Schlagwort-Archive: Ricardo Fernando

Zum letzten Mal: „Ballett? Rock it!“

Rock2955Hagen – Mit dieser aufgrund der großen Nachfrage angesetzten Zusatzvorstellung von „Ballett? Rock it!“ am Donnerstag,18. Juni, 19.30 Uhr im Theater Hagen,Großes Haus, gibt es eine allerletzte Chance, diese Hitproduktion des balletthagen zu besuchen. Der Ballettabend präsentiert drei Choreographien, die Rock- und Popmusik allererster Qualität, u.a. von David Bowie, Jimi Hendrix und Amy Winehouse, vertanzen: „Heroes – H“ von Marguerite Donlon, „Drift“ von James Wilton und „Club 27“ von Ricardo Fernando.

Karten im Freiverkauf unter 02331 207-3218 oder http://www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

„Dance Celebration!“

Dance Celebration! IIHagen – Ausverkaufte Vorstellungen! Jubelndes Publikum! Endlich können Ballettfreunde sich ab dem 11. März 2015 wieder auf die Highlights der letzten zehn Jahre balletthagen mit Ricardo Fernando freuen. Für Freunde des klassischen Balletts gibt es ein Wiedersehen mit der Hagener Fassung von „Giselle“, der gefeierten „Carmina Burana“-Choreographie und auch der überragende Ballettkomponist des 20. Jahrhunderts, Igor Strawinsky, ist vertreten, diesmal mit einem Stück aus dem „Feuervogel“. Aus der Hommage an Johann Sebastian Bach unter dem Titel „Bach tanzt“ werden Ausschnitte zu sehen sein ebenso wie aus der spektakulären Uraufführung „Prelude to War“ des amerikanischen Komponisten Bear McCreary, dessen Musik mit den japanischen Taiko-Trommeln das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinriss. Und die mittlerweile Kult gewordene Choreographie Fernandos von Maurice Ravels „Bolero“ darf dabei natürlich nicht fehlen. Ballettfans dürfen sich zudem bei dieser Wiederaufnahmeserie auf ein Wiedersehen mit Marcelo Moraes gespannt sein, der von 2005 bis 2012 Compagnie-Mitglied des Balletts Hagen war und für diesen Ballettabend an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt.

Choreographie: Ricardo Fernando| Ausstattung: Peer Palmowski | Dramaturgie: Maria Hilchenbach Vorstellungen: Mi 11.3. [19.30 Uhr], So 15.3. [18 Uhr], Sa 11.4. [19.30 Uhr], Sa 16.5. [19.30 Uhr]
Einführung jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn

Karten unter 02331 207-3218, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

„Alice im Wunderland“ als Uraufführung im theaterhagen

Ricardo Fernando choreographiert mit dem balletthagen einen verrückt-phantastischen Tanzabend

Foto: Klaus Lefebvre
Foto: Klaus Lefebvre

Das fängt ja gut an: Das balletthagen startet am 27. September 2014 gleich mit einer Uraufführung in die neue Spielzeit 2014/2015. Aus Lewis Carrolls Märchen „Alice im Wunderland“ hat Ballettdirektor Ricardo Fernando ein verrückt-phantastisches, buntes und witziges Handlungsballett für die ganze Familie choreographiert. Grinsekatze, Hutmacher, Weißes Kaninchen… all die phantasievollen Schöpfungen des weltberühmten Buches tanzen auf … „Alice im Wunderland“ als Uraufführung im theaterhagen weiterlesen

Ballettmatinee zu „Alice im Wunderland“

Ricardo Fernando IIHagen – Der erste große Ballettabend der neuen Spielzeit am theaterhagen wirft seine Matinee voraus: Genau eine Woche vor  der Uraufführung von „Alice im Wunderland“, laden am kommenden Samstag, dem 20. September 2014 der Chef des balletthagen, Ricardo Fernando, und die Dramaturgin Dr. Maria Hilchenbach zur Einführungsmatinee ins … Ballettmatinee zu „Alice im Wunderland“ weiterlesen

ZUM LETZTEN MAL: DER SCHRANK DER GEORGI

 

KLEINschrank1771_hr

ZUM LETZTEN MAL: DER SCHRANK DER GEORGI

Die tänzerische Recherche von Maria Hilchenbach und Ricardo Fernando ist am 4. Juli 2014 zum letzten Mal im theaterhagen zu sehen / Anschließend findet ein Publikumsgespräch mit Dramaturgin und Ballettdirektor statt. Was als eine aufwändige und umfangreiche Nachforschung begann, endet als eine von Publikum wie von der Kritik gefeierte Ballettproduktion: Der Schrank der Georgi, eine tänzerische Recherche von Maria Hilchenbach und Ricardo Fernando, ist am 4. Juli 2014 zum letzten Mal im theaterhagen zu sehen. ZUM LETZTEN MAL: DER SCHRANK DER GEORGI weiterlesen

Erlös 5. Internationale AIDS TanzGala

Soziales Engagement

10.600 Euro für die Aids-Hilfe Hagen
Scheckübergabe Aids-Hilfe HagenHagen – Im November 2013 lud das theaterhagen zur 5. Internationalen AIDS TanzGala und setzte damit ein Zeichen für die Solidarität mit HIV-infizierten und an Aids erkrankten Menschen auf der ganzen Welt. Nun steht fest, welcher Betrag für den guten Zweck gespendet werden kann: „Wir freuen wir uns sehr, dass ein Erlös von gut 10.600 Euro an die Aids-Hilfe Hagen geht“, sagt Intendant Norbert Hilchenbach. Am 19. Februar 2014 wurde der Scheck feierlich überreicht.

Der Hagener Ballettchef Ricardo Fernando hatte renommierte Compagnien aus dem In- und Ausland eingeladen, um gemeinsam einen spektakulären Abend zu gestalten. Alle Künstler traten ohne Gage auf, so dass die Einnahmen aus der Gala vollständig dem guten Zweck dienen.

„Diese regelmäßige Finanzspritze ist eine sehr große Hilfe für unsere Arbeit“, freut sich Melanie Luczak von der Aids-Hilfe Hagen. Dank eines großartigen Programms kann die AIDS TanzGala im zweijährigen Rhythmus bedeutende Summen an die Aids-Hilfe Hagen übergeben. Seit 1987 klärt die Selbsthilfeorganisation über HIV und Aids auf. Außerdem unterstützt die Aids-Hilfe Hagen Menschen, die an der immer noch tödlichen Immunschwächkrankheit leiden.

TanzRäume 2013 präsentiert: Tanzlabor – Junge Choreographen

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

(15:30 Uhr) Hagen/Westf. – Nach vier Jahren Abstinenz sind sie wieder da, die „Jungen Choreographen“, die sich diesmal unter dem Titel „Tanzlabor“ beim Tanztheater-Festival TanzRäume 2013 in den Elbershallen am Sonntag, 16. Juni, um 18 Uhr und Montag, 17. Juni, um 20 Uhr in der  Halle 3 der Elbershallen vorstellen. Sie wechseln die Seiten: Zwei Tänzer des balletthagen erproben sich als Choreographen und setzen ihre eigenen Tanzfantasien in die Tat um. TanzRäume 2013 präsentiert: Tanzlabor – Junge Choreographen weiterlesen

Tanzräume 2013

Tanzräume (Foto: Stadt Hagen)
Tanzräume (Foto: Stadt Hagen)

Vielschichtiges Spektrum der aktuellen Tanzlandschaft

(20:27 Uhr) Hagen/Westf. – Tanzräume 2013 – das Tanztheater Festival in Hagen steht auch in diesem Jahr für innovativ, geheimnisvoll, unterhaltsam, skurril, romantisch, frisch – eben für das vielschichtige Spektrum der aktuellen Tanzlandschaft. Der Schauplatz ist die Halle 3 der Elbershallen in Hagen, eine alte Industriekulisse, deren besondere Atmosphäre den Kulturgenuss abrundet. Tanz ohne Grenzen!  Tanzräume 2013 weiterlesen

Zum letzten Mal: „Tanz-Trilogie“

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

Am 25. Mai wird die „Tanz-Trilogie“ zum letzten Mal am theaterhagen gezeigt. Der Ballettabend mit Choreographien von Hugo Viera, Young Soon Hue und Ricardo Fernando begeistert seit Wochen das Publikum aus Hagen und Umgebung. Die drei Choreographien von Hugo Viera, Young Soon Hue und Ricardo Fernando sind inhaltlich unabhängig voneinander, haben aber auch Gemeinsamkeiten: Den gesamten Abend bestreitet das balletthagen in unterschiedlicher Besetzung, außerdem verwenden alle drei Choreographien Filmmusiken, unter anderem von Max Richter, Ezio Bosso und Biosphere. Zum letzten Mal: „Tanz-Trilogie“ weiterlesen

Heute: Tanztrilogie im theaterhagen

theaterhagen(DiLa) Ein Fest für die Sinne das ist dieser Ballett-Abend. Young Soon Hue, Hugo Viera und natürlich Ricardo Fernando haben bei der Premiere außergewöhnliches auf die Bühnenbretter gezaubert. Beziehungsgeschichten erzählt eindrücklich Young Soon Hue. Um körperliche Grenzerfahrungen geht es bei Hugo Viera und Ricardo Fernando beschäftigt sich mit unseren Gefühlen, Emotionen. Alles so unglaublich perfekt auf die Musik von u.a. Max Richter. Absolut sehenswert. Um 18:00 Uhr hebt sich der Vorhang.

Uraufführung der „Tanz-Trilogie“

Tanz-Trilogie Foto: Stefan Kühle
Tanz-Trilogie Foto: Stefan Kühle

Mit der Uraufführung der „Tanz-Trilogie“ am 23. März zeigt das balletthagen nach zwei Handlungsballetten wieder einen Abend mit zeitgenössischem Tanz. Die drei Choreographen Young Soon Hue, Hugo Viera, Ricardo Fernando loten die Grenzgebiete menschlicher Emotionen aus und übersetzen sie in getanzte Körpersprache. Uraufführung der „Tanz-Trilogie“ weiterlesen

Tanz-Triologie im theaterhagen

besser150.gif

Ein besonderes Ballettereignis

(DiLa) Es wird ganz sicher ein ganz besonderes Ballettereignis werden, wenn sich am 23. März 2013 der Vorhang für das Projekt: Tanz-Triologie hebt. Gleich drei verschiedene Choreographien müssen einstudiert werden, die jeweils ihre eigene Sichtweise und Handschrift haben. Young Soon Hue, Hugo Viera und natürlich Ricardo Fernando zeichnen diesmal verantwortlich.  Tanz-Triologie im theaterhagen weiterlesen