Schlagwort-Archive: Evangelische Stiftung Volmarstein

BBW baut Kooperation mit Personaldienstleister aus 

Foto Start
Beeindruckt war die START-Delegation vom Aufgaben- und Leistungsspektrum des Volmarsteiner Berufsbildungswerks, in dem behinderte junge Menschen in über 30 verschiedenen Berufen ausgebildet werden. Foto: ESV

Thomas Urban | Wetter (Ruhr) / Hagen  | Seit vier Jahren ist die Hagener Niederlassung des Personaldienstleisters START Kooperationspartner des Berufsbildungswerks (BBW) der Evangelischen Stiftung Volmarstein. BBW baut Kooperation mit Personaldienstleister aus  weiterlesen

Werbeanzeigen

Weihbischof zu Besuch

Foto Quelle: Ev. Stiftung Volmarstein
Foto Quelle: Ev. Stiftung Volmarstein

Volmarstein. Im Rahmen seiner Visitation der Pfarrei Peter und Paul besuchte Weihbischof Wilhelm Zimmermann aus Essen die Evangelische Stiftung Volmarstein. „Ich bin beeindruckt von der Vielfalt der Sorge um den Menschen, von dem hohen Engagement der Mitarbeiter und der Seelsorger und Seelsorgerinnen“, so Weihbischof Zimmermann. Pfarrer Jürgen Dittrich, Vorstandssprecher der Stiftung, gab dem Gast einen Überblick über die Entwicklung und die aktuelle Arbeit in der Stiftung. „Das Kümmern um alte, kranke und behinderte Menschen ist allen Christen ein Anliegen. Es ist aber auch eine große Herausforderung und Verantwortung“, so Pfr. Dittrich. Der fachliche und menschliche Austausch sei daher immer bereichernd. Weibischof Zimmermann: „Das die Evangelische Stiftung Volmarstein christliche Wurzeln und bis heute einen engen Bezug zur evangelischen Kirche hat, zeigt auch noch einmal, wie der christliche Glaube Menschen ‚in Bewegung bringen‘ kann, um sich für andere einzusetzen.“

Traurig – mutig – stark

1503 Tagung Uni Witten Trauer und Behinderung PresseWitten – „Menschen mit geistiger Behinderung wird das Recht zu trauern oft abgesprochen“, so der Titel einer Fachtagung zum Thema „Inklusion und Trauerarbeit“ in der Uni Witten / Herdecke. Die Evangelische Stiftung Volmarstein wirkte als Kooperationspartner an der Ausrichtung der Veranstaltung mit. „Leider viel zu oft müssen wir erleben, dass Menschen sterben, die bei uns in Volmarstein zur Schule gehen, arbeiten oder wohnen“, so Pfr. Dittrich in seinem Grußwort. „Unsere Mitarbeitenden sind herausgefordert, gemeinsam mit den behinderten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen dieser Trauer zu begegnen“. Gemeinsames Tun hilft im Trauerumgang. Rituale wie zum Beispiel Luftballons mit Trauergrüßen oder Erinnerungssterne an einer Trauersteele im Schulgarten der Oberlinschule schaffen Raum, um traurig zu sein.
„Eine individuelle und ganzheitlich geprägte Begleitung trauender Menschen nimmt heute eine immer wichtigere Stellung ein“, so Annette Wagner vom Verein Trauerarbeit Hattingen. Neben Fachvorträgen gab es in Witten auch Kabarett und Musik. Ein wichtiger Austausch von 150 Experten aus der ganzen Region. Auch Mitarbeitende aus den verschiedenen Bereichen der Evangelischen Stiftung Volmarstein nahmen an der Fachtagung teil.
In seinem Vortrag „Zum Glück ist jedeR“ anders, zeigte Pfarrer Rainer Schmidt, evangelischer Theologe und selbst eingeschränkt durch fehlende Unterarme, die Parallelen von Trauer und Inklusion auf. Die Unsicherheiten in einer Gesellschaft mit einer „besonderen“ Gruppe umzugehen eint diese beiden Themen. Kann ich Trauernde ansprechen? Wie soll ich sie ansprechen? Welche Themen sind tabu? Welche Behinderung hat mein Gegenüber? Tut das weh? Inwieweit ist er oder sie eingeschränkt? Dass der Mensch erst einmal nur das Offensichtliche sieht, findet Schmidt ziemlich normal, führte aber unterhaltsam das Auditorium dahin, auch nicht sofort zu identifizierende Handicaps zu sehen. Eine kurze Umfrage ergibt: einige können nicht singen, nicht hoch springen, Motorrad fahren etc. Da heißt es flexibel sein, die Menschen einfach mal direkt ansprechen und fragen! Kein Kinderspiel, denn, so definiert es Rainer Schmidt, „Inklusion meint die Kunst des Zusammenlebens von sehr verschiedenen Menschen.“
„Auch Menschen mit schweren, mehrfachen Behinderungen sollten über den Tod eines nahestehenden Menschen informiert werden“, so Klaudia König-Bullerjahn, Lehrerin an der Oberlinschule. Im „Handbuch Kindertrauer“ verfasste sie gemeinsam mit Ruthild Kruschel und Annette Wagner das Kapitel „Begleitung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung an Förderschulen“. (Franziska Röseberg / Monika Müller (Hg.): Handbuch Kindertrauer. Die Begleitung von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien. Göttingen 2014).

Foto:
Pfr. Jürgen Dittrich, Vorstandssprecher der Ev. Stiftung Volmarstein richtete ein Grußwort an die Teilnehmenden der Fachtagung.

Defekter Kühlschrank Grund für Alarm in Stiftung Volmarstein

ENKreis150Wetter (Ruhr) – Am Sonntag den 06.10.2013 wurde der Löschzug 2 (Volmarstein/ Grundschöttel), die GSG-Gruppe sowie die Löschgruppe Esborn  zu einem Brandmeldealarm in der Evangelische Stiftung Volmarstein alarmiert. Defekter Kühlschrank Grund für Alarm in Stiftung Volmarstein weiterlesen

Brandmeldeanlage zum Üben

Foto: Ev. Stiftung Volmarstein
Foto: Ev. Stiftung Volmarstein

(10:45 Uhr) Wetter (Ruhr) Die Evangelische Stiftung Volmarstein übergab der Feuerwehr Wetter eine Brandmeldeanlage zu Übungszwecken. Axel Peitz, Brandschutzbeauftragter der Stiftung, baute gemeinsam mit der Herstellerfirma Bosch eine Übungswand mit den aktuellen Brandmeldern, die in der Stiftung verwendet werden.

„Seit Jahren arbeiten wir eng mit der Evangelischen Stiftung Volmarstein zusammen“, betonte Thomas Brandt, Leiter der Feuerwehr Wetter. „In der Stiftung leben Menschen, die besonders hilfsbedürftig und oft nur mit zwei Leuten zu retten sind. Da müssen wir bestmöglich vorbereitet sein.“ Brandmeldeanlage zum Üben weiterlesen

Polizeibericht am Dienstag

(Foto: TV58.de)(11:40 Uhr) DO: Verkehrsunfall – Motorradfahrer schwer verletzt +++ Witten / Einbruch in Einfamilienhaus +++ HA: Nach Ladendiebstahl zahlreiche Beutestücke sichergestellt +++ HA: Verkehrsunfall auf der Wiesenstraße +++ HA: Einbruch in Reisebüro +++ HA: 14-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt +++ HA: Einbrecher nahmen Firmenauto mit +++ Wetter – Brandmeldealarm im Franz-Arndt-Haus +++ Ennepetal – Alarmanlage vertreibt Einbrecher +++ Ennepetal – Versuchter Einbruch in Wohn-Geschäftshaus +++ Gevelsberg – Antrieb für Sektionaltor von Baustelle entwendet +++ Gevelsberg – Einbruch in Firma +++ DO: Spaziergänger finden Schlange im Rahmer Wald +++ Schwelm – Polizei warnt vor Enkeltrickanrufen +++ Gevelsberg – Bei Auffahrunfall leicht verletzt +++ Witten / Stadt und Polizei leben eine lebendige Ordnungs- und Sicherheitspartnerschaft +++ Ehrliche Finderin bringt 500 Euro auf die Polizeiwache Lütgendortmund +++ Schwerte – Trickdiebstahl verhindert +++ DO: Raub in Wohnung – drei Tatverdächtige flüchtig +++ Witten – Radfahrerin mit Hund zusammengestoßen +++ Dortmund-Hörde Verfolgungsfahrt – Polizei nimmt Fahrer fest +++ Mit Drogen erwischt – Bundespolizei nimmt 16-Jährigen vorläufig fest +++ Schwerte – Öffentlichkeitsfahndung nach Diebstahl und Computerbetrug erfolgreich +++  Polizeibericht am Dienstag weiterlesen

Wasser lief aus Wohnung und Brandmeldealarm

Feuerwehr-Rückenschild150(9:20 Uhr) Wetter/Ruhr – Die Löschgruppe Volmarstein wurde, gestern 13.06.2013, um 13:08 Uhr zur Straße „Am Hang“ alarmiert. In einem Mehrfamilienhaus war es aus unbekannten Gründen zu einem Wasseraustritt im ersten Obergeschoss gekommen.  Wasser lief aus Wohnung und Brandmeldealarm weiterlesen

Herzige Hotels in Handarbeit

Foto: Evangelische Stiftung Volmarstein
Foto: Evangelische Stiftung Volmarstein

(15:05 Uhr) Wetter (Ruhr) – Der Kleingartenverein Hattingen-Holthausen ist stolzer Besitzer eines Zwei-Meter hohen Insektenhotels. Die auch optisch wunderschönen Häuschen werden von Mitarbeitern der Werkstatt für behinderte Menschen per Hand hergestellt. Zugegeben: Nicht jeder hat Platz für ein 2×2 Meter großes Insektenhotel. Wer aber Gefallen an der schönen Kleintierunterkunft findet, kann über die Werkstatt der Evangelischen Stiftung Volmarstein auch kleine „Hotels“ in verschiedenen Größen bestellen. „Wir fertigen Wunschgrößen in Wunschfarben“, sagt Produktionsleiter Lars Ahlborn. Herzige Hotels in Handarbeit weiterlesen

“Volmarsteiner Salon”

ENKreis150(21:10 Uhr) Wetter/Volmarstein –  Im Rahmen der Reihe „Volmarsteiner Salon“ der Evangelischen Stiftung Volmarstein (ESV) bieten wir am kommenden Donnerstag, 06.06.2013, einen Abend unter dem Titel  „Leben in zwei Welten? “Volmarsteiner Salon” weiterlesen

Oberlinschule gewinnt Kulturpreis auf Bundesebene

Dornröschen2(17:00 Uhr) Volmarstein – Das Projekt „Dornröschen – Schwerstbehinderte Kinder erleben und gestalten die Ballettmusik von Peter Tschaikowski“ mit Schülern der Oberlinschule in Kooperation mit einer Tanzpädagogin und dem Kindergarten Pusteblume wird am 9. September 2013 in Berlin von der Kulturstiftung der Länder und der Deutschen Bank Stiftung ausgezeichnet. Oberlinschule gewinnt Kulturpreis auf Bundesebene weiterlesen

„Aktionstag gegen den Schmerz“ in der Orthopädischen Klinik Volmarstein

Chefarzt Dr. Axel Scharfstädt bei einer Untersuchung
Chefarzt Dr. Axel Scharfstädt bei einer Untersuchung

(11:40 Uhr) Ärzte der Wirbelsäulenchirurgie und der Psychosomatik referieren – Auch beim zweiten bundesweiten „Aktionstag gegen den Schmerz“ ist die Evangelische Stiftung Volmarstein dabei. Am Dienstag, 4. Juni, von 17.00 bis etwa 19.00 Uhr gibt es Vorträge und Informationen im Konferenzraum der Orthopädischen Klinik Volmarstein, Lothar-Gau-Straße 11. „Rückenschmerzen – was tut mir da eigentlich weh?“ ist der Titel des Vortrags um 17.00 Uhr. Thomas Roin, Oberarzt der Wirbelsäulenchirurgie in der Orthopädischen Klinik Volmarstein, erklärt die Ursachen für Rückenschmerzen. Um 17.30 Uhr erörtert Dr. Axel Scharfstädt, Chefarzt der Wirbelsäulenchirurgie, in seinem Vortrag die Frage: „Aufs Kreuz gelegt – wird zuviel operiert bei Rückenschmerzen?“. Dabei erklärt er die Möglichkeiten der konservativen und operativen Behandlung bei Rückenschmerzen. „Aktionstag gegen den Schmerz“ in der Orthopädischen Klinik Volmarstein weiterlesen

Wetter (Ruhr): Heiß gelaufene Aufzugsbremse sorgt für Feuerwehreinsatz

ENKreis150(20:49 Uhr) Wetter/Ruhr – Heute Mittag um 13:51 Uhr wurde die Feuerwehr Wetter zu einem Brandmeldealarm im „Haus Bethanien“ der evangelischen Stiftung Volmarstein alarmiert. Bei Eintreffen der Kräfte wurde festgestellt, das es zu einer Rauchentwicklung in einem Aufzugsschacht gekommen war. Wetter (Ruhr): Heiß gelaufene Aufzugsbremse sorgt für Feuerwehreinsatz weiterlesen

Hoher Besuch in Volmarstein

ENKreis150(7:40 Uhr) Die Evangelische Stiftung Volmarstein erwartet am Mittwoch, 22. Mai 2013, Besuch aus dem Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales in NRW: Staatssekretär Dr. Wilhelm D. Schäffer besucht das Forschungsinstitut Technologie und Behinderung.  Hoher Besuch in Volmarstein weiterlesen

Einsätze für die Feuerwehr Wetter

ENKreis150(11:09 Uhr) Am 18.05.2013 um 07:40 Uhr wurde der Löschzug Volmarstein / Grundschöttel in die Evangelische Stiftung Volmarstein alarmiert. Dort war es zu einer Auslösung der Brandmeldeanlage gekommen. Einsätze für die Feuerwehr Wetter weiterlesen

„Teste die Maus mit Köpfchen“

Foto: Auf dem Kirchentag in Hamburg / Orthopädische Anstalten Volmarstein
Foto: Auf dem Kirchentag in Hamburg / Orthopädische Anstalten Volmarstein

(Volmarstein / Hamburg) „Teste die Maus mit Köpfchen“ so der Aufruf der Evangelischen Stiftung Volmarstein beim Kirchentag in Hamburg. Die ESV beteiligte sich wieder mit einem Informationsstand und einer Mitmachaktion auf dem „Markt der Möglichkeiten“. Die Aktion, bei der die Besucher ein Computerspiel mit Kopfbewegungen steuern konnten, statt die Maus mit der Hand zu bedienen, fand viel Interesse. Am Laptop konnten Computerspiele gespielt werden – aber nicht in der üblichen Weise. Statt die Maus mit der Hand zu bedienen, musste sie mit dem Kopf gesteuert werden. Die Kopfmaus setzen eigentlich Menschen mit Behinderung ein, die ihre Hände oder Arme nicht nutzen können. „Ich hätte nicht gedacht, dass das so schwer ist“, stöhnte ein junger Besucher. In vielen Gesprächen konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung für das Thema Behinderung sensibilisieren. „Teste die Maus mit Köpfchen“ weiterlesen

Pfarrer Hansen verläßt Berufsbildungswerk

PfarrerhansenVolmarstein – Seit 2009 war Thorsten Christian Hansen Seelsorger im Berufsbildungswerk der Evangelischen Stiftung Volmarstein. Im März wurde er zum neuen Pfarrer der Christuskirche in Grundschöttel gewählt. Zum Abschied von der Evangelischen Stiftung kamen Auszubildende und Lehrer im Berufsbildungswerk zusammen und würdigten Pfarrer Hansens Arbeit in einem lebendigen Gottesdienst. Pfarrer Hansen verläßt Berufsbildungswerk weiterlesen