Schlagwort-Archive: Lokalnachrichten für Hagen

Prädikat Familienfreundliches Unternehmen verliehen

Verleihung des  2018

agentur mark | Hagen |  Sieben regional ansässige Unternehmen wurden am Donnerstag im Hagener Theater an der Volme vom Kompetenzzentrum Frau & Beruf der agentur mark GmbH erstmalig mit dem „Prädikat Familienfreundliches Unternehmen“ ausgezeichnet.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Neben den neuzertifizierten Unternehmen konnten weitere sieben Unternehmen aus Hagen, dem Ennepe-Ruhr-Kreis und dem Märkischen Kreis ihr Zertifikat von 2016 verlängern. Hinzu kommen 10 Unternehmen der ersten Stunde, die sich seit 2014 nun zum dritten Mal erfolgreich der Begutachtung unterzogen haben.

Alle Prädikats-Unternehmen setzen auf familienfreundliche Maßnahmen, um ihren Beschäftigten die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zu erleichtern und um sich neuen Fach- und Führungskräften als attraktive Arbeitgeber zu präsentieren. Denn im Wettbewerb um guten Nachwuchs müssen die Unternehmen dem Wandel der Geschlechterrollen Rechnung tragen: Immer mehr gut ausgebildete (junge) Frauen planen ihre Karrieren und setzen hierbei auch auf eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie und die entsprechenden betrieblichen Rahmenbedingungen. Da auch Männer sich zunehmend familienverpflichtet fühlen, profitieren alle Beschäftigten gleichermaßen von familienfreundlichen Angeboten.

Unterstützungsangebote für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind ein klarer Standortvorteil für Unternehmen, gerade auch angesichts des demografischen Wandels und einer sich verändernden Arbeitskultur. Vor diesem Hintergrund vergibt das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Märkische Region seit 2014 das Prädikat Familienfreundliches Unternehmen. Premiumpartner 2018 sind neben der agentur mark GmbH die Wirtschaftsförderungsagentur des EN-Kreises, der Märkische Arbeitgeberverband sowie die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen. Weitere Partner aus der Region wie Arbeitsagenturen, Gewerkschaften, Verbände, die Kreishandwerkerschaften und Handwerkskammern sowie das Jobcenter EN, unterstützen die Initiative bereits seit Start in 2014.

unternehmen

Vor mehr als 70 Gästen aus regionalen Unternehmen zeigte sich Dario Weberg, Intendant des Theaters an der Volme, in seinem Grußwort erfreut, dass die Prädikatsverleihung nun zum zweiten Mal in seinem Hause stattfand. In seinem kurzweiligen Eröffnungsbeitrag wies er darauf hin, dass das Thema Vereinbarkeit gerade in der Theaterwelt aufgrund der ungewöhnlichen Arbeitszeiten ein wichtiges Thema, aber auch eine Herausforderung sei. Mit seinen Darbietungen des Sinatra-Songs „That’s life“ und der Rezitation von Heinz Erhards „polyglotter Katze“ sorgte Weberg für einen gutgelaunten Einstieg in die Veranstaltung.

Andreas Lux, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen und hier Repräsentant der Partnerschaft, unterstrich in seinem Grußwort die Bedeutung des Themas für die Wirtschaft und die Region als attraktiven Standort: „Dass der Mittelstand schon immer stark an seiner Belegschaft interessiert war, ist kein Geheimnis. Doch was sich die hier ausgezeichneten Unternehmen alles einfallen lassen, um die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie immer weiter auszubauen, verdient Respekt. Und das Prädikat Familienfreundliches Unternehmen hilft – neben der hervorragenden Vernetzung – unsere starke Region in der Öffentlichkeit noch bekannter zu machen.“

Zum Standard in den zertifizierten Unternehmen gehören verschiedenste Modelle flexibler Arbeitszeiten, Teilzeitberufsausbildung oder Home Office-Lösungen, die den Beschäftigten die Vereinbarkeit von Beruf und Familienarbeit erleichtern. Hinzu kommen eine Vielzahl zusätzlicher Leistungen wie betriebsnahe Kitas, Kinderferienbetreuung oder psychosoziale Beratungsangebote. Mütter und Väter werden während der Elternzeit systematisch eingebunden und bleiben so über die betrieblichen Entwicklungen auf dem Laufenden. Der sukzessive Wiedereinstieg nach der Elternzeit oder einer Angehörigenpflege ist in fast allen Fällen möglich.

Unternehmen, die sich für das Prädikat 2019 interessieren (Start: Spätherbst 2018), können sich direkt wenden an: Laura Hoff, Tel. 02331-488 78 41, hoff@agenturmark.de

 

Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf wird gefördert aus Mitteln des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union und Beiträgen der Stadt Hagen, des Ennepe-Ruhr-Kreises und des Märkischen Kreises. Mehr Infos unter www.agenturmark.de

Boxen: Haspe beendet Saison mit Sommerfest

Fatih Kurukafa | Mit einem Sommerfest haben die Mitglieder des Box-Sport-Club Haspe 1949/97 eV die Saison ausklingen lassen.

box.png

Bei leckerem Essen in einer gemütlichen Atmosphäre haben 70 Mitglieder die Saison Revue passieren lassen. Die sportliche Leistung und die dynamische Arbeit des Vereines wurde bei der Dankesrede von Geschäftsführer Fatih Kurukafa lobend erwähnt. Damit geht der Boxclub Haspe in die verdiente Sommerpause und nimmt das Training am 06. August wieder auf. Allerdings während der Sommerferien nur Montags und Freitags ab 18:00 Uhr in der Rundturnhalle Haspe. Nach den Sommerferien findet das Training wieder regulär statt.

Boele: Radalierer beschädigt Reklametafel

Polizei Hagen | Am Mittwoch kam es zu einer Sachbeschädigung auf der Schwerter Straße. Dort beobachtete gegen 19:45 Uhr ein 35-jähriger Mitarbeiter eines Supermarkts zwei auffällige Männer. Einer schlug mit einer Metallkette mehrfach gegen eine beleuchtete Reklametafel ein.

Bild0002-6

Diese ging dabei zu Bruch. Anschließend flüchteten die offenbar betrunkenen Randalierer in Richtung Wandhofener Straße. Im Rahmen einer Fahndung konnte ein Diensthundeführer aufgrund der guten Beschreibung einen der Tatverdächtigen aufgreifen. Er versuchte noch, die Kette in seiner Tasche zu verstecken. Der Mann war stark alkoholisiert (über zwei Promille). Der 36-Jährige erhielt einen Platzverweis. Die Kette stellten die Beamten sicher. Er muss jetzt mit einer Anzeige rechnen. Der Schaden beläuft sich auf zirka 1.200 Euro.

Lehrerinnen aus Smolensk in Hagen

Scheckübergabe Smolensker Lehrerinnen_Foto Clara Berwe Stadt Hagen
Foto: Clara Berwe

Hagen | Bei einem Besuch im Rathaus an der Volme überreichte der Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Hagen, Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer, einer Gruppe Deutschlehrerinnen aus Hagens Partnerstadt Smolensk einen Scheck in Höhe von 500 Euro.Die Gruppe weilt vom 5. bis zum 12. Juli in Hagen. Das Projektthema für die Reise lautet Gleichberechtigung.

Vorsitzende der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte in NRW treffen sich zum 50-jährigen Jubiläum

50 Jahre AGVGA.NRW_ Foto Clara Berwe Stadt Hagen
(v.l.n.r.) Oberbürgermeister Erik O. Schulz und Thekla Dietrich, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft und Vorsitzende des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in der Stadt Hagen, begrüßen Staatssekretär Jürgen Mathies anlässlich des 50-jährigen Bestehens der AGVGA.NRW im Rathaus an der Volme. (Foto: Clara Berwe/Stadt Hagen)

Hagen | Daten und Analyse rund um den Grundstücksmarkt in Hagen und Nordrhein-Westfalen stellt die Arbeitsgemeinschaft der Vorsitzenden der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte in NRW (AGVGA.NRW) zur Verfügung.Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Arbeitsgemeinschaft (AG) haben sich die Mitglieder zu einer Jubiläumssitzung heute (10. Juli) im Rathaus an der Volme getroffen. Nachdem Oberbürgermeister Erik O. Schulz die Sitzung eröffnete, richtete Jürgen Mathies, Staatssekretär im Ministerium des Innern, ein Grußwort an die Teilnehmer. Vorsitzende der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte in NRW treffen sich zum 50-jährigen Jubiläum weiterlesen

Musik bestimmt fortan den Alltag im Haus Zoar

20180709_Zertifikate Haus ZoarFabian Tigges | Hagen | Den Zauber von Musik hat sich die Kindertagesstätte Haus Zoar der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen jetzt zu Eigen gemacht und mit einem pädagogischen Konzept vereint. Musik bestimmt fortan den Alltag im Haus Zoar weiterlesen

Der erste Juror für das HAGENER KURZFILMFESTIVAL 2018 steht fest

Hans Leicher. | direktdran.TV | Mittlerweile läuft der Kartenvorverkauf für das 6. Eat My Shorts-HAGENER KURZFILMFESTIVAL 2018, Anfang November im Hagener Cinestar. Zeit also, dass wir auch etwas mehr darüber erfahren, welche Künstlerinnen und Künstler das besondere Hagener Event bereichern werden. Der erste Juror für das HAGENER KURZFILMFESTIVAL 2018 steht fest weiterlesen

Urabstimmung deutlich gewonnen, kommt der Streik nach Hagen zur ENERVIE?

ver.diver.di Südwestfalen | >>Es muss endlich was passieren… waren die Worte mehrere Kolleginnen und Kollegen auf der ver.di Mitgliederversammlung der Mark-E AG und ENERVIE Vernetzt GmbH. Urabstimmung deutlich gewonnen, kommt der Streik nach Hagen zur ENERVIE? weiterlesen

Mann schlägt Polizist in Haspe krankenhausreif und flüchtet

Polizei BMW © Hans Leicher.Polizei Hagen | Am Samstag Morgen, gegen 01.10 Uhr, meldeten Passanten eine randalierende männliche Person auf der Kölner Straße in Hagen-Haspe. Diese Person bewegte sich vom Hasper Kreisel in Richtung Frankstraße. Mann schlägt Polizist in Haspe krankenhausreif und flüchtet weiterlesen

Abenteuerspielplatz in Haspe bittet um Holzspenden

Zipp
Unser Bild zeigt (v.li.n.re.): Aylin, Okan (oben), Mert (unten), Bettina Meuser (Leiterin der Einrichtung) und Luis.

Da der Winter offensichtlich ausgefallen ist, hat die „Bausaison“ auf dem Abenteuerspielplatz des Kinder- und Jugendparks in Haspe („Zipp“) längst wieder begonnen. Abenteuerspielplatz in Haspe bittet um Holzspenden weiterlesen

AWO-Jahreshauptversammlung

HagenHagen – Nach den „tollen Tagen“ im Hagener Karneval geht es bei der Arbeiterwohlfahrt in Emst wieder um das Tagesgeschäft. Bei der anstehenden Jahreshauptversammlung an diesem Mittwoch, 05.02.2014, wird im AWO-Ortsverein turnusgemäß der Vorstand gewählt. AWO-Jahreshauptversammlung weiterlesen

Schwimmverein Hagen zu Gast in der Bücherei

HagenHagen – In der Stadtbücherei auf der Springe ist am Samstag, 8. März, der Schwimmverein Hagen von 1894 e.V. im Eingangsbereich der Bücherei mit einem Informationsstand zu Gast. Einige Mitglieder des Vereins werden während der Öffnungszeiten von Schwimmverein Hagen zu Gast in der Bücherei weiterlesen

Kompetenz im Karree

SparkassenKarreeHagen – Am Donnerstag, 06.03.2014, ist das Gesundheitszentrum Badstraße wieder zu Gast im Sparkassen-Karree. Vor etwa 140 Jahren entdeckte der Arzt und Forscher Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler, dass die Ursache für viele Erkrankungen in einer Verteilungsstörung von Mineralsalzen in den Zellen liegt. Schüßlers Prinzip mit nur 12 verschiedenen homöopathisch aufbereiteten Salzen zu helfen, ist natürlich auch heute noch aktuell. Kompetenz im Karree weiterlesen

Iran-Vortrag zum Leben unter der Herrschaft der Ajatollahs

HagenHagen – Die Volkshochschule Hagen und das AllerWeltHaus laden für Mittwoch, 12. März, ab 19 Uhr in der Potthofstraße 22 zu einem Lichtbildervortrag von Farhad Payar zum Thema „Iran: Das Leben unter der Herrschaft der Ajatollahs“ ein. Iran-Vortrag zum Leben unter der Herrschaft der Ajatollahs weiterlesen

Fotoprojekt 2014 – Abgabe von Arbeiten noch bis 7. März möglich

HagenHagen – Im April 2014 findet in der Hagens russischer Partnerstadt Smolensk die Ausstellung „Fotoprojekt – 2014“ statt. Organisator der Ausstellung ist die Vereinigung der Fotokünstler Russlands des Smolensker Gebietes. Fotoprojekt 2014 – Abgabe von Arbeiten noch bis 7. März möglich weiterlesen

Tauchfahrt in die Vergangenheit

Tauchfahrt in die VergangenheitHagen – Eine interessante Exkursion in den Steinbruch der Hohenlimburger Kalkwerke GmbH bietet das Museum für Ur- und Frühgeschichte Wasserschloss Werdringen in Kooperation mit Geotouring am Samstag, 8. März, an. Tauchfahrt in die Vergangenheit weiterlesen

Vortrag zur französischen Herrschaft in Westfalen

Hagen – Im vergangenen Jahr wurde an das Ende der napoleonischen Herrschaft und an die Befreiungskriege 1813 erinnert. 200 Jahre nach diesem Ereignis werden die Entwicklung und die Struktur der französischen Herrschaft in Westfalen und in der Region neu bewertet. War es wirklich eine reine „Fremdherrschaft“? Welche Veränderungen und Rückwirkungen ergaben sich? Wie war die regionale und kommunale Organisation? In seinem Vortrag „Annäherung an das Ruhrdepartement. Französische Herrschaft und Befreiungskriege in der Grafschaft Mark 1808-1813“ am Donnerstag, 6. März, um 18 Uhr im Kunstquartier Hagen stellt Dr. Eckhard Trox nicht nur die Struktur und Entwicklung des Ruhrdepartements vor, sondern auch die Geschichte dieses Territoriums, das nach der so genannten Völkerschlacht bei Leipzig im Oktober 1813 und der Niederlage Napoleons ein jähes Ende fand.

Hagen_bleuler: Blick auf Hagen, in der Bildmitte die Johanniskirche, Goache, Johann Heinrich Bleuler aus Feuerthalen in der Schweiz, Serie von Ansichten an Ruhr und Lenne, um 1810. Der Betrachter stand im Bereich des heutigen Drerup-Viertels, etwa zwischen heutigem Märkischen Ring (früher: Kaiserstraße) und Funcke-Park.
Hagen_bleuler: Blick auf Hagen, in der Bildmitte die Johanniskirche, Goache, Johann Heinrich Bleuler aus Feuerthalen in der Schweiz, Serie von Ansichten an Ruhr und Lenne, um 1810. Der Betrachter stand im Bereich des heutigen Drerup-Viertels, etwa zwischen heutigem Märkischen Ring (früher: Kaiserstraße) und Funcke-Park.

Die Zeitphase von der Auflösung des Alten Reichs im August 1806 bis zum Herbst 1813 gehört zu den wichtigsten historischen Abschnitten in Westfalen und der Region. Vortrag zur französischen Herrschaft in Westfalen weiterlesen

Entdeckung: Das 6. Sinfoniekonzert

Entdeckung: Das 6. Sinfoniekonzert - Radovan Vlatković Foto: Theater Hagen
Entdeckung: Das 6. Sinfoniekonzert – Radovan Vlatković Foto: Theater Hagen

Hagen – Das 6. Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen am 11. März 2014 steht unter dem Titel „Entdeckung“. Entdeckung: Das 6. Sinfoniekonzert weiterlesen

Klangrede VI – „Entdeckung“

Klangrede VI – „Entdeckung“  - Christoph Maria Wagner - Foto: Theater Hagen
Klangrede VI – „Entdeckung“ – Christoph Maria Wagner – Foto: Theater Hagen

Hagen – Um Entdeckungen innerhalb und außerhalb des Konzertsaales geht es in der nächsten Veranstaltung der Reihe „Klangrede“ am 9. März 2014 im Theater an der Volme. Klangrede VI – „Entdeckung“ weiterlesen

Ranglistenüberraschung im Federfußball

David Zentarra scheitert an Philipp Münzner

Federfußball A-Jugend, Foto: Verein
Federfußball A-Jugend, Foto: Verein

(ktr) Den Nimbus des Unbesiegbaren ist David Zentarra zunächst einmal los. Der WM-Dritte und amtierende Deutsche Meister aus Reihen des FFC Hagen musste sich erstmals seit fast sechs Jahren bei einem offiziellen Wettbewerb in Deutschland im Einzel geschlagen geben. Ranglistenüberraschung im Federfußball weiterlesen

Kulturelle Projekte von Schulen werden gefördert

Jetzt Anträge stellen

HagenHagen – Gleich zwei gute Nachrichten kommen aus dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport in Düsseldorf. Kulturelle Projekte von Schulen werden gefördert weiterlesen

213 Kinder und ein grünes Trikot

HagenHagen – Zum zweiten großen Test-Tag der kinder+Sport Basketball Academy kamen am Samstag 213 Mädchen und Jungen im Alter von 7 bis 15 Jahre in die Sporthalle Altenhagen. 213 Kinder und ein grünes Trikot weiterlesen

DO: Rosenmontagszug verlief wie gewünscht

DortmundDortmund – Ohne besondere Vorkommnisse (aus polizeilicher Sicht) verlief der Rosenmontagszug in Dortmund.  Tausende Zuschauer begleiteten den Karnevalszug, welcher gegen 14.00 Uhr seinen Anfang auf dem Festplatz Fredenbaum nahm. DO: Rosenmontagszug verlief wie gewünscht weiterlesen

Bau der Rathaus Galerie

Stand: 18.02.2014

Vor einem Jahr:

Mehr dazu hier: https://tv58.wordpress.com/category/rathaus-galerie/

und hier: http://tv58-de.blogspot.de/search/label/Rathaus%20Galerie

Ein Aylien auch zum Ende der Saison ganz vorne im Rennen

35. Lukas mit Biss
Foto: Verein

Am Samstag, dem 29.09.2013, gelang es dem in dieser Rennsaison bereits außerordentlich erfolgreichen MTB-Fahrer  Lukas Müller vom Zee Aylienz e. V. – MTB Hagen, einen weiteren Sieg bei einem Marathon herauszufahren und somit seine Führung in der Nutrixxion Marathon Trophy entscheidend auszubauen. Mit etwa 100 weiteren Fahrern startete Müller um 11;00 Uhr in Remscheid auf den 3,5 km langen Rundkurs mit etwa 100 Höhenmetern. In den folgenden 88 Minuten galt es hier so viele Runden wie möglich zu fahren. Ein Aylien auch zum Ende der Saison ganz vorne im Rennen weiterlesen

Vorhaller Retter orientieren sich in „Körperwelten“

image (2)Hagen / Bochum – Am vergangenen Sonntag nahmen 20 Herferinnen und Helfer des DRK OV Hagen-Vorhalle e.V. an einer Ausbildungsfahrt nach Bochum teil. Ziel der Ausbildungsfahrt war die Ausstellung Körperwelten. Von Hagen-Haspe aus wurde der Marschverband mit 5 Einsatzfahrzeugen unter Inanspruchnahme von Kolonnenrecht nach Bochum verlegt. Dort hatten die ehrenamtlichen Retter die Möglichkeit den Menschlichen Körper ganz genau kennen zu lernen. Vorhaller Retter orientieren sich in „Körperwelten“ weiterlesen