Schlagwort-Archive: Gefahren

Mit 2,4 Promille Beine ins Gleis gehalten – Zug leitet Schnellbremsung ein

(Foto: TV58.de)(12:40 Uhr) Hagen/Westf. – Gestern Abend (13. Juni) musste ein Zug im Hagener Hauptbahnhof eine Schnellbremsung einleiten, weil sich eine 50-Jährige auf der Bahnsteigkante sitzend, ihre Beine ins Gleis baumeln ließ. Bundespolizisten nahmen die Frau in Gewahrsam.  Mit 2,4 Promille Beine ins Gleis gehalten – Zug leitet Schnellbremsung ein weiterlesen

Feuerwehr warnt vor Leichtsinn in Flutgebieten

icon20136006002.png(9:17 Uhr) Befahren gesperrter Straßen kann lebensgefährlich sein – Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) ruft die Bürgerinnen und Bürger in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten auf, Absperrungen zu beachten, Evakuierungsanweisungen Folge zu leisten und Katastrophentourismus zu vermeiden. Wer nicht zwingend hinaus muss, sollte heute zu Hause bleiben. „Das Befahren gesperrter Straßen kann lebensgefährlich sein, wie jetzt bereits mehrere Vorfälle gezeigt haben“, bekräftigt DFV-Vizepräsident Hartmut Ziebs. „Auch das Betreten von Brücken unter angeschwollenen Flüssen birgt vielerorts erhebliche Gefahren. Fundamente könnten unterspült sein, Treibgut kann mit großer Wucht auftreffen. Niemand sollte sich dort ohne zwingenden Grund aufhalten.“ Feuerwehr warnt vor Leichtsinn in Flutgebieten weiterlesen

Der Polizeibericht am Donnerstag

(Foto: TV58.de)+++ Gevelsberg: 250 Meter lange Ölspur auf BAB 1 +++ DO: Fahrzeugführerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt – 10.000 Euro Sachschaden +++
Herdecke – 19-jähriger versucht 13-jährigem das Handy zu rauben +++ HA: Betrunken in die Geschwindigkeitskontrolle +++ HA: Taschendiebstahl +++ HA: Versuchter Pkw-Diebstahl +++ HA: Tageswohnungseinbruch +++ Einbruch in Gebäude der Deutschen Bahn AG – Bundespolizei sucht Zeugen +++ Bundespolizei wegen Person im Gleisbereich im Einsatz +++ DO: Brutaler Straßenraub – Polizei bittet um Zeugenhinweise +++ DO: Drei Farbschmierer erwischt +++ DO: Unverantwortlich – mit der Familie mit 110 km/h in der Innenstadt unterwegs +++ Der Polizeibericht am Donnerstag weiterlesen

Der Polizeibericht am Mittwoch

(Foto: TV58.de)(11:42 Uhr) +++  Verkehrsunfall – Dortmunderin schwer verletzt +++ DO: Kind angefahren und verletzt – Verursacher flüchtete +++ Ennepetal: Ölspur, Tierrettung und Unterstützung Rettungsdienst +++ Schwerte- Wohnungseinbrüche und PKW-Diebstahl – Täter suchten gezielt nach Fahrzeugschlüsseln +++
Breckerfeld: Umgestürzter Baum behindert Zufahrt zur Glör +++ Wetter – Einbruch in Firma +++ Gevelsberg – Einbruch in Kiosk +++ Wetter – Einbruch in freistehendes Einfamilienhaus +++ HA: Pkw-Aufbruch in der Wehrstraße +++ HA: Kabeldiebe in Hohenlimburg +++ Auf dem Weg zum Champions League Finale? – Bundespolizei nimmt Albaner mit gefälschten Pässen am Flughafen Dortmund fest +++ HA: Kinder finden aufgebrochenen Pkw +++ 31-Jähriger löst Schnellbremsung aus und versucht auf anfahrenden Zug aufzuspringen +++ Witten / Alkoholisierter Mofa-Fahrer gestürzt – Über 1,8 Promille +++ Ennepetal – Unter Alkohol und Drogen Kontrolle über PKW verloren +++ Schwerte: Einbruch in Schule – Süßigkeiten entwendet +++ Unna: Lebensgefährlicher Spielplatz – Bahnanlagen sind keine Abenteuerspielplätze +++ Schwerte – Schläger griffen Helfer an – Täter meldet sich bei der Polizei +++ Schwerte- Diebstahl an PKW –  vier Räder abmontiert +++ Dreister Buntmetalldieb wollte Taxi zum Abtransport seiner Beute nutzen +++ Der Polizeibericht am Mittwoch weiterlesen

Fridulin Brenzlich bringt das Eis zum Schmelzen

Provinzial übergibt Handpuppen für die Brandschutzerziehung

Foto Übergabe Handpuppen
Das Bild zeigt von rechts Ralf Blumenthal (Vorsitzender Stadtfeuerwehrverband), Benno Herbst (Brandschutzerziehung Fw Hagen), Christian Sommer (1. Stellv. Vorsitzender StFwV)

(Stadtfeuerwehrverband Hagen/Westf.) „Hallo liebe Kinder, ich heiße Fridulin Brenzlich und ich möchte euch heute etwas zum Thema Feuer erzählen. Jeder von euch hat sicher schon einmal eine brennende Kerze oder ein Lagerfeuer gesehen. Ein Feuer ist schön, es kann aber auch ganz schön gefährlich sein.“ Mit diesen einleitenden Worten beginnt Brandschutzerzieher Benno Herbst von der Feuerwehr Hagen den Dialog mit Kindern auf der Feuerwache. Mit einer sogenannten Klappmaulpuppe bricht er schnell das Eis und kommt den Kindern bei seiner Aufklärungsarbeit in spielerischer Form näher. Die Kinder bekommen beigebracht, wie man einen Notruf richtig absetzt und lernen so die Notrufnummer 112. Fridulin Brenzlich bringt das Eis zum Schmelzen weiterlesen