Schlagwort-Archive: städtischen Wirtschaftsförderung

Ausgelassene Stimmung auf Wetters großer Familienparty

Fotzo Quelle: Stadt Wetter (Ruhr)
Fotzo Quelle: Stadt Wetter (Ruhr)

Wetter (Ruhr). Für zwei Tage stand Wetter ganz im Zeichen des Seefests. An seinem 20. Geburtstag hatte das beliebte Familienfest wieder viel zu bieten. Los ging es bereits am Samstagnachmittag. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher strömten zum See, um Kultur zu sehen und zu hören, kulinarische Köstlichkeiten zu essen, an den Ständen entlang zu bummeln und sicherlich nicht zuletzt auch um Freunde zu treffen. Das ist es, was das Seefest ausmacht: Familiäre Atmosphäre gemischt mit einem Unterhaltungsprogramm, welches sich sehen lassen kann.
Insgesamt tummelten sich 68 Stände rund um das Veranstaltungsgelände. Vereine und Gewerbetreibende sorgten gleichermaßen dafür, dass es Jung und Alt an nichts fehlte. Besonders die Kinder hatten die Qual der Wahl: Ob Hüpfen, Kickern oder Handwerken: Langeweile hatte bei dem vielfältigen Angebot keine Chance. Langeweile gab es auch nicht beim Bühnenprogramm. Im Gegenteil: Der von der Agentur 58//EVENT professionell durchgeführte Spielplan war während beider Nachmittage gespickt mit Darbietungen von Wetteraner Vereinen und Musikschulen und lockte im Abendbereich mit bekannten Bands aus der Region zahlreiche Fans von Nah und Fern an den See. Vor Kultur- und Seebühne war es schwer, die Beine auf dem Boden zu halten. Schwer für die einen, weil sie zu der mitreißenden Musik nur noch tanzen konnten; schwer für die anderen, weil es richtig voll war. Kein Wunder, fiel sogar der Name der Stadt Würzburg, als die Undercover Crew zu später Stunde abfragte, von woher die Leute überall angereist waren.
Den krönenden Abschluss des ersten Veranstaltungstages bildete das 15-minütige Feuerwerk über dem Harkortsee. Bis hoch zur „Entenwiese“ drängelten sich die Besucherinnen und Besucher, um einen Blick auf das Licht-Spektakel erhaschen zu können. Pünktlich um 23 Uhr war es dann soweit: Zu klassischer Musik leuchtete der Himmel über dem See in den buntesten Farben.
Ein Gesprächsthema konnte man überall vernehmen: das Wetter in Wetter. Während am Samstag entgegen der Vorhersage der Himmel trocken blieb, gab es am Sonntag Dauerregen. Doch selbst dieses Wetter konnte weder Standbetreiber noch Besucher abschrecken oder gar die gute Laune nehmen. Getanzt wurde trotzdem. Manch Radfahrern kam die direkte Umleitung des RuhrtalRadweges über das Veranstaltungsgelände gerade recht. Sie nutzen das Fest zum Unterstellen und freuten sich über den Stopp bei Würstchen und kalten Getränken.
Die Stadt zeigte sich äußerst zufrieden mit der Veranstaltung. „Das war eine runde Sache“, waren sich Melanie Auras und Peter Uphoff von der städtischen Wirtschaftsförderung einig. „Wir haben von vielen die Rückmeldung bekommen, dass sie nächstes Jahr wiederkommen möchten, was uns natürlich sehr freut“, ergänzt Rainer Zimmermann, ebenfalls von der Wirtschaftsförderung. Auch Bürgermeister Frank Hasenberg äußert sich zufrieden mit dem Fest und dankt ausdrücklich allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit. „Das Seefest zeigt uns jedes Jahr aufs Neue, was wir hier Tolles in Wetter auf die Beine stellen können. Auch wenn es in diesem Jahr wegen des Regens sicherlich nicht einfach war: Ich freue mich, dass trotzdem so viele da waren und gemeinsam gefeiert haben“, so Hasenberg. Der Termin für das nächste Seefest steht übrigens schon fest: Am 2. und 3. Juli 2016 geht Wetters beliebtes und größtes Familienfest in die 21. Runde.

Werbeanzeigen