Archiv der Kategorie: Gesundheit / Medizin

CCM-Aggregat stärkt den Herzmuskel

Neue Technik in der Kardiologie des Ev. Krankenhaus Hagen-Haspe

CCM-Aggregat stärkt den Herzmuskel weiterlesen
Werbeanzeigen

AKH verstärkt die Geschäftsführung

Dr. med. Andreas Schroeder wird Medizinischer Geschäftsführer

Dr. med. Andreas Schroeder verstärkt seit Monatsbeginn die Geschäftsführung am Agaplesion Allgemeinen Krankenhaus Hagen. Hier und im Agaplesion Bethesda Krankenhaus Wuppertal wird er in Zukunft als Medizinischer Geschäftsführer die Bereiche rund um die ärztliche und pflegerisches Versorgung verantworten. „Wir freuen uns, mit Dr. Schroeder einen versierten Arzt und Betriebswirt gleichermaßen gewonnen zu haben, der mit seiner umfangreichen Erfahrung unser Haus zukunftsweisend weiterentwickeln wird“, begrüßte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Georg Schmidt, seinen neuen Kollegen.
Dr. Schroeder absolvierte nach seinem Medizinstudium in Bochum und Straßburg bereits seine Facharztausbildung im Bereich der Inneren Medizin in einem Wuppertaler Krankenhaus. Parallel dazu studierte er Betriebswirtschaft im Fernstudium und war im Anschluss daran sechs Jahre lang bei einem konfessionellen Klinikverbund in Düsseldorf als Leitung des dortigen Patientenmanagements und des Medizincontrollings tätig. In den letzten acht Jahren arbeitete der gebürtige Wittener in der Krankenhausleitung eines Krankenhauses in Hamm. „Ich freue mich wirklich sehr, dass ich jetzt hier im Krankenhaus als Medizinischer Geschäftsführer arbeiten kann, da in dieser Position viele meiner Interessen vereint sind“, so Schroeder, der zum einen „die Medizin sehr mag“ und immer gerne als Arzt gearbeitet und den zum anderen „auch schon immer die Betriebswirtschaft interessiert“ hat, so der 45-Jährige weiter. Die enge Zusammenarbeit mit Menschen in beiden Professionen ist ein weiterer Fokus seiner Arbeit. In seiner neuen Position möchte der 45-Jährige zunächst daher vor allem die Mitarbeiter– und Patientenzufriedenheit gleichermaßen verbessern: „Dabei spielen aber auch die Qualität der Arbeit und die Wirtschaftlichkeit eine bedeutende Rolle. Dies alles dürfte insbesondere durch Optimierung der klinischen Prozesse zu erreichen sein“, so Dr. Schroeder zu seinen Zielen in Hagen und Wuppertal. Die Städte kennt er übrigens schon recht gut. Während ihm Wuppertal noch aus seiner Assistenzarztzeit vertraut ist, knüpfen ihn an Hagen eher persönliche Kontakte; nicht zuletzt feuert er regelmäßig seinen Sohn in der Jugendmannschaft von Phoenix Hagen an. So trifft man privat den sportbegeisterten Familienvater dreier Kinder im Alter von 13, 16 und 17 Jahren sowieso eher auf dem Sportplatz als am Schreibtisch an. Der bekennende Schalke-Fan und Dauerkarten-Besitzer joggt gerne, macht Krafttraining und mag Ballsportarten. Mit seiner Familie geht er zudem gern auf Reisen. Fit ist er also für die vor ihm liegenden Aufgaben, auf die er sich „freut, um gemeinsam mit Herrn Schmidt und allen anderen Mitarbeitern dafür zu sorgen, dass das AKH auch für die Zukunft gut aufgestellt ist“.

Hagener Gesundheitskonferenz befasst sich mit dem Präventionsgesetz

Das städtische Präventionsprojekt „GEWINN Hagen“ und Integration sind zwei der Themen, mit denen sich die 25 Abgeordneten der Gesundheitskonferenz unter Leitung des Vorsitzenden und gleichzeitig zuständigen Beigeordneten für Gesundheit Thomas Huyeng in der letzten Sitzung befassten.

Hagener Gesundheitskonferenz befasst sich mit dem Präventionsgesetz weiterlesen

Arzneimittel auf Rezept: Zuzahlungsbefreiung für 2019 nur auf Antrag bei Krankenkasse erhältlich

Eine schon zum Jahresbeginn 2019 ausgestellte Befreiungsbescheinigung kann nicht nur in der Apotheke, sondern auch bei Arzt- oder Klinikbesuchen eine finanzielle und bürokratische Erleichterung sein. Wenn vom verordnenden Arzt ein Befreiungsvermerk auf dem Rezept eingetragen ist oder der Patient einen entsprechenden Bescheid in der Apotheke vorlegen kann, wird keine gesetzliche Zuzahlung für die Krankenkasse eingezogen. Foto ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände“
Arzneimittel auf Rezept: Zuzahlungsbefreiung für 2019 nur auf Antrag bei Krankenkasse erhältlich weiterlesen

Infoveranstaltung: Unterstützende Angebote und finanzielle Hilfen für Menschen mit Demenz

Zu einer Informationsveranstaltung lädt das „netzwerk demenz Hagen“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „DEMENZ BEWEGT“ am Dienstag, 15. Januar, von 16 bis 17.30 Uhr im Sozialen Rathaus der Stadt Hagen, Berliner Platz 22, Raum A.120, ein.

Infoveranstaltung: Unterstützende Angebote und finanzielle Hilfen für Menschen mit Demenz weiterlesen

10. Demenztag des „netzwerk demenz“ Hagen

Leben mit Demenz 2030 – gemeinsam die Zukunft gestalten. Unter diesem Motto veranstaltet das Hagener „netzwerk demenz“ zusammen mit dem Demenz-Servicezentrum Dortmund am Dienstag, 13. November, von 9.30 bis 15 Uhr seinen inzwischen 10. Hagener Demenztag im Rathaus an der Volme, Rathausstraße 13. Eingeladen sind Betroffene, Angehörige und Fachkräfte sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Der Eintritt ist wie immer frei. 10. Demenztag des „netzwerk demenz“ Hagen weiterlesen