Das besondere Konzert im Hohenlimburger Ratssaal

Bildquelle: Stadt Hagen
Bildquelle: Stadt Hagen

Hagen-Hohenlimburg. Jazz erklingt am Samstag, 21. November, um 19 Uhr im Ratssaal Hohenlimburg, wenn das „Peter Held Trio“ dort zu Gast ist. Das Trio um Peter Held, der als Klavierdozent seit 35 Jahren an der Max-Reger-Musikschule tätig ist, spielt freie Improvisationen und Eigenkompositionen.

Den aus Weimar stammenden Bassisten Gerold Genssler hatte Held bereits 1986 in der DDR kennengelernt und mit ihm ein Duo gebildet. Gensslers Freund Wolf Dix aus Leipzig kam später dazu, um das Trio zu bilden. Nach einer längeren Pause hat sich die Gruppe im vergangenen Jahr erneut zusammengefunden, um neue Wege zu beschreiten. „Unsere Konzerte beginnen zunächst mit freien Improvisationen“, sagt Held, „erst später werden Stücke aus dem Repertoire gespielt.“

Die Max-Reger-Musikschule widmet sich seit einiger Zeit stärker als bisher dem Bereich Jazz mit Konzerten und Kursen. Highlights sind zum Beispiel die „Max-(G)reger Big Band“ unter der Leitung von Stephan Mehl und die „Jazz we can“-VHS Kurse für Instrumentalisten und Sänger mit renommierten Dozenten aus der Jazzszene. Überregionale Bedeutung hatte das international besetzte Festival „Jazz auf Elbers“ im Oktober 2014, an dem die städtische Musikschule ebenfalls maßgeblich beteiligt war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s