Schlagwort-Archive: Wetter/Ruhr

Stadtmarketing lädt ein zur Kirchenführung

cropped-logo201506.pngWetter (Ruhr). Der Stadtmarketing für Wetter e.V. lädt am Freitag, 7. August zur dritten von insgesamt fünf Kirchenführungen nach Alt-Wetter in die historische Freiheit ein. Treffpunkt ist um 16 Uhr an der Ev. Reformierten Kirche Alt-Wetter Freiheit, Im Kirchspiel 4, Dauer ca. 1 Stunde. Gästeführer Herbert Pösel möchte mit den Teilnehmern einen Blick in unsere Wetteraner Kirchen werfen und dabei vermitteln, dass die Kirchen in ihrer kirchengeschichtlichen und kunsthistorischen Bedeutung auch als Kulturdenkmäler wahrgenommen werden. Während der Führungen wird Herbert Pösel nicht nur über Kirchenarchitektur, bemerkenswerte Innenausstattungen oder Kuriositäten informieren, sondern ebenfalls auf die Geschichte des jeweiligen Ortes sowie auf die anderen Wetteraner Kirchen eingehen und auch die ein oder andere Anekdote zum Schmunzeln erzählen. Die zwei nächsten Führungen durch unsere Wetteraner Kirchen finden an folgenden Terminen, ebenfalls von 16 bis 17 Uhr, statt:

Evang.-Lutherische Kirche Altwetter Freitag, 4. September
Katholische Kirche St. Peter und Paul, Altwetter Freitag, 23. Oktober

Kostenbeitrag 3 Euro pro Person

Anmeldungen bitte unbedingt vorab beim Stadtmarketing für Wetter e.V. unter der Rufnummer 02335 802092 oder per e-mail an kontakt@stadtmarketing-wetter.de

Werbeanzeigen

Wetter (Ruhr) lockt mit „Moonlight Shopping“

Wetter (Ruhr) – Am Samstag, 1. August, sind wieder alle Shopping-Freunde dazu eingeladen, beim „Moonlight Shopping“ einmal ganz entspannt durch die Geschäfte zu flanieren. Von 17 bis 24 Uhr können die Kunden durch die Geschäfte von Alt-Wetter bummeln und die Angebote der Gewerbetreibenden genießen. Highlight in diesem Jahr ist der Monscheintrödelmarkt auf der Kaiserstraße und im Bismarck-Quartier.
Durch den Umbau der Kaiserstraße bieten die neuen breiten Gehwege vor den Ladenlokalen viel Raum, der zur Belebung der Straße genutzt werden kann. Bei diesem reinen Privat-Trödel lädt ein vielfältiges Angebot, von Raritäten über Trödel bis hin zu Kunst und Krempel zum Stöbern und Verweilen in der Innenstadt ein. Dafür wird die Kaiserstraße zwischen Kreisverkehr „An der Kirche“ und Kreuzung Ruhrstraße für den fließenden Verkehr gesperrt, für den Busverkehr und die Anwohner bleibt die Kaiserstraße allerdings geöffnet.
Mit einer Cocktail-Bar und Musik von DJ Klaus Runge ist am 1. August für tolle Stimmung im Center und auf dem Bahnhofsplatz gesorgt. Dort lädt auch wieder die Open Air Tafel zum Picknicken ein. Auf dem Bahnhofsplatz ist die Open-Air-Tafel wieder ein willkommener Anlaufpunkt, um dort kulinarische Leckereien aus den umliegenden Gastronomiebetrieben zu genießen. Das Modern Greek bietet beispielsweise köstliche Mezes an oder Spezialitäten vom Grill. Natürlich darf hier auch „Mitgebrachtes“ verzehrt werden.
Veranstaltet wird das Late Night Shopping am 1. August von der Werbegemeinschaft Alt-Wetter, die die Veranstaltung gemeinsam mit dem Verein WetterWechsel, dem Ruhrtal Center, der Stadt Wetter (Ruhr) und dem Citymanagement vorbereitet hat.

Familienfest mit vielen Höhepunkten – Wetter feiert wieder am See

 Foto: Stadt Wetter (Ruhr)
Foto: Stadt Wetter (Ruhr)

Wetter(Ruhr) – Am 15. und 16. August feiern die Wetteraner zwei Tage Party am See: Das beliebte Seefest hat auch bei seiner 20. Auflage nichts von seinem Charme verloren: Musik und Kultur auf zwei Bühnen, Aussteller sowie zahlreiche Gastronomen, die zu einem gemütlichen Bummel über die Seefest-Meile einladen.
Organisiert wurde das Seefest in bewährter Weise von Melanie Auras, Rainer Zimmermann und Peter Uphoff von der Wirtschaftsförderung der Stadt Wetter (Ruhr).
„Das Seefest ist ein Fest von Bürgern für Bürger, eine Veranstaltung für Jung und Alt. Gerade das Engagement vieler Vereine macht den Charakter des Seefestes aus“, so Rainer Zimmermann. Diesen familiären Charakter betonen auch Daniela Frobel und Rolf Möller von der Eventagentur „58 Event“, die in diesem Jahr erstmalig das Bühnenprogramm gestalten. „Wir kennen und schätzen das Seefest seit vielen Jahren als Besucher und freuen uns darüber, in diesem Jahr den Zuschlag erhalten zu haben“, so Rolf Möller.
Über 60 Stände mit Aktionen der Vereine, Handwerk und Gastronomie warten auf die zahlreichen heimischen und auswärtigen Gäste. Auch der beliebte Schiffssimulator der Bundesmarine ist in diesem Jahr wieder mit von der Partie. Die kleinen Gäste tummeln sich bei vielen bunten Aktionen vom Kinderschminken bis zur Piratenhüpfburg. Das beliebte Jumpolino ist natürlich auch wieder mit dabei. Die Kids können sich zudem am Sonntag ab 11.15 Uhr auf ein Mitmachprogramm auf der Kulturbühne freuen. Mit dem Tanztheater der Grundschulkids, Hip Hop, Pole Dance, Zirkus und Kinderdisco ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Freunde der Livemusik kommen an beiden Tagen voll auf ihre Kosten: Singer/Songwriter-Pop, Country, Rock und Cover-Songs prägen auf zwei Bühnen das vielfältige Musikprogramm. So werden etwa die Undercover Crew und die Lennerockers für musikalischen Hörgenuss sorgen. Mit der Band Green wird Extrabreit-Schlagzeuger Rolf Möller am Samstag dann auch selbst auf der Bühne stehen. Mit dem Orchester der Bläserklasse des Geschwister Scholl Gymnasiums und dem Jugendspielmannszug Volmarstein tragen natürlich auch Gruppen aus Wetter zum Kulturprogramm des seefestes bei.
Das Seefest am 15. und 16. August ist mit allen Wassern gewaschen und wird seinem Namen absolut gerecht: Die Seefest-Besucher können eine Canadier-Regatta des Kanu-Clubs verfolgen, Touren mit dem Tretboot machen oder mit dem Bananenboot des DLRG selbst auf dem Harkortsee aktiv werden.
Auch wer es lieber sportlich hat, ist beim Seefest an der richtigen Adresse: Die „ruhrkirche“ veranstaltet wieder einen Sponsorenlauf für den Hilfsfond „Mitten in Wetter“. Das Besondere: Gelaufen wird auf einem Laufband! Am Samstag von 16 bis 18 Uhr und Sonntag von 15 bis 17 Uhr gibt es auch wieder einen Kindersprintwettbewerb. Der Erlös wird für die Erhaltung der Kinderspielplätze in Wetter durch den Kinderschutzbund verwendet. Auf dem Schachbrett neben dem Freibad-Parkplatz baut die Lenkungsgruppe Demografie eine Boulebahn auf und freut sich an beiden Tagen auf möglichst viele Boule – Freunde.
Das diesjährige Seefest beginnt am Samstag um 14 Uhr, offiziell eröffnet wird die große Stadtparty durch Bürgermeister Frank Hasenberg um 16 Uhr. Mit dem Feuerwerk um 23 Uhr endet der erste Veranstaltungstag. Der Sonntag startet um 10 Uhr mit einem Open Air-Gottesdienst und endet gegen 18 Uhr. Das Programmheft liegt Anfang nächster Woche an den üblichen Stellen im Stadtgebiet aus.

Vollsperrung der Fahrbahn auf der Fabriciusstraße & auf der Friedrichstraße

Wetter(Ruhr) – Für den Kanalbau in der Fabriciusstraße in Höhe der Haus-Nr. 9 bis zur Einmündung Osterfeldstraße wird die Straße für den Durchgangsverkehr vom 27.07.2015 bis 07.09.2015 voll gesperrt. Entsprechende Umleitungsstrecken werden ausgeschildert.

Für die Kanalarbeiten in der Friedrichstraße in Höhe der Bushaltestelle „Friedrichstraße“ (gegenüber Haus-Nr. 30) wird die Straße für den Durchgangsverkehr vom 27.07.2015 bis 31.08.2015 voll gesperrt. Entsprechende Umleitungsstrecken werden ausgeschildert.

Auf großer Fahrt mit dem Seniorenbeirat

Wetter(Ruhr) – Der Seniorenbeirat Wetter lädt alle Interessierten zu einem Bootsausflug mit der MS Harkort ein. Gemeinsam geht es am Mittwoch, 29. Juli 2015, von Wetter nach Herdecke. Dort angelegt, wird es ausreichend Zeit geben, bei Kaffee und Kuchen im Zweibrücker Hof den Nachmittag in Gemeinschaft zu verbringen. Wer lieber aktiv sein möchte, kann auf der nahegelegenen Anlage Minigolf spielen. Treffpunkt ist 14:45 Uhr am Bootsanleger auf dem Seeplatz, das Schiff legt um 15:00 Uhr ab. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Kosten für die Veranstaltung muss jeder Teilnehmer selbst übernehmen.

Hubschrauberlandung im Gewerbegebiet

Foto Quelle:   "Feuerwehr Wetter (Ruhr)"
Foto Quelle: „Feuerwehr Wetter (Ruhr)“

Wetter (Ruhr) – Der Löschzug Alt-Wetter wurde am Freitag, 17.07.2015 um 14:48 Uhr zu einer Hubschrauberlandung im Gewerbegebiet „Schöntal“ alarmiert.
An der dortigen Skateranlage war ein Junge gestürzt und hatte sich
Verletzungen im Gesicht zugezogen. Die Landung des Hubschraubers,
nahe der Einsatzstelle, in der Remestraße, wurde abgesichert. Nach
der Versorgung des Patienten wurde dieser mit dem Hubschrauber in
eine Spezialklinik nach Essen geflogen. Nachdem der Hubschrauber
gestartet ist, konnten die 11 ehrenamtlichen Kräfte den Einsatz um
15:40 Uhr beenden.

Stadtmarketing lädt ein zur Kirchenführung in Volmarstein

Wetter(Ruhr) – Der Stadtmarketing für Wetter e.V. lädt am Freitag, 24. Juli zur zweiten von insgesamt fünf Kirchenführungen nach Volmarstein ein. Treffpunkt ist die Evangelische Dorfkirche in Wetter-Volmarstein, Pfarrhof 1, Dauer ca. 1 Stunde.
Gästeführer Herbert Pösel möchte mit den Teilnehmern einen Blick in unsere Wetteraner Kirchen werfen und dabei vermitteln, dass die Kirchen in ihrer kirchengeschichtlichen und kunsthistorischen Bedeutung auch als Kulturdenkmäler wahrgenommen werden. Während der Führungen wird Herbert Pösel nicht nur über Kirchenarchitektur, bemerkenswerte Innenausstattungen oder Kuriositäten informieren, sondern ebenfalls auf die Geschichte des jeweiligen Ortes sowie auf die anderen Wetteraner Kirchen eingehen und sicherlich auch die ein oder andere Anekdote erzählen.

Weitere Führungen durch unsere Wetteraner Kirchen finden an folgenden Terminen statt:

Evang.-Reformierte Kirche Altwetter Freiheit Freitag, 7. August
Evang.-Lutherische Kirche Altwetter Freitag, 4. September
Katholische Kirche St. Peter und Paul, Altwetter Freitag, 23. Oktober

Kostenbeitrag 3 Euro pro Person

Weitere Infos und Anmeldungen bitte unbedingt vorab beim Stadtmarketing für Wetter e.V. unter der Rufnummer 02335 802092 oder per e-mail kontakt@stadtmarketing-wetter.de

Bauspielplatz – Kids feiern großes Abschlussfest

Bild: Stadt Wetter (Ruhr)
Bild: Stadt Wetter (Ruhr)

Wetter(Ruhr) – Es war toll, es war bunt und es hat riesig Spaß gemacht: Der Bauspielplatz, bereits zum dritten Mal als inklusive Veranstaltung gemeinsam vom städtischen Fachdienst Jugend und der Ev. Stiftung in Volmarstein organisiert, war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg.

Am Donnerstag zeigten die kreativen Baumeister beim traditionellen Abschlussfest nun ihren Eltern, Großeltern und Freunden, was sie in den zurückliegenden Wochen so alles gezimmert hatten. Und das konnte sich sehen lassen, denn mit der „Bollywood City“ entstand in Volmarstein ein kleines indisches Dorf. Selbstverständlich also, dass die Kids zeigten, was sie auf die Beine gestellt hatten. Begrüßt wurden die Gäste mit einem indischen tanz der Gruppe „Tanz Mahal“. Musikalisch ging es weiter mit der Bauspielplatz-Version des Queen-Klassikers We will rock you: „Wir gehören hier hin.“ Weitere Gruppen präsentierten ihren Eltern, Freunden und Großeltern, was sie selbst in ihren Bauspielplatz – Gruppen gebastelt hatten: indischen Schmuck, indische Kleidung und indische Kleidung.
Der indische Oberguru Rajh bescheinigte des Bauspielplatz-Kids anschließend: „Ich habt ein tolles Dorf auf die Beine gestellt, hier wird sich Elvira bestimmt heimisch fühlen.“ Die gutmütige Elefantendame Elvira war im letzten Jahr aus „Woodcity“ ausgebüxt, um ihre Familie in Indien zu suchen. Und siehe da: Unter lautstarken „Elvira, Elvira“ – Rufen und großem Jubel kehrte Elvira wieder zurück nach Volmarstein.
Bürgermeister Frank Hasenberg war beim Abschlussfest voll des Lobes für die „fantastische Arbeit, die ihr hier geleistet habt“ und dankte auch dem vielköpfigen Betreuerteam rund um Anne-Kathrin Forke von der Stadt Wetter und Daniel Starosta von der ESV: „Hier haben sich alle wohlgefühlt und die Kinder hatten einen Riesenspaß. Ein größeres Lob kann es wohl kaum geben.“ Das Abschlussfest ging dann ganz bunt zu Ende: Denn mit dem Werfen von bunten Farbbeuteln erinnerten die Kids an das bekannte indische „Holifestival.“

Stadtmarketingbüro geschlossen

Wetter(Ruhr) – In der Zeit vom 20. Juli bis einschließlich 24. Juli bleibt unser Infobüro in der Kaiserstraße 78 geschlossen, während der Öffnungszeiten des AVU-Treffpunkts MO bis MI und FR 9 – 13 Uhr sowie DO von 14 – 18 Uhr kann man weiterhin Informationsmaterial über Veranstaltungen sowie Wanderkarten über Wetter und naher Umgebung erhalten.
Für alle weiteren Fragen steht Rainer Zimmermann (Wirtschaftsförderung der Stadt Wetter) als Ansprechpartner für den Stadtmarketing Wetter e. V. unter der Ruf-Nr. 02335 / 840182 zur Verfügung.

Wahlhelfer für Landratswahl gesucht

Wetter(Ruhr) – Am 13. September 2015 entscheiden die Bürgerinnen und Bürger darüber, wer der künftige Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises für die nächsten fünf Jahre wird. Wenn kein Kandidat mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen auf sich vereinigt, wird eine Stichwahl erforderlich. Diese findet dann zwei Wochen später am 27. September 2015 statt. Für die Durchführung dieser Wahl ist eine reibungslose Organisation in Wetter nötig. Es werden daher in den 17 Stimmbezirken – plus vier Briefwahlbezirke – insgesamt rund 150 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer benötigt.
Die organisatorischen Vorbereitungen für diese Wahlen sind bereits angelaufen. Da die Hauptorganisation in den Zeitraum der Ferien fällt, müssen zeitnah die entsprechenden Weichen gestellt werden. „Deshalb sind wir dringend auf die Mithilfe unserer Bürgerinnen und Bürger angewiesen und hoffen auf tatkräftige Unterstützung“ verlautete es aus dem Wahlamt.
Wer diesen Job am 13. September und/oder am 27. September 2015 gerne machen möchte, muss wahlberechtigt und mindestens 16 Jahre alt sein. Es gibt eine Aufwandsentschädigung von 30 Euro. Der Einsatz im Wahllokal beginnt um 7.30 Uhr, die Wahllokale öffnen um 8 Uhr und schließen um 18 Uhr. Danach werden die Stimmen sofort ausgezählt. In den Briefwahllokalen beginnt der Einsatz um 13.30 Uhr und endet ebenfalls nach der Stimmauszählung. Da in Wetter nur ein Stimmzettel für die Landratswahl ausgezählt werden muss, rechnet das Wahlamt mit einem kurzen Wahlabend. Interessierte Bürgerinnen und Bürger wenden sich bitte an das Bürgermeisterbüro, Marc-Alexander Ulrich, Tel. 02335 840-171, Email wahlamt@stadt-wetter.de.

Stadtmarketing lädt ein zur Tour durch Wetteraner Stadtgebiet

Wetter(Ruhr) – Am Sonntag, 12. Juli lädt der Stadtmarketing für Wetter e. V. wieder zu einer seiner beliebten Stadtrundfahrten inklusive Mittagsimbiss ein. „Jede Tour ist anders“ unter diesem Motto startet auch hier die 4. Stadtrundfahrt des Stadtmarketings in diesem Jahr. Unsere Stadtführer gestalten die Fahrten individuell und die Teilnehmer werden viel Informatives und Geschichtliches über unsere schöne Harkortstadt und ihre bedeutenden Bürger erfahren. Aber auch so manches Geschichtchen wird auf der Fahrt für Unterhaltung und Schmunzeln sorgen. Im komfortablen Bus geht die Fahrt vorbei an Sehenswürdigkeiten und der wunderschönen Landschaft unserer Stadt. Feste Bestandteile des Programms sind die Besichtigung des Rathauses, einschließlich des Ratsaals und der Gang durch die historische Freiheit Wetters. Nach dem 1. Teil der Tour erhalten die Gäste, das besondere Extra dieser Rundfahrt, einen Mittagsimbiss in einem Wetteraner Restaurant, bei Sommerwetter kann dieser im Biergarten eingenommen werden.

Startpunkt: Bahnhof Alt-Wetter, Abfahrt: 12 Uhr, Dauer: ca. 3 Stunden

Die Kosten betragen 13 € pro Person, inklusive Imbiss, für Familien 25 € (max. 2 Erwachsene). Es sind noch Plätze frei!

Anmeldungen, Infos und Geschenkgutscheine beim Stadtmarketing für Wetter e. V., Tel. 02335-802092 Öffnungszeiten: MO – FR 9 bis 13 Uhr sowie nachmittags MO – MI 14 bis 16 Uhr und DO 14 bis 18 Uhr.

Verkehrsunfall auf der Vogelsanger Strasse

Foto:
Foto: „Feuerwehr Wetter (Ruhr)“

Wetter (Ruhr) –    Die Löschgruppe Grundschöttel wurde heute um 13:06 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Vogelsanger Strasse, in Höhe Stevelinger Strasse, alarmiert. Aus ungeklärter Ursache waren … Verkehrsunfall auf der Vogelsanger Strasse weiterlesen

Haushalt 2015 ist genehmigt, vorläufige Haushaltsführung beendet

Wetter(Ruhr) – Die frohe Kunde kommt aus Schwelm: Der Landrat genehmigte den Haushalt und das Haushaltssicherungskonzept für 2015. „Das ist eine wichtige und positive Nachricht für Wetter“, freut sich Bürgermeister Frank Hasenberg über die Mitteilung aus Schwelm. Mit der Genehmigung des Haushalts ist auch die vorläufige Haushaltsführung beendet. „Wir sind erleichtert und sehr froh darüber, dass der Haushalt genehmigt wurde. Damit können wir nun wieder wichtige Maßnahmen für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt uneingeschränkt auf den Weg bringen.“ Dazu zählen etwa, neben Investitionen in die Kinderspielplätze, die Fortsetzung der Sanierungsmaßnahmen im Hallenbad oder zum Teil umfangreiche Beschaffungen im Schulbereich.“

Führungen mit dem Stadtmarketing durch Wetteraner Kirchen

Foto Quelle: Stadtmarketing für Wetter e.V.
Foto Quelle: Stadtmarketing für Wetter e.V.

Wetter(Ruhr) – Der Stadtmarketing für Wetter e.V. lädt am Freitag, 3. Juli zur ersten von insgesamt fünf Kirchenführungen durch Wetteraner Stadtgebiet ein. Treffpunkt der ersten Führung ist die Evangelische Dorfkirche in Wengern, Kirchstraße 8, Beginn der Führung 16 Uhr, Dauer ca. 1 Stunde. Führungen mit dem Stadtmarketing durch Wetteraner Kirchen weiterlesen

Vollsperrung Obergarbenbrücke – Umleitung Buslinie 541

Wetter(Ruhr) – Während der Sperrung der Obergrabenbrücke fährt die Linie 541 den Bahnhof Wetter sowie die Haltestellen Ringstraße, Friedrichstraße und Kaiserstraße nicht an.

Folgende Ersatzhaltestellen stehen zur Verfügung: …. Vollsperrung Obergarbenbrücke – Umleitung Buslinie 541 weiterlesen

Verkehrsunfall auf der Esborner Strasse

feuerwehr-wetter-ruhr-fw-en-wetter-verkehrsunfall-auf-der-esborner-strasse
Foto Quelle: Polizei Wetter

Wetter (Ruhr) – Die Löschgruppe Esborn wurde am Freitag, 26.06.2015 um 11:25 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Esborner Strasse alarmiert. Aus ungeklärter Ursache war ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen und in
einer Baumreihe zum stehen gekommen, dabei brachte der Pkw auch noch einen Baum zu Fall. Der verletzte Fahrer wurde durch den Rettungsdienst versorgt uns ins Krankenhaus transportiert. Durch die ehrenamtlichen Kräfte wurde der Brandschutz an der Unfallstelle
sichergestellt und auslaufende Betriebsmittel abgestreut. Nachdem der Pkw durch ein Abschleppunternehmen aufgenommen worden ist, wurde die Fahrbahn noch gereinigt. Um 13:00 Uhr konnten alle Einsatzkräfte diesen Einsatz beenden.  Für die Dauer der Arbeiten blieb die Esborner Strasse in dem Bereich komplett gesperrt.

Rentenberatungsstelle bis 17.Juli geschlossen

Wetter(Ruhr) – Die Rentenberatungsstelle der Stadt Wetter (Ruhr) ist aus Urlaubsgründen bis zum 17. Juli geschlossen. Bei Fragen steht die Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung Westfalen, Bergstraße 128-130, 58095 Hagen (Tel.: 02331 3479-01), zur Verfügung. Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch 8.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr, Donnerstag 8.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr, Freitag 8.00 – 13.00 Uhr.

Bauspielplatz wird zu „Bollywood City“

Wetter(Ruhr) – Wenn die 300 kreativen Kids aus Wetter in den ersten drei Wochen der Sommerferien (29. Juli bis 16. Juli, jeweils von 10-16 Uhr) wieder auf dem Gelände des Berufsbildungswerkes an der Grünewaldstraße in Volmarstein aktiv sind, dann wird der traditionelle Bauspielplatz zu „Bollywood City.“ Dort können sich die Kinder zwischen sieben und 13 Jahren auf eine faszinierende und abenteuerliche Zeit freuen. Das konkrete Programm haben die über 50 „Teamer“ beim Vorbereitungswochenende ausgefeilt: Die gutmütige Elefantendame Elvira war im letzten Jahr aus „Woodcity“ ausgebüxt, um ihre Familie in Indien zu suchen. Klar, dass die Kids mit Hilfe der Betreuer in diesem Jahr ein indisches Dorf errichten, damit Elvira zurück kommt und sich heimisch fühlt. Die Bauspielplatz-Kids in den sieben Gruppen „Färberei“, Schneiderei, Musik, Tanz, Tempel, Souvenirladen, Schmuck und Kopfbedeckung werden die einzelnen Hütten des indischen Dorfes gestalten.
Der diesjährige Bauspielplatz startet am Montag, 29. Juni, um 10 Uhr mit einer großen Begrüßungsshow in der Turnhalle des Berufsbildungswerkes Volmarstein (Am Grünewald). Zum bewährten und beliebten Programm des Bauspielplatzes gehören natürlich auch der „Hütten-TÜV“ des THW (8. Juli), das Richtfest (8. Juli, 14 Uhr) und das Fußballturnier (15. Juli). Am 10. Juli wird die Eröffnung der Bollywoodcity mit der Eisausgabe des Bürgermeisters gefeiert. Am 16. Juli findet die Abschlussfeier „Hoolyfestival“ statt. Mit der Nähe zum Hochseilgarten der ESV können sich die Kinder auch auf einige Kletterangebote freuen. Die Gruppen dafür werden täglich bestimmt.
Eltern, die ihre Kinder zum Bauspielplatz bringen, werden gebeten, auf dem Parkplatz 1 am Berufsbildungswerk zu parken und zu Fuß zum Gelände des Bauspielplatzes zu kommen.

Junge Künstlertalente gesucht

Wetter(Ruhr) – Wenn am Samstag, 12. September, zwischen 11 und 17 Uhr wieder der beliebte Weltkindertag und Umweltmarkt stattfindet, können sich die Besucher natürlich auch auf ein attraktives Bühnenprogramm freuen. Da am Weltkindertag die kleinen Besucher im Vordergrund stehen, sucht der Fachdienst Jugend der Stadt Wetter (Ruhr)n noch junge Künstler, die mit ihren kreativen Talenten – zum Beispiel als Tänzer, Musiker, Zauberer, Comedien oder Akrobat – die „Bühne rocken“. Natürlich können sich auch Tanzgruppen, Vereine oder Kitas mit entsprechenden Angeboten bewerben. Wer sich angesprochen fühlt und sich zutraut, das Publikum beim Weltkindertag zu begeistern, kann sich bis einschließlich Montag, den 20. Juli melden bei Anne-Kathrin Forke vom Fachdienst Jugend unter Tel.: 840364 oder per Mail: anne.kathrin.forke@stadt-wetter.de.

Sommerfest, Hits für Kids und Hip Hop

Wetter(Ruhr) – Am kommenden Freitag, 26. Juni, findet ab 16 Uhr das Sommerfest des Jugendzentrums statt. Es wird gegrillt und parallel findet die Kinderdisco „Hits für Kids“ (16-19 Uhr, Eintritt 50 Cent) statt. Ab 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) veranstaltet das Team des Jugendzentrums im Rahmen der „Offenen Bühne“ ein Hip Hop – Konzert mit „MCM“ und „Marcimo“. Eintritt: 2 Euro.

Turnhallen und Bäder in den Sommerferien geschlossen

Wetter(Ruhr) – Ab kommenden Montag, 29. Juni, bleiben die Turn- und Sporthallen und das Lehrschwimmbecken der Stadt Wetter (Ruhr) bis einschließlich Dienstag, 11. August, geschlossen. Ab Mittwoch, 12. August, kann der Trainings- und Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. Weiterhin bleibt das Städtische Hallenbad ab Montag, 29. Juni, bis einschließlich Montag, 13. Juli, geschlossen. Es ist ab Dienstag, 14. Juli, zu den gewohnten Zeiten wieder geöffnet.

Bauspielplatz wird zu „Bollywood City“

 Foto: privat
Foto: privat

Wetter(Ruhr) – Wenn die 300 kreativen Kids aus Wetter in den ersten drei Wochen der Sommerferien (29. Juli bis 16. Juli, jeweils von 10-16 Uhr) wieder auf dem Gelände des Berufsbildungswerkes an der Grünewaldstraße in Volmarstein aktiv sind, dann wird der traditionelle Bauspielplatz zu „Bollywood City.“ Dort können sich die Kinder zwischen sieben und 13 Jahren auf eine faszinierende und abenteuerliche Zeit freuen. Das konkrete Programm haben die über 50 „Teamer“ beim Vorbereitungswochenende ausgefeilt: Die gutmütige Elefantendame Elvira war im letzten Jahr aus „Woodcity“ ausgebüxt, um ihre Familie in Indien zu suchen. Klar, dass die Kids mit Hilfe der Betreuer in diesem Jahr ein indisches Dorf errichten, damit Elvira zurück kommt und sich heimisch fühlt. Die Bauspielplatz-Kids in den sieben Gruppen „Färberei“, Schneiderei, Musik, Tanz, Tempel, Souvenirladen, Schmuck und Kopfbedeckung werden die einzelnen Hütten des indischen Dorfes gestalten.
Der diesjährige Bauspielplatz startet am Montag, 29. Juni, um 10 Uhr mit einer großen Begrüßungsshow in der Turnhalle am Brasberg. Zum bewährten und beliebten Programm des Bauspielplatzes gehören natürlich auch der „Hütten-TÜV“ des THW (8. Juli), das Richtfest (8. Juli, 14 Uhr) und das Fußballturnier (15. Juli). Am 10. Juli wird die Eröffnung der Bollywoodcity mit der Eisausgabe des Bürgermeisters gefeiert. Am 16. Juli findet die Abschlussfeier „Hoolyfestival“ statt. Mit der Nähe zum Hochseilgarten der ESV können sich die Kinder auch auf einige Kletterangebote freuen. Die Gruppen dafür werden täglich bestimmt.
Eltern, die ihre Kinder zum Bauspielplatz bringen, werden gebeten, auf dem Parkplatz 1 am Berufsbildungswerk zu parken und zu Fuß zum Gelände des Bauspielplatzes zu kommen. Eine Beschilderung wird aufgestellt.

Spaziergang mit Stadtmarketing „auf den Spuren Gustav Vorstehers“

Wetter(Ruhr) – Am Sonntag, 28. Juni um 13 Uhr lädt der Stadtmarketing für Wetter e. V. zur Teilnahme an einem Spaziergang „auf den Spuren Gustav Vorstehers“ durch Alt-Wetter ein. Unter der fachkundigen Leitung von Herbert Pösel folgt die ca. 3-stündige Tour den sichtbaren Zeichen Vorstehers Schaffens und im Besonderen seinen Stiftungen und Schenkungen. Wer hat nicht schon einmal was vom großen Gönner und Ehrenbürger der Stadt Wetter gehört? Am 6. Januar 1836 in Wetter geboren, wuchs er unter einfachsten Verhältnissen auf. Es gibt nur wenige schriftliche Zeugnisse seines Lebens und Wirkens. Alles was an den großen Wohltäter Gustav Vorsteher erinnert, sind die gestifteten Gebäude sowie die mündlichen und schriftlichen Überlieferungen der heimischen Bevölkerung. Die größte Schenkung Gustav Vorstehers an seine Stadt war das 1909 erbaute Rathaus, wohl als Dank für die Ehrenbürgerschaft zu seinem 70. Geburtstag. Gustav Vorsteher starb am 5. Dezember 1914 und fand auf dem alten Friedhof an der Bornstraße seine letzte Ruhestätte. Treff- und Ausgangspunkt der Tour ist der Freibad-Parkplatz in der Gustav-Vorsteher-Straße 36.

Anmeldungen und weitere Infos beim Stadtmarketing für Wetter e. V. unter der Tel. 02335 802092 oder per E-Mail an kontakt@stadtmarketing-wetter.de
Kostenbeitrag: 3,00 € pro Person

Neuer Fußgänger-Überweg an der unteren Kaiserstraße

Wetter(Ruhr) – Der Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger in Wetter wird jetzt realisiert: Auf der Höhe der Sparkasse (in Richtung zur Bismarckstraße) sorgt eine zusätzliche Querungshilfe für Fußgänger für noch mehr Verkehrssicherheit auf der unteren Kaiserstraße. Die Bezirksregierung hat jetzt einen entsprechenden Antrag der Stadt Wetter (Ruhr) bewilligt.
Die Stadt hatte auf diesen vielfach geäußerten Bürgerwunsch hin zugesagt, die Situation vor Ort zu prüfen. Das ist geschehen: Aktuelle Verkehrszählungen der Stadt Wetter ergaben, dass derzeit täglich noch rund 8.800 Autos durch die untere Kaiserstraße fahren. Aufgrund dieser aus Sicht der Stadt noch zu hohen Zahl sei es sehr sinnvoll, an dieser Stelle einen Zebrastreifen anzulegen. Die Ergebnisse der Verkehrszählung teilte die Verwaltung kürzlich der Bezirksregierung mit. „Wir freuen uns über die Bewilligung aus Arnsberg“, so Bürgermeister Frank Hasenberg. „Ich möchte mich herzlich für die konstruktiven Ideen der Bürgerinnen und Bürger zur Verkehrssicherung an der unteren Kaiserstraße bedanken. Mit der Einrichtung des Zebrastreifens bieten wir den Fußgängern und Rollstuhlfahrern nun noch mehr Sicherheit in der verkehrsberuhigten Tempo 20-Zone.“ Der Zebrastreifen wird innerhalb der nächsten Wochen aufgetragen. Zudem wird geprüft, ob die Beleuchtung an diesem Standort ausreicht oder noch ein zusätzlicher Leuchtkörper am vorhandenen Mast angebracht werden soll.

Sportplätze in Oberwengern und am Harkortberg für Ballspiel-Nutzung gesperrt

Wetter(Ruhr) – Der Sportplatz Oberwengern und der Turmplatz am Harkortberg sind aufgrund mangelnder Verkehrssicherheit ab sofort für die Ballspiel-Nutzung gesperrt. Es darf daher weder ein Trainings- noch ein Spielbetrieb durchgeführt werden. Die Vereine und das Geschwister Scholl Gymnasium wurden von der Stadt informiert. Entsprechende Hinweisschilder sind aufgestellt.

Verkehrssicherheitsveranstaltung im Bereich des Ruhr-Rad-Wanderweges

Wetter – Die Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis gehört
seit Jahren konstant zu den Behörden mit der geringsten
Verunglücktenhäufigkeit in NRW. Bei genauer Betrachtung der einzelnen
Verkehrsunfälle ist eine leichte Steigerung unter Beteiligung von
Fahrrädern festzustellen. Als eine Ursache sind hier u.a. falsches
Verhalten auf gemeinsamen Rad-/ und Fußwegen auszumachen. Am Sonntag,
05.07.2015, in der Zeit von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr,  beabsichtigen
die Verkehrssicherheitsberater der Direktion Verkehr eine
Veranstaltung „Rund um das Fahrrad“ auf dem Seeplatz in Wetter
durchzuführen. Es ist beabsichtigt, die Zielgruppe „Fahrradfahrer“
über das Thema „Fahrradsicherheit“ zu informieren. Folgende Themen
sind ebenfalls Gegenstand der Veranstaltung: –  Das verkehrssichere
Fahrrad –       Der Fahrradhelm ( Helme werden ausgestellt und erklärt ) –
Benutzungspflicht ausgewiesener Fahrradwege –   Verhalten auf
gemeinsamen Rad- / Fußwegen –   Gegenseitige Rücksichtnahme –
Bußgeldvorschriften für Radfahrer –     Präsentation der
Behördenfahrräder ( E-Bike, Mountain-Bike ) Radbekleidung Polizei –
Anlassbezogen „toter Winkel“ bei LKW und KOM Interessierte Bürger
sind herzlich eingeladen.

Trotz Absage stehen die Bürgermeister weiter hinter den Projekten

Wetter(Ruhr) – Im Dezember 2014 haben sich die Städte Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg, Sprockhövel und Wetter mit großem Engagement zu einer Region zusammengefunden und innerhalb eines kurzen Zeitraumes eine Bewerbung für den NRW-Wettbewerb der Regionen (LEADER Förderprogramm) auf den Weg gebracht. Hierbei haben sich weite Teile der Bevölkerung, zahlreiche Vereine, Institutionen und auch Unternehmer aus der Region eingebracht. In insgesamt vier Regionalforen wurden die Themen Tourismus und Naherholung, Natur, Energie, Klima und Mobilität sowie Dorferneuerung und Dorfentwicklung vielseitig diskutiert. Das Ergebnis ist ein Konzept mit verschiedenen Projekten, die nicht nur die Regionen als Ganzes zusammenwachsen lassen sollen, sondern auch lokale Ideen mit kleinem Wirkungskreis bei der Umsetzung unterstützen soll. Die Ideenvielfalt geht vom Dorfladen, gemeinschaftlichen Wohnprojekten, E-Bike-Verleih, kulturellen Veranstaltungen, Orte für gemeinsames Lernen, Dorfgemeinschaftshäusern, Netzwerk für ehrenamtliches Engagement bis hin zu Touristik und einer Vernetzung im Wirtschaftsleben. Insbesondere für die lokalen Projekte ist ein vielfaches ehrenamtliches Engagement erforderlich, zu dem sich die Bürgerinnen und Bürger aus den beteiligten Kommunen zahlreich und mit viel Begeisterung bereit erklärt haben.
Für ihre Mithilfe und kreativen Beiträge bedanken sich die Bürgermeister bei allen beteiligten Bürgerinnen und Bürgern.
Nun hat der Umweltminister Johannes Remmel vom Land NRW der Förderung dieser LEADER-Region eine Absage erteilt, wobei nicht auszuschließen ist, dass die LEADER Region im Nachgang noch die Normalförderung erhält. Gleichzeitig weist er auf weitere Fördermöglichkeiten für einzelne Projektideen hin. Das schafft neuen Mut, sich weiterhin für den Ort und die Region einzusetzen.
Die Bürgermeister von Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg, Wetter und Sprockhövel setzen sich weiterhin für die Region und gemeinsame Projekte ein. Es soll nun überlegt werden, welche Projekte eventuell mithilfe anderer Fördermittel realisiert werden können.

Rauchmelder lösten Alarm aus- Schaden blieb gering!

feuerwehr-wetter-ruhr-fw-en-rauchmelder-loesten-alarm-aus-schaden-blieb-geringWetter (Ruhr) –  Die Rauchmelder der automatischen Brandmeldeanlage eines
Industriebetriebes in der Schliemannstraße riefen am späten
Montagabend die Feuerwehr Wetter (Ruhr) zum Einsatz.
Bei Eintreffen der ersten Kräfte war eine leichte Verrauchung im
Bereich des Treppenraumes festzustellen. Die Einsatzleiterin setzte
sofort einen Trupp unter Atemschutz und C-Rohr zur genauen Erkundung
der Lage ein. Die Ursache war schnell gefunden: In einem Obergeschoss
hatte ein Deckenlüfter Feuer gefangen und einen Teil der hölzernen
Deckenverkleidung mitentzündet. Die Verkleidung wurde durch den
vorgehenden Angriffstrupp geöffnet und der Lüfter sowie die
Holzverkleidung abgelöscht. Parallel dazu wurde der übrige Bereich
innen und außen durch einen zweiten Trupp ebenfalls unter Atemschutz
mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Danach wurden von der
Feuerwehr noch Belüftungsmaßnahmen durchgeführt um die betroffenen
Räume vom Brandrauch zu befreien. Nachdem sich auch die Polizei ein
Bild des Schadens gemacht hatte, konnte die Einsatzstelle an einen
Verantwortlichen der Firma übergeben werden. Die sechsundzwanzig
ehrenamtlichen Einsatzkräfte konnten nach gut zwei Stunden wieder zu
ihren Standorten einrücken.
Bei diesem Einsatz hat sich wieder einmal gezeigt, wie wichtig das
Vorhandensein von Rauchmeldern ist. Durch die frühe Alarmierung und
das somit mögliche, zeitnahe Eingreifen konnte der Brand auf den
Entstehungsraum begrenzt werden! Der Schaden blieb entsprechend
gering!

Sperrung im Bereich Hegestraße 23

Wetter(Ruhr) – Aufgrund der Kanalbauarbeiten im Bereich Hegestraße 23 und Hagener Straße / Ecke Hauptstraße gegenüber Hausnummer 177 ist eine Vollsperrung am Montag, 15. Juni, im Bereich der Hegestraße 23 erforderlich. Die Anfahrt von unten über die Hagener Straße bzw. von oben über die Osthausstraße / Von-der-Recke-Straße ist bis zur Baustelle möglich. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Containerstandort an der Gartenstraße wird umgestaltet

Wetter(Ruhr) – Am Standort an der Gartenstraße waren die Container für die Altpapier- und Flaschenentsorgung in den letzten Tagen überfüllt. Zudem wurde offensichtlich Restabfall illegal abgelagert. Der Stadtbetrieb fährt diesen Standort regelmäßig zweimal pro Woche für die Leerung an. Aktuell konnten die Container allerdings nicht entleert werden, da falsch parkende Autos dies verhinderten. Die Reinigung des Standortes erfolgt dreimal pro Woche. In Abstimmung mit der Stadt Wetter (Ruhr) wird der Stadtbetrieb diesen Standort jetzt umgestalten, so dass das Parkproblem gelöst ist. Bei Kapazitätsengpässen können die Bürgerinnen und Bürger alternativ auch den nächsten Standort an der Bergstraße nutzen. Entsorgte Windeln und anderer Restmüll stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und werden bei entsprechenden Hinweisen geahndet.

Der Stadtbetrieb Wetter unterhält im Stadtgebiet flächendeckend 40 Containerstellplätze in verschiedenen Größen und Ausführungen. Bestückt sind sie mit Papier, Glas und Altkleider- Containern. Von diesen 40 Stellplätzen können fünf (Humboldstraße, Oberwengern Hoffmann-von-Fallersleben-Straße, Ringplatz, Heilkenstaße, Köhlerwaldstraße) aufgrund ihrer Ausführung und Lage als Zentralstellen bezeichnet werden. Die Stellplätze werden alle zwei Tage, teilweise sogar täglich gereinigt. Die Papiercontainer werden ein- bis zweimal wöchentlich geleert.
Neben den Containern stehen den Bürgern noch haushaltsnahe Papiertonnen und die umfangreichen Entsorgungsmöglichkeiten im Wertstoffland des Stadtbetriebes Wetter sowie an den Umladeanlagen des EN- Kreises in Witten und Gevelsberg zu Verfügung.
Infos zu Entsorgungsfragen erhalten sie auf der Internetseite des Stadbetriebes unter http://www.stadtbetrieb-wetter.de oder unter der Servicenummer 840600.

Lob für Wetteraner Innenstadt

unnamedWetter(Ruhr) – Menschen mit Sehbehinderung finden sich in der Wetteraner City gut zurecht. Um das durch eine entsprechende Bauweise zu erreichen, nutzte die Stadt auch den Sachverstand der NRW-weit aktiven „Agentur Barrierefrei“. Deren Träger ist das Forschungsinstitut für Technologie und Behinderung (FTB) der Ev. Stiftung Volmarstein, das u.a. an der barrierefreien Gestaltung der Kaiserstraße beteiligt war. „Die Stadt ist auf einem guten Weg – und weiter als andere Kommunen“, so das Fazit von Josef Schwietering, Leiter des Arbeitskreises Soziales von Pro Retina Deutschland, der Selbsthilfevereinigung von Menschen mit Netzhautdegenrationen. Der Ennepetaler Schwietring (57), hochgradig sehbehindert, machte den Praxistest bei einem Rundgang mit Axel Fiedler, städtischer Beauftragter für Menschen mit Behinderung, und FTB-Mitarbeiter Rainer Zott. Mit seinem Blindenlangstock ertastete Schwietering problemlos die weißen Noppenfelder auf den Gehwegen. Die „Sprache“ der neu verlegten Steine auf dem Boden wies ihm z.B. den Weg zu einem Zebrastreifen. Am Bahnhofsvorplatz lobte er die Infotafel für Sehbehinderte und das Blindenleitsystem des Busbahnhofs. Auf seinem Rundgang sprach er aber auch einige potenzielle Stolperfallen für Sehbehinderte an – so zum Beispiel Fahrradständer auf dem Bürgersteig und Werbeaufsteller vor Geschäften. „Wir haben interessante Anregungen für weitere Verbesserungen bekommen“, so das Fazit von FTB-Mitarbeiter Rainer Zott nach dem Rundgang.

Stadtmarketingbüro geschlossen!

Wetter(Ruhr) – Am Mittwoch, 10. Juni ist das Infobüro des Stadtmarketing für Wetter e. V. in der Kaiserstraße 78 aus organisatorischen Gründen nicht besetzt, während der Öffnungszeiten des AVU-Treffpunktes von 9 – 13 Uhr können jedoch weiterhin Veranstaltungsbroschüren, Rad- und Wanderkarten oder ähnliches erworben werden.

Schachtumbau Hegestraße

Wetter(Ruhr) – Um das öffentliche Kanalnetz im Bereich der Hegestraße hydraulisch zu entlasten, wird ein alter stillgelegter Kanal, der von der Hegestraße Höhe Haus Nr. 23 den bewaldeten Hang hinunter zur Hagener Straße verläuft, wieder in das Kanalnetz eingegliedert. Zunächst wird in offener Bauweise der Anschluss an das Kanalnetz durch einen Schachtumbau im Bereich der Hegestraße 23 hergestellt. Die Tiefbauarbeiten werden unter halbseitiger Sperrung der Hegestraße in diesem Bereich ausgeführt. Durch die Baumaßnahme bedingt wird es zu Behinderungen des Verkehrs kommen, eine Durchfahrt ist jedoch möglich. Die Arbeiten beginnen Anfang der kommenden Woche und werden insgesamt vier Wochen dauern. Für die Wiedereingliederung des alten Kanals ist dessen Sanierung mittels Inliner erforderlich. Die Arbeiten werden voraussichtlich am Montag, den 15. Juni ausgeführt. Bedingt durch die Größe der Sanierungsfahrzeuge muss an diesem einen Tag die Hegestraße im Bereich des Gebäudes Nr. 23 für den Durchgangsverkehr voll gesperrt werden. Anlieger können bis zum gesperrten Bereich der Hegestraße fahren. Für die durch die Baumaßnahmen bedingten Beeinträchtigungen bittet der Stadtbetrieb Wetter (Ruhr) um Verständnis.

Infoabend zum „Rahmenkonzept Spielplätze“

Wetter(Ruhr) – Das „Rahmenkonzept zur Konzentrierung von Spielangeboten“ steht auf der Tagesordnung der nächsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 10. Juni. Tags zuvor, am Dienstag, 9. Juni, lädt die Stadt Wetter (Ruhr) interessierte Spielplatz – Anwohner um 18 Uhr in der Mensa des Geschwister Scholl Gymnasiums zu einem Informationsabend ein.
Mitarbeiter des Fachdienstes Jugend der Stadt Wetter (Ruhr) und des Stadtbetriebes werden an diesem Abend das Rahmenkonzept erläutern und entsprechende Fragen beantworten.
Das Rahmenkonzept wurde gemeinsam mit der AG Paten erstellt und am 27. Mai im Unterausschuss „Spielplätze“ des Jugendhilfeausschusses mit den Unterausschussmitgliedern und den übrigen Spielplatzpaten beraten. Ziel ist es, den Aspekt „Qualität vor Quantität“ an die finanziellen Rahmenbedingungen anzupassen.
Um den Kindern in Wetter auch zukünftig attraktive Spielflächen anbieten zu können, ist die Aufgabe bzw. Reduzierung von Flächen zwingend erforderlich. Bei der Veräußerung von aufgegeben Spielflächen soll ein Anteil der Verkaufssumme für den Spielplatzetat zur Verfügung gestellt werden. Dadurch kann auch in den nächsten Jahren nachhaltig in die Qualität der Spielplätze in Wetter investiert werden.
Laut Rahmenkonzept geplant ist die Aufgabe und der Verkauf der Spielflächen an der Ringstraße (dieser Spielplatz wurde bereits rückgebaut), Ardeystraße und Hauptschule (perspektivisch mit Auslaufen der Schule, hier aber nur Aufgabe). Ein Teilrückbau ist vorgesehen am Spielplatz „Rosenstraße“ (Aufgabe Kleinkinderspielbereich/Bündelung des Angebotes auf der Ballspielfläche), am Spielplatz „Im Bremmen“ (Abbau der restlichen Spielgeräte/Beibehaltung der Basketball- und Fußballfläche) sowie am Spielplatz „Am Wilshause“ (Rückbau der Spielangebote, Beibehaltung des oberen Spielbereiches für Jugendliche). Mit diesem Rahmenkonzept soll ein wichtiger Schritt in die Zukunft getan und nachhaltig in die Qualität und Attraktivität der Spielflächen investiert werden.

Stadtmarketing lädt ein zur Stadtrundfahrt inklusive Imbiss

Wetter(Ruhr) – Am Sonntag, 14. Juni findet wieder eine der beliebten Stadtrundfahrten des Stadtmarketing für Wetter e. V. statt. Nicht nur Neubürger und Gäste unserer Stadt sind eingeladen, sondern auch alle, die bereits an einer Stadtrundfahrt teilgenommen haben. Denn jede unserer Touren ist anders, da die Anfahrtspunkte variieren und jeder einzelne Stadtführer die Fahrt individuell gestaltet. Während der Tour wird den Teilnehmern viel informatives und geschichtlich interessantes über die Harkortstadt und deren bedeutende Bürger vermittelt, aber auch Dönnekes kommen nicht zu kurz. Mit dem Bus führt die Fahrt vorbei an den Sehenswürdigkeiten und der wunderschönen Landschaft unserer Stadt. Die Besichtigung des Rathauses, einschließlich des Ratsaals und der Gang durch die historische Freiheit Wetter sind feste Bestandteile unseres Programms. Als besonderes Plus erhalten die Gäste, nach dem ersten Teil der Tour einen Mittagsimbiss, welcher in einem unserer Wetteraner Restaurants, bei schönem Wetter im Biergarten, eingenommen wird. Startpunkt: Bahnhof Alt-Wetter, Abfahrt: 12 Uhr, Dauer: ca. 3 Stunden Die Kosten betragen 13 € pro Person, für Familien 25 € (max. 2 Erwachsene), Imbiss inklusive. Es sind noch Plätze frei! Anmeldungen, Infos und Geschenkgutscheine beim Stadtmarketing für Wetter e. V., Tel. 02335-802092 Öffnungszeiten: MO – FR 9 bis 13 Uhr sowie nachmittags MO – MI 14 bis 16 Uhr und DO 14 bis 18 Uhr.

Grillabend für Senioren

Wetter(Ruhr) – Leckereien vom Grill gibt es am Freitag, 26. Juni, wenn der Seniorenbeirat und das Seniorenbüro der Stadt Wetter (Ruhr) zu einem Grillabend am TGH-Vereinsheim auf dem Harkortberg einladen. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr. Wer gerne in fröhlicher Runde grillen möchte, ist herzlich eingeladen und wird gebeten, sich vorab bei dem städtischen Seniorenbeauftragten Axel Fiedler unter Tel.: 02335 840347 anzumelden.

Erfolgreicher Wiedereinstieg nach der Familienarbeit

Wetter(Ruhr) – Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wetter, Ursula Noll, und die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Regine Bleckmann, bieten am Mittwoch, 10. Juni 2015, von 9.30 bis 12.30 Uhr eine gemeinsame Infoveranstaltung für Berufsrückkehrer im Bürgerhaus Wetter, Kaiserstr. 132, an. Frauen und Männer, die nach einer familiär bedingten Berufspause wieder zurück ins Berufsleben wollen, haben viele Fragen und benötigen praktische Tipps.

Wie und wo kann ich eine Stelle finden und mich erfolgreich bewerben? In welchen Branchen habe ich die besten Chancen? Was muss ich tun, wenn meine berufliche Qualifikation nicht mehr ausreicht? Bietet Selbständigkeit Chancen für mich? Kommt eine Teilzeitausbildung für mich infrage? Welche Arbeitszeitmodelle sind für mich sinnvoll?

In der kostenlosen Veranstaltung der Stadt Wetter und der Agentur für Arbeit
Hagen werden alle Fragen beantwortet. Außerdem können Interessierte die Online-Stellenbörsen kennenlernen und alles über finanzielle Hilfen erfahren.

Aus Planungsgründen wird um Anmeldung unter Tel. 02335-840290 oder per
E-Mail an ursula.noll@stadt-wetter.de gebeten.

Tiefbauarbeiten – Am Brasberg

Wetter(Ruhr) – Für die Tiefbauarbeiten für Versorgungsleitungs-Erneuerungen in der Straße „Am Brasberg“ in Höhe der Hausnummern 13 – 51 wird die Straße für den Durchgangsverkehr bis zum 17. Juli eingeengt und der Gehweg teilweise voll gesperrt. Entsprechende Umleitungsstrecken werden ausgeschildert.

Infoveranstaltung: „Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt in der Kinder-und Jugendarbeit“

Wetter(Ruhr) – Der Fachdienst Jugend der Stadt Wetter (Ruhr) lädt am kommenden Dienstag, 2. Juni, um 17 Uhr zur Infoveranstaltung „Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt in der Kinder- und Jugendarbeit“ in das Veranstaltungszentrum der Sparkasse (Eingang Bahnhofstraße) ein.
Am 1. Januar 2012 ist das Bundes-Kinderschutzgesetz in Kraft getreten. Dieses sieht u.a. die Vorlage eines Erweiterten Führungszeugnisses für ehrenamtlich Tätige bei Trägern der freien Jugendhilfe vor. Was bedeutet das für die in Wetter in der Kinder- und Jugendarbeit aktiven Verbände und Vereine? Welche zusätzlichen Aufgaben und damit verbundenen Verantwortungen kommen auf die Vorstände dieser Verbände und Vereine zu? Kann es zu rechtlichen Konsequenzen bei Nichtbeachtung kommen? Über diese und weitere Fragestellungen im Zusammenhang mit der Einführung des Erweiterten Führungszeugnisses werden Interessierte an diesem Abend informiert.

Oldtimer-Treffen lockt auch in diesem Jahr nach Alt-Wetter

Wetter(Ruhr) – Wenn am 7. Juni der verkaufsoffene Sonntag unter dem Motto „SommerWetter“ nach Alt-Wetter lockt, dann kommen auch die Oldtimer-Freunde wieder voll auf ihre Kosten. Liebhaber schnurrender Motoren und liebevoll gestalteter Karosserien können von 11 bis 18 Uhr am Bahnhofsplatz durch ein Stück Automobilgeschichte flanieren.
Beim mittlerweile dritten Oldtimer-Treffen am 7. Juni können ordnungsgemäß zugelassene und versicherte Fahrzeuge bis Baujahr 1985 teilnehmen, Motorräder und Traktoren sind ebenfalls willkommen. Für alle Teilnehmer spendet der Einzelhandel am Empfang (Bahnhofsplatz / Bahnhofstraße 19) Verpflegungsgutscheine, die ersten 50 Teilnehmer erhalten ein Erinnerungsfoto, die ersten 100 zusätzlich ein Überraschungspaket. Der Oldtimer mit der weitesten Anreise wird dann am 7. Juni um 15 Uhr prämiert, das älteste Fahrzeug um 16 Uhr. Die Sieger erhalten einen Pokal und einen Preis zur Erinnerung. Die Veranstaltung wird durch den MSC Wengern und den Lions Club Wetter (Ruhr) unterstützt. Eine Jazzband sorgt für Stimmung, die teilnehmenden Geschäfte sind am verkaufsoffenen Sonntag von 13 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Der Bereich der Kaiserstraße zwischen dem Ruhrtal Center und dem Kreuzungsbereich Friedrichstraße / Ruhrstraße wird an diesem Tag (von 9 bis 20 Uhr) für den Verkehr gesperrt. Die Einzelhändler locken am Sonntag mit verschiedenen Aktivitäten zum entspannten Shoppen ein. So ist etwa neben „Italy-Shopping“ und der Hopfendolde auch das neue Modehaus „Cruse Fashion“ ist mit einigen Aktionen mit von der Partie.
Unter dem Motto „Hilfe, die unter die Haut geht“ bietet der Verein B.A.C.A.A (Motorradfahrer gegen Kinderpornografie und Missbrauch e.V.) Tätowierungen an (Orbit Voodoo Kaiserstraße 92). Auch auf der Kaiserstraße zu erleben: „Lissy`s Eventmassagen“ (bekannt vom Festival Wacken).
Während des verkaufsoffenen Sonntags können sich die natürlich auch die Kinder auf verschiedene Aktionen freuen: Im Ruhrtal Center zeigt „Ball-O-Nelli“ seine kreativen Künste. Im Bismarck Quartier öffnet der Kinderschutzbund seinen Kleiderladen und verkauft Waffeln, Kaffee und Kaltgetränke zugunsten der Spielplätze in Wetter. Gewinnen kann man am 7. Juni übrigens auch und zwar beim Oldtimer-Gewinnspiel. Die Besucher notieren auf einem Teilnahmeschein das Nummernschild ihres motorisierten Oldtimer-Favoriten und werfen den vollständig ausgefüllten Schein dann in die Gewinnbox im Ruhrtal Center. Wer nicht mit dem Auto oder per pedes in die Innenstadt möchte, kann den Bürgerbus nutzen, der an diesem Tag zwischen 12.30 und 18.30 Uhr stündlich verkehrt.

Für den Busverkehr ergeben sich folgende Änderungen:

Ersatzhaltestellen:
Linie 541 (Ausstieg), 553 und 555 in Richtung Volmarstein und 593 Richtung
Haßlinghausen halten in der Ruhrstraße, Fahrtrichtung Volmarstein.

Linie 541 Richtung Hagen, 553 und 555 Richtung Herdecke halten in der Ruhrstraße, Fahrtrichtung Hagen/Herdecke

Linien SB 38, 591, 592, 593 und 595 halten in der Wasserstraße.

Hinweis für Linie 593/595:
Die Haltestellen „Rusche, An der Kirche, und RuhrtalCenter“ können nicht angefahren werden. Ersatzhaltestellen befinden sich auf der Königstraße Ecke Bornstraße/ Königstraße, Fahrtrichtung Freiheit, und auf der Kaiserstraße gegenüber Stadtsaal, Fahrtrichtung Ruhrstraße.

„Fleißige Helfer“ für Feste

BrandIMGP6237Wetter(Ruhr) – „Helfe gern!“ Rest zu mir! Gib`s mir!“ Mit einem dieser drei Slogans und einem auffallenden Motiv sind neue spezielle Abfalltonnen des Stadtbetriebes beschriftet. Ob Seefest, Kartoffelfest, Rock auf der Burg oder Sommerfest: Neben dem Unterhaltungsprogramm und der Verpflegung sind die Veranstalter auch für die Entsorgung der Abfälle verantwortlich. Die neuen „fleißigen Helfer“ des Stadtbetriebes sollen die zahlreichen Besucher dieser beliebten Außenveranstaltungen zur Nutzung animieren.
Für diese Feste sind ausreichende Abfallbehälter über den Stadtbetrieb als öffentlich-rechtlicher Entsorger rechtzeitig zu bestellen. Darauf weisen auch die entsprechenden Genehmigungen der Stadtverwaltung hin. Der Stadtbetrieb berät hierzu gerne unter seiner Servicenummer 840 600. Damit der Müll am Ende auch dort landet wo er hingehört, bietet der Stadtbetrieb für diese Anlässe jetzt seine „fleißigen Helfer“ an. Ein Gewinn für die Veranstalter und das Stadtbild. Das neue Angebot des Stadtbetriebes ist Teil der Initiative „StandortServicePlus“, zu dem auch der „Tonnen-Hol-Service“ und die „48-Stunden-Sperrgutabfuhr“ gehören.

Mühlenfeldstraße – Sperrung

Wetter(Ruhr) – Aufgrund von Autokranarbeiten muss die Mühlenfeldstraße ab Hausnummer 1 (Ecke Schöntaler Straße) bis Hausnummer 1 am Dienstag, 2. Juni, in der Zeit von 6.45 bis 18 Uhr gesperrt werden. Aus Richtung Rathenaustraße / Steinstraße kann die Mühlenfeldstraße bis zur Hausnummer 3 befahren werden.

Wetter erhält kein Geld aus den Leader-Fördermitteln

Wetter(Ruhr) – Die Ideen waren kreativ und das Engagement groß: Gemeinsam mit Gevelsberg, Sprockhövel, Ennepetal und Breckerfeld hatte sich die Stadt Wetter (für den Bereich Esborn) beim sogenannten „Leader-Projekt“ um Fördermittel für den ländlichen Raum beworben. Das für die Fördermittel zuständige Umweltministerium in Düsseldorf hat nun mitgeteilt, dass die Bewerbung leider nicht berücksichtigt wird.
„Es ist schade, dass es mit der Leader-Bewerbung nicht geklappt hat, insbesondere vor dem Hintergrund des leidenschaftlichen Engagements der vielen ehrenamtlichen Mitstreiter“, bedauert Bürgermeister Frank Hasenberg die Entscheidung aus der Landeshauptstadt. „Ich möchte allen Beteiligten für ihren großen Einsatz danken. Die Leader-Bewerbung war ein tolles Beispiel bürgerschaftlichen Engagements und interkommunaler Zusammenarbeit. Hier sind in der recht kurzen Bewerbungsphase viele kreative Ideen entwickelt worden.“ Beispiele waren etwa ein „kultureller Handwerkerhof“ auf dem Gelände des ehemaligen Steinbruchs Külpmann oder die Ehrenamtstenne „Dieters Dele“ als kultureller Treffpunkt für Nachbarschaftstreffen mit Café und musikalisch-kulturellen Veranstaltungen.
Ideen, die eigentlich zu gut sind, um jetzt einfach zur Seite gelegt zu werden. Vielmehr müsse man überlegen, wie man die formulierten Vorschläge vielleicht anders umsetzen und dann innerhalb der Lenkungsgruppe diskutieren könne, so Hasenberg weiter. „Das durch den Bürgerverein Esborn an den Tag gelegte große bürgerschaftliche Engagement sollten wir weiter nutzen.“

Das Julian & Roman Wasserfuhr-Ensemble mit „Running“

wasserfuhr_©joergsteinmetz_05Wetter(Ruhr) – Am Freitag, dem 29.05.15 findet im Werner Richard Saal an der Wetterstraße in Herdecke das letzte Jazzkonzert mit dem ‚Wasserfuhr-Ensemble‘ in der Saison 2015 der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung statt.

Seit ihrem Debüt-Album „Remember Chet“ (2005) avancierte das Julian & Roman Wasserfuhr-Ensemble aus dem beschaulichen Bergischen Land zu Ausnahmeerscheinungen des Young German Jazz. Nach drei erfolgreichen Alben sind sie dem Etikett längst entwachsen und zählen heute mit zu den renommiertesten Jazz-Musikern in Deutschland.

In ihrer jungen Karriere können sie auf erfolgreiche Konzerte, Zusammenarbeiten mit Nils Landgren, Lars Danielsson und Wolfgang Haffner zurück blicken. Durch ihre Kooperationen mit Musikern wie den DJs Blank & Jones, für die sie 2012 ein Jazz-Album produziert haben oder auch Bertil Mark & Thomas D (u.a. Fanta Vier) blicken die beiden Brüder gern über den Tellerrand und sammeln neue Eindrücke und Erfahrungen.

Erstmals produziert haben sie ihr viertes, eigenes Album ‚Running‘ mit ihrer Band, mit der sie seit vielen Jahren unterwegs sind. Es ist ihr persönlichstes Album geworden. Ein Großteil der Kompositionen, Aufnahmen und der Produktion lag in den Händen von Julian und Roman Wasserfuhr. Dass sie dieses Wagnis auf sich genommen haben, zeugt von einer erstaunlichen Reife, die die beiden Musiker in ihren immer noch jungen Jahren mittlerweile gewonnen haben.

Überzeugung, Entschlossenheit, Vertrauen und Leidenschaft – das braucht man dazu und das hört man in jedem Ton. Das verbindende Element heißt „Reichtum durch Reduktion“. Wie ein roter Faden durchziehen schlichte Melodien ihre Musik und entfalten dabei überwältigende Wirkungen.

Begleitet werden die beiden von Schlagzeuger Oliver Rehmann, dem Bassisten Benjamin Garcia Alonso, dem Sänger David Rynkowski und einem Streichquartett. Weitere Infos über das Ensemble finden sich auf der Website: www.wasserfuhr-jazz.com.

Dieses besondere Live-Erlebnis der Konzertreihe ‚Jazz‘ beginnt um 20 Uhr bei freier Platzwahl, der Einlass findet ab 19 Uhr statt. Der Eintritt beträgt 10,- €, Schüler und Studenten haben freien Eintritt. Nach dem Konzert haben die Besucher die Möglichkeit, im Foyer zu verweilen und die Künstler näher kennenzulernen.

Weitere Infos und Reservierungsmöglichkeiten gibt es telefonisch unter: 02330-10615 (Wendland) oder über die Website der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung: www.doerken-stiftung.de. (Bitte beachten: Reservierungen über das Internet können nur bis 12 Uhr am Konzerttag berücksichtigt werden).

Beratung für Senioren

Wetter(Ruhr) – Eine Beratung über altersgerechtes Wohnen sowie die Pflegeversicherung findet am kommenden Mittwoch, 27. Mai, um 15 Uhr im Vereinsheim Wengern, Elbscheweg, statt. Wie kann ich mein Badezimmer barrierefrei umbauen? Wie finde ich den für mich besten Treppenlift? Viele Menschen im Alter beschäftigen sich mit solch praktischen Fragen. Konkrete Antworten geben Rainer Zott und Hans-Werner Geburek, Wohnberater des Forschungsinstituts Technologie und Behinderung (FTB) der Ev. Stiftung Volmarstein. Zum Beratungstermin bringen sie auch kleine Hilfsmittel für den Alltag mit – beispielweise einen besonderen Flaschenöffner, den u.a. Rheumakranke nutzen können. Über die Pflegeversicherung informiert bei dieser Veranstaltung Axel Fiedler, Seniorenbeauftragter der Stadt Wetter. Dabei geht es vor allem um die verschiedenen Pflegestufen.

Die Beratung ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Stadt Wetter, des FTB sowie des AWO-Seniorenclubs Wetter.

Bürgerinfo zur Obergrabenbrücke am 18. Juni in der Villa Vorsteher

Wetter(Ruhr) – Anfang der Woche haben die Vorarbeiten für den Neubau der Obergrabenbrücke begonnen. Die Arbeiten erfolgen laut Straßen NRW im bahnseitigen Randbereich der B 226. Der Fußweg wird eingeengt, ist aber noch begehbar. Zwischen Friedrichstraße und Bahn wird eine Rampe für die Baufahrzeuge hergestellt, außerdem wird im Bereich der Ruhr von einem Ponton aus nach Kampfmitteln gesucht. Die Vollsperrung der Friedrichstraße im Bereich des Brückenbauwerkes wird voraussichtlich ab dem 4. Juli erfolgen.
Die Stadt Wetter (Ruhr) lädt daher gemeinsam mit dem Landesbetrieb Straßen NRW am Donnerstag, 18. Juni, zu einem Informationsabend rund um den Neubau der Obergrabenbrücke ein. Die Veranstaltung, zu der alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind, beginnt um 18 Uhr im Bürgerhaus Villa Vorsteher, Kaiserstraße 132. Vertreter des Landesbetriebes Straßen NRW stellen an diesem Abend die Baumaßnahme vor und informieren über den konkreten Ablauf der Arbeiten. Im Anschluss an die vorgestellten Planungen können die Bürgerinnen und Bürger ihre Fragen anbringen.