Schlagwort-Archive: Museum

Führung rund um Fossilien

Hagen – Spannende Geheimnisse rund um das Thema Fossilien werden bei einer Führung am Samstag, 11. April, um 15 Uhr im Museum Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle gelüftet. Was genau sind eigentlich Fossilien? Woher weiß man, wie alt Fossilien sind? Wie kommen sie in die Gesteine, und was kann man von ihnen über die Entwicklungsgeschichte der Erde lernen? Die Führung bietet eine breite Spannweite: von den geheimnisvollen Lebewesen, die vor über 450 Millionen Jahren das Hagener Urmeer bevölkerten, über die ersten Wälder der Erdgeschichte und die einmaligen Insektenfossilien aus Hagen-Vorhalle bis zu den Dinosauriern im Sauerland. So wird anhand zahlreicher Objekte die wechselvolle und oft von gewaltigen Umwälzungen begleitete Evolution des Lebens im Wasser, zu Lande und in der Luft erläutert. Die Gesteine und Fossilien im Untergrund Hagens eröffnen dabei einzigartige Einblicke in vergangene Welten, die oft wie von einem anderen Planeten anmuten. Die etwa 90-minütige Führung kostet für Erwachsene 3 € und für Kinder 1,50 € zuzüglich des Museumseintritts von 3,20 € für Erwachsene, 1,80 € für Kinder bzw. 7 € für die ganze Familie.

Werbeanzeigen

Erlebnisführung im Wasserschloss Werdringen

Hagen – Eine Blide ist ein Katapult. Mit solchen Waffen wurden im Mittelalter schwere Steine verschossen und Burgmauern zerstört. Auch bei der Belagerung und Zerstörung der Raffenburg und der Burg Volmarstein kamen Bliden zum Einsatz. Ein verkleinerter, aber voll funktionsfähiger Nachbau einer mittelalterlichen Blide wird am Sonntag, 12. April, um 15 Uhr im Rahmen der Erlebnisführung durch das Museum Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle in Stellung gebracht und vorgeführt. Die spannende Zeitreise durch über 450 Millionen Jahre beginnt mit der Faszination der ältesten Fossilien Westfalens und den Riesenlibellen aus dem Vorhaller Steinbruch. Danach geht es direkt weiter in die Kreidezeit, wo auf die Besucher schon die berühmtberüchtigten Dinosaurier warten.
Das Leben in der Steinzeit bildet dann den Schwerpunkt der Führung. Natürliche Nachbildungen von Mammut, Wollnashorn und Rentier sowie Inszenierungen vermitteln ein anschauliches Bild vom Leben in der damaligen Zeit. An Arbeitsstationen können Kinder und Erwachsene selbst Hand anlegen und Holz mit einem Faustkeil und Leder mit einem Steinwerkzeug bearbeiten, Korn mahlen oder mit einer steinzeitlichen „Bohrmaschine“ ein Steinbeil durchbohren. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Überreste steinzeitlicher Menschen, die in einer Höhle in Hagen gefunden wurden. Untersuchungen der Knochen haben ein Alter von etwa 10.700 Jahren und 5.600 Jahren ergeben.
Anschließend wird ein Stopp bei den ersten Bauern der Jungsteinzeit eingelegt und von dort geht es weiter über die Bronze- und Eisenzeit zu den Römern.
Zum Schluss führt der Weg ins Mittelalter und da sich das Museum in einem Wasserschloss befindet, dessen Ursprung in dieses Zeitalter zurückreicht, endet die Zeitreise bei einer imposanten Ritterfigur. Gerade für Familien bietet sich diese interessante Nachmittagsgestaltung an. Die Erlebnisführungen kostet für Erwachsene 3 Euro und für Kinder 1,50 Euro zuzüglich des Eintritts. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Blätterhöhle und Hünenpforte: Exkursion in Holthausen

 

Hünenpforte 005-169Hagen – Das Museum im Wasserschloss Werdringen bietet am Sonntag, 1. Juni, um 11 Uhr in Zusammenarbeit mit GeoTouring eine neue Exkursion an. Bei der Erkundung zu den geologischen und archäologischen Besonderheiten im Bereich um Hagen-Holthausen werden spannende Fragen geklärt.Wie ist die sagenumwobene Hünenpforte entstanden? Warum verschwinden Bäche in Holthausen im Boden und sprudeln an anderer Stelle wieder? Was haben geologische Phänomene mit dem Untergang der Raffenburg zu tun? Teil des Ausflugs ist auch einen Besuch der Ausgrabungsstätten rund um die Blätterhöhle – …  Blätterhöhle und Hünenpforte: Exkursion in Holthausen weiterlesen

Öffentliche Führung im Osthaus Museum: Sonderausstellung Klaus Fußmann

(4:00 Uhr) In einer Retrospektive anlässlich des 75. Geburtstags des Künstlers Klaus Fußmann zeigt das Osthaus Museum Hagen am kommenden Sonntag, den 21. Juli  um 11:15 Uhr in der öffentlichen Führung 152 seiner Werke. Klaus Fußmann ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen Maler Deutschlands. Öffentliche Führung im Osthaus Museum: Sonderausstellung Klaus Fußmann weiterlesen

Urlaubskorb für 2013 ist reich gepackt!

icon20136006002.png(15:25 Uhr) Hagen/Westf. – Jede Menge Spaß bei spannenden Ausflugsfahrten oder interessanten Besichtigungen stehen im Vordergrund der vielen tollen Angebote, die der Fachbereich Kultur der Stadt Hagen in diesem Sommer wieder in seinen beliebten Urlaubskorb gepackt hat. Mit insgesamt rund 200 Veranstaltungen und 40 Veranstaltern geht der Urlaubskorb dieses Jahr an den Start – und zwar in der Zeit vom 22. Juli bis 3. September 2013. Bunt und abwechslungsreich präsentiert sich dabei wieder das sechswöchige Ferien-Programm und lädt Jung und Alt zum Mitmachen ein: Workshops, Führungen, Wanderungen, Sportkurse, ein Beauty-Abend, Werks- und Studiobesichtigungen, jede Menge Kreativangebote und Exkursionen stehen auf dem Plan. Urlaubskorb für 2013 ist reich gepackt! weiterlesen

Fachkundige Führung: Jugendstil erleben im Hagener Hohenhof

(7:15 Uhr) Hagen/Westf. – Der Hohenhof ist geprägt von der Liebe zum Detail. Zwischen lebensreformerischen Ansprüchen im „Lichtbad“ und technischen Raffinessen der Hausbewirtschaftung bildet das Gebäude die Lebenswelt der gesellschaftlichen Umbruchphase um 1910 ab. Fachkundige Führung: Jugendstil erleben im Hagener Hohenhof weiterlesen

Barock: Das 9. Kammerkonzert

ESM 3(9:00 Uhr) Hagen/Westf. – Das Neue an der Musik des Barocks bestand vor allem in der Intensivierung ihrer sinnlichen Wirkung. Davon, dass die Musik Georg Philipp Telemanns oder Arcangelo Corellis bis heute über diese bewegende Ausstrahlung verfügt, kann man sich im 9. Kammerkonzert am 2. Juni 2013 überzeugen. Die Instrumentalisten finden zu verschiedenen Besetzungen zusammen und richten ihren Blick mit dem Sohn Johann Sebastian Bachs, Johann Christian Bach, auch in die Richtung der Frühklassik. Barock: Das 9. Kammerkonzert weiterlesen

Spannende Zeitreise in die Vergangenheit im Wasserschloss Werdringen

Foto: Stadt Hagen
Foto: Stadt Hagen

(8:00 Uhr) Hagen/Westf. – Eine spannende Zeitreise durch verschiedene Epochen der Erde für die ganze Familie bietet das Museum für Ur- und Frühgeschichte Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle am Sonntag, 2. Juni, um 15 Uhr an. Die interessante Zeitreise führt 450 Millionen Jahre in die Vergangenheit zurück, indem sie mit den ältesten Fossilien Westfalens und den faszinierenden Riesenlibellen aus dem Vorhaller Steinbruch beginnt. Danach werden die Besucher in die Kreidezeit entführt und erhalten einen Einblick in das spannende Zeitalter der berühmtberüchtigten Dinosaurier. Spannende Zeitreise in die Vergangenheit im Wasserschloss Werdringen weiterlesen

Sonderausstellung Klaus Fußmann – fachkundige Führung

ESM 3(7:00 Uhr) Hagen/Westf. – In einer Retrospektive anlässlich des 75. Geburtstags des Künstlers Klaus Fußmann zeigt das Osthaus Museum Hagen am kommenden Sonntag, den 26. Mai 2013 um 11:15 Uhr in der öffentlichen Führung 152 seiner Werke. Klaus Fußmann ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen Maler Deutschlands. Die Ausstellung erlaubt einen umfassenden Blick auf das Gesamtwerk Klaus Fußmanns. Sonderausstellung Klaus Fußmann – fachkundige Führung weiterlesen

SPD-Kulturpolitiker begrüßen Björn Engholm

IMG_2898-
Foto (Tobias Roch) v.l.n.r.: Sven Söhnchen, Björn Engholm, Dr.
Friedrich-Wilhelm Geiersbach

(Hagen/Westf.) Im Rahmen der Vernissage zur Ausstellung des renommierten deutschen Künstlers Klaus Fussmann besuchte auch der ehemaligen schleswig-holsteinische Ministerpräsident und SPD-Parteichef Björn Engholm die Kulturstadt Hagen.  SPD-Kulturpolitiker begrüßen Björn Engholm weiterlesen

„Emil Schumacher – Gouachen aus dem Engadin“

ESM 3Am kommenden Sonntag, den 05. Mai 2013 findet um 11:15 Uhr eine  öffentliche Führung in der Ausstellung „Emil Schumacher – Gouachen aus dem Engadin“ statt. Emil Schumacher erlebte an jedem Ort seines Schaffens andere Bedingungen, aus denen sich für den Künstler jeweils eigene Voraussetzungen ergaben, die Einfluss auf das Werk hatten. „Emil Schumacher – Gouachen aus dem Engadin“ weiterlesen

Schüler musizieren zu Bildern von Otto Modersohn im Osthaus Museum

Dorfstraße in Worpswede (Foto: Karl-Ernst-Osthaus-Museum)
Dorfstraße in Worpswede (Foto: Karl-Ernst-Osthaus-Museum)

Die Ergebnisse eines Musikprojektes präsentieren am kommenden Dienstag, 16. April, um 15.30 Uhr im Osthaus Museum Hagen 18 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 des Reichenbach-Gymnasiums in Ennepetal. Im Unterricht des Wahlpflichtkurses Kunst-Musik thematisierten die Jugendlichen im vergangenen Schulhalbjahr unter Anleitung ihres Musiklehrers Andreas Pesch die Begegnung von bildender und klingender Kunst. Schüler musizieren zu Bildern von Otto Modersohn im Osthaus Museum weiterlesen

Geologische Exkursion

Foto: Stadt Hagen
Foto: Stadt Hagen

Die nächste geologische Exkursion in den Steinbruch Ambrock bietet das Museum für Ur- und Frühgeschichte Wasserschloss Werdringen in Kooperation mit „GeoTouring“ am Sonntag, 14. April, um 11 Uhr an. Die Wanderung für Erwachsene und Jugendliche ab zwölf Jahren führt Jahrhunderte zurück ins Erdaltertum, in welchem die Region noch ein Meeresraum, bzw. Küstengebiet war. Mit ein wenig Glück lassen sich heute noch die fossilen Überreste der damaligen Pflanzen- und Tierwelt finden.

Geologische Exkursion weiterlesen

Führung zu den Werken Emil Schumachers

ESM 3Am kommenden Samstag, 6. April, wird um 16 Uhr eine öffentliche Führung zur Sammlungspräsentation im Emil Schumacher Museum angeboten. Der einstündige Rundgang findet im Emil Schumacher Museum am Museumsplatz 1 (Navi – Adresse: Hochstraße 73) in Hagen statt. Zusätzlich zum regulären Eintrittspreis wird ein Führungsentgelt in Höhe von 5 Euro erhoben. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Es wird jedoch um Verständnis dafür gebeten, dass nur eine begrenzte Teilnehmerzahl zugelassen werden kann.

„Henry van de Velde at home“

icon20136006002.pngÖffentliche Führung im Osthaus Museum „Henry van de Velde at home“

Künstler, Architekt, und einer der wichtigsten Köpfe der Kulturszene seiner Zeit – der belgische Künstler Henry van de Velde (1863-1957) hat ein wahrhaft vielfältiges Werk hinterlassen. Anlässlich seines 150. Geburtstags zeigt das Osthaus Museum Hagen „Henry van de Velde at home“, eine Ausstellung von großformatigen Abzügen mit Ansichten der fünf Domizile, die der Architekt und Gestalter für sich und seine Familie zwischen 1895 und 1926 entwarf. Zudem besitzt das Osthaus Museum Hagen zahlreiche Werke van de Veldes – Möbel, Silber, Porzellan, Keramik und Buchgestaltung. „Henry van de Velde at home“ weiterlesen