Schlagwort-Archive: Toulouse-Lautrec-Ausstellung

Öffentliche Führung in der Toulouse-Lautrec-Ausstellung

Titelmotiv_Lautrec_W3Hagen – Am Sonntag, den 14. Dezember 2014 findet um 11.15 Uhr eine öffentliche Führung in der Toulouse-Lautrec-Ausstellung im Emil Schumacher Museum statt. Zum fünfjährigen Bestehen des Emil Schumacher Museums wird hier eine umfangreiche Einzelausstellung des französischen Malers und Graphikers Henri de Toulouse-Lautrec (1864-1901) gezeigt. Diese Werkschau aus der Sammlung Gerstenberg ermöglicht einen Überblick über das druckgraphische Gesamtwerk eines der bedeutendsten Künstler der Belle Epoque. Toulouse-Lautrec ist vor allem für seine großformatigen Farblithographien und Werbeplakate berühmt. Mit großem Realismus machte der Künstler in Ihnen die Dekadenz der heute romantisch verklärten Epoche nach der Industriellen Revolution und vor dem I. Weltkrieg zum Thema. Am Ende des 19. Jahrhunderts in Frankreich entstanden, markiert das Oeuvre Toulouse-Lautrecs zugleich den Aufbruch in die Moderne im 20. Jahrhundert. Für den einstündigen Rundgang durch die Ausstellung wird zusätzlich zum regulären Eintrittspreis ein Führungsentgelt in Höhe von 5 Euro erhoben. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Es wird jedoch um Verständnis dafür gebeten, dass nur eine begrenzte Teilnehmerzahl zugelassen werden kann.

Öffentliche Führung in der Toulouse-Lautrec-Ausstellung

Hagen –  Am Sonntag, den 30. November 2014 findet um 11.15 Uhr eine öffentliche Führung in der Toulouse-Lautrec-Ausstellung im Emil Schumacher Museum statt.
Zum fünfjährigen Bestehen des Emil Schumacher Museums wird hier eine umfangreiche Einzelausstellung des französischen Malers und Graphikers Henri de Toulouse-Lautrec (1864-1901) gezeigt. Diese Werkschau aus der Sammlung Gerstenberg ermöglicht einen Überblick über das … Öffentliche Führung in der Toulouse-Lautrec-Ausstellung weiterlesen

Öffentliche  Führung  in der Toulouse-Lautrec-Ausstellung  im  Emil  Schumacher Museum

Hagen – Am Sonntag, den 2. November 2014 findet um 11.15 Uhr eine öffentliche Führung in der Toulouse-Lautrec-Ausstellung im Emil Schumacher Museum statt.
Zum fünfjährigen Bestehen des Emil Schumacher Museums wird hier eine umfangreiche Einzelausstellung des französischen Malers und Graphikers Henri de Toulouse-Lautrec (1864-1901) gezeigt. Diese Werkschau aus der Sammlung Gerstenberg ermöglicht einen Überblick über das druckgraphische Gesamtwerk eines der bedeutendsten Künstler der Belle Epoque. Toulouse-Lautrec ist vor allem für seine großformatigen Farblithographien und Werbeplakate berühmt. Mit großem Realismus machte der Künstler in Ihnen die Dekadenz der heute romantisch verklärten Epoche nach der Industriellen Revolution und vor dem I. Weltkrieg zum Thema. Am Ende des 19. Jahrhunderts in Frankreich entstanden, markiert das Oeuvre Toulouse-Lautrecs zugleich den Aufbruch in die Moderne im 20. Jahrhundert.
Für den einstündigen Rundgang durch die Ausstellung wird zusätzlich zum regulären Eintrittspreis ein Führungsentgelt in Höhe von 5 Euro erhoben. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Es wird jedoch um Verständnis dafür gebeten, dass nur eine begrenzte Teilnehmerzahl zugelassen werden kann.