Bunte Pillen mit tödlicher Wirkung

Wirkstoffgehalte der Ecstasy-Pillen (XTC) immer höher Gefährlicher Mischkonsum mit Alkohol und anderen Drogen

Bunte Pillen mit tödlicher Wirkung weiterlesen

"Walking Football" Vorhaller Fußballer bringen neuen Trendsport nach Hagen

„WALKING FOOTBALL – BEWEGT ÄLTER WERDEN“ VORHALLER FUSSBALLER BRINGEN NEUEN TRENDSPORT NACH HAGEN

TV58.de / HL. | Hand auf’s Herz: „Walking Football“ – schon mal davon gehört? Ich jedenfalls nicht. Football? Geht’s da nicht etwas raubeinig zu? OK das ist American Football. Walking ist allerdings das, zu dem irgendwie alle Ärzte raten, wenn man sich (vorsichtig ausgedrückt) „im reiferen Alter“ befindet. Die Trendsportart macht also neugierig. Die Neugier kann befriedigt werden. Gerade haben am vergangenen Samstag die Vorhaller Sportler einen beispielhaften Sportler-Jahresempfang präsentiert, da geht es im Januar gleich mit einem Thementag zum „Walking Football“ weiter. Menschen ab 55 spricht der Verein vorrangig an. OK, „auch Jüngere können gerne ausprobieren, ob Fußballspielen ohne Rennen und Zweikämpfe etwas für sie ist“, lockt Martin Buchholz, Obmann für Vereins- und Mitarbeiterentwicklung im FLVW Kreis 13.

Der Thementag findet am Samstag, dem 25. Januar 2020 statt. Um 11:00 Uhr trifft man sich im Jugendraum der SG Vorhalle 09 Fußball e. V. auf der Sportanlage Vossacker. Anmelden sollte man sich aber vorher bei martin.buchholz70@web.de oder 0163/184 278 8. Also: ruhig einmal den inneren Schweinehund überwinden und herausfinden, ob der neue Trendsport etwas für euch ist. Vielleicht sehen wir uns ja.

Premiere am Samstag: Das Lutz startet mit besonderem Projekt in das neue Jahr

PREMIERE AM SAMSTAG: DAS LUTZ STARTET MIT BESONDEREM PROJEKT IN DAS NEUE JAHR

„DIE MEERJUNGFRAU IN DER BADEWANNE“
am Samstag, 18. Januar 2020 um 15.00 Uhr im Lutz Hagen
Ein Erzähltheater mit Musik für alle ab 7 Jahren

Von Tim Sandweg nach dem Kinderroman von Koos Meinderts
In Kooperation mit dem Philharmonischen Orchester Hagen
Schulvorstellungen besonders empfohlen für die Klassen 2-5

Premiere am Samstag: Das Lutz startet mit besonderem Projekt in das neue Jahr weiterlesen

Ausflüge, Boule , Grillen, Karneval und jede Menge Infos

Ausflüge, Boule , Grillen, Karneval und jede Menge Infos

Kaum hat das neue Jahr die ersten Tage hinter sich gebracht, liegt auch schon der Veranstaltungskalender des Seniorenbüros für das erste Halbjahr 2020 vor.

Stellen den neuen Veranstaltungskalender für die erste Jahreshälfte vor (v.l.): Alina Sandmann, Manfred Pilz, Axel Fiedler, Elly Moormann und Heide Schmidt. Foto: Stadt Wetter (Ruhr).
Ausflüge, Boule , Grillen, Karneval und jede Menge Infos weiterlesen

Gänsehautkonzert im Kulturhof

GÄNSEHAUTKONZERT IM KULTURHOF

Sonntag, den 19.01.2020 um 17:00 Uhr Kulturhof Hagen-Emst Auf dem Kämpchen 1658093 Hagen Roland Pröll, Klavier, und Hauko Wessel, Violine,Leiter der Hochschule in Osnabrück, tragen wunderbare Werke von Brahms, Bach und Chopin vor. Der Eintritt ist frei, Spenden sind herzlich willkommen. Die Zuhörer werden akustisch verwöhnt werden.

ÖFFENTLICHE FÜHRUNG IM EMIL SCHUMACHER MUSEUM

ÖFFENTLICHE FÜHRUNG IM EMIL SCHUMACHER MUSEUM

© Hans Leicher.

Bei einem Rundgang durch das Museum am Sonntag, 19. Januar wird ab 12.15 Uhr die Werkentwicklung des Künstlers Emil Schumacher erläutert: Von den frühen, vom Expressionismus beeinflussten Arbeiten, über die Werke der 1950-er, die schließlich zur Abstraktion führten, den Einsatz von verschiedenen Materialen der folgenden Jahrzehnte bis hin zum Spätwerk werden verschiedene Facetten aus rund 70 Schaffensjahren vorgestellt.

ÖFFENTLICHE FÜHRUNG IM EMIL SCHUMACHER MUSEUM weiterlesen

Hildegardis-Korbjäger erreichen Endrunde

Hildegardis-Korbjäger erreichen Endrunde

Jubel bei den Basketballern der Hildegardis-Schule: Im Rahmen des Landeswettbewerbs der Schulen in der Altersklasse WK II (Jahrgänge 2003 bis 2006) blieben die Korbjäger in der ersten Runde der Meisterschaften auf Bezirksebene ungeschlagen. Dem 42:32 Erfolg über das Käthe-Kollwitz-Gymnasium aus Dortmund ließ „die Hildegardis“ einen klaren 36:14 Erfolg über die Gesamtschule Kamen folgen. Damit qualifizierte sich das Team für die Endrunde um die Bezirksmeisterschaft am 14. Februar in Bochum.

Derweil verpasste das Theodor-Heuss-Gymnasium in Altersklasse WK II (Jahrgänge 2005 bis 2008) den Sprung in die Endrunde. Zwar siegten die THG-Korbjäger 53:33 über das Mallinckrodt Gymnasium aus Dortmund, unterlagen dann aber unglücklich 45:48 gegen das St. Christopherus Gymnasium Werne. Letzteres sicherte sich das Endrundenticket durch ein 43:13 über das Mallinckrodt Gymnasium.

Verkehrsunfall auf der Dahlerbrücker Straße

VERKEHRSUNFALL AUF DER DAHLERBRÜCKER STRASSE

(hb): Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Breckerfeld zu 
einem Verkehrsunfall auf der Dahlerbrücker Straße, Höhe Zufahrt Loh, mit unklarer Lage alarmiert. Es war zu einem Zusammenstoß zweier PKW VW gekommen, bei dem eine Fahrerin nach rettungsdienstlicher Erstbehandlung vor Ort in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der zweite Beteiligte wurde bis zum Eintreffen eines weiteren 
Rettungswagens von den Einsatzkräften des Löschzugs Breckerfeld betreut. Des Weiteren sicherten die Feuerwehr-Einsatzkräfte die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr und Brandgefahr ab und leuchteten 
großflächig aus.

Verfolgungsfahrt mit Minderjährigem

Verfolgungsfahrt mit Minderjährigem

Hagen | Die Verfolgung eines flüchtigen Rollers hielt die Polizei Hagen am Dienstagabend in Atem. Auf dem Boeler Ring wollte eine Streifenwagenbesatzung einen Roller, der mit zwei Personen besetzt war, kontrollieren. Das Zweirad war ohne Licht unterwegs. Der Fahrer gab jedoch Gas und floh über die Schwerter Straße bis zur Herdecker Straße. Dabei überschritt er die zulässige Höchstgeschwindigkeit deutlich und missachtete eine rot zeigende Ampel. Mehrere
Streifenwagen waren an der Verfolgung beteiligt. Auf der Herdecker Straße, kurz vor der Autobahnunterführung, kam der Roller zu Fall, die Polizeibeamten konnten knapp verhindern, dass der Fahrer erneut aufstieg und die Flucht fortsetzte. Sein Sozius floh in ein Waldstück. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Fahrer um einen 14-jährigen Jugendlichen handelte, der falsche Versicherungskennzeichen an seinem Roller hatte und keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Die Eigentumsverhältnisse an dem Kraftrad blieben unklar. Bei dem Einsatz
verletzte sich niemand. Den Jugendlichen verbrachten die Beamten auf die Polizeiwache, wo ihn seine Mutter abholte. Den Roller stellten die Polizisten sicher. Das Verkehrskommissariat übernahm die Ermittlungen.

Mann nach Verkehrskontrolle vorläufig festgenommen

Mann nach Verkehrskontrolle vorläufig festgenommen

Hagen | Am Mittwoch, 15. Januar gegen 0:30 Uhr, kontrollierte die Polizei auf dem Graf-von-Galen-Ring einen 46-Jährigen. Der Mann fuhr mit seinem Golf in Richtung Märkischer Ring und fiel den Beamten auf, da er die Pkw-Beleuchtung nicht eingeschaltet hatte. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,1 Promille. Der Mann musste auf der Wache eine Blutprobe abgeben. Es stellte sich heraus, dass er zusätzlich zwei gefälschte Ausweisdokumente mit sich führte. Die Polizei stellte diese sicher und nahm den 46-Jährigen vorläufig fest, weil seine Identität nicht abschließend geklärt werden konnte.

46-Jähriger eingeklemmt

46-Jähriger eingeklemmt

Hagen | Am Dienstag, 14. Januar, ereignete sich auf der Herdecker Straße gegen 8:15 Uhr ein Verkehrsunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen rangierte ein 56-Jähriger mit seinem Lkw in dem Anlieferungsbereich eines Unternehmens. Aus bislang ungeklärter Ursache wurde dabei ein 46-Jähriger, der sich neben dem Lkw
aufgehalten hatte, zwischen dem Führerhaus des Fahrzeugs und einer Hauswand eingeklemmt. Der aus Breckerfeld kommende Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Angaben zur Schwere der Verletzung konnten zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme noch nicht gemacht werden. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

„Kulturcafé“ Mit Generalmusikdirektor Joseph Trafton und der Sopranistin Angela Davis

„KULTURCAFÉ“ MIT GENERALMUSIKDIREKTOR JOSEPH TRAFTON UND DER SOPRANISTIN ANGELA DAVIS

Die nächste Kulturcafé-Veranstaltung findet am 19. Januar 2020 mit Beginn um 15.00 Uhr im Theater Hagen (Theatercafé) statt. Bei Kaffee und Kuchen unterhalten sich musikalische Künstler*innen in lockerer Atmosphäre über verschiedenste musikalische Themen und geben unterhaltsame und informative Ein- und Ausblicke rund um das Philharmonische Orchester Hagen im Speziellen und sinfonische Musik im Allgemeinen. Generalmusikdirektor Joseph Trafton begrüßt dieses Mal als Gast die Sopranistin Angela Davis,

Ensemblemitglied am Theater Hagen, die derzeit im Musiktheaterbereich in den Opern „Cardillac“ und „Hoffmanns Erzählungen“ sowie in der Operette „Der Graf von
Luxemburg“ zu erleben ist. Sie sprechen über künftige Projekte, Produktionen, Veranstaltungen und speziell über das Programm im 6. Sinfoniekonzert, in welchem u.a. das Oratorium „Das Paradies und die Peri“ von Robert Schumann aufgeführt wird. Der Eintritt beträgt 6 Euro inklusive eines Getränkes. Karten an der Theaterkasse, unter Tel. 02331 / 207-3218 oder http://www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel. 02331 / 207-5777 sowie bei den EVENTIM-
Vorverkaufsstellen.

Asbest-Sanierung im Tunnel: Straßen.NRW testet unterschiedliche Verfahren

ASBEST-SANIERUNG IM TUNNEL: STRASSEN.NRW TESTET UNTERSCHIEDLICHE VERFAHREN

Lüdenscheid/Hagen (straßen.nrw). Wie lässt sich ein Straßentunnel, in dem in den 1970er Jahren Asbest verbaut worden ist, sanieren? Gleich mehrere Varianten testet Straßen.NRW derzeit im Rathaustunnel Lüdenscheid und betritt damit bundesweit Neuland.

Asbest-Sanierung im Tunnel: Straßen.NRW testet unterschiedliche Verfahren weiterlesen

Vereine aufgepasst – neues Jahr heißt auch neue Möglichkeiten: Der SC Berchum / Garenfeld macht’s vor

VEREINE AUFGEPASST – NEUES JAHR HEISST AUCH NEUE MÖGLICHKEITEN

Die Sparkassenstiftung für Hagen freut sich auch in diesem
Jahr über neue Projektanträge. Was müssen Vereine tun?

Die Vereinsverantwortlichen Thomas Krah (2. v. l.), Volker Lewe (3. v. l.) und Anette Grab-
ginsky freuten sich über die symbolische Scheckübergabe von Thorsten Irmer (Stiftungsvor-
stand, 4. v. l.) und Carsten von Bargen (Leiter BeratungsCenter Elsey, 1. v. l.).

Einfach den Kurzantrag auf der Sparkassen-Homepage aus-
füllen per Mail zuschicken. Genau so hat es im letzten Jahr auch der SC Berchum/ Garenfeld 53/74 e. V. getan. So konnte
die Sparkassenstiftung für Hagen die neue Zuschauertribüne
mit 5.000,00 Euro unterstützen.

Wenn noch Fragen bestehen, Stiftungsvorstand Thorsten Ir-
mer hilft gerne unter 02331 206 3250 weiter. Viele weiteren Infos zur Sparkassenstiftung gibt es hier: skhahe.de/stiftung.

Orgelkonzert in der Johanniskirche Hagen

Orgelkonzert in der Johanniskirche Hagen

Samstag, 22.02.2020         11:00 Uhr        

„Bach“ –Martin Brödemann (Kirchenorgel)

In seinem Programm für die Februarmatinee widmet sich Martin Brödemann ganz der Musik von Johann Sebastian Bach. Neben bekannten Orgelwerken erklingen von Brödemann eigens für die Orgel arrangierte Klavierstücke Bachs. Da es zu dessen Lebzeiten kein Klavier in der heutigen Form gab, eignen sich viele Werke hervorragend für eine Umsetzung auf der Orgel und erstrahlen dort in ganz anderen Klangfarben. Kontrastierend dazu werden eigene Werke des Organisten zu hören sein.

Städtepartnerschaftliches Projekt des Freundeskreises Hagen Smolensk

Der Freundeskreis Hagen-Smolensk e. V. stellt in Zusammenarbeit mit der VHS-Hagen vom 20.01. bis 27.02.2020 Werke des Münchner Künstlers Walter Wichmann in der Villa Post, Wehringhauser Str. 38 aus. Die Arbeiten, die die Familie des verstorbenen Künstlers zur Verfügung gestellt hat, sind in der Zeit von 1941 bis 1943 in der Hagener Partnerstadt Smolensk entstanden, und sie vermitteln uns einen Eindruck zum Zustand der Stadt in jenen Jahren und dem Leid, das die Bevölkerung in der Stadt zu ertragen hatte. Walter Wichmann hatte die große Gabe, Menschen in ihrem Schmerz mit großem Respekt zu zeichnen und zu malen, ohne sie zu bloßzustellen.

Nach dem Aufbau der Ausstellung, am 15.01.2020, stehen wir Ihnen von 10.30  – 11.00 Uhr gerne für ein Pressegespräch zur Verfügung.

Die Vernissage ist am 19.01.2020, 11.00 Uhr in der Villa Post. Die Vorstellung des Künstlers und die Einführung in die Ausstellung gestalten Hans-Werner Engel und Michael Creutz. 

Fachvortrag zu sexueller Gewalt an Kindern

FACHVORTRAG ZU SEXUELLER GEWALT AN KINDERN

Wie passen sexueller Missbrauch und Lebensfreude zusammen? Im Rahmen ihres Fachvortrags „Gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen: Sprachlosigkeit überwinden – Lebensfreude bewahren“ am Mittwoch, 5. Februar, von 13.30 bis 15.30 Uhr in der Hildegardis-Schule, Zehlendorfer Straße 19, bringt die Diplom-Pädagogin Gisela Braun beide Aspekte zusammen. Der Vortrag richtet sich nur an pädagogische Fachkräfte aus Kita, Schule und Jugendhilfe.

Fachvortrag zu sexueller Gewalt an Kindern weiterlesen

Bezirksvertretung Mitte spendet 1.000 Euro für Schüleraustausch am RHG

BEZIRKSVERTRETUNG MITTE SPENDET 1.000 EURO FÜR SCHÜLERAUSTAUSCH AM RHG

Mit einem Zuschuss von 1.000 Euro unterstützt die Bezirksvertretung Mitte in diesem Jahr die Schüleraustauschfahrt des Ricarda-Huch-Gymnasiums (RHG) nach Smolensk. Bezirksbürgermeister Ralf Quardt überreichte heute (13. Januar) den Schülerinnen und Schülern den Scheck.

Bezirksbürgermeister Ralf Quardt (1.v.l.) freut sich gemeinsam mit der stellvertretenden Schulleiterin Gabriele Kemper (2.v.r), dem Russlandbeauftragten der Schule Alfred Roth (1.v.r.) und den Schülerinnen und Schülern des Ricarda-Huch-Gymnasiums über den Scheck in Höhe von 1.000 Euro. (Foto: Frank Bleicker/Stadt Hagen)

Seit 31 Jahren besteht die Schulpartnerschaft zwischen dem Ricarda-Huch-Gymnasium und der Schule Nummer 11 in Smolensk. Nach dem Besuch der Smolensker im vergangenen Jahr erfolgt nun vom 8. bis zum 19. September 2020 der Gegenbesuch in Russland. Die Fahrt kommt dank der finanziellen Unterstützung der Bezirksvertretung sowie einer Spende des schulischen Fördervereins in Höhe von 500 Euro zustande.

Der Sport hat großen Stellenwert in der Hagener Gesellschaft

TV58.de / HL. | Sport in seiner ganzen Vielfalt gehört zu Hagen. Dass das Engagement der Hagener Sportlerinnen und Sportler aber auch einen sehr großen Stellenwert in der Hagener Gesellschaft hat, das hat an diesem Samstag (11.01.2020) der Neujahrsempfang des Stadtsportbund Hagen e.V. in der Karl-Adam-Halle in Hagen Vorhalle gezeigt. Ausrichter in diesem Jahr: SG Blau Weiß Vorhalle. Die Mitglieder hatten bereits im Vorfeld sehr viel Arbeit in diesen wichtigen Empfang gesteckt. Von Aufbau bis hin zum kulinarischen Angebot wurde jedes Detail durchdacht und später auch lobend und dankbar angenommen.

Weit über 400, überwiegend geladene, Gäste aus der Sportszene, der Politik (Kommune, Land- und Bundestag) und Gesellschaft zollten den Hagener Sportlerinnen und Sportlern ihre Ehre und ihr Interesse an dem, was sowohl in 2019 erreicht, gesiegt und geleistet wurde, aber auch für das, was in diesem neuen Jahr 2020 ansteht. Im Mittelpunkt stehen bei einem solchen Empfang natürlich die Ehrungen für die verdienten Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften. Für absolute Kurzweil sorgten aber die sportlichen Einlagen, darunter z.B. Tanz, Fechten und Boxen. Ein Programm, das sich sehen lassen konnte und auch entsprechend medial bzw. technisch durch das Hagener Unternehmen GO4IT in Szene gesetzt wurde. Gilt es am Ende einer tollen sportlichen Veranstaltung all denen zu danken, die sich mit großem Engagement und Zeitaufwand für den Hagener Sport einsetzen und ihn erfolgreich umsetzen, aber auch denen zu danken, die eine so tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt haben.

Ein würdiger Rahmen für die Ehrung derer, die sich in Hagen sportlich verdient machen. Viele wichtige Vertreter der Hagener Lebens haben den Sportlich Aktiven dieser Stadt heute das Gefühl vermittelt: „You’ll never walk allone!“

Die geehrten Sportler*innen, verdienstvollen Mitarbeiter*innen sowie die Sportlerin, den Sportler und die Mannschaft des Jahres :

Federfußballclub Hagen 1991 e.V.

Christopher Zentarra

  1. Platz bei der Weltmeisterschaft in der Mannschaft
  2. Platz bei der Weltmeisterschaft im Mixed Doppel

Deutscher Mannschaftsmeister
Deutscher Doppelmeister

  1. Platz bei der Deutschen Einzelmeisterschaft
    12 Einsätze in der Nationalmannschaft

Stefan Blank

Deutscher Mannschaftsmeister
Deutscher Doppelmeister

  1. Platz bei der Deutschen Meisterschaft Ü35 im Einzel

David Zentarra
Deutscher Mannschaftsmeister
Deutscher Einzelmeister

  1. Platz bei der Deutschen Doppelmeisterschaft

Maximilian Duchene
Deutscher Mannschaftsmeister

Florian Krick

  1. Platz bei der Deutschen Doppelmeisterschaft

Kathrin Schlomm

  1. Platz bei der Weltmeisterschaft mit der Mannschaft
  2. Platz bei der Deutschen Einzelmeisterschaft
    5 Einsätze in der Nationalmannschaft

Flying Feet Haspe e.V.

Torben Nass

  1. Platz bei der Weltmeisterschaft in der Mannschaft
    Deutscher Vize-Meister in der Mannschaft
  2. Platz bei der Deutschen Einzelmeisterschaft
  3. Platz bei der Deutschen Doppelmeisterschaft
    5 Einsätze in der Nationalmannschaft

Marcel Scheffel

Deutscher Vize-Meister in der Mannschaft

Daniel Nass

Deutscher Vize-Meister in der Mannschaft

Philip Kühne

  1. Platz bei der Weltmeisterschaft in der Mannschaft
  2. Platz bei der Weltmeisterschaft im Doppel
    Deutscher Vize-Meister in der Mannschaft
  3. Platz bei der Deutschen Doppelmeisterschaft
  4. Platz bei der Deutschen Einzelmeisterschaft
    11 Einsätze in der Nationalmannschaft

Franziska Oberlies

  1. Platz bei der Weltmeisterschaft im Einzel
  2. Platz bei der Weltmeisterschaft im Doppel
  3. Platz bei der Weltmeisterschaft in der Mannschaft

Deutsche Meisterin im Einzel
15 Einsätze in der Nationalmannschaft

Lina Marie Kurenbach

  1. Platz bei der Weltmeisterschaft im Mixed
  2. Platz bei der Weltmeisterschaft im Doppel
  3. Platz bei der Weltmeisterschaft in der Mannschaft
  4. Platz bei der Deutschen Einzelmeisterschaft
    15 Einsätze in der Nationalmannschaft

Franziska Schönfeld

  1. Platz bei der Weltmeisterschaft in der Mannschaft
  2. Jugger-Club Hagen e.V.

Kurt Kniffka
gewann im Jahr 2019
die Deutsche Meisterschaft in Jena

TSV Hagen 1860 e.V -Faustball

Florian Kutscher
wurde im Jahr 2019

U21-Europameister mit der deutschen Nationalmannschaft

In Lázně Bohdaneč (Tschechien)

Sterngolfclub Hagen e.V.

Heike Hasenberg

  1. Platz bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften

im Minigolf (Matchplay)

Box-Sport-Club Hagen Haspe 1949/97 e.V.
Cihan Zor

  1. Platz bei der NRW Landesmeisterschaft
    in der Männerklasse 60 kg Leichtgewicht

Judo Klub Hagen e.V.

Andrea Haarmann

  1. Platz bei der Weltmeisterschaft ü30 im Judo
  2. Platz bei der Europa-Meisterschaft ü30 im Judo

im Einzel und Team

Kanu-Club Hohenlimburg e.V.

Yannick Wytelus

  1. Platz bei den Westdeutschen Meisterschaften

im Kajak-Einer (K1)

Kanu-Club Hohenlimburg e.V.

Yannick Wytelus ♦ Mirco Flügge ♦ Kai Streubel

  1. Platz bei den Westdeutschen Meisterschaften
    Mannschaft Kajak-Einer (3xK1)

TSV Hagen 1860 e.V. –Faustball-
Die Bundesligamannschaft Herren

des TSV Hagen 1860 e.V. –Faustball-
errang im Jahr 2019 folgenden Erfolg:

  1. Platz bei der Deutschen Meisterschaft
    im Feldfaustball

Beteiligt waren:

Stefan Bösch ♦ Leo Eckerle ♦ Philip Hofmann
Robin Kuhlmann ♦ Florian Kutscher
Olaf Machelett ♦ Philipp Müller ♦ Ole Schachtsiek
Kevin Schmalbach ♦ Florian Sträßer

Die Mannschaft des TSV Hagen 1860 e.V. –Faustball-
errang im Jahr 2019 folgenden Erfolg:

  1. Platz bei der Deutschen Meisterschaft M35

im Hallenfaustball

Beteiligt waren:

Andreas Bernhardt ♦ Holger Bock ♦ Sebastian Gerling
Gregor Hafer ♦ Andrè Hahn ♦ Jörg Machelett
Dirk Schachtsiek ♦ Andreas Schmitz ♦ Christian Sondern

Die Mannschaft des TSV Hagen 1860 e.V. –Faustball-
wurde im Jahr 2019

Deutscher Meister M45 im Feldfaustball

Beteiligt waren:

Andreas Bernhardt ♦ Holger Bock ♦ Carsten Braatz
Markus Eckert ♦ Gregor Hafer ♦ Volker Machunze
Joachim Pichen ♦ Dirk Schachtsiek ♦ Andreas Schmitz

S.V. 1970 Blau-Gelb, Hagen-Haspe e.V.

Die Mannschaft des S.V. 1970
Blau-Gelb, Hagen-Haspe e.V.
wurde im Jahr 2019

Deutscher Meister Ü40 im Basketball

Beteiligt waren:

Oliver Appel ♦ Kai Friedrich ♦ Iffeanyi Igwe ♦ Peter Kerpal
Bernd Kruel ♦ Patrick Langer ♦ Robin Lemke
Nils Longerich ♦ Markus Lück ♦ Martin Miethling
Sebastian Mlynarski ♦ Benjamin Rust ♦ Andreas Schröder
Knut Tempelmann ♦ Mark Vater ♦ Mathias Veit
Martin Wasielewski ♦ Michael Wasielewski

Die Mannschaft des S.V. 1970
Blau-Gelb, Hagen-Haspe e.V.
errang im Jahr 2019 folgenden Erfolg:

  1. Platz bei der Deutschen Meisterschaft Ü35

im Basketball

Beteiligt waren:

Marcel Herpel ♦ Peter Kerpal ♦ Patrick Langer
Robin Lemke ♦ Nils Longerich ♦ Michael Marscheider
Jonas Pohl ♦ Benjamin Rust ♦ Tobit Schneider
Kristofer Speier ♦ Knut Tempelmann ♦ Mathias Veit
Martin Wasielewski ♦ Michael Wasielewski

Team Unified – Basketball – TSV Hagen 1860 e.V.

Das Team Unified –Basketball-
mit Spielern vom Verein TSV Hagen 1860 e.V.

gewann im Jahr 2019
die Silbermedaille bei den
Weltspielen von Special Olympics

in Abu Dhabi

Beteiligt waren:

Taner Erkilic ♦ Stefan Hübner ♦ Daniel Nolte
Diren Renkliöz ♦ Damian Tatusch

Trainer: Fabian Kahlmeier
Heinz Werner Schmunz

Katja Ricken

wurde im Jahr 2019 im Sportkegeln in Langenfeld
Weltmeisterin mit der Mannschaft – mit neuem Weltrekord

Weltmeisterin im Team Doppel Mix
Vize-Weltmeisterin im Einzel
Vize-Weltmeisterin im Sprint
Vize-Weltmeisterin mit der Mix-Mannschaft
World-Cup Siegerin mit der Mannschaft in Belgien
Deutsche Meisterin mit der Club-Mannschaft in der Bundesliga

Dirk Surma

Weltmeister im Bankdrücken seiner AK
in Helsingborg (Schweden)

  1. Platz bei den Deutschen Meisterschaften
    in seiner AK der Masters II

Sportehrenpreis
Heide Zyche
TSV Fichte Hagen 1863 e.V.
Marlies Kubas
Rad-Sport-Club Hagen von 1965 e.V.
Andreas Kurz
TSV Hagen 1860 e.V.
Wolfgang Hollmann
Elseyer Turnverein 1881 e.V.

Mannschaft des Jahres:
Faustball- Bundesligamannschaft (TSV Hagen 1860 e.V.)
Stefan Bösch, Leo Eckerle, Philip Hofmann, Robin Kuhlmann, Florian Kutscher,
Olaf Machelett, Philipp Müller, Ole Schachtsiek, Kevin Schmalbach, Florian Sträßer
Sportlerin des Jahres:
Andrea Haarmann (Judo-Club Hagen)
Sportler des Jahres:
Jan König (TuS Volmetal HB)

Informationsveranstaltung zum Gewerbegebiet Knippschildstraße

Informationsveranstaltung zum Gewerbegebiet Knippschildstraße

Zu einer Informationsveranstaltung rund um das Bebauungsplanverfahren „eingeschränktes Gewerbegebiet Knippschildstraße“ sind alle Anwohner und interessierten Bürger am Mittwoch, 15. Januar, um 18 Uhr in den Gemeindesaal der Philipp-Nicolai-Kirche, Schwerter Straße 122, eingeladen. Dort kann sich jeder über den aktuellen Stand der Planung informieren. Vertreter der Stadtverwaltung stellen das Projekt zum Gewerbegebiet vor und stehen für Fragen zur Verfügung.

Theater an der Volme bringt neuen Stefan Schröder-Krimi

TV58.de / HL. | Stefan Schröder ist ein Theater-Profi mit der Leidenschaft zum Schreiben. Neben Studien in Germanistik und Anglistik gibt es vielfältige Hospitanzen, Assistenzen und feste Engagements im Bereich Dramaturgie, Regie und nicht zuletzt als Darsteller. Zum Theater an der Volme kam Stefan Schröder gleich nach der Gründung. Er ist immer wieder auf der kleinen, feinen Bühne zu sehen. Oft auch in Stücken, die er selbst geschrieben hat. Das Publikum liebt seine Komödien wie z.B. „Das Gasthaus an der Volme“ und „Der Henker von Haspe“, die in dem Theater auf dem Elbers-Gelände immer wieder für ein volles Haus sorgen. Auch in der neuesten Krimikomödie des Theater an der Volme, „Die Geister von der Volme“, die am Freitag, 24. Januar, 19:30 Uhr, Premiere feiert, kann sich das Publikum auf Spannung und gute Unterhaltung freuen. Ein neuer Ermittler, Kommissar Goldberg, kommt ins Spiel als im Hagen der 50er Jahre eine unbekannte Leiche aus der Volme gezogen wird. Der elegant verschrobene Ermittler wird aus dem Ruhestand zurück geholt, als die Polizei nicht mehr weiter weiß. Damit ist auch schon klar, dass es wieder einmal um ein Stück mit Lokalkolorit aus der Feder des Hagener Autors Stefan Schröder geht. Wer diesmal auf der Volme-Bühne spielt, darüber gibt es noch keine Informationen seitens des Theaters. Auf das Publikum warten also am Abend des 24. Januar viele Überraschungen. Infos und Tickets gibt es unter http://www.thaterandervolme.de

Hagener Erfolgsautorin bietet Starthilfe für den Nachwuchs

TV58.de / HL. | Schreiben ist ihr Leben. Egal ob Lernhilfen, Kinderbücher, Krimis, die Ideen gehen ihr nie aus und eine Tastatur wird bei ihr nicht kalt.

Gerade hat die Pädagogin und Autorin Dr. Birgit Ebbert eine Teil-Auszeit von ihrer Wahlheimat Hagen beendet. Nicht ohne zu schreiben. Denn in der Zeit war sie Stadtschreiberin in der Thüringischen Stadt Gotha. Und im neuen Jahr startet Dr. Birgit Ebbert gewissermaßen mit Nachwuchsförderung. Einiges an Autorinnen und Autoren hat unsere Vier-Flüsse-Stadt bereits zu bieten, eine gute Motivation für den Nachwuchs. Wie man Fantasien, Gedichten und Geschichten den Weg aus dem eigenen Kopf zu Papier bringt, wie man das alles mit anderen Menschen teilt, das zeigt Dr. Birgit Ebbert ab dem kommenden Samstag Schülerinnen und Schülern ab zehn Jahren, in ihrem neuen Schreibtreff in der Stadtbücherei auf der Hagener Springe. Das erste Treffen ist am Samstag, 11. Januar, um 16 Uhr, danach gibt es weitere neun Termine. Am 9. Mai geht es übrigens zum Mäckinger Bach in das Freilichtmuseum. Für 25 Euro gibt es also 10 Treffen unter professioneller Anleitung. Das Projekt hat höchst offiziellen Charakter, es wird gefördert von „SchreibLand NRW“. Eine Anmeldung ist unter Telefon 02331/207-3567 oder per E-Mail an verena.lueckel@stadt-hagen.de erforderlich. (Foto © Hans Leicher.)

Stadtteilforum Eppenhausen lädt zum Bürgerdialog ein

Stadtteilforum Eppenhausen lädt zum Bürgerdialog ein

Das gemeinnützige Stadtteilforum Eppenhausen e.V. lädt am Mittwoch, 08.01. um 19:00 Uhr in die Grundschule Boloh, Weizenkamp 3 zu einem offenen Austauschtreffen ein. Mit Bürgerinnen und Bürgern werden unter anderem der Vandalismus in Eppenhausen, der Ausbau von sozialen Projekten, das Aufstellen eines öffentlichen Bücherschrankes und die Planung von kulturellen Veranstaltungen erörtert. Jeden Mittwoch wird von 16 bis 18 Uhr ein offener Jugend- und Kindertreff angeboten, ab Mitte Januar wird mittwochs ab 19 Uhr wieder Samba getrommelt und am 05.02. gibt es das nächste Hagener Rudelsingen in der Grundschule Boloh. Interessierte können sich über attraktive Stadtteilaktivitäten in Eppenhausen informieren oder auch eigene Wünsche, Initiativen und Projekte ins Stadtteilforum Eppenhausen mit einbringen. Jedes ehrenamtliche Engagement ist herzlich willkommen. Eine Vereinsmitgliedschaft ist dafür nicht erforderlich. Für weitere Informationen steht der 2. Vorsitzende Hinrich Riemann telefonisch unter 01 72 / 58 40 347 zur Verfügung. Online gibt es Informationen unter www.hagen-eppenhausen.de.

für Hagen & Region seit 2007 aus der Hagener City