buchhandlungHagen – Am Dienstag, dem 29.04.14 um 18:00 Uhr versammelt sich wieder der literarischer Treff “Les- und Denk-B.a.R” an unserem gemütlichen Tisch in der Buchhandlung. 
Es lesen und diskutieren mit Ihnen Ingrid Schürmann und Dirk Bruchmann über das spannende Thema “Erotische Literatur – Denn alle Lust will Ewigkeit”. 
Die Veranstaltung dauert etwa eine Stunde, der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Polizeibericht am Mittwoch

Veröffentlicht: 23. April 2014 von jenfon in Dortmund, EN-Kreis, Hagen/Westf., Herdecke, Polizei, Verkehr

PolizeiberichtEinzeiler

+++ Ennepetal: Ölspur vom Busbahnhof bis Wuppermannshof +++ MK: 48 km/h zu schnell +++ Hagen: Einbruch in Bürgeramt +++  MK: Polizei sucht Handydieb +++ MK: … Viel Rauch um Nichts… +++ Hagen: Hoher Sachschaden durch Graffiti +++ Herdecke: Einbruch in Bausparkassenfiliale +++ Wetter: Einbruch in Lagerhallen +++ Ennepetal: Diebstahl auf Baumarktgelände +++ Dortmund:  Auto und Motorrad stoßen in Syburg zusammen – zwei Schwerverletzte +++ Witten: Einbruch beim Optiker – Brillengestelle im Wert von mehreren zehntausend Euro entwendet +++  Den Rest des Beitrags lesen »

DonQ0397Hagen – Einer der berühmtesten Helden der Theatergeschichte betritt in „Don Quichotte“ die Bühne. Der Ritter von der traurigen Gestalt, lächerlich und liebenswert, ein Spinner und Phantast, der sich durch keine langweilige Konvention von seinem Weg abbringen lässt, steht im Mittelpunkt der Oper von Jules Massenet. Am 26. April 2014 feiert „Don Quichotte“ Premiere am theaterhagen. Der Komponist Jules Massenet griff zurück auf eine Dramatisierung des Quichotte-Stoffes, die seinerzeit sehr erfolgreich aufgeführt wurde, und die einen entscheidenden Kunstgriff anwandte, um aus dem großen Roman spannendes Theater zu machen… Den Rest des Beitrags lesen »

Herne  - Am 21.4.2014 wurde eine Hernerin (40) auf dem Parkplatz einer Kleingartenanlage in Herne-Horsthausen Opfer einer Vergewaltigung. Sie hatte  kurz nach 21 Uhr alleine eine Kneipe an der Lützowstraße verlassen. Den Rest des Beitrags lesen »

Leben retten mit dem neuen Rettungskartenservice

Veröffentlicht: 23. April 2014 von tv58 in Allgemein, Verkehr

Bei einem Autounfall können Insassen oftmals nur durch das Aufschneiden des Fahrzeugs gerettet werden. Dafür brauchen die Rettungskräfte schnell Informationen über das Fahrzeug.

Den Rest des Beitrags lesen »

 

Foto-Haengebruecke

Wetter(Ruhr) – Der Verein Stadtmarketing Wetter bietet am Samstag, den 3. Mai wieder seine beliebte, geführte Wanderung durch die Ruhraue an. Unter der Leitung des Wanderführers Helmut Scholtz startet die Tour wie gewohnt um 14 Uhr vom Freibad-Parkplatz an der Gustav-Vorsteher-Straße. Das erste Ziel der rund drei- bis vierstündigen Wanderung ist die Fischsteige am Obergraben. Weiter geht es dann, über die zweite Ruhrbrücke, in die Ruhraue.

Den Rest des Beitrags lesen »

 

OlchisHagen– Am Donnerstag, 24. April, präsentiert eine ehrenamtliche Vorlesepatin um 16 Uhr in der Stadtbücherei ein „Geheimrezept“ gegen Ferienlangeweile: Auf der Lesetreppe wird die Bilderbuchgeschichte „Die Olchis fliegen in die Schule “ vorgelesen: Was Olchi-Opa in seiner Jugend konnte, können Olchi-Kinder von heute schon lange, Ratten-Schwanz-und-Kröten-Furz! Also satteln sie den Reisedrachen und ab geht die Post. Nicht nach Australien, wie damals bei Olchi-Opa, sondern nur in die Grundschule von Schlamperhofen. Aber was die Olchi- Kinder da mit den Menschen-Kindern erleben und die Menschen-Kinder mit den Olchi-Kindern, ist mindestens genauso aufregend wie Olchi-Opas Abenteuer mit den Kängurus. Die Geschichte dauert circa 30 Minuten, ist kostenlos und kann ohne Anmeldung wahrgenommen werden.

 

 

IMG05865FeuerbohrerHagen– Am Sonntag, 4. Mai, widmet sich das Museum für Ur- und Frühgeschichte Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle ab 15 Uhr dem Thema Feuer machen ohne Streichholz oder Feuerzeug. Dann werden mit einem Feuerstein Funken geschlagen, und der Feuerbohrer kommt zum Einsatz. Selbstverständlich können alle Kinder selbst einmal die Kunst des Feuermachens ausprobieren. Aber auch so manch ein Erwachsener wird sicherlich gerne versuchen, ein Feuer nach steinzeitlicher Methode zu entfachen. Bevor es jedoch ans Feuer machen geht, gibt es noch eine spannende Erlebnisführung, bei der das Leben in der Steinzeit den Schwerpunkt bildet. Natürliche Nachbildungen von Mammut, Wollnashorn und Rentier sowie Inszenierungen vermitteln ein anschauliches Bild vom Leben in der damaligen Zeit. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Überreste steinzeitlicher Menschen, die in einer Höhle in Hagen gefunden wurden. Untersuchungen der Knochen haben ein Alter von etwa 10.700 Jahren und 5.600 Jahren ergeben. An Arbeitsstationen können Kinder und Erwachsene selbst Hand anlegen und Holz mit einem Faustkeil und Leder mit einem Steinwerkzeug bearbeiten, Korn mahlen oder mit einer steinzeitlichen „Bohrmaschine“ ein Steinbeil durchbohren. Von den ersten Bauern der Jungsteinzeit geht es weiter über die Bronze- und Eisenzeit zu den Römern. Da sich das Museum in einem Wasserschloss befindet, dessen Ursprung in das Mittelalter zurückgeht, endet die Führung in dieser Epoche bei einer imposanten Ritterfigur. Einen kurzen Abstecher gibt es auch zu den Fossilien wie der Riesenlibellen aus dem Vorhaller Steinbruch oder den Saurierknochen. Gerade für Familien mit Kindern bietet sich diese interessante Nachmittagsgestaltung an. Die Erlebnisführungen kostet für Erwachsene 3 Euro und für Kinder 1,50 Euro zuzüglich des Eintritts. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Hagen – „Für uns GRÜNE ist klar, dass die Rekommunalisierung der ENERVIE-Anteile ein erstrebenswertes Ziel ist,“ meint Fraktionssprecher Joachim Riechel. Den Rest des Beitrags lesen »

Schwarzfahrt – Haftbefehl – Hanfsamen

Hagen - Ob es sich bei einem 44-jährigen Staatenlosen um einen Floristen oder einen Kleinunternehmer handelte, konnten Einsatzkräfte der Bundespolizei gestern Abend nicht klären, als sie den Mann im Hagener Hauptbahnhof festnahmen. Den Rest des Beitrags lesen »

Bundespolizei am Hagener Hauptbahnhof im Einsatz

Den Rest des Beitrags lesen »

Trickdiebe am Kuhlerkamp

Veröffentlicht: 23. April 2014 von tv58 in Hagen/Westf., Politik, Schlagzeilen

Hagen – Ein 72-jähriger Mann wurde am Dienstagnachmittag Opfer von zwei dreisten Trickbetrügern.

Den Rest des Beitrags lesen »

Hagen – Ein 18-Jähriger setzte am Dienstag, gegen 23:40 Uhr, seinen Peugeot in der Straße Im Kettelbach frontal gegen einen Baumstupf. Den Rest des Beitrags lesen »

Vandalen zünden Bank in Altenhagen an

Veröffentlicht: 23. April 2014 von tv58 in Hagen/Westf., Polizei

Hagen - Es waren bestimmt nicht die allerhellsten Mitbürger, die am Dienstagabend einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei auslösten. Den Rest des Beitrags lesen »

Hagen – Bei einem schweren Verkehrsunfall in Hohenlimburg wurde am Mittwochvormittag eine Fußgängerin lebensgefährlich verletzt. Den Rest des Beitrags lesen »

Als “menschenfern” kritisiert der Paritätische Wohlfahrtsverband die Pläne zur Reform von Hartz IV. Den Rest des Beitrags lesen »

Eilmeldung10:45 Uhr – Hagen-Hohenlimburg – In Hohenlimburg ist es im Bereich Iserlohner Straße / Esserstraße zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Durch Straßensperrungen kommt es dort zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Maßnahmen können durch die Landung eines Rettungshubschraubers und durch die entsprechende Unfallaufnahme noch einige Zeit andauern. Bitte umfahren den Bereich weiträumig und meiden Sie sie die Örtlichkeit!

 

OstercampHagen – Die erfolgreiche Premiere war Werbung in eigener Sache und weckte die Lust auf eine Wiederholung im kommenden Jahr: Ein Dutzend Teilnehmer tummelten sich vier Tage lang beim erstmals durchgeführten Ostercamp des FFC Hagen in der Sporthalle Mittelstadt. Unter Federführung von David Zentarra wurden Anfänger mit kleinen Spielchen und einer gezielten Technikschulung an den Federfußballsport herangeführt, während die Fortgeschrittenen ihr Können unter fachmännischer Anleitung perfektionierten. Den Rest des Beitrags lesen »

Hagen – Die Kulturgemeinschaft Eppenhausen lädt alle Bürgerinnen und Bürger am 01. Mai, ab 10:30 Uhr herzlich zum großen Maifest auf dem Festgelände der Grundschule Boloh, Weizenkamp 3, ein… Den Rest des Beitrags lesen »

Auto stürzt Böschung hinunter

Veröffentlicht: 22. April 2014 von tv58 in Dortmund, Polizei, Verkehr

Fahrer und Beifahrer schwer verletzt

DortmundDortmund - Ein Auto stürzte am heutigen Tag, gegen 08.30 Uhr, auf der Flughafenstraße in Dortmund-Brackel eine Böschung hinunter. Fahrer und Beifahrer verletzten sich schwer.

Den Rest des Beitrags lesen »

 

(DIE GRÜNEN Hagen) - Auf Initiative der Hagener Grünen trafen sich die Akteure aus dem Märkischen Kreis, die den Ausbau des Lenneradweges vorantreiben wollen und das Hagener Baudezernat, um das Thema Lückenschluss des Lenneradweges in Hohenlimburg zu erörtern. Der Lenneradweg endet bislang an der Stadtgrenze zu Hohenlimburg und soll über das Hagener Stadtgebiet bis zur Lennemündung an der Ruhr weiter geführt werden. Der Märkische Kreis kann einen großen Teil des in Letmathe geplanten Lenneradweges über eine Mischfinanzierung  durch Mittel der Bezirksregierung Arnsberg  realisieren. Einige Baumaßnahmen wurden bereits begonnen und mit einer Fertigstellung des Radweges in Lethmathe ist in den kommenden Jahren zu rechnen. Es fehlt der Lückenschluss zwischen Letmathe und der Hohenlimburger Innenstadt. Bei dem von den Hagener Grünen anberaumten Treffen wurden verschiedene Möglichkeiten ausgelotet, den Lenneradweg von Lethmathe aus bis zum  Lennepark Hohenlimburg weiterzuentwickeln und ihn dort an den bereits bestehenden Abschnitt des Lenneradweges, der bis zur Mündung der Lenne in die Ruhr am Hengsteysee reicht,  anzuschließen. Damit würden Hohenlimburg und das Hagener Lennetal Teil einer der schönsten Radwege in NRW. Eine tolle Ergänzung zur Wildwasserstrecke, die  auch touristisch ein deutliches Zeichen setzen wird. Jetzt sind Politik, Bürger und Verwaltung der Stadt Hagen gefordert, die richtigen Weichen zu stellen und den Ausbau des letzten noch fehlenden Teilstücks des Lenneradweges zu realisieren..

 

Polizeibericht am Dienstag

Veröffentlicht: 22. April 2014 von jenfon in Dortmund, EN-Kreis, Feuerwehr, Hagen/Westf., Herdecke, Polizei, Wetter (Ruhr)

PolizeiberichtEinzeiler

+++ Ennepetal: Brandmeldealarm aus dem GVS Quartier Ruhraue – Drei Einsätze
am Ostersonntag +++ Wetter(Ruhr)- Einsatzreiche Ostertage für die Feuerwehr Wetter +++ MK: Verkehrsunfallflucht – Fußgänger verletzt +++ Bochum:  Drei Einbrüche am Ostersonntag entdeckt +++ Dortmund: Mutmaßlicher Geschäftseinbrecher transportiert Beute im Taxi ab – Polizei gelingt die Festnahme +++ Schwerte: Verkehrsunfallflucht – Hauswand beschädigt +++ Ennepetal: Unfallflucht mit verletztem 15-Jährigem  +++MK: Einbruch +++ MK: Handy geraubt +++ MK: Raub auf Kiosk +++ Dortmund:  8 x BVB 09 Basecaps – Bundespolizei hatte offensichtlich mit diebischen BVB Fan zu tun +++ Dortmund: 16-jähriger Mehrfachtäter nach Straßenraub festgenommen +++  Hagen: Schmierfinken über Ostern unterwegs +++ Hagen: Schrottdiebe in Hohenlimburg +++ Hagen: Auffahrunfall mit einem Leichtverletzten +++ Hagen: PKW am Mops aufgebrochen +++ MK: 14-jähriger floh mit Motorroller vor Polizei +++ Schwerte: Einbruch in Gaststätte – Bargeld entwendet +++ Ennepetal: Einbruch in Reihenhaus +++ Ennepetal: Diebstahl aus Firmenfahrzeug +++ Gevelsberg : Passantin mit Messer angegriffen +++ Herdecke: Polizei stoppt Pkw +++ Wetter: Diebstahl vor Lebensmittelmarkt +++  Herdecke:  Tätlicher Angriff an Bushaltestelle +++ Wetter: Sachbeschädigung an Pkw +++ Ennepetal: Feuerwehr übt +++ Schwerte: PKW-Diebstahl – schwarzer BMW entwendet +++  Dortmund: Spielhalle auf der Altenderner Straße überfallen – Polizei sucht Hinweisgeber +++ Ennepetal: Rettungshubschrauberlandungen +++ 

Den Rest des Beitrags lesen »

VerkehrHagen (straßen.nrw). Im Zuge des Neubaus der A45-Lennetalbrücke wird zur Zeit ein so genannter Taktkeller gebaut, eine ortsfeste Schalung hinter einem Widerlager, in der in Teilabschnitten der neue Überbau errichtet wird. Den Rest des Beitrags lesen »

Wetter(Ruhr) – Die Stadt Wetter (Ruhr) bittet um Mithilfe der Wetteraner Bürger: Für hilfebedürftige Menschen werden dringend funktionstüchtige Altgeräte, wie zum Beispiel Waschmaschinen, Elektroherde oder Kühlschränke benötigt, die kostenlos abgegeben werden können. Wer entsprechende Geräte abgeben möchte, kann mit Günter Kremer (Tel.: 840342) einen Abholtermin vereinbaren.

 

 

 

Roller und Schaufenster

Von versteinerten Vorzeitfunden bis zum Strukturwandel der 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts erstreckt sich dabei die breite Palette der Themen. Unzählige Objekte, vom mittelalterlichen Kettenhemd über eine Dampfmaschine bis hin zum Motorroller sowie etliche Fotos und Gemälde vermitteln einen guten Einblick in die Hagener Stadtgeschichte. Nach der interessanten Führung kann in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen über die Ausstellung und die Hagener Geschichte geplaudert werden. Als besonderes Extra erhalten dann alle noch zwei kopierte Seiten der Hagener Zeitung von vor einhundert Jahren. Die Werbeanzeigen werden sicherlich sofort für reichlich Gesprächsstoff sorgen. Der bunte Nachmittag im Museum mit Führung, Kaffee und Kuchen sowie Kopien aus der Hagener Zeitung kostet für Erwachsene nur 4 € und für Kinder sogar nur 2,50 €, der Eintritt in die Ausstellung ist frei. Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich, die bis zum 28. April unter Telefon 02331/207-2740 angenommen wird.

 

Bundesweiter Tag gegen den Schlaganfall am 10. Mai

Veröffentlicht: 22. April 2014 von tv58 in Allgemein
Jeder Schlaganfall ist ein Notfall – 112!


Tod und schwere Behinderungen sind häufig Folgen eines Schlaganfalls. Viele Patienten könnten vor der Pflegebedürftigkeit bewahrt werden, wenn sie und ihr Umfeld im Notfall richtig reagierten. Der bundesweite Tag gegen den Schlaganfall am 10. Mai trägt deshalb das Motto “Jeder Schlaganfall ist ein Notfall – 112!” Den Rest des Beitrags lesen »

 

finale-2Hagen/Amiens – Statt Ostereier suchten die besten europäischen Federfußballer am Osterwochenende in Amiens im Nordosten Frankreichs den Erfolg. Und die Vertreter aus Hagen unterstrichen bei den French Open, den internationalen französischen Meisterschaften, dass sie zu den Topadressen des Kontinents gehören. Allen voran der FFC Hagen mit David Zentarra, Stefan Blank, Christopher Zentarra und Florian Krick, die das Mammutprogrammen mit acht Partien an drei Tagen – wobei pro Partie zwei Einzel, zwei Doppel und ein Mannschaftsduell ausgetragen wurden – mit einem Siegeszug bis ins Finale meisterten…. Den Rest des Beitrags lesen »

Reisefrust in den Sommerferien

Veröffentlicht: 22. April 2014 von tv58 in Verkehr

Anfang August wird es eng +++ Lange Staus programmiert +++ Jetzt Urlaubsquartiere buchen

Volle Straßen, volle Züge und ausgebuchte Hotels – darauf müssen sich Urlauber in den kommenden Sommerferien einstellen. In Deutschland haben die Schüler in fünf bevölkerungsstarken Bundesländern fast zeitgleich schulfrei. Los geht’s am 7. Juli mit Nordrhein-Westfalen und es endet am 15. September mit Bayern. Das entspricht einem Zeitraum von nur 71 Tagen. So knapp wie nie zuvor! Besonders eng wird es in der Zeit vom 31. Juli bis zum 19. August – dann haben alle Bundesländer auf einmal Schulferien. Der ADAC empfiehlt daher schon jetzt die Urlaubsunterkunft zu buchen, um noch Zimmer zu erhalten. Den Rest des Beitrags lesen »

Betrunken zur Polizei gefahren

Veröffentlicht: 22. April 2014 von tv58 in Hagen/Westf., Polizei

Hagen – Mit 1,3 Promille machte sich in der Nacht zu vergangenem Samstag ein Autofahrer auf den Weg zur Polizeiwache, um  eine Anzeige zu erstatten. An der Hoheleye angekommen, parkte der 34-jährige VW-Fahrer auf dem leeren Parkplatz so umständlich ein, dass er die Aufmerksamkeit von zwei Polizisten auf sich zog. Nach der Blutprobe konnte er zu Fuß seinen Weg fortsetzen. Den Führerschein ist er vorerst los, warum er eine Anzeige erstatten wollte, teilte er den Polizisten nicht mehr mit.

film 4Wetter(Ruhr) – Am kommenden Freitag, 25. April, findet um 17 Uhr eine Sondervorstellung des Films „Das geheime Zimmer“ in der Lichtburg statt. (Kosten: 5 Euro). Der in Wetter (Ruhr) gedrehte Jugendfilm hatte seine Premiere im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres „Ruhr.2010“.Beim 7. Lola Kenya Screen Festival in Nairobi gewann der Film 2012 den Publikumspreis für den besten internationalen Jugendfilm… Den Rest des Beitrags lesen »

Berlin (ots) – Die Wahl zum Europäischen Parlament eröffnet aus
Sicht des Sozialverbandes Deutschland die Chance für ein
internationales Friedensvotum. “Eine hohe Wahlbeteiligung wäre ein
deutliches Signal für Frieden, Demokratie und soziale Sicherheit”,
erklärte SoVD-Präsident Adolf Bauer am Dienstag. Mit einem Aufruf und
Informationsangeboten will der Verband für die Wahl am 25. Mai
mobilisieren… Den Rest des Beitrags lesen »

Hagen – Nicht nur gucken, auch anfassen! Das könnte das Motto sein, denn nach einem Rundgang durch die Ausstellung mit Grafiken von Christian Rohlfs können die Teilnehmer eines Workshops mit dem Künstler Nuri Irak selbst mit Techniken des Hoch- und Materialdrucks experimentieren… Den Rest des Beitrags lesen »

Tim Fischer und Band (c) XAMAXHagen – Am 3. Mai 2014 präsentiert der berühmte Chansonnier Tim Fischer sein Jubiläumsprogramm „Geliebte Lieder“ am theaterhagen. Mit gerade einmal 40 Jahren kann Tim Fischer auf eine 25-jährige Karriere zurückblicken: Er ist eine der außergewöhnlichsten Erscheinungen der deutschen Kultur- und Musikwelt. Tim Fischer feiert sein Bühnenjubiläum mit einem Programm, das für große Momente sorgt – zwischen leiser Melancholie und einem lässigen Augenzwinkern. In seiner Liedauswahl berücksichtigt Tim Fischer den Geschmack des Publikums genauso wie seinen eigenen. Den Rest des Beitrags lesen »

A40: Fahrspur in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt

Veröffentlicht: 22. April 2014 von jenfon in Allgemein, Verkehr

VerkehrEssen –  Zwischen den Anschlussstellen Essen-Frillendorf-Süd alt und Essen-Kray der A40 wird ab Dienstag (22.4.) um 21 Uhr die linke Fahrspur in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt. Diese Sperrung wird voraussichtlich bis Mittwoch (23.4.) um 2 Uhr dauern. Straßen.NRW lässt vorbereitende Arbeiten zum Bau eines Schilderbrückenfundamentes durchführen. Die neue Beschilderung ist für die Eröffnung der Anschlussstelle Essen-Frillendorf-Süd neu erforderlich.

Hagen – „Man muss sich dieser Tage schon sehr wundern wie die SPD öffentliche Stimmungsmache betreibt. Bei allem Verständnis für die üblichen Spielchen im Wahlkampf: Es ist ausgesprochen unseriös, den Eindruck zu erwecken, es würde derzeit „Tafelsilber“ verkauft.“ … Den Rest des Beitrags lesen »

München – Durch das Ferienende in neun Bundesländern rechnet der ADAC für das kommende Wochenende mit sehr lebhaftem Reiseverkehr und Staus auf vielen Autobahnen. Zum großen Rückreisechaos wird das jedoch nach Ansicht des Automobilclubs nicht führen, da viele Autofahrer ihre Heimreise bereits Mitte der Woche antreten werden. Gleichzeitig sind Urlauber aus Hamburg und den Niederlanden unterwegs, wo jetzt die Frühlingsferien beginnen. Vor allem am Samstag sind auf folgenden Strecken längere Fahrtzeiten einzukalkulieren: 

Den Rest des Beitrags lesen »

Chancenlos war Phoenix Hagen bei den EWE Baskets Oldenburg. Am Ostermontag unterlagen die Feuervögel vor 4.837 Fans in der EWE ARENA dem Tabellenvierten deutlich mit 71:92 (37:51) in einem Spiel, das nur zu Beginn ausgeglichen verlief.

Die Gäste starteten überaus selbstbewusst. Insbesondere Dino Gregory kam gut in die Partie. 8:3 führte Phoenix durch Keith Ramsey, Gregory stellte das Resultat auf 10:7 (4.). Doch die Hagener kamen früh in Foulprobleme. Dino Gregory und Larry Gordon wurden bereits nach fünf Minuten mit jeweils zwei Fouls von Trainer Ingo Freyer auf die Bank beordert. Das brach den Rhythmus der Feuervögel komplett. Oldenburg startete einen 21:1-Lauf, den Chris Kramer in der 9. Minute mit zwei Punkten zum 28:11 vollendete. Die routinierten, körperlich klar überlegenen Gastgeber dominierten jetzt den Rebound und trafen hochprozentig.

Erst zu Beginn des zweiten Abschnitts fingen sich die Gäste wieder. David Bell traf aus der Distanz zum 35:22, doch Rickey Paulding antwortete postwendend mit einem Dreier (13.). Phoenix war trotz eines zwischenzeitlichen 22:41-Rückstands jetzt etwas im Aufwind. Fabian Bleck sammelte in dieser Phase sechs Punkte und half so dabei, den Rückstand auf 37:47 zu verkürzen. Mehr Rebounds, bessere Quoten und deutlich mehr Freiwürfe brachten den Baskets dennoch eine komfortable 51:37-Pausenführung.

Hochkonzentriert kamen die Oldenburger aus der Kabine. Schnell konnten sie ihren Vorsprung ausbauen. Nemanja Aleksandrov erhöhte per Dreipunktspiel auf 60:39 (23.). Dino Gregory kassierte im Anschluss schnell sein viertes Foul – und Phoenix bekam in der offensive seine Go-to-guys David Bell und Larry Gordon nicht in die Partie. In der Endphase des dritten Viertels konnte zwar Mark Dorris als Scorer übernehmen, doch beim 77:53 war die Entscheidung längst gefallen.

Der Oldenburger 92:71-Sieg war ungefährdet. Die Gastgeber nutzten ihre höhere Qualität und ihre Kadertiefe sowie ihre deutlich bessere Physis aus, kontrollierten den Defensivrebound, bekamen ihre Scorer besser ins Spiel und zeichneten sich durch überlegene Wurfquoten aus. Für Fabian Bleck war es indes ein guter Abend: Der Hagener Forward durfte beginnen, spielte knapp 24 Punkte und erzielte 10 Punkte – sein persönliches Saison-Highlight.

Trainerstimmen:

Sebastian Machowski: „Die Revanche für die Hinspielniederlage ist uns geglückt. Im ersten Viertel haben wir den Grundstein für den Erfolg gelegt. Wir sind aggressiv und mit Spielfreude in die Partie gestartet. Beide Teams haben in der zweiten Halbzeit nicht mehr ganz 100% gegeben – deswegen sind wir am Ende ‚nur‘ bei 92 Punkten gelandet. Aber wir konnten die Spielzeit gut verteilen und Adam Chubb hat auch in der zweiten Partie nach seinem Comeback ein gutes Spiel gemacht. Es war eine willkommene Gelegenheit, Form für das Spitzenspiel in Bamberg aufzubauen.”

Ingo Freyer: „Glückwunsch an Oldenburg zum verdienten Sieg. Wir tun uns gegen die Top-Teams der Liga immer etwas schwerer. Oldenburg war uns körperlich überlegen, was durch die Rückkehr von Adam Chubb noch deutlicher zu spüren war. Er bringt eine ganz andere Dimension ins Oldenburger Spiel, was wir bitter erfahren mussten, weil unser Center Gregory früh mit Fouls belastet war. Die physische Präsenz der Oldenburger auf allen Positionen erklärt auch das deutliche Ergebnis. Ich habe die Gelegenheit genutzt und den Nachwuchsspielern viel Spielzeit ermöglicht. Besonderes Lob geht dabei heute an Fabian Bleck, der sich seine Minuten durch viel Einsatz und kluge Offensivaktionen verdient hat.”

EWE Baskets Oldenburg: Paulding (18/2), Aleksandrov (16/2), Kramer (14, 6 Ass.), Neumann (12), Jenkins (11/2), Chubb (5), Joyce (4), Bahiense de Mello (4), Smeulders (4), Wysocki (3/1), Freese (1).

Phoenix Hagen: Dorris (17/1), Gordon (12/2, 10 Reb.), Gregory (12), Bleck (10), Bell (8/2), Ramsey (5, 4 Ass., 4 St.), Dugat (3), Wendt (2), Geske (1), Kruel (1), Krume.

Zuschauer: 4.837

Stationen: 13:10 (5.), 30:15 (10.), 41:26 (15.), 51:37 (20.), 65:41 (25.), 77:53 (25.), 83:59 (35.), 92:71 (40.).

 

 

 

Spielendes Kind von Dach gestürzt

Veröffentlicht: 21. April 2014 von tv58 in Hagen/Westf., Polizei, Schlagzeilen

HagenHagen – Am Ostermontag kam es gegen 17.40 Uhr auf dem Gelände eines Industriebetriebes an der Oeger Str. zu einem Unglücksfall. Mehrere spielende Kinder waren über ein Gerüst auf das Dach der Fabrikhalle geklettert. Ein 14 jähriger Junge stürzte durch ein
Oberlicht ca. 10 Meter in die Tiefe. Dabei landete er auf einem darunter gelagerten Coil.
   Der Junge verletzte sich schwer und wurde ins Krankenhaus
verbracht, wo er stationär verblieb. Es besteht keine Lebensgefahr.
   Die anderen Kinder wurden durch die Polizei in die Obhut der
Eltern übergeben.

Polizeibericht am Ostermontag

Veröffentlicht: 21. April 2014 von jenfon in EN-Kreis, Feuerwehr, Hagen/Westf., Polizei

PolizeiberichtEinzeiler

 +++ Dortmund:  Spielhalle auf der Altenderner Straße überfallen – Polizei sucht Hinweisgeber +++ Hagen: Ersatzteile an VW-Golf Pkw abgebaut und entwendet +++ Hagen: Einbruch in Lebensmittelmarkt +++ Hagen: Einbruch in Gaststätte am Hengsteysee  +++ Ennepetal: Versuchter Firmeneinbruch in der Heilenbecker Straße +++ 
Schwelm: Einbruch in Bäckerei in der Oelkinghauser Straße +++ Bad Berleburg-Elsoff:  Nachtrag zu dem nächtlichen Brand +++ Ennepetal: Explosion in Trafostation +++  Den Rest des Beitrags lesen »

Digital StillCameraDortmund – “Lust auf ein hübsches Gesicht zum Küssen?” fragt eine ältere Frau den jungen Mann und erzählt ihm vom Garten der Dame, in deren Diensten sie steht. An diesem Abend entführt der Geschichtenerzähler seine Zuhörer/innen in sinnliche Gefilde von kräftig gewürzten Speisen und feinen Kräutern, wenn er von der ungewöhnlichen Einladung zu einer schönen Frau erzählt, die ganz anders verläuft als gedacht. Oder wie verhalten sich zwei Männer, wenn eine begehrenswerte Frau die Gattin eines fürchterlichen Dämonen ist? Oft in skurrilen Situationen, immer mit überraschenden Wendungen, inden sich Männer und Frauen an diesem Abend in märchenhafte Erzählkunst verwickelt.Dies ist dann der letzte Termin vor der Sommerpause - jeweils 19 Uhr im Restaurant Soraya, Märkische Straße 84, Dortmund, verbunden mit persischem Buffet -um Voranmeldung wird gebeten: 0231/ 77 44 22

HagenHagen-Hohenlimburg – Am Sonntag, den 27. April findet von 11 bis 17 Uhr zum zehnten Mal der beliebte SPD-Bürgerflohmarkt im Lennepark statt. Um einen der begrenzten Standplätze zum Preis von 15,00 Euro für drei Meter zu ergattern, sollten sich Interessenten im Café Kännchen in Elsey (Öffnungszeiten  Montag-Freitag von 8:00 Uhr -18:00 Uhr, Samstag: 9:00-14:00Uhr, Sonn und Feiertag 9:30-18:00 Uhr) anmelden.

Den Rest des Beitrags lesen »

Werne: Mann erschlägt Ehefrau im Schlaf

Veröffentlicht: 21. April 2014 von tv58 in Polizei, Schlagzeilen

Werl – Ein 63 Jahre alter Mann meldete sich am Sonntag bei der Polizeiwache in Werl und teilte mit, er habe am Mittwoch seine gleichaltrige Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung in Ense im Schlaf erschlagen. Den Rest des Beitrags lesen »

“CARfreitag” – Polizei kontrollierte 245 Fahrzeuge

Veröffentlicht: 21. April 2014 von tv58 in Dortmund, Polizei

DortmundDortmund - Bei den Geschehnissen zum sogenannten “CARfreitag” kontrollierte die Dortmunder Polizei am 18. April 2014, in der Zeit von 16 bis 0 Uhr, insgesamt 245 Autos in der Innenstadt und am Phönix-West-Gelände- auch mit Beanstandungen.

   Zu “Spitzenzeiten”, gegen 23 Uhr, trafen Polizisten rund 30
Fahrzeuge am Ostwall in Dortmund-Mitte an und kontrollierten zudem
Duzende weitere Autos im Bereich des Wallrings rund um die
Innenstadt. Hierbei beobachteten die Beamten ein illegales
Straßenrennen. Die drei betroffenen Pkw wurden kontrolliert und den
Insassen Platzverweise ausgesprochen. Außerdem erwartet die Fahrer
jeweils eine Ordnungswidigkeitenanzeige.

   Am Phönix-West-Gelände hingegen kontrollierten Polizeikräfte ca.
150 Fahrzeuge und fertigten, aufgrund von verschieden schweren
Beanstandungen, sechs Ordnungswidrigkeitenanzeigen sowie eine
Verkehrsvergehensanzeige. Die umfangreichen Kontrollen unterstützen
zusätzlich zwei Sachverständige. 20 Autofahrer erhielten im Bereich
des Phönix-West-Geländes einen Platzverweis.

   Während der Kontrollen zum “CARfreitag” ahndeten Polizisten zudem
51 Geschwindigkeitsverstöße und schrieben insgesamt drei
Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen “Handy am Steuer” sowie zwei wegen
“Missachten des Rotlichtes”.

   Die Dortmunder Polizei wird weiterhin, insbesondere im Sinne der
Verkehrssicherheit, konsequent Fahrzeuge und Verkehrsteilnehmer
kontrollieren.

Wetterwarnung für die Region

Veröffentlicht: 21. April 2014 von tv58 in Allgemein

Die Unwetterzentrale des Wetterdienstes meteomedia hat für die Region eine Wetterwarnung herausgegeben. (Klick hier zur Meldung!)

Notruf 112 gilt europaweit

Veröffentlicht: 21. April 2014 von tv58 in Allgemein
Nicht einmal jeder fünfte Deutsche weiß, wie er im EU-Ausland ärztliche Hilfe rufen kann

Ihre Normierungswut trägt der EU viel Kritik ein. Aber wenn sie damit einmal Vorbildliches schafft, hören die Deutschen nicht hin: Dass die Notrufnummer 112 europaweit gilt, wissen hierzulande nur 17 Prozent der Bürger, berichtet die “Apotheken Umschau”. Im EU-Ländervergleich belegen die Deutschen damit den viertletzten Platz. Immerhin: Drei Viertel wissen, dass sie mit der 112 deutschlandweit Hilfe rufen können.

Ein Toter bei Verkehrsunfall in Werne

Veröffentlicht: 21. April 2014 von tv58 in NRW, Polizei, Schlagzeilen, Verkehr

Werne  - Am heutigen Morgen kam es gegen 10.55 Uhr zu einem
schweren Verkehrsunfall auf der Südkirchener Straße. Nach Angaben
eines Zeugen fuhr ein PKW mit hoher Geschwindigkeit stadteinwärts.
Aus noch ungeklärten Gründen führte der Fahrer des PKW plötzlich eine
Vollbremsung durch, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von
der Fahrbahn ab und prallte dann gegen einen Baum. Ein daneben
parkender PKW wurde bei der Kollision beschädigt.
   Der Fahrer, ein bislang noch nicht identifizierter Mann, musste
von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er erlag noch
an der Unfallstelle seinen tödlichen Verletzungen.
   Für die Dauer der polizeilichen Maßnahmen, zirka drei Stunden,
wurde die Straße in beiden Richtungen voll gesperrt. Die beteiligten
Fahrzeuge wurden durch Abschleppunternehmen geborgen. Die
Sachschadenhöhe wird auf 20000 Euro geschätzt.

120 Gramm Drogen – Elektroschocker – Messer

Veröffentlicht: 21. April 2014 von tv58 in Dortmund, Polizei, Schlagzeilen
Bundespolizei nimmt 26-Jährigen vorläufig fest

Dortmund - Einen mit Waffen und Betäubungsmittel gut ausgestatteten 26-Jährigen nahmen Einsatzkräfte der Bundespolizei am Ostersonntag
(20. April) im Dortmunder Hauptbahnhof fest. Neben knapp 120 Gramm Betäubungsmittel führte der Mann aus Rees auch ein verbotenes Messer sowie ein als Taschenlampe getarntes Elektroimpulsgerät bei sich.  Gegen 14:30 Uhr kontrollierten Bundespolizisten den 26-Jährigen im Personentunnel des Dortmunder Hauptbahnhofs. Dabei stellten sie, ein auf Grund der Klingenlänge, verbotenes Messer bei dem Mann sicher. Weil er kein Ausweisdokument dabei hatte, sollte er zur Identitätsfeststellung zur Wache gebracht werden. Auf dem Weg dorthin warf er unvermittelt seine Bauchtausche unter ein Auto, welches auf dem Parkplatz vor dem Hauptbahnhof geparkt war und versuchte zu flüchten.  Nach nur wenigen Metern hatte der 26-Jährige das Laufduell gegen die Bundespolizisten verloren und wurde in die Wache geführt. Der Grund für seine Flucht war schnelle geklärt. Neben 52 Gramm Marihuana
hatte der Reeser auch 68 Gramm Amphetamine in der Bauchtasche verstaut.    Im Rahmen einer Durchsuchung stellten die Beamten dann noch einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker sicher. Warum er bewaffnet, mit Drogen unterwegs war, blieb sein Geheimnis.    Nach Rücksprache mit dem zuständigen Fachkommissariat der Polizei Dortmund, wurde der 26-Jährige in das Polizeigewahrsam eingeliefert.   Die Bundespolizei leitete gegen den bereits wegen Betäubungsmittelhandel polizeibekannten Mann ein Ermittlungsverfahren/ Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel-/ Waffengesetz ein.

Polizeibericht am Ostersonntag

Veröffentlicht: 20. April 2014 von jenfon in Dortmund, EN-Kreis, Polizei

PolizeiberichtEinzeiler

+++ Herdecke: Viele Kleineinsätze für die Feuerwehr über Ostern +++  Bad Berleburg: Brand mit Verletzten +++ Ennepetal: Einsatzreicher Samstag +++  Ennepetal: Einbruch in Reihenhaus im Taubenweg +++ Ennepetal: Einsatzreicher Ostersamstag +++ Dortmund: Bundesligafußballspiel Borussia Dortmund-FSV Mainz 05 +++ Den Rest des Beitrags lesen »

 

DCF 1.0Die Frauenklinik des Evangelischen Krankenhauses Haspe lädt  am Mittwoch, 23. April, um 17.00 Uhr im Schulungsraum des Krankenhauses zu einerInfoveranstaltung über Blasenschwäche im Ev. Krankenhaus am Mops  ein. Dr. med. Andrzej Kuszka, informiert in einem Vortrag über die verschiedenen Formen der Blasenschwäche, über Symptome und Therapiemöglichkeiten. „Unsere Klinik ist ein anerkanntes urogynäkologisches Ausbildungszentrum und behandelt nicht nur Blasenschwäche sondern auch alle  Beschwerden, die durch Senkung der Blase, der Gebärmutter und des Enddarms entstehen“, erklärt der Facharzt. „Wir zeigen den Besucherinnen welche Therapiemöglichkeiten es gibt und dass nicht immer eine Operation sein muss.“ Zusätzlich erläutert eine Physiotherapeutin vom Therapiezentrum am Mops die Möglichkeiten, die Beschwerden mit krankengymnastischen Übungen vorzubeugen und zu behandeln. Die Frauenklinik am Mops ist Teil des Kontinenz- und Beckenbodenzentrums Hagen und von der Deutschen Kontinenz Gesellschaft zertifiziert. Chefarzt Dr. Jacek Kociszewski trägt außerdem als einer von wenigen Ärzten in NRW die höchste Auszeichnung der Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion – AGUB III. Damit finden die Patientinnen am Mops eine hoch qualifizierte Anlaufstelle. Hilfe ist möglich, Diagnostik und Therapien bieten heute eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität der Betroffenen. Für Fragen bleibt genügend Zeit. Der Eintritt ist frei.

 

Polizeibericht am Samstag

Veröffentlicht: 19. April 2014 von jenfon in Dortmund, Hagen/Westf., Polizei, Verkehr

PolizeiberichtEinzeiler

+++ Hagen: Verkehrsunfallflucht +++ Hagen: Verkehrsunfallflucht aufgeklärt +++ Dortmund: Basecap und Handy bei Schlägerei geraubt – Polizei nimmt fünf Personen vorläufig fest +++ 

Den Rest des Beitrags lesen »