Schlagwort-Archive: DLRG

Hattingen: Person im Wasser verunglückt

Hattingen –  Am Pfingstmontag wurde die Hattinger Feuerwehr gegen 17:20 Uhr zu
einem Wasserrettungseinsatz an der Ruhr zwischen dem Campingplatz
Tippelstraße und „Zum Deutschen“ alarmiert.
Angehörige berichteten, dass eine männliche Person in die Ruhr
gestiegen ist und nicht wieder aufgetaucht ist. Da somit Gewissheit
bestand, dass der Mann noch im Wasser war, wurde ein Großaufgebot an Einsatzmitteln und -kräften eingesetzt, … Hattingen: Person im Wasser verunglückt weiterlesen

Werbeanzeigen

Wetter feiert wieder am See

Foto: Stadt Wetter
Foto: Stadt Wetter

(22:00 Uhr) Wetter an der Ruhr – Das Seefest wird erwachsen: Am See spielt die Musik, und das bereits zum 18. Mal. Am Samstag, 13. Juli, und Sonntag, 14. Juli, hat das bewährte und beliebte Festivalareal zwischen Parkplatz, neu gestaltetem Seeplatz und Naturbad-Gelände wieder einmal all das zu bieten, was ein Stadtfest von Bürgern für Bürger ausmacht: Musik und Kultur auf zwei Bühnen, Aussteller sowie zahlreiche Gastronomen, die zu einem gemütlichen Bummel über die Seefest-Meile einladen. Wetter feiert wieder am See weiterlesen

DLRG: Beim Baden kühlen Kopf bewahren

(14:40 Uhr) Die Meteorologen haben für dieses Wochenende viel Sonne und warmes Wetter vorhergesagt. Millionen Menschen werden dann auf der Suche nach Abkühlung an die Strände, die Badestellen an Binnengewässern und in die Schwimmbäder strömen. „Sonnenschein hat viele positive Wirkungen auf den menschlichen Körper. Er erzeugt  Wohlbefinden und sorgt für gute Stimmung. Zuviel davon kann aber ins Gegenteil umschlagen, Leichtsinn und Selbstüberschätzung können im Wasser fatale Folgen haben und lebensgefährlich sein“, sagt Dr. Klaus Wilkens, Präsident der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). DLRG: Beim Baden kühlen Kopf bewahren weiterlesen

DLRG sucht Deutschlands beste Wasserretter

icon20136006002.png(9:40 Uhr) Auftakt der nationalen Rettungssportserie am Halterner Stausee – In dieser Jahreszeit sieht man an vielen Seen und an der Nord- und Ostsee Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer der DLRG, die Freizeit für alle am Wasser sicherer machen. Ihr Auftrag ist Leben retten. Aus dem Training für den Ernstfall hat sich eine eigene Sportart entwickelt. Der Rettungssport.  Neben dem typischen Brandungsschwimmen vergleichen sich die Sportler unter Zuhilfenahme von verschiedenen Rettungsgeräten wie dem Rescue Bord oder dem Surf Ski. DLRG sucht Deutschlands beste Wasserretter weiterlesen

Hochwassereinsatz: Immer weitere Einheiten aus EN in Marsch gesetzt

IMG-20130607-00137
Foto: Feuerwehr EN

(15:46 Uhr) EN-Kreis – Immer weitere Einheiten aus dem EN-Kreis wurden am frühen Freitagmorgen in Marsch versetzt. Um 0:20 Uhr wurden die DLRG Einheiten Wetter, Herdecke und Hattingen Süd mit 13 Kräften nach Magdeburg entsendet. Hochwassereinsatz: Immer weitere Einheiten aus EN in Marsch gesetzt weiterlesen

EN-Kreis: Weitere Einheiten im Hochwassereinsatz

ENKreis150(13:31 Uhr) EN-Kreis – Immer weitere Einheiten des Katastrophenschutzes werden in Marsch versetzt. Um 0:20 Uhr wurden die DLRG Einheiten Wetter, Herdecke und Hattingen Süd mit 13 Kräften nach Magdeburg entsendet. EN-Kreis: Weitere Einheiten im Hochwassereinsatz weiterlesen

Der Polizeibericht am Dienstag

bild0001+++ Drei auf einen Streich – zwei Wohnungseinbrecher und einen Räuber auf einen Schlag gefasst +++ Säugling im Krankenhaus abgegeben +++ Wetter – Trächtige Ricke verendet +++ Dumm gelaufen – Neues Türschloss brachte 28-Jährigen in die Justizvollzugsanstalt +++ HA: Brennende Müllsäcke beschädigen Hauswand und PKW +++ HA: Einbruch in Friseurgeschäft +++ HA: Profis am Werk +++ HA: Randalierer auf dem Schulhof +++ HA: Motorraddiebstahl +++ HA: Hoher Schaden bei Zusammenstoß in Haspe +++ HA: Motorradfahrer übersehen +++ Witten: Hilfeschreie an der Nachtigallbrücke – Suchaktion an der Ruhr bislang erfolglos +++ Ennepetal – Von der Fahrbahn abgekommen +++ Gevelsberg – Raub in Reihenhaus +++  Der Polizeibericht am Dienstag weiterlesen

Vier Einsätze für die Herdecker Feuerwehr am Wochenende

Foto: Davin Schröder, Feuerwehr
Foto: Davin Schröder, Feuerwehr

Die Herdecker Feuerwehr hatte am Wochenende eine Menge zu tun und rückte zu mehreren Einsätzen aus:
Eine „Brandnachschau“ wurde am Freitag um 18:15 Uhr aus der Zeppelinstraße gemeldet. Dort hatte eine Bewohnerin Rauch in der Garage wahrgenommen. Sie hatte den Verdacht, dass es dort brennen könnte. Richtigerweise alarmierte sie die Feuerwehr über den Notruf 112. Die Wehr rückte mit einem Löschzug an und kontrollierte mit einer Wärmebildkamera das Gebäude sowie die Garage. Offenbar hatte ein Zentralstaubsauger in der Garage kurz geschmort. Die Anlage wurde außer Betrieb genommen.
Eine hilflose Person hinter einer Wohnungstür wurde am Samstag um 12:34 Uhr aus der Lilienthalstraße gemeldet. Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt rückten aus. Die Bewohnerin konnte die Tür jedoch eigenständig öffnen. Somit war kein Eingreifen der Feuerwehr mehr erforderlich. Vier Einsätze für die Herdecker Feuerwehr am Wochenende weiterlesen