DIE LINKE Ratsfraktion fordert bessere Präventionsmaßnahmen in städtischen Gebäuden

Die Linke Ratsfraktion beantragt im nächsten Haupt und Finanzausschuss am 12.03.2020 bessere Präventionsmaßnahmen für Besucher und Mitarbeiter in städtischen Einrichtungen. Der Ausschuss möge die Anschaffung und Aufstellung von Desinfektionsmittelspendern für die Hände im Eingangsbereich und auf den WC Anlagen beschließen.

DIE LINKE Ratsfraktion fordert bessere Präventionsmaßnahmen in städtischen Gebäuden weiterlesen

„Azubi Fit Day“ für Nachwuchskräfte der Stadt Hagen

Eine hohe Auffassungsgabe und permanente Konzentration sind tägliche Anforderungen der heutigen Arbeitswelt. Um dafür bestens gewappnet zu sein, veranstaltete die Stadt Hagen zusammen mit der Gesundheitskasse „Barmer“ für alle städtischen Auszubildenden einen „Azubi Fit Day“ mit Workshops in der Trampolinhalle „Sprungwerk“ in den Elbershallen.

„Azubi Fit Day“ für Nachwuchskräfte der Stadt Hagen weiterlesen

Hagener Medizinforum im Darmkrebsmonat März

Darmkrebs gehört mit circa 69.000 Neuerkrankungen pro Jahr zu den häufigsten Krebsarten in Deutschland. Dabei kann eine gezielte Vorsorge den Krebs verhindern. Welche Vorsorgemöglichkeiten es gibt und was für Behandlungsmöglichkeiten das Darmkrebszentrum Hagen anbietet, erläutern Prof. Dr. med. Wolfgang Timmermann, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, und Dr. med. Holger Beier, leitender Oberarzt der Klinik für Innere Medizin am Agaplesion Allgemeinen Krankenhaus Hagen, am Donnerstag, 05. März 2020, im Rahmen des „Hagener Medizinforums“.

Sirenentest in Hagen zum landesweiten Warntag

Zum landesweiten Warntag am Donnerstag, 5. März, werden um 10 Uhr in ganz Nordrhein-Westfalen sämtliche Warnmittel wie beispielsweise Sirenen getestet und damit die örtlichen Warnkonzepte geprüft. Über die Warn-Apps „NINA“ (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) und „Katwarn“, die kostenlos auf Smartphones installiert werden können, wird eine zentral über das Land gesteuerte Warnmeldung versendet. Auch die Stadt Hagen beteiligt sich mit einem Sirenentest am landesweiten Warntag.

Sirenentest in Hagen zum landesweiten Warntag weiterlesen

Livestream-Vorträge rund um digitale Zukunftsthemen bei der VHS

Um digitale Zukunftsthemen von der Digi-Konferenz 2020 in Frankfurt geht es am Donnerstag, 5. März, von 18.30 bis 20.30 Uhr, wenn die Volkshochschule Hagen (VHS) erstmals Vorträge per Internet-Livestream überträgt. Diese können alle Interessierten entweder auf einer großen Leinwand in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, oder zuhause vor dem eigenen Computer, Notebook oder Smartphone verfolgen.

Livestream-Vorträge rund um digitale Zukunftsthemen bei der VHS weiterlesen

Coronavirus: Bislang keine Fälle in Hagen – Krisenstab tagt vorsorglich

Der Krisenstab der Stadt Hagen hat sich heute Vormittag zu einer vorsorglichen Abstimmung unter Leitung des Technischen Beigeordneten Henning Keune rund um das Thema Coronavirus zusammengefunden. Aktuell gibt es keinen Fall einer bestätigten Erkrankung in Hagen. Für mögliche Verdachtsfälle wurde das weitere Vorgehen abgestimmt. Die Fachleute des Krisenstabs sind sich einig: Auch im Ernstfall ist Hagen gut vorbereitet.

Coronavirus: Bislang keine Fälle in Hagen – Krisenstab tagt vorsorglich weiterlesen

Keine Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in Hagen

„Mit unseren vielfältigen verkehrsplanerischen und sonstigen schadstoffmindernden Maßnahmen, die für eine saubere Luft in unserer Stadt sorgen sollen, ist es uns gelungen, Dieselfahrverbote im Herzen unserer Volmestadt zu verhindern.“ Mit diesen Worten kommentiert Oberbürgermeister Erik O. Schulz den Vergleich zur Umsetzung des Luftreinhalteplans für die Stadt Hagen auf den sich Land NRW, Stadt Hagen und der Verein Deutsche Umwelthilfe e.V. vor dem Oberverwaltungsgericht Münster geeinigt haben.

Keine Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in Hagen weiterlesen

A1: Kurzfristiger Engpass am Wochenende in Richtung Bremen zwischen Schwerte und Dortmund/Unna

(straßen.nrw). Ab heute Abend (28.2.) um 20 Uhr steht auf der A1 zwischen der Anschlussstelle Schwerte und dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna in Fahrtrichtung Bremen nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Bis Samstagmittag (29.2.) muss Straßen.NRW einen akuten Fahrbahnschaden in der Verkehrsführung der Baustelle zum Neubau der Brücke „Sölder Straße“ beseitigen. Mit Stau ist zu rechnen. Ortskundige sollten den Bereich großräumig umfahren.

GRÜNE: „Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge können in Hagen aufgenommen werden“

GRÜNE Hagen: Zur vom Rat erklärten Bereitschaft der Stadt Hagen, im Rahmen des Bündnisses „Städte Sicherer Häfen“ den Aufnahmeschlüssel für unbegleitete minderjährige Geflüchtete vollständig erfüllen zu wollen, erklärt Karin Köppen, Ratsfrau und Mitglied im Jugendhilfeausschuss:

GRÜNE: „Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge können in Hagen aufgenommen werden“ weiterlesen

Das Theater Hagen sucht Film-und Fotomaterial für die Deutsch- Rock-Punk-Pop-Theater-Party „Wenn die Nacht am tiefsten (… ist der Tag am nächsten)“

Für die Produktion der Deutsch-Rock-Punk-Pop-Theater-Party „Wenn die Nacht am tiefsten (… ist der Tag am nächsten)“ mit Musik von Ton Steine Scherben, Fehlfarben, Einstürzende Neubauten, Grobschnitt, Extrabreit,

Das Theater Hagen sucht Film-und Fotomaterial für die Deutsch- Rock-Punk-Pop-Theater-Party „Wenn die Nacht am tiefsten (… ist der Tag am nächsten)“ weiterlesen

Absolutes Halteverbot in der Straße Winkelstück

Um den Rettungsweg freizuhalten, wird auf der Seite vor den Häusern des Wohnungsvereins in der Straße Winkelstück von Laterne 3 bis Laterne 7 ein absolutes Halteverbot errichtet. Das unkritische Parken vor der Hausnummer 44 wird weiterhin ermöglicht. Das Amt für Brand und Katastrophenschutzes hatte eine Rettungswegprüfung unter Beteiligung des baulichen Brandschutzes vor den Häusern des Wohnungsvereins durchgeführt. Zuvor gab es Hinweise, dass durch Falschparker der Rettungsweg beeinträchtigt wird.

„You’ll never walk alone!“ Matthias Kartner bei „Wine & Spirits“ in Hagen

Das Rahmenprogramm für „Wine & Spirits“ am Samstag und Sonntag in der Stadthalle Hagen steht: Auf der „Wine & Spirits“ in Hagen wird live gekocht, der passende Aperitif und die optimale Weinbegleitung ausgewählt. Renommierte Küchenchefs zeigen die Zubereitung von Seeteufel auf Beluga-Linsen, veganem Kichererbseneintopf, Vitello-Tonnato, hausgebeiztem Lachs, Trüffelnudeln oder Blumenkohlsüppchen mit Jacobsmuscheln in der Show-Küche im kleinen Saal der Stadthalle. Soweit nur ein Teil des Rahmenprogramms.

In Zusammenarbeit mit TV58.de bzw. dem Format MENSCH!Leicher. gibt es Talks und Auftritte mit interessanten und prominenten Menschen.

Am Sonntag, 01.03.2020, freuen wir uns am Nachmittag besonders auf den Sänger Matthias „Kasche“ Kartner, der trotz Terminenge seinen Besuch spontan zugesagt hat. Natürlich wird „Kasche“ nicht nur für einen interessanten Talk nach Hagen kommen, er wird sich einfach unter’s Volk mischen und sich das vielfältige „Wine & Spirits“-Angebot genießen.

Aber nur einfach eine Messe besuchen und für einen Talk zur Verfügung stehen? Nein, das ist nichts für den smarten und beliebten Entertainer, der musikalisch von Schlager über Musical, Pop und Rock, so ziemlich jedes Genre beherrscht.

Die Version von „You’ll never walk alone“ die in Zusammenarbeit mit seiner ehemaligen Band „Pur Harmony“ entstand wird längst nicht mehr nur im BVB-Stadion gespielt sondern international. „Wenn ich nach Hagen in die Stadthalle komme, dann trete ich auch auf“, so Matthias Kartner bei seiner spontanen Zusage. Zwischen 14 und 16 Uhr wird es den Talk und den Auftritt von „Kasche“ Kartner geben. Beste Gelegenheit für Selfies und Autogramme gibt es direkt nach dem Auftritt.

Also bis Sonntag bei „Wine & Spirits“ in der Stadthalle Hagen.

Wir sehen uns!

Alle Fotos: Matthias Kartner

Schlag gegen die organisierte Wirtschaftskriminalität

Hagen | Bereits im September 2018 kam es zu einem landesweiten Zugriff gegen Betreiber von Glückspielhallen. Nach einer technischen Manipulation von Spielautomaten entstand ein Steuerschaden in Millionenhöhe. Damals wurden mehrere Wohnungen, Firmen und Spielhallen durchsucht. Die Ermittler beschlagnahmten Vermögenswerte in zweistelliger Millionenhöhe. Darunter befanden
sich mehrere hochwertige Fahrzeuge. Gegen drei Beschuldigte wurde damals Untersuchungshaft angeordnet. Der Haupttäter wurde vom Landgericht Hagen zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt.

Schlag gegen die organisierte Wirtschaftskriminalität weiterlesen

„Hagener Corona-Gesundheitsgipfel“: 24-Stunden-Hotline für Fragen rund um das Virus

Zu einem Arbeitstreffen rund um das weitere Vorgehen in Sachen Coronavirus stimmten sich heute Vertreter der Hagener Krankenhäuser (Katholisches Krankenhaus, Krankenhaus Haspe, Agaplesion Allgemeines Krankenhaus Hagen und Vamed Klinik Ambrock), der Hagener Hausärzte, der Feuerwehr und des Gesundheitsamtes der Stadt Hagen ab. Für sämtliche Fragen zu einer etwaigen Erkrankung mit dem Coronavirus insbesondere für das anstehende Wochenende weitet das Gesundheitsamt der Stadt Hagen ab morgen um 8 Uhr die Erreichbarkeit der bereits bekannten Hotline (02331/2073934) auf 24 Stunden aus.

„Hagener Corona-Gesundheitsgipfel“: 24-Stunden-Hotline für Fragen rund um das Virus weiterlesen

A1: Kurzfristiger Engpass in Richtung Köln am Freitag zwischen Dortmund/Unna und Schwerte

(straßen.nrw). Am morgigen Freitag (28.2.) steht von 8 Uhr bis mittags zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna und der Anschlussstelle Schwerte in Fahrtrichtung Köln nur ein drei Meter breiter Fahrstreifen zur Verfügung. Straßen.NRW muss in der Baustelle zum Neubau der Brücke „Sölder Straße“ die gelbe Baustellenmarkierung nachkleben. Mit Stau ist zu rechnen. Ortskundige sollten den Bereich großräumig umfahren.

Regierungspräsident genehmigt den Hagener Haushalt

„Ich bin sehr stolz und froh, dass unsere solide Haushaltspolitik der vergangenen Jahre belohnt wird.“ Mit diesen Worten kommentiert Oberbürgermeister Erik O. Schulz die Genehmigung des Hagener Haushalts seitens der Kommunalaufsicht in Arnsberg. „Eine sehr gute Nachricht für unsere Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger, dass bereits zum zweiten Mal in Folge die Fortschreibung unseres Haushaltssanierungsplans genehmigt wurde“, sagt Hagens Oberbürgermeister und betont: „Dadurch gewinnen wir jene Spielräume zurück, die uns ermöglichen, die Zukunft unserer Stadt selbst zu gestalten.“ Schulz bedankt sich ausdrücklich in diesem Zusammenhang bei Stadtkämmerer Christoph Gerbersmann und seinem Team für die geleistete Arbeit sowie bei weiten Teilen der Hagener Politik, „die einen wesentlichen Beitrag mit ihrer verantwortungsvollen Finanzpolitik mit Augenmaß geleistet hat.“ In seiner Sitzung im November des Vorjahres hatte der Rat der Stadt Hagen mehrheitlich die Fortschreibung 2020 des Haushaltssanierungsplans beschlossen, die jetzt genehmigt wurde.

Aktion zum Weltfrauentag

Auch in Hagen nimmt der Anteil der Menschen, die mit ihren Einkünften im Alter nicht auskommen, zu.

Besonders stark betroffen sind Frauen. Kindererziehungszeiten, Lohngefälle und Teilzeittätigkeiten sind nur einige Gründe für geringe Einkünfte im Alter.

Die Verbraucherzentrale in Hagen nimmt den Weltfrauentag 2020 zum Anlass, einen Informationstag speziell für Frauen anzubieten.

Gemeinsam mit der Deutschen Rentenversicherung und der Diakonie Mark-Ruhr bietet die Verbraucherzentrale Beratungen und Vorträge an.

Das Angebot richtet sich zum einen an Frauen, die ihre Altersvorsorge planen und zum anderen an Rentnerinnen, die ihre Haushaltsfinanzen optimieren möchten.

Die Beratungen und Vorträge sind kostenlos. Die Hagener Frauen sind herzlich eingeladen, sich zum Thema Rente, Grundsicherung, Versicherungen, Schulden und Budget zu informieren. Anmeldungen sind erwünscht unter Tel. 02331 6973301, oder hagen@verbraucherzentrale.nrw

THG-Schüler werden konkurrenzlos Stadtmeister

Wie bereits die Mädchen vor einer Woche blieben auch die Jungen der Altersklasse WK IV der Jahrgänge 2007 bis 2010 des Theodor-Heuss-Gymnasiums (THG) bei der Stadtmeisterschaft im Schwimmen im Rahmen des Landeswettbewerbs der Schulen im Westfalenbad aus Ermangelung an Meldungen ohne Gegner.

Obwohl dem THG damit der Titel nicht mehr zu nehmen war, mussten die Schüler dennoch ins Wasser, um im Kampf gegen die Uhr um die Qualifikation für die Landesmeisterschaft zu kämpfen. Denn dort sind nur die sechs zeitschnellsten Schulen startberechtigt. Dabei wurden die Zeiten aus Freistil-, Beinschlag-, Brust- und der Koordinationsstaffel zusammengerechnet. Von der Gesamtzeit der ersten vier Staffeln wurde für jede vollendete Bahn im zehnminütigen Dauerschwimmen anschließend eine Sekunde abgezogen. Somit kamen die THG-Schwimmer auf eine Gesamtzeit von 9:21,71 Minuten. Ob dies für die Qualifikation zur Landesmeisterschaft genügt, steht – wie bei den Mädchen – allerdings erst fest, wenn der Wettbewerb auch in allen anderen Städten durchgeführt wurde.

Wine & Spirits in Hagen: Der Countdown läuft

Am kommenden Wochenende zieht der pure Genuss in die Hagener Stadthalle ein. Annähernd 70 Aussteller präsentieren ihre Weinauswahl, darunter bereits die ersten Neuabfüllungen an frischen, fruchtigen Sommerweinen. Im Sortiment der Winzer befinden sich zudem gehaltvolle, teilweise im Holzfass ausgebaute Weine mit Lagerpotential und als perfekte Begleiter zu gehaltvolleren Speisen.


Ebenfalls mit von der Partie sind ausgewählte, internationale Delikatessen. Aus Frankreich kommen Pralinés und Schokoladen aus besten Kakao-Qualitäten.

Gefüllte Conolli und zartes Mandelgebäck stammen aus Italien und die herzhaften Genüsse an eingelegten Oliven, pikantem Schafskäse oder
würziger Salami aus der Toskana beschreiben ein äußerst beliebtes mediterranes Lebensgefühl und erinnern mit der perfekten Weinbegleitung an stimmungsvolle Urlaubstage.


Das Angebotsspektrum an Spirituosen wird dem Messenamen Wine & Spirits auf der diesjährigen Messe mehr als gerecht. In der Nordsee gelagerter Tide-Whisky, der stetige Gezeitenstrom, die
wechselnden Temperaturunterschiede sorgen bei Whisky-Liebhabern immer wieder aufs Neue für Begeisterung.

Tequila oder Mezcale von Aromas of Mexiko punkten bei Zimmertemperatur und edle Zibärtle oder altes Pflümli aus dem Schwarzwald adeln als Digestif ein feines Menü und die fruchtigen oder
cremigen Liköre verströmen durchaus Suchtpotential.


À propos Menü: Auf der Wine & Spirits in Hagen wird live gekocht, der passende Aperitif und die optimale Weinbegleitung ausgewählt. Renommierte Küchenchefs zeigen die Zubereitung von Seeteufel auf Beluga-Linsen, veganem Kichererbseneintopf, Vitello-Tonnato, hausgebeiztem Lachs, Trüffelnudeln oder Blumenkohlsüppchen mit Jacobsmuscheln in der Show-Küche im kleinen Saal der Stadthalle.


Im Eintrittspreis von 15,00 € für die Tageskarte pro Person ist die Teilnahme an sämtlichen Koch-Shows und Degustationen des jeweiligen Tages bereits enthalten, ebenso Zeitschriften von Landlust,
Whisky-Herold & Co. solange Vorrat reicht.

Das Rahmenprogramm ist finden Sie hier.

Die Weine & Spirits hat am Samstag von 12:00 – 22:30 Uhr und am Sonntag von 11:00 – 18:00 Uhr geöffnet. Tickets gibt es an der Tageskasse oder bei Eventim.

Kulturbüro: Jetzt Förderung aus dem Projektfonds beantragen

Mit dem Projektfonds fördert das Kulturbüro Hagen innovative Kunst- und Kulturprojekte in der Stadt in einer Höhe von bis zu 50 Prozent der Gesamtsumme. Welche Förderkriterien erfüllt werden müssen und wie das Förderungsverfahren verläuft, erfahren Interessierte in den „Richtlinien für die Förderung der freien Kulturarbeit“ auf der Internetseite des Kulturbüros unter www.hagen.de/kulturbuero. Dort stehen zudem das Antragsformular sowie eine Auflistung der bisher geförderten Kulturprojekte zur Verfügung. Fragen und Anträge zur Förderung aus dem Projektfonds nimmt Elena Grell unter E-Mail elena.grell@stadt-hagen.de entgegen.

AWO engagiert sich weiterhin im Vorhaller Wohnzimmer

Foto: AWO

Es war ein vorsichtiger Versuch, den die Arbeiterwohlfahrt in den vergangenen 2 Jahren in den ehemaligen Räumlichkeiten des Cafés im Vorhaller Stadtteilhaus gestartet hat. Der Versuch, mit einem gemütlichen Raum einen Ort der Begegnung zu schaffen, um nebenbei auch Menschen eine Arbeitsaufgabe zukommen zu lassen, die jahrelang im Berufsleben keine Berücksichtigung fanden, wird im Jahr 2020 fortgesetzt. Darauf verständigte sich die heimische AWO mit der Stadt Hagen als Vermieterin der Stadtteilimmobilie.

Andre Kunze findet im „Vorhaller Wohnzimmer“, wie das Café passenderweise benannt wurde, eine Arbeitsgelegenheit im Rahmen der  Jobcenter-Vermittlung. Aus dieser Maßnahme entwickelte sich sein Kollege Peter Siewert sogar zum Mitarbeiter der AWO, der nach den Grundsätzen der sogenannten 16i-Maßnahme gefördert wird.

Siewert und Kunze, sowie die neu zum Team hinzugekommene AGH-Kraft Jennifer Olvermann, begrüßen montags bis freitags Gäste in der guten Vorhaller Stube und tragen somit zum gesellschaftlichen Zusammenleben der Generationen und Kulturen im Stadtteil bei. Jeden Dienstag kocht das Team mittlerweile einen schmackhaften Mittagstisch, der schon etliche Freunde im Stadtteil gefunden hat. Wer am Dienstagmittag zu spät kommt, kann auch mal Pech haben – bekommt aber immer noch einen Kaffee, Tee oder ein Kaltgetränk. Im umfunktionierten Bücherschrank, der langjährige Dienste als Glaskühlschrank absolviert hat, können sich Interessierte Bücher ausleihen und gerne auch mit nach Hause nehmen. Selbst das Mobiliar ist, zumindest in Teilen, zu erwerben. Altgediente Sofaecken, die zur Gemütlichkeit des „Vorhaller Wohnzimmer“ beitragen, haben mittlerweile ihren Dienst getan und warten auf den wohlverdienten Ruhestand. Daher sucht das Team Olvermann-Kunze-Siewert nunmehr Ersatz für auszurangierende Möbel. Wer also das Sofa aus Omas Wohnung abzugeben hat, vielleicht sogar mit der passenden Leuchte und dem Beistelltisch aus „Gelsenkirchener Barock“, kann jederzeit telefonisch unter  der Rufnummer 02331/9235478 oder in der obersten Etage des Vorhaller Stadtteilhauses, die durchaus mit dem Aufzug erreichbar ist, vorsprechen. Eine Abholung wäre über die AWO, nach Terminabsprache, planbar.

Neben den wochentäglichen Öffnungszeiten, zu denen sich immer häufiger Personen aus Vorhalle und Umgebung einfinden, können die Räumlichkeiten auch für Feierlichkeiten jeglicher Art (mit Ausnahme von 18. Geburtstagen) und Vereinsversammlungen gemietet werden – solange diese nicht den Grundwerten der Arbeiterwohlfahrt entgegenstehen. Auch hier sind die Männer vor Ort die geeigneten Ansprechpartner zur Terminfindung.

Breitbandausbau in der Stadt Hagen

Stadt Hagen und Telekommunikationsunternehmen inexio unterzeichnen Kooperationsvertrag

Oberbürgermeister Erik O. Schulz und Enrico Hesse, Abteilungsleiter kommunaler Projektvertrieb der Firma „INEXIO Informationstechnologie und Telekommunikation GmbH“, die „INEXIO“-Projektleiter und Vertreter der Stadt Hagen, TÜV Rheinland Consulting sowie von Muth & Partner bei der Vertragsunterzeichnung im Rathaus an der Volme. (Foto: Maximilian Gerhard/ Stadt Hagen)
Breitbandausbau in der Stadt Hagen weiterlesen

30-jährige Irakerin tot aufgefunden

In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages (24.2.) wurde eine 30-jährige Irakerin tot in einer Wohnung in der Dortmunder Innenstadt aufgefunden. Aufgrund der Auffindesituation und der ersten Ermittlungsergebnisse besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts. Dringend tatverdächtig ist der 41-jährige irakische Ehemann, der selbst den Notruf der Feuerwehr gewählt hatte. Polizeibeamte nahmen
ihn fest. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. Die genaue Todesursache soll im Rahmen einer Obduktion, die erst am morgigen Vormittag stattfinden kann, geklärt werden.

Die gute Nachricht: Hängebauchschwein „Ursel“ im Glück

Altena | Polizeibeamte wurden heute Morgen nach Evingsen gerufen. An der Ihmerter Straße bemerkte eine Passantin gegen 10.30 Uhr ein freilaufendes Hängebauchschwein.

Hängebauchschwein Ursel – Foto Polizei Altena

Sie griff erst zum Telefonhörer und verständigte die Polizei. Dann packte sie sich das Schweinchen und hielt es in Schach. Die Polizisten verfrachteten das Hängebauchschwein, das auf den Namen „Ursel“ hört, kurzerhand in den Streifenwagen und brachten es zurück zu seiner Besitzerin. Schwein gehabt.

AKH: Pflegeschule startet Pflegeinfo-Talk

Mit dem Jahresbeginn hat die Bundesregierung die Ausbildung in den Pflegeberufen neu organisiert. Die Ausbildung ist nun generalistisch geregelt, wodurch der neue Ausbildungsberuf Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann entstanden ist.

Dadurch entstehen bei interessierten Schulabgängern viele Fragen, die die Experten unserer Agaplesion Berufsfachschule für Gesundheit und Pflege Hagen gerne im persönlichen Gespräch beantworten möchten. Daher startet nun ein neues Angebot: Ab sofort können alle Interessenten jeden ersten Montag im Monat zwischen von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr ganz unkompliziert mit unseren Bildungsexperten der Pflege unverbindlich und kostenlos ins Gespräch kommen. Der Pflegeinfo-Talk startet am 02. März 2020. Eine Anmeldung dazu ist nicht notwendig. Alles Weitere sowie druckfähiges Bildmaterial entnehmen Sie bitte dem Anhang dieser Mail.