Schlagwort-Archive: Minijobs

Wetter(Ruhr): Neue Infobroschüre über Minijobs erschienen

 

Wetter(Ruhr) – Ulla Noll, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wetter (Ruhr), macht auf eine neue Infobroschüre über Minijobs aufmerksam. Das Heft, das in Kooperation des Emanzipationsministeriums und der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten entstand, informiert über bestehende Rechte bei geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen. Es gibt Antworten auf Fragen wie „Für wen lohnt sich ein Minijob?“ „Welche Rechte haben Arbeitnehmer und welche Pflichten haben Arbeitgeber?“ „Wer muss die Abgaben zahlen?“ Die Broschüre ist kostenlos und liegt in den Rathäusern, Bürgerbüros und Stadtbüchereien von Wetter und Herdecke zur Mitnahme bereit.

 

Werbeanzeigen

19.070 Mini-Jobber in Hagen – Gewerkschaft NGG übt Kritik

Foto: NGG
Foto: NGG

(9:40 Uhr) Chefs verweigern in vielen Fällen Urlaubsanspruch und Lohnfortzahlung –  Keine „Jobs zweiter Klasse“!  Wenn es um die Rechte von Mini-Jobbern geht, nehmen es nach Ansicht der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) viele Chefs in Hagen mit dem Gesetz nicht so genau. Leidtragende seien die Beschäftigten. Viele Arbeitgeber wüssten nicht, dass ihre geringfügig Beschäftigten den anderen Arbeitnehmern gleichgestellt seien. 19.070 Mini-Jobber in Hagen – Gewerkschaft NGG übt Kritik weiterlesen

Qualifizierte Frauen sind für den Arbeitsmarkt unverzichtbar

(17:27 Uhr) Hagen/Westf. (Bundesagentur für Arbeit) Seit dem letzten Jahr gibt es in Hagen und im Ennepe-Ruhr-Kreis nur leichte Beschäftigungsgewinne, für Männer etwas mehr als für Frauen. Qualifizierte Frauen sind für den Arbeitsmarkt unverzichtbar weiterlesen