Schlagwort-Archive: ‚Wasserfuhr-Ensemble‘

Das Julian & Roman Wasserfuhr-Ensemble mit „Running“

wasserfuhr_©joergsteinmetz_05Wetter(Ruhr) – Am Freitag, dem 29.05.15 findet im Werner Richard Saal an der Wetterstraße in Herdecke das letzte Jazzkonzert mit dem ‚Wasserfuhr-Ensemble‘ in der Saison 2015 der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung statt.

Seit ihrem Debüt-Album „Remember Chet“ (2005) avancierte das Julian & Roman Wasserfuhr-Ensemble aus dem beschaulichen Bergischen Land zu Ausnahmeerscheinungen des Young German Jazz. Nach drei erfolgreichen Alben sind sie dem Etikett längst entwachsen und zählen heute mit zu den renommiertesten Jazz-Musikern in Deutschland.

In ihrer jungen Karriere können sie auf erfolgreiche Konzerte, Zusammenarbeiten mit Nils Landgren, Lars Danielsson und Wolfgang Haffner zurück blicken. Durch ihre Kooperationen mit Musikern wie den DJs Blank & Jones, für die sie 2012 ein Jazz-Album produziert haben oder auch Bertil Mark & Thomas D (u.a. Fanta Vier) blicken die beiden Brüder gern über den Tellerrand und sammeln neue Eindrücke und Erfahrungen.

Erstmals produziert haben sie ihr viertes, eigenes Album ‚Running‘ mit ihrer Band, mit der sie seit vielen Jahren unterwegs sind. Es ist ihr persönlichstes Album geworden. Ein Großteil der Kompositionen, Aufnahmen und der Produktion lag in den Händen von Julian und Roman Wasserfuhr. Dass sie dieses Wagnis auf sich genommen haben, zeugt von einer erstaunlichen Reife, die die beiden Musiker in ihren immer noch jungen Jahren mittlerweile gewonnen haben.

Überzeugung, Entschlossenheit, Vertrauen und Leidenschaft – das braucht man dazu und das hört man in jedem Ton. Das verbindende Element heißt „Reichtum durch Reduktion“. Wie ein roter Faden durchziehen schlichte Melodien ihre Musik und entfalten dabei überwältigende Wirkungen.

Begleitet werden die beiden von Schlagzeuger Oliver Rehmann, dem Bassisten Benjamin Garcia Alonso, dem Sänger David Rynkowski und einem Streichquartett. Weitere Infos über das Ensemble finden sich auf der Website: www.wasserfuhr-jazz.com.

Dieses besondere Live-Erlebnis der Konzertreihe ‚Jazz‘ beginnt um 20 Uhr bei freier Platzwahl, der Einlass findet ab 19 Uhr statt. Der Eintritt beträgt 10,- €, Schüler und Studenten haben freien Eintritt. Nach dem Konzert haben die Besucher die Möglichkeit, im Foyer zu verweilen und die Künstler näher kennenzulernen.

Weitere Infos und Reservierungsmöglichkeiten gibt es telefonisch unter: 02330-10615 (Wendland) oder über die Website der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung: www.doerken-stiftung.de. (Bitte beachten: Reservierungen über das Internet können nur bis 12 Uhr am Konzerttag berücksichtigt werden).