museum, wo einige wichtige Stationen seiner Malerei und typische Motive angesehen werden, wird im Workshop eine kleine eigene Farbenwelt gestaltet- ein Paradiesgarten oder eine Insel, mit einer eigenen Landkarte.
Maximal 12 Personen können daran teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 10 € pro Person für den Kurs inkl. Eintritt und Material. Anmeldung erforderlich unter: 02331-207 2740.
FRAGMENTE – WORKSHOP ZUR HUNDERTWASSER-AUSSTELLUNG
Am Samstag, den 16. Mai findet ab 15.00 Uhr ein Hundertwasser-Workshop mit dem Hagener Künstler Nuri Irak statt. Nach einem inspirierenden Rundgang durch die Ausstellung suchen sich die TeilnehmerInnen ein Werk aus, das ihnen besonderes gut gefällt. Ein Fragment bzw. Zeichen daraus bildet dann den Ausgangspunkt der weiteren Arbeit: in vergrößerter Form übernommen und wiedergegeben entfaltet sich daraus im Dialog mit Hundertwassers Bildsprache die eigene Kreativität.
Maximal 12 Personen können daran teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 10 € Erw. / 7 € Kind inkl. Eintritt und Material. Eingeladen sind Jung und Alt: Eltern(teil) mit Kind(ern), Großmutter und/oder –vater mit Enkelkind(ern), aber natürlich auch Einzelpersonen ab 8+. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 02331-207 2740.

So 17.5., 15.00-17.00 Uhr
WORKSHOP ZUR HUNDERTWASSER-AUSSTELLUNG
Am Sonntag, den 17. Mai findet ab 15.00 Uhr ein Hundertwasser-Workshop mit dem Hagener Künstler Nuri Irak statt. Bei einem inspirierenden Rundgang durch die Ausstellung sehen die TeilnehmerInnen Spiralen, Zwiebeltürme, Augenfenster und Vieles mehr. Die verschiedenen Elemente bzw. Zeichen bilden dann den Ausgangspunkt der weiteren Arbeit: in vergrößerter Form übernommen und wiedergegeben entfaltet sich im Dialog mit Hundertwassers Bildsprache die eigene Kreativität.
Maximal 12 Personen können daran teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 10 € Erw. / 7 € Kind inkl. Eintritt und Material. Eingeladen sind Jung und Alt: Eltern(teil) mit Kind(ern), Großmutter und/oder –vater mit Enkelkind(ern), aber natürlich auch Einzelpersonen ab 8+. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 02331-207 2740.

Ein Rucksack voller Kultur

kulturrucksack_logo_300dpiWetter(Ruhr) – Singen, Tanzen und Theater spielen: Dank der finanziellen Unterstützung der Landesinitiative „Kulturrucksack“ ist in diesem Jahr wieder für viel Kultur für Kinder und Jugendliche in Wetter gesorgt.
Seit März bringt Professor Kléber Batista da Silva Capoeira und brasilianische „Beats & Moves“ in die Harkortstadt. Nachdem er bereits mit seinem Capoeira–Kurs die Teens in Wetter begeisterten konnte, legt er nun mit brasilianischen Tänzen wie Samba und Maracatú nach. In der Turnhalle am See lernen die Jugendlichen traditionelle Tänze, Musizieren mit Trommeln und anderen Musikinstrumenten sowie viele Hintergründe über Sprache und Geschichte Brasiliens. Der Kurs findet jeden Montag (außer in den Ferien und an Feiertagen) von 16.45 bis 18 Uhr statt, ein Einstieg ist jederzeit möglich. Anmeldungen und weitere Infos bei Anne-Kathrin Forke unter Tel.: 840364.
„Be happy“, der Jugendchor des Kinderschutzbundes, bietet zur Vorbereitung auf sein Weihnachtskonzert am 20. Dezember ein Workshop-Wochenende im November an. Wer Interesse hat, den Chor kennen zu lernen und beim Workshop mitmachen will, kann sich melden beim Kinderschutzbund unter Tel.: 4117 oder bei der Chorleiterin Frau Ludwig unter Tel.: 02337 4856230.
Ebenfalls durch Mittel des Kulturrucksacks finanziert wird das Kreativwochenende „Mit Kalle Wirsch unter die Erde“, das im Rahmen des Theaterkurses „Young Actors Club“ von der Lichtburg Wetter organisiert wird. Dieses Projekt läuft bereits, Abschlussveranstaltungen finden am 19. Und 20. Juni in der Lichtburg statt.
Die Tür zu Kunst und Kultur für alle Kinder und Jugendlichen zu öffnen – das ist seit Ende 2011 das Ziel der Landesinitiative „Kulturrucksack“. Mit diesem Projekt fördert das Land kulturelle Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren in den NRW-Kommunen. In der Harkortstadt werden in diesem Jahr die drei oben vorgestellten Projekte aus den Fördermitteln des „Kulturrucksacks“ (rund 5.545 Euro) finanziert. Weitere Informationen rund um den Kulturrucksack beantwortet Anne-Kathrin Forke vom Fachdienst Jugend unter Tel. 840364.

Workshop für junge Medienmacher im Bundestag

Hagen/Berlin – Der Deutsche Bundestag lädt gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e. V. zum mittlerweile zwölften Mal 30 junge Journalistinnen und Journalisten zu einem Workshop vom 7. bis 13. Juni nach Berlin ein. „Eine Woche lang werden sie hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Hauptstadt blicken“, erläutert der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel und fordert Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren aus seinem Wahlkreis auf, sich um die Teilnahme zu bewerben.
Die Teilnehmer hospitieren in Redaktionen, lernen Hauptstadt-Journalisten kennen, diskutieren mit Abgeordneten aller Fraktionen, besuchen Plenarsitzungen im Deutschen Bundestag und erstellen eine eigene Zeitung.
„Digital Na(t)ives – Eine digitale Generation erobert die Gesellschaft“ lautet der Titel des Workshops in diesem Jahr. Dabei geht es um Chancen, Herausforderungen und Risiken einer zunehmenden Digitalisierung in allen Lebensbereichen.
Bewerben können sich Interessierte mit einem journalistischen Beitrag zum Thema des Workshops. Eingereicht werden können Artikel, Videos, Audiobeiträge oder Fotoarbeiten. Nähere Informationen zum Workshop und den Bewerbungsbedingungen finden sich auf der Homepage www.jugendpresse.de/bundestag. Bewerbungsschluss ist der 19. April.

Katapultbau für Kinder ab zehn Jahre

SONY DSCHagen – Schon seit der Antike kennen wir Wurfmaschinen, die schwere Steine verschossen und die zur Erstürmung von Festungen entwickelt wurden. In einem Workshop am Sonntag, 22. März, im Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle können sich Kinder und Jugendliche von 14 bis 18 Uhr das Modell eines voll funktionsfähigen Katapultes bauen. Als Vorbild dient ein sogenannter Onager aus römischer Zeit. In dem Workshop lernen die Kinder und Jugendlichen nicht nur mit dem Werkstoff Holz umzugehen, sondern sie lernen auch die Funktionsweise eines Katapultes kennen. Am Ende kann jedes Kind sein eigenes Katapult mit nach Hause nehmen. Der Workshop kostet pro Kind 19 €. Materialien und Werkzeuge werden gestellt. Eine Anmeldung für den Workshop ist bis zum 18. März zwingend erforderlich und wird unter Telefon 02331/207-2740 entgegengenommen.

HUNDERTWASSER – AFTER WORK

Nuri_Irak_8531Hagen – Am Freitag, den 13. März findet ab 14.00 Uhr eine Führung und Workshop mit Cornelia Regelsberger statt. Die bunten, fröhlichen Farben und die einfachen Grundformen, die Hundertwasser in seinen Gemälden verwendet, bieten eine gute Basis für die eigenen kreative Tätigkeit – auch dann, wenn man eigentlich meint, nicht malen zu können! Die Teilnehmer entdecken die Welt Hundertwassers durch praktisches Tun: Nach einer kurzen Führung im Museum, wo einige wichtige Stationen seiner Malerei und typische Motive angesehen werden, wird im Workshop eine kleine eigene Farbenwelt gestaltet – ein Paradiesgarten oder eine Insel, mit einer eigenen Landkarte.
Maximal 12 Personen können daran teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 10 € pro Person für den Kurs inkl. Eintritt und Material. Ein weiterer Termin wird am Freitag, den 8. Mai angeboten. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 02331-207 2740.

ENTDECKUNGSTOUR DURCH DAS HASSELBACH-TAL – DROHT DAS NÄCHSTE MASSENSTERBEN?
Im Rahmenprogramm zur Hundertwasser-Ausstellung findet in Kooperation mit Antje Selter von GeoTouring am Samstag, 14. März ab 11.00 Uhr eine Entdeckungstour ins Hasselbach-Tal bei Hohenlimburg-Reh statt, wo ein großes Massenaussterben dokumentiert ist. Das kleine Tal schrieb vor nicht allzu langer Zeit beinahe weltweite Wissenschaftsgeschichte – diese Stelle ist einzigartig in Deutschland und nur drei Mal auf unser Erde zu finden! Auf dieser Wanderung der besonderen Art werden den Exkursionsteilnehmern Spuren aus einer anderen Zeit präsentiert und geologische Phänomene aus dem Erdaltertum erklärt. Vor etwa 360 Millionen Jahren kam es weltweit zu einem großen Artensterben, bei dem etwa 40 bis 50 Prozent aller Tiere und Pflanzen in kurzer Zeit ausstarben. Überreste dieser globalen Katastrophe sind an dieser einzigartigen Lokalität noch heute zu entdecken.
Maximal 25 Personen können daran teilnehmen, die Teilnehmergebühr beträgt 10 €, wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sind empfehlenswert. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 207 27400 oder 178-1964 177. Treffpunkt: Einmündung Hasselbach / Oberes Hasselbach, Ecke Alter Henkhauser Weg in Hagen-Hohenlimburg.

WORKSHOP ZUR HUNDERTWASSER-AUSSTELLUNG
Am Samstag, den 14. März findet ab 15.00 Uhr ein Workshop zur Hundertwasser-Ausstellung mit dem Hagener Künstler Nuri Irak statt. Nach einem inspirierenden Rundgang durch die Ausstellung suchen sich die TeilnehmerInnen ein Werk aus, das ihnen besonderes gut gefällt. Ein Fragment bzw. Zeichen daraus bildet dann den Ausgangspunkt der weiteren Arbeit: in vergrößerter Form übernommen und wiedergegeben entfaltet sich im Dialog mit Hundertwassers Bildsprache die eigene Kreativität.
Maximal 12 Personen können daran teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 10 € pro Erwachsenen, 7 € pro Kind inkl. Eintritt und Material. Eingeladen sind Jung und Alt: Eltern(teil) mit Kind(ern), Großmutter und/oder –vater mit Enkelkind(ern), aber natürlich auch Einzelpersonen ab 8+. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 02331-207 2740.

Bildnachweis: Hundertwasser-Workshop, Foto: Nuri Irak, Hagen

Salsa Nacht in der Stadtbücherei

Salsa-NachtHagen – „e-Motion – Bibliotheken bewegen!“ – unter diesem Motto steht die diesjährige „Nacht der Bibliotheken“ am 6. März von 19 bis 23 Uhr in der Stadtbücherei Hagen. Dabei geht die Bibliothek auf der Springe aber noch einen Schritt weiter: denn in dieser Nacht  bewegen nämlich die Hagener ihre Stadtbücherei! In Zusammenarbeit mit der Tanzschule André Christ schwingen die Gäste zwischen den Büchern der Bibliothek das Tanzbein. Zunächst unter Anleitung des Tanzlehrers, und dann im Anschluss völlig losgelöst zu südamerikanischen Rhythmen. Die Workshops für diejenigen, die noch einige Tanzschritte vom Salsakönig entfernt sind, legen den Grundstock für ihr Tänzerleben um 20.15 Uhr und um 21.15 Uhr. Vorher und im Anschluss ist jeder seines Glückes Schmied und kann sich stärken bei einem kleinen Imbiss und kalten Getränken. Natürlich hält die Bücherei im Vorfeld der Veranstaltung reichlich Literatur zu Land und Leuten, aber auch zu Tanzschritten und Hüftschwung bereit. In dieser Nacht können die Besucher nicht nur ihre Fitness im Kopf, sondern auch die in den Beinen beweisen. Eine wahrlich bewegte Nacht. Und das in einer städtischen Bibliothek. Die Karten zu 5 Euro erhalten Interessierte während der Öffnungszeiten in der Stadtbücherei im Cinestar und in der ADTV Tanzschule André Christ, Böhmerstraße 4.

Workshop zur Hundertwasser-Ausstellung

NATUR-KUNST UNTER DEM MIKROSKOP

roch_hundertwasser_gr_W1Hagen – Am Samstag, den 28. Februar findet um 11.30 Uhr ein Workshop zur Hundertwasser-Ausstellung statt. Ein Blick auf die Bilder, die sich dem Betrachter durch ein … Workshop zur Hundertwasser-Ausstellung weiterlesen

Hundertwasser wirkt!

Hommage an Friedensreich Hundertwasser im Hagener Museumsfoyer

birgit_ebbert_8564Am ersten Wochenende des neuen Jahres haben sich Workshop-Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jungen Museums getroffen und ihrer Vorfreude auf die Hundertwasser-Ausstellung im Osthaus Museum auf einer knapp vier Meter hohen Leinwand Ausdruck verliehen. Angeleitet von dem Hagener Künstler Nuri Irak und inspiriert von Hundertwasser-Bildern schufen Oliver Grosch, Daniela Hartmann, Carolin Möller, Katrin Plate, Barbara Schmidt, Sabine Stabenau-Borggräfe, Maikel Stricker, Barbara Struckmeier und Moritz Wetter ein farbenfrohes Bild, das seinen Platz im Foyer des Kunstquartiers erhalten hat. Eingebettet in eine phantasievolle Landschaft sind auf dem Bild Architekturformen mit Zwiebeltürmen zu sehen, die im Werk von Hundertwasser immer wiederkehren. Einzelne Elemente aus den … Hundertwasser wirkt! weiterlesen

Zurück zur Phantasie – Glücklichsein will gelernt sein

Hagen – Einen eintägigen Workshop zum Thema „Be glad when you are mad“, deutsch: „Nur wer ein wenig verrückt ist, hat Phantasie und Glück!“ bietet die VHS Hagen am 6. Dezember von 10 bis 17 Uhr, in der Villa Post an. Ziel des Workshops ist es, die Phantasie anzuregen, Routine zu verlassen, Neues auszuprobieren und … Zurück zur Phantasie – Glücklichsein will gelernt sein weiterlesen

Künstlerworkshop für Erwachsene und öffentliche Führung

ESM 3Hagen – Druckwerkstatt für Erwachsene im Kunstquartier mit Hagener Künstler Nuri Irak
In einem zweitägigen Workshop werden Techniken des Hoch- und Materialdrucks erprobt. Die Grafikwerkstatt des Jungen Museums im Osthaus Museum lädt ein: Inspiriert von den Druckgrafiken von Christian Rohlfs in der Ausstellung „…. das sind so kühne Sachen, diese Schnitte!“ werden eigene Ideen vom Entwurf bis zur fertigen Grafik umgesetzt… Künstlerworkshop für Erwachsene und öffentliche Führung weiterlesen

Osterferien-Workshop für Kinder mit dem Hagener Künstler Nuri Irak

IMG_3326Hagen – Die Grafikwerkstatt des Jungen Museums im Osthaus Museum lädt ein zum Drucken: Inspiriert durch die Druckgrafiken von Christian Rohlfs in der Ausstellung „…. das sind so kühne Sachen, diese Schnitte!“ werden eigene Ideen in ein grafisches Werk umgesetzt. Experimentiert wird dabei mit Hoch- und Materialdruck. In den einzelnen Arbeitsschritten kann die Druckgrafik von der Idee bis zum fertigen Druckergebnis erlernt und nachvollzogen werden. Osterferien-Workshop für Kinder mit dem Hagener Künstler Nuri Irak weiterlesen

Girls only in Wetter (Ruhr)

Vom „Kochsalat“ bis zum „tapferen Schneiderlein“:
Mädchen können wieder viel erleben
Hulin und Leuty
Dagmar Hulin (li.) und Janine Leuty freuen sich über möglichst viele Mädchen, die an den Workshops teilnehmen möchten. Foto: Stadt Wetter (Ruhr)

Wetter (Ruhr) – Vom Koch-Workshop bis zu Sport- und Erlebnistagen reichen die Angebote des städtischen Jugendzentrums für Mädchen zwischen elf und 15 Jahren. Treffpunkt ist jeweils montags von 15 bis 18 Uhr im Jugendzentrum an der Kaiserstraße 118. „Wir bieten jeden Monat etwas Neues“ verspricht Dagmar Hulin, die gemeinsam mit Janine Leuty das Mädchenprogramm anbietet. Und das Motto „Girls only“ macht klar: Die Jungs bleiben draußen. Los geht es mit dem „Kochsalat: Vom 10. bis 31. März können interessierte Mädchen gleich doppelt genießen, denn in diesem Workshop wird gemeinsam biologisch eingekauft und anschließend der Kochlöffel geschwungen. Girls only in Wetter (Ruhr) weiterlesen

Adventsworkshop im Osthaus Museum

IMG_5574Hagen- Eine Kooperation des Osthaus Museums Hagen mit dem Hagener Künstler Nuri Irak – Aus Alt mach Neu! Im Jungen Museum inspirieren Vogelfrauen, Papierkorb-Kinder und andere Phantasiefiguren zu eigenen kuriosen Kreaturen.Aus verschiedenen Fundstücken wie altem oder kaputten Spielzeug oder anderen nicht mehr benutzten Dingen und Gegenständen werden mit Leim, Papier und Pappe, Stoff und Farbe neue Gestalten entstehen. Adventsworkshop im Osthaus Museum weiterlesen

Katapultbau für Kinder ab zehn Jahre

SONY DSCHagen – Schon seit der Antike kennen wir Wurfmaschinen, die schwere Steine verschossen und die zur Erstürmung von Festungen entwickelt wurden. In einem Workshop am Sonntag, 17. November, können sich Kinder und Jugendliche von 11 bis 15 Uhr das Modell eines voll funktionsfähigen Katapultes bauen. Als Vorbild dient ein sogenannter Onager aus römischer Zeit. Katapultbau für Kinder ab zehn Jahre weiterlesen

Teatime mit VHS und AllerWeltHaus

Teatime AWH_b ©ble
Foto: Stadt Hagen

Hagen – Im Rahmen ihrer Sommerakademie laden die Volkshochschule Hagen und das AllerWeltHaus am Mittwoch, 21. August von 11 bis 13 Uhr zu einem Workshop in die Potthofstraße 22 ein: mit einem Film über fair gehandelten Tee, Teeprobe und Backen von englischem Teegebäck. Tee ist nach Wasser das am weitesten verbreitete Getränk: pro Sekunde werden weltweit 15.000 Tassen getrunken. Mit dem Preisverfall am Weltmarkt verschlechtern sich auch die Arbeitsbedingungen auf den Teeplantagen. Die Beschäftigten bekommen meist ein minimales Einkommen, das weit unter den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlöhnen liegt. Teatime mit VHS und AllerWeltHaus weiterlesen

Sommer Workshops für Jung und Alt im Jungen Museum

ESM 3(16:50 Uhr) In einer Kooperation des Osthaus Museum Hagen mit dem bekannten Hagener Künstlerpaar Barbara Wolff und Karl-F. Fritzsche aus dem KunstHAUS 52 (Malschule und Atelier) wird am Mittwoch, 31.7., von 11.30 bis 13.30 Uhr ein Workshop für Kunstfans aller Altersstufen angeboten. Diesmal ist das Thema „Farbe und Material“.  Nach einem kurzen Rundgang durch das Emil Schumacher Museum dienen die intensiven Farben des Malers als Inspirationsquelle. Sommer Workshops für Jung und Alt im Jungen Museum weiterlesen

Elektroschrott ist Gold wert

Foto: Verbraucherberatung
Foto: Verbraucherzentrale

(13::15 Uhr) Hagen/Westf. – Vom 1. bis 21. Juni zeigt die Umweltberatung der Verbraucherzentrale in der Hagener Stadtbücherei auf der Springe die Infoschau „Elektroschrott ist Gold wert!“. Dazu gibt es Führungen und für Gruppen einen Workshop mit Schmuckwerkstatt. In alten Handys, PC, Laptops und anderen Elektrogeräten stecken Gold, Silber, Kupfer und andere wertvolle Rohstoffe, die wiederverwertet werden können. Ingrid Klatte, Umweltberaterin der Hagener Verbraucherzentrale lässt in der Infoschau einige Altgeräte ihre „Geschichte“ erzählen: Elektroschrott ist Gold wert weiterlesen

Moritz Eggert beim „Philharmonischen Kinder- und Jugendtag“

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

(10:00 Uhr) Hagen/Westf. – Moritz Eggert ist der Dirigent für Hagen in der aktuellen Spielzeit. Beim „Philharmonischen Kinder- und Jugendtag“, der vom thetheaterhagen am 15. Juni 2013 veranstaltet wird, kommen nicht nur zwei Musikstücke von ihm zur Aufführung: Moritz Eggert wird außerdem einen Workshop für die jungen Besucher geben. „Kinder haben ein ganz anderes Verständnis für Kunst und Kultur, wenn sei daran beteiligt sind“, sagt Moritz Eggert. „Die schönen Dinge im Leben sind eben nicht nur virtuell, im Internet oder am Computer, sondern ganz real.“ Wie aus einer Idee eine fertiges Musikstück wird, das erklärt der junge Komponist in seinem Workshop für Kinder und Jugendliche. Moritz Eggert beim „Philharmonischen Kinder- und Jugendtag“ weiterlesen

Kaufen und verkaufen mit ebay

Wer beabsichtigt, bestimmte Artikel online zu finden und möglicherweise zu kaufen beziehungsweise zu verkaufen, wird in diesem Kurs das für ihn notwendige Handwerkszeug erhalten. Kaufen und verkaufen mit ebay weiterlesen