Schlagwort-Archive: Polizei Dortmund

Schwerpunkteinsatz „Wallraser und Tuning-Szene“

Foto Quelle: Polizei Dortmund
Foto Quelle: Polizei Dortmund

Dortmund. Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes nahm die Polizei Dortmund in der Nacht vom 25. September auf den 26. September die potentiellen Raser auf dem Dortmunder Wall und die Tuning-Szene im Bereich Phoenix-West ins Visier.
Mehrere hundert Fahrzeuge kontrollierten die Polizeibeamten im Zeitraum zwischen 19.00 und 3.00 Uhr im Bereich des Dortmunder Walls
und auf dem Gelände Phoenix-West. Insbesondere optisch auffällige
Fahrzeuge stießen auf große Aufmerksamkeit der Einsatzkräfte. Die
Ordnungshüter hielten diese Autos an und unterzogen diese einer
eingehenden technischen Untersuchung. Zeitgleich erfolgten an
verschiedenen Örtlichkeiten Geschwindigkeitsmessungen mit Laser,
Radar und speziell ausgerüsteten zivilen Motorrädern.
Insgesamt rauschten 92 Fahrzeuge mit zu hoher Geschwindigkeit in
die Kontrollstellen. Bei erlaubten 50 km/h waren innerorts vier
Männer unrühmliche Spitzenreiter. Diese wurden mit 92 km/h, 81 km/h,
80 km/h und 75 km/h gemessen.
Die „Tagessieger“ gingen den Beamten allerdings auf den
Anfahrtswegen auf der B54 in Netz. Ein Smart eines Dortmunders wurde
mit 155 km/h und ein Lamborghini eines Hageners mit 145 km/h
gemessen. Erlaubt waren allerdings nur 100 km/h.
Im Bereich der Tuning-Szene fielen den Beamten besonders sechs
Fahrzeuge auf. Bei diesen gingen die Mängel so weit, dass die Pkw in
Begleitung der Polizei zu einem Gutachter fahren mussten. In elf
weiteren Fällen untersagten die Polizisten den Fahrzeugführern die
Weiterfahrt. Der Zustand der Fahrzeuge war mangelhaft.
Unrühmlicher Höhepunkt der Kontrolle war ein Pkw aus Witten. Das
Fahrwerk war tiefergelegt. Die Radkästen waren manipuliert. Ein
Gutachter stellte fest, dass das Auto zu tief gelegt wurde und
obendrein die Bremsen keine Wirkung zeigten. Der Kontrolleur legte
das Fahrzeug sofort still.

„Bike ma anders 2015“

Dortmund – Spaß mit ausgefallenen Funktionsrädern und designten Unikaten. Der Aktionstag „Bike ma anders 2015“, bei dem Besucher verschiedenste Funktionsräder sowie neu designte Unikate an
Fahrrädern testen können, findet dieses Jahr am 20. Juni 2015 von 10 bis 16 Uhr statt. Die Reha- und Behindertensport-Gemeinschaft Dortmund 51 (RBG Dortmund 51) sowie die Polizei Dortmund richten den Aktionstag dieses Jahr wieder an der Gesamtschule Gartenstadt in Dortmund (Hueckstraße 25-26) aus. Neben angebotenen Handbikes, Liegebikes, Dreirädern, Tandem-Rädern und Rollern wird in diesem Jahr erstmals auch ein Anbieter für „normale“ Fahrräder dabei sein – Inklusion einmal anders herum!
Kinder und Jugendliche, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, können an diesem Tag einen Handbike-Führerschein „(er)fahren“. Daneben bieten Verkehrsexperten der Dortmunder Polizei geführte Radtouren und Rennen in den unterschiedlichen Vergleichsklassen an.

„Sicherheit in Bus und Bahn“ – wiederholte gemeinsame Kontrollen der Polizei Dortmund

Dortmund150(11:20 Uhr) „Sicherheit in Bus und Bahn“ erneut setzt die Polizei Dortmund einen Schwerpunkt in dem gemeinsamen Projekt mit der Bundespolizei und der DSW21 zur Steigerung des Sicherheitsgefühls der Bevölkerung.  „Sicherheit in Bus und Bahn“ – wiederholte gemeinsame Kontrollen der Polizei Dortmund weiterlesen

„Wir wollen Dich!- Komm mit auf Streife!“

Dortmund150“Wir wollen Dich!- Komm mit auf Streife!”- unter diesem Motto veranstaltet die Polizei Dortmund Mittwoch, dem 24.07.2013, von 16 – 18 Uhr, im Präsidium an der Markgrafenstraße eine Inforunde für potentielle Bewerber für den Polizeiberuf. „Wir wollen Dich!- Komm mit auf Streife!“ weiterlesen

Der Polizeibericht am Freitag

(Foto: TV58.de)DO: Verkehrsunfall – Zwei Personen verletzt +++ DO: Verkehrsunfall – Eine Person schwerverletzt +++ Radtour beendet – Polizei stellt über 40 Konsumeinheiten an Betäubungsmitteln sicher +++ HA: I-Pad und Navigationsgerät aus parkendem PKW entwendet +++ HA: Radfahrer schwer gestürzt +++ HA: Angetrunkener Radfahrer gestürzt – Polizei sucht Zeugen +++ HA: Verkehrsunfall auf der Verbandsstraße +++ DO: Verkehrsunfall – 13-jährige Fahrradfahrerin leicht verletzt +++ Diebstähle in Dortmunder Hallenbädern  +++ Zwei Containerbrände am Sonntag in Herdecke +++ Ennepetal – Alleinunfall mit Leichtkraftrad – Fahrer schwer verletzt +++ Ennepetal – Einbruch in Gaststätte +++  Der Polizeibericht am Freitag weiterlesen

„Wir wollen Dich!“- Inforunde für Bewerber zum Polizeiberuf

Dortmund150(12:05 Uhr) „Wir wollen Dich!- Komm mit auf Streife!“- unter diesem Motto veranstaltet die Polizei Dortmund Mittwoch, dem 26.06.2013, von 16 – 18 Uhr, im Präsidium Dortmund an der Markgrafenstraße eine Inforunde für potentielle Bewerber für den Polizeiberuf. „Wir wollen Dich!“- Inforunde für Bewerber zum Polizeiberuf weiterlesen

A45: PKW überschlägt sich, Fahrer schwer verletzt

(Foto: TV58.de)(21:50 Uhr) Heute, um 16:43 Uhr, kam es auf der A 45 zwischen den Anschlussstellen Freudenberg und Siegen zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein Fahrzeug überschlug und der Fahrer schwer verletzt wurde. Zur Unfallzeit fuhr ein 62-jähriger Siegener mit seinem Audi auf dem linken Fahrstreifen der Autobahn 45 in Richtung Frankfurt. Leicht versetzt vor ihm auf dem rechten Fahrtreifen fuhr ein Sattelzug.  A45: PKW überschlägt sich, Fahrer schwer verletzt weiterlesen

Vermisstes Mädchen: Hubschrauber im Einsatz

Dortmund150(18:10 Uhr) Dortmund – Bei der Suche nach der 15-jährigen Marie Helmerich  aus Dortmund-Derne, die seit dem 31. Mai 2013  / kurz nach 15 Uhr vermisst wird, setzt die Polizei Dortmund einen Hubschrauber ein. Der Hubschrauber und angeforderte Polizisten auf Motorrädern unterstützen die Vermisstensuche im Großraum Dortmund – Derne und Lanstrop. Zeugen, die das Mädchen gesehen haben oder ihren Aufenthaltsort kennen, werden weiterhin dringend gebeten, sich mit der Dortmunder Polizei unter der Rufnummer 0231 – 132 7999 in Verbindung zu setzen.

„Sicherheit in Bus und Bahn“ – wiederholte gemeinsame Kontrollen der Polizei Dortmund

Dortmund150„Sicherheit in Bus und Bahn“ erneut setzt die Polizei Dortmund einen Schwerpunkt in dem gemeinsamen Projekt mit der Bundespolizei und der DSW21 zur Steigerung des Sicherheitsgefühls der Bevölkerung. Durch Straftaten wird das öffentliche Leben in erheblichem Maße beeinträchtigt. „Sicherheit in Bus und Bahn“ – wiederholte gemeinsame Kontrollen der Polizei Dortmund weiterlesen

NRW: Sprengstoffverdächtige Gegenstände an der Bahnstrecke

Im Bereich der Bahnstrecke für Güterverkehr an der Werner Straße in Bergkamen fanden heute Bahnmitarbeiter bei Gleisarbeiten zwei verschraubte Metallrohre. NRW: Sprengstoffverdächtige Gegenstände an der Bahnstrecke weiterlesen