Schlagwort-Archive: GMD Florian Ludwig

Technische Rettung aus Berghang in der Nacht

IMG_4766Witten – Halbzeitbilanz am Kemnader See: 93 Hilfeleistungen am Freitag und Samstag. 18 Patienten wurden bisher in umliegende Krankenhäuser transportiert. Bereits seit Freitagmorgen sind täglich 85 Einsatzkräfte am Kemnader See ehrenamtlich im Dienst, um für die Sicherheit der Veranstaltungsbesucher zu sorgen. Bisher leisteten die Sanitäter, Rettungsassistenten und Notärzte 93 Bürgerinnen und Bürger Erste-Hilfe, versorgten kleinere und größere Verletzungen und transportierten 18 Patienten in die umliegenden Krankenhäuser.  „Als Erstversorgungs- und Notfallteams sind unsere Helferinnen und Helfer permanent auf dem Veranstaltungsgelände unterwegs, für die Besucher ansprechbar und jederzeit bereit, Erste-Hilfe zu leisten.“, berichtet Einsatzleiter Stefan Ebner, der mit dem bisherigen Verlauf des Einsatzes sehr zufrieden ist. „Einsatzschwerpunkte waren vor allem die Abendstunden am Freitag und Samstag, in denen die meisten Behandlungen und Transporte in die Krankenhäuser zu absolvieren waren.“  Ein Veranstaltungsbesucher wurde am frühen Sonntagmorgen durch Einsatzkräfte des DRK und der Berufsfeuerwehr Bochum mit technischem Gerät  aus misslicher Lage an einem bewaldeten Abhang gerettet, ein Abstürzen und schlimmere Verletzungen konnten so verhindert werden. „Leider ist ein Großteil der Erkrankungen und Verletzungen, die unsere motivierten und gut ausgebildeten Helferinnen und Helfer versorgen mussten, auf den übermäßigen Genuss von Alkohol zurückzuführen.“, so Ebner weiter.  Insgesamt 18 Besucher wurden zur weiteren Behandlung und diagnostischen Maßnahmen mit Rettungs- und Krankenwagen in die umliegenden Krankenhäuser transportiert, in fünf Fällen mussten die Patienten durch einen der DRK-Notärzte begleitet werden.  Für Sonntag und Montag gehen Ebner und sein Team von einem ruhigen Einsatzverlauf aus, denn „Sonntag und Montag sind traditionell vor allem von Familien besucht, dennoch sind unsere Einsatzkräfte gemeinsam mit den Helfern der DLRG und der Johanniter Unfallhilfe ganztägig vor Ort und auf allesvorbereitet.“, so Ebner abschließend.

Werbeanzeigen

Die Mafia als Stoff für die Oper

 Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

Hagen – Jürgen Alberts, Schriftsteller, Librettist und Mafiaexperte, ist zu Gast bei der ersten Klangrede zum ersten Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen am 14. September 2014 . Wer über Italien spricht, kann über die Mafia nicht schweigen. Deshalb hat Florian Ludwig, der Generalmusikdirektor des philharmonischen orchesterhagen, am 14. September 2014, um 11.30 Uhr, Jürgen Alberts als Gast für die erste „Klangrede“ der neuen Konzertsaison ins … Die Mafia als Stoff für die Oper weiterlesen

Jetzt anmelden: „Sing – Day of Song“

Hagen – Die gesamte Metropole Ruhr feiert am Samstag, 27. September, „Sing – Day of Song“ – und Hagen ist wieder dabei. Nach den grandiosen Erfolgen im Kulturhauptstadtjahr 2010 und der Neuauflage in 2012, geht das Gesangsfestival nun bereits in die dritte Runde. Dabei verwandeln erneut tausende Sängerinnen und Sänger aus den Revierstädten die 4.435 qkm große Metropole zu einem singenden und klingenden Netzwerk unterschiedlichster Couleur…

Jetzt anmelden: „Sing – Day of Song“ weiterlesen

Weihnachtskonzert des philharmonischen chorhagen

Hagen – Am 7. Dezember 2013 präsentiert der philharmonische chorhagen unter der Leitung von
GMD Florian Ludwig ein bunt gemischtes Programm aus stimmungsvoller adventlicher und
weihnachtlicher Chormusik. Unter dem Motto „Weihnachtslieder aus aller Welt“ reicht die
Bandbreite von Werken des Komponisten Michael Praetorius, der am Übergang von der
Renaissance zum Barock wirkte und dessen Lied „Es ist ein Ros entsprungen“ bis heute
allgemein bekannt ist, bis hin zu zeitgenössischen Chorwerken. Weihnachtskonzert des philharmonischen chorhagen weiterlesen

„Mahlers Dritte“ im 1. Sinfoniekonzert

Das philharmonische orchesterhagen eröffnet die Spielzeit 2013/14 am 24. September mit einem der
monumentalsten Werke der sinfonischen Orchesterliteratur: der dritten Sinfonie von Gustav Mahler.  „Mahlers Dritte“ im 1. Sinfoniekonzert weiterlesen

Klarinettist Sebastian Manz im 10. Sinfoniekonzert

Foto: Marco Borggreve
Foto: Marco Borggreve

(17:00 Uhr) Der Solist Daniel Ottensamer ist erkrankt und kann nicht im 10. Sinfoniekonzert am 9. Juli 2013 auftreten. Stattdessen konnte für den Solo-Part des Klarinettenkonzertes von Jean Françaix kurzfristig der Klarinettist Sebastian Manz gewonnen werden.

Der mehrfache Echo Klassik-Preisträger Sebastian Manz erobert derzeit die Herzen der Musikwelt. Er begeistert mit seiner jugendlichen Unbekümmertheit, seinem augenzwinkernden Humor, seiner natürlichen Musikalität und nicht zuletzt mit seinen meisterlichen, technischen Fähigkeiten – ob singend, klagend oder flüsternd auf der Klarinette. Den großen Durchbruch bescherte ihm der sensationelle Erfolg beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München im September 2008: Dort gewann er nicht nur den seit 40 Jahren nicht mehr vergebenen 1. Preis in der Kategorie Klarinette, sondern auch den begehrten Publikumspreis sowie weitere Sonderpreise. Seit 2010 ist er Soloklarinettist des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart des SWR. Klarinettist Sebastian Manz im 10. Sinfoniekonzert weiterlesen

Zum vorerst letzten Mal: „Carmen“

 

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

(10:00 Uhr) Zum letzten Mal in dieser Spielzeit ist „Carmen“ am 10. Juli 2013 im theaterhagen zu sehen. Die Oper von Georges Bizet feierte am 8. Juni 2013 eine umjubelte Premiere – für viele Theatergänger stellt dieser Klassiker des Musiktheaters in der Inszenierung von Anthony Pilavachi und unter der Musikalischen Leitung von Florian Ludwig den Höhepunkt der aktuellen Saison dar. Sowohl die regionale wie die überregionale Kritik zeigte sich begeistert von der Hagener „Carmen“. Zum vorerst letzten Mal: „Carmen“ weiterlesen

Klangrede X – „Klangrausch“

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

(12:00 Uhr) Hagen/Westf.Mit der zehnten Veranstaltung der Reihe „Klangrede“ in der Konzertsaison 2012/13 wird ein Jubiläum begangen: Es ist die insgesamt 50. Klangrede, die am 7. Juli 2013 um 11.30 Uhr unter dem Titel „Klangrausch“ stattfindet. Beginnen wird die Veranstaltung in der Kommunalen Drogenhilfe, Fachstelle für Suchtvorbeugung, mit einer Führung durch die dortigen Räumlichkeiten. Anschließend geht es in den Gesprächsrunden sowohl um die Wirkungen und Gefahren von Rauschmitteln, die Zusammenhänge von Rausch und Schaffenskraft wie aber auch das Erlebnis des Klangrausches, wenn man als Organist nachts um halb zwei den Tuttiknopf betätigt. Klangrede X – „Klangrausch“ weiterlesen

Till Eulenspiegel im 3. Familienkonzert

Lutz Lansemann (Foto: theaterhagen)
Lutz Lansemann (Foto: theaterhagen)

(11:40 Uhr) Hagen/Westf. – Um „Till Eulenspiegels lustige Streiche“ geht es im 3. Familienkonzert am 30. Juni 2013 mit dem philharmonischen orchesterhagen. Besucher aller Altersgruppen dürfen sich auf ein lustiges Programm mit dem bekannten Narren freuen. Lutz Lansemann führt als Sprecher durch das Konzert: Nach dem großen Erfolg mit Mussorgskis „Bilder einer Ausstellung“ in der letzten Spielzeit ist er nun erneut im Familienkonzert zu Gast. Der Schauspieler hat sich an den deutschen Theatern sowie im Fernsehen etabliert und legt darüber hinaus einen Schwerpunkt auf pädagogische Projekte. Zur Musik von Richard Strauss erzählt er hier von den Streichen des Till Eulenspiegel und verkörpert den Schelm auf seine unvergleichlich eindrückliche Art, die Klein wie Groß mitreißt. Till Eulenspiegel im 3. Familienkonzert weiterlesen

Klangrede IX – „Spielerisch“

Moritz Eggert (Foto: theaterhagen)
Moritz Eggert (Foto: theaterhagen)

(14:55 Uhr) Hagen/Westf. – Die nächste „Klangrede“ trägt den Titel „Spielerisch“ und findet am 16. Juni 2013 im Kindergarten Fley statt. Das bekannte Schiller-Zitat vom Menschen, der nur dort ganz Mensch sei, „wo er spielt“, führt zu vielfältigen Betrachtungen über das Spielen als Mittel zur elementaren Sinn-Findung. Bei Musikern ist neben der professionellen Ausbildung auf ihren Instrumenten die Freude am Spiel und die Begeisterung für Musik entscheidendes Kriterium für den Erfolg. Auch Komponisten verwenden spielerische Elemente in ihren Werken häufig, um den Zuhörern Zugänge zu ihrem Werk zu erleichtern, Virtuosität und Spielerisches gehen hier oft Hand in Hand. Doch nicht nur in der Musik, auch in der Ausbildung und Persönlichkeitsentwicklung aller Menschen hat das Spiel eine nicht zu unterschätzende Bedeutung. Klangrede IX – „Spielerisch“ weiterlesen

It’s Tea Time: Krokodil trifft GMD

GMD Florian Ludwig (Foto: theaterhagen)
GMD Florian Ludwig (Foto: theaterhagen)

(14:00 Uhr) Hagen/Westf. – Die Gäste des letzten Fünf-Uhr-Tees dieser Spielzeit am 13. Juni 2013 sind Theaterplastikerin Susann Sonnenberg und Generalmusikdirektor Florian Ludwig. Im Theatercafé des theaterhagen werden sie mit ihren Gastgebern Edeltraud Kwiatkowski und Jürgen Pottebaum ein bisschen aus dem Nähkästchen ihres Berufalltags plaudern. Außerdem mit von der Partie: eine ausgewachsene Panzerechse. Theaterplastikerin Susann Sonnenberg ist für so manches visuelles Wunder auf der Bühne des theaterhagen verantwortlich. It’s Tea Time: Krokodil trifft GMD weiterlesen

„Carmen“ am theaterhagen

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

(21:05 Uhr) Hagen/Westf. – Am 8. Juni 2013 feiert Georges Bizets „Carmen“ in der Inszenierung von Anthony Pilavachi Premiere am theaterhagen. Die Musikalische Leitung übernimmt der Hagener GMD Florian Ludwig. Temperament und Leidenschaft, Liebe, Eifersucht und ein Mord – diese Zutaten für einen spannenden Opernstoff entdeckte Georges Bizet in der Carmen-Novelle von Prosper Mérimée. Aus Liebe zu Carmen gibt Don José alles auf: Er desertiert von der Armee und er verspielt die Hoffnung auf eine Verbindung mit der gutherzigen Micaëla aus seinem Heimatdorf. Stattdessen lässt er sich ein auf ein Leben in der Illegalität eines Schmuggler-Rings. Doch Carmen will sich nicht dauerhaft an einen Mann binden – und als der Stierkämpfer Escamillo ins Spiel kommt, entbrennt Don José in gefährlicher Eifersucht.  „Carmen“ am theaterhagen weiterlesen

„Carmen“ im Werkstattgespräch: Änderung des Veranstaltungsortes

theaterhagen(20:00 Uhr) Hagen/Westf. – Das Werkstattgespräch zu „Carmen“ am 1. Juni 2013 wird nicht wie geplant auf der Probebühne des theaterhagen stattfinden. Stattdessen konnte die Veranstaltung ins Große Haus verlegt werden. „Carmen“ im Werkstattgespräch: Änderung des Veranstaltungsortes weiterlesen

Moritz Eggert beim „Philharmonischen Kinder- und Jugendtag“

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

(10:00 Uhr) Hagen/Westf. – Moritz Eggert ist der Dirigent für Hagen in der aktuellen Spielzeit. Beim „Philharmonischen Kinder- und Jugendtag“, der vom thetheaterhagen am 15. Juni 2013 veranstaltet wird, kommen nicht nur zwei Musikstücke von ihm zur Aufführung: Moritz Eggert wird außerdem einen Workshop für die jungen Besucher geben. „Kinder haben ein ganz anderes Verständnis für Kunst und Kultur, wenn sei daran beteiligt sind“, sagt Moritz Eggert. „Die schönen Dinge im Leben sind eben nicht nur virtuell, im Internet oder am Computer, sondern ganz real.“ Wie aus einer Idee eine fertiges Musikstück wird, das erklärt der junge Komponist in seinem Workshop für Kinder und Jugendliche. Moritz Eggert beim „Philharmonischen Kinder- und Jugendtag“ weiterlesen

„Carmen“ im Werkstattgespräch am theaterhagen

Kristine Larissa Funkhauer (Foto: theaterhagen)
Kristine Larissa Funkhauser (Foto: theaterhagen)

(11:20 Uhr) Hagen/Westf. – Am 1. Juni 2013 findet die nächste Veranstaltung der Reihe „Theater hautnah“ statt: Das Produktionsteam von Georges Bizets Oper „Carmen“ lädt um 17.00 Uhr zum Werkstattgespräch auf die Probebühne des theaterhagen. Der international erfolgreiche Regisseur Anthony Pilavachi ist mit dieser Inszenierung erstmals zu Gast in Hagen. Über 70 Opern hat er bereits auf internationalem Parkett inszeniert, „Carmen“ war jedoch noch nicht dabei. „Für mich war immer klar, dass ich eines Tages ‚Carmen’ inszenieren will“, sagt Pilavachi. „Schon seit Jahren trage ich eine ganz bestimmte Idee für den vierten Akt mit mir herum. Jetzt kann ich sie endlich umsetzen!“ „Carmen“ im Werkstattgespräch am theaterhagen weiterlesen

Stadthalle Hagen: SCRATCH – Chartstürmer

Foto: Marco Siekmann
Foto: Marco Siekmann

(20:10 Uhr) Hagen/Westf. – Ein abendfüllendes Konzertprogramm innerhalb eines Tages auf die Bühne zu bringen – das ist nur bei SCRATCH zu schaffen! In diesem Jahr erarbeiten sich die zahlreichen Sängerinnen und Sänger gemeinsam mit dem philharmonischen orchesterhagen und GMD Florian Ludwig ein buntes Programm voller Chartstürmer wie „Waterloo“ von Abba. Deutsche Hits wie „Ich war noch niemals in New York“ von Udo Jürgens dürfen dabei ebenso wenig fehlen wie der Evergreen „Let it be“ von den Beatles – wer hat sie nicht schon einmal unter der Dusche geträllert? Stadthalle Hagen: SCRATCH – Chartstürmer weiterlesen

Orchester-Scratch im Rahmen des Philharmonischen Kinder- und Jugendtages

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

(11:17 Uhr) Hagen/Westf. – Der „Philharmonische Kinder- und Jugendtag“ wird vom theaterhagen in diesem Jahr am 15. Juni 2013 veranstaltet. Ein Höhepunkt im Programm wird ein Orchester-Scratch sein: Das Scratch-Projekt für Instrumentalisten aller Altergruppen findet in dieser Spielzeit zum zweiten Mal statt und kommt im Abschlusskonzert des „Philharmonischen Kinder- und Jugendtages“ zur Aufführung. Orchester-Scratch im Rahmen des Philharmonischen Kinder- und Jugendtages weiterlesen

„Jeder neue Schritt ist immer nur der vorletzte“

Marc Kilchenmann (Foto: theaterhagen)
Marc Kilchenmann (Foto: theaterhagen)

Kammerkonzert im Osthaus Museum Hagen

(14:05 Uhr) Hagen/Westf. – Am 27. Mai 2013 kommt es Dank einer Kooperation des philharmonischen orchesterhagen mit dem Osthaus Museum Hagen zu einem außergewöhnlichen Klangerlebnis vor farbenprächtiger Kulisse. „Jeder neue Schritt ist immer nur der vorletzte“ heißt das Konzert mit Lesung, das vor Werken des Malers Klaus Fußmann gegeben wird.  „Jeder neue Schritt ist immer nur der vorletzte“ weiterlesen

SCRATCH 2013 – Chartstürmer

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

Ein abendfüllendes Konzertprogramm innerhalb eines Tages auf die Bühne zu bringen – das ist nur bei SCRATCH möglich. Am 25. Mai ist es endlich wieder soweit: Die Mitglieder des diesjährigen SCRATCH-Chores präsentieren unter dem Motto „Chartstürmer“ eine geballte Ladung mitreißender Musik. Seit seinem Antritt im Jahr 2008 musiziert GMD Florian Ludwig mit dem philharmonischen orchesterhagen ein außerordentlich breites Reper­toire, das sowohl alle Epochen der klassischen Orchestermusik als auch Crossover-Projekte mit Bands aus dem Jazz-, Rock und Popbereich mit ein­schließt. SCRATCH 2013 – Chartstürmer weiterlesen

Fantastische Klänge im 8. Sinfoniekonzert

GMD Florian Ludwig (Foto: theaterhagen)
GMD Florian Ludwig (Foto: theaterhagen)

Im 8. Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen am 14. Mai führt Dirigent Florian Ludwig zwei Orchesterwerke zusammen, die ihre Zuhörer auf ganz unterschiedliche Weise in fantastische Klangwelten entführen.

Das im November 2011 uraufgeführte Werk „Puls“ von Moritz Eggert ist eine fantastische „Reise durch das Unterbewusstsein, durch die Geräusche des eigenen Körpers“, so der aktuelle Komponist für Hagen. Der Puls treibt dieses Werk voran und regt zu freien Assoziationen im Bezug auf die Klänge des Körpers an. Fantastische Klänge im 8. Sinfoniekonzert weiterlesen

Klangrede VIII – „Fantastisch“

GMD Florian Ludwig (Foto: theaterhagen)
GMD Florian Ludwig (Foto: theaterhagen)

Die achte Veranstaltung der Reihe Klangrede in der Konzertsaison 2012/13 trägt den Titel „Fantastisch“ und findet am 12. Mai 2013 um 11.30 Uhr im Übungsraum des Circus Quamboni statt. Namensgeber dieser Klangrede ist das Fantastische in seinen verschiedensten Ausprägungen und Erscheinungs- und Erfahrungsformen. Klangrede VIII – „Fantastisch“ weiterlesen

René Kollo – Mein Berlin!

Download (1)
Foto: theaterhagen

Eine Hommage an Walter und Willi Kollo

„Es gibt gute Musik und es gibt schlechte Musik. Das Genre ist doch kein Qualitätsmerkmal!“ ,sagt René Kollo und verweigert sich damit der Einordnung in „irgendwelche Schubladen“. Am 7. März ist der einstige Startenor zu Gast am theaterhagen. René Kollo – Mein Berlin! weiterlesen