Schlagwort-Archive: Europe Direct Büro Hagen

Infoveranstaltung „Ins Ausland – wozu?“

cropped-logo201506.pngHagen/Ennepetal. Über Möglichkeiten für Schülerinnen und Schüler, nach der Schule ins Ausland zu gehen, informieren das Reichenbach-Gymnasium Ennepetal und das Europe Direct Büro Hagen am Mittwoch, 19. August, von 10.35 bis 12.35 Uhr in der Aula des Gymnasiums, Peddinghausstraße 17. Insbesondere Eltern und junge Erwachsene sind herzlich dazu eingeladen, sich einen Überblick über verschiedene Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts zu verschaffen. Ergänzt wird der Vortrag durch das Praxisbeispiel der ehemaligen Schülerin Hanna Nieder, die bereits erfolgreich ein Auslandsjahr absolviert hat und somit eine Perspektive für junge Menschen aus erster Hand vorstellen kann. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos

Teller oder Tank: wo sollen unsere Ackerfrüchte landen?

Hagen – Im Rahmen einer Kooperationsveranstaltung mit dem Europe Direct Büro Hagen führt das Fichtegymnasium mit einem Teil der Schüler am Dienstag, 19. Mai, ein Planspiel durch. Im Planspiel wird die Erstellung eines „Grünbuches“ zum Einsatz von Biokraftstoffen in der EU simuliert. Ein Grünbuch ist ein Diskussionspapier zu Vorhaben der Europäischen Kommission, das erstellt wird, um eine öffentliche und wissenschaftliche Diskussion herbeizuführen. Die europäischen Mitgliedstaaten haben vereinbart, den Ausstoß der klimaschädlichen Emissionen bis 2020 zu reduzieren. Zur Reduzierung werden erneuerbare Energien und hier, in diesem Beispiel, Biokraftstoffe eingesetzt. Die möglichen Auswirkungen einer solchen Politik geraten vor allem da in die öffentliche Diskussion, wo die Produktion von Biokraftstoffen in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion treten könnte. Hier geht es um das Spannungsfeld ökologischer und wirtschaftlicher Aspekte und um die möglichen Auswirkungen einer nachhaltigen Energiepolitik in den Entwicklungsländern. Die Schülerinnen und Schüler werden zum Beispiel in die Rollen von EU-Kommission, Agrarlobby, Ökobauernverband, Automobilindustrie und Entwicklungshilfeorganisation schlüpfen, um sich zu diesen Fragen zu äußern und zu versuchen, einen Konsens zu finden. In dem anschließenden öffentlichen Abschnitt des Tages haben alle Interessierten die Gelegenheit, mit Birgit Ladwig-Tils vom Redner Team Europe und den Schülerinnen und Schülern des Fichtegymnasiums die Entwicklung der Europäischen Klima- und Energiepolitik von 14 bis 15.30 Uhr in der Aula des Fichte-Gymnasiums, Goldbergstraße 20, zu hinterfragen und zu diskutieren.

Studienfahrt nach Bremerhaven und Bremen

Hagen – Das Europe Direct Büro Hagen und das Regionalbüro Arbeit und Leben DGB/VHS Berg-Mark laden vom 14. bis 16. Mai 2015 zu einer Studienfahrt nach Bremerhaven und Bremen ein, für die noch einige wenige Plätze frei sind: Seit jeher sind Menschen unterwegs und verlassen ihr Land, um in einem anderen zu leben. Die Ursachen und Folgen für und von Migration sind sehr unterschiedlich. Kaum ein Mensch verlässt seine Heimat ohne Grund und in der Regel auch mit vielen Schwierigkeiten: Familie und Freunde werden zurückgelassen und die neue „Heimat“ muss sich emotional erst entwickeln. Der Prozess der Integration zwischen den Migrantinnen und Migranten und der Aufnahmegesellschaft hat viele Aspekte. Diesem Prozess sind die Teilnehmer dieses dreitägigen Studienseminars nach Bremerhaven und Bremen auf der Spur.  In den politischen Leitlinien des Präsidenten der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, nimmt der Weg zu einer gemeinsamen EU-Migrations- und Asylpolitik eine große Rolle ein. Die weitergehende „EU–Harmonisierung“ der Einwanderungs- und Asylpolitik hat zum Ziel, die illegale Migration zu bekämpfen, legale Migration zu erleichtern und die Migrations- und Entwicklungspolitik miteinander zu verknüpfen. Die Teilnehmer werden erfahren, welche Maßnahmen dazu ergriffen werden. Es ist angedacht, im Europa-Punkt Bremen einen Erfahrungsaustausch mit dem Europabeauftragten der Stadt Bremen und dem Integrationsrat der Stadt zu ermöglichen sowie bei einer Stadtführung die historischen und aktuellen Migrationsorte in Bremen zu kennenzulernen.
Vorab wird zur Einstimmung in das Thema in Bremerhaven das Auswandererhaus besuchen und die Geschichte der Migration aus Europa nach Amerika im 19. Jahrhundert erfahren. Mit dem Verein Integration durch Kunst e.V. wird ein Projekt der Integrationsarbeit und abends das Theaterstück „Du bist etwas Besonderes“ besucht. Die Teilnehmer können im Anschluss mit den Akteurinnen und Akteuren sprechen und diskutieren.
Die Leitung der Fahrt liegt bei Jan Sudhoff (Arbeit und Leben DGB/VHS) und Sabine Krink (Europe Direct Hagen). Dieses Studienseminar ist als Bildungsurlaub nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz NRW wahrnehmbar. Abfahrtsorte sind Wuppertal und Hagen.
Der Seminarpreis beträgt 245 € (im Doppelzimmer) pro Person, der Einzelzimmerzuschlag beträgt 48 €, die Mindest-Teilnehmerzahl liegt bei 30 Personen.
Weitere Informationen und Anmeldungen beim Regionalbüro Arbeit und Leben DGB/VHS Berg-Mark, Robertstraße 5a, 42107 Wuppertal; Telefon 0202/303502 oder per Mail unter berg-mark@aulnrw.de.

Nach der Schule – was dann ?

Hagen – Das Europe Direct Büro Hagen und das Fichtegymnasium laden insbesondere Eltern und junge Erwachsene zu der Kooperationsveranstaltung „Nach der Schule – was dann?“ am Montag, 3. Februar, von 12 bis 14 Uhr in die Aula des Fichtegymnasiums, Goldbergstraße 20, ein. Nach der Schule – was dann ? weiterlesen

Der eBusiness-Lotse Südwestfalen-Hagen informiert

Hagen – Fachtagung in der FernUniversität: Nachwuchskräfte qualifizieren – Das neue EU-Förderprogramm „erasmus+“ und digitale Medien im Praxistest.
Wie können junge Nachwuchskräfte gewonnen und für die Anforderungen der europäischen Wissensregion qualifiziert werden? Welche Fördermöglichkeiten gibt es mit dem neuen Programm erasmus+, das am 1. Januar 2014 startet? Welche Chancen bieten digitale Medien für Wissensmanagement und Lernen in Ausbildung und Unterricht? Am 15. Januar widmet sich die Fachtagung „wissensoffensive edunet 2014“ an der FernUniversität Hagen dem Thema Wissensmanagement und Lernen in Beruf und Schule. Der eBusiness-Lotse Südwestfalen-Hagen informiert weiterlesen

Europafest in Haspe für Jung und Alt

(13:20) Die Open-Air-Abschlussveranstaltung der Hagener Europawochen musste aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse am 26. Mai kurzfristig auf Samstag, 29. Juni, verschoben werden. Den Organisatoren rund um das Europe Direct Büro Hagen ist es gelungen, fast alle Mitveranstalter auf den neuen Termin zu verständigen, sodass das umfangreiche und vielseitige Programm mit anschließender Preisverteilung wie gewohnt von 14 bis 18 Uhr unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeister Dietmar Thieser im Kinder- und Jugendpark Haspe, Talstraße 32-40, stattfinden kann. Europafest in Haspe für Jung und Alt weiterlesen

Planspiel am Fichte-Gymnasium

(Hagen/Westf.) Ein Planspiel zum Thema „Biokraftstoffe“ führen Lehrer und Schüler des Fichte-Gymnasiums im Rahmen einer Kooperationsveranstaltung mit dem Europe Direct Büro Hagen durch. Planspiel am Fichte-Gymnasium weiterlesen