Archiv der Kategorie: Hagener Stadtleben

Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus

Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus

Die Veranstaltung zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus findet in diesem Jahr am Dienstag, 28. Januar, um 12.30 Uhr in der Aula des Theodor-Heuss-Gymnasiums, Humpertstraße 19, statt. Neben Musik- und Redebeiträgen von Schülerinnen und Schülern gestalten Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz und Rudolf Damm, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, die Gedenkveranstaltung. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

4. Hagener Kneipenquiz

HAGENER KNEIPENQUIZ

Das Kneipenquiz der Hagener Soroptimistinnen geht in die vierte Runde! Am Freitag, 24. Januar 2020, können alle Quizfreund*innen ihr Allgemein- und Spezialwissen testen und einsetzen und um 20 Uhr im Crocodile in der Hagener Innenstadt mit viel Spaß um den ersten Platz kämpfen. Einlass ist bereits um 18.30 Uhr, so dass es die Möglichkeit gibt, sich kulinarisch in Ruhe zu stärken, bevor der Kopf zum Einsatz kommt. Karten können per E-Mail (si-hagen.kneipenqui@gmx.de) reserviert werden. Ein Ticket kostet 15 Euro pro Person. Der Erlös geht – wie auch nach den vergangenen zwei Quizabenden – an den Verein “Wildwasser“ in Hagen (mehr Info dazu gibt es im Internet unter: http://www.wildwasser-hagen.de). Anmelden können sich Einzelpersonen, Pärchen oder auch ein ganzes Team mit maximal sechs Personen.

Waste Watcher ertappen zahlreiche Müllsünder auf frischer Tat

WASTE WATCHER ERTAPPEN ZAHLREICHE MÜLLSÜNDER AUF FRISCHER TAT

Städtische Mitarbeiter ertappen zahlreiche Müllsünder auf frischer Tat: Im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle haben die Waste Watcher gestern im Bereich Graf-von-Galen-Ring rund um den Zentralen Omnibus-Bahnhof (ZOB) und den Hauptbahnhof insgesamt 44 Personen dabei beobachtet, wie sie durch achtloses Wegwerfen von Zigarettenkippen gegen die Vorschriften des Kreislaufwirtschaftsgesetzes verstießen. Entsprechende Anzeigen nahmen die städtischen Mitarbeiter direkt vor Ort auf und leiteten diese an die Bußgeldstelle der Stadt Hagen weiter. Alle Müllsünder müssen mit der Einleitung von Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen sie und einem jeweiligen Bußgeld in Höhe von 100 Euro zuzüglich 28,50 Euro für Verwaltungs- und Zustellungsgebühren rechnen. Dass die Waste Watcher am selben Tag, an dem die Stadt Hagen eine erste positive Zwischenbilanz zog, erneut erfolgreich im Einsatz waren, unterstreicht, dass diese mit ihrer Arbeit einen ganz wichtigen Beitrag zur Stadtsauberkeit leisten.

Vereine aufgepasst – neues Jahr heißt auch neue Möglichkeiten: Der SC Berchum / Garenfeld macht’s vor

VEREINE AUFGEPASST – NEUES JAHR HEISST AUCH NEUE MÖGLICHKEITEN

Die Sparkassenstiftung für Hagen freut sich auch in diesem
Jahr über neue Projektanträge. Was müssen Vereine tun?

Die Vereinsverantwortlichen Thomas Krah (2. v. l.), Volker Lewe (3. v. l.) und Anette Grab-
ginsky freuten sich über die symbolische Scheckübergabe von Thorsten Irmer (Stiftungsvor-
stand, 4. v. l.) und Carsten von Bargen (Leiter BeratungsCenter Elsey, 1. v. l.).

Einfach den Kurzantrag auf der Sparkassen-Homepage aus-
füllen per Mail zuschicken. Genau so hat es im letzten Jahr auch der SC Berchum/ Garenfeld 53/74 e. V. getan. So konnte
die Sparkassenstiftung für Hagen die neue Zuschauertribüne
mit 5.000,00 Euro unterstützen.

Wenn noch Fragen bestehen, Stiftungsvorstand Thorsten Ir-
mer hilft gerne unter 02331 206 3250 weiter. Viele weiteren Infos zur Sparkassenstiftung gibt es hier: skhahe.de/stiftung.

Informationsveranstaltung zum Gewerbegebiet Knippschildstraße

Informationsveranstaltung zum Gewerbegebiet Knippschildstraße

Zu einer Informationsveranstaltung rund um das Bebauungsplanverfahren „eingeschränktes Gewerbegebiet Knippschildstraße“ sind alle Anwohner und interessierten Bürger am Mittwoch, 15. Januar, um 18 Uhr in den Gemeindesaal der Philipp-Nicolai-Kirche, Schwerter Straße 122, eingeladen. Dort kann sich jeder über den aktuellen Stand der Planung informieren. Vertreter der Stadtverwaltung stellen das Projekt zum Gewerbegebiet vor und stehen für Fragen zur Verfügung.

Stadtteilforum Eppenhausen lädt zum Bürgerdialog ein

Stadtteilforum Eppenhausen lädt zum Bürgerdialog ein

Das gemeinnützige Stadtteilforum Eppenhausen e.V. lädt am Mittwoch, 08.01. um 19:00 Uhr in die Grundschule Boloh, Weizenkamp 3 zu einem offenen Austauschtreffen ein. Mit Bürgerinnen und Bürgern werden unter anderem der Vandalismus in Eppenhausen, der Ausbau von sozialen Projekten, das Aufstellen eines öffentlichen Bücherschrankes und die Planung von kulturellen Veranstaltungen erörtert. Jeden Mittwoch wird von 16 bis 18 Uhr ein offener Jugend- und Kindertreff angeboten, ab Mitte Januar wird mittwochs ab 19 Uhr wieder Samba getrommelt und am 05.02. gibt es das nächste Hagener Rudelsingen in der Grundschule Boloh. Interessierte können sich über attraktive Stadtteilaktivitäten in Eppenhausen informieren oder auch eigene Wünsche, Initiativen und Projekte ins Stadtteilforum Eppenhausen mit einbringen. Jedes ehrenamtliche Engagement ist herzlich willkommen. Eine Vereinsmitgliedschaft ist dafür nicht erforderlich. Für weitere Informationen steht der 2. Vorsitzende Hinrich Riemann telefonisch unter 01 72 / 58 40 347 zur Verfügung. Online gibt es Informationen unter www.hagen-eppenhausen.de.

Sternsinger zu Besuch im Rathaus an der Volme

Sternsinger zu Besuch im Rathaus an der Volme

Kämmerer Christoph Gerbersmann (1.v.l.) sowie die Hagener Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer (2.v.l.) und Horst Wisotzki (2.v.r.) begrüßen gemeinsam die Sternsinger im Rathaus an der Volme. (Foto: Linda Kolms/Stadt Hagen)
  • Seit dem frühen Morgen sind die
    Sternsinger der Katholischen Kirchengemeinde St.
    Bonifatius Hagen-Haspe am heutigen Montag (6. Januar)
    unterwegs, um nicht nur Familien Gottes Segen zum
    neuen Jahr zu wünschen, sondern insbesondere auch
    öffentliche Einrichtungen wie Krankenhäuser und
    Senioreneinrichtungen zu besuchen.
    Die Hagener Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer und
    Horst Wisotzki begrüßten zusammen mit dem Ersten
    Beigeordneten Christoph Gerbersmann die Kinder und
    Jugendlichen, die von Peter Hartmann begleitet wurden,
    am Vormittag im Rathaus an der Volme und überreichten
    ihnen die Spende der Stadt Hagen für die diesjährige
    Aktion „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon
    und weltweit“. Mit der Aktion sammeln die Sternsinger für
    Not leidende Kinder in aller Welt. Und wie es schon seit
    vielen Jahren Tradition ist, trägt auch der Eingang zum
    Hagener Rathaus wieder das Zeichen „Christus
    mansionem benedicat (Christus segne dieses Haus)“.

Waste Watcher erwischen dreisten Müllsünder

Waste Watcher erwischen dreisten Müllsünder

Foto: Stadt Hagen

Städtische Mitarbeiter erwischen besonders dreisten Müllsünder: Die sogenannten Waste Watcher entdeckten während einer Streifenfahrt am Wochenende an mehreren Stellen im Stadtgebiet Müll und darunter vor allem illegal abgeladenen Sperrmüll. Hinweise durch Zeugenaussagen führten zu einem Autokennzeichen, das den Verursacher identifizierte. Dessen Müll lag an insgesamt drei verschiedenen Punkten im Stadtgebiet. Die Waste Watcher entfernten diesen umgehend. Der Müllsünder muss mit einem entsprechenden Ordnungswidrigkeitenverfahren rechnen.
(Foto: Stadt Hagen)

Online-Umfrage: Wie kann die Stadt Hagen das Ehrenamt fördern?

Online-Umfrage: Wie kann die Stadt Hagen das Ehrenamt fördern?

Wie schätzen die Hagenerinnen und Hagener das ehrenamtliche Engagement in unserer Stadt ein? Und was wünschen sie sich für die Zukunft? Die Stadtverwaltung möchte das Ehrenamt in Hagen stärker fördern und bittet daher alle Engagierten und alle am Ehrenamt Interessierten, noch bis zum 31. Januar an einer Onlinebefragung teilzunehmen. Über die Internetseite der Stadt Hagen (www.hagen.de, Leben in Hagen > Gesellschaft & Soziales > Ehrenamt) gelangen alle Bürgerinnen und Bürger zur Befragung. Inspiriert durch ein Projekt des Landes Nordrhein-Westfalen haben Vertreterinnen und Vertreter der Hagener Wohlfahrtsverbände, der Freiwilligenzentrale und der Stadt Hagen unter Federführung der Freiwilligenzentrale eine Lenkungsgruppe für Hagen gegründet. Ihr Ziel ist, eine lokale Strategie für das Ehrenamt unter Berücksichtigung stadtspezifischer Aspekte zu entwickeln.

100 Jahre: Die VHS erfüllt Wünsche

Wünsche werden wahr – die Volkshochschule feiert im Studienjahr 2019/2020 ihren 100. Geburtstag und schenkt den Hagener Bürgerinnen und Bürgern 100 besondere Begegnungen: Firmen, Vereine oder Privatpersonen öffnen an einem Tag ihre sonst verschlossenen Türen. Die ersten 50 Veranstaltungen stießen auf riesengroßes Interesse. Jetzt liegt der neue Flyer mit weiteren 50 Begegnungen vor.

100 Jahre: Die VHS erfüllt Wünsche weiterlesen

Neue Gehwegbeleuchtung im Fritz-Steinhoff-Park und auf der „Bohne“

Neue Gehwegbeleuchtung im Fritz-Steinhoff-Park und auf der „Bohne“

Nachdem bislang nur der Hauptweg im Fritz-Steinhoff-Park beleuchtet war, wird es jetzt auch auf den Nebenwegen hell. Dabei kommt ein bisher in Hagen noch nicht vorhandenes System zum Einsatz: Die Gehwegbeleuchtung wird in der Nacht bedarfsgerecht mittels Bewegungsmelder geregelt. Zwischen 21 und 5.30 Uhr wird die Helligkeit von 100 auf 20 Prozent gedimmt, steigt aber wieder auf 100 Prozent an, sobald sich eine Person dort bewegt. Die Beleuchtung der Fußwege auf der „Bohne“ und im Fritz-Steinhoff-Park soll das Sicherheitsgefühl der Fußgänger erhöhen.

Mietspiegel 2019 der Stadt Hagen ab sofort erhältlich

Mietspiegel 2019 der Stadt Hagen ab sofort erhältlich

Der qualifizierte Mietspiegel 2019 für Hagen ist erschienen. Diesen hat der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Hagen auf der Grundlage des Verbraucherpreisindex fortgeschrieben. Alle Mieten wurden gegenüber 2017 um rund 2,6 Prozent erhöht. Die bisherigen Zu- und Abschläge blieben unverändert bestehen. Der von der Stadt Hagen anerkannte und herausgegebene Mietspiegel 2019 ist seit dem 1. November dieses Jahres gültig. Der Mietspiegel ermöglicht die Ermittlung der Nettomiete einer Wohnung in Abhängigkeit der Merkmale der Wohnung, wie Größe, Ausstattung, Lage und energetische Aspekte. Er stellt damit eine wichtige Orientierungshilfe bei der Mietpreisgestaltung dar. Auf der Internetseite www.gutachterausschuss.hagen.de ist der Mietspiegel 2019 unter der Rubrik „Produkte – Mietspiegel“ gebührenfrei als Download erhältlich.

Eine Druckfassung des Mietspiegels wird voraussichtlich ab Mitte Dezember als Broschüre vorliegen. Diese können Interessierte im Geodatenzentrum des Amtes für Geoinformation und Liegenschaftskataster, Berliner Platz 22, in den Bürgerämtern oder bei den beteiligten Vereinen gegen eine Gebühr von 10 Euro gemäß der Verwaltungsgebührensatzung der Stadt Hagen als Broschüre erwerben.

HAGENinfo vom 24. Dezember 2019 bis zum 2. Januar 2020 geschlossen

HAGENinfo vom 24. Dezember 2019 bis
zum 2. Januar 2020 geschlossen

Hagen. Die HAGENinfo der HAGENagentur, Körnerstraße 25, bleibt von einschließlich Dienstag, 24. Dezember 2019 bis Neujahr geschlossen. Am Donnerstag, 2. Januar 2020 bleibt sie aufgrund einer Inventur geschlossen. Ab Freitag, 3. Januar 2020 sind die Mitarbeiterinnen der HAGENinfo wieder zu den normalen Öffnungszeiten da.

Erste Ausgabe des Gesundheitsmagazins Wehringhausen ab sofort erhältlich

ERSTE AUSGABE DES GESUNDHEITSMAGAZINS WEHRINGHAUSEN AB SOFORT ERHÄLTLICH

Das Redaktionsteam Jan Eckhoff und Malina König präsentiert die erste Ausgabe des Gesundheitsmagazins „Aktiv und gesund in Wehringhausen“. 

„Aktiv und gesund in Wehringhausen“ – mit diesem neuen Gesundheitsmagazin steht allen Bürgerinnen und Bürgern in Wehringhausen ab sofort ein gesammelter Überblick über Gesundheitskurse, Sportvereine, Ärzte, Apotheken sowie sozialer Treffpunkte in ihrem Stadtteil kostenlos zur Verfügung. Das Magazin ist im Stadtteilladen Wehringhausen, Lange Straße 22, und in weiteren Geschäften entlang der Lange Straße erhältlich. Der Wunsch nach einer Zusammenfassung aller Gesundheitsangebote im Stadtteil ergab sich nach einer Befragung der Bewohnerschaft nach gesundheitsförderlichen Bedürfnissen und Bedarfen für Wehringhausen im Rahmen des Gesundheitsförderungsprojekts „Integrierte kommunale GEsundheitsförderung WehrINghauseN“ (GEWINN) Hagen. Zunächst wurden möglichst viele bestehende Angebote zusammengetragen, um eine Übersicht über zukünftige und noch fehlende Maßnahmen zu erstellen. Da die Veröffentlichung der Angebote über eine freiwillige Beteiligung erfolgte, erhebt das Magazin keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sollten Informationen fehlen, können sich betreffende Personen oder Institutionen per E-Mail an Malina König, Sachbearbeiterin des Projekts „GEWINN“, unter malina.koenig@stadt-hagen.de wenden. In dem von den Landeskrankenkassen in Nordrhein-Westfalen geförderten Präventionsprojekt sollen durch die
Vernetzung unterschiedlicher Akteurinnen und Akteure im Stadtteil anregende und aufklärende Angebote zur Gesunderhaltung der Menschen in Wehringhausen verankert werden. Die Titelseite des Magazins wurde vom gemeinnützigen Verein „Kunst vor Ort“ erstellt.

Live-Musik im Adventscafé in Eppenhausen

Live-Musik im Adventscafé in Eppenhausen

Am Sonntag, den 08.12. veranstaltet das Stadtteilforum Eppenhausen e.V. in der Zeit von 15 bis 17 Uhr ein besinnliches Stadtteil-Café mit Live-Adventsmusik in der Grundschule Boloh, Weizenkamp 3. Michaela Haast spielt am Keyboard und lädt zum Mitsingen von Weihnachtsliedern ein. Ein Plätzchenbuffet bietet Leckeres zum Mitnehmen, für Kinder wird ein betreutes Freizeitprogramm angeboten. Für alle Gäste gibt es eine süße Überraschung aus dem Krabbelsack. Ehrenamtliche vom Roten Kreuz verwöhnen alle Besucherinnen mit Kaffee, leckeren Waffeln, Kinderpunsch und Kuchen.

Ausländerrechtliche Kontrolle zur Prüfung des Aufenthalts und der Lebensverhältnisse

Ausländerrechtliche Kontrolle zur Prüfung des Aufenthalts und der Lebensverhältnisse

Unter der Federführung der Ausländerbehörde haben gestern (4. Dezember) Mitarbeiter der Polizei, des Jobcenters, der Wohnungs- und bauaufsicht und des Stadtordnungsdienstes rund 180 Personen in sieben Häusern im Stadtgebiet aufgesucht, um unter anderem den Meldestatus und die Lebensverhältnisse dieser zu überprüfen.

Ausländerrechtliche Kontrolle zur Prüfung des Aufenthalts und der Lebensverhältnisse weiterlesen

Quartiersmanagement Wehringhausen lädt zum Eigentümerstammtisch

Quartiersmanagement Wehringhausen lädt zum Eigentümerstammtisch

Das Quartiersmanagement Wehringhausen lädt zum monatlichen Eigentümerstammtisch am Donnerstag, 5. Dezember, um 18.30 Uhr im Stadtteilladen Wehringhausen, Lange Straße 22, ein. Der Eigentümerstammtisch des Quartiersmanagement Wehringhausen richtet sich an Immobilieneigentümer, die Gebäude in Wehringhausen besitzen und sich für die Entwicklung des Stadtteils interessieren. Dort werden regelmäßig verschiedene Themen rund um Gebäude und Eigentum angesprochen. Am kommenden Donnerstag geht es um die Möglichkeiten für die nachträgliche Installation von Aufzügen. Dabei werden erste grundsätzliche Fragen zur Realisierung von „Aufstiegshilfen“ in Bestandsgebäuden beantwortet sowie Fragen zu Kosten, baurechtlichen Bedingungen und sonstigen Rahmenbedingungen leicht verständlich besprochen. Vor dem Stammtisch findet von 18 bis 18.30 Uhr das Angebot „Eigentümer helfen Eigentümern“ statt. Dort helfen erfahrende Eigentümer anderen Eigentümern, die Fragen im Zusammenhang mit der eigenen Immobilie haben. Dieses Angebot sowie der Stammtisch erfordern keine Anmeldung. Das Ziel der Veranstaltung ist es, die Immobilieneigentümer in den Prozess „Soziale Stadt Wehringhausen“ einzubinden und zu motivieren, sich für den Stadtteil einzusetzen. Das Quartiersmanagement ist zudem Ansprechpartner für das Hof- und Fassadenflächenprogramm und steht bei weiteren Fragen unter Telefon 02331/3735266 oder per E-Mail an team@gm-wehringhausen.de zur Verfügung.

Vergünstigte Bücherausweise für Jugendliche am Nikolaustag

Vergünstigte Bücherausweise für Jugendliche am Nikolaustag

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de
  • Vergünstigte Büchereiausweise für Jugendliche ab 13 Jahren gibt es bei einer vorweihnachtlichen Sonderaktion zu Nikolaus am Freitag, 6. Dezember, in der Stadtbücherei auf der Springe sowie bei der Stadtteilbücherei Hohenlimburg, Stennertstraße 6-8, und der Stadtteilbücherei Haspe, Kölner Straße 1. Statt 7 Euro zahlen Jugendliche an diesem Tag nur 5 Euro und sichern sich damit einen Ausweis, der ein Jahr gültig ist. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 02331/207-3591 oder auf der Internetseite

Tierheim: Eingeschränkte Öffnungszeiten am 14. Dezember

Tierheim: Eingeschränkte Öffnungszeiten am 14. Dezember

Im Tierheim Hagen, Hasselstraße 15, sind am Samstag, 14. Dezember, von 12 bis 15 Uhr für Besucher nur geführte Besichtigungen möglich. Am Vormittag bleibt die Einrichtung geschlossen. Der Grund für die eingeschränkten Öffnungszeiten ist das Fest „Päckchen für ein armes Pfötchen“ des Tierschutzvereins Hagen und Umgebung.

Spieletester für neuen Gaming-Bereich gesucht

Spieletester für neuen Gaming-Bereich gesucht

© Hans Leicher.
© Hans Leicher.

Wer Spieletester im neuen Gaming-Bereich der Stadtbücherei auf der Springe werden möchte, ist am Montag, 9. Dezember, von 18 bis 19 Uhr zum nächsten Treffen eingeladen. Dort testen Jugendliche ab zwölf Jahren gemeinsam unterschiedliche Spiele und diskutieren darüber. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung unter Telefon 02331/207-3591 oder persönlich in der Stadtbücherei möglich.

Illegaler Tiertransport: Tierheim der Stadt Hagen nimmt Hundewelpen auf

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

Vier Malteserwelpen erholen sich zurzeit im Tierheim der Stadt Hagen von einem illegalen Tiertransport aus Südosteuropa. Eine aufmerksame Bürgerin hatte heute beobachtet, wie einer der jungen Hunde übergeben werden sollte und direkt die Polizei verständigt. Die hinzugerufene Mitarbeiterin des städtischen Tierheims stellte fehlende Begleitpapiere und einen mangelhaften Impfschutz fest und nahm alle Tiere in ihre Obhut. Im Tierheim werden die vier kleinen Malteser nun betreut, durchgecheckt und zunächst hinsichtlich ihres Gesundheitszustands  beobachtet. Das Tierheim der Stadt Hagen weist in diesem Zusammenhang darauf hin, bei Käufen von Rassetieren im Internet überaus vorsichtig zu sein. Wer sich für die Anschaffung eines Tieres interessiert, sollte am besten einen seriösen Züchter aufsuchen oder sich an das Tierheim der Stadt Hagen wenden – dort warten zahlreiche Hunde und Katzen auf ein neues Zuhause.

Weihnachtsmarkt: Wegweiser am Knotenpunkt Hauptbahnhof

WEIHNACHTSMARKT: WEGWEISER AM KNOTENPUNKT

Der Hagener Weihnachtsmarkt lockt viele Besucher aus dem gesamten Ruhrgebiet und Sauerland an. Dabei nutzen die Besucher auch verstärkt die öffentlichen Verkehrsmittel. Ein wichtiger Knotenpunkt ist dabei der Hagener Hauptbahnhof. Die Deutsche Bahn und der Hagener Weihnachtsmarkt haben jetzt auf Initiative der HAGENagentur erstmals in Sachen Marketing zusammengearbeitet. Die Empfangshalle des Hagener Hauptbahnhofs ist jetzt zur Weihnachtszeit mit stimmungsvoller Beleuchtung ausgestattet worden: An der Decke der Empfangshalle wird ein Sternenhimmel projiziert und soll so Lust auf die Weihnachtszeit machen. Ab dem Bahnhofsvorplatz weisen insgesamt 15 auffällige grüne bedruckte Pfeile auf dem Gehweg den Fußweg zum Hagener Weihnachtsmarkt (bis zum Eingangstor Volkspark/Bahnhofsstraße).

Veränderte Öffnungszeiten der HAGENinfo

Veränderte Öffnungszeiten der HAGENinfo am Donnerstag, 28. November 2019

Hagen. Wegen einer internen Fortbildung bleibt die HAGENinfo, Körnerstraße 25, am Donnerstagvormittag, 28. November 2019 in der Zeit von 9.00 bis 13.00 Uhr geschlossen. Informationen rund um die Volmestadt, das touristische Angebot sowie interessante Führungen und Touren gibt es an diesem Tag dann erst ab 13 Uhr.