Schlagwort-Archive: Mittelalter

Erlebnisführung – Steinzeitliche Feuertechnik

Foto Quelle: Stadt Hagen
Foto Quelle: Stadt Hagen

Hagen. Wie in der Steinzeit ohne Streichholz oder Feuerzeug Feuer gemacht wurde, lernen Groß und Klein am Sonntag, 4. Oktober, ab 15 Uhr im Rahmen einer spannenden Erlebnisführung im Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle. Bevor es jedoch ans Feuermachen geht, gibt es noch eine spannende Erlebnisführung, bei der das Leben in der Steinzeit den Schwerpunkt bildet. Natürliche Nachbildungen von Mammut, Wollnashorn und Rentier sowie Inszenierungen vermitteln ein anschauliches Bild vom Leben in der damaligen Zeit. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Überreste steinzeitlicher Menschen, die in einer Höhle in Hagen gefunden wurden. Untersuchungen der Knochen haben ein Alter von etwa 10.700 Jahren und 5.600 Jahren ergeben. Einen kurzen Abstecher gibt es auch zu Fossilien wie der Riesenlibellen aus dem Vorhaller Steinbruch oder den Saurierknochen. An verschiedenen Arbeitsstationen können Kinder und Erwachsene selbst Hand anlegen und Holz mit einem Faustkeil und Leder mit einem Steinwerkzeug bearbeiten, Korn mahlen oder mit einer steinzeitlichen „Bohrmaschine“ ein Steinbeil durchbohren. Von den ersten Bauern der Jungsteinzeit geht es weiter über die Bronze- und Eisenzeit zu den Römern. Da sich das Museum in einem Wasserschloss befindet, dessen Ursprung in das Mittelalter zurückgeht, endet die Führung in dieser Epoche bei einer imposanten Ritterfigur.
Im Anschluss an die spannende Reise durch die Zeitalter kommen dann verschiedene Feuertechniken wie Feuerstein und Feuerbohrer zum Einsatz. Selbstverständlich können alle neugierigen Kinder selbst die Kunst des Feuermachens ausprobieren. Aber auch so manch ein Erwachsener wird sicherlich gerne versuchen, ein Feuer nach steinzeitlicher Methode zu entfachen.

Die Erlebnisführung kostet für Erwachsene 3 € und für Kinder 1,50 € zuzüglich des Eintritts von 3,20 € für Erwachsene, 1,80 € für Kinder und 7 € für die ganze Familie. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Werbeanzeigen

Kulinarische Zeitreise ins Mittelalter

Hagen – Spannendes und Wissenswertes rund um Speisen, Getränke und das Leben im Mittelalter erfahren Besucherinnen und Besucher bei einer kulinarischen Zeitreise ins Mittelalter am Donnerstag, 23. Juli, um 15 Uhr im Museum Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle.

Wie sah die Ernährung im Mittelalter aus? Welche Nahrungsmittel gab es? Welche für uns heute alltäglichen Speisen waren noch nicht bekannt? Wie lebt es sich eigentlich auf einer Burg? Was verbirgt sich hinter dem „heimlich Gemach“? Fragen dieser Art beantwortet ein Rundgang um das idyllische Wasserschloss, bei welchem man Wissenswertes über die Vergangenheit der Wehranlage und das oft gar nicht so angenehme Leben auf einer Burg erfährt. Als Höhepunkt wird ein mittelalterliches Katapult vorgeführt.

Im Museum versetzen interessante Funde aus Hagen und Umgebung sowie eine Ritterfigur mit authentischer Rüstung aus der Zeit um 1250 die Besucher anschließend zurück in die große Zeit der Burgen, der tapferen Helden und holden Burgfräulein. Hier besteht die Gelegenheit, selbst Rüstungsteile anzuprobieren, einen Helm aufzusetzen und das Schwert zu führen wie ein Ritter.

Der kulinarische Teil der Veranstaltung beginnt mit einem kurzweiligen Vortrag mit zahlreichen Bildern und Anekdoten über Speisen, Getränke und Tischsitten des Mittelalters, bei welchem mittelalterliches Gebäck gekostet darf. Zu diesen nach alten Rezepten hergestellten Spezialitäten wird ein Becher Honig-Met gereicht.

Die Veranstaltung dauert knapp zweieinhalb Stunden und kostet inklusive Verköstigung pro Person 10 € zuzüglich des Eintritts von 3,20 € für Erwachsene, 1,80 € für Kinder und 7 € für die ganze Familie. Anmeldungen werden bis Freitag, 17. Juli, unter Telefon 02331/2072740 entgegengenommen.

Erlebnisführung im Wasserschloss Werdringen

Hagen –  Eine Blide ist ein Katapult. Mit solchen Waffen wurden im Mittelalter schwere Steine verschossen und Burgmauern zerstört. Auch bei der Belagerung und Zerstörung der Raffenburg und der Burg Volmarstein kamen Bliden zum Einsatz. Ein verkleinerter, aber voll funktionsfähiger Nachbau einer mittelalterlichen Blide wird am Donnerstag, 2. Juli, um 15 Uhr im Rahmen der Erlebnisführung durch das Museum Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle in Stellung gebracht und vorgeführt. Erlebnisführung im Wasserschloss Werdringen weiterlesen

Von Met und Magd – eine kulinarische Zeitreise ins Mittelalter

Met+MagdHagen – Exotische Früchte aus aller Welt – kein Problem, gibt es im Supermarkt um die Ecke. Die tägliche Verfügbarkeit von noch so ausgefallenen Obst- oder Gemüsesorten ist für uns heute selbstverständlich. Im Mittelalter sah es da ganz anders aus. Es konnte nur das gegessen werden, was in der Natur gerade reif war und für den Winter mussten rechtzeitig Vorräte angelegt werden. Mehr über die Speisen und Getränke sowie das Leben im Mittelalter erfährt man am Samstag, 20. Juni, um 15 Uhr im Museum Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle bei einer kulinarischen Zeitreise ins Mittelalter. Die Veranstaltung beginnt mit einem Rundgang um das idyllische Wasserschloss. Dabei erfährt man vieles über die spannende Vergangenheit der Wehranlage und das oft gar nicht so angenehme Leben auf einer Burg. Auch das Geheimnis, was sich hinter dem „heimlich Gemach“ verbirgt, wird gelüftet. Außerdem wird ein mittelalterliches Katapult vorgeführt. Im Museum lassen dann interessante Funde aus der Umgebung die große Zeit Hagener Burgen sowie der tapferen Ritter und holden Burgfräulein wieder auferstehen. Die im Museum befindliche Ritterfigur mit ihrer authentischen Rüstung aus der Zeit um 1250 darf bei der interessanten Führung natürlich nicht fehlen. Hier besteht auch die Gelegenheit, einmal selbst Rüstungsteile anzuprobieren, einen Helm aufzusetzen und das Schwert zu führen wie ein Ritter. Danach geht es zum kulinarischen Teil der Veranstaltung. Bei einem kurzweiligen Vortrag mit zahlreichen Bildern und Anekdoten über Speisen, Getränke und Tischsitten des Mittelalters kann Gebäck aus dieser Zeit gekostet werden. Zu diesen nach alten Rezepten hergestellten Spezialitäten wird ein Becher Honig-Met gereicht. Die Veranstaltung dauert etwa zweieinhalb Stunden und kostet pro Person 10 € zuzüglich Eintritt. Im Preis ist alles enthalten: Führung, Vortrag mit Bildern, mittelalterliches Gebäck und Met. Anmeldungen werden bis Montag, 15. Juni, unter Telefon 02331/207-2740 entgegengenommen.

Mach mit im Museum: Mittelalterliches Programm zum Museumstag

Balken der EhreHagen – Anlässlich des Internationalen Museumstags am Sonntag, 17. Mai, bietet das Museum Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle ein umfangreiches Angebot für Kinder und Erwachsene. Von 11 bis 18 Uhr können Klein und Groß in das Mittelalter eintauchen und dabei viel erleben. Zeitgleich zeigen Schlossverein und Ritterschaft der Wolfskuhle auf dem Schlosshof mittelalterliches Handwerk: unter anderem wie Wolle gefärbt und zu Bändern beim Brettchenweben verarbeitet werden, wie früher Schuhe genäht oder Lampen hergestellt wurden. Auch ein Blick in die mittelalterliche Küche wird geboten. Um 11, 13 und 16 Uhr beginnen jeweils kostenlose Erlebnisführungen durch das Museum. Die spannende Zeitreise von der Urzeit bis ins Mittelalter führt von den ältesten Fossilien in Westfalen über die Dinosaurier und das eiszeitliche Mammut in die Steinzeit. Natürliche Nachbildungen von Mammut, Wollnashorn und Rentier sowie Inszenierungen vermitteln ein anschauliches Bild vom Leben in der damaligen Zeit. An Arbeitsstationen können Kinder und Erwachsene selbst Hand anlegen und Holz mit einem Faustkeil und Leder mit einem Steinwerkzeug bearbeiten, Korn mahlen oder mit einer steinzeitlichen „Bohrmaschine“ ein Steinbeil durchbohren. Eine besondere Attraktion sind die Knochen aus der Blätterhöhle. Die interessante Führung endet bei den Burgen und Rittern des Mittelalters. Zum Schluss können Kinder und Erwachsene einen Helm aufsetzen und das Schwert in die Hand nehmen. Um 12.30 und 14.30 Uhr gibt es eine Spezialführung zur Geschichte des Wasserschlosses mit einem Kurzvortrag mit Bildern zu Speisen und Getränken im Mittelalter. Während des Vortrags wird etwas Honig-Met und Früchtebrot gereicht. Den ganzen Tag über finden die Kinderaktionen statt. Bei den unterschiedlichen Ritterspielen müssen die Kinder ihre Stärke, Geschicklichkeit und ihren Mut beweisen. Am Rolandsgalgen ist Treffsicherheit und Kraft gefordert und auf dem Balken der Ehre kann man nur mit viel Standfestigkeit bestehen. Aber nicht nur die Kinder, auch die Erwachsenen können bei den Ritterspielen ihre ritterlichen Fähigkeiten testen. Immer wieder wird auch die Blide – ein mittelalterliches Katapult – in Stellung gebracht und abgefeuert. Eine faszinierende Vorführung für Jung und Alt. Zwischendurch können sich die Kinder einen tollen Ritterhelm oder ein bezauberndes Krönchen basteln, die Bastelbögen können an der Museumkasse erworben werden. Die Teilnahme an den Führungen und Kinderaktionen ist kostenlos, lediglich der Eintritt in das Museum ist zu entrichten.

Von Met und Magd – eine kulinarische Zeitreise

Met+MagdHagen – Exotische Früchte aus aller Welt – kein Problem, gibt es beim Supermarkt um die Ecke. Die tägliche Verfügbarkeit von noch so ausgefallenen Obst- oder Gemüsesorten ist für uns heute selbstverständlich. Im Mittelalter sah es da ganz anders aus. Es konnte nur das gegessen werden, was in der Natur gerade reif war und für den Winter mussten rechtzeitig Vorräte angelegt werden. Mehr über die Speisen und Getränke sowie das Leben im Mittelalter erfährt man am Samstag, 25. April, um 15 Uhr im Museum Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle bei einer kulinarischen Zeitreise ins Mittelalter. Die Veranstaltung beginnt mit einem Rundgang um das idyllische Wasserschloss. Dabei erfährt man vieles über die spannende Vergangenheit der Wehranlage und das oft gar nicht so angenehme Leben auf einer Burg. Auch das Geheimnis, was sich hinter dem „heimlich Gemach“ verbirgt, wird gelüftet. Außerdem wird ein mittelalterliches Katapult vorgeführt. Im Museum lassen dann interessante Funde aus der Umgebung die große Zeit Hagener Burgen sowie der tapferen Ritter und holden Burgfräulein wieder auferstehen. Die im Museum befindliche Ritterfigur mit ihrer authentischen Rüstung aus der Zeit um 1250 darf bei der interessanten Führung natürlich nicht fehlen. Hier besteht auch die Gelegenheit, einmal selbst Rüstungsteile anzuprobieren, einen Helm aufzusetzen und das Schwert zu führen wie ein Ritter. Danach geht es zum kulinarischen Teil der Veranstaltung. Bei einem kurzweiligen Vortrag mit zahlreichen Bildern und Anekdoten über Speisen, Getränke und Tischsitten des Mittelalters kann Gebäck aus dieser Zeit gekostet werden. Zu diesen nach alten Rezepten hergestellten Spezialitäten wird ein Becher Honig-Met gereicht.
Die Veranstaltung dauert knapp 2,5 Stunden und kostet pro Person 10 € zuzüglich Eintritt. Im Preis ist alles enthalten: Führung, Vortrag mit Bildern, mittelalterliches Gebäck und Met. Anmeldungen werden bis zum 22. April unter der Telefonnummer 02331/207-2740 entgegen genommen.

Erlebnisführung im Wasserschloss Werdringen

Hagen – Eine Blide ist ein Katapult. Mit solchen Waffen wurden im Mittelalter schwere Steine verschossen und Burgmauern zerstört. Auch bei der Belagerung und Zerstörung der Raffenburg und der Burg Volmarstein kamen Bliden zum Einsatz. Ein verkleinerter, aber voll funktionsfähiger Nachbau einer mittelalterlichen Blide wird am Sonntag, 12. April, um 15 Uhr im Rahmen der Erlebnisführung durch das Museum Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle in Stellung gebracht und vorgeführt. Die spannende Zeitreise durch über 450 Millionen Jahre beginnt mit der Faszination der ältesten Fossilien Westfalens und den Riesenlibellen aus dem Vorhaller Steinbruch. Danach geht es direkt weiter in die Kreidezeit, wo auf die Besucher schon die berühmtberüchtigten Dinosaurier warten.
Das Leben in der Steinzeit bildet dann den Schwerpunkt der Führung. Natürliche Nachbildungen von Mammut, Wollnashorn und Rentier sowie Inszenierungen vermitteln ein anschauliches Bild vom Leben in der damaligen Zeit. An Arbeitsstationen können Kinder und Erwachsene selbst Hand anlegen und Holz mit einem Faustkeil und Leder mit einem Steinwerkzeug bearbeiten, Korn mahlen oder mit einer steinzeitlichen „Bohrmaschine“ ein Steinbeil durchbohren. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Überreste steinzeitlicher Menschen, die in einer Höhle in Hagen gefunden wurden. Untersuchungen der Knochen haben ein Alter von etwa 10.700 Jahren und 5.600 Jahren ergeben.
Anschließend wird ein Stopp bei den ersten Bauern der Jungsteinzeit eingelegt und von dort geht es weiter über die Bronze- und Eisenzeit zu den Römern.
Zum Schluss führt der Weg ins Mittelalter und da sich das Museum in einem Wasserschloss befindet, dessen Ursprung in dieses Zeitalter zurückreicht, endet die Zeitreise bei einer imposanten Ritterfigur. Gerade für Familien bietet sich diese interessante Nachmittagsgestaltung an. Die Erlebnisführungen kostet für Erwachsene 3 Euro und für Kinder 1,50 Euro zuzüglich des Eintritts. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Blide in Aktion

 BlideInteressantes Programm für die ganze Familie im Museum Wasserschloss Werdringen

Hagen – Eine Blide ist ein Katapult. Mit solchen Waffen wurden im Mittelalter schwere Steine verschossen und Burgmauern zerstört. Auch bei der Belagerung und Zerstörung der Raffenburg und der Burg Volmarstein kamen Bliden zum Einsatz. Ein verkleinerter, aber voll funktionsfähiger, Nachbau einer mittelalterlichen Blide wird am Donnerstag, 14. August, um 15 Uhr im Rahmen der Erlebnisführung durch das … Die Blide in Aktion weiterlesen

Mittelalterliches Schlossfest zum Jubiläum 10 Jahre Museum Wasserschloss Werdringen

 Marktvogt Tinge 20110430_115117_C50D (2)Hagen – Nicht ohne Stolz blickt das Museum im Wasserschloss Werdringen auf ein besonderes Jubiläum: Zehn Jahre wird das beliebte Museum in diesem Jahr alt und das wird mit einem großen Fest gefeiert. Zu diesem Zweck hat der Fachbereich Kultur der Stadt Hagen die Bremer Firma MAHO Events & Concepts engagiert, die für das Wochenende 9. und 10. August ein mittelalterliches Schlossfest organisiert hat. Rund um das Wasserschloss Werdringen wird an diesen beiden Tagen … Mittelalterliches Schlossfest zum Jubiläum 10 Jahre Museum Wasserschloss Werdringen weiterlesen

Alte Techniken selbst ausprobieren: Feuer machen in der Steinzeit

 

FeuerbohrerHagen – Am Mittwoch, 30. Juli, widmet sich das Museum für Ur- und Frühgeschichte Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle ab 15 Uhr dem Thema Feuer machen ohne Streichholz oder Feuerzeug. Dann werden mit einem Feuerstein Funken geschlagen, und der Feuerbohrer kommt zum Einsatz. Selbstverständlich können alle Kinder selbst einmal die Kunst des Feuermachens ausprobieren. Aber auch so manch ein Erwachsener wird sicherlich gerne versuchen, ein Feuer nach steinzeitlicher Methode zu entfachen. Bevor es jedoch ans Feuer machen geht, gibt es noch eine spannende Erlebnisführung, bei der das Leben in der Steinzeit den Schwerpunkt bildet. Natürliche Nachbildungen von Mammut, Wollnashorn und Rentier sowie Inszenierungen vermitteln ein anschauliches Bild vom Leben in der damaligen Zeit. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Überreste steinzeitlicher Menschen, die in einer Höhle in Hagen … Alte Techniken selbst ausprobieren: Feuer machen in der Steinzeit weiterlesen

Spannende Aktion: Die Blide in Aktion

 

BlideHagen – Eine Blide ist ein Katapult. Mit solchen Waffen wurden im Mittelalter schwere Steine verschossen und Burgmauern zerstört. Auch bei der Belagerung und Zerstörung der Raffenburg und der Burg Volmarstein kamen Bliden zum Einsatz. Ein verkleinerter, aber voll funktionsfähiger Nachbau einer mittelalterlichen Blide wird am Donnerstag, 24. Juli, um 15 Uhr im Rahmen der Erlebnisführung durch das … Spannende Aktion: Die Blide in Aktion weiterlesen

Als Ritter im Wasserschloss – Erlebnisführung für die ganze Familie

 

Helm aufsetzenHagen – Eine spannende Erlebnisführung für die ganze Familie bietet das Museum für Ur- und Frühgeschichte Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle am Freitag, 18. Juli, um 15 Uhr an. Als besondere Attraktion wird nicht nur Kindern die Möglichkeit geboten, einmal selbst Rüstungsteile anzuprobieren. Auch manch ein Erwachsener wird sicherlich gerne von der Möglichkeit Gebrauch machen, einmal einen Helm aufzusetzen, das Schwert zu führen und sich wie ein Ritter zu fühlen. Das Leben in der Steinzeit bildet einen weiteren Schwerpunkt der Führung durch … Als Ritter im Wasserschloss – Erlebnisführung für die ganze Familie weiterlesen

Internationaler Museumstag: Mach mit im Museum

 

Fossilien siebenIMG_0273 (1)

Hagen– Anlässlich des Internationalen Museumstags am Sonntag, 18. Mai, bietet das Museum für Ur- und Frühgeschichte Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle ein umfangreiches Angebot für Kinder und Erwachsene. Von 11 bis 18 Uhr ist hier Spaß reichlich garantiert. Kinder können in die Urzeit, Steinzeit oder das Mittelalter eintauchen und dabei viel erleben. Um 13 und 15 Uhr beginnen jeweils kostenlose Führungen durch das Museum. Die spannende Zeitreise von der Urzeit bis ins Mittelalter führt Jung und Alt von den ältesten Fossilien in Westfalen über die Dinosaurier und das eiszeitliche Mammut in die Steinzeit. Natürliche Nachbildungen von Mammut, Wollnashorn und Rentier sowie Inszenierungen vermitteln ein anschauliches Bild vom Leben in der damaligen Zeit. An Arbeitsstationen können Kinder und Erwachsene selbst Hand anlegen und Holz mit einem Faustkeil und Leder mit einem Steinwerkzeug bearbeiten, Korn mahlen oder mit einer steinzeitlichen „Bohrmaschine“ ein Steinbeil durchbohren. Eine besondere Attraktion sind die Knochen aus der Blätterhöhle. Die interessante Führung endet bei den Burgen und Rittern des Mittelalters. Von 13 bis 16 Uhr können Kinder in einem großen Sandhaufen nach Fossilien suchen. Neben über 50 Millionen Jahre alten Haizähnen können auch Fisch- oder Schlangenwirbel gefunden werden. Vorher und nachher werden auf dem Schlosshof tolle Spiele und Aktionen veranstaltet. Beim mittelalterlichen Spiel mit Steckenpferden kommt es auf Schnelligkeit an, wohingegen am Rolandsgalgen Treffsicherheit und auch etwas Kraft gefragt sind. Die Teilnahme an den Führungen und Kinderaktionen ist kostenlos, lediglich der Eintritt in das Museum ist zu entrichten.

Die Blide in Aktion

Blide2 (1)Die Blide in Aktion

Hagen – Eine Blide ist ein Katapult. Mit solchen Waffen wurden im Mittelalter schwere Steine verschossen und Burgmauern zerstört. Auch bei der Belagerung und Zerstörung der Raffenburg und der Burg Volmarstein kamen Bliden zum Einsatz. Ein verkleinerter, aber voll funktionsfähiger, Nachbau einer mittelalterlichen Blide wird am Sonntag, 8. September, um 15 Uhr im Rahmen der Erlebnisführung durch das Museum für Ur- und Frühgeschichte Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle in Stellung gebracht und vorgeführt. Die Blide in Aktion weiterlesen

Bunter Nachmittag zur Stadtgeschichte

Personen+PorzellanDSC_5000Bunter Nachmittag zur Stadtgeschichte

Hagen – Im Stadtmuseum Hagen, Eilper Straße 71-75, sind es gleich drei Dinge auf einmal: eine interessante Führung durch die Dauerausstellung zur Geschichte der Stadt, ein gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen und Auszüge aus der Hagener Zeitung von vor 100 Jahren zum Mitnehmen. Bunter Nachmittag zur Stadtgeschichte weiterlesen

Spannende Zeitreise in die Vergangenheit im Wasserschloss Werdringen

Foto: Stadt Hagen
Foto: Stadt Hagen

(8:00 Uhr) Hagen/Westf. – Eine spannende Zeitreise durch verschiedene Epochen der Erde für die ganze Familie bietet das Museum für Ur- und Frühgeschichte Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle am Sonntag, 2. Juni, um 15 Uhr an. Die interessante Zeitreise führt 450 Millionen Jahre in die Vergangenheit zurück, indem sie mit den ältesten Fossilien Westfalens und den faszinierenden Riesenlibellen aus dem Vorhaller Steinbruch beginnt. Danach werden die Besucher in die Kreidezeit entführt und erhalten einen Einblick in das spannende Zeitalter der berühmtberüchtigten Dinosaurier. Spannende Zeitreise in die Vergangenheit im Wasserschloss Werdringen weiterlesen

Ritter Spektakulum am Wasserschloss Werdringen

Foto: Stadt Hagen
Foto: Stadt Hagen

Am kommenden Sonntag, 21. April, treffen sich im Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle zahlreiche Ritter zu einem Lehnstag. Ihr Herr Dietrich von Volmarstein hat sie gerufen und Dutzende der bewaffneten und gepanzerten Kämpfer werden seinem Ruf folgen. Dann füllt sich der Schlosshof mit tapferen Kämpfern in stählernen Rüstungen. Aber auch holde Maiden sowie Tanz und Musik werden nicht fehlen. Ritter Spektakulum am Wasserschloss Werdringen weiterlesen