Schlagwort-Archive: Zukunft

Infoabende im Gymnasium Garenfeld

Hagen – Am Dienstag, dem 21., und Dienstag, dem 28. Januar 2014, informiert das Gymnasium Garenfeld jeweils um 19:00 Uhr interessierte Eltern und Schüler für die kommenden Klassen 5 und 10 über die private Schule und die Vielfalt der neuen Möglichkeiten zum Lernen und Leben an der Dorfstraße 1 in Hagen. Infoabende im Gymnasium Garenfeld weiterlesen

Strom tanken in Wetter (Ruhr)

avu

(Wetter/Ruhr) Elektro-Autos fahren mit Strom und sind die Autos der Zukunft. Doch wo können sie geladen werden, wenn man nicht gerade zu Hause ist? Die Stadt Wetter (Ruhr) hat darauf jetzt eine Antwort. Strom tanken in Wetter (Ruhr) weiterlesen

Hagen: Wenn aus „ALT“ nicht nur „NEU“, sondern „BESSER“ wird

Boksteen-Uhing-Krippner-LauweriksstraßeHagen: Die kommunale Hagener Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft (ha.ge.we) modernisiert im umfangreichen Stil Siedlungen, unter anderem an der Busch- und Lauweriksstraße. Hagen: Wenn aus „ALT“ nicht nur „NEU“, sondern „BESSER“ wird weiterlesen

100 Prozent Erneuerbare bis 2050 möglich

Foto: Rene Röspel mit Jochen Flasbarth
Foto: Rene Röspel mit Jochen Flasbarth

(15:50 Uhr) Der Ausstieg aus der Atomkraft in Deutschland ist nicht mehr rückgängig zu machen. Davon zeigte sich der Präsident des Umweltbundesamtes (UBA) Jochen Flasbarth bei seinem Vortrag in der „Villa Post“ überzeugt: „Atomkraft hat die Gesellschaft tief gespalten. Das war mit dem Ausstiegsbeschluss 2011 beendet.“ Flasbarth sprach auf Einladung des heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten René Röspel in dessen Reihe „Energie – Klima – Umwelt“, in der seit 2011 zahlreiche Experten nach Hagen gekommen sind. 100 Prozent Erneuerbare bis 2050 möglich weiterlesen

DStGB Wirtschaftsstandort Deutschland braucht den Zuzug von Fachkräften

(19:25  Uhr)  Berlin – Der Deutsche Städte- und Gemeindebund fordert den Zuzug von Fachkräften weiter zu erleichtern. DStGB Wirtschaftsstandort Deutschland braucht den Zuzug von Fachkräften weiterlesen

Professor fordert „Pioniere in Wissenschaft und Politik“

Download (7)
Prof. Uwe Schneidewind mit Rene Röspel

(Hagen/Westf.) „Wissenschaft ist schon sehr lange sehr weit entfernt von der Zivilgesellschaft.“ Mit diesem Satz überraschte Prof. Uwe Schneidewind die Besucher seines Vortrages „Forschung in Zeiten des Klimawandels“ nicht wirklich. Am stärksten gespürt habe man das bei den Wirtschaftswissenschaften. „Das war das große Versagen“, sagte der Leiter des „Wuppertal Instituts“, „niemand hat die Krise vorausgesehen, und anschließend haben alle weiter gemacht, als wäre nichts geschehen.“ Schneidewind, selbst Wirtschaftswissenschaftler, sprach in der Villa Post auf Einladung des heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten René Röspel in dessen Reihe „Energie – Klima – Umwelt“ die in diesem Frühjahr noch mit drei Vorträgen fortgesetzt wird. Professor fordert „Pioniere in Wissenschaft und Politik“ weiterlesen

Azubi-Umfrage 2012: Absolventen einer Berufsausbildung haben gute Zukunftschancen

icon20136006002.pngEine Ausbildung setzt den Startschuss für die eigene berufliche Karriere. Zu diesem Ergebnis kommt die Azubi-Umfrage von IHK Berlin und der Vereinigung der Leitungen beruflicher Schulen in Berlin (BBB), die zum Ende der Ausbildung durchgeführt wurde. 59 Prozent der Befragten waren zu dieser Zeit bereits in ein Arbeitsverhältnis übernommen. 15 Prozent werden ein Studium beginnen, 19 Prozent suchten zum Befragungszeitpunkt noch nach einer Stelle. Azubi-Umfrage 2012: Absolventen einer Berufsausbildung haben gute Zukunftschancen weiterlesen