Schlagwort-Archive: Komponist

Max-Reger-Musikschule zu Gast im Sparkassen-Karree

Hagen – Am kommenden Montag wird ein  Dozenten aus der Max-Reger-Musikschule im Forum des Sparkassen-Karrees erwartet.
Peter Held, Pianist und Komponist aus Hagen und seit 1981 Lehrer an der Max-Reger-Musikschule, spielt eigene Kompositionen aus Zyklen für Klavier: „Momente“, „Life in a village“, „Poems“ und „All new“. Er beschreibt seine Musik so: „Die Entstehung meiner Musik ist ein Entdecken der Klänge, die im Prozess des Musizierens Gestalt annehmen. Die musikalischen Entscheidungen, die mit Gestaltgebung einhergehen, sind geprägt durch zwei Faktoren: Erfahrungen und Inspiration. Beide sind wirksam, um Neues zu schaffen.“

Beginn: Montag, 23.06.2014 um 18.00 Uhr.    –      Der Eintritt ist wie immer frei.

Werbeanzeigen

Peter Held stellt eigene Werke vor

SparkassenKarree Frühling(8:30 Uhr) Das bekannteste Werk, das der Hagener Komponist und Musikschullehrer Peter Held schrieb, gab dem Konzert am Montag, 15. Juli, um 18:00 Uhr im Sparkassen-Karree sein Motto: „Tal der Suche“. Das Konzert zeigt, wie man in Noten fixierte Musik durch improvisatorische Freiräume anreichern kann. Überhaupt spielt die Improvisation in Peter Helds Musik eine große Rolle. Peter Held stellt eigene Werke vor weiterlesen

Zum letzten Mal: „Die Großherzogin von Gerolstein“

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

Am 2. Juli 2013 findet die letzte Vorstellung der Operette „Die Großherzogin von Gerolstein“ statt. „Und die Moral von der Geschicht’: das was man liebt, das kriegt man nicht“. Das zumindest muss die lebenslustige Großherzogin des fiktiven Kleinstaates Gerolstein feststellen. Den schmucken Gefreiten Fritz hätte sie gerne, aber der interessiert sich nicht für sie, sondern denkt nur an seine Verlobte. Das ändert sich auch nicht, als sie ihn vom einfachen Soldaten zum Oberbefehlshaber der Armee ernennt und damit den bisherigen Fadenziehern im Kleinstaat mächtig auf die Füße tritt. Zum letzten Mal: „Die Großherzogin von Gerolstein“ weiterlesen

theaterhagenTag am 22. Juni 2013

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

(8:00 Uhr) Hagen/Westf. – Am 22. Juni 2013 findet der nächste theaterhagenTag statt. Mit Albert Lortzings Komischer Oper „Der Wildschütz oder Die Stimme der Natur“ haben Besucher die Gelegenheit, ein wahres Meisterwerk des berühmten deutschen Komponisten zu stark reduzierten Preisen zu sehen: 8 bzw. ermäßigt 6 Euro kosten die Karten auf allen Plätzen. theaterhagenTag am 22. Juni 2013 weiterlesen

„Carmen“: Einführung vor der Vorstellung

(8:30 Uhr) Hagen/Westf. – Am 8., 11. und 14. Juni 2013 findet vor der Vorstellung der Oper „Carmen“ eine Einführung im Theatercafé des theaterhagen statt: Um 19.00 Uhr bietet Dramaturgin Dorothee Hannappel einen Überblick über Leben und Werk des Komponisten Georges Bizet, den historischen Kontext der Oper und die aktuelle Inszenierung von Anthony Pilavachi.

Moritz Eggert beim „Philharmonischen Kinder- und Jugendtag“

Foto: theaterhagen
Foto: theaterhagen

(10:00 Uhr) Hagen/Westf. – Moritz Eggert ist der Dirigent für Hagen in der aktuellen Spielzeit. Beim „Philharmonischen Kinder- und Jugendtag“, der vom thetheaterhagen am 15. Juni 2013 veranstaltet wird, kommen nicht nur zwei Musikstücke von ihm zur Aufführung: Moritz Eggert wird außerdem einen Workshop für die jungen Besucher geben. „Kinder haben ein ganz anderes Verständnis für Kunst und Kultur, wenn sei daran beteiligt sind“, sagt Moritz Eggert. „Die schönen Dinge im Leben sind eben nicht nur virtuell, im Internet oder am Computer, sondern ganz real.“ Wie aus einer Idee eine fertiges Musikstück wird, das erklärt der junge Komponist in seinem Workshop für Kinder und Jugendliche. Moritz Eggert beim „Philharmonischen Kinder- und Jugendtag“ weiterlesen

„Jeder neue Schritt ist immer nur der vorletzte“

Marc Kilchenmann (Foto: theaterhagen)
Marc Kilchenmann (Foto: theaterhagen)

Kammerkonzert im Osthaus Museum Hagen

(14:05 Uhr) Hagen/Westf. – Am 27. Mai 2013 kommt es Dank einer Kooperation des philharmonischen orchesterhagen mit dem Osthaus Museum Hagen zu einem außergewöhnlichen Klangerlebnis vor farbenprächtiger Kulisse. „Jeder neue Schritt ist immer nur der vorletzte“ heißt das Konzert mit Lesung, das vor Werken des Malers Klaus Fußmann gegeben wird.  „Jeder neue Schritt ist immer nur der vorletzte“ weiterlesen

It’s Tea Time mit Torero: Olé!

Leandro Natalicio (Foto: theaterhagen)
Leandro Natalicio (Foto: theaterhagen)

„Auf in den Kampf, Torero!“: Die Toreador-Arie des Escamillo aus Georges Bizets „Carmen“ gehört zu den bekanntesten Stücken der Opernliteratur. Leandro Natalicio singt den feurigen Stierkämpfer in der neuen Inszenierung am theaterhagen. Ebenso wie der Regisseur Anthony Pilavachi ist er zum ersten Mal zu Gast in Hagen. Eine gute Gelegenheit, die beiden kennen zu lernen, ergibt sich beim nächsten Fünf-Uhr-Tee am 16. Mai, wenn sie sich im Theatercafé den Fragen ihrer Gastgeber Edeltraud Kwiatkowski und Jürgen Pottebaum stellen. It’s Tea Time mit Torero: Olé! weiterlesen

Material für Eggert-Performace in Stadthalle gesucht

theaterhagenDer „Philharmonische Kinder- und Jugendtag“ wird vom theaterhagen in diesem Jahr am 15. Juni veranstaltet. Bereits jetzt wirft das Event in der Stadthalle seine Schatten voraus: Für die Einstudierung und Aufführung von Moritz Eggerts Musikstück „Das ganz normale Leben“ sucht das theaterhagen ab sofort leihweise diese Utensilien: Material für Eggert-Performace in Stadthalle gesucht weiterlesen