Seniorenclub des Lutz feiert 10-Jähriges mit einer Premiere

Fotograf: Klaus Lefebvre
Fotograf: Klaus Lefebvre

Hagen. Dass das Lutz als Junge Bühne am Theater Hagen keineswegs ein Jugendtheater von der Stange ist, das wird das Ensemble des Seniorenclubs an diesem Samstag Abend, dem 7. November ab 19:30 Uhr mit einer neuen Premiere zeigen. Denn nicht nur das Lutz-Publikum zieht sich bei annähernd allen Produktionen quer durch die Generationen, auch die Spannbreite der Lebensalter von denjenigen, die die Bühne immer wieder mit neuen Ideen zum Leben erwecken und die sich immer wieder den verdienten Applaus und den Zuspruch der Besucherinnen und Besucher hart erarbeiten und verdienen, umfasst viele Jahrzehnte. Um zu zeigen, dass auf einer Jugendbühne nicht nur Kids und Teens agieren können, sondern dass gerade das Zusammenwirken mit den reiferen Generationen funktionieren kann, spannend ist und immer wieder neue Möglichkeiten bietet, wurde im Lutz unter der Leitung von Theater-Allrounder Werner Hahn vor zehn Jahren der sogenannte Senioren-Club gegründet. Er, der Seniorenclub, aber auch seine Produktionen wurden zur Erfolgsgeschichte. In den vergangenen Jahren waren alle Vorstellungen in kürzester Zeit ausverkauft. Worin liegt nun das Erfolgsrezept der Senioren, von denen so manche fitter wirken als die jungendlichen Darsteller? „Mit ihrer ganz speziellen Form von Humor haben sich die Darstellerinnen und Darsteller des Seniorenclubs in die Herzen ihrer vielen Fans gespielt – auch in die der jungen“, beschreibt es das Theater Hagen. Ja, wenn man die Stücke verfolgt, dann kann man das mit dem Humor bestätigen. Immer wieder Zwischenapplaus, sich schnell wiederholende Angriffe auf die Lachmuskulatur, tosender Applaus und Standing Ovation sind die Regelmäßigkeit im Lutz, wenn die Senioren auf der Bühne agieren. Und alle wirken sie wie Profis; als hätten sie nie im Leben etwas anderes getan, als auf den Brettern, die die Welt bedeuten, zu stehen. Ob diese Bühne im Lutz für jeden einzelnen nun die Welt bedeutet, das müsste man hinterfragen. Aber das Schauspiel, das Lutz und der Seniorenclub, das bedeutet allen viel. Nicht umsonst ist der Seniorenclub eine standhafte und feste Gemeinschaft und die Namen und Gesichter sind ihren Fans seit vielen Jahren bekannt. Aber es fällt noch eine Zutat auf, die unweigerlich mit dem Erfolg verbunden wird: Alle Stücke sind selbst erdacht und geschrieben, nichts kommt aus der Schauspiel-Konserve. Ulla Gericke ist das Mitglied im Seniorenclub, aus deren Feder das kommt, was später beim Publikum für ansolute Kurzweil sorgt und, wie ein Geschmacksverstärker im Essen, Hunger auf mehr Seniorenclub macht.

An diesem Samstag, dem 7. November, ist es nun soweit. Die Senioren bieten gleich zwei gute Gründe um zu feiern: den erwähnten 10. Geburtstag und die Premiere einer neuen Produktion. „Heute Abend entfällt“ heißt es dann ab 19:30 Uhr in einer bereits ausverkauften Premiere im Lutz.

Worum geht es?

(Theater Hagen) >>Rente durch! Super! Und jetzt einfach die Zeit nutzen. Warum nicht mal Theater spielen? Alte Träume leben, verschlossene Türen öffnen, sich selbst neu begegnen. So dachten auch 17 Seniorinnen und Senioren und gründeten einen Amateur-Theater e.V.. Jahre zogen ins Land – und plötzlich steht der 10. Geburtstag vor der Türe. Da muss es krachen. Das Jubiläumsprogramm Heute Abend muss fetzen. Höhepunkte der abendländischen Kulturgeschichte werden auf den Programmzettel gesetzt. Sogar ein professioneller Regisseur wird engagiert, der die Gala zu einem unvergesslichen Ereignis führen soll. Doch die Seniorinnen und Senioren stehen den spöttischen Geschichten, die über Profis erzählt werden, in nichts nach. So werden schon die Vorbereitungen zur Jubiläumsgala unvergesslich. Das Chaos wächst, die Nerven liegen blank, die Gala droht zu kippen. Wird Heute Abend stattfinden?<<

Wieder ist die Story aus der Feder von Ulla Gericke. Die Regie führt Lutz-Vater Werner Hahn. Und wieder sind alle Senioren des Clubs dabei: Peter O. Alexander, Ulla Fischer, Ulla Gericke, Siegfried Gras, Dieter Günther, Christa Hackler, Christa Heine, Rita Iachini, Anne Kastien, Regina Kemp, Klaus Klinkmann, Dieter Reim, Edith Salmann-Laufer, Heidrun Schick, Evelin Stüwe, Helga Suleck, Sigrun Wecke-Kaiser, Anni Wilwert.

Weitere Vorstellungen gibt es am: 8.11., 13.11. (19.30 Uhr), 15.11., 21.11., 22.11.2015; 2.1., 3.1., 30.1., 31.1.; 4.2. (19.30 Uhr), 5.2. (19.30 Uhr), 6.2.2016 – jeweils 16 Uhr, wenn nicht anders angegeben.

Hans Leicher.

Ein Gedanke zu „Seniorenclub des Lutz feiert 10-Jähriges mit einer Premiere“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s