Schlagwort-Archive: Rettung

UPDATE: Kohlenmonoxidunfall – Acht Personen verletzt

P1200456Bochum | Am Dienstagmorgen kam es in Langendreer an der Oesterheidestreaße in einem Wohnhaus zur Freisetzung von Kohlenmonoxid. UPDATE: Kohlenmonoxidunfall – Acht Personen verletzt weiterlesen

Werbeanzeigen

Rauchmeldertag: Feuerwehr verzeichnet großes Interesse

Der Freitag, der 13. ist ein Tag, an dem die Feuerwehren seit Jahren über Rauchmelder informieren. So auch heute in Hagen auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Viele Menschen haben sich informiert. Auch über die Installation von CO-Meldern. Mehr dazu von Volker Hammerschmidt, Feuerwehr Hagen:

Verletzter Enterich gerettet

kreispolizeibehoerde-maerkischer-kreis-pol-mk-verletzter-enterich-gerettetIserlohn –  Eine Streife der Iserlohner Wache war heute bei Einsetzen der Morgendämmerung auf der Baarstraße unterwegs. In Höhe der Einmündung zum Tannenweg, machten die Beamten am Kreisverkehr eine ungewöhnliche
Entdeckung. Eine Ente saß auf der Mittelinsel und hatte sichtlich mit sich zu kämpfen.  Die Beamten näherten sich vorsichtig dem Tier und bemerkten, dass sich der Erpel scheinbar am Flügel verletzt hatte. Flugunfähig saß er nun im Gras und war sichtlich erschöpft von den Strapazen seiner vergeblichen Startversuche.
Die herbeigerufene Verstärkung brachte einen Karton vorbei.
Selbigen statteten die Polizisten mit Grün aus und setzten das Tier hinein. In der Zwischenzeit verständigten die Kollegen der Wache die Tierhilfe in Lüdenscheid. Die Ersthelfer brachten den Enterich schließlich nach Feierabend dorthin. Er wird nun medizinisch betreut und ist hoffentlich bald wieder auf den Beinen –  ähm – wir meinen natürlich Flügeln!

Herdecke: Feuerwehr rettet sieben Entenküken am Ender Mühlenbach

Herdecke – Die Herdecker Feuerwehr musste am Morgen um 6 Uhr mehrere
Entenküken retten. „Entenküken in Not“ lautete das Alarmstichwort am
Herdecker Rostesiepen (Ender Mühlenbach).
Sieben Entenküken waren durch ein Abwasserrohr in einen tiefer
liegenden Bereich gespült worden. Die Entenmutter schwamm oben
hilflos auf dem Teich und kam nicht an ihren Entennachwuchs heran. Die Feuerwehr rückte mit einem Gerätewagen aus und fing den
Entennachwuchs behutsam ein. Anschließend ließ Oberfeuerwehrfrau Eva Markus (siehe Bild) die sieben Küken aus der Tiertransportbox frei und übergab sie an die glückliche schnatternde Entenmutter.

Der Polizeibericht am Freitag

Wer kennt diesen Mann?
Wer kennt diesen Mann?

(9:15 Uhr) +++ Schwelm – Polizei fahndet nach EC-Karten Betrug mit Überwachungsfoto +++ DO: Autos gingen in Flammen auf – Polizei sucht Zeugen +++ DO: Unbekannter brach Auto auf +++ HA: Raub in Vorhalle +++ DO: Pkw vor Lkw hergeschoben – Fahrstreifen eingezogen +++ DO: Rollerfahrer verursacht Unfall und flüchtet +++ Ennepetal – Unfallflüchtiger von Polizei gestellt  +++ Schwerte – Einbruch in Bäckerei – Täter hatten es auf Geldautomaten abgesehen +++ Witten / „Spuckies“ mit politischem Hintergrund geklebt – Zeugen gesucht +++ DO: Überfall auf Tankstelle – 3 Täter flüchtig +++ Sprockhövel – Funken sprühten an Strommast +++ Feuerwehr Breckerfeld räumt abgebrochenen Ast von Gehweg +++ Hattingen – Landeplatzsicherung für Rettungshubschrauber +++ DO: Überfall auf Lebensmitteldiscounter +++ Hattingen – Schwerer Verkehrsunfall mit einer verletzten Person +++ Hattingen – Äste auf Stromleitung +++ Ennepetal – Ast auf Fahrbahn +++  Der Polizeibericht am Freitag weiterlesen

Feuerwehr Schwelm und Technisches Hilfswerk übten gemeinsam für den Ernstfall

250566-preview-pressemitteilung-feuerwehr-schwelm-fw-en-feuerwehr-schwelm-und-technisches-hilfswerk-ueben-gemeinsam-fuer-den-ernstfall
Foto: Gruppenfoto Feuerwehr und THW Schwelm

(8:45 Uhr) Am Samstag, 01.06.2013, um 09:00 Uhr trafen sich rund 40 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des Löschzuges Stadt der Feuerwehr Schwelm und des Technischen Hilfswerks Schwelm (THW) zu einem gemeinsamen Übungstag mit dem Schwerpunkt „Technische Rettung“.  Feuerwehr Schwelm und Technisches Hilfswerk übten gemeinsam für den Ernstfall weiterlesen

Neun von 16 Elektro-Fahrrädern fallen im ADAC Test durch

icon20136006002.png(7:15 Uhr) Gebrochene Rahmen und Lenker, schlechte Bremsen und Störfunk – Pedelecs offenbaren teilweise eklatante Sicherheitsmängel – Katastrophale Ergebnisse im aktuellen Pedelec-Test von ADAC und Stiftung Warentest: Die Elektro-Fahrräder der Hersteller Leviatec, Kreidler, KTM, Sinus, Flyer, Top Velo, Fischer, Victoria und Raleigh sind bei der Untersuchung glatt durchgefallen – gleich neun Mal lautete das vernichtende ADAC Urteil „mangelhaft“! Neun von 16 Elektro-Fahrrädern fallen im ADAC Test durch weiterlesen