Schlagwort-Archive: Florian Ludwig

theaterhagen: AUF WIEDERSEHEN, OTELLO

Hagen – Giuseppe Verdis dramatisches Meisterwerk zum letzen Mal in dieser Spielzeit am theaterhagen zu sehen. Das wird alle Verdi-Fans freuen: Otello, der Mohr von Venedig, hat noch lange nicht seine Schuldigkeit am theaterhagen getan – auch wenn Giuseppe Verdis Meisterwerk am 2. Juli 2014 um 19.30 Uhr zum letzten Mal in dieser Spielzeit im Großen Haus an der Elberfelder Straße zu sehen ist. theaterhagen: AUF WIEDERSEHEN, OTELLO weiterlesen

Kanarett mit Musik: „Finne dich selbst“

Portrait von Bernd Gieseking für sein TourplakatHagen – Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums der deutsch-finnischen Gesellschaft (DFG) und dem 40-jährigen Bestehens von deren Landesverband NRW findet am 2. Februar 2014 eine ganz besondere Veranstaltung im theaterhagen statt: Kabarett trifft auf Sinfonieorchester – der Kabarettist Bernd Gieseking erzählt von einer Reise zu den nördlichsten Europäern und den sonderbaren Dingen, die ihm dabei widerfahren sind. Begleitet wird er bei seinem Reisebericht vom philharmonischen orchesterhagen. Kanarett mit Musik: „Finne dich selbst“ weiterlesen

„Ode an die Freude“ im Neujahrskonzert

philharm.Hagen – Mit Beethovens Neunter und der darin vertonten „Ode an die Freude“ von Friedrich Schiller
läutet das philharmonische orchesterhagen unter der Leitung von GMD Florian Ludwig am 1. Januar 2014 das Jahr ein. „Ode an die Freude“ im Neujahrskonzert weiterlesen

(Hagen) „Carmen“ zurück am theaterhagen

_SKU7798Ab dem 13. September 2013 ist „Carmen“ wieder am theaterhagen zu sehen. Die Oper von Georges Bizet feierte im Juni eine umjubelte Premiere – für viele Theatergänger stellte dieser Klassiker in der Inszenierung von Anthony Pilavachi und unter der Musikalischen Leitung von Florian Ludwig den Höhepunkt der vergangenen Saison dar. Sowohl die regionale wie die überregionale Kritik zeigte sich begeistert von der Hagener „Carmen“.  (Hagen) „Carmen“ zurück am theaterhagen weiterlesen

„Carmen“ zurück am theaterhagen

„Carmen“ zurück am theaterhagen
Hagen – Ab dem 13. September 2013 ist „Carmen“ wieder am theaterhagen zu sehen. Die Oper von Georges Bizet feierte im Juni eine umjubelte Premiere – für viele Theatergänger stellte dieser Klassiker in der Inszenierung von Anthony Pilavachi und unter der Musikalischen Leitung von Florian Ludwig den Höhepunkt der vergangenen Saison dar. „Carmen“ zurück am theaterhagen weiterlesen

Nachklang zum 6. Sinfoniekonzert

Dominik Wortig Foto: theaterhagen
Dominik Wortig Foto: theaterhagen

Einen gemeinsamen Konzertausklang mit dem Publikum: Das wünscht sich das philharmonische orchesterhagen und lädt nach dem 6. Sinfoniekonzert am 19. März zu einem geselligen Beisammensein im Foyer der Stadthalle ein. Orchestermitglieder, die Solisten des Abends und GMD Florian Ludwig freuen sich auf anregende Gespräche bei Sekt und Canapés.

VI. Klangrede zu „Stabat Mater“

GMD Florian Ludwig Foto: theaterhagen
GMD Florian Ludwig Foto: theaterhagen

Antonín Dvořák stehen vor allem Themen im Mittelpunkt, die sich aus dem Zusammenhang des Werkes mit der Passionszeit ergeben.
Als Gast wird Stefan Kipping, ehemaliger katholischer Priester, mittlerweile verheiratet und als Steuerfachwirt tätig, seine theologische Sichtweise auf das Stabat Mater erläutern. Darüber hinaus wird er über seine persönliche Auseinandersetzung mit der Frage des Zölibates berichten. Andreas Oschmann, Violinist im philharmonischen orchesterhagen, ist als Langstreckenläufer mit anderen Formen menschlichen Leidens vertraut. Er wird unter anderem von seiner Teilnahme beim „Iron Man“ auf Hawaii erzählen und die Möglichkeiten erörtern, wie man als Spätberufener seine körperlichen Fähigkeiten noch bis an die Leistungsgrenze ausreizen kann. VI. Klangrede zu „Stabat Mater“ weiterlesen

Hochkarätige Solisten im 6. Sinfoniekonzert

Download
Dominik Wortig Foto: theaterhagen
Das 6. Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen kann wieder einmal mit hochkarätigen Solisten auf Weltklasseniveau aufwarten. Bayreuth und die Scala kommen am 19. März nach Hagen: Die Sänger Simone Schröder und Karsten Mewes waren bereits wiederholt bei den berühmten Bayreuther Festspielen engagiert und sind nun an der Volme mit Dvořáks „Stabat mater“ zu erleben. An ihrer Seite tritt der aus seiner Hagener Zeit bestens bekannte Dominik Wortig auf, der inzwischen ein international gefragter Sänger auf der Opernbühne wie auf dem Konzertpodium ist. Hochkarätige Solisten im 6. Sinfoniekonzert weiterlesen