Johannes Ferstl vertritt die CDU in Fachjury

am

Ruhrparlament beschließt Jury zur Agenturauswahl der Standortwerbekampagne

 

„Ich freue mich sehr als Teil der Fachjury bei der Auswahl der Agentur für die Standortwerbekampagne mitwirken zu dürfen“, berichtet der junge CDU-Politiker aus Hamm. „Die Standortwerbekampagne soll maßgeblich dazu beitragen den Strukturwandel in der Metropole Ruhr weiter positiv voranzubringen und Unternehmen von den Qualitäten der Region zu überzeugen“, so Ferstl weiter, der seine Heimatstadt im Ruhrparlament vertritt. 

 

„Wir müssen das Image unserer Region im internationalen Vergleich verbessern. Das Revier hat viel zu bieten, auch für junge und gut ausgebildete Menschen brauchen wir attraktive berufliche Perspektiven“, erläutert Ferstl abschließend.

 

Die Jury umfasst insgesamt 22 Personen, dazu gehören die Regionaldirektorin, Vertreter der Industrie- und Handelskammern, des Initiativkreises, der Arbeitgeberverbände, der Wirtschafts- und Tourismusförderung, der Wissenschaft und vier Vertreter des Ruhrparlaments.

 

Das Ausschreibungsverfahren für die Agenturauswahl ist momentan in vollem Gang. Ausgewählte Teilnehmer des Bieterverfahrens werden noch in diesem Jahr die Leistungsbeschreibung erhalten und um ein konkretes Angebot gebeten. Auf Basis dieser Angebote werden dann bis zu fünf Agenturen die Möglichkeit erhalten ihre Konzepte der Fachjury zu präsentieren. Die Jury wird sich alle Präsentationen ansehen und bewerten. Die Entscheidung welche Agentur den Zuschlag für die Erarbeitung einer Standortwerbekampagne erhält wird voraussichtlich im Frühjahr 2017 gefällt. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s