Schlagwort-Archive: Referentin

Emil Schumacher Museum: Katja Stromberg“Wie ist es bewegt?“

Troupe de M EglantineHagen – Tanz wirkt stark auf Zuschauer. Maler wie Henri de Toulouse-Lautrec beobachten genau und  verleihen mit ihren Mitteln dem Tanz neuen Ausdruck. So sieht der Maler die Tänzerin Louise
Weber, La Goulue, als „mal fröhlich, mal schüchtern, mal kühn oder katzenhaft graziös,  geschmeidig wie ein Handschuh“. Sie gehörte wie Jane Avril zum Pariser Nachtleben um  Toulouse-Lautrec. Der Vortrag untersucht die Darstellung des … Emil Schumacher Museum: Katja Stromberg“Wie ist es bewegt?“ weiterlesen

Mini-Job: kleine Teilzeit mit großen Stolpersteinen

DGBAktion150(15:00 Uhr) Seit dem 1. Januar 2013 gelten neue Regeln für Minijobs: Die Verdienstgrenze ist auf 450 Euro angehoben worden, und es gibt eine neue Regelung zur Rentenversicherung für Minijoberinnen und Minijobber. Der DGB-Kreisfrauenausschuss und der ver.di-Frauenrat wollen am Mittwoch, 12. Juni über die neuen Regelungen informieren, aber zugleich die Stolpersteine dieser Beschäftigungsform aufzeigen.  Mini-Job: kleine Teilzeit mit großen Stolpersteinen weiterlesen

Der skandinavische Sozialstaat – Ein Modell für Deutschland?

(Hagen/Westf.) Heute berichtet die Politologin Dr. Cornelia Heintze im großen Senatssaal der FernUni Hagen, AVZ-B121, Universitätsstraße 31, über den Sozialstaat in Skandinavien. Der skandinavische Sozialstaat – Ein Modell für Deutschland? weiterlesen