Schlagwort-Archive: Integration

Menschen mit Behinderungen: Teilhabe am gesellschaftlichen Leben – auch in der Politik

In Hagen werden die Belange von Menschen mit Behinderungen ernst genommen. So hat der Rat der Stadt Hagen beschlossen, dass Betroffene in allen Politikfeldern zu beteiligen sind. Um in den Ausschüssen diese Beteiligung mit Leben zu füllen, hat der Beirat für Menschen mit Behinderungen zusammen mit den Akteuren von Integrations- und Unterstützungsangeboten in Hagen einen Austausch am Freitag, 15. September, in der Crela Werkstätte des Caritasverbandes, Konrad-Adenauer-Ring 31, von 13 bis 17 Uhr geplant, bei dem Vertreterinnen und Vertreter der städtischen Ausschüsse sich mit betroffenen Menschen treffen.

Dabei sollen Beteiligungen zu den einzelnen Politikfeldern gemeinsam erörtert, Informationen ausgetauscht und in Kleingruppen diskutiert werden. Die Themenvielfalt spiegelt sich in alle Bereiche, die in der Hagener Politik von Bedeutung sind. Es geht um Mitsprache, aber auch – und insbesondere – um die Belange, die es Menschen mit Behinderungen ermöglichen, am gesellschaftlichen Leben so teilhaben zu können, dass es selbstverständlich wird. In der Umsetzung bedarf es dabei nicht nur des Verständnisses aller Nicht-Betroffener, sondern besonders der Beseitigung der Hindernisse, die die Menschen wegen ihrer jeweiligen Behinderungen bisher ausgrenzen.

Eingeladen sind alle, die hierzu ihren Beitrag leisten wollen. Anmeldungen nimmt Friedrich Schmidt (Fachbereich Gesundheit und Verbraucherschutz der Stadt Hagen) unter Telefon 02331/207-3554 entgegen.

Halbzeit der Sprachreise ohne Koffer

„Tanja Knopp, DRK-Kreisverband Witten e.V.“.

Witten – Bereits seit Montag vergangener Woche sind unsere elf jungen Sprachreisenden aus sechs Nationen in Witten unterwegs und erkunden ihr neues Zuhause Halbzeit der Sprachreise ohne Koffer weiterlesen

Mit dem Doppel-Pass zur Integration

icon20136006002.png(14:40 Uhr) 3400 junge Deutsche, die eine zweite Staatsangehörigkeit besitzen und dieses Jahr 23 Jahre alt werden, „zwingt der Staat in einen Loyalitätskonflikt“, meint der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel: „Behalten sie die deutsche Staatsangehörigkeit oder behalten sie ihre ausländische und verlieren die deutsche?“ Wenn sie sich nicht rechtzeitig entscheiden oder auch nur die Frist zur Rückmeldung an die Behörden versäumen, dann mache der Staat die jungen Deutschen wieder zu Ausländern. Mit dem Doppel-Pass zur Integration weiterlesen

Spannende Diskussion zur Inklusion

icon20136006002.png(21:40 Uhr) Hagen/Westf. – Kaum ein Bildungsthema entfacht derzeit soviel Begeisterung und zugleich Skepsis wie die Inklusion. Der Arbeitskreis „Inklusion in die Politik tragen“ – ein offener und bunt zusammengesetzter Arbeitskreis zum Thema – lädt alle Interessierten zu einer spannenden Diskussion am Mittwoch, 12. Juni, 16.30 Uhr im Rathaus an der Volme, Ratssaal, ein. Als Hauptreferent wird Norbert Killewald, der Behindertenbeauftragte des Landes NRW, zu Gast sein. Die Integration von Menschen mit Behinderungen an Schulen, in Kitas und in Unternehmen hat zwar schon längst begonnen und wird von der Idee her sehr begrüßt. Spannende Diskussion zur Inklusion weiterlesen

Hoher Besuch in Volmarstein

ENKreis150(7:40 Uhr) Die Evangelische Stiftung Volmarstein erwartet am Mittwoch, 22. Mai 2013, Besuch aus dem Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales in NRW: Staatssekretär Dr. Wilhelm D. Schäffer besucht das Forschungsinstitut Technologie und Behinderung.  Hoher Besuch in Volmarstein weiterlesen

Festliche Präsentation des Aktionsplans

ENKreis150(14:02) Am Mittwoch, 22. Mai, ab 18 Uhr wird die Umsetzung einer Vision gefeiert: Im Rahmen einer Festveranstaltung im Stadtsaal, Kaiserstraße 120, präsentieren die Stadt Wetter (Ruhr), die Ev. Stiftung Volmarstein und das Frauenheim Wengern den kommunalen Aktionsplan „Menschengerechte Stadt Wetter (Ruhr)“. Festliche Präsentation des Aktionsplans weiterlesen