Schlagwort-Archive: Lutz

DIE EISKÖNIGIN – Eine TanzTheaterReise von Anja Schöne

IMG_9857Die nächste Premiere im Lutz Hagen findet am 28. Oktober 2018 (15 Uhr) statt. DIE EISKÖNIGIN – Eine TanzTheaterReise von Anja Schöne weiterlesen

Zusatzvorstellung von „copy & paste?“

Hagen – Aufgrund der großen Nachfrage wurde eine Zusatzvorstellung von „copy & paste?“ (Jugendstück von Werner Hahn und Diana Ivancic in Zusammenarbeit mit dem Behandlungszentrum Deerth) angesetzt. Patienten der AWO-Klinik im Deerth haben dieses Werk unter der Regie von Werner Hahn und in dem Bühnenbild von Jeremias H. Vondrlik erarbeitet. Neben ‚Schauspiel‘ und ‚Tanz‘ ist auch ‚Live-Musik‘ ein wesentlicher Bestandteil dieser Aufführung. Worum geht’s darin? Rebekka, Tochter aus traditionsreichem Hause, liebt Micha, den Sohn einer Einwandererfamilie. Auf beiden lasten die Lebensmodelle ihres sozialen Umfeldes. Nur schwer kann sich ihre Liebe einen eigenen, individuellen Weg bahnen…

12. Mai 2015, 19.30 Uhr, LUTZ

Karten im Freiverkauf unter 02331 207-3218 oder http://www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

Räuberhände“ hat am 6. Dezember 2014 Premiere im lutz

REUBER0159_klein
Fotograf: Klaus Lefebvre / Rechte: theaterhagen.

Hagen – Mit „Räuberhände“ gelang dem jungen Autor Finn-Ole Heinrich ein fulminantes Romandebüt. Das theaterhagen bringt seine preisgekrönte Geschichte um Identität, Freundschaft und Erwachsenwerden am 6. Dezember 2014, 19.30 Uhr,  in einer dichten Inszenierung auf die lutz-Bühne.
Zum Inhalt des Stücks: Janik, der Deutsche aus der Musterfamilie, und Samuel, der Sohn der Pennerin und des verschollenen Türken – und dennoch eine ganz normale Freundschaft zwischen Jungs. Und besonders entspannt, weil
Samuel auch in Janiks Elternhaus gerne gesehen ist. Zusammen geht’s für die Jungs nach Istanbul. Um nach dem Abi nach einem freien, selbstbestimmten Leben zu suchen. Und Samuels unbekannten Vater zu finden. Doch ihre Herkunft
lässt sie auch in der Ferne nicht los! Die Freundschaft zweier Jungs, die hinter unserer Nachbarstüre leben, die im Schrebergarten ihr kleines Rückzugsnest  haben, wird zu einem aufregenden Roadmovie mit herben Überraschungen … Räuberhände“ hat am 6. Dezember 2014 Premiere im lutz weiterlesen

Finn-Ole Heinrich liest im lutz aus „Räuberhände“

222_HeinrichHenning_300dpi_Druck_
Fotograf: Heinrich Henning

Hagen – Hier liest der Autor selbst
Das „sensationelle Erzähltalent“ Finn-Ole Heinrich liest am 29. Oktober 2014 im lutz aus seinem Roman „Räuberhände“
Das hat es noch nicht gegeben – zumindest nicht in Hagen: „Eine Stadt liest ein Buch“. An mehreren öffentlichen Stellen liegen hunderte Ausgaben von Finn-Ole Heinrichs Roman „Räuberhände“ aus, die das theaterhagen kostenlos in ganz Hagen an lesefreudige Menschen verteilt. Das Buch ist Stadtgespräch in Hagen. Und nun kommt auch noch der Autor am … Finn-Ole Heinrich liest im lutz aus „Räuberhände“ weiterlesen

Zündstoff! – Internationales Theaterfestival im LUTZ

Hagen – Nach der erfolgreichen Uraufführung von “Tote Pinguine schmecken nicht” von Erfolgsautor Martin Baltscheit, den begeisternden Präsentationen der Kinder- und Jugendclubs im LUTZ sowie der Schul- und Jugendtheatertage im Theater Hagen startet das LUTZ, die Junge Bühne am Theater Hagen, in dieser Woche unter dem Titel “Zündstoff!” ein internationales Theaterfestival. Von Donnerstag, 26. Juni, bis zum Sonntag, geht es in vier ganz besonderen Stücken um das Thema Wasser. Das Festival startet am Donnerstag mit der Performance-Gruppe Dorisdean aus Bochum, die rund 40 Theaterbesucherinnen und Theaterbesucher in die Hagener Innenstadt locken wird, um dort nach Trinkwasser zu suchen. Auch das LUTZ selbst beteiligt sich mit “Lucy und der Wasserschaden” an dem Festival. Ganz besondere Höhepunkte: Das Jugendtheater Cia Paidéia aus Sao Paulo in Brasilien und das weltbekannte Grips-Theater aus Berlin.

Alles Wichtige dazu erklärt uns lutzhagen-Leiter Werner Hahn, hier im Interview:

Klick hier zum Video!

Kultur

„Ehrensache“ endlich zurück am lutzhagen

_FKU2449Hagen – „Ehrensache“, das Erfolgsstück von Lutz Hübner, ist ab dem 16. Oktober 2013 wieder am Kinder- und Jugendtheater des theaterhagen zu sehen. Nach jahrelangem Spielverbot feierte „Ehrensache“ 2011 seine umjubelte Neuinszenierung an der Jungen Bühne lutzhagen. Seitdem haben die unverändert große Nachfrage und die hohen Zuschauerzahlen bewiesen, dass es nicht an Aktualität verloren hat.

Sehen Sie dazu auch:

Die beiden türkisch-stämmigen Jungen Cem und Sinan lernen zwei Mädchen kennen und laden sie zu einer Autofahrt nach Köln ein. „Ehrensache“ endlich zurück am lutzhagen weiterlesen

Abschlusspräsentation: 5. Jugendwettbewerb „Im Rampenlicht“

 

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

(17:15 Uhr) Am 6. Juli fand die große Gala mit den Rampenlicht-Preisträgern im Großen Haus des theaterhagen statt. „Die Jury war begeistert und überwältigt von allen Darbietungen, auch von denen, die heute nicht ausgezeichnet werden“, betonte Wolfram Schulte vom Lions Club Hagen-Mark, der den Jugendwettbewerb „Im Rampenlicht“ 2004 ins Leben gerufen hatte. Bei der Abschlusspräsentation stellten sich noch einmal alle Gewinner der Sparten Tanz, Zirkus und Schauspiel dem Publikum vor. „Unser uneingeschränkter Respekt gilt eurer Kreativität und Professionalität“, wandte sich Schulte an die jungen Leute. „Eure offensichtliche Spielfreude und Leidenschaft hat uns einfach umgehauen.“ Abschlusspräsentation: 5. Jugendwettbewerb „Im Rampenlicht“ weiterlesen

Samstag: „Im Rampenlicht“ – mehr als eine Abschlusspräsentation!

Tanz 518
Foto: theaterhagen

(21:39 Uhr) (Hans Leicher.) Hagen/Westf. – Drei spannende und begeisternde Wochen Jugendtheater in Hagen liegen hinter uns. Die jährlich stattfindenden Schul- und Jugendtheatertage und dazu der alle zwei Jahre stattfindende Wettbewerb „Im Rampenlicht“ mit seinen Kategorien Schauspiel, Zirkus und Tanz des Lions-Club Hagen/Mark im Lutz, der Jungen Bühne des Theaterhagen. Zum Ende der aktuellen Spielzeit haben Kinder und Jugendliche wieder bewiesen, dass in Hagen nicht nur die Profis großes Theater bieten. Sie haben bewiesen, was an Talenten, Mut und Kreativität in ihnen steckt.

Diese jungen Menschen haben aber vor allem gezeigt, dass die Bretter die die Welt bedeuten für sie eine Herausforderung sind. Samstag: „Im Rampenlicht“ – mehr als eine Abschlusspräsentation! weiterlesen

„Mager“ siegt beim Wettbewerb „Im Rampenlicht“

Foto5154
Foto: TV58.de

(11:13 Uhr) (HL.) Hagen/Westf. – Vor einem annähernd vollbesetzten LUTZ, der Jungen Bühne am theaterhagen, ist am Samstag (15. Juni) der 5. Wettbewerb „Im Rampenlicht“ gestartet. Die Sparte „Schauspiel“ stand am Anfang von insgesamt vier spannenden Veranstaltungen die junge Menschen auf die Bühne bringen. Leandra Stampoulis und Nora Wolf wurden mit ihrem Stück „Mager“ von der siebenköpfigen Jury auf den ersten Platz gewählt. Sie erhalten das Preisgeld von 750 Euro.

Den Anerkennungspreis über 250 Euro bekommen Jugendliche zwischen 11 und 17 Jahren aus dem Jugendclub des Lutz für ihr Stück „Shopping“. „Mager“ siegt beim Wettbewerb „Im Rampenlicht“ weiterlesen

Viel Arbeit für Theaterfreunde

icon20136006002.png(DiLa) Wenn der Theaterförderverein sich trifft, dann gibt es in aller Regel nicht nur Grund zu purer Freude. Denn obwohl es ganz sicher über die Qualität der Theaterarbeit keine zwei Meinungen geben wird, so bleibt die Sorge um den Erhalt doch der beständige Begleiter auf der Agenda. Am 2. Mai 2013, um 17:30 Uhr trifft sich dieser Kreis engagierter Bürger zur diesjährigen Mitgliederversammlung im Lutz. Neben den üblichen Regularien, wie die Berichte des Vorsitzenden und der Kassenprüfer, wird auch Intendant Norbert Hilchenbach einen Lagebericht geben. Viel Arbeit für Theaterfreunde weiterlesen

Etwas für jeden Geschmack

(DiLa) Ein Blick in den Terminkalender zeigt: Langeweile, Hagen, gähn? Mitnichten. Heute steppt in Hagen gewissermaßen der Bär und weckt auch schon einmal die Frühlingsgefühle. Zum letzten Mal wird im Lutz das Stück: „Davon geht die Welt nicht unter“ präsentiert. Der Vorhang öffnet sich um 16:00 Uhr. Dann geht es um 19:30 Uhr weiter mit der „Rocky Horror Show“ auf den Brettern des Hagener Theaters. Disco gibt es in der Pelmke ab 22:00 Uhr. Rap und Rock im KULTOPIA.  Ihr 50. feiert die „Ü30-Party in der Stadthalle.  Den Vormittag vielleicht mit viel Kreativität beginnen. Der Hagener Künstler Nuri Irak bietet im Osthaus Museum einen Workshop „Zauber der Farben – Farbenzauber“ an. Kraftvolle Farben zeichnen seine Werke aus. Also Langeweile? Selbst schuld.

„Verrücktes Blut“ im Lutzhagen

werner hahn
Werner Hahn (Foto: theaterhagen)

(Dietmar Laatsch) Zur Zeit proben sie es noch sehr intensiv das neue Stück. „Verrücktes Blut“ erzählt von Jugendlichen und deren Lehrerin, den täglichen Konflikten im Unterricht. Dann eskaliert das Ganze. Einem Schüler fällt eine Pistole aus dem Rucksack. Die Lehrerin nimmt die Waffe an sich und so mit plötzlicher Macht ausgestattet, erzwingt sie, dass ihre Schüler sich mit Friedrich Schillers „Kabale und Liebe“ und dem „Räuber“ auseinander setzen. Es wird aber mehr als nur diese Auseinandersetzung mit dem Stoff des alten Dichters. „Verrücktes Blut“ im Lutzhagen weiterlesen

Jugendtheater beim „EckStück“ in der Stadtbücherei

Das Jugend-Theaterstück „Verrücktes Blut“ wird am Montag, 8. April, um 16.30 Uhr in der Stadtbücherei auf der Springe im Rahmen der Veranstaltungsreihe „EckStück“ vorgestellt. Der Regisseur Werner Hahn und die Dramaturgin Miriam Michel geben spannende Einblicke in die Entstehung des Stücks. Außerdem spielen die Darsteller von „Verrücktes Blut“ einige Szenen aus der Inszenierung. Jugendtheater beim „EckStück“ in der Stadtbücherei weiterlesen

Samstag: Die große HIP HOP SHOW im Lutz

Die große HIP HOP SHOW der Hagener Ballettschule Ivancic findet an diesem Samstag, 16.03.2013, 19:00 Uhr, ihre Uraufführung im Lutz – der jungen Bühne des theaterhagen. Mehr dazu hier im Video. Samstag: Die große HIP HOP SHOW im Lutz weiterlesen

Heute: „Nur Ein Tag“ letztmalig zur Spielzeit

Das Theaterstück für Kinder „Nur ein Tag“ ist heute zum letzten Mal in dieser Spielzeit am lutzhagen zu sehen. Die Vorstellung am Samstagnachmittag wurde wegen der großen Nachfrage nachträglich anberaumt. (Foto: theaterhagen / Kühle) Heute: „Nur Ein Tag“ letztmalig zur Spielzeit weiterlesen