Schlagwort-Archive: Hochwasser

THW: Hochwassereinsatz für die Hagener THW Helfer beendet

icon20136006002.png(21:40 Uhr) Nachdem bereits am Freitag die 1. Bergungsgruppe wohlbehalten aus dem Hochwassereinsatz nach Hagen zurückgekehrt war, werden die Helfer der Fachgruppe Beleuchtung heute am frühen Abend in Hagen zurückerwartet. Nach ihrem gestrigen Nacheinsatz im Rahmen der Sandsacktransporte im Raum Wittenberge kam für heute Morgen der Rückmarschauftrag für die Hagener THW Helfer. Nach einer Ruhephase werden sich die Hagener THW Helfer am Mittag in Marsch setzten und gegen Abend zurück in Hagen erwartet. Damit waren insgesamt 14 Hagener Helfer am Hochwassereinsatz in den letzten 10 Tagen beteiligt. Vielen Dank für den geleisteten Einsatz an die beteiligten Helfer sagt die Hagener Ortsverbandsführung.

ADAC Stauprognose für den 14. bis 16. Juni

(5:00 Uhr) Die Ruhe vor dem Sturm/Behinderungen durch Hochwasser – Die Sommerferien rücken in einigen Bundesländern zwar schon in greifbare Nähe, aber laut ADAC wird es am kommenden Wochenende noch einmal relativ ruhig auf den Autobahnen bleiben. Allerdings kann der Verkehr vor Baustellen ab und an ins Stocken geraten. Gebaut wird derzeit vor allem auf folgenden Strecken: ADAC Stauprognose für den 14. bis 16. Juni weiterlesen

EN-Kreis: Weitere Einheiten im Hochwassereinsatz

ENKreis150(13:31 Uhr) EN-Kreis – Immer weitere Einheiten des Katastrophenschutzes werden in Marsch versetzt. Um 0:20 Uhr wurden die DLRG Einheiten Wetter, Herdecke und Hattingen Süd mit 13 Kräften nach Magdeburg entsendet. EN-Kreis: Weitere Einheiten im Hochwassereinsatz weiterlesen

Die Hochwasserlage entspannt sich – Überörtliche Kräfte aus dem EN-Kreis nicht mehr erforderlich

ENKreis150(18:14 Uhr) Schwelm – Am späten Vormittag kam über die Aufsichtsbehörden die Meldung, dass die überörtliche Hilfeleistung der EN-Feuerwehren (Bereitschaft 3, Dortmund / Ennepe-Ruhr-Kreis) nicht mehr erforderlich ist. Die Hochwasserlage entspanne sich. Die Hochwasserlage entspannt sich – Überörtliche Kräfte aus dem EN-Kreis nicht mehr erforderlich weiterlesen

Voralarm für Feuerwehren im EN-Kreis – Personelle und materielle Unterstützung im Hochwassergebiet Sachsen möglich

icon20136006002.png(11:10 Uhr) Schwelm – Die in den Nachrichten geschilderte Hochwassersituation, insbesondere in den Bundesländern Sachsen, Thüringen und Bayern, hat einen Teil der betroffenen Bundesländer dazu veranlasst überörtliche Hilfe anzufragen. Die Feuerwehren im Ennepe-Ruhr-Kreises stehen seit gestern Abend für das Hochwassergebiet im Bundesland Sachsen in erhöhter Alarmbereitschaft. Kreisbrandmeister Rolf-Erich Rehm hat am Montagabend einen so genannten Voralarm an die einzelnen Wachen herausgegeben.  Voralarm für Feuerwehren im EN-Kreis – Personelle und materielle Unterstützung im Hochwassergebiet Sachsen möglich weiterlesen

ADAC: Überschwemmung – Teilkasko deckt Schäden am Pkw

(3:00 Uhr) Aber grobe Fahrlässigkeit gefährdet Versicherungsschutz –  Die starken Regenfälle der vergangenen Tage haben vielerorts zu schweren Überschwemmungen mit großen Schäden geführt. Bezogen auf das Auto: Welcher Schutz besteht bei Teil- und Vollkaskoversicherungen? ADAC: Überschwemmung – Teilkasko deckt Schäden am Pkw weiterlesen

Feuerwehr warnt vor Leichtsinn in Flutgebieten

icon20136006002.png(9:17 Uhr) Befahren gesperrter Straßen kann lebensgefährlich sein – Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) ruft die Bürgerinnen und Bürger in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten auf, Absperrungen zu beachten, Evakuierungsanweisungen Folge zu leisten und Katastrophentourismus zu vermeiden. Wer nicht zwingend hinaus muss, sollte heute zu Hause bleiben. „Das Befahren gesperrter Straßen kann lebensgefährlich sein, wie jetzt bereits mehrere Vorfälle gezeigt haben“, bekräftigt DFV-Vizepräsident Hartmut Ziebs. „Auch das Betreten von Brücken unter angeschwollenen Flüssen birgt vielerorts erhebliche Gefahren. Fundamente könnten unterspült sein, Treibgut kann mit großer Wucht auftreffen. Niemand sollte sich dort ohne zwingenden Grund aufhalten.“ Feuerwehr warnt vor Leichtsinn in Flutgebieten weiterlesen

Unwetter: Feuerwehr rät zu Vorsicht und Vorsorge

Kräfte vielerorts im Dauereinsatz +++ Regen bestimmt die weitere Entwicklung

Feuerwehr-Rückenschild150(15:54 Uhr) Anwohner sollten Haus und Hof sichern, Menschen im Freien sollten überflutetes Gelände meiden: Angesichts der aktuellen Warnungen vor Dauerregen, Sturm und Hochwasser in mehreren Bundesländern rät der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) zu Vorsicht und Vorsorge. Unwetter: Feuerwehr rät zu Vorsicht und Vorsorge weiterlesen

Aktuelle Unwetterwarnung mit Dauerregen für Deutschland

Bringen Sie sich außer Gefahr – schützen Sie sich

Regenmengen zwischen 40 und 70 Liter pro Quadratmeter innerhalb von 12 bzw. 24 Stunden – das sagt aktuell der Deutsche Wetterdienst für den Osten, den Süden und die Mitte Deutschlands voraus. Aktuelle Unwetterwarnung mit Dauerregen für Deutschland weiterlesen