Schlagwort-Archive: Taschendiebstahl

Umarmungen und Küsschen sind nicht immer nur nett gemeint

Iserlohn. Goldrichtig verhalten hat sich am gestrigen Dienstag ein 23-jähriger Iserlohner. Gegen kurz nach 11.00 Uhr war er auf dem Schillerplatz Opfer eines Taschendiebstahls geworden. Dort waren ihm zwei Männer begegnet, von denen einer ihn umarmte und einen Kuss auf die Wange gab. Den kurzen Moment der Ablenkung nutzten die Diebe, um dem 23-Jährigen die Geldbörse aus der Bauchtasche zu ziehen. Der Bestohlene erkannte die Situation und riss das Diebesgut wieder an sich. Sofort verständigte er die Polizei und behielt die Tatverdächtigen im Auge. Polizeibeamte nahmen die beiden 17 und 20 Jahre alten Männer kurz darauf an der Vinckestraße fest und brachten sie zur Wache. Nach Feststellung ihrer Personalien wurden beide wieder entlassen. Sie erwartet ein Strafverfahren wegen Diebstahls.

Die Polizei berät kostenlos u.a. zu den Themen Trickbetrug- und Trickdiebstahl. Unsere Fachleute der Kriminalprävention sind telefonisch erreichbar unter 02373/9099-5513 oder -5510. Mehr Informationen auf www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis.

Reisenden Befragung zum Thema Taschendiebstahl

bundespolizeidirektion-sankt-augustin-bpold-sta-reisenden-befragung-zum-thema-taschendiebstahl-bundeKöln, Düsseldorf, Dortmund  –  Ein wesentlicher Bestandteil der Präventionsmaßnahmen in Zusammenhang mit dem Thema Taschendiebstahl  innerhalb der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin ist die Sensibilisierung der Reisenden auf dem Gebiet der Bahnanlagen durch Aufklärung über das Deliktfeld. Wenn jeder Reisende ausreichend darüber informiert ist, wie er sich effektiv vor Taschendiebstahl schützen kann bzw. wie er
sich an gefährdeten Orten verhalten sollte und welche
Sicherheitsvorkehrungen durch ihn selbst getroffen werden können, können Tatgelegenheiten reduziert und ggfs. dadurch die Fallzahlen
gesenkt werden.     Hierzu sollen im Rahmen der Befragung bei den Nutzern der Bahn
Erkenntnisse gesammelt werden, inwieweit Reisende sich dem Phänomen
bewusst sind, über welche Kenntnisse sie verfügen und in welchem
Rahmen/ in welcher Form sie über das Deliktfeld informiert werden
möchten, um zukünftig Präventionsmaßnahmen gezielt und nachhaltig
einsetzen zu können.
Dem Deliktfeld Taschendiebstahl wird darüber hinaus auch weiterhin
repressiv durch konsequentes Vorgehen im Bereich der verdeckten
Fahndung und strukturierter Ermittlungsverfahren entgegengewirkt.
Am Mittwoch (17.06.2015) wird in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00
Uhr und von 12:30 Uhr bis 14:30 Uhr die zuvor beschriebene
Bürgerbefragung der Reisenden an den Bahnhöfen im
Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
sowohl stationär in Köln HBF, Düsseldorf HBF und Dortmund HBF als
auch mobil in den Zügen der DB AG der Linien RE 1, RE 5 zwischen Köln
und Dortmund durchgeführt. Hierbei werden auch „Alarm Glöckchen“ als
„Give aways“ an die Reisenden verteilt. Bezwecken sollen die kleinen
Glöckchen, die mit einem Verschluss an der Geldbörse angebracht
werden, dass durch das Klingeln der Glöckchen beim Herausnehmen der
Geldbörse aus der Handtasche sowohl der Täter abgeschreckt als auch
das potentielle Opfer auf den Diebstahlsvorgang aufmerksam gemacht
werden.

Unbekannte plündert Konto

betruegerin01
(Fahndungsfoto: Polizei Hagen)

Wer kann Angaben zu dieser Frau machen?

(17:30 Uhr) Bereits am 17. Mai wurde eine 66-jährige Frau in der Hagener Fußgängerzone Opfer eines Taschendiebstahls. Gegen 11.15 Uhr rempelten drei unbekannte Männer die Geschädigte an und wenig später bemerkte sie, dass ihr Portemonnaie mit der EC-Karte verschwunden war. Unbekannte plündert Konto weiterlesen

Bundespolizei und Abellio schulen Senioren

(23:00 Uhr) In Zusammenarbeit mit der Abellio Rail NRW GmbH schulte die Bundespolizei eine Gruppe Senioren in einem Abellio Personenzug. Im Rahmen der Schulung wurden die Senioren in zwei kleine Gruppen aufgeteilt. Während der Zugfahrt auf der Strecke Hagen –  Lennestadt-Altenhundem informierten zwei Präventionsbeamte der Bundespolizei die Senioren über praktische Tipps, um sich  wirkungsvoll gegen Taschendiebe zu schützen.  Bundespolizei und Abellio schulen Senioren weiterlesen

Der Polizeibericht am Montag

(Foto: TV58.de)(12:43 Uhr) +++ DO: Einbrecher kassiert Hinterntritt – dann klickten die Handschellen +++ DO: Unbekannter schubst Lüner ins eiskalte Hafenbecken +++ Ehemaliger Schulfreund schlägt zu – Bundespolizei ermittelt nach Körperverletzung +++ DO: Straßenraub in östlicher Innenstadt, Polizei sucht Zeugen +++ DO: Ruhrallee war nach Unfall gesperrt +++ HA: Trunkenheitsunfall +++ HA: Betrunkener Autofahrer zeigte sich uneinsichtig +++ HA: Dreiste PKW-Aufbrecher +++ HA: Rollerfahrer leicht verletzt +++ DO: Brutale Räuber ermittelt – unbekannter Zeuge gesucht +++ Witten / Zwei Einbrüche in der dritten Etage +++ Herdecke – Sachbeschädigung an Pkw +++ Gevelsberg – Jugendliche entwenden Leergut +++ Gevelsberg – Diebstahl in Lebensmittelmarkt +++ Breckerfeld – Beschimpft und mit Messer bedroht +++ Lüdenscheider zeigten Zivilcourage – Bundespolizei konnte Taschendieb am Hauptbahnhof festnehmen +++ Taschendiebstahl scheitert an aufmerksamen Opfer – Bundespolizei nimmt Taschendieb vorläufig fest +++  Der Polizeibericht am Montag weiterlesen

Der Polizeibericht am Donnerstag

(Foto: TV58.de)+++ Gevelsberg: 250 Meter lange Ölspur auf BAB 1 +++ DO: Fahrzeugführerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt – 10.000 Euro Sachschaden +++
Herdecke – 19-jähriger versucht 13-jährigem das Handy zu rauben +++ HA: Betrunken in die Geschwindigkeitskontrolle +++ HA: Taschendiebstahl +++ HA: Versuchter Pkw-Diebstahl +++ HA: Tageswohnungseinbruch +++ Einbruch in Gebäude der Deutschen Bahn AG – Bundespolizei sucht Zeugen +++ Bundespolizei wegen Person im Gleisbereich im Einsatz +++ DO: Brutaler Straßenraub – Polizei bittet um Zeugenhinweise +++ DO: Drei Farbschmierer erwischt +++ DO: Unverantwortlich – mit der Familie mit 110 km/h in der Innenstadt unterwegs +++ Der Polizeibericht am Donnerstag weiterlesen