Schlagwort-Archive: Hans Leicher

VIDEO | Shopping on Ice

Eine riesige Eisbahn in einer Mall, Eislaufen kostenlos, das gibt es derzeit in der Volme Galerie in Hagen. VIDEO | Shopping on Ice weiterlesen

Volme Galerie bietet Familien-Winterspaß

TV58.de | HL. | Über die aktuellen Glatteis-Gefahren an diesem Wochenende warnen und berichten neben uns annähernd alle Medien im Land. Volme Galerie bietet Familien-Winterspaß weiterlesen

Cemile Giousouf zur AIDS-Hilfe Hagen (Video)

Gute Stimmung, tolles Programm, gutes Wetter, nette Gäste und viel Solidarität. Die Arbeit von vielen Ehrenamtlichen hat sich beim Hoffest der AIDS-Hilfe Hagen am Freitag gelohnt. Mit dabei war auch die CDU-Bundestagsabgeordnete Cemile Giousouf (hier im Video-Interview).

Die Erwartungen sind hoch

Kommentar zum OB-Amtsantritt von Erik O. Schulz

Schönen guten Montag. Die OB-Wende in Hagen kam um Mitternacht, aber immerhin nicht unerwartet. Jörg Dehm ist nun nicht mehr Oberbürgermeister in Hagen, das Zepter im Rathaus schwingt jetzt Erik O. Schulz. Die Erwartungen sind hoch weiterlesen

Zündstoff! – Internationales Theaterfestival im LUTZ

Hagen – Nach der erfolgreichen Uraufführung von “Tote Pinguine schmecken nicht” von Erfolgsautor Martin Baltscheit, den begeisternden Präsentationen der Kinder- und Jugendclubs im LUTZ sowie der Schul- und Jugendtheatertage im Theater Hagen startet das LUTZ, die Junge Bühne am Theater Hagen, in dieser Woche unter dem Titel “Zündstoff!” ein internationales Theaterfestival. Von Donnerstag, 26. Juni, bis zum Sonntag, geht es in vier ganz besonderen Stücken um das Thema Wasser. Das Festival startet am Donnerstag mit der Performance-Gruppe Dorisdean aus Bochum, die rund 40 Theaterbesucherinnen und Theaterbesucher in die Hagener Innenstadt locken wird, um dort nach Trinkwasser zu suchen. Auch das LUTZ selbst beteiligt sich mit “Lucy und der Wasserschaden” an dem Festival. Ganz besondere Höhepunkte: Das Jugendtheater Cia Paidéia aus Sao Paulo in Brasilien und das weltbekannte Grips-Theater aus Berlin.

Alles Wichtige dazu erklärt uns lutzhagen-Leiter Werner Hahn, hier im Interview:

Klick hier zum Video!

Kultur

Bau der Rathaus Galerie

Stand: 18.02.2014

Vor einem Jahr:

Mehr dazu hier: https://tv58.wordpress.com/category/rathaus-galerie/

und hier: http://tv58-de.blogspot.de/search/label/Rathaus%20Galerie

(Hagen) Beratung beim Schulheftekauf und 50 kostenlose Starterpakete

vorort150Hagen – Wer in diesen Tagen, zum Beginn des neuen Schuljahres, die Hagener Verbraucherzentrale in der Hohenzollernstraße 8 (im Volkspark) besucht, der erlebt gleich vorne am Eingang etwas Lehrreiches. Viel Mühe haben sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um Ingrid Klatte gegeben, über den Sinn des Einkaufs von Schulheften aus Recyclingpapier zu informieren. Wieviel Holz, wieviel Wasser, wieviel Energie ist notwendig um ein einiziges kleines Schulheft zu produzieren? Ein Test zeigt: Es ist bei Weitem nicht alles grau, was aus Altpapier umweltfreundlich hergestellt wird. Aber es ist auch nicht alles umweltfreundlich, was aus Altpapier produziert wurde. Deshalb sollten Eltern beim Schulheftekauf unbedingt auf den Blauen Engel achten. Warum das so ist, was Sie beachten sollten und was die Verbraucherzentrale Hagen für Eltern und Schüler bereit hält erfahren Sie ganz ausführlich hier im Video.

Klassenbeste sind aus Recyclingpapier

Einkaufsführer zu Schulheften mit Blauem Engel (Hagen) Beratung beim Schulheftekauf und 50 kostenlose Starterpakete weiterlesen

In Hagen können Gewalttäter „aus dem Verkehr“ gezogen werden

vorort150(HL.) Der jugendliche Patrick aus Hagen ist bei der Polizei schon mehrfach aufgefallen. Erst gab es eine Dummheit in einem Supermarkt, als er erwischt wird reagiert er renitent gegen die Ordnungshüter. Später ist er in eine Schlägerei verwickelt, sein Gegenüber wird verletzt und muss im Krankenhaus behandelt werden. Einige Zeit darauf wirft er in der Schule einer Lehrerin einen Böller hinterher. Sie erleidet ein Knalltrauma und muß einige Zeit genesen. Schwer zu übersehen ist, dass Patrick ein besonderes Aggressionspotential in sich trägt. Aber trotzdem gilt er für die Ordnungsbehörden (noch) nicht zu den „ganz schlimmen Fingern“. Patrick könnte ab jetzt zu dem potentiellen Klientel gehören, das in einiger Zeit Besuch vom zuständigen Bezirksbeamten der Polizei Hagen bekommt. Der könnte ihm eine sogenannte „Gelbe Karte“, ein Verwarnungsschreiben, überbringen. Mit dem Überbringen dieses Schreibens steht fest: Sollte sich Patrick auch weiterhin nicht im Griff haben, dann könnte bei der nächsten Straftat die sogenannte „Rote Karte“ folgen. Und die bedeutet für Patrick, dass er von der Teilnahme am motorisierten Straßenverkehr ausgeschlossen werden kann. Fakt: Will er dann irgendwann einen Führerschein beantragen, kann ihm dieser verweigert werden, hat er bereits einen Führerschein, dann kann dieser von der Straßenverkehrsbehörde eingezogen werden. Es kann ihm zur Last gelegt werden, dass er chrakterlich nicht geeignet ist, ein Fahrzeug zu führen. Ab sofort ziehen Polizei und Stadt Hagen mit diesem Projekt „Gelbe Karte im Straßenverkehr“ an einem Strang.

Mehr dazu hier im Video:

Auf beiden Seiten ist man sich sicher, dass dieser „Denkzettel“ mehr bewirkt als einige abzuleistende Sozialstunden oder eine Strafe auf Bewährung. Denn nicht am motorisierten Straßenverkehr teilzunehmen, keinen Führerschein zu besitzen, das tut weh. Die Zielgruppe sind junge Menschen zwischen 14 bis 25 Jahren und die Aktion ist eine Strategie des Landes NRW zur Verhinderung krimineller Karrieren, sie soll präventive Wirkung zeigen. Seitens der Polizei und der Stadt Hagen unterstreicht man, dass die „Gelbe Karte“ eine Prävention ist, Gefahren abzuwenden und keine Sanktion darstellt. Neben dem Denkzettel, über das eigene Verhalten gegenüber der Umwelt nachzudenken, sollen zudem Unfälle vermieden werden. Rund 7.000 Unfälle gibt es jährlich im Zuständigkeitsbereich der Hagener Polizei. Viele könnten allein daduch vermieden werden, wenn die Verkehrsteilnehmer Rücksicht aufeinander nehmen. Neben den offensichtlichen Gewaltdelikten wie Mord, Totschlag, Körperverletzung, Vergewaltigung, Raub, Landfriedensbruch und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zählen auch Brandstiftung und Sachbeschädigungsdelikte, darunter fallen auch Graffitis und Tierquälerei, zu den relevanten Straftaten. Allein schon im Vorfeld, also bis zur jetzigen Umsetzung des Projekts „Gelbe Karte im Straßenverkehr“, konnte man schon ca. 60 junge Menschen im Zuständigkeitsbereich ausloten, die vielleicht eine solche „Gelbe Karte“ bekommen könnten. Mit der Einführung des Projekts bringt Hagen keine Neuheit auf dem Gebiet. Die Strategie des Landes NRW wird bereits von 12 anderen Städten umgesetzt, aus deren Erfahrungsschatz nun Hagen als Nachfolgerstadt schöpfen kann. Vielleicht ist in der nächsten umfassenden Hagener Kriminalitätsstatistik schon einiges über den Erfolg der Gelben Karte zu erfahren. Jedenfalls bleibt zu hoffen, dass dieses Mittel junge Menschen wie Patrick zum Nachdenken über ihr Tun und Handeln bewegt und sie wieder eine andere „Laufbahn“ einschlagen.

Bobby-Car-Rennen 2013 in Hagen gestartet

vorort150(17:08 Uhr) Hagen/Westf. – Das große Bobby-Car-Rennen vor der Hagener Volme Galerie zum Beginn der Sommerferien ist mittlerweile schon Tradition. Ausgerichtet wird der Rennspaß für die Kleinen durch die Volme Galerie und das Deutsche Rote Kreuz. Startschuß war an diesem Donnerstag. Bis Samstag Mittag kann man sich noch qualifizieren. Die wichtigen Rennen um die begehrten Pokale gibt es dann ab Samstag Mittag.

Lesen und sehen Sie dazu auch hier: 

https://tv58.wordpress.com/2013/07/18/ab-heute-bobby-car-rennen-auf-dem-friedrich-ebert-platz/

„Der Blaue Tisch“ – Freitag im Bahnhofsvietel

vorort150(21:25 Uhr) Hagen/Westf. – „Der Blaue Tisch“ ist eine Initiative des Architekten- und Ingenieurverein Mark-Sauerland e.V. (AIV), die anlässlich des 100-jährigen Jubiläums 2012 gestartet wurde. Die Veranstaltungen mit dem „Blauen Tisch“ waren ein voller Erfolg, deshalb wird der AIV Mark-Sauerland diese Reihe fortsetzen.

Es soll auch weiterhin an besonderen Orten Hagens mit den Bürgern der jeweiligen Viertel über die Stadtgeschichte und die Stadtentwicklung gesprochen werden. „Der Blaue Tisch“ – Freitag im Bahnhofsvietel weiterlesen

Samstag: „Im Rampenlicht“ – mehr als eine Abschlusspräsentation!

Tanz 518
Foto: theaterhagen

(21:39 Uhr) (Hans Leicher.) Hagen/Westf. – Drei spannende und begeisternde Wochen Jugendtheater in Hagen liegen hinter uns. Die jährlich stattfindenden Schul- und Jugendtheatertage und dazu der alle zwei Jahre stattfindende Wettbewerb „Im Rampenlicht“ mit seinen Kategorien Schauspiel, Zirkus und Tanz des Lions-Club Hagen/Mark im Lutz, der Jungen Bühne des Theaterhagen. Zum Ende der aktuellen Spielzeit haben Kinder und Jugendliche wieder bewiesen, dass in Hagen nicht nur die Profis großes Theater bieten. Sie haben bewiesen, was an Talenten, Mut und Kreativität in ihnen steckt.

Diese jungen Menschen haben aber vor allem gezeigt, dass die Bretter die die Welt bedeuten für sie eine Herausforderung sind. Samstag: „Im Rampenlicht“ – mehr als eine Abschlusspräsentation! weiterlesen

„Mager“ siegt beim Wettbewerb „Im Rampenlicht“

Foto5154
Foto: TV58.de

(11:13 Uhr) (HL.) Hagen/Westf. – Vor einem annähernd vollbesetzten LUTZ, der Jungen Bühne am theaterhagen, ist am Samstag (15. Juni) der 5. Wettbewerb „Im Rampenlicht“ gestartet. Die Sparte „Schauspiel“ stand am Anfang von insgesamt vier spannenden Veranstaltungen die junge Menschen auf die Bühne bringen. Leandra Stampoulis und Nora Wolf wurden mit ihrem Stück „Mager“ von der siebenköpfigen Jury auf den ersten Platz gewählt. Sie erhalten das Preisgeld von 750 Euro.

Den Anerkennungspreis über 250 Euro bekommen Jugendliche zwischen 11 und 17 Jahren aus dem Jugendclub des Lutz für ihr Stück „Shopping“. „Mager“ siegt beim Wettbewerb „Im Rampenlicht“ weiterlesen

Auch in der kommenden Spielzeit wird das theaterhagen durch die Sparkasse unterstützt

vorort150Auch in der kommenden Spielzeit 2013/2014 kann das theaterhagen mit einer finanziellen Unterstützung der Sparkasse Hagen rechnen.
Auch in der kommenden Spielzeit wird das theaterhagen durch die Sparkasse unterstützt weiterlesen

(Video) „Im Rampenlicht“ startet im lutzhagen

headerhp2text.png(17:20 Uhr) Hagen/Westf. – Am 15. Juni startet zum fünften mal der Jugendwettbewerb „Im Rampenlicht“ im lutzhagen, der Jungen Bühne des theaterhagen. Am 22. und 29. Juni gibt es weitere Präsentationen. Schauspiel, Zirkus und Tanz sind die Sparten, in denen junge Menschen aus der Region das zeigen, was sie drauf haben. Die Abschlusspräsentation gibt es dann am 6. Juli um 19:30 Uhr im Großen Haus des theaterhagen. Mehr dazu hier im TV58.de-Video.

Conny Conrad im Interview (Podcast)

(TV58.de/HL.) In Hagen/Westf. realisierte er mit dem Philharmonischen Orchester Hagen seine „Europeana“ – die Europahymne der Herzen. Die Uraufführung gab es im Ratssaal im Rathaus an der Volme. Die Rede ist von Conny Conrad, einem international ausgezeichneten Musiker, der vorrangig Komponist und Gitarrist ist. Eines seiner wohl größten und bedeutendsten Projekte ist „Rock For Your Children“ – ein Projekt von Musikern gegen Kinderarmut bzw. mittlerweile für Kinderrechte. Das Projekt soll jetzt in eine entscheidende Phase gehen. Mehr dazu hier im Interview:

Conny Conrad im Interview (Podcast) weiterlesen