Archiv der Kategorie: Hagener Stadtleben

Mietspiegel 2019 der Stadt Hagen ab sofort erhältlich

Mietspiegel 2019 der Stadt Hagen ab sofort erhältlich

Der qualifizierte Mietspiegel 2019 für Hagen ist erschienen. Diesen hat der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Hagen auf der Grundlage des Verbraucherpreisindex fortgeschrieben. Alle Mieten wurden gegenüber 2017 um rund 2,6 Prozent erhöht. Die bisherigen Zu- und Abschläge blieben unverändert bestehen. Der von der Stadt Hagen anerkannte und herausgegebene Mietspiegel 2019 ist seit dem 1. November dieses Jahres gültig. Der Mietspiegel ermöglicht die Ermittlung der Nettomiete einer Wohnung in Abhängigkeit der Merkmale der Wohnung, wie Größe, Ausstattung, Lage und energetische Aspekte. Er stellt damit eine wichtige Orientierungshilfe bei der Mietpreisgestaltung dar. Auf der Internetseite www.gutachterausschuss.hagen.de ist der Mietspiegel 2019 unter der Rubrik „Produkte – Mietspiegel“ gebührenfrei als Download erhältlich.

Eine Druckfassung des Mietspiegels wird voraussichtlich ab Mitte Dezember als Broschüre vorliegen. Diese können Interessierte im Geodatenzentrum des Amtes für Geoinformation und Liegenschaftskataster, Berliner Platz 22, in den Bürgerämtern oder bei den beteiligten Vereinen gegen eine Gebühr von 10 Euro gemäß der Verwaltungsgebührensatzung der Stadt Hagen als Broschüre erwerben.

HAGENinfo vom 24. Dezember 2019 bis zum 2. Januar 2020 geschlossen

HAGENinfo vom 24. Dezember 2019 bis
zum 2. Januar 2020 geschlossen

Hagen. Die HAGENinfo der HAGENagentur, Körnerstraße 25, bleibt von einschließlich Dienstag, 24. Dezember 2019 bis Neujahr geschlossen. Am Donnerstag, 2. Januar 2020 bleibt sie aufgrund einer Inventur geschlossen. Ab Freitag, 3. Januar 2020 sind die Mitarbeiterinnen der HAGENinfo wieder zu den normalen Öffnungszeiten da.

Erste Ausgabe des Gesundheitsmagazins Wehringhausen ab sofort erhältlich

ERSTE AUSGABE DES GESUNDHEITSMAGAZINS WEHRINGHAUSEN AB SOFORT ERHÄLTLICH

Das Redaktionsteam Jan Eckhoff und Malina König präsentiert die erste Ausgabe des Gesundheitsmagazins „Aktiv und gesund in Wehringhausen“. 

„Aktiv und gesund in Wehringhausen“ – mit diesem neuen Gesundheitsmagazin steht allen Bürgerinnen und Bürgern in Wehringhausen ab sofort ein gesammelter Überblick über Gesundheitskurse, Sportvereine, Ärzte, Apotheken sowie sozialer Treffpunkte in ihrem Stadtteil kostenlos zur Verfügung. Das Magazin ist im Stadtteilladen Wehringhausen, Lange Straße 22, und in weiteren Geschäften entlang der Lange Straße erhältlich. Der Wunsch nach einer Zusammenfassung aller Gesundheitsangebote im Stadtteil ergab sich nach einer Befragung der Bewohnerschaft nach gesundheitsförderlichen Bedürfnissen und Bedarfen für Wehringhausen im Rahmen des Gesundheitsförderungsprojekts „Integrierte kommunale GEsundheitsförderung WehrINghauseN“ (GEWINN) Hagen. Zunächst wurden möglichst viele bestehende Angebote zusammengetragen, um eine Übersicht über zukünftige und noch fehlende Maßnahmen zu erstellen. Da die Veröffentlichung der Angebote über eine freiwillige Beteiligung erfolgte, erhebt das Magazin keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sollten Informationen fehlen, können sich betreffende Personen oder Institutionen per E-Mail an Malina König, Sachbearbeiterin des Projekts „GEWINN“, unter malina.koenig@stadt-hagen.de wenden. In dem von den Landeskrankenkassen in Nordrhein-Westfalen geförderten Präventionsprojekt sollen durch die
Vernetzung unterschiedlicher Akteurinnen und Akteure im Stadtteil anregende und aufklärende Angebote zur Gesunderhaltung der Menschen in Wehringhausen verankert werden. Die Titelseite des Magazins wurde vom gemeinnützigen Verein „Kunst vor Ort“ erstellt.

Live-Musik im Adventscafé in Eppenhausen

Live-Musik im Adventscafé in Eppenhausen

Am Sonntag, den 08.12. veranstaltet das Stadtteilforum Eppenhausen e.V. in der Zeit von 15 bis 17 Uhr ein besinnliches Stadtteil-Café mit Live-Adventsmusik in der Grundschule Boloh, Weizenkamp 3. Michaela Haast spielt am Keyboard und lädt zum Mitsingen von Weihnachtsliedern ein. Ein Plätzchenbuffet bietet Leckeres zum Mitnehmen, für Kinder wird ein betreutes Freizeitprogramm angeboten. Für alle Gäste gibt es eine süße Überraschung aus dem Krabbelsack. Ehrenamtliche vom Roten Kreuz verwöhnen alle Besucherinnen mit Kaffee, leckeren Waffeln, Kinderpunsch und Kuchen.

Ausländerrechtliche Kontrolle zur Prüfung des Aufenthalts und der Lebensverhältnisse

Ausländerrechtliche Kontrolle zur Prüfung des Aufenthalts und der Lebensverhältnisse

Unter der Federführung der Ausländerbehörde haben gestern (4. Dezember) Mitarbeiter der Polizei, des Jobcenters, der Wohnungs- und bauaufsicht und des Stadtordnungsdienstes rund 180 Personen in sieben Häusern im Stadtgebiet aufgesucht, um unter anderem den Meldestatus und die Lebensverhältnisse dieser zu überprüfen.

Ausländerrechtliche Kontrolle zur Prüfung des Aufenthalts und der Lebensverhältnisse weiterlesen

Quartiersmanagement Wehringhausen lädt zum Eigentümerstammtisch

Quartiersmanagement Wehringhausen lädt zum Eigentümerstammtisch

Das Quartiersmanagement Wehringhausen lädt zum monatlichen Eigentümerstammtisch am Donnerstag, 5. Dezember, um 18.30 Uhr im Stadtteilladen Wehringhausen, Lange Straße 22, ein. Der Eigentümerstammtisch des Quartiersmanagement Wehringhausen richtet sich an Immobilieneigentümer, die Gebäude in Wehringhausen besitzen und sich für die Entwicklung des Stadtteils interessieren. Dort werden regelmäßig verschiedene Themen rund um Gebäude und Eigentum angesprochen. Am kommenden Donnerstag geht es um die Möglichkeiten für die nachträgliche Installation von Aufzügen. Dabei werden erste grundsätzliche Fragen zur Realisierung von „Aufstiegshilfen“ in Bestandsgebäuden beantwortet sowie Fragen zu Kosten, baurechtlichen Bedingungen und sonstigen Rahmenbedingungen leicht verständlich besprochen. Vor dem Stammtisch findet von 18 bis 18.30 Uhr das Angebot „Eigentümer helfen Eigentümern“ statt. Dort helfen erfahrende Eigentümer anderen Eigentümern, die Fragen im Zusammenhang mit der eigenen Immobilie haben. Dieses Angebot sowie der Stammtisch erfordern keine Anmeldung. Das Ziel der Veranstaltung ist es, die Immobilieneigentümer in den Prozess „Soziale Stadt Wehringhausen“ einzubinden und zu motivieren, sich für den Stadtteil einzusetzen. Das Quartiersmanagement ist zudem Ansprechpartner für das Hof- und Fassadenflächenprogramm und steht bei weiteren Fragen unter Telefon 02331/3735266 oder per E-Mail an team@gm-wehringhausen.de zur Verfügung.

Vergünstigte Bücherausweise für Jugendliche am Nikolaustag

Vergünstigte Bücherausweise für Jugendliche am Nikolaustag

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de
  • Vergünstigte Büchereiausweise für Jugendliche ab 13 Jahren gibt es bei einer vorweihnachtlichen Sonderaktion zu Nikolaus am Freitag, 6. Dezember, in der Stadtbücherei auf der Springe sowie bei der Stadtteilbücherei Hohenlimburg, Stennertstraße 6-8, und der Stadtteilbücherei Haspe, Kölner Straße 1. Statt 7 Euro zahlen Jugendliche an diesem Tag nur 5 Euro und sichern sich damit einen Ausweis, der ein Jahr gültig ist. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 02331/207-3591 oder auf der Internetseite

Tierheim: Eingeschränkte Öffnungszeiten am 14. Dezember

Tierheim: Eingeschränkte Öffnungszeiten am 14. Dezember

Im Tierheim Hagen, Hasselstraße 15, sind am Samstag, 14. Dezember, von 12 bis 15 Uhr für Besucher nur geführte Besichtigungen möglich. Am Vormittag bleibt die Einrichtung geschlossen. Der Grund für die eingeschränkten Öffnungszeiten ist das Fest „Päckchen für ein armes Pfötchen“ des Tierschutzvereins Hagen und Umgebung.

Spieletester für neuen Gaming-Bereich gesucht

Spieletester für neuen Gaming-Bereich gesucht

© Hans Leicher.
© Hans Leicher.

Wer Spieletester im neuen Gaming-Bereich der Stadtbücherei auf der Springe werden möchte, ist am Montag, 9. Dezember, von 18 bis 19 Uhr zum nächsten Treffen eingeladen. Dort testen Jugendliche ab zwölf Jahren gemeinsam unterschiedliche Spiele und diskutieren darüber. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung unter Telefon 02331/207-3591 oder persönlich in der Stadtbücherei möglich.

Illegaler Tiertransport: Tierheim der Stadt Hagen nimmt Hundewelpen auf

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

Vier Malteserwelpen erholen sich zurzeit im Tierheim der Stadt Hagen von einem illegalen Tiertransport aus Südosteuropa. Eine aufmerksame Bürgerin hatte heute beobachtet, wie einer der jungen Hunde übergeben werden sollte und direkt die Polizei verständigt. Die hinzugerufene Mitarbeiterin des städtischen Tierheims stellte fehlende Begleitpapiere und einen mangelhaften Impfschutz fest und nahm alle Tiere in ihre Obhut. Im Tierheim werden die vier kleinen Malteser nun betreut, durchgecheckt und zunächst hinsichtlich ihres Gesundheitszustands  beobachtet. Das Tierheim der Stadt Hagen weist in diesem Zusammenhang darauf hin, bei Käufen von Rassetieren im Internet überaus vorsichtig zu sein. Wer sich für die Anschaffung eines Tieres interessiert, sollte am besten einen seriösen Züchter aufsuchen oder sich an das Tierheim der Stadt Hagen wenden – dort warten zahlreiche Hunde und Katzen auf ein neues Zuhause.

Weihnachtsmarkt: Wegweiser am Knotenpunkt Hauptbahnhof

WEIHNACHTSMARKT: WEGWEISER AM KNOTENPUNKT

Der Hagener Weihnachtsmarkt lockt viele Besucher aus dem gesamten Ruhrgebiet und Sauerland an. Dabei nutzen die Besucher auch verstärkt die öffentlichen Verkehrsmittel. Ein wichtiger Knotenpunkt ist dabei der Hagener Hauptbahnhof. Die Deutsche Bahn und der Hagener Weihnachtsmarkt haben jetzt auf Initiative der HAGENagentur erstmals in Sachen Marketing zusammengearbeitet. Die Empfangshalle des Hagener Hauptbahnhofs ist jetzt zur Weihnachtszeit mit stimmungsvoller Beleuchtung ausgestattet worden: An der Decke der Empfangshalle wird ein Sternenhimmel projiziert und soll so Lust auf die Weihnachtszeit machen. Ab dem Bahnhofsvorplatz weisen insgesamt 15 auffällige grüne bedruckte Pfeile auf dem Gehweg den Fußweg zum Hagener Weihnachtsmarkt (bis zum Eingangstor Volkspark/Bahnhofsstraße).

Veränderte Öffnungszeiten der HAGENinfo

Veränderte Öffnungszeiten der HAGENinfo am Donnerstag, 28. November 2019

Hagen. Wegen einer internen Fortbildung bleibt die HAGENinfo, Körnerstraße 25, am Donnerstagvormittag, 28. November 2019 in der Zeit von 9.00 bis 13.00 Uhr geschlossen. Informationen rund um die Volmestadt, das touristische Angebot sowie interessante Führungen und Touren gibt es an diesem Tag dann erst ab 13 Uhr.

Legionellenbefund: Lehrschwimmbecken Dahl geschlossen

Legionellenbefund: Lehrschwimmbecken Dahl geschlossen

Das Lehrschwimmbecken in Dahl darf ab sofort wegen des Verdachts auf Legionellen im Bereich der Duschen nicht mehr genutzt werden. Das Servicezentrum Sport der Stadt Hagen hat die betroffenen Vereine und Schulen bereits informiert. Wie in solchen Fällen üblich, werden die sanitären Einrichtungen gespült und Wasserproben entnommen. Zurzeit ist noch nicht absehbar, wann das Lehrschwimmbecken wieder genutzt werden kann.

Spieletester des neuen Gaming-Bereichs gesucht

Spieletester des neuen Gaming-Bereichs gesucht

Spieletester gesucht: Interessierte Jugendliche ab zwölf Jahren sind eingeladen, am Montag, 25. November, von 16 bis 18 Uhr im neuen Gaming-Bereich in der Stadtbücherei auf der Springe verschiedene Spiele zu testen und darüber zu diskutieren. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung jedoch unter Telefon 02331/207-3591 oder persönlich in der Stadtbücherei erforderlich.

Basar und Infos an Montessori Grund- und Gesamtschule

Basar und Infos an Montessori Grund- und Gesamtschule

Hagen, Schönes Handgemachtes, Informationen für Eltern aktueller Viertklässler zum Besuch der Montessori Gesamtschule und Spenden für den guten Zweck kennzeichnen den Adventszauber der HagenSchule am kommenden Samstag, 23.11.19 von 14 bis 18 Uhr. Schülerinnen und Schüler der Montessorischule an der Lützowstraße 125 haben in den vergangenen Wochen genäht, getischlert, gedruckt und gebastelt, um ihre handgemachten Produkte zugunsten des Fördervereins der HagenSchule zum Verkauf zu stellen. Weitere Kunsthandwerker und Anbieter von Handgemachtem ergänzen das Angebot, bei dem frische Waffeln und Kaffee zum Verweilen einladen. Nach den Vorführungen der Kinder stellt die Schule um 15:30 Uhr ihr Konzept vor und gibt so insbesondere Eltern aktueller Viertklässler eine wichtige Entscheidungshilfe für die Wahl der weiterführenden Schule. Auch für Wechsler in die Grundschule stehen einzelne Plätze zur Verfügung. Gleichzeitig ist der Adventszauber ab 17 Uhr der Auftakt zur Lichterbaum-Aktion, mit der die HagenSchule Geld für das Waisenhaus “Deeds for Needy” in der indischen Provinz Andrah Pradesh sammelt. Beim Lichterbaum-Projekt erstrahlen für eine Spende von fünf Euro in den Morgen- und Abendstunden hunderte LED-Lichter als Baum an der Schulfassade. Spender können sich vor Ort in die Spendenliste eintragen und für ihre Stunde den Baum “anzünden”. Mit 5 Euro kann für ein Waisenkind ein Schultag finanziert werden. “Wir hoffen, dass wir mit dem Lichterbaum Geld für 200 Schultage zusammen bekommen”, erklärt Fördervereinsvorstand Alexander Flieger. Spender können auch direkt für das indische Kooperationsprojekt Geld überweisen über den Förderverein der HagenSchule FMB e.V. (IBAN DE36  4506 0009 5059 4599 00 – Stichwort “Indien”).

Waste Watcher kontrollieren stehen gelassene Mülltonnen

Waste Watcher kontrollieren stehen gelassene Mülltonnen

Stehen gelassene Mülltonnen sorgen immer wieder auf Hagens Straßen und Gehwegen für Ärger. Ein Team aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Stadtordnungsdienstes, des Hagener Entsorgungsbetriebs, der Polizei sowie der Waste Watcher hat heute Vormittag (19. November) eine Schwerpunktkontrolle in Haspe durchgeführt, um Verstöße zu ahnden und Hagner Bürgerinnen und Bürger für dieses Thema zu sensibilisieren. Die Abfallsatzung der Stadt Hagen regelt, dass Müllbehälter nur am Abfuhrtag an der Straße oder auf den Gehwegen stehen dürfen. Achtlos stehen gelassene Abfalltonnen werten nicht nur das Straßenbild ab, sondern können auch Blockaden oder Gefahren im Straßenverkehr darstellen. Das Einsatzteam konnte bei der Schwerpunktkontrolle in Haspe Verstöße gegen die Abfallsatzung zum wiederholten Male in mehr als 20 Fällen feststellen. Diese werden mit einer Geldbuße von 60 Euro geahndet. Die gemeinsamen Schwerpunktkontrollen finden zukünftig regelmäßig in ganz Hagen statt.

Kontrolle der Waste Watcher – voller Erfolg

Erste nächtliche Kontrolle der Waste Watcher voller Erfolg – weitere folgen

Dieser besonders dreiste Fall der illegalen Müllentsorgung kommt den Verursachern teuer zu stehen. Während einer nächtlichen Schwerpunktkontrolle der Waste Watcher am vergangenen Wochenende, beobachteten die Mitarbeiter eine Personengruppe am Graf-von-Galen-Ring, wie diese dabei war, eine komplette Wohnungseinrichtung aus einem Wohnhaus im öffentlichen Raum zu entsorgen. Dies war aber nicht der einzige festgestellte Fall: Insgesamt 600 Kilogramm illegal abgestellten Müll musste der Hagener Entsorgungsbetrieb (HEB) beseitigen. Die Abfuhrkosten stellt der HEB den Verursachern in Rechnung. Hinzu kommen Anzeigen und die Einleitung entsprechender Verfahren. Die Verursacher müssen mit Bußgeldern in Höhe von 200 bis 400 Euro und zusätzlichen Gebühren rechnen. Die Kontrolle der sechs Mitarbeiter des Hagener Entsorgungsbetriebes sowie des Fachbereiches öffentliche Sicherheit, Verkehr, Bürgerdienste und Personenstandswesen der Stadt Hagen, die in dieser Form erstmalig durchgeführt wurde, fokussierte sich auf besonders betroffene Stellen im Stadtgebiet, an denen regelmäßig große Mengen Müll entsorgt werden. Aufgrund des Erfolges dieses Sondereinsatzes sollen weitere Kontrollen dieser Art in regelmäßigen Abständen folgen. Ziel der Stadt Hagen ist es, neben den verhängten Sanktionen gegen die Umweltsünder, Nachahmer abzuhalten. Diese müssen jederzeit – auch nachts – damit rechnen, bei der illegalen Müllablagerung erwischt zu werden.

Andachten am Totensonntag in Hagen

Andachten am Totensonntag in Hagen

Am kommenden Sonntag, 24. November, begehen die evangelischen Kirchen den Totensonntag oder auch Ewigkeitssonntag, an dem der Verstorbenen des vergangenen Kirchenjahres gedacht wird. Die Friedhofsverwaltung des Wirtschaftsbetriebes Hagen (WBU) setzt wie in den Vorjahren ihre Tradition fort und lädt am Sonntag zu unterschiedlichen Gedenkgottesdiensten ein. Jeweils um 15 Uhr finden Andachten sowohl auf dem Waldfriedhof Loxbaum mit Pfarrer Thorsten Maruschke in der dortigen Trauerhalle als auch auf dem Delsterner Friedhof mit Pfarrerin Susanne Weiling in der historischen Friedhofshalle des Eduard-Müller-Krematoriums statt. Im Ruheforst Philippshöhe hält Pfarrerin Frauke Hayungs um 14 Uhr am Andachtsplatz einen Gottesdienst unter freiem Himmel. Darüber hinaus lädt die Evangelische Kirchengemeinde Vorhalle um 11.15 Uhr alle Angehörigen, die auf dem Friedhof Vorhalle einen lieben Menschen zu betrauern haben, zum Totensonntagsgottesdienst in die Kreuzkirche ein.

Tag der offenen Tür am 22. November in Luthers Waschsalon

Tag der offenen Tür am 22. November in Luthers Waschsalon

Hagen. Nachdem Anfang November das 20-jährige Jubiläum der der allgemeinmedizinischen Ambulanz in Luthers Waschsalon gefeiert wurde, lädt das Team der Einrichtung am Freitag, 22. November, von 14 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür nein.
Neben den verschiedenen Hilfeangeboten wie Frühstück, Körperhygiene, Wäsche waschen und die allgemein- und zahnmedizinische Versorgung, besteht auch eine Kreativgruppe. In dieser betätigen sich Gäste von Luthers Waschsalon unter Anleitung von Ehrenamtlichen in unterschiedlichen kreativen Bereichen. Einige der dabei hergestellten Artikel werden am 22. November angeboten. „Bei Kaffee, Tee und Waffeln stellen wir allen Interessierten gerne unsere Arbeit vor“, lädt Einrichtungsleiterin Ilona Ladwig-Henning herzlich in Luthers Waschsalon ein (Körnerstrasse 75 | 58095 Hagen).

Integrationspreis: Bis Freitag Vorschläge einreichen

Integrationspreis: Bis Freitag Vorschläge einreichen

Der Integrationsrat der Stadt Hagen zeichnet im Rahmen des Neujahrsempfangs 2020 erneut engagierte Menschen aus, die sich um Integration in Hagen verdient gemacht haben. Für den Integrationspreis können Einzelpersonen ab 18 Jahren, Gruppen oder Institutionen noch bis Freitag, 15. November, vorgeschlagen werden. Als Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement gibt es ein Preisgeld in Höhe von bis zu 250 Euro. Die Vorschläge müssen mit einer kurzen Begründung schriftlich bei der Geschäftsstelle des Integrationsrates im Kommunalen Integrationszentrum, Faten Alzahr, Berliner Platz 22, 58089 Hagen, oder per E-Mail an faten.alzahr@stadt-hagen.de eingereicht werden. Eigenbewerbungen werden nicht berücksichtigt. Die Preisverleihung findet am 8. Februar um 16 Uhr im Rathaus an der Volme statt.

„FüMi-Treff“ (Zeit für mich) – Noch Plätze frei

„FüMi-Treff“ (Zeit für mich) – Noch Plätze frei

© TV58.de

Für Kinder im Grundschulalter, deren Geschwister von einer Behinderung, einer chronischen oder lebensbedrohlichen Erkrankung oder von Autismus betroffen sind, bietet der Kinderschutzbund den „FüMi-Treff“ (Zeit für mich) an, bei dem noch vereinzelt freie Plätze verfügbar sind. Einerseits geht es in der Gruppe um den gemeinsamen Austausch, um das altersgemäße Verstehen und um den Umgang mit der Behinderung bzw. der Erkrankung. Durch spielerische, kreative und pädagogische Angebote können die Kinder ausgelassen “mal nur etwas für sich“ tun. Andererseits lernen die Kinder in dieser Gruppe, mit der besonderen familiären Situation leichter umzugehen und sich damit auseinanderzusetzen. Die Geschwisterkinder werden emotional und sozial gestärkt und es werden ihnen Freiräume und gezielte Auszeiten ermöglicht. Die Gruppe trifft sich am Montag, 18.11.2019 und findet an sechs weiteren Abenden jeweils von 17.00 Uhr – 19.00 Uhr statt. Der FüMi-Treff ist kostenfrei, Anmeldungen sind ab sofort im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes, Potthofstraße 20, Hagen-Mitte, Telefon02331/386089-0 möglich. Hier erhalten Sie auch alle weiteren Informationen.

Sparkasse: Abweichende Öffnungszeiten am Mittwoch

Aufgrund einer internen Veranstaltung schließt die Sparkasse HagenHerdecke ihre Beratungs-Center und Geschäftsstellen in Hagen und Herdecke am Mittwoch, 13. November 2019, bereits um 16.00 Uhr. Die Hauptgeschäftsstellen in Herdecke (Stiftsstraße) und Hagen (Sparkassen-Karree) sind bis 18.00 Uhr, die Kassen bis 16.00 Uhr geöffnet. Die Mitarbeiter/Innen im Kunden-Dialog-Center sind bis 20.00 Uhr erreichbar (02331) 2060. Die SB-Bereiche stehen wie gewohnt zur Verfügung. Ab Donnerstag, 14. November 2019, gelten für alle Geschäftsstellen wieder die gewohnten Öffnungszeiten.

Närrisches Treiben am 11.11. im Rathaus an der Volme

Närrisches Treiben am 11.11. im Rathaus an
der Volme

  • Mit einem fröhlichen „Hagau lo gohn!“
    startet der Hagener Karneval in die Session 2019/20. Zur
    traditionellen Sessionseröffnung laden Oberbürgermeister
    Erik O. Schulz und das Festkomitee Hagener Karneval die
    heimischen Närrinnen und Narren am Montag, 11.
    November, ins Rathaus an der Volme ein. Einlass dort ist
    ab 8.30 Uhr; das Programm selbst startet um 9.11 Uhr.
    Nach dem Aufmarsch der Protagonisten der ablaufenden
    Session und der damit verbundenen Danksagung für ihren
    Einsatz im Dienst des närrischen Treibens in der Stadt,
    heißt es „Bühne frei!“ für das neue Prinzenpaar Dennis I.
    und Doreen I. Umrahmt wird die Sessionseröffnung wie
    immer von einem bunten und abwechslungsreichen
    Programm mit viel Musik und Tanz. Der Eintritt für alle
    Hagener Karnevalsfreunde ist natürlich frei.