Archiv der Kategorie: Städtepartnerschaft

Hasper Faustkämpfer besuchen Partnerstadt Smolensk

Fatih Kurukafa | Im Rahmen der Städtepartnerschaft der Stadt Hagen mit der russischen Stadt Smolensk pflegt der Traditionsverein Box-Sport-Club Haspe 1949/97 eV eine sehr enge und lange Freundschaft mit dem Boxverein in Smolensk.
Hasper Faustkämpfer besuchen Partnerstadt Smolensk weiterlesen

Advertisements

Hagener Städtepartnerschaftsverein feiert 25-jähriges Bestehen

Clara Berwe | Auf den Tag genau 25 Jahre nach der Gründungsversammlung im Grünen Saal des damaligen Ratskellers konnte der Städtepartnerschaftsverein Hagen am vergangenen Samstag (26. Juni) sein „silbernes Jubiläum“ mit über 90 Gästen feiern. Hagener Städtepartnerschaftsverein feiert 25-jähriges Bestehen weiterlesen

Nachwuchssportler aus Montluçon zu Gast in Hagen

Eine Gruppe von 35 jungen Sportlerinnen und Sportlern aus Hagens französischer PartnEine Gruppe von 35 jungen Sportlerinnen und Sportlern aus Hagens französischer Partnerstadt Montluçon begrüßten Oberbürgermeister Erik O. Schulz und Bürgermeister Dr. Hans-Derstadt Montluçon begrüßten Oberbürgermeister Erik O. Schulz und Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer als Vorsitzender des Städtepartnerschaftsvereins gestern Nachmittag (18. April) im Rathaus an der Volme.

Eine knappe Woche lang wohnen die Jugendlichen aus den Sportarten Schwimmen, Fechten und Handball bei ihren Hagener Gastfamilien und genießen gemeinsam mit Hagener Nachwuchssportlern ein intensives Sport-, Freizeit- und Kulturprogramm in der Volmestadt. Der Städtepartnerschaftsverein Hagen e.V. unterstützt das Freizeitprogramm der Jugendlichen mit einem Zuschuss in Höhe von 400 € für eine Stadtrundfahrt.

Dem Austausch in Hagen, der vom Stadtsportbund Hagen mit Reinhard Flormann als Vorsitzendem und Frank Gaca als Jugendvorsitzendem organisiert wurde, ging ein Besuch von Hagener Sportlern in Montluçon 2016 voraus. OB Erik O. Schulz freut sich über den lebendigen Kontakt zwischen beiden Partnerstädten: „Die Freundschaft zwischen Hagen und Montluçon blüht besonders in solchen Aktionen wie dem Sportaustausch auf. Das liegt an Freundschaften, die ihr, liebe Sportler, untereinander knüpft. Also tauscht fleißig Handynummer und Adressen aus – füllt unsere langjährige Verbindung mit Leben.“