Schlagwort-Archive: Kirche

Wegweiser „Kirchen und Gemeindehäuser in Wetter “ bietet Orientierung

Foto: Stadt Wetter
Foto: Stadt Wetter

(14:30 Uhr) „Kann ich als Rollstuhlfahrer die Kirche über eine Rampe erreichen? Gibt es im Gemeindehaus eine Induktionsanlage für Hörgeschädigte? Sind die Räume ausreichend hell erleuchtet? All diese Fragen beantwortet der neue Wegweiser „Kirchen und Gemeindehäuser in Wetter (Ruhr)“, der vor allem älteren Menschen und Menschen mit Behinderungen als Orientierung dienen soll. „Das ist eine der ersten Maßnahmen aus dem Aktionsplan Menschengerechte Stadt Wetter (Ruhr), den wir in die Tat umsetzen“, freut sich der städtische Senioren- und Behindertenbeauftragte Axel Fiedler. Wegweiser „Kirchen und Gemeindehäuser in Wetter “ bietet Orientierung weiterlesen

Fronleichnamsprozession durch die Hagener Innenstadt

(09:52 Uhr) Hagen/Westf. – Die Fronleichnamsprozession der katholischen City-Pfarrei St. Marien geht am Donnerstag, den 30. Mai, durch die Innenstadt. Fronleichnamsprozession durch die Hagener Innenstadt weiterlesen

Karfreitagsmatinee mit dem philharmonischen orchesterhagen

Ana-Maria Dafova Foto: Dagmar Hesse
Ana-Maria Dafova Foto: Dagmar Hesse

Das philharmonische orchesterhagen lädt anlässlich des Feiertags am 29. März zu einem Konzert in die Kirche am Widey ein. Auf dem Programm stehen Werke von Bach und Heinichen. Die junge Dirigentin Ana-Maria Dafova gestaltet diesen Vormittag. Die beiden Kantaten von Johann Sebastian Bach entstanden 1724 in Leipzig. „Christ, unser Herr, zum Jordan kam“ beruht auf dem gleichnamigen Kirchenlied Martin Luthers über die Taufe Jesu im Jordan durch Johannes den Täufer. Die Ensemblemitglieder des theaterhagen Maria Klier, Kristine Larissa Funkhauser und Jeffery Krueger übernehmen gemeinsam mit dem Gastsänger Christian Henneberg die Chor- und Solopartien dieses bewegenden Musikstücks. Karfreitagsmatinee mit dem philharmonischen orchesterhagen weiterlesen

VI. Klangrede zu „Stabat Mater“

GMD Florian Ludwig Foto: theaterhagen
GMD Florian Ludwig Foto: theaterhagen

Antonín Dvořák stehen vor allem Themen im Mittelpunkt, die sich aus dem Zusammenhang des Werkes mit der Passionszeit ergeben.
Als Gast wird Stefan Kipping, ehemaliger katholischer Priester, mittlerweile verheiratet und als Steuerfachwirt tätig, seine theologische Sichtweise auf das Stabat Mater erläutern. Darüber hinaus wird er über seine persönliche Auseinandersetzung mit der Frage des Zölibates berichten. Andreas Oschmann, Violinist im philharmonischen orchesterhagen, ist als Langstreckenläufer mit anderen Formen menschlichen Leidens vertraut. Er wird unter anderem von seiner Teilnahme beim „Iron Man“ auf Hawaii erzählen und die Möglichkeiten erörtern, wie man als Spätberufener seine körperlichen Fähigkeiten noch bis an die Leistungsgrenze ausreizen kann. VI. Klangrede zu „Stabat Mater“ weiterlesen