20. Hagener Berufsschultag

Mittwoch, 24. September 2014,
Cuno-Berufskollegs Hagen, 8:30 h – 14:00 h

BerufsschultagDiese in der Region wohl einmalige Informationsbörse findet in diesem Jahr zum 20. Male statt. Ausrichtende Berufskollegs werden die beiden Cuno-Berufskollegs in Hagen  (Viktoriastr. 2) sein. Auch in diesem Jubiläumsjahr werden Ausbildungsbetriebe, Verbände, Kammern, Polizei und Bundeswehr, die Agentur für Arbeit, die Lehrkräfte der Berufskollegs sowie Auszubildende und Schülerinnen und Schüler der fünf Berufskollegs eine adressatengerechte und authentische Beratung vor Ort anbieten. In über 120 Ausbildungsberufen können Schülerinnen und Schüler Informationen zur Ausbildung (Inhalte, Bewerbungstermine und -verfahren) erhalten. Neben Gesprächen mit Personalverantwortlichen bestehen direkte Kontaktmöglichkeiten mit Auszubildenden, die aus ihren persönlichen Erfahrungen berichten. Darüber hinaus werden verschiedene Handlungsprodukte aus den Berufsfeldern präsentiert und deren Erstellung erklärt. Der Hagener Berufsschultag ist seit 20 Jahren die Informationsplattform für alle Schülerinnen und Schüler der Hagener Schulen! Immerhin besuchen ca. 30 % aller Hagener Schüler ein Hagener Berufskolleg. Unser Angebot richtet sich ausdrücklich auch an Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufen, da eine große Zahl der jungen Menschen nach erworbener Allgemeiner Hochschulreife in Ausbildungsberufe strebt. In einigen Ausbildungsberufen werden bis zu 80 % der Ausbildungsplätze von Abiturienten besetzt. Der Berufsschultag wird um 8.30 Uhr durch den Schirmherrn, Herrn Oberbürgermeister Erik O. Schulz, eröffnet. Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung werden vertreten sein. Mit Blick auf die vergangenen Jahre erwarten wir etwa 3 000 interessierte Besucherinnen und Besucher. Die Liste der Berufe sowie weitergehende Informationen sind auf http://www.hagener-berufsschultag.de sowie den dort verlinkten Internetseiten der fünf Berufskollegs abrufbar.

QRCode_white_490x100

AWO VERABSCHIEDET DEN SEPTEMBER MIT GROSSEM KULTURPROGRAMM

kendis2Hagen – Jeweils zum Monatsende verwandelt sich die Emster Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in einen Kulturtempel. Dann finden im Kulturhof „Auf dem Kämpchen“ Angebote für … Weiterlesen

Stadtmarketing für Wetter e. V. lädt ein zur Tour nach Hattingen

Wetter(Ruhr) – Der Stadtmarketing für Wetter e.V. bietet zum letzten Mal in diesem Jahr am Samstag, 27. September, eine Tour ins benachbarte Hattingen an. Ein abwechslungsreicher Ausflug für alle, die Ihre Umgebung erkunden möchten und dabei mehr über unsere Nachbarstadt Hattingen erfahren und wissen wollen. Startpunkt der Tour ist das Amtsgericht in Wetter, Gustav-Vorsteher-Straße 1. Die Fahrt geht um 14 Uhr los und …  Weiterlesen

Ihsan Alisan Projects @ Osthaus Museum Hagen

EinladungDokumentationen von zwei außergewöhnlichen Hagener Ausstellungen werden live vorgestellt

Hagen – Im Rahmen einer sogenannten Release-Veranstaltung werden am Freitag, 26. September, in der Zeit von 18 bis 21 Uhr im Osthaus Museum Hagen die Dokumentationen der beiden Off-Space-Ausstellungen „#untergrund“ und „Finca la Roseta“ präsentiert und veröffentlicht. Die genannten Ausstellungen haben nicht in einer Galerie oder … Weiterlesen

Kipperschule feiert Jubiläum und freut sich auf Ehemalige und Aktive

KipperjUBILÄUMHagen – Die offene Ganztagsgrundschule Kipper (Regenbogenhaus) feiert ihr 10jähriges OGS Jubiläum am Samstag, 27.09.2014, 11.00-15.00 Uhr in der Grundschule Kipper, Gabelsbergerstr.50 in Hagen. Es gibt ein Buffet, Präsentationen der verschiedenen Arbeitsgemeinschaften, Kreativangebote und es soll geklönt werden. Zu der Feier sind alle ehemaligen Kinder und Mitarbeiter/innen herzlich eingeladen.

Kompetenz im Karree: “Laienreanimation kann jeder!”

SparkassenKarree FrühlingHagen – Am kommenden Dienstag, den 23.09.2014, bietet das Sparkassen-Karree eine Veranstaltung an, die darüber informiert, wie man als Laie reanimieren kann. Der plötzliche Herztod ist mit fast 100.000 betroffenen Menschen pro Jahr eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Obwohl jeder mit … Weiterlesen

Kursbeginn Beckenbodengymnastik im Therapiezentrum am Mops

Hagen – Im Therapiezentrum am Ev. Krankenhaus Haspe startet am dem 25. September ein neuer Kurs Beckenbodengymnastik. Das Training findet donnerstags um 17.00 Uhr statt. Beckenbodengymnastik hilft, Inkontinenz vorzubeugen oder … Weiterlesen

AWO Emst feiert humoriges Herbstfest – gut behütet

Hagen – „Gut behütet“ ist man bei der Hagener Arbeiterwohlfahrt (AWO) immer – aber mit einer humorigen Hutmodenschau wird der Emster AWO-Ortsverein am Mittwoch, 24.09.2014, sein diesjähriges Herbstfest begehen. Im Rahmen des wöchentlichen Ortsvereinsnachmittages wird … Weiterlesen

Das Therapiezentrum am Mops: Freie Plätze beim Feldenkrais Kurs

Hagen – Am Montag, 22. September um 17.00 Uhr startet der Kurs „Feldenkrais“ im Therapiezentrum am Ev. Krankenhaus Hagen-Haspe. Diese Methode eignet sich zur Wiedererlangung der vollen Mobilität nach Verletzungen in der Rehabilitation und … Weiterlesen

Konzert mit Achim Clemens im Sparkassen – Karree

SparkassenKarree FrühlingHagen – Aus Anlass des 200. Geburtstages (am 12. 05.2014) des Komponisten und Pianisten Adolf Henselt (1814-1889) widmet sich Achim Clemens, Dozent an der Hagener Musikschule, in diesem Konzert berühmten Vertretern und … Weiterlesen

Wittener Rotkreuzler gehen in Flüchtlingshilfe-Einsatz

Witten – Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des Wittener DRK-Kreisverbandes werden an diesem Sonntag für 24 Stunden die ganzheitliche Versorgung von über 300 asylsuchenden in der gemeinsam durch die Polizei NRW und das DRK betreuten Notunterkunft im ostwestfälischen Stukenbrock-Senne übernehmen. Die 22 Helferinnen und Helfer, die am Sonntagmorgen um 04:00 Uhr ab Witten in ihren Einsatz aufbrechen, werden zwischen 12 und 24 Stunden im Dienst sein und im Landesausbildungsinstitut der Polizei Nordrhein-Westfalen die Verpflegung, Betreuung und sanitätsdienstliche sowie ärztliche Versorgung sicherstellen. Aktuell betreut der DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. gemeinsam mit seinen Kreisverbänden und mit täglich über einhundert ehrenamtlichen und sechzig hauptamtlichen Kräften über 2.200 Plätze für ausländische Flüchtlinge in sechs Unterkünften und Aufnahmeeinrichtungen des Landes Nordrhein-Westfalen. Die DRK-Einsatzkräfte aus den 38 Kreisverbänden des Deutschen Roten Kreuzes in Westfalen-Lippe wechseln sich koordiniert durch die Bezirksregierung Arnsberg und die Einsatzzentrale des Landesverbandes in den verschiedenen Aufnahmeeinrichtungen in NRW ab: „In der Flüchtlingshilfe waren wir aus Witten zuletzt im Herbst 2012 zu zwei mehrtägigen Einsätzen in Unna-Massen, wir verfügen also über umfangreiche Erfahrungen und rechnen mit einem anstrengenden aber auch durchaus sehr erfolgreichen Einsatz am Sonntag.“, erklärt DRK-Vorstand Wilm Ossenberg Franzes. Der Einsatz des DRK im Auftrag der Bezirksregierung Arnsberg in der Versorgung der Flüchtlinge in der Polizeischule in Stukenbrock-Senne, orientiert sich unter anderem am DRK-Gesetz vom 05. Dezember 2008. Nach der Rechtsstellung in §1 des vorgenannten Gesetzes ist „das Deutsche Rote Kreuz e. V. die Nationale Gesellschaft des Roten Kreuzes auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland und freiwillige Hilfsgesellschaft der deutschen Behörden im humanitären Bereich.

Frische Fachkräfte für die Altenpflege

Fachseminar für Altenpflege verabschiedet erfolgreiche Absolventen

Examen Fachseminar für Altenpflege September 2014

Die erfolgreichen Absolventen stellen sich mit Schulleiterin Marion Hohmann (l.) und Kursleiterin Gina Hufnagel (r.) zum Gruppenfoto. (Foto: Jens-Martin Gorny / Diakonie Ruhr)

Erfolgreich bestanden! Mit einer Abschlussfeier hat das Fachseminar für Altenpflege 44 Absolventen der dreijährigen Altenpflegeausbildung ins Berufsleben verabschiedet. Weiterlesen

Öffentliche Führung in der Toulouse-Lautrec-Ausstellung

im  Emil – Schumacher – Museum

Hagen – Am Sonntag, den 21. September 2014 findet um 11.15 Uhr eine öffentliche Führung in der Toulouse-Lautrec-Ausstellung im Emil Schumacher Museum statt.
Zum fünfjährigen Bestehen des Emil Schumacher Museums wird hier eine umfangreiche Einzelausstellung des französischen Malers und Graphikers Henri de Toulouse-Lautrec (1864-1901) gezeigt.
Diese Werkschau aus der Sammlung Gerstenberg ermöglicht einen Überblick über das druckgraphische Gesamtwerk eines der bedeutendsten Künstler der Belle Epoque. Toulouse-Lautrec ist vor allem für seine großformatigen Farblithographien und Werbeplakate berühmt. Mit großem Realismus machte der Künstler in Ihnen die Dekadenz der heute romantisch verklärten Epoche nach der Industriellen Revolution und vor dem I. Weltkrieg zum Thema. Am Ende des 19. Jahrhunderts in Frankreich entstanden, markiert das Oeuvre Toulouse-Lautrecs zugleich den Aufbruch in die Moderne im 20. Jahrhundert. Weiterlesen

Verkehr

Geblitzt wird an diesem Samstag in Hagen u.a. in folgenden Bereichen: Alexanderstr., Martinstr., Am Berge, Berliner Str.

Endausbau der Rathaus-Galerie: Potthofstraße in Hagen bis Mitte Oktober gesperrt!

17. – 29.09.

A45: Sperrung in der Anschlussstelle Schwerte-Ergste

22.09.

Kanalbauarbeiten: Denkmalstraße in Hagen gesperrt

22.09. – 19.12.

Brückenbauwerke „Bührener Weg“ über Volme und Graben in Hagen werden saniert

Weiterlesen

Phoenix Hagen siegt mit 111:108 in Belgien

Mit einem knappen Sieg beendete Phoenix Hagen ein Testspiel beim belgischen Erstligisten Basic-Fit Brussels. Die Feuervögel gewannen nach 40 umkämpften Minuten mit 111:108 (61:55) im Sportcomplex Neder-Over-Heembeek.

Phoenix lag die meiste Zeit über vorne. „Es war aber insgesamt eine hektische Partie mit vielen Unterbrechungen“, berichtet Trainer Ingo Freyer. Larry Gordon wurde gar der Halle verwiesen. Nachdem sich die Gastgeber in der Schlussphase wieder herangekämpft hatten, behielt David Bell von der Freiwurflinie die Nerven.

Ingo Freyer konnte in Brüssel auf zwölf Akteure zurückgreifen, von denen bis auf Arber Tolaj und Jonas Grof alle zum Einsatz gekommen sind. „Auch die zuletzt angeschlagenen Spieler sind wieder ins Team zurückgekehrt“, so Freyer, der ergänzt: „Wir haben uns hier unter schweren Bedingungen durchgebissen und gewonnen, das ist gut.“ Einen Scoutingbericht vom Spiel gibt es leider nicht.

Am Sonntag (17 Uhr, ENERVIE Arena) erwartet Phoenix Hagen den niederländischen Erstligisten Aris Leeuwarden. Tickets sind für 5 Euro (ermäßigt: 4 Euro) zu haben.

 

Wasserwerk Hengstey: SPD-Fraktion stoppt Schließungspläne im Rat

Hagen - (Andreas Reitmajer, SPD Hagen)  „Unser Trinkwasser ist ein zu hohes Gut, als dass wir es ohne Not aus der Hand geben!“ Unter dieser Prämisse hat die SPD-Fraktion die bislang bei der ENERVIE hinter verschlossenen Türen geplante Schließung des Wasserwerks Hengstey im letzten Hauptausschuss öffentlich gemacht und jetzt im Rat gestoppt. Die Stadt Hagen ist Hauptanteilseigner an dem heimischen Energieversorger. Weiterlesen

Hagener AfD nimmt Stellung zur Erweiterung der Drogenklinik Deerth

Auf Antrag der AfD-Fraktion hat der Rat angesichts zahlreicher offener Fragen, insbesondere von geäußerten Sicherheitsbedenken, den Tagesordnungspunkt zur Erweiterung der Drogenklinik  „Im Deerth“ in erster Lesung vertagt.

„Die AfD- Fraktion begrüßt, dass der Rat der Stadt Hagen aufgrund unserer geäußerten Sicherheitsbedenken das Thema Suchtklinik “Im Deerth”  zwecks weiterer Beratung vorläufig von der Tagesordnung genommen hat. Dabei geht es uns gar nicht einmal darum, die Kapazitätserweiterung der Suchtklinik grundsätzlich zu verhindern. Vielmehr geht es darum, vor allem Sicherheitsaspekte zum Schutz der Allgemeinheit zu berücksichtigen. Auch die Belange des in unmittelbarer Nähe geplanten Waldkindergartens  sind rechtzeitig, d.h. bereits im Vorfeld, in das Planverfahren einzubeziehen. Wir halten dies nicht nur für einen notwendigen Beitrag zum Schutz der Bevölkerung, sondern auch einen Beitrag zur Bürgernähe”, so der AfD-Fraktionsvorsitzende Michael Eiche.

Ohne Klärung offener Fragen sieht die AfD keine Entscheidungsgrundlage und befürchtet eine schwindende Akzeptanz der Menschen.  „Es hat ja schließlich Gründe, dass Neubau-oder Erweiterungsplanungen forensischer Kliniken mit Massregelvollzug in der Regel von massiven Bürgerprotesten begleitet werden. Frühzeitige Bürgerinfo und das Ernstnehmen von Bedenken zeugt von Respekt gegenüber Bürgern und zukünftigen Patienten“, ist sich Eiche sicher.

Aylienz feiern das Jubiläum des beliebten P-Weg-Marathons mit ihren Siegen

Vom 04. Bis zum 06.September jährte sich in Plettenberg zum 10. Mal das Großereignis P-Weg-Marathon, eine in der Mountainbike- und Läufer-Szene sehr beliebte und als besonders stimmungsvoll bekannte Sportveranstaltung. Während noch am Samstag den Läufern, Walkern und Wanderern das Feld auf den 21 Kilometern, 42 Kilometern oder … Weiterlesen

Ehemalige Wehrführer machten Station im Rathaus

Feuerwehr Besuch RathausWetter(Ruhr) – Das Rathaus in Wetter war am Mittwoch der wohl sicherste Ort im ganzen Stadtgebiet: Ehemalige Wehrführer aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis machten bei einer Stadtführung in Wetter auch kurz Station im Rathaus an der Kaiserstraße. Dort wurden sie von Bürgermeister Frank Hasenberg begrüßt, der die ehemaligen Wehrführer mit ihren Ehefrauen im historischen Sitzungssaal des Rathauses willkommen hieß und ihnen, gemeinsam mit Stadtführer Hans Schumacher, einige interessante Geschichten zur Historie des Rathauses erläuterte.

Polizeibericht am Freitag

+++ Dortmund: “Ich werde Euch richten …” – 25-Jähriger bedrohte
Bahnmitarbeiter +++ Dortmund: Polizisten nehmen mutmaßlichen Fahrraddieb fest +++ Schwerte: Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss – Dank aufmerksamem Zeugen zog Polizei
Trunkenheitsfahrer aus dem Verkehr +++ Dortmund: Vier Personen bei Verkehrsunfall verletzt: Zwei Autos kollidieren auf der Straße Im Defdahl +++ Hagen: Auffahrunfall mit leichtverletzter Autofahrerin – LKW-Fahrer
spürte ein leichtes Ruckeln +++ Hagen: Schwere Beute gemacht +++ Hagen: Einbrecher löste Alarm aus +++ Hagen: Betrunkener Autofahrer gefährdet Polizeibeamtin +++ Dortmund: Abschlussbilanz des PP Dortmund zum siebten NRW-weiten Blitzmarathon +++ MK: Diebstahl von Brillengläsern +++ MK: Einbruch im 4. OG +++ Dortmund: Hamm- Uentrop, A2 Richtung Oberhausen Verkehrsunfall – ein Leichtverletzter und hoher Sachschaden +++ MK: Pkw kurz geschlossen +++ Ennepetal: Handtasche auf Friedhof entwendet +++ Ennepetal: Unbekannte Täter brechen 2 Fahrzeuge in Wetter auf +++ Ennepetal: Wohnungseinbruch in Mehrfamilienhaus in der Körnerstr. +++ Enneptal: Trickdiebstahl  +++ MK: Einbrecher im Blumengeschäft +++ Dortmund: Gourmet beleidigte Bundespolizisten – Ladendiebstahl führte zu gleich zwei Strafanzeigen +++ Dortmund: Flucht vor der Strafverfolgung? – Bundespolizei  nimmt Steuerhinterzieherin am Dortmunder Flughafen fest +++  Dortmund: Hemd zerrissen – in die Hand gebissen – Bundespolizisten von Schwarzfahrer angegriffen Weiterlesen

Aktuelle Warnmeldung – Vorsicht vor Enkeltrickbetrügern

Immer wieder sind Dortmunder Bürger, meist Rentnerinnen, betroffen durch den sog. Enkeltrickbetrug. Aktuell (Stand: 16.00 Uhr) haben bereits fünf Seniorinnen bei der Dortmunder Einsatzleitstelle angerufen, weil sie von einem Enkeltrickbetrüger angerufen wurden. Diese Taten blieben glücklicherweise beim Versuch. Weiterlesen

Weichen für AllerWeltHaus neu gestellt




Hagen – Die Bedeutung der freien Szene in Hagen für Hagen ist unumstritten – insbesondere das AllerWeltHaus im Ferdinand-David-Park verzeichnet konstante Besucherzahlen und ist als einziges sozio-kulturelles Zentrum in der Innenstadt mit zahlreichen ehrenamtlichen Helfern und Unterstützern bekannt und beliebt.
 Weiterlesen

Polizeibericht am Donnerstag

+++ Schwerte: Einbrüche +++ Dortmund : Brand eines Fahrrades – Polizei sucht den Besitzer des ungewöhnlichen Drahtesels +++ Dortmund: Kellereinbrecher gefasst – Zeugen schließen Verdächtigen in Keller ein – Wiedersehen mit der Richterin +++ MK: Wer kennt den Pkw-Aufbrecher ? +++ Hagen: Skateboard aus der Hand gerissen +++ Hagen: Sprung zur Seite verhindert Zusammenstoß +++ Hagen: Handtasche aus Pkw gestohlen +++ Hagen: Motorradfahrer in Hohenlimburg leicht verletzt +++ Hagen: Handy wurde zum Verhängnis +++ Dortmund: Fußgängerin von Auto erfasst und schwer verletzt: Verkehrsunfall auf der Rauschenbuschstraße  +++ Dortmund: Lange Reise endete am Dortmunder Hauptbahnhof -
27-Flüchtlinge stellten Schutzersuchen bei der Bundespolizei +++ Ennepetal: Diebstahl aus Pkw +++ Ennepetal: Leichtkraftrad prallt gegen Pkw +++ Gevelsberg: Unfall im Begegnungsverkehr +++ Ennepetal: Breckerfeld – Fahrzeugeinbruch scheitert +++ Wetter: Diebstahl im Bauhof +++ Herdecke: Zusammenstoß beim Einfahren +++ Dortmund:  Am Flughafen klickten die Handschellen – Verfahren gegen Taschendiebe kann abgeschlossen werden +++ MK: Einbruch und Diebstahl +++  Weiterlesen

Endausbau der Rathaus-Galerie: Potthofstraße bis Mitte Oktober gesperrt

Hagen – Um dem großen Andrang der Handwerker für den Endausbau der neuen Rathaus-Galerie gerecht zu werden, wird die Potthofstraße zwischen Rathausstraße und AllerWeltHaus ab dem heutigen Donnerstag, 18. September, bis zur Eröffnung der Galerie am 14. Oktober gesperrt. Fußgänger können den Bereich weiterhin passieren.

Muslime in Hagen stellen sich gegen Extremismus und Gewalt

Auch in Hagen gibt es an diesem Freitag um 15.00 Uhr eine Mahnwache im Rahmen der bundesweiten Aktion des Koordinierungsrates der Muslime in Deutschland. Dazu erklärt die Hagener Bundestagsabgeordnete Cemile Giousouf, die Integrationsbeauftragte der CDU/CSU Fraktion im Deutschen Bundestag: Weiterlesen

Wassergewinnung: Hagener SPD will Beschlussvorschlag einbringen

Hagen – In der heutigen Hagener Ratssitzung will die SPD zum Thema ENERVIE AG und Wassergewinnung einen Beschlussvorschlag einbringen. Dieser soll – soweit wie rechtlich möglich – im öffentlichen Teil der Sitzung diskutiert werden. Weiterlesen

Phoenix Hagen: Testspiele in Brüssel und gegen Leeuwarden

Zweimal testet Phoenix Hagen am Wochenende gegen internationale Konkurrenz. Am Freitag (20.30 Uhr, Complexe Sportif) führt die Reise zum belgischen Erstligisten Basic-Fit Brussels. Am Sonntag (17 Uhr, ENERVIE Arena) kommt der niederländische Klub Aris Leeuwarden nach Hagen.

Weiterlesen

Nehmen Sie bitte Platz im „Charly“!

Vierzehn knallrote Clubsessel verschönern den Eingangsbereich der Stadtbücherei

 

Hagen – „Nehmen Sie bitte Platz! Eine Einladung von…“ – unter diesem Motto begann die kleine Erfolgsgeschichte in der Stadtbücherei auf der Springe, als es darum ging, den nicht mehr ganz so attraktiven Eingangsbereich einladender zu gestalten. Weiterlesen

“Der Blitz-Marathon thematisiert die Ursachen nicht”

Berlin – Autofahrer sollten heute besonders achtsam sein: Seit 6 Uhr früh überwachen 13.000 Polizisten die Geschwindigkeit von Fahrzeugen. Anlass ist der sogenannte 24-Stunden-Blitz-Marathon, der bundesweit zum zweiten Mal stattfindet. Aber lassen sich notorische Temposünder durch kampagnenartige Blitz-Aktionen belehren? Siegfried Brockmann, Leiter der Unfallforschung beim GDV, hat darauf eine klare Antwort. Weiterlesen

“Interkulturelle Woche – Gemeinsamkeiten finden, Unterschiede feiern”

Arbeit bedeutet Integration

Nürnberg – Eröffnung bundesweite  “Interkulturelle Woche – Gemeinsamkeiten finden, Unterschiede feiern” am 19.09.2014. Aus diesem Anlass appelliert die Bundesagentur für Arbeit (BA) an Arbeitgeber, Menschen mit Migrationshintergrund noch mehr Chancen zu geben. Weiterlesen

20. Hagener Berufsschultag – großer Bahnhof

Eine Reise durch die Hagener Berufs-Landschaft

Am 24. September 2014, zwischen 08:30 Uhr und 14:00 Uhr findet in den Cuno-Berufskollegs, mitten in der Hagener City, der mittlerweile 20. Hagener Berufsschultag statt. Das alles mit einem neuen Kozept. Mehr dazu hier im Video:

© TV58.de

 

Fraktion Hagen Aktiv: ” Fraktionsstatus rechtens”

Hagen AktivMit Unverständnis hat die Ratsfraktion Hagen Aktiv auf das Ergebnis der Prüfung des Oberbürgermeisters zur Frage der Zulässigkeit von erst nach der Wahl gebildeten Fraktionen reagiert. „Hier wird die Verfälschung des Wählerwillens nachträglich salonfähig gemacht“, so der Fraktionsvorsitzende Dr. Josef Bücker. „ Die Kardinalfrage, nach welchen objektiven Kriterien geprüft worden ist, hat die Verwaltung nicht beantwortet.“ Das Recht auf freie Mandatsausübung gelte nicht schrankenlos, vielmehr sei die Grenze dann erreicht, wenn Missbrauch durch die Verfolgung individueller Interessen betrieben werde. Hierzu findet sich in den Ausführungen der Verwaltung nichts. „Vollends unverständlich wird die Bewertung der Verwaltung, wenn in anderen Rathäusern auf der Grundlage derselben Rechtsprechung genau entgegengesetzt entschieden wird“, so Dr. Bücker weiter. „Hagen Aktiv wird im Interesse einer landesweit einheitlichen Handhabung dieser Rechtsprechung den Innenminister als oberste Landesbehörde um eine verbindliche Auskunft ersuchen“.

Fraktionen im Rat der Stadt Hagen: “Verfälschung des Wählerwillens legitimiert”

FraktionenDie nachträgliche Legitimierung der Fraktionen von FDP und AfD im Rat der Stadt durch den Oberbürgermeister ist nicht nachvollziehbar. Zu diesem Schluss kommen die Fraktionen von SPD, HAGEN AKTIV und Die Linke im Rat der Stadt. Das dreiseitige Schreiben des Oberbürgermeisters, das in Abstimmung mit dem Rechtsamt erstellt wurde, sei in der Außenwirkung eine einzige Katastrophe. Die Verwaltung werfe vernebelnd mit Paragraphen und Verklausulierungen um sich. Kriterien, die die Zweifel an einer rechtmäßigen Fraktionsbildung zwischen dem ehemaligen SPD-Ratsherrn Michael Grzeschista und der FDP-Gruppe und dem ehemaligen HAGEN AKIVEN Jacques Kempkens und der AfD-Gruppe ausgeräumt haben sollen, werden aber nicht genannt. „Wir wissen in der Sache nichts, und das ist auch so gewollt“, ziehen die Kritiker aus dem Verfahren ihr Fazit.
Denn auf den Inhalt des Anhörungsverfahrens, zu dem die Verwaltung die künstlich gebildeten Fraktionen am 10. September eingeladen hat, wird in der „Urteilsverkündung“ erst gar nicht eingegangen. Dafür wird aber hervorgehoben, dass das „freie Mandat“ der betroffenen Ratsmitglieder hinreichend zu berücksichtigen sei. Nach Auffassung von SPD, HAGEN AKTIV und Die Linke ist ein „freies Mandat“ aber nicht dazu da, um es nach einer Kommunalwahl schamlos auszunutzen. Das habe auch das OVG NRW mit Beschluss vom 24. Juni in einem ähnlich gelagerten Fall erkannt. Eine nähere Prüfung, so das Gericht, solle klären, ob der Zusammenschluss lediglich darauf abzielt, finanzielle Vorteile und/oder eine Verstärkung der Rechtsposition zu erzielen.

„Hätten wir nicht eine entsprechende Anfrage im Rat gestellt, dann wäre es in Hagen nicht einmal zu dieser Anhörung gekommen“, kritisiert Dr. Josef Bücker, Fraktionsvorsitzender von HAGEN AKTIV. Denn nach eigenem Bekunden der Verwaltung sei es über Jahrzehnte geübte Praxis gewesen, auch Patchwork-Fraktionen ohne entsprechende Prüfung zu akzeptieren. „Jetzt wurde erst im Nachhinein geprüft, und das Ergebnis ist entsprechend. Die Fraktionsmitglieder hatten doch über Wochen ausreichend Zeit, sich auf diese Anhörung vorzubereiten. Hinzu kommt, dass die Verwaltung gar kein Interesse daran, das Rad noch einmal zurückzudrehen. Da käme ja richtig Arbeit auf sie zu“, so Ingo Hentschel, Fraktionsvorsitzender Die Linke.
„Was hier passiert, ist für mich gerade am Beispiel von Michael Grzeschista nicht nachvollziehbar. Auf der einen Seite ist er in die FDP-Fraktion eingetreten, gleichzeitig fungiert er aber nach wie vor als Vorsitzender der AWO Hagen. Keine Organisation ist politisch und ideell stärker mit der SPD verbunden. So ein Spagat kann doch bei einer Prüfung nicht einfach außer Acht gelassen werden“, sieht Nesrin Öcal, stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende, nach wie vor Klärungsbedarf.
Die drei Fraktionen im Rat der Stadt sehen in der offensichtlich lockeren und von Stadt zu Stadt unterschiedlichen Handhabung der Kriterien eine große Gefahr. Daher müsse auf Landesebene ein Kriterienkatalog erstellt werden, der bei Gruppen– und Fraktionsprüfungen sowohl für Transparenz aber auch für Gleichbehandlung sorgt. Unter diesem Gesichtspunkt verweisen SPD, HAGEN AKTIV und Die Linke auf die Prüfung der Einzelmandatsträger von „Bürger für Hohenlimburg“ und Piraten im Vorfeld der konstituierenden Ratssitzung. Die gewünschte Gruppenbildung wurde damals vom Rechtsamt der Stadt abgelehnt – ohne Anhörung und nur nach Aktenlage.

Krebsberatungsstelle lädt zum Treffen ein

Hagen – Die Krebsberatungsstelle der Diakonie Mark-Ruhr lädt in Kooperation mit dem Regionalverband der Kehlkopfoperierten und der KISS EN-SÜD zum Erfahrungsaustausch für Menschen mit Tumoren des Mund-, Kiefer-, Gesichts- Halsbereiches ein. Das Treffen findet am Dienstag, 23.September, von 17 bis 19 Uhr, im Gruppenraum in der II. Etage des Wichernhauses (Martin-Luther Straße 9-11) statt. Ricarda Drews als logopädische Fachtherapeutin wird ein Impulsreferat halten zu dem Thema: „Leben mit einer Tumorerkrankung des Mund-; Hals-; Kiefer-; Gesichtsbereiches.“ „Der anschließende Austausch über alltägliche Erfahrungswerte und den persönlichen Umgang mit der Erkrankung kann neue Perspektiven eröffnen und bereichernd sein“, ist sich Gisela Reinhardt von der Hagener Krebsberatungsstelle. Sie steht bei Rückfragen unter 02331/ 30 64 621 gerne zur Verfügung.

Park der Ruhe: Eingangsschilder entwendet

PdR_Eingangsschild_06-09-2013(0)Wetter(Ruhr) – Es ist ein Ort der Ruhe und des Friedens, aber nun wurden dort leider Kriminelle aktiv: Zwei Eingangsschilder zum „Park der Ruhe“, dem städtischen Friedhof an der Gartenstraße, wurden abmontiert. Mit einer Kombination aus einem Baum, einer Blume und einem Kreuz sowie einem Schriftzug wiesen die neugestalteten Schilder auf… Weiterlesen

Sprechstunde in der Gert-Osthaus-Wohnanlage

GOWWetter(Ruhr) – Das neue Wohnheim für 24 körperbehinderte Erwachsene in Wetter-Grundschöttel,  die Gert-Osthaus-Wohnanlage, bietet eine Sprechstunde für interessierte Bürger an.
An jedem ersten Dienstag im Monat stehen Mitarbeiter und Bewohner des Hauses für Auskünfte zur Verfügung und… Weiterlesen

Einrichtungen des Familienzentrums Wehringhausen stellen sich am 30. September vor

Hagen – Die Kindertageseinrichtungen des Familienzentrums Wehringhausen laden am Dienstag, 30. September, alle Interessierten herzlich ein, sich vor Ort über die Einrichtungen zu informieren. Von 14.30 bis 17 Uhr gibt es die Gelegenheit, sich im persönlichen Gespräch über die Einrichtungen und … Weiterlesen