Schlagwort-Archive: Theatercafe

„IT’S TEA TIME“

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

Hagen. Auch in dieser Spielzeit wird natürlich die beliebte „Fünf-Uhr-Tee“- Veranstaltung, auch unter dem Titel „It’s tea time“ bekannt, angeboten. Die erste „Teestunde“ findet am 17. September um 17.00 Uhr im Theatercafé des Theater Hagen statt. Zu Gast von Edeltraud Kwiatkowski und Jürgen Pottebaum sind die Gesangssolisten Dorothea Brandt und Ilkka Vihavainen. Die deutsche Sopranistin Dorothea Brandt wird in der Neuinszenierung von Mozarts Oper „Die Zauberflöte“ als Gast die Rolle der Pamina singen und spielen und tritt damit erstmalig im Theater Hagen auf. Der finnische Bass Ilkka Vihavainen ist dem Hagener Publikum bereits bekannt als Doktor aus der Barber-Oper „Vanessa“. Nun gehört er zum Hagener Ensemble und interpretiert in der „Zauberflöte“ den Sarastro.
Eintritt 5 Euro inkl. eines Getränkes
Karten im Freiverkauf unter 02331 207-3218 oder http://www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

Werbeanzeigen

„Fünf-Uhr-Tee“ im Theater Hagen

Theater1Hagen – Die beliebte „Fünf-Uhr-Tee“- Veranstaltung, auch unter dem Titel „It’s tee time“ bekannt, findet in diesem Monat am 11. Juni um 17.00 Uhr im Theatercafé des Theater Hagen und damit zum letzten Mal in dieser Spielzeit statt.
Zu Gast von Jürgen Pottebaum ist das langjährige Ensemblemitglied Pawel Strotschilin. Er wirkte über Jahrzehnte als Darsteller und Regieassistent am Theater Hagen und geht nun gegen Ende der Spielzeit in den Ruhestand. Man darf gespannt sein, was dieses ‚Urgestein‘ des Theaters alles zu berichten hat.
Eintritt 5 Euro inkl. ein Getränk
Karten im Freiverkauf unter 02331 207-3218 oder http://www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

„Nachtcafé“ im Theater Hagen – Theatercafé

IMG_0874_bHagen – Die nächste „Nachtcafé“-Veranstaltung am 29. Mai um 22.30 Uhr im Theatercafé wird von den ‚Hagener Comedian Harmonists‘ gestaltet. Nach der „Comedian Harmonist Teil 2“-Aufführung am 29. Mai gehen die fünf Sänger Olaf Haye, Jan Andreas Kemna, Björn Christian Kuhn, Richard van Gemert, Christoph Scheeben sowie Klaus Brantzen und der Pianist Andres Reukauf noch nicht nach Hause, sondern stellen sich dem Nachtcafé-Publikum von einer anderen Seite vor, nämlich mit dem, was sie sonst so machen, oder mit dem, was sie ansonsten noch lieber gemacht hätten… Die Besucher dürfen sich auf ein überraschendes, witziges, heiteres und auf jeden Fall unterhaltsames Programm freuen.
Der Eintritt ist frei

THEATER HAUTNAH – offene Probe und Werkstatt zur Oper „Madama Butterfly“

_MG_1400Hagen – Die letzte Opernpremiere in dieser Spielzeit wird Giacomo Puccinis Oper „Madama Butterfly“ sein (6. Juni 2015, 19.30 Uhr, Großes Haus). Diese beliebte und inhaltlich wie musikalisch so berührende „Japanische Tragödie“ mit einem Libretto von Luigi Illica und Giuseppe Giacosa wird von Intendant Norbert Hilchenbach inszeniert, das Bühnenbild gestaltet Peer Palmowski, die Kostüme Yvonne Forster.
Eine Einstimmung zu dieser Neuproduktion bietet innerhalb der Veranstaltungsreihe „THEATER HAUTNAH“ die „Offene Probe“ am Samstag, 23. Mai 2015 mit Beginn um 11.30 Uhr im Theatercafé (kurze Einführung) sowie das direkt an den Probenbesuch anschließende „Werkstattgespräch“. Das Produktionsteam mit dem Intendanten und Regisseur Norbert Hilchenbach, dem 1. Kapellmeister David Marlow, dem Bühnenbildner Peer Palmowski und der Dramaturgin Ina Wragge gibt dann weitere Informationen über diese Oper und deren Neuinszenierung am Theater Hagen.
Eintritt frei

„IT’S TEA TIME“

Theater6, Boris Golz, ArnsbergHagen – Auch in diesem Monat findet am 16. April mit Beginn um 17 Uhr wieder der beliebte „Fünf-Uhr-Tee“ im Theater Hagen im Theatercafé statt. Zu Gast von Jürgen Pottebaum sind dieses Mal die beiden ‚Leonoren‘ aus der Neuproduktion „Fidelio“, die am 18. April Premiere hat: Die Sopranistin Sabine Hogrefe und die Schauspielerin Harriet Kracht. Beide aus dem Norden Deutschlands stammende Künstlerinnen wirken als Gäste in dieser Neuinszenierung der Oper von Ludwig van Beethoven mit – Sabine Hogrefe als Leonore und Harriet Kracht als ‚Alte Leonore‘. Letztere ist eine Sprechrolle, welche als deutsche Erstaufführung in Hagen eine neue Textfassung von Jenny Erpenbeck vorstellt. In der bekannten lockeren Atmosphäre dieser Veranstaltung werden die beiden Damen über ihr Leben und Wirken erzählen.
Karten im Freiverkauf unter 02331 207-3218 oder http://www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

THEATER HAUTNAH – Werkstatt und offene Probe zur Oper „Fidelio“

Theater6, Boris Golz, ArnsbergHagen – Im April kommt am Theater Hagen die Neuinszenierung der Oper „Fidelio“ von Ludwig van Beethoven heraus.
Die grandiose Musik dieses Meisterwerks der Opernliteratur wird in Hagen ergänzt durch einen neuen Text von Jenny Erpenbeck. Die vielfach ausgezeichnete Autorin schafft eine eigene Perspektive auf die Oper. Sie lässt eine gealterte Leonore (Schauspielerin) zurückblicken auf das Geschehen, das sie immer noch bewegt.
Eine Woche vor der Premiere lädt das Theater zum Besuch einer offenen Probe ein. Im Werkstattgespräch geben anschließend Regisseur Gregor Horres, Generalmusikdirektor Florian Ludwig, Ausstatter Jan Bammes und Dramaturgin Dorothee Hannappel Einblicke in diese Neuinszenierung.

Samstag, 11. April 2015, 10.45 Uhr, im Theatercafé

Beginn ist um 10.45 im Theatercafé, der Eintritt ist frei.

IT’S TEA TIME

DSC_1295_bHagen – Die nächste „Fünf-Uhr-Tee“-Veranstaltung findet am Donnerstag, 19. März 2015 um 17.00 Uhr im Theatercafé statt. Zu Gast von Edeltraud Kwiatkowski und Jürgen Pottebaum ist dieses Mal die „Comedian Harmonists“-Truppe. Unter dem Titel „Die Comedian Harmonists – Teil 2 – Jetzt oder nie“ findet die Geschichte der „ersten deutschen Boyband“ ihre wehmütige Fortsetzung (Premiere: 28. März 2015, Theater Hagen). Man darf gespannt sein, was die „Jungs“ bei dieser „Teestunde“ alles ‚zum Besten‘ geben. Der Eintritt beträgt wie immer 5.- Euro inkl. eines Getränkes.

It’s Tea Time im theaterhagen

Holger PototzkiHagen – An der Teetafel der beliebten Gesprächsreihe nehmen am 15. Januar 2015 um 17.00 Uhr der Regisseur und der Titelheld der dramatischen Oper „Faust“ Platz.
Niemand Geringeres als „Faust“ persönlich wird sich am kommenden Donnerstag, 15. Januar 2015, die Ehre beim „Fünf-Uhr-Tee“ im theaterhagen geben. „Faust“, der von Johann Wolfgang von Goethe in Verse gegossene deutsche Urmythos schlechthin, kommt mit der klassischen Musik des französischen Komponisten Charles Gounod als dramatische Oper auf die Bühne des Musiktheaters an der Elberfelder Straße – und der australisch-irische Tenor Paul O’Neill singt die Titelrolle darin. Die Premiere ist am 17. Januar 2015. Paul O’Neill wird dem Publikum im Theatercafé bei einem Tässchen Tee vorab Einblicke in seine künstlerische Biographie und in die Art und Weise geben, mit der er sich dem Teufelspaktierer „Faust“ genähert hat.
Tief in die Teetasse der „Faust“-Produktion blicken lassen will sich auch der Regisseur des Stücks, Holger Potocki, der zweite Gast der gewohnt heiteren Teerunde am Plüschsofa. Holger Potocki inszenierte nach seinem Studium der Musikwissenschaft, Kulturwissenschaft und Geschichte an der Humboldt-Universität über 50 Musiktheaterwerke an deutschen Theatern und gastierte für die Uraufführung „Das verräterische Herz“ an den Nationaltheatern von Tokyo und Seoul. Gounods Opernfassung des „Faust“ ist Potockis erste Arbeit am theaterhagen.
Zur Teestunde einmal im Monat (immer donnerstags) stellen sich Künstler und andere Mitarbeiter des theaterhagen im Theatercafé vor. Karten gibt es über alle bekannten Vorverkaufswege für fünf Euro inklusive einem Freigetränk! Beginn der Veranstaltung ist 17.00 Uhr.
It’s Tea Time – Fünf-Uhr-Tee mit Edeltraud Kwiatkowski und Jürgen Pottebaum
15. Januar 2015, 17.00 Uhr, Theatercafé
Karten im Freiverkauf unter 02331 207-3218 oder www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

theaterhagen: Und das sind die Gewinner

Freunde und Förderer des theaterhagen kürten die beliebtesten Produktionen der Spielzeit 2013/2014

Winner2014 424
Hagen – Es war ein spannender und es war ein feierlicher Abend im theaterhagen, als es in der vergangenen Freitagnacht genau vier Mal hieß: „The winner is…“. Freunde und Förderer des theaterhagen zeichneten im
Theatercafé die beliebtesten Produktionen der vergangenen Spielzeit 2013/2014 aus, die da wären: … theaterhagen: Und das sind die Gewinner weiterlesen

It’s Tea Time im theaterhagen

Wragge_Ina_DSC_0297 (1)_2_Hamza_Saad_lowHagen – An der Teetafel der beliebten GesprächsreiheScheeben nehmen am 16. Oktober 2014 um 17.00 Uhr zwei Mitwirkende des Musicals „Die spinnen, die Römer!“ Platz Das kann ja heiter werden: Edeltraud Kwiatkowski und Jürgen Pottebaum begrüßen am kommenden  Donnerstag, 16. Oktober 2014, zu ihrer beliebten „It’s tea time“-Gesprächsreihe zwei Mitwirkende des umwerfend komischen Musicals „Die spinnen, die Römer!“. Und weil das Musical von Stephen Sondheim kein … It’s Tea Time im theaterhagen weiterlesen

Die Mafia als Stoff für die Oper

 Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

Hagen – Jürgen Alberts, Schriftsteller, Librettist und Mafiaexperte, ist zu Gast bei der ersten Klangrede zum ersten Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen am 14. September 2014 . Wer über Italien spricht, kann über die Mafia nicht schweigen. Deshalb hat Florian Ludwig, der Generalmusikdirektor des philharmonischen orchesterhagen, am 14. September 2014, um 11.30 Uhr, Jürgen Alberts als Gast für die erste „Klangrede“ der neuen Konzertsaison ins … Die Mafia als Stoff für die Oper weiterlesen

„Das geht anders!“ – Ferienlektüre für politische Alternativen

 

 

 

 

 

 

 

 

Hagen – „Schickt das Buch an die Kanzlerin“

Der DGB und die VHS Hagen sowie Arbeit und Leben hatten zu einer Buchvorstellung ins Theatercafé eingeladen. Das frisch gedruckte Buch setzt sich aus Aufsätzen von Referentinnen und Referenten der gemeinsamen Vortragsreihe „Gegen den Strom“ zusammen und ist eine Fortsetzung von „Es geht nur anders“. Die Reihe blickt nunmehr auf 100 Informations- und Diskussionsveranstaltungen mit einem breiten … „Das geht anders!“ – Ferienlektüre für politische Alternativen weiterlesen

It’s Tea Time im theaterhagen

Bei der beliebten Gesprächsreihe dreht sich diesmal alles um Mozarts Opernwelt

Hagen – Das 1791 in Wien verstorbene Musikgenie Wolfgang Amadeus Mozart kann freilich beim Fünf-Uhr-Tee im Theatercafé des theaterhagen am kommenden Donnerstag, 26. Juni 2014, um 17 Uhr, nicht zu Gast sein. Aber das Gespräch, zu dem Gastgeber Edeltraud Kwiatkowski und Jürgen Pottebaum diesmal laden, … It’s Tea Time im theaterhagen weiterlesen

Klangrede im theaterhagen

Hagen – Konzertdramaturg führt am Sonntag, 25. Mai 2014, in das 9. Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen ein. Der Komponist Bernd Wilden wird im Theatercafé per Video zu sehen sein. Der „Faust“ steht in der Klangrede am kommenden Sonntag, 25. Mai 2014, um 11.30 Uhr im Theatercafé im Fokus der beliebten Gesprächsreihe des theaterhagen. Es geht dabei aber nicht um Goethes gleichnamiges Drama, sondern um die Verfilmung des Faust-Stoffes durch den berühmten Stummfilmregisseur Friedrich Wilhelm Murnau. Anlass hierfür: Am 27. Mai wird im 9. Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen Murnaus Meisterwerk in der Stadthalle gezeigt, während das Orchester parallel zum Stummfilm spielt – und zwar die neu komponierte Musik von Bernd Wilden. Der Bielefelder Komponist und Dirigent wird das Konzert auch selbst leiten. In einem Videointerview mit dem Konzertdramaturgen Christoph Lang wird Bernd Wilden seine Herangehensweise bei der Komposition schildern. Darüber hinaus werden Kostproben aus Murnaus Film gezeigt.Mit anregenden Gesprächen, Klangbeispielen, musikalischen und verschiedensten Beiträgen sind die „Klangreden“ unorthodoxe und äußerst unterhaltsame Einführungsveranstaltungen zu den Sinfoniekonzerten. Der Eintritt ist frei.

Klangrede IX – Gespräch zum 9. Sinfoniekonzert

Faust – Eine deutsche Volkssage“

25. Mai 2014, 11.30 Uhr, Theatercafé, Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Der Eintritt ist frei

It’s Tea Time im theaterhagen

 

Schneider_Manuel

Hagen – Ein Konzertdramaturg und ein Marketingreferent sind diesmal Gäste der beliebten Gesprächsreihe Zum Fünf-Uhr-Tee im Theatercafé des theaterhagen am kommenden Donnerstag, 22. Mai 2014, um 17 Uhr, haben Gastgeber Edeltraud Kwiatkowski und Jürgen Pottebaum diesmal den Konzertdramaturgen Christoph Lang und den Marketingreferenten Manuel Schneider eingeladen. Lang war, bevor er nach Hagen ans Theater wechselte, in der Dramaturgie der Bayerischen Staatsoper tätig, Schneider zuvor in der Marketingabteilung der Ruhrtriennale. Musikalisch begleitet wird das Gespräch von Christopher Bruckman. Der gebürtige New Yorker wird für das Fünf-Uhr-Tee-Publikum am Akkordeon Melodien aus dem Kinder- und Jugendtheaterstück „Tote Pinguine schmecken nicht“ spielen,… It’s Tea Time im theaterhagen weiterlesen

Klangrede VIII thematisiert den Aufbruch

Hagen – Die etwas andere Konzerteinführung: Generalmusikdirektor Florian Ludwig spricht mit seinen Gästen über Aufbrüche im theaterhagen, in der Musik und in den Flüchtlingsregionen. Die achte Veranstaltung der Reihe „Klangrede“ in der Konzertsaison 2013/2014 findet am kommenden Sonntag, 4. Mai 2014, nicht ohne Grund im Theatercafé statt – also im Foyer des ersten Ranges im theaterhagen an der Elberfelder Straße. Mit Beginn der neuen Saison soll das theaterhagen in eine gemeinnützige GmbH überführt werden. Ein Aufbruch in neue Zeiten also, der an diesem Vormittag selbstverständlich auch Thema sein wird… Klangrede VIII thematisiert den Aufbruch weiterlesen

Hautnah: „Don Quichotte“

Rosinante (Bühnenbildner_Jan Bammes)Hagen – Die nächste Veranstaltung der Reihe „Theater hautnah“ findet am 12. April 2014 im
theaterhagen statt. Bei Werkstattgespräch und Offener Probe bekommen Besucher einen
Einblick in den Entstehungsprozess der Oper „Don Quichotte“. Um 10.30 Uhr findet im Theatercafé des theaterhagen eine Einführung in das Stück durch Dramaturgin Dorothee Hannappel statt, gefolgt von einem Werkstattgespräch mit dem Leitungsteam der Produktion: Dirigent Florian Ludwig, Regisseur Gregor Horres und Bühnenbildner Jan Bammes geben exklusive Einblicke in ihre Arbeit. Hautnah: „Don Quichotte“ weiterlesen

It’s Tea Time mit zwei Amerikanern

Hagen – Zum nächsten Fünf-Uhr-Tee am 10. April 2014 haben Gastgeber Edeltraud Kwiatkowski und Jürgen Pottebaum zwei Amerikaner geladen: die Ensemblemitglieder Raymond Ayers und Christopher Bruckman nehmen Platz auf dem Sofa im Theatercafé des theaterhagen. It’s Tea Time mit zwei Amerikanern weiterlesen

It’s Tea Time

Christoph Maria WagnerHagen – Der Komponisten für Hagen Christoph Maria Wagner ist der Komponist für Hagen in der aktuellen Spielzeit 2013/14. Höchste Zeit für einen Antrittsbesuch bei den Gastgebern des Fünf-Uhr-Tees, Edeltraud Kwiatkowski und Jürgen Pottebaum: am 23. Januar nimmt er Platz auf dem Sofa im Theatercafé des theaterhagen. It’s Tea Time weiterlesen

Kulturtermine aktuell

Miriam Michel

Christopher Bruckman II

Adventssingen im theater

Hagen –  Am 3. Advent, dem 14. Dezember 2013, steht im Zeichen deutsch-amerikanischer Freundschaft. Die deutsche Theaterdramaturgin Miriam Michel und der amerikanische Solorepetitor Christopher Bruckman gestalten den Nachmittag mit einer bunten Mischung aus weihnachtlichen Geschichten und Liedern zu Mitsingen, die sowohl in Deutschland wie in den USA beliebt sind. Unter anderem mit dabei: „Jingle Bells“, „Stille Nacht, Heilige Nacht“ und „Rudolf, das kleine Rentier“. Auch „Oh Chanukah“ darf nicht fehlen. Das jüdische Lichterfest findet stets in zeitlicher Nähe zu Weihnachten statt und ist in Amerika stärker als hierzulande in der öffentlichen Wahrnehmung verankert. Schließlich hat dort inzwischen größtenteils der religionsneutrale Gruß „Happy Holidays“ („Schöne „Feiertage“) das alte „Merry Christmas“ abgelöst: Im Schmelztiegel der Kulturen und Religionen soll sich niemand ausgeschlossen fühlen. Los geht es um 16.00 Uhr im Theatercafé des theater hagen. Der Eintritt ist frei.       

Tom Daun in der Ev.-reformierten Kirche

Tom_Daun_Weihnachten_Foto von Andrea Daun
Foto : Andrea Daun

Tom Daun, einer der bekanntesten Harfenisten Deutschlands, ist am Samstag, 14. Dezember, ab 19 Uhr in der Ev.-reformierten Kirche am Bergischen Ring 35 in Hagen zu Gast. Mit leisen, klaren, winterlichen Tönen, auf gotischer, keltischer und barocker Harfe entführt Tom Daun in eine bezaubernde Klangwelt, die aus dem Lärm und Stress des Alltags herausholt.  In seinem Programm „Weihnachtliche Harfenklänge“ stellt er Melodien verschiedener Länder und Zeiten vor. Zwischen den Stücken führt der Künstler auf humorvolle Weise in die Geschichte seines Instruments ein, erzählt aus dem Leben großer Harfenisten und liest Auszüge aus literarischen Weihnachtstexten. Der Eintritt kostet zehn Euro (ermäßigt sechs Euro).  Tom Daun zählt seit vielen Jahren zu den prominentesten Harfenisten des Landes. Er ist auf den internationalen Bühnen unterwegs, mag aber vor allem auch Auftritte in kleinen Kirchen, Kulturzentren, Burgsälen oder Museen. Unter seinen über 20 CD-Produktionen sind sieben Soloalben. Tom Daun zählt zu den bekanntesten Harfenisten in Deutschland.

Hagener Akkordeon-Orchester zu Gast im Sparkassen-Karree

SparkassenKarree Frühling

Das Hagener Akkordeon-Orchester setzt  mit einer breiten Auswahl von „adventlichen Puzzlestücken“ einen bunten weihnachtlichen Teppich zusammen, der bei den Zuhörern sicherlich viel Freude und Einstimmen auf die Advents- und Vorweihnachtszeit schaffen wird. Das Hagener Akkordeon-Orchester feierte im Januar 2013 mit einem Galakonzert sein 35-jähriges Bestehen. Wer Interesse an der Akkordeon-Musik hat, ist zu dem Konzert in der Vorweihnachtszeit herzlich eingeladen. Dabei ist zu erwähnen, dass das Orchester eine Klangvielfalt, auch durch Hereinnahme eines Keyboards und einer Querflöte, aufzubieten hat, die kaum noch an die typische Akkordeonmusik erinnert. Lassen Sie sich also überraschen und auf das Weihnachtsfest einstimmen! Das Konzert beginnt an diesem Samstag um 11.00 Uhr, der Eintritt ist – wie gewohnt – frei!

It’s Tea Time: Märchenstunde

Der Froschkönig_EnsembleHagen – „Was man versprochen hat, das muss man auch halten“ – Das Ensemble des diesjährigen Märchens zur Weihnachtszeit hat Gastgebern Edeltraud Kwiatkowski und Jürgen Pottebaum sein Kommen zugesagt: Am 12. Dezember 2013 dreht sich im Theatercafé des theaterhagen alles um den „Froschkönig“. It’s Tea Time: Märchenstunde weiterlesen

Adventssingen im theaterhagen

theaterhagen (c) Boris GolzHagen – Für eine kurze Pause im vorweihnachtlichen Einkaufstrubel, zum Üben für das Singen unter
dem heimischen Weihnachtsbaum oder einfach als besinnliche Einstimmung auf die
Festtage: Das theaterhagen lädt an drei Wochenenden im Advent nachmittags zum
familiären Adventssingen ins Theatercafé ein. Am 7. Dezember 2013 beginnt die beliebte
Veranstaltungsreihe. Adventssingen im theaterhagen weiterlesen

It’s Tea Time: Tanztee!

Ricardo Fernando II

Hagen – Ob der nächste Fünf-Uhr-Tee am 21. November 2013 zum Tanztee gerät? Auszuschließen
ist es nicht, denn Gastgeber Edeltraud Kwiatkowski und Jürgen Pottebaum haben den
Hagener Ballettchef Ricardo Fernando ins Theatercafé des theaterhagen geladen. It’s Tea Time: Tanztee! weiterlesen

Theater hautnah erleben mit „Don Pasquale“

theaterhagen_Innen II (1)Hagen – Die nächste Veranstaltung der Reihe „Theater hautnah“ findet am 2. November 2013 statt. Diesmal können die Besucher beim Probenbesuch einen Blick hinter die Kulissen der Oper „Don Pasquale“ werfen. Damit bietet sich die Möglichkeit, den Probenalltag der Theaterleute unmittelbar mitzuerleben: Wie vermittelt die Regisseurin den Darstellern ihre Vorstellungen? Theater hautnah erleben mit „Don Pasquale“ weiterlesen

It’s Tea Time: Zehn Mal „Faust“

Sonja Bohé_Werner HahnHagen – „Es ist so schwül, so dumpfig hie!“ – Dieser Satz dürfte beim nächsten Fünf-Uhr-Tee am 17. Oktober 2013 des Öfteren fallen.Zum Glück ist damit aber nicht die Atmosphäre im Theatercafé des theaterhagen gemeint: Vielmehr beginnt so die berühmte Kästchenszene aus Goethes „Faust“, mit der sich Lutz Hübners Theaterstück „Gretchen 89ff.“ genussvoll auseinandersetzt. It’s Tea Time: Zehn Mal „Faust“ weiterlesen

Operneinführung mit dem Komponisten Poul Ruders

 

Foto: Suste Bonnen
Foto: Suste Bonnen

Am Samstag, den 13. Juli 2013 gibt der Komponist Poul Ruders im Theatercafé des theaterhagen um 19.00 Uhr eine Einführung in sein Werk. Der Eintritt ist frei.

Poul Ruders ist einer der wichtigsten zeitgenössischen Komponisten Dänemarks. Für die Königliche Oper in Kopenhagen komponierte er „Selma Ježková“. Die Handlung der Oper ist dem vielfach preisgekrönten Film „Dancer in the Dark“ von Lars von Trier entlehnt und kam 2010 zur Uraufführung. Das theaterhagen hat diese Oper am 13. April als erstes Theater in Deutschland gezeigt. Operneinführung mit dem Komponisten Poul Ruders weiterlesen

theaterhagenTag am 13. Juli 2013

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

Das theaterhagen verabschiedet sich mit einem Geschenk an seine Besucher in die Sommerpause: Am 13. Juli 2013 ist theaterhagenTag. Die letzte Vorstellung der Oper  „Selma Ježková (Dancer in the Dark)“ kann man an diesem Tag zu stark reduzierten Preisen erleben: 8 bzw. ermäßigt 6 Euro kosten die Karten auf allen Plätzen. Um 19.00 Uhr findet eine Einführung durch den Komponisten Poul Ruders im Theatercafé des theaterhagen statt. theaterhagenTag am 13. Juli 2013 weiterlesen

Nach dem Applaus: „Die Comedian Harmonists“

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

(9:00 Uhr) Hagen/Westf. – Ende Juni geht es auf Konzertreise nach Russland. Davor treten „Die Comedian Harmonists“ aber noch ein vorletztes Mal in dieser Spielzeit im theaterhagen auf: Am 15. Juni 2013 begeistern sie wieder mit Charme, Witz und Gesang. Und wer die sympathischen Darsteller einmal hautnah erleben möchte, erhält am kommenden Samstag eine einmalige Gelegenheit: „Nach dem Applaus“ im Theatercafé. Gesprächstoff bietet der Abend reichlich. Denn neben der virtuosen Darbietung von über 20 bekannten Hits schlägt das Stück auch nachdenkliche Töne an: dass die Geschichte der Comedian Harmonists im Nazideutschland der 1930er-Jahre tragisch endete, ist bekannt. Nach dem Applaus: „Die Comedian Harmonists“ weiterlesen

It’s Tea Time: Krokodil trifft GMD

GMD Florian Ludwig (Foto: theaterhagen)
GMD Florian Ludwig (Foto: theaterhagen)

(14:00 Uhr) Hagen/Westf. – Die Gäste des letzten Fünf-Uhr-Tees dieser Spielzeit am 13. Juni 2013 sind Theaterplastikerin Susann Sonnenberg und Generalmusikdirektor Florian Ludwig. Im Theatercafé des theaterhagen werden sie mit ihren Gastgebern Edeltraud Kwiatkowski und Jürgen Pottebaum ein bisschen aus dem Nähkästchen ihres Berufalltags plaudern. Außerdem mit von der Partie: eine ausgewachsene Panzerechse. Theaterplastikerin Susann Sonnenberg ist für so manches visuelles Wunder auf der Bühne des theaterhagen verantwortlich. It’s Tea Time: Krokodil trifft GMD weiterlesen

„Carmen“: Einführung vor der Vorstellung

(8:30 Uhr) Hagen/Westf. – Am 8., 11. und 14. Juni 2013 findet vor der Vorstellung der Oper „Carmen“ eine Einführung im Theatercafé des theaterhagen statt: Um 19.00 Uhr bietet Dramaturgin Dorothee Hannappel einen Überblick über Leben und Werk des Komponisten Georges Bizet, den historischen Kontext der Oper und die aktuelle Inszenierung von Anthony Pilavachi.

Argentinisches Flair im Nachtcafé

theaterhagen(13:45 Uhr) Weil es so schön war, machen wir das noch einmal: Diese Idee steckt wohl hinter dem Nachtcafé am 31. Mai. Ab 21.00 Uhr, im Anschluss an die Vorstellung der Oper „Selma Ježková (Dancer in the Dark)“, spielen Musiker des philharmonischenorchesterhagen im Theatercafé ein beschwingtes Tango-Programm auf, das es bereits im 6. Kammerkonzert im März zu hören gab. Damals konnten sich die Besucher kaum auf ihren Sitzen halten: Das Tangokonzert verführt die Zuhörer mit schwungvoll-melancholischer Musik des Argentiniers Astor Piazzolla zum tanzen – oder träumen. Argentinisches Flair im Nachtcafé weiterlesen

Hautnah: „Carmen“

Anthony Pilavachi (Foto: theaterhagen)
Anthony Pilavachi (Foto: theaterhagen)

(08:00 Uhr) Hagen/Westf. – Die nächste Veranstaltung der Reihe „Theater hautnah“ findet am 25. Mai im theaterhagen statt: Bei einem Besuch der Offenen Probe zu „Carmen“ erhalten Besucher die Gelegenheit, die Entstehung der Neuinszenierung mitzuverfolgen. Temperament und Leidenschaft, Liebe, Eifersucht und ein Mord – diese Zutaten für einen spannenden Opernstoff entdeckte Georges Bizet in der Carmen-Novelle von Prosper Mérimée. Und auch wenn der Komponist selbst den Erfolg nicht mehr miterleben konnte, sollte er mit seiner Einschätzung Recht behalten: „Carmen“ gehört zu den meistgespielten Opern des internationalen Repertoires und ist längst zum Mythos geworden. Hautnah: „Carmen“ weiterlesen

It´s Tea Time mit Kristine Larissa Funkhauser

theaterhagen(8:21 Uhr) Für den nächsten Fünf-Uhr-Tee am 16. Mai hat sich hinsichtlich der Gäste eine kurzfristige Änderung ergeben: anstelle von Leandro Natalicio wird Ensemblemitglied Kristine Larissa Funkhauser zu Gast sein. Sie singt in der „Carmen“- Inszenierung die Titelrolle. It´s Tea Time mit Kristine Larissa Funkhauser weiterlesen

It’s Tea Time mit Torero: Olé!

Leandro Natalicio (Foto: theaterhagen)
Leandro Natalicio (Foto: theaterhagen)

„Auf in den Kampf, Torero!“: Die Toreador-Arie des Escamillo aus Georges Bizets „Carmen“ gehört zu den bekanntesten Stücken der Opernliteratur. Leandro Natalicio singt den feurigen Stierkämpfer in der neuen Inszenierung am theaterhagen. Ebenso wie der Regisseur Anthony Pilavachi ist er zum ersten Mal zu Gast in Hagen. Eine gute Gelegenheit, die beiden kennen zu lernen, ergibt sich beim nächsten Fünf-Uhr-Tee am 16. Mai, wenn sie sich im Theatercafé den Fragen ihrer Gastgeber Edeltraud Kwiatkowski und Jürgen Pottebaum stellen. It’s Tea Time mit Torero: Olé! weiterlesen