Der Polizeibericht am Freitag

(Foto: TV58.de)(14:10 Uhr) +++  DO: Zusammenstoß mit zwei Radfahrern und Straßenbahn +++ Unwetter und Brandeinsätze forderten die Feuerwehr Ennepetal +++ Wetter – Silberner Opel Vectra beschädigt +++ Wetter – Baum versperrt Strandweg +++ DO: Gasaustritt: Teile der Stockumer Straße zur Sicherheit voll gesperrt +++ Gevelsberg – Zwei Verkehrsunfallfluchten +++ Herdecke – Trickdiebstahl in Juweliergeschäft +++ Ennepetal – Pkw erfasst Fußgänger +++ DO: Dortmunderin nach brutalem Straßenraub im Krankenhaus +++ Schwerte – blauer Motorroller gestohlen +++ HA: Verurteilter Einbrecher gefasst +++

DO: Zusammenstoß mit zwei Radfahrern und Straßenbahn

Nach dem Zusammenstoß eines Lkw mit zwei Radfahrern und einer
Straßenbahn gestern Abend, 120.06.2013, um 23:35 Uhr, auf der
Weißenburger Straße in Dortmund Mitte, wurden die Radler verletzt in
ein Krankenhaus transportiert.

Zur Unfallzeit fuhr ein 54-jähriger Dortmunder in seinem Lkw auf
der Weißenburger Straße in Richtung Süden. Nach eigenen Angaben
wollte er in Höhe der Eduard-Kleine-Straße zwei vor ihm fahrende
Radfahrer überholen und scherte dafür mit seinem Fahrzeug nach links
aus. Dabei war ihm nicht bewusst, dass sein Lkw sich bereits im
Gleisbereich der dort verkehrenden Straßenbahn befand. Als er
plötzlich eine Straßenbahn auf sich zufahren sah, riss er sein
Lenkrad nach rechts um einen Frontalzusammenstoß mit der Bahn zu
vermeiden. Hierbei prallte sein Lkw jedoch gegen die beiden neben ihm
fahrenden Radler, eine 47-jährige Dortmunderin und einen 51-jährigen
Dortmunder. Beide stürzten zu Boden und verletzten sich.

Trotz Notbremse und Warnsignalen des 36-jährigen
Straßenbahnfahrers kam es zudem zu einem seitlichen Zusammenstoß des
Lkw mit der Bahn.

Die beiden Radler wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus
eingeliefert.

Bei dem Lkw Fahrer stellten die aufnehmenden Polizeibeamten
Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein freiwillig durchgeführter
Test vor Ort verlief positiv. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und
anschließend eine Blutprobe entnommen.

Die Unfallstelle wurde bis zum Abschluss der Unfallaufnahme um
01:30 Uhr gesperrt.

Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von
rund 6500,- Euro.

Unwetter und Brandeinsätze forderten die Feuerwehr Ennepetal

Der Donnerstag 20.6.2013 machte seinen Namen zum
Programm.  Die Feuerwehr Ennepetal musste ingesamt 57 Einsätze
abarbeiten wovon 51 Einsätze Unwetter-bedingt waren. Los ging es um
13:30 Uhr.Ein Schwerpunkt war der Bereich Milspe und Altenvoerde. Die
Einsatzarten waren meist vollgelaufene Keller, Gullideckel die nicht
mehr richtig auflagen, Bäume die umgestürtzt sind und Öltanks die
aufschwammen. Neben den Unwettereinsätzen waren noch 2
Brandmeldealarme sowie ein Mal Brandgeruch, 2 Mal Unterstützung
Rettungsdienst und ein Mal eine Rauchentwicklung aus einer
Wohnung.Dabei handelte sich glücklicherweise nur um angebrantes
Essen. Insgesamt waren 75 Einsatzkräfte der Feuerwehr Ennepetal mit
allen Fahrzeugen der Feuerwehr im Einsatz, die letzten kehrten um
23:55 Uhr vom Einsatz zurück.

Wetter – Silberner Opel Vectra beschädigt

Unfallverursacher flüchtet Am 20.06.2013, gegen
13.45 Uhr, prallt der Fahrer eines roten Pkw auf der Wilhelmstraße
aus Richtung Kaiserstraße kommend in Höhe der Hochstraße gegen einen
entgegenkommenden silbernen Pkw Opel Vectra. Obwohl die geschädigte
Autofahrerin anhält, setzt der Verursacher seine Fahrt fort und
flüchtet. Der Schaden beträgt etwa 1.000 Euro. Die Polizei bittet um
Hinweise unter der Telefonnummer 02335/9166-7000.

Wetter – Baum versperrt Strandweg

Der Löschzug Alt-Wetter wurde, Heute um
15:16 Uhr, zu einem umgestürzten Baum am „Strandweg“ alarmiert.

Der Baum wurde mit zwei Motorsägen zerkleinert und beiseite
geräumt.

Abschließend wurde der Weg gereinigt und der Einsatz war für die
elf freiwilligen Kräfte um 16:15 Uhr beendet.

DO: Gasaustritt: Teile der Stockumer Straße zur Sicherheit voll gesperrt

Zur Sicherheit sind Teile der Stockumer Straße in Dortmund heute,
den 21. Juni 2013, gegen 12:15 Uhr, für über zwei Stunden komplett
gesperrt worden. Der Gasaustritt in einem Keller war Anlass für den
langen Einsatz von Polizei und Feuerwehr.

Heute Mittag bestand der Verdacht einer Gasausströmung im Keller
eines nicht bewohnten Hauses an der Stockumer Straße. Polizei und
Feuerwehr rückten aus. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein
83-jähriger Dortmunder in der Vergangenheit an der Gasleitung
gearbeitet, allerdings offensichtlich keine Gefahr darin gesehen.

Polizeikräfte sperrten zur Sicherheit die Stockumer Straße
zwischen der Fritz-Kahl-Straße und der Straße Am Hombruchsfeld voll.
Die Fußgänger sowie den Fahrzeugverkehr leiteten die Beamten an den
Einmündungen ab. Anwohner in Nähe des Hauses mussten vorübergehend
ihre Wohnräume verlassen.

Das Leck in der Gasleitung dichteten Feuerwehrkräfte ab. Verletzt
wurde glücklicherweise niemand. Um 14:40 Uhr wurden alle
Verkehrsmaßnahmen der Polizei aufgehoben.

Gegen den Dortmunder wurde eine Strafanzeige gefertigt. Der Mann
begleitete anschließend die Kriminalpolizei, zu Vernehmungen, in das
Polizeipräsidium.

Gevelsberg – Zwei Verkehrsunfallfluchten

Verursacher flüchten Am 20.06.2013, gegen 12.40
Uhr, befährt ein 13-jähriger Gevelsberger mit einem Wave-Board den
Gehweg der Straße An der Drehbank in Richtung Am Werde. In Höhe eines
Parkplatzes stößt ein dunkler Pkw gegen das Wave-Board, wobei der
Junge stürzt und leicht verletzt wird. Er begibt sich anschließend in
Begleitung eines Familienangehörigen in ärztliche Behandlung. Am
20.06.2013, gegen 18.35 Uhr, beschädigt der Fahrer eines weißen
Transporters mit dem Kennzeichenfragment R-?? 9642 bei einem
Wendemanöver auf dem Parkplatz an der Weststraße einen abgestellten
roten Pkw Suzuki Alto. Der Sachschaden beträgt etwa 1.800 Euro. Die
Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02333/9166-4000.

Herdecke – Trickdiebstahl in Juweliergeschäft

Schmuck entwendet Am 20.06.2013, gegen 12.00 Uhr,
betreten zwei männliche Personen ein Juweliergeschäft an der
Hauptstraße. Während einer von ihnen die Angestellte mit Fragen nach
Waren ablenkt, entwendet die andere Person unbemerkt Goldschmuck aus
der Auslage. Erst nachdem die beiden Trickdiebe, ohne etwas gekauft
zu haben, das Geschäft verlassen haben, bemerkt die Angestellte den
Diebstahl und verständigt die Polizei.  Täterbeschreibung:
südländisches Aussehen, sprechen deutsch mit vermutlich italienischem
Akzent. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer
02335/9166-7000.

Ennepetal – Pkw erfasst Fußgänger

51-jähriger Arbeiter verletzt sich schwer Am
20.06.2013, gegen 13.05 Uhr, überquert ein 18-jähriger Autofahrer aus
Ennepetal verbotswidrig den abgesperrten Kreuzungs- und
Baustellenbereich Deterberger Straße/ Kolkstraße. Dabei umfährt er
zunächst einen Absperrbock und streift einen Arbeiter am Bein.
Anschließend setzt der Verursacher seine Fahrt fort und flüchtet.
Bereits kurze Zeit später kehrt der Fahrer in Begleitung eines
Familienangehörigen an die Unfallstelle zurück und verständigt die
Polizei. Mit einem Rettungswagen wird der 51-jährige Wuppertaler zur
stationären Behandlung in ein Schwelmer Krankenhaus gebracht.

DO: Dortmunderin nach brutalem Straßenraub im Krankenhaus

Eine 32-jährige Dortmunderin wurde am 21.06.2013, gegen 02.50 Uhr,
auf der Erwinstraße, Höhe Uhlandstraße in der nördlichen Dortmunder
Innenstadt, Opfer eines brutalen Straßenräubers

Die Frau ging zu Fuß auf der Erwinstraße, als ihr ein Mann folgte
und sie in Höhe der Uhlandstraße aufforderte, stehen zu bleiben. Als
sein späteres Opfer ihn nicht beachtete, schlug er so lange brutal
gegen ihren Kopf, bis sie zu Boden ging. Dort trat der Räuber noch
auf sein Opfer ein, entriss ihr die Handtasche und flüchtete.

Die alarmierten Polizeibeamten nahmen in Tatortnähe einen
19jährigen Dortmunder fest, auf den die Beschreibung zutraf.

Bei seiner Durchsuchung fanden die Polizisten in der Hosentasche
des Tatverdächtigen 12 für den Straßenverkauf vorbereitete
Verpackungseinheiten Marihuana auf.

Die Dortmunderin wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht,
konnte aber glücklicherweise nach ambulanter Behandlung nach Hause
entlassen werden.

Der 19-jährige Mann wurde dem Polizeigewahrsam zugeführt. Die
Ermittlungen dauern an.

Schwerte – blauer Motorroller gestohlen

In der Nacht zu Donnerstag (20.06.13) entwendeten
unbekannte Täter einen blauen Motorroller der Marke Piaggio, der an
der Hagener Straße unter einem Carport abgestellt war. Im Roller
befand sich hochwertiges Werkzeug. Hinweise nimmt die Polizei in
Schwerte unter der Rufnummer 02303 921 3320 oder  921 0 entgegen.

HA: Verurteilter Einbrecher gefasst

Ganz besonders schlau wähnte sich in den letzten
Tagen ein 37-jähriger Hagener. Er war vor einiger Zeit wegen
verschiedener Einbruchsdelikte von einem Hagener Gericht zu einer
Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt worden war.

Weil er aber zum anschließenden Strafantritt nicht erschienen war,
hatte ihn die Staatsanwaltschaft Hagen per Haftbefehl zur Festnahme
ausgeschrieben und die Fahnder der Hagener Polizei mit den
Ermittlungen zum Aufenthaltsort des Gesuchten beauftragt.

Der junge Mann hatte sich zwischenzeitlich eine Wohnung in einem
Mehrfamilienhaus in der Hagener Innenstadt als Versteck ausgesucht.
Dabei muss er wohl „vergessen“ haben, sich beim örtlichen
Einwohnermeldeamt anzumelden. Das hat ihm jedoch wenig genutzt. Schon
sehr bald hatten die erfahrenen Kripobeamten der Hagener Polizei
seine Bleibe ausfindig gemacht. Am Donnerstag klickten die
Handschellen und nach einem kurzen Aufenthalt im Gewahrsam der
Polizei sitzt der 37-Jährige zur Verbüßung seiner Strafe in einer
Justizvollzugsanstalt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s